Rubrik auswählen
Ulm
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

(UL) Langenau - Nicht aufgepasst / Beim Rückwärtsfahren übersah am Montag in Langenau ein Lasterfahrer ein anderen Sattelzug.

Ulm (ots) -

Der Unfall ereignete sich auf einem Firmengelände in der Thomas-Dachser-Straße. Der 50-Jährige fuhr mit seinem Sattelzug rückwärts. Dabei übersah er den an einer Laderampe stehenden DAF Sattelzug. Dessen 33-jähriger Fahrer wollte gerade aussteigen. Beim Zusammenstoß wurde der 33-Jährige kurzzeitig zwischen Fahrerhaus und Fahrertür eingeklemmt. Rettungskräfte brachten ihn mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus. Die Verkehrspolizei Heidenheim hat den Unfall aufgenommen und schätzt den Sachschaden auf etwa 5.000 Euro.

Hinweis der Polizei:

"Wer ein Fahrzeug führt, muss sich beim Rückwärtsfahren so verhalten, dass eine Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer ausgeschlossen ist", mahnt die Straßenverkehrsordnung. Denn rückwärts zu fahren ist gefährlich. Dabei ist die Sicht stark eingeschränkt. Der Rückspiegel und die Rückfahrkamera reichen nicht aus, um alles zu sehen. Unabdingbar ist auch der Blick über die Schulter nach hinten. Damit alle sicher ankommen.

+++++++ 0149933(TH)

Joachim Schulz, Tel. 0731/188-1111

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm Telefon: 0731 188-0 E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm

Unser Newsletter für deinen Wochenstart

Lokale Nachrichten, Events und Termine auf einen Blick? Mit unserem kostenlosen Newsletter zum Wochenstart erfährst du, was in Ulm und Umgebung los ist. Zur Newsletter-Anmeldung
Illustration Newsletter Anmeldung

Weitere beliebte Themen in Ulm