Rubrik auswählen
 Sigmaringen
Merkliste (0)

Feuerwehreinsätze in Sigmaringen

Seite 1 von 1
  • KFV Sigmaringen: Senioren der Feuerwehren des Landkreises treffen sich in Hohentengen

    Begrüßung durch Kreisobmann Edi Hahn

    Hohentengen (ots) - Zweimal musste es pandemiebedingt ausfallen, jetzt konnte es endlich wieder stattfinden: das traditionelle Kreisseniorentreffen. Dass es gefehlt hatte war nicht zuletzt am regen Austausch zwischen den Kameraden der Altersabteilungen zu spüren und zu sehen. Die Feuerwehr Hohentengen, unter ihrem neuen Kommandanten Marco Lutz, hatte die Göge-Halle vorbereitet und sorgte für eine hervorragend organisierte Bewirtung. Das Jugendorchester des Musikvereins Göge eröffnete die Veranstaltung musikalisch. Kreisobmann Edi Hahn konnte an diesem Samstagnachmittag zahlreiche Gäste aus den Nachbarkreisverbänden begrüßen. Von der politischen Seite war neben Bürgermeister Peter Rainer auch der Landtagsabgeordnete Klaus Burger gekommen. Zusammen mit Landesnotfallseelsorger Pfarrer Edwin Müller gedachten die Anwesenden der verstorbenen Kameradinnen und Kameraden, musikalisch umrahmt vom Jugendorchester. In seinem Grußwort stellte Bürgermeister Rainer seine Gemeinde vor. Besonders hob er den Zusammenhalt der Bevölkerung der Göge hervor, der auf einer jahrhundertealten Struktur heraus nicht erst nach der Kreisreform in den 1970er Jahren entstehen musste. MdL Burger dankte in seinem Grußwort für den wertvollen Dienst den die ehemaligen aktiven Mitglieder geleistet hatten und hob auch die Bedeutung der seelischen Betreuung nach belastenden Einsätzen durch die Notfallseelsorge hervor. Das musikalische Nachmittagsprogramm gestalteten das Duo Hermann und Hermann mit Musikstücken zum Mitsingen und die vier Zuckerschnuten aus Ursendorf mit humorvoll getexteten Hits. Der Kreisfeuerwehrverband Sigmaringen sagt allen Akteuren danke und ganz besonders an die Feuerwehr Hohentengen! Rückfragen bitte an: Kreisfeuerwehrverband Sigmaringen Roland Baumhauer E-Mail: Roland.baumhauer@kfv-sigmaringen.de https://www.kfv-sigmaringen.de/

    Original-Content von: Kreisfeuerwehrverband Sigmaringen
  • KFV Sigmaringen: Brennendes Müllfahrzeug erfordert längeren Einsatz der Feuerwehren Veringenstadt, Sigmaringen, Jungnau und der Truppenübungsplatzfeuerwehr Heuberg

    Wasserabgabe über die Drehleiter

    Veringendorf / Veringenstadt (ots) - Der Fahrer eines Müllfahrzeuges machte auf einem Rastplatz Pause, als er einen Brand im inneren des Müllfahrzeuges erkannte. Durch die schnelle Brandausbreitung innerhalb des Fahrzeuges wurde gleich die Elektrik und Hydraulik betroffen, so dass ein zerstörungsfreies öffnen des Behälters nicht mehr möglich war. Aufgrund der schlechten Löschwasserversorgung war die Feuerwehr Veringenstadt, die Feuerwehr Sigmaringen und Jungnau, sowie ein Waldbrandfahrzeug der Truppenübungsplatzfeuerwehr Heuberg vor Ort. Über die Sigmaringer Drehleiter wurde das Fahrzeug mit Wasser und einem einem Sonderlöschmittelzusatz geflutet, um den Brand im geschlossenen inneren des Müllfahrzeuges in den Griff zu bekommen. Um eine Ausbreitung von kontaminiertem Löschwasser zu verhindern wurde parallel eine Löschwasserrückhaltung um das Fahrzeug aufgebaut. Nun wartet man auf ein Saugfahrzeug, welches das Löschwasser aus dem Müllfahrzeug absaugt. Neben dem Rettungsdienst und der Polizei war das Umweltamt und der sich im Dienst befindliche Kreisbrandmeister vor Ort. Insgesamt waren über 50 Einsatzkräfte bei der Abarbeitung des Einsatzes beschäftigt. Rückfragen bitte an: Kreisfeuerwehrverband Sigmaringen Joachim Pfänder E-Mail: joachim.pfaender@kfv-sigmaringen.de https://www.kfv-sigmaringen.de/

    Original-Content von: Kreisfeuerwehrverband Sigmaringen
  • KFV Sigmaringen: Herbertingen - Vollbrand eines Schuppens im Ortskern

    Brandobjekt beim Eintreffen

    Sigmaringen (ots) - Am 30.04.2022 kam es um die Mittagszeit bei Schweißarbeiten zu einem Brand, der sich rasch zum Vollbrand entwickelte und Nachbargebäude massiv bedrohte. Um 12.13 Uhr wurden die Feuerwehren aus Herbertingen und Bad Saulgau dazu alarmiert. Beim Eintreffen stand der Dachstuhl des Schuppens bereits im Vollbrand und drohte auf das angrenzende Gebäude überzugreifen. Zwei verletzte Personen wurden zur weiteren Versorgung dem Rettungsdienst übergeben und die Brandbekämpfung eingeleitet. Im Dachstuhl des angrenzenden Wohngebäudes hatten sich durch die Hitzeeinwirkung bereits Glutnester gebildet. Im Verlauf des Einsatzes wurde eine zweite Drehleiter von der FF Mengen angefordert, die Löschwasserversorgung wurde aus dem Hydrantennetz und aus dem Krähbach sichergestellt. Die Feuerwehren waren mit 112 Einsatzkräften, davon 3 Notfallseelsorgern, und 23 Fahrzeugen im Einsatz. Des Weiteren waren Polizei und Rettungsdienst mit sieben Einsatzkräften und 5 Fahrzeugen im Einsatz. Die Bevölkerung wurde über die Warnapp NINA aufgefordert, Fenster und Türen wegen der Rauchentwicklung zu schließen. Die Warnung wurde inzwischen wieder aufgehoben. Die Feuerwehr ist noch zu Nachlöscharbeiten und Sicherungsmaßnahmen am einsturzgefährdeten Gebäude im Einsatz. Rückfragen bitte an: Kreisfeuerwehrverband Sigmaringen Roland Baumhauer E-Mail: Roland.baumhauer@kfv-sigmaringen.de https://www.kfv-sigmaringen.de/

    Original-Content von: Kreisfeuerwehrverband Sigmaringen
Seite 1 von 1

Sigmaringen

Gemeinde in Kreis Sigmaringen

  • Einwohner: 16.252
  • Fläche: 92.85 km²
  • Postleitzahl: 72488
  • Kennzeichen: SIG
  • Vorwahlen: 07570, 07577, 07573, 07571
  • Höhe ü. NN: 580 m
  • Information: Stadtplan Sigmaringen

Das aktuelle Wetter in Sigmaringen

Aktuell
13°
Temperatur
9°/22°
Regenwahrsch.
2%

Weitere beliebte Themen in Sigmaringen