Rubrik auswählen
Tuntenhausen

Polizeimeldungen aus Tuntenhausen

Hier gibt es aktuell keine Neuigkeiten, daher siehst du alle Meldungen aus dem Umkreis.
Seite 1 von 7
  • Bundespolizeidirektion München: Entschärfereinsatz führt zu mutmaßlichem Buntmetalldiebstahl / 26-Jähriger lässt Tasche unbeaufsichtigt

    Buntmetall

    München (ots) - Am Donnerstagnachmittag (18. August) führte eine unbeaufsichtigt am Querbahnsteig des Hauptbahnhofes zurückgelassene Sporttasche zu einem Einsatz von Spezialkräften der Bundespolizei. Nach Öffnung der Tasche wird gegen einen 26-Jährigen wegen des Verdachts des Buntmetalldiebstahls ermittelt. Gegen 16:15 Uhr wurde der Bundespolizei eine herrenlose Sporttasche am Querbahnsteig des Münchner Hauptbahnhofes gemeldet. Aufgrund von Örtlichkeit und Beschaffenheit der Tasche wurde der Bereich zunä...

    Original-Content von: Bundespolizeidirektion München
  • Bundespolizeidirektion München: Falschgeld führt zu Haftbefehl - 27-Jähriger muss in Haft

    Falschgeld statt Karte führt in die Haft.

    München (ots) - Am Donnerstagabend (18. August) versuchte ein 27-Jähriger im Hauptbahnhof München mit einem falschen 50-Euro-Schein zu bezahlen. Nachdem ein Ladenmitarbeiter dies bemerkt und die Bundespolizei verständigt hatte, ergab ein Datenabgleich, dass der 27-Jährige eine Geldstrafe über fast 1.000 EUR bislang nicht beglichen hatte. Gegen 21:30 Uhr versuchte ein 27-jähriger Deutscher in einem Ladengeschäft im Zwischengeschoss des Hauptbahnhofs München, nachdem das Kartenbezahlgerät nicht funktionier...

    Original-Content von: Bundespolizeidirektion München
  • Bundespolizeidirektion München: Beniner organisiert "Bustour"

    Die Bundespolizei Rosenheim hat bei Grenzkontrollen einen Beniner festgenommen. Er wird beschuldigt, zwei Migranten eingeschleust zu haben.

    A93 / Kiefersfelden (ots) - Mutmaßlicher Schleuser bei Grenzkontrolle festgenommen Die Bundespolizei hat am Mittwoch (17. August) bei Grenzkontrollen auf der A93 einen Beniner in einem Fernreisebus festgenommen. Ihm wird vorgeworfen, Migranten, die nicht über die erforderlichen Papiere für die Einreise verfügten, eingeschleust zu haben. In den Morgenstunden kontrollierten Bundespolizisten nahe Kiefersfelden die Insassen eines Reisebusses, der von Venedig nach München unterwegs war. Der beninische Staats...

    Original-Content von: Bundespolizeidirektion München
  • Bundespolizeidirektion München: Bahnanlagen - Vorsicht Lebensgefahr! Zwei Zehnjährige im Gleis bzw. auf Strommasten

    Immer wieder kommt es zu lebensgefährlichen Aktionen auf Bahnanlagen. Die Bundespolizei warnt vor den Gefahren.

    München (ots) - Am frühen Mittwochabend (17. August) musste die Bahnstrecke München - Rosenheim wegen der Meldung: "Kinder im Gleis" gesperrt werden. Bundespolizisten griffen zwischen Baldham und Zorneding zwei Zehnjährigen auf, die sich im Gleisbereich befanden und zuvor auf einen Bahn-Strommasten geklettert waren. Gegen 17:25 Uhr meldete die Notfallleitstelle der Deutschen Bahn AG: "Kinder auf einem Bahn-Strommasten in Gleisnähe". Sofort wurde die Bahnstrecke München - Rosenheim gesperrt und der Strom ...

    Original-Content von: Bundespolizeidirektion München
  • Bundespolizeidirektion München: Aggressiver "Masken-Verweigerer"

    Die Bundespolizei hat am Rosenheimer Bahnhof einen aggressiven "Masken-Verweigerer" festgenommen, nachdem er einen Zugbegleiter beleidigt und attackiert hatte.

    Rosenheim (ots) - Unbelehrbarer Österreicher beleidigt und attackiert Zugbegleiter Am Dienstag (16. August) hat die Bundespolizei am Bahnhof in Rosenheim einen "Masken-Verweigerer" vorläufig festgenommen. Ein österreichischer Staatsangehöriger hat sich nicht nur vehement geweigert, eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen, sondern beleidigte und attackierte auch den Zugbegleiter. Die Notfallleitstelle der Bahn hat die Bundespolizisten in den Abendstunden über einen aggressiv auftretenden Mann am Rosenheimer ...

    Original-Content von: Bundespolizeidirektion München
  • Bundespolizeidirektion München: Sexuelle Belästigung eines Kindes - Bundespolizei sucht Zeugen

    Karl-Heinz H / Adobe Stock

    Nürnberg (ots) - Am Montagvormittag (15. August) hat ein Mann im Zug von Burgau nach Neu-Ulm ein 13-jähriges Mädchen sexuell belästigt. Das Bundespolizeirevier Augsburg bittet um Zeugenhinweise. Die 13-Jährige fuhr am Montag, 15. August 2022, mit dem RE 57022 von Augsburg nach Ulm, als gegen 11:04 Uhr ein ca. 50-jähriger Mann am Bahnhof Burgau den Zug betrat und sich zu dem im ersten Wagen stehenden Mädchen stellte. Kurz darauf begann der Unbekannte, das Mädchen sexuell zu belästigen. Eine Reisende wurde...

    Original-Content von: Bundespolizeidirektion München
  • Bundespolizeidirektion München: Erfolgreicher Schlag gegen international agierende Schleuserbande

    Quelle: Bundespolizei

    Bayern/Hessen/Nordrhein-Westfalen/Schleswig-Holstein (ots) - Die Bundespolizei Passau und die Staatsanwaltschaft Landshut gingen am heutigen Dienstag (16. August) im Rahmen von deutschlandweit angelegten Einsatzmaßnahmen erfolgreich gegen eine international agierende Schleusergruppierung vor. Bayern/Hessen/Nordrhein-Westfalen/Schleswig-Holstein. Bei einer im Mai 2022 stattgefundenen Schleusung flohen die Täter in einem vollbesetzten VW Transporter vor der Kontrolle durch die Bayerische Polizei. Bei der a...

    Original-Content von: Bundespolizeidirektion München
  • Bundespolizeidirektion München: Mit gefälschten Papieren nach Deutschland

    Die Bundespolizei Rosenheim ermittelt gegen eine Nigerianerin und einen Algerier wegen des Verdachts der Urkundenfälschung. Beide hatten unabhängig voneinander versucht, mit gefälschten Papieren nach Deutschland zu gelangen.

    Rosenheim / A93 (ots) - Bundespolizei ermittelt wegen Urkundenfälschung Am Montag (15. August) hat die Rosenheimer Bundespolizei bei Grenzkontrollen auf der A93 eine Nigerianerin festgenommen. Sie versuchte, mit gefälschten Papieren nach Deutschland zu gelangen. In einem grenzüberschreitenden Zug gab sich ein Algerier als Belgier aus, um sich die Einreise zu erschwindeln. Bundespolizisten überprüften in der Grenzkontrollstelle bei Kiefersfelden die Insassen eines in Polen zugelassenen Busses. Eine der R...

    Original-Content von: Bundespolizeidirektion München
  • Bundespolizeidirektion München: Alles umsonst? Schadenssumme 3.765,71EUR - 27-Jähriger dürfte da etwas missverstanden haben

    27-Jähriger äußert, für ihn sei in Deutschland alles (Lebensmittel in Geschäften oder Zugfahrten) umsonst.

    München (ots) - Am Montag (15. August) wurde der Bundespolizei ein 27-jähriger Ladendieb gemeldet, der am Hauptbahnhof versuchte Lebensmittel zu entwenden. Seine Begründung: In Deutschland ist alles umsonst. Doch das blieb nicht der einzige Kontakt an diesem Tag. Gegen 09:25 Uhr am Feiertag Maria Himmelfahrt versuchte ein 27-jähriger Somalier in einem Einkaufsgeschäft im Zwischengeschoss des Münchner Hauptbahnhof Lebensmittel (Mineralwasser, Limonade, Wraps, Fleischbrötchen, Energydrink , Spinattaschen -...

    Original-Content von: Bundespolizeidirektion München
  • Bundespolizeidirektion München: Energydrink verleiht (verpackt) keine Flügel: Ladenmitarbeiter überführen innerhalb weniger Stunden im Hauptbahnhof fünf Diebe

    Innerhalb weniger Stunden überführten Mitarbeiter im Hauptbahnhof München fünf Ladendiebe.

    München (ots) - Am Sonntag (14. August) entwendeten fünf Männer, vier im gleichen Ladengeschäft, im Hauptbahnhof innerhalb weniger Stunden Lebensmittel. Ein 26-Jähriger steckte einen ganzen Karton mit Dosen eines Energy-Getränks in seinen Rucksack. Gegen 16:45 beobachte ein Ladenmitarbeiter eines Einkaufsgeschäftes im Zwischengeschosses des Münchner Hauptbahnhofes wie ein Mann einen ganzen, noch vollständig mit Plastik verpackten Karton mit 24 Dosen Energydrinks in seinen Rucksack verstaute. Als er an de...

    Original-Content von: Bundespolizeidirektion München
  • Bundespolizeidirektion München: Bahnbetriebsunfall mit Personenschaden: 67-jähriger am Harras beim Einstiegsversuch verletzt

    Einstiegsunfall mit Verletztem: Die Münchner Bundespolizei warnt davor an Zügen und S-Bahnen, die an den Türknöpfen bereits ROT (!) zeigen, noch Einstiegsversuche zu unternehmen. Versuchen Sie stets nur an noch GRÜN blinkenden Türknöpfen diese zu betätigen.

    München (ots) - Am Samstag (13. August) verletzte sich ein 67-Jähriger am Harras beim Versuch in eine Regionalbahn einzusteigen, nachdem die Zugtüren bereits geschlossen waren. Gegen 22:40 Uhr versuchte ein 67-jähriger Deutscher am Gleis 1 des Bahnhofes Harras noch in die bereits abgefertigte RB 57 der Bayerischen Regiobahn (Holzkirchen - München) einzusteigen. Nach ersten Ermittlungen wird von einem Unfall ausgegangen. Der 67-Jährige aus dem unterfränkischen Laufach versuchte per Knopfdruck eine bereits...

    Original-Content von: Bundespolizeidirektion München
  • Bundespolizeidirektion München: Schön, wer solche Verwandte hat: Mit 1.200 EUR Haft erspart

    1.200 Euro: Ein Verwandter bewahrte einen 21-Jährigen aus Montenegro vor einer 30-tätigen Ersatzfreiheitsstrafe.

    München (ots) - Am Freitag (12. August) griffen Bundespolizisten bei einer Kontrolle im Hauptbahnhof einen 21-Jährigen auf, der per Haftbefehl gesucht worden war. Gegen 17:30 Uhr wurde im Hauptbahnhof München ein mit Haftbefehl gesuchter 21-Jähriger aus Montenegro aufgegriffen. Wegen Fahrens ohne Führerschein war er vom Amtsgericht Lindau (Bodensee) im Dezember 2021 zu 30-tägiger Haft verurteilt worden. Da er die Ersatzfreiheitstrafe (Geldstrafe in Höhe von 900 EUR) nicht beglich, fahndete die Staatsanwa...

    Original-Content von: Bundespolizeidirektion München
  • Bundespolizeidirektion München: Landgericht Traunstein verurteilt Schleuser zu 8 Jahren Freiheitsstrafe und ordnet die Einziehung von 216.700,- Euro Schleuserlohn an.

    Prostock-studio / Adobe Stock

    München (ots) - Nach umfangreichen Ermittlungen der Bundespolizeiinspektion Kriminalitätsbekämpfung München im Auftrag der Spezialabteilung der Staatsanwaltschaft Traunstein für grenzüberschreitende Kriminalität nach dem sog. "Traunsteiner Modell" gegen ein Schleusernetzwerk wurde am 11.08.2022 am Landgericht Traunstein das Urteil gegen einen 37-jährigen Syrer gesprochen. Ausgangspunkt des Strafverfahrens waren Ermittlungen zu insgesamt 19 Schleusungsfällen mit mehr als 230 Geschleusten inklusive mehrerer...

    Original-Content von: Bundespolizeidirektion München
  • Bundespolizeidirektion München: Körperverletzung im Hauptbahnhof: Bundespolizei ermittelt nach Beziehungsstreit wegen "Eifersuchtstat"

    Einen ominösen Beziehungsstreit einer Eifersüchtigen auf die Ex muss die Bundespolizei in München aufklären nachdem eine der beiden sich aktuell  in der Klinik befindet.

    München (ots) - Am Donnerstagabend (11. August) entwickelte sich ein zunächst verbaler Beziehungsstreit zweier Frauen in eine handfeste körperliche Auseinandersetzung. Passanten schritten ein und trennten die miteinander Rangelnden. Gegen 20:55 Uhr kam es am Querbahnsteig des Münchner Hauptbahnhofes, auf Höhe Gleis 21, zur Begegnung zweier Frauen. Eine bislang Unbekannte ging auf eine im Dienst befindliche 17-jährige Sicherheitsmitarbeiterin zu und suchte das Gespräch mit dieser. Hintergrund des späteren...

    Original-Content von: Bundespolizeidirektion München
  • Bundespolizeidirektion München: Familienzusammenhalt bewahrt vor Gefängnis

    Dank des guten Zusammenhalts in seiner Familie blieb einem von der Rosenheimer Bundespolizei verhafteten Italiener der Gang ins Gefängnis erspart.

    A93 / Rosenheim (ots) - Bundespolizei verhaftet gesuchten Italiener Bei Grenzkontrollen auf der Inntalautobahn hat die Rosenheimer Bundespolizei am Donnerstag (11. August) einen Italiener festgenommen. Der 47-Jährige wurde mit Haftbefehl gesucht. Dank des guten Zusammenhalts in seiner Familie blieb ihm ein 70-tägiger Gefängnisaufenthalt erspart. In den Abendstunden wurde der italienische Staatsangehörige in einem Reisebus auf der A93 nahe Kiefersfelden kontrolliert. Bei der Überprüfung seiner Personalie...

    Original-Content von: Bundespolizeidirektion München
  • Bundespolizeidirektion München: Zeugenaufruf: Suche nach Täterin sowie Geschädigten Bundespolizei ermittelt nach Messerbedrohung in S-Bahn

    Die Bundespolizei in München sucht nach einer Täterin sowie zwei Geschädigten und nach Zeugen einer "Messerbedrohung" vom Sonntag, 10. Juli 2022, in einer S1.

    München (ots) - Bereits am Sonntagabend, 10. Juli 2022, ist es zu einer Messerbedrohung durch eine Unbekannte in einer S1 zwischen Marienplatz und Moosach gekommen. Die Bundespolizei sucht neben Zeugen des Vorfalls gegen 21:50 Uhr auch nach der Täterin und nach den beiden Geschädigten. Gegen 21:50 Uhr kam es in einer stadtauswärtsfahrenden S1, zwischen dem S-Bahnhaltepunkt Marienplatz und dem Bahnhof Moosach, zu einer Messerbedrohung gegen zwei, des Deutschen nicht mächtigen Jugendlichen bzw. jungen Hera...

    Original-Content von: Bundespolizeidirektion München
  • Bundespolizeidirektion München: Syrische Migranten geschleust - Aussage verweigert/ Bundespolizei bringt drei Männer in Haft

    Bundespolizei bringt drei mutmaßlich Geschleuste in Haft

    Füssen/Kempten (ots) - Am Mittwoch (10. August) hat die Bundespolizei eine Schleusung dreier syrischer Staatsbürger am Grenztunnel Füssen (BAB 7) vereitelt. Die mutmaßlich Geschleusten mussten noch am Mittwoch beziehungsweise am Donnerstag die Zurückweisungshaft antreten. In den frühen Morgenstunden kontrollierten Kemptener Bundespolizisten die vier Insassen eines in Deutschland zugelassenen Pkw. Neben dem 25-jährigen deutschen Fahrer befanden sich drei syrische Staatsangehörige im Fahrzeug. Die Männer k...

    Original-Content von: Bundespolizeidirektion München
  • Bundespolizeidirektion München: Rollstuhlfahrer stürzt ins Gleis: 82-Jähriger kam ins Krankenhaus

    Ein 82-jähriger Rollstuhlfahrer war am Bahnsteig des Bahnhofes Giesing eingeschlafen. Ohne Fremdeinwirkung stürzte das Elektrogefährt ins Gleisbett.

    München (ots) - Am späten Donnerstagvormittag (11. August) stütze ein Rollstuhlfahrer mit seinem elektrischen Rollstuhl am Bahnhof Giesing - ohne Fremdeinwirkung - ins Gleis und verletzte sich. Gegen 10:40 Uhr befand sich ein 82-Jähriger in seinem elektrischen Rollstuhl am Bahnhof Giesing. Nach ersten Ermittlungen sowie Zeugenaussagen war er eingeschlafen. Vermutlich ist er dabei mit der Hand oder dem Arm unabsichtlich an den Steuerungshebel seines Elektrogefährts gekommen. Der Rollstuhl setzte sich ohne...

    Original-Content von: Bundespolizeidirektion München
  • Bundespolizeidirektion München: Körperverletzungsdelikte in Geltendorf und Starnberg: Schlichter angegriffen - Ausraster nach Spielverlusten - Unbeteiligte verletzt

    Zweimal wurden Unbeteiligte bei Körperverletzungsdelikten in einem RE vor Geltendorf bzw. im Bahnhof Starnberg verletzt

    Geltendorf / Starnberg (ots) - Zu zwei Körperverletzungsdelikten kam es am Mittwoch (10. August) in einem Regionalexpress vor dem Bahnhof Geltendorf, Lkr. Landsberg am Lech, bzw. im Bahnhof Starnberg. Dabei wurden mindestens zwei Personen verletzt. Eine von ihnen, eine unbeteiligte 63-Jährige, musste in einem Klinikum am Hinterkopf genäht werden. Nr. 150: Gegen 05:20 Uhr fuhr ein 27-jähriger Afghane ohne Fahrschein im RE 72 (Memmingen - München). Im Laufe der Fahrscheinkontrolle beleidigte und bedrohte ...

    Original-Content von: Bundespolizeidirektion München
  • Bundespolizeidirektion München: Marokkaner gibt sich als Pole aus/ Bundespolizei bringt Busreisenden in Haft

    Bundespolizei nimmt Busreisenden mit gefälschten Dokumenten fest

    Lindau (ots) - Am Dienstagabend (9. August) hat die Bundespolizei einen marokkanischen Staatsangehörigen in Zurückweisungshaft eingeliefert. Der Mann hatte am Morgen versucht, mit gefälschten polnischen Dokumenten in einem Fernreisebus unerlaubt nach Deutschland einzureisen. Lindauer Bundespolizisten kontrollierten am Grenzübergang Hörbranz (BAB 96) die Insassen eines Fernreisebusses mit dem Routing Rom-Frankfurt am Main. Einer der Reisenden legte zur Überprüfung einen polnischen Ausweis vor, den die kon...

    Original-Content von: Bundespolizeidirektion München
Seite 1 von 7
vor

Illustration mit Aufruf zur Blutspende

Kennst du deine _lutgruppe?

Erst wenn’s fehlt, fällt’s auf! Die Versorgung mit Blutspenden kann für kranke und verletzte Menschen lebenswichtig sein. In Deutschland werden täglich 15.000 Blutspenden der Gruppen A, B, AB und 0 benötigt! Hilf auch du, diese Lücke zu schließen. Jetzt Blutspendetermin vereinbaren

Kennst du deine _lutgruppe?


Erst wenn’s fehlt, fällt’s auf! Die Versorgung mit Blutspenden kann für kranke und verletzte Menschen lebenswichtig sein. In Deutschland werden täglich 15.000 Blutspenden der Gruppen A, B, AB und 0 benötigt! Hilf auch du, diese Lücke zu schließen.


Tuntenhausen

Gemeinde in Kreis Rosenheim

  • Einwohner: 6.959
  • Fläche: 68.97 km²
  • Postleitzahl: 83104
  • Kennzeichen: RO
  • Vorwahlen: 08061, 08067, 08065
  • Höhe ü. NN: 508 m
  • Information: Stadtplan Tuntenhausen

Das aktuelle Wetter in Tuntenhausen

EXTREMES UNWETTER: Extrem ergiebiger Dauerregen mit Überflutungsgefahr
Aktuell
16°
Temperatur
16°/20°
Regenwahrsch.
30%

Weitere beliebte Themen in Tuntenhausen