Rubrik auswählen
 Stadthagen
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Nienburg: Verwirrte Person löst Polizeieinsatz aus

Nienburg (ots) -

(Haa) Am Montag, den 13.09.2021, kam es gegen 20:15 Uhr zu einem Polizeieinsatz im Kreisverkehr der Celler Straße/Verdener Landstraße. Bei der Regionalen Leitstelle von Polizei und Feuerwehr waren mehrere Notrufe von Verkehrsteilnehmern und Passanten eingegangen, die von einer dort auf der Fahrbahn laut herumschreienden und offensichtlich in einer hilflosen Lage befindlichen männlichen Person berichteten.

Nachdem die erste Funkstreifenwagenbesatzung der Nienburger Polizei an der Einsatzörtlichkeit eingetroffen war, lief der Mann stadtauswärts auf der Fahrbahn davon. Die Polizeibeamten konnten ihn fußläufig in Höhe Nordertor einholen. Immer noch auf der Fahrbahn stehend, ließ der 34-jährige Nienburger die Polizisten nicht weiter an sich heran. Er war extrem aggressiv und drohte sogar mit Schlägen in Richtung der Einsatzkräfte. Da er weiterhin nicht von der Fahrbahn heruntertrat und dadurch sich und andere Verkehrsteilnehmer gefährdete, entschlossen sich die Polizisten dazu, den 34-Jährigen in Gewahrsam zu nehmen. Der Nienburger versuchte, sich dieser Maßnahme durch eine weitere Flucht zu entziehen. Nur unter großer Kraftanstrengung und der Unterstützung durch eine zusätzliche Streifenwagenbesatzung gelang es den Polizeibeamten, den Mann am Boden zu fixieren und ihn in den Polizeiwagen zu verbringen. Der Nienburger verhielt sich weiterhin extrem aggressiv und ließ sich auch nicht durch seine am Einsatzort erschienene Schwester beruhigen. Aus diesem Grund sollte er zur Polizeidienststelle transportiert werden. Während der Fahrt gelang es ihm einer 22-jährigen Polizeikommissarin seitlich gegen den Kopf zu treten.

Mithilfe weiterer Einsatzkräfte konnte die Situation im Sichtbereich von Verkehrsteilnehmern unter Kontrolle gebracht und der Mann weiter transportiert werden. Da der Verdacht bestand, dass er Alkohol und Drogen konsumiert hatte, wurde er in ein Nienburger Krankenhaus gefahren.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Verden wurden dem Mann im Krankenhaus zwei Blutproben entnommen. Außerdem wurde gegen ihn ein Strafverfahren wegen des tätlichen Angriffs auf Polizeibeamte eingeleitet. Er verblieb die Nacht über zur weiteren Beobachtung im Krankenhaus.

Die Polizeibeamtin wurde leicht verletzt, ist aber weiterhin dienstfähig.

Rückfragen bitte an:

Julia Haase Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg Presse-und Öffentlichkeitsarbeit Amalie-Thomas-Platz 1 31582 NIENBURG

Telefon: 05021 9778-204 Fax2mail: +49 511 9695636008

, übermittelt durch news aktuell

Original-Content von: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg

Weitere beliebte Themen in Stadthagen