Rubrik auswählen
 Steyerberg
Merkliste (0)

Polizeimeldungen aus Steyerberg

Hier gibt es aktuell keine Neuigkeiten, daher siehst du alle Meldungen aus dem Umkreis.
Seite 1 von 10
  • Eigentümer eines hochwertigen Fahrrades gesucht

    Foto des Mountainbikes

    Uchte (OT Höfen) (ots) - Gegen 06:55 Uhr des 26.05.2022 wurde dem Polizeikommissariat Stolzenau ein herrenloses Fahrrad an der Bundesstraße 61 in 31600 Uchte (OT Höfen gemeldet. Das Fahrrad, ein hochwertiges Mountainbike des Hersteller Ghost, Typ Fox ASX 7500 in schwarz wurde durch die Einsatzbeamten der Polizei zur Eigentumssicherung sichergestellt. Hinweise auf eine Straftat mit dem Bezug auf das Rad liegen momentan nicht vor. Der Eigentümer des Mountainbikes wird gebeten sich in der Polizeidienststelle Stolzenau bzw. Uchte zu melden. Als Eigentumshinweis sollte eine Rechnung mit der Rahmennummer ausreichen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg Polizeikommissariat Stolzenau Sandbrink 2 31592 Stolzenau Telefon: 05761/92060 E-Mail: pressestelle@pi-nbg.polizei.niedersachsen.de http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_nienburg_schaumburg /

    Original-Content von: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg
  • Nienburg: Unfallflucht auf dem Rewe-Parkplatz - Polizei sucht nach Unfallzeugen

    Nienburg (ots) - (Haa) Am Mittwochabend (25.05.2022) ereignete sich auf dem Kundenparkplatz des Rewe in der Hannoverschen Straße 154, zwischen 19:25 Uhr und 19:35 Uhr, eine Verkehrsunfallflucht. Die 20-jährige Besitzerin eines schwarzen BMW 1er hatte ihr Fahrzeug auf dem Parkplatz abgestellt und war für knapp 10 Minuten in dem Supermarkt einkaufen gegangen. Als sie dann wieder zu ihrem Pkw kam, wiesen ihr linker Außenspiegel, die Fahrertür und der Türgriff frische Unfallschäden auf. Die aufnehmende Funkstreifenwagenbesatzung der Nienburger Polizei schätzte den entstandenen Sachschaden auf 2.000 EUR. Besonders ärgerlich für die junge Frau - sie feierte an diesem Tag ihren 20. Geburtstag. Die Polizei in Nienburg sucht jetzt nach Zeugen, die den Verkehrsunfall beobachtet haben und Angaben zum flüchtigen Verursacher machen können. Hinweise werden unter 05021/9778 0 entgegengenommen. Rückfragen bitte an: Julia Haase Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg Presse-und Öffentlichkeitsarbeit Amalie-Thomas-Platz 1 31582 NIENBURG Telefon: 05021 9778-204 Fax2mail: +49 511 9695636008

    Original-Content von: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg
  • Meerbeck: Betrunken mit dem Pedelec unterwegs - 62-Jährige kollidiert mit Pkw

    Nienburg (ots) - (Haa) Am gestrigen Donnerstag (26.05.2022) war eine 62-jährige Frau aus Stadthagen gegen 18:00 Uhr mit ihrem Pedelec auf der Bornstraße in Meerbeck unterwegs. Zu diesem Zeitpunkt fuhr ihr ein 30-jähriger Mann aus Obernkirchen in seiner Mercedes Benz A-Klasse entgegen. Als der Obernkirchner mit seinen Wagen verkehrsbedingt halten musste, verlor die Stadthägerin plötzlich die Kontrolle über ihr Fahrrad und stieß mit dem Pkw zusammen. Glücklicherweise blieb die Frau dabei unverletzt. Lediglich am Pkw entstand ein leichter Sachschaden. Bei der anschließenden Unfallaufnahme bemerkten die Polizeibeamten bei der 62-Jährigen einen auffälligen Alkoholgeruch. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,8 Promille. Die Polizisten leiteten ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs gegen die Frau ein. Außerdem musste sie die Beamten für die Entnahme einer Blutprobe in die Dienststelle nach Stadthagen begleiten. Rückfragen bitte an: Julia Haase Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg Presse-und Öffentlichkeitsarbeit Amalie-Thomas-Platz 1 31582 NIENBURG Telefon: 05021 9778-204 Fax2mail: +49 511 9695636008

    Original-Content von: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg
  • Straßenverkehrsgefährdung auf der Bundesstraße 61 zwischen Kirchdorf und Uchte - Zeugenaufruf

    Nienburg (ots) - Diepholz - Am Donnerstag gegen 13.45 Uhr soll es auf der B61 zwischen Kirchdorf und Uchte zu einer Gefährdung des Straßenverkehrs, im Zusammenhang mit einem Überholvorgang, gekommen sein. Ein schwarzer Audi SUV mit Diepholzer Kennzeichen, sowie ein schwarzer Audi A4, mit Schaumburger Kennzeichen, sollen die B61 in Richtung Minden befahren haben. Der Audi A4 setzte trotz Gegenverkehrs zum Überholen an. Dadurch musste der entgegenkommende PKW stark abbremsen und auf den Grünstreifen ausweichen, damit es nicht zum Zusammenstoß kommt. Zu dem entgegenkommenden PKW liegen bislang keine Erkenntnisse vor. Die Polizei Sulingen bittet Zeugen, insbesondere den gefährdete Pkw-Fahrer aus dem Gegenverkehr, sich unter Tel. 04271/9490 zu melden. Rückfragen bitte an: i.A. Julia Haase, Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg für Polizeiinspektion Diepholz Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Thomas Gissing Telefon: 05441 / 971-0 (Durchwahl -104) Mobil: 0152/09480104 www.pi-dh.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg
  • Termin für Fahrradkodierungen bei der Polizei Rinteln

    Rinteln (ots) - (me) Am Dienstag, 12.07.2022, besteht die Möglichkeit, bei der Polizei Rinteln sein Fahrrad kodieren zu lassen. Terminanfragen hierzu bitte unter 05751 / 9545-0. POK Michael Elbing, PK Rinteln, Hasphurtweg 3, 31737 Rinteln. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg Polizeikommissariat Rinteln Pressestelle Hasphurtweg 3 31737 Rinteln Telefon: 05751/95450 E-Mail: pressestelle@pi-nbg.polizei.niedersachsen.de http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_nienburg_schaumburg /

    Original-Content von: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg
  • Veranstaltung "Fit mit dem E-Bike/Pedelec"

    FlyerPedelec_S1

    Rinteln (ots) - (me) Am Mittwoch, 29.06.2022, bietet die Polizei Rinteln eine Veranstaltung für interessierte Pedelec-FahrerInnen an. Es geht um den sicheren Umgang mit einem E-Bike/Pedelec. Die Veranstaltung findet auf dem Gelände der Feuerwehr in Rinteln statt. Bei Interesse kann man sich über die Polizei in Rinteln - Telefon: 05751 / 9545-0 - anmelden. Die Veranstaltung beginnt um 08:00 Uhr und dauert ca. 4 Stunden. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Es wird ein Kostenbeitrag von 10 Euro erhoben. Bitte zu der Veranstaltung einen Fahrradhelm und das eigene Pedelec mitbringen. POK Michael Elbing (Kontaktbeamter), PK Rinteln, Hasphurtweg 3, 31737 Rinteln. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg Polizeikommissariat Rinteln Pressestelle Hasphurtweg 3 31737 Rinteln Telefon: 05751/95450 E-Mail: pressestelle@pi-nbg.polizei.niedersachsen.de http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_nienburg_schaumburg /

    Original-Content von: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg
  • Landkreise Nienburg und Schaumburg - Polizei zieht Bilanz nach Himmelfahrtseinsatz

    Nienburg (ots) - (KEM) Anlässlich des Himmelfahrtstags am heutigen 26.05.2022 war die Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg mit zahlreichen Einsatzkräften in den Landkreisen Nienburg und Schaumburg zu Land und auf der Weser präsent. Mehrere hundert Personen unterschiedlichsten Alters besuchten öffentliche Veranstaltungen oder zogen, dem wechselhaften Wetter trotzend, zu Fuß oder auf Fahrrädern durch die beiden Landkreise und feierten den "Vatertag". Der Großteil feierte friedlich, vereinzelt kam es jedoch auch zu Sachbeschädigungen, Beleidigungen, körperlichen Auseinandersetzungen sowie auch aggressiven Verhaltens gegenüber den einschreitenden Polizeibeamten. Insbesondere in Bad Hiddenserborn mussten die Einsatzkräfte für Ordnung sorgen. Auch die Nienburger Wasserschutzpolizei war auf der Weser zwischen Achim und Hameln im Einsatz und kontrollierte insbesondere die Fahrtüchtigkeit der Boots- und Schiffsführenden. Sie leiteten mehrere Verfahren wegen Trunkenheit am Steuer ein. Landkreis Nienburg Im Landkreis Nienburg fanden mehrere gut besuchte öffentliche Veranstaltungen statt, auch kamen zahlreiche, vorrangig junge Menschen am See "Die Rolle" zusammen. Die Feiernden im Landkreis Nienburg genossen ausgelassen aber friedlich den Tag. Veranstaltungen in Hoya und Stolzenau dauern momentan noch an. Landkreis Schaumburg Anders sah es im Landkreis Schaumburg, speziell im Raum Stadthagen aus. Am Mittellandkanal in Bad Hiddenserborn kamen in der Spitze ca. 1.600 Personen zusammen. Dabei kam es neben medizinischen Notfällen durch Alkoholvergiftungen, die direkt durch anwesende Rettungskräfte behandelt werden konnten, auch vereinzelt zu körperlichen Auseinandersetzungen und Beleidigungen. Auch Polizeibeamte wurden körperlich angegriffen und beleidigt. Als Polizisten die Personalien eines jungen Mannes feststellen wollten, wurden sie unmittelbar von diesem beleidigt. Zudem leistete er mehrfach Widerstand, woraufhin er unter Zwangsanwendung in Gewahrsam genommen wurde. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Die Polizei sprach zudem mehrere Platzverweise aus, führte Gefährderansprachen durch und leitete mehrere Strafverfahren wegen Körperverletzung, Beleidung und Sachbeschädigung ein. In Rinteln beschädigte eine bislang unbekannte Person ein Verkehrszeichen im Bereich Wennenkamp. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Rinteln unter 05751/95450 entgegen. In Bad Nenndorf wurden aus einer Personengruppe heraus mehrere Baustellenbarken an der Baustelle Ohndorf in Rtg. Hohnhorst umgeworfen. Die Polizei stellte die Personalien der Verursacher fest. In Bückeburg kam es zu keinen besonderen Vorkommnissen. Rückfragen bitte an: Andrea Kempin Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Amalie-Thomas-Platz 1 31582 NIENBURG Telefon: 05021 9778-104 Fax2mail: +49 511 9695636008

    Original-Content von: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg
  • Sachbeschädigung an Pkw

    Auetal (ots) - (ne) In Rehren A/O wurde am Mittwoch, 25.05.2022 in der Zeit von 16:00 Uhr bis 19:00 Uhr, ein auf einem frei zugänglichen Betriebsgelände an der Rehrener Straße geparkter schwarzer Pkw Mercedes-Benz durch bisher unbekannte Personen am Glasdach beschädigt. Der Schaden wird auf ca. 500,00 Euro geschätzt. Hinweise bitte an die Polizei Rehren unter Tel.: 05752/929090 oder die Polizei Rinteln unter Tel.: 05751/95450. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg Polizeikommissariat Rinteln Pressestelle Hasphurtweg 3 31737 Rinteln Telefon: 05751/95450 E-Mail: pressestelle@pi-nbg.polizei.niedersachsen.de http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_nienburg_schaumburg /

    Original-Content von: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg
  • Versuchter Wohnungseinbruchdiebstahl

    Rinteln (ots) - (ne) In der Zeit von Montag, 23.05.2022, 22:00 Uhr bis Mittwoch, 25.05.2022, 00:00 Uhr, versuchten bisher unbekannte Täter in ein Wohnhaus in der Bachstraße in Steinbergen zu gelangen. Sie scheiterten aber an der massiven Bauweise des Hauses, so dass es bei einem Versuch blieb. Es entstand trotzdem ein Schaden in Höhe von etwa 1000,00 Euro. Hinweise zu diesem Einbruchversuch nimmt die Polizei Rinteln unter Tel. 05751/95450 entgegen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg Polizeikommissariat Rinteln Pressestelle Hasphurtweg 3 31737 Rinteln Telefon: 05751/95450 E-Mail: pressestelle@pi-nbg.polizei.niedersachsen.de http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_nienburg_schaumburg /

    Original-Content von: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg
  • Nienburg - Unbekannte betreten stillliegende Sportboote - Zeugenaufruf

    Nienburg (ots) - (KEM) Vermutlich in der Zeit von Montag, ca. 16.30 Uhr, bis Dienstag, ca. 18.30 Uhr verschafften sich Unbekannte Zutritt zu mehreren am Sportboothafen Nienburg liegenden Sportbooten und durchsuchten diese nach Wertgegenständen. Die Wasserschutzpolizei hat mehrere Strafverfahren eingeleitet und bittet um Zeugenhinweise. Nach aktuellen Erkenntnissen der Wasserschutzpolizei überwandten die Unbekannten zwei Tore der Bootstege am Sportboothafen und betraten anschließend sieben anliegende Sportboote, um diese nach möglichen Wertgegenständen zu durchsuchen. Dabei wurden teilweise auch Interieurteile sowie Planen der Boote beschädigt. Ob die Täter Diebesgut erlangt haben, ist Gegenstand polizeilicher Ermittlungen. Die Täter verursachten einen Schaden im niedrigen vierstelligen Bereich. Wer hat im o.g. Zeitraum verdächtige Personen am Sportboothafen beobachtet? Hinweise nimmt die Wasserschutzpolizei unter 05021/922930 entgegen. Rückfragen bitte an: Andrea Kempin Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Amalie-Thomas-Platz 1 31582 NIENBURG Telefon: 05021 9778-104 Fax2mail: +49 511 9695636008

    Original-Content von: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg
  • Hagenburg - Zeugenaufruf: Polizei veröffentlicht Fotos von Unrat im Wald

    .

    Nienburg (ots) - (KEM) In den vergangenen Monaten entsorgten Unbekannte wiederkehrend gemischten Unrat in Form von Sperrmüll, Sperrschrott als auch Autoreifen in größeren Mengen im Hagenburger Wald südlich der B441 sowie im Schaumburger Wald Richtung Hagenburg. Die Polizeistation Hagenburg ermittelt wegen illegaler Abfallentsorgung und veröffentlicht nun Fotos, die den Unrat abbilden. Nach bisherigen polizeilichen Erkenntnissen könnte es neben der Möglichkeit, dass sich Eigentümer selbst auf illegalem Weg ihres Unrates entledigen, auch sein, dass ein Entrümpelungsunternehmen die Gegenstände abgeladen hat. Wer erkennt sein Eigentum oder kann Hinweise zum Eigentümer geben? Hinweise nimmt die Polizeistation Hagenburg unter (05033) 980130 entgegen. Rückfragen bitte an: Andrea Kempin Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Amalie-Thomas-Platz 1 31582 NIENBURG Telefon: 05021 9778-104 Fax2mail: +49 511 9695636008

    Original-Content von: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg
  • Vandalismus am Spielplatz am Sportplatz in Steyerberg

    Steyerberg (ots) - Steyerberg (ZIE) In der Zeit vom 20. -22. Mai 2022 wurde der Spielplatz an der Steyerberger Sportallee, nördlich des Sportplatzes, von unbekannten Tätern aufgesucht. Diese beschädigten dort mehrere Spielgeräte und hinterließen Farbschmierereien. Das Sportplatzgelände war in der jüngeren Vergangenheit mehrfach Objekt solcher Beschädigungen geworden. Die Polizei Stolzenau hat ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung eingeleitet und bittet mögliche Zeugen, die Hinweise auf die Täter geben können, sich mit der Polizei Stolzenau in Verbindung zu setzen. Die Schadenshöhe ist bislang unbekannt. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg Polizeikommissariat Stolzenau Sandbrink 2 31592 Stolzenau Telefon: 05761/92060 E-Mail: pressestelle@pi-nbg.polizei.niedersachsen.de http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_nienburg_schaumburg /

    Original-Content von: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg
  • Verkehrsunfall mit verletzter Radfahrerin

    Rinteln (ots) - (ne) Am Freitag, 20.05.2022 um 11:15 Uhr kam es in Rinteln an der Einmündung Extertalstraße zur Seetorstraße zu einem Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Radfahrerin. Ein 77-jähriger Rintelner befuhr mit seinem Pkw Suzuki die Extertalstraße in Richtung der Einmündung Seetorstraße und wollte nach rechts in diese in Richtung Innenstadt einbiegen. Hierbei übersah er eine vorfahrtsberechtigte 54-jährige Rintelnerin, welche mit ihrem Fahrrad die Seetorstraße in Richtung Innenstadt befuhr. Es kam zum Zusammenstoss zwischen Pkw und Fahrrad, wobei die 54-jährige leicht verletzt wurde. Insgesamt entstand eine Sachschaden von ca. 500,00 Euro. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg Polizeikommissariat Rinteln Pressestelle Hasphurtweg 3 31737 Rinteln Telefon: 05751/95450 E-Mail: pressestelle@pi-nbg.polizei.niedersachsen.de http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_nienburg_schaumburg /

    Original-Content von: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg
  • Suche nach verkehrsunfallflüchtigen roten Alfa Romeo

    Bückeburg (ots) - Am Samstagmorgen, gegen 09:00 Uhr, wird durch einen aufmerksamen Verkehrsteilnehmer mitgeteilt, dass es augenscheinlich im Kurvenbereich der Bergdorfer Straße (K10) zu einem Verkehrsunfall gekommen sei. Vor Ort können durch die eingesetzten Beamten Beschädigungen im Fahrbahnseitenraum und an der dortigen Beschilderung festgestellt werden. Aufgrund dessen kann davon ausgegangen werden, dass ein bislang unbekannte PKW-Führer mit seinem PKW die Bergdorfer Straße aus Ahnsen in Richtung Bückeburg befahren hat. Dort kam dieser im Kurvenbereich nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte dort unter anderem mit einem Verkehrsschild. Die Fahrzeugfront wurde aufgrund des Zusammenstoßes massiv beschädigt. Trotz dessen hat der Fahrzeugführer seine Fahrt offensichtlich unbeirrt fortgeführt. Aufgrund von Teilen der Karosserie, welche am Unfallort aufgefunden wurden, muss es sich bei dem PKW um einen roten Alfa Romeo handeln. Das Polizeikommissariat Bückeburg hat die Ermittlungen wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort aufgenommen und bittet Zeugen, welche Beobachtungen bzgl. eines solchen PKW gemacht haben, sich zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg Polizeikommissariat Bückeburg Ulmenallee 9 31675 Bückeburg Telefon: 05722/9593-0 http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_nienburg_schaumburg /

    Original-Content von: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg
  • Drei Buswartehäuschen beschädigt

    Nienstädt (ots) - (Bod) In der Nacht von Freitag auf Samstag kam es gleich in drei Fällen zu Beschädigungen an Wartehäuschen. Diese befinden sich an Bushaltestellen entlang der Mindener Straße (Bundesstraße 65) und an der Bahnhofstraße in der Gemarkung Nienstädt. Die Scheiben der drei Wartehäuschen wurden mittels eines unbekannten Gegenstand eingeworfen und zersplitterten zum Teil komplett. Die Polizei Bückeburg hat die Ermittlungen dazu aufgenommen und sucht Zeugen, welche verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg Polizeikommissariat Bückeburg Ulmenallee 9 31675 Bückeburg Telefon: 05722/9593-0 http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_nienburg_schaumburg /

    Original-Content von: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg
  • Verkehrsunfallflucht - LKW gesucht

    Hilgermissen OT Magelsen (ots) - (BOE) Am 20.05.2022, gegen 09:10 Uhr, befährt eine 44-Jährige die Ortsdurchfahrt Magelsen (L201) in Richtung Hoya. In der scharfen "S-Kurve" kommt ihr ein rot-weißer LKW entgegen. Der LKW kommt nach links von der Fahrbahn ab, sodass die Fahrzeugführerin ausweichen muss. Diese kommt daraufhin von der Fahrbahn ab und kollidiert im Anschluss mit einer Wand einer Scheune. Der Sachschaden beläuft sich schätzungsweise auf 10000 EUR. Nun sucht die Polizei den LKW und dessen Fahrer. Zeugen, die auch vor oder nach der Unfallstelle einen rot-weißen LKW wahrgenommen haben und Angaben zum Kennzeichen, Marke oder Firma tätigen können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 04251-934640 bei der Polizei Hoya zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg Polizeikommissariat Hoya Hasseler Steinweg 4 27318 Hoya Telefon 04251/93464-0 http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_nienburg_schaumburg /

    Original-Content von: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg
  • Nienburg - Polizei nimmt hochgradig aggressiven 20-Jährigen in Gewahrsam

    Nienburg (ots) - (KEM) Polizeibeamte der PI Nienburg/Schaumburg nahmen am Donnerstagabend, 19.05.2022, einen 20-jährigen Man in Gewahrsam, nachdem dieser die Polizeibeamten u.a. beleidigte und nach diesen trat. Zuvor soll der Beschuldigte eine junge Frau unvermittelt angegriffen und verletzt haben, woraufhin es zu einer Auseinandersetzung mit dem Mann der Verletzten und dem Beschuldigten gekommen sein soll. Gegen 19.15 Uhr wurde der Polizei eine Auseinandersetzung mehrerer Personen zwischen der Lieferantenzufahrt des REWE-Marktes und einem E-Zigaretten-Fachhandel an der Hannoverschen Straße gemeldet. Als die unverzüglich eintreffenden Polizeibeamten die Personengruppe trennten, verhielt sich der nunmehr Beschuldigte weiterhin hochgradig aggressiv. Der Nienburger beleidigte die Polizisten mehrfach und lautstark, auch versuchte er diese zu treten. Da der junge Mann sich nicht beruhigen ließ, wurde er mit körperlicher Gewalt durch die Beamten fixiert und in Polizeigewahrsam genommen. Laut Zeugenaussagen soll der 20-Jährige zuvor unvermittelt eine 29-Jährige Nienburgerin angegriffen und verletzt haben, woraufhin es zu einer weiteren körperlichen Auseinandersetzung zwischen dem Beschuldigten und dem 52-jährigen Mann der 29-Jährigen gekommen sein soll. Nach bisherigen Erkenntnissen wurde die junge Frau leicht verletzt. Sie gab an, sich selbstständig in ärztliche Behandlung begeben zu wollen. Auch der Beschuldigte erlitt leichte Verletzungen, lehnte eine sofortige ärztliche Behandlung jedoch ebenso ab. Die weiteren Hintergründe der Ausschreitungen sind Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen. Aufgrund des Verdachts einer möglichen Alkohol- und/oder Betäubungsmittelbeeinflussung des 20-Jährigen wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Verden durch den richterlichen Bereitschaftsdienst eine Blutentnahme angeordnet, die in der Polizeidienststelle von einem Arzt durchgeführt wurde. Auf richterliche Anordnung verblieb der 20-Jährige zudem bis zum nächsten Morgen im polizeilichen Gewahrsam. Gegen ihn wird u.a. wegen gefährlicher Körperverletzung, Beleidigung und Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt. Im Rahmen der Ermittlungen soll auch die Aufzeichnung einer Body-Cam der Polizei ausgewertet werden. Rückfragen bitte an: Andrea Kempin Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Amalie-Thomas-Platz 1 31582 NIENBURG Telefon: 05021 9778-104 Fax2mail: +49 511 9695636008

    Original-Content von: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg
  • Helpsen - Fahrzeugführer mit 1,76 Promille Atemalkohol

    Nienburg (ots) - (KEM) Beamte der Verfügungseinheit der Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburger kontrollierten am Donnerstagmittag, 19.05.2022, in Helpsen einen Fahrzeugführer und stellten bei diesem einen Atemalkoholwert von 1,76 Promille fest. Der 61-Jährige Lindhorster fiel den Beamten gegen 11.45 Uhr auf, da er mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit unterwegs war. Die zivile Besatzung fuhr dem Mann von Nienstädt in Richtung Helpsen nach, dabei mussten sie innerorts bis zu 80km/h und außerorts bis zu 130 km/h fahren, um den Anschluss zum PKW des Lindhorsters zu halten. Eine Geschwindigkeitstafel in der Ortschaft Helpsen zeigte einen Messwert von 76 km/h für den 61-Jährigen an. Während der in Helpsen "An der Bahn" durchgeführten Verkehrskontrolle stellten die Polizeibeamten deutlichen Atemalkohol bei dem Fahrzeugführer fest. Ein anschließend durchgeführter freiwilliger Atemalkoholtest ergab 1,76 Promille. Dem 61-Jährigen wurde die Einleitung eines Strafverfahrens wegen Trunkenheit im Straßenverkehr eröffnet. Zudem ordneten sie eine Blutentnahme an, die im Krankenhaus Vehlen von einem Arzt durchgeführt wurde. Auch wurde der Führerschein des Lindhorsters beschlagnahmt. Rückfragen bitte an: Andrea Kempin Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Amalie-Thomas-Platz 1 31582 NIENBURG Telefon: 05021 9778-104 Fax2mail: +49 511 9695636008

    Original-Content von: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg
  • Pkw kommt in Kurve von der Fahrbahn ab und prallt gegen Grundstückszaun

    Landesbergen (ots) - Landesbergen (ZIE) Am Donnerstag, 19. Mai 2022, 23.15h, kam es in der Langen Straße in Landesbergen zu einem Verkehrsunfall. Ein 28 Jahre alter Mann aus Nienburg befuhr mit seinem Pkw die Lange Straße in Richtung Estorf, als er in der scharfen Rechtskurve in der Ortsmitte nach links von der Straße abkam. Ursächlich hierfür dürfte eine Mischung aus Unachtsamkeit und nicht angepasster Geschwindigkeit gewesen sein. Beim Abkommen von der Fahrbahn stieß der Pkw gegen einen Grundstückszaun. Dieser und auch der gemauerte Zaunsockel wurden genauso beschädigt wie der Pkw des Nienburgers. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 8000 Euro. Der Fahrer des Pkw, sowie seine Beifahrerin blieben unverletzt. Die Verkehrsunfallaufnahme erfolgte durch die Polizei Stolzenau. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg Polizeikommissariat Stolzenau Sandbrink 2 31592 Stolzenau Telefon: 05761/92060 E-Mail: pressestelle@pi-nbg.polizei.niedersachsen.de http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_nienburg_schaumburg /

    Original-Content von: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg
  • Lauenhagen - Noch Anmeldung zu "Fit mit dem Pedelec" in Lauenhagen möglich.

    Nienburg (ots) - (KEM) Zum Fahrradtraining "Fit mit dem Pedelec" der Polizei Stadthagen, Verkehrswacht Schaumburg und ADFC Schaumburg, bei dem die Besonderheiten von E-Bikes und Pedelecs im Vordergrund stehen, sind noch Anmeldungen für den Termin am 01.06.2022 in Lauenhagen möglich. Wie Ende März mitgeteilt, bieten die Kooperationspartner spezielle Fahrradtrainings an, bei denen die Besonderheiten von Pedelecs und E-Bikes im Vordergrund stehen (https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/57922/5183255). Das Training beinhaltet einen theoretischen Teil mit wissenswerten Informationen über rechtliche und technische Aspekte von Pedelecs und E-Bikes sowie daran anschließend ein Fahrtraining, bei dem die eigenen Fertigkeiten bei unterschiedlichen Fahrmanövern ausprobiert und geübt werden können. Unter anderem werden das Auf- und Absteigen, Slalomfahren sowie Abbiegen und Bremsen mit fachkundiger Unterstützung der Experten trainiert. Der Erfahrungsaustausch und Spaß am Training mit Gleichgesinnten stehen dabei ebenfalls im Fokus. Für das Training wird eine Gebühr von 10 Euro erhoben. Das Tragen eines Fahrradhelmes ist Pflicht. Zudem müssen Teilnehmende ein verkehrssicheres Pedelec/E-Bike mitbringen. Eine Teilnahme ist nur mit vorheriger Anmeldung möglich. Diese kann telefonisch bei der Polizei Stadthagen, Ansprechpartnerin Tatjana Hansing, unter 05721/4004-224 erfolgen. Folgende weitere Termine stehen Interessierten ebenfalls noch zur Auswahl: 13.07. in Hagenburg 27.07. in Lindhorst Weitere Informationen erhalten Sie über einen Flyer, der auf der Homepage des PK Stadthagen unter https://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_nienburg_schaumburg/polizeikommissariate/stadthagen/polizeikommissariat-stadthagen-1224.html zum Download zur Verfügung steht. Der Flyer liegt zudem im Polizeikommissariat Stadthagen sowie bei diversen Fahrradhändlern im Raum Stadthagen aus. Rückfragen bitte an: Andrea Kempin Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Amalie-Thomas-Platz 1 31582 NIENBURG Telefon: 05021 9778-104 Fax2mail: +49 511 9695636008

    Original-Content von: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg
Seite 1 von 10
vor

Hilfe für die Ukraine

Illustration karitative Hilfe mit Ukraine Flagge


Wir alle sind jetzt gefragt, um die Menschen in der Ukraine zu unterstützen. Es werden Geldspenden, Sachspenden und weitere Hilfen gebraucht, um den Menschen in ihrer Notlage helfen zu können. Spenden kannst du am besten an Hilfsorganisationen, die aus der Entfernung oder vor Ort Hilfe leisten. Erfahre hier, was du tun kannst und finde seriöse Spendenkonten.

Illustration karitative Hilfe mit Ukraine Flagge

Hilfe für die Ukraine

Wir alle sind jetzt gefragt, um die Menschen in der Ukraine zu unterstützen. Es werden Geldspenden, Sachspenden und weitere Hilfen gebraucht, um den Menschen in ihrer Notlage helfen zu können. Spenden kannst du am besten an Hilfsorganisationen, die aus der Entfernung oder vor Ort Hilfe leisten. Erfahre hier, was du tun kannst und finde seriöse Spendenkonten. So kannst du jetzt helfen

Steyerberg

Gemeinde in Kreis Nienburg/Weser

  • Einwohner: 5.271
  • Fläche: 101.92 km²
  • Postleitzahl: 31595
  • Kennzeichen: NI
  • Vorwahlen: 04273, 05769, 05765, 05764, 05761, 05028, 05023
  • Höhe ü. NN: 27 m
  • Information: Stadtplan Steyerberg

Das aktuelle Wetter in Steyerberg

Windböen, 50 bis 64 km/h
Aktuell
11°
Temperatur
11°/17°
Regenwahrsch.
30%

Weitere beliebte Themen in Steyerberg