Rubrik auswählen
 Waldenburg/Württemberg

Polizeimeldungen aus Waldenburg/Württemberg

Hier gibt es aktuell keine Neuigkeiten, daher siehst du Meldungen aus der Umgebung.
Seite 1 von 10
  • (Schramberg, Lkrs. RW) Mit BMW gegen Böschung

    Schramberg (ots) - Zwischen Schramberg und Tennenbronn ist am Montagnachmittag ein BMW gegen die Felsen einer Böschung gekracht und dabei erheblich beschädigt worden. Weshalb der 61-Jährige am Steuer des Einser-BMW am Ende einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn abkam, ist noch unklar. Das Auto wurde bei dem Aufprall so stark an der Vorderachse beschädigt, dass ein Abschleppdienst mit einem Kran angefordert werden musste. Bei dem Unfall zog sich der Fahrer leichte Verletzungen zu. Der Rettungsdienst brachte ihn in ein Krankenhaus. Rückfragen bitte an: Uwe Vincon Polizeipräsidium Konstanz Pressestelle Telefon: 07531 995-1010 E-Mail: konstanz.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell
  • (Rottweil) Zweiradfahrer im Kreisverkehr übersehen

    Rottweil (ots) - Im Kreisverkehr der Rheinwaldstraße und Neufraer Straße ist es am Montagnachmittag zu einem Unfall gekommen. Ein 50 Jahre alter Fahrer eines Mercedes, der von der Rheinwaldstraße kam, fuhr in den Kreisverkehr ein, obwohl ein 17-Jähriger mit seinem Kleinkraftrad von links kam und Vorfahrt hatte. Durch eine Vollbremsung konnte der junge Mann zwar einen Zusammenstoß verhindern, stürzte aber dabei. Er zog sich beim Fall eine leichte Verletzung zu. An seinem Motorrad entstand dadurch ein Schaden von rund 1000 Euro. Der Mercedes-Fahrer muss nun mit einer Anzeige rechnen. Rückfragen bitte an: Uwe Vincon Polizeipräsidium Konstanz Pressestelle Telefon: 07531 995-1010 E-Mail: konstanz.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell
  • (Rottweil) Jugendliche besudeln Halfpipe

    Rottweil (ots) - Zwei Jugendliche sind am späten Montagabend kurz vor 22 Uhr gesehen worden, wie sie die Halfpipe am Hegneberg mit Parolen besprühten. Allerdings machten sie sich bereits auf und davon, bevor die Polizei eintraf und sie erkannt wurden. Wie hoch der Schaden an der Sportanlage, die vornehmlich für Kinder und Jugendliche ist, steht noch nicht fest. Die Polizei ermittelt nun wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung und bittet um Hinweise unter Telefon 0741 4770. Rückfragen bitte an: Uwe Vincon Polizeipräsidium Konstanz Pressestelle Telefon: 07531 995-1010 E-Mail: konstanz.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell
  • (Dornhan, Lkrs. RW) Motorroller-Fahrer beim Abbiegen erfasst

    Dornhan (ots) - Ein Motorroller-Fahrer ist am Montagmittag bei einem Unfall in der Steinbeisstraße mit einem Kleintransporter zusammengestoßen. Der 51-Jährige auf dem Kleinkraftrad überholte den Ford-Transit, dessen 43-jähriger Fahrer gerade in diesem Moment nach links zu einem Unternehmen abbiegen wollte. Bei dem Zusammenstoß bei Schrittgeschwindigkeit stürzte der Zweiradfahrer. Es entstand aufgrund von Kratzern und Dellen an den Fahrzeugen ein Gesamtschaden in Höhe von rund 3000 Euro. Verletzt wurde der Rollerfahrer trotz der Sturzes nicht. Rückfragen bitte an: Uwe Vincon Polizeipräsidium Konstanz Pressestelle Telefon: 07531 995-1010 E-Mail: konstanz.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell
  • (Schramberg, Lkrs. RW) Motorradfahrer bei Sturz schwer verletzt

    Schramberg (ots) - Bei einem Unfall zwischen Tennenbronn und Schramberg ist am Sonntagnachmittag ein Motorradfahrer schwer verletzt worden. Wegen eines Fahrfehlers kam der 19-Jährige mit seiner CB 500 in einer Linkskurve nach rechts von der Straße ab. Nachdem er einige Meter über einen Grünstreifen schlitterte, prallte er gegen ein Verkehrsschild. Ein Notarzt und der Rettungsdienst versorgten den Verunglückten und brachten ihn in eine Klinik. Am Motorrad entstand ein Schaden von etwa 1000 Euro. Rückfragen bitte an: Uwe Vincon Polizeipräsidium Konstanz Pressestelle Telefon: 07531 995-1010 E-Mail: konstanz.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell
  • (VS-Schwenningen) Autofahrer findet sein Auto nicht mehr (21.06.2021)

    Villingen-Schwenningen (ots) - Sein geparktes Auto nicht mehr gefunden hat ein Autofahrer aus Bad Dürrheim am Montag gegen 17 Uhr. Ein 73-Jähriger sprach eine Polizeistreife an, da sein von ihm am Bickentor geparkter Skoda "verschwunden" war. Mit Hilfe der Polizei gelang es dem Mann, sein ordentlich geparktes und verschlossenes Auto unbeschadet in der Josefsgasse wieder zu finden - wo er es abgestellt hatte. Rückfragen bitte an: Jörg-Dieter Kluge Polizeipräsidium Konstanz Pressestelle Telefon: 07531 995-1019 E-Mail: konstanz.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell
  • (Geisingen /A81 /Lkr. TUT) - Auto brennt nach technischem Defekt

    Geisingen /A81 /Lkr. TUT (ots) - Am Montagnachmittag ist es auf der A81 in Richtung Stuttgart zu einem Fahrzeugbrand gekommen. Gegen 16 Uhr geriet der Motor eines Honda in Brand. Die 55-jährige Fahrerin bemerkte es rechtzeitig, stellte das Auto auf dem Seitenstreifen vor der Ausfahrt Bad Dürrheim ab und informierte die Feuerwehr. Diese konnte den Brand löschen. Das Fahrzeug wurde durch den Brand zerstört und musste abgeschleppt werden. Es entstand mehrere tausend Euro Sachschaden. Verletzt wurde niemand. Durch den Einsatz entstand ein Rückstau. Rückfragen bitte an: Marcel Ferraro Polizeipräsidium Konstanz Pressestelle Telefon: 07531 995-1013 E-Mail: konstanz.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell
  • Lauchringen: Pkw kollidiert mit Zug - keine Verletzten - Zeugensuche!

    Freiburg (ots) - An einem unbeschrankten Bahnübergang in Oberlauchringen sind am Montag, 21.06.2021, gegen 11:40 Uhr, ein Pkw und ein Zug zusammengestoßen. Weder der Autofahrer noch die sechs Zuginsassen wurden verletzt. Der 68-jährige Autofahrer wollte den Bahnübergang "Auf Obermark" passieren und achtete nicht auf die herannahende Regionalbahn. Trotz Warnsignalen brachte der Pkw-Lenker sein Fahrzeug nicht mehr rechtzeitig zum Stillstand, so dass es zum Zusammenstoß zwischen dem Triebwagen und der in das Gleisbett hineinragenden Front des Pkws kam. Nach einem kurzen Gespräch fuhr der Autofahrer davon. Sein Kennzeichen wurde von einem Fahrgast abgelesen. Er konnte erst am Nachmittag von einer Polizeistreife erreicht werden. Dabei kam heraus, dass der Mann schon seit über 15 Jahren keinen Führerschein mehr hat. Der entstandene Sachschaden liegt bei rund 2000 Euro am Pkw und ca. 5000 Euro am Zug. Für die Fahrgäste wurde ein Ersatztransportmittel bereitgestellt. Das Polizeirevier Waldshut-Tiengen (Kontakt 07751 8316-531) bittet Zeugen, sich zu melden. Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Mathias Albicker Telefon: 07741 8316-201 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell
  • Verkehrsunfälle; Rauchentwicklung in Wohnung; Pkw-Aufbrecher ertappt; Kinder aus dem Neckar gerettet; Tödlicher Arbeitsunfall

    Reutlingen (ots) - Am Steuer eingeschlafen Sekundenschlaf könnte den ersten Erkenntnissen zufolge die Ursache eines Verkehrsunfalles sein, der sich am Montagabend auf der B464 ereignet hat. Kurz vor Mitternacht war eine 23-Jährige mit ihrem Mercedes auf der Bundesstraße in Fahrtrichtung Reutlingen unterwegs. Auf Höhe Sickenhausen / Rommelsbach geriet sie wohl aufgrund von Übermüdung nach links von der Fahrbahn ab, prallte zunächst gegen ein Verkehrsschild und eine Leitplanke und kam in der Folge hinter der Leitplanke zum Stehen. Die Autofahrerin wurde zur Untersuchung vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Ihr Führerschein wurde beschlagnahmt. Der Mercedes, an dem Sachschaden von rund 15.000 Euro entstanden war, musste von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Am Verkehrszeichen und der Leitplanke entstand ein Schaden von etwa 4.000 Euro. (sm) Reutlingen (RT): Rauchentwicklung in Wohnung Der Alarm eines Rauchmelders aus einer Wohnung in der Gustav-Schwab-Straße hat am Dienstagmorgen möglicherweise Schlimmeres verhindert. Gegen 7.40 Uhr alarmierte eine Anwohnerin Feuerwehr und Polizei, nachdem sie den Rauchmelder gehört und aus der Wohnung austretenden Rauch wahrgenommen hatte. Die Feuerwehr, die mit vier Fahrzeugen und 18 Feuerwehrleuten ausgerückt war, stellte in der Küche der Wohnung ein Schneidbrett auf einer eingeschalteten Herdplatte fest, was zu der Rauchentwicklung geführt hatte. Die Bewohnerin, die nicht zu Hause war, hatte es offenbar dort abgelegt und vergessen, den Herd auszuschalten. Die Wohnung wurde gut durchgelüftet. Ob Sachschaden entstand, steht noch nicht fest. (sm) Reutlingen (RT): Unfall beim Abbiegen Zu einem Verkehrsunfall mit zwei Leichtverletzten ist es am Montagnachmittag zwischen Reutlingen und Gönningen gekommen. Der 36-jährige Lenker eines 5er BMW befuhr kurz vor 17 Uhr die K 6729 aus Pfullingen kommend und musste an der Einmündung zur L 383 verkehrsbedingt warten. Zeitgleich wollte ein 56 Jahre alter Mann mit seinem Audi A4 von der Landesstraße nach links auf die K 6729 abbiegen. Nachdem der Audi-Fahrer bereits in den Einmündungsbereich eingefahren war, fuhr der 36-Jährige ebenfalls los. In der Folge kam es zur Kollision der Pkw, wobei ein Schaden in Höhe von schätzungsweise 8.000 Euro entstand. Die Fahrzeuge mussten zudem abgeschleppt werden. Die beiden leicht verletzten Fahrer wurden vor Ort vom Rettungsdienst versorgt. (mr) Bad Urach (RT): Gefährliches Überholmanöver (Zeugenaufruf) Das Polizeirevier Metzingen fahndet derzeit nach einem unbekannten BMW-Fahrer, der am Montagvormittag durch ein gefährliches Überholmanöver auf der B 465 einen Verkehrsunfall verursacht hat und davongefahren ist. Kurz nach elf Uhr war ein 38-Jähriger mit seinem Fiat Punto auf der Bundesstraße von Bad Urach herkommend in Richtung Münsingen unterwegs. Auf Höhe der Zufahrt zu einem Postverteilerzentrum setzte im Gegenverkehr ein schwarzer 5er BMW zum Überholen an und scherte aus. Um einen Frontalzusammenstoß mit dem BMW zu verhindern, wich der 38-Jährige nach links aus. In der Folge überfuhr er mit seinem Wagen eine Verkehrsinsel und kollidierte auf dieser mit mehreren Verkehrszeichen. Bei der Auslösung des Airbag-Systems verletzte sich der Fahrer zudem leicht. Eine ambulante Erstversorgung war nicht erforderlich. Der Schaden an seinem Fahrzeug beläuft sich auf etwa 2.000 Euro. Der unbekannte Fahrer des 5er BMW hatte seine Fahrt zwischenzeitlich unbeirrt in Richtung Bad Urach fortgesetzt. Zeugenhinweise zum gesuchten BMW bzw. dessen Fahrer bitte unter Telefon 07123/924-0. Insbesondere die Fahrerin eines dunkelbraunen VW Sharan, die sich an der Unfallstelle noch nach dem Wohlbefinden des 38-Jährigen erkundigte, wird gebeten, sich zu melden. (mr) Wannweil (RT): Traktor contra Pkw Eine Kollision zwischen einem Traktor und einem Pkw hat sich am Montagmittag in Wannweil ereignet. Der 79 Jahre alte Fahrer des landwirtschaftlichen Gespanns wollte gegen 13.40 Uhr von der Einfahrtstraße nach rechts in die Marienstraße abbiegen. Hierbei bemerkte er aufgrund am rechten Straßenrand geparkter Pkw den entgegenkommenden Ford Mondeo eines 25-Jährigen zu spät, woraufhin es zur Kollision der Fahrzeuge kam. Dabei verletzte sich der Schlepperfahrer nach derzeitigem Kenntnisstand leicht, weshalb er vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht wurde. Sein Fendt musste abgeschleppt werden. Die Polizei beziffert den Sachschaden auf etwa 2.000 Euro. (mr) Esslingen (ES): Pkw-Aufbrecher ertappt (Warnhinweis) Ein Pkw-Aufbrecher ist am Montagvormittag in der Esslinger Innenstadt auf frischer Tat ertappt worden. Gegen 10.50 Uhr wurde eine Zeugin auf einen Unbekannten aufmerksam, der sich in einem Innenhof der Hindenburgstraße mit einem Stock an einem geparkten VW Golf zu schaffen machte und die Beifahrertür öffnete. Als der Täter die Frau bemerkte, rannte er in Richtung Hindenburgstraße davon. Die alarmierten Beamten stellten in der Folge fest, dass eine im Fußraum der Beifahrerseite deponierte, von außen gut sichtbare Handtasche die Aufmerksamkeit des Diebs ausgelöst haben dürfte. Außerdem war die Fensterscheibe aufgrund des heißen Klimas einen Spalt geöffnet, was dem Täter die Möglichkeit gab, die Tür durch die Betätigung des Innengriffs zu öffnen. Beute machte der Mann jedoch nicht. Die Polizei warnt die Fahrzeugnutzer: - Verschließen Sie ihr Fahrzeug immer, selbst in der Garage oder bei nur kurzer Abwesenheit! Schließen Sie auch die Fensterscheiben. Vergewissern Sie sich darüber, dass Ihr Fahrzeug ordnungsgemäß verschlossen ist. - Lassen Sie keine Wertsachen, Bargeld oder persönlichen Dokumente in Ihrem Fahrzeug zurück! - Lassen Sie auch keine anderen Gegenstände, beispielsweise ein mobiles Navigationsgerät, von außen sichtbar im Fahrzeug liegen. So können Sie vermeiden, dass Ihr Fahrzeug zum Ziel eines Kriminellen wird. - Alarmieren Sie bei verdächtigen Wahrnehmungen sofort die Polizei, auch über die Notrufnummer 110. (mr) Nürtingen (ES): Kinder aus dem Neckar gerettet Zum Glück unverletzt konnten zwei Kinder am Montagnachmittag nach einer äußerst leichtsinnigen und lebensgefährlichen Aktion aus dem Neckar gerettet werden. Die beiden neun- und zehnjährigen Buben hatten gegen 15 Uhr trotz des entsprechend ausgeschilderten Badeverbots versucht, auf Höhe des Steinlachdreiecks den Neckar zu durchschwimmen. Beide wurden von der Strömung erfasst und gegen das Wehr vor der Stadtbrücke gedrückt. Aufmerksame Passanten, die die beiden hilflos im Wasser treibenden Kinder entdeckten, konnten die Jungen noch rechtzeitig aus dem Wasser ziehen und so vor dem Ertrinken retten. Dabei zog sich eine 25-jährige Helferin eine Schnittverletzung zu, weil sie im Wasser in eine Glasscherbe getreten war. Ein hinzugerufener Rettungswagen brachte sie anschließend zur Behandlung ins Krankenhaus. Beide Kinder wurden nachfolgend nach Haus gebracht und ihren Eltern übergeben. (cw) Ostfildern (ES): Von Unfallstelle geflüchtet (Zeugenaufruf) Auf mindestens 10.000 Euro wird der Sachschaden geschätzt, den ein unbekannter Fahrer am Montagmorgen in der Robert-Koch-Straße verursacht hat. Den bisherigen Ermittlungen zufolge streifte der Unbekannte mit seinem Fahrzeug zwischen 6.30 Uhr und acht Uhr an dem geparkten VW Passat entlang und beschädigte diesen stark. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, flüchtete der Fahrer. Zeugen, die Hinweise zu dem Unfall geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Filderstadt, Telefon 0711/ 7091-3, zu melden. (rn) Nehren (TÜ): Beim Abbiegen zusammengestoßen Ein 38-Jähriger hat am Montagmittag auf der Kappelstraße einen Mercedes-Lenker übersehen und ist mit diesem zusammengestoßen. Kurz vor zwölf Uhr fuhr der 38-Jährige mit seinem Nissan in Richtung Hauptstraße. An der Einmündung zur Schulstraße bog er nach links ab und stieß dabei mit dem entgegenkommenden Mercedes eines 56-Jährigen zusammen. Verletzt wurde niemand. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 10.000 Euro. Der Nissan musste abgeschleppt werden. (rn) Albstadt-Ebingen (ZAK): Tödlicher Arbeitsunfall Bei Wartungsarbeiten im Umspannwerk im Stadtteil Ebingen erlitt ein 55-Jähriger Mitarbeiter am Montagmorgen, gegen 10.40 Uhr, einen Stromschlag. Er wurde sofort vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht, wo er trotz aller ärztlicher Bemühungen an den Folgen seiner Verletzungen verstarb. Das Kriminalkommissariat Balingen und die Spezialisten des Arbeitsbereiches Gewerbe und Umwelt des Polizeipräsidiums Reutlingen haben die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen. (cw) Rückfragen bitte an: Simone Mayer (sm), Telefon 07121/942-1108 Christian Wörner (cw), Telefon 07121/942-1102 Martin Raff (mr), Telefon 07121/942-1105 Ramona Noller (rn), Telefon 07121/942-1103 Polizeipräsidium Reutlingen Telefon: Mo. - Fr./7:00 bis 17:00 Uhr: 07121/942-1111 außerhalb dieser Zeiten: 07121/942-2224 E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell
  • (Villingen-Schwenningen /Villingen /SBK) - Unbekannter klaut E-Scooter auf Discounter-Parkplatz - Zeugen?

    Villingen-Schwenningen /Villingen /SBK (ots) - Montagabend ist es auf einem Parkplatz eines Discounters im Bereich "Am Krebsgraben" zu einem Diebstahl eines E-Scooter gekommen. Gegen 20:30 Uhr entwendete ein noch unbekannter Täter den Elektroroller einer 26-Jährigen. Beim Roller handelt es sich um einen dunklen Roller der Marke Trekstor. An ihm war ein aktuelles Versicherungskennzeichen angebracht. Die Polizei sucht nun Zeugen. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Villingen unter 07721/601-0 entgegen. Rückfragen bitte an: Marcel Ferraro Polizeipräsidium Konstanz Pressestelle Telefon: 07531 995-1013 E-Mail: konstanz.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell
  • Herbolzheim - Körperverletzung mit Schraubendreher

    Freiburg (ots) - Am Montagabend, den 21.06.2021, gegen 19:40 Uhr kam es zu einer Auseinandersetzung, bei der ein Mann mit einem Schraubendreher einer Frau in den Oberarm gestochen haben soll. Diese musste im Anschluss durch den Rettungsdienst behandelt werden. Da der Tatverdächtige sich nicht beruhigen ließ und zusätzlich noch die die eingesetzten Polizeibeamten beleidigte und bedrohte wurde dieser in Gewahrsam genommen. Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Maximilian Liebke Tel.: 0761 882 1012 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell
  • Emmendingen - Kurioser Diebstahl - Polizei sucht Zeugen

    Freiburg (ots) - In der Straße Am Sportfeld wurde in der Nacht zum Freitag, den 18.06.2021, an einem geparkten Pkw der Katalysator ausgebaut und entwendet. Der Wert liegt bei ca. 700 EUR. Eine Zeugin hatte gegen 01:30 Uhr Geräusche gehört, konnte diese aber nicht zuordnen. Weitere Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Emmendingen, Tel.: 07641-582-0 zu melden. Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Maximilian Liebke Tel.: 0761 882 1012 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell
  • (VS-Schwenningen) Erboster Kunde ohrfeigt Krankenkassen-Mitarbeiterin (22.06.2021)

    Villingen-Schwenningen (ots) - Handgreiflich gegenüber einer Mitarbeiterin geworden ist ein Mann am Dienstagmorgen gegen 9 Uhr in einer Krankenkasse in der Alleenstraße. Ein 57-jähriger Kunde erhielt einen Ablehnungsbescheid, über den er derart verärgert war, dass er eine 22-jährige Mitarbeiterin ohrfeigte. Der Schlag war so heftig, dass die Brille der jungen Frau mehrere Meter durch das Büro flog. Andere Mitarbeiter konnten den aggressiven Mann aus dem Gebäude führen. Er muss nun mit einer empfindlichen Strafe wegen Körperverletzung rechnen. Rückfragen bitte an: Jörg-Dieter Kluge Polizeipräsidium Konstanz Pressestelle Telefon: 07531 995-1019 E-Mail: konstanz.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell
  • Freiburg: Öffentlichkeitsfahndung nach vermisstem Mann

    Freiburg (ots) - Am Montag, 21.06.2021, wurde ein in Behandlung befindlicher Patient der Universitätsklinik Freiburg als vermisst gemeldet. Der 56-Jährige habe um circa 1 Uhr ohne vorherige Absprache die Klinik verlassen. Es ist davon auszugehen, dass der Mann aufgrund seiner Medikation orientierungslos sein könnte. Möglicherweise ist er dehydriert und auf Hilfe angewiesen. Der Infusionsständer des Gesuchten konnte im Bereich einer Gaststätte am Friedrich-Ebert-Platz aufgefunden werden. Lichtbilder des Mannes sind auf der Fahndungsseite der Polizei Baden-Württemberg unter folgendem Link abrufbar: https://fahndung.polizei-bw.de/tracing/freiburg-vermisstenfahndun-g/ Beschreibung des Mannes: Circa 1,85 Meter groß, schlank, Glatze, möglicherweise mit dunkler Jogginghose bekleidet. Die Polizei bittet Zeugen, die den Mann gesehen haben oder Hinweise zum Aufenthaltsort des Gesuchten geben können, sich umgehend unter der Telefonnummer 0761/882-2880 zu melden. oec Medienrückfragen bitte an: Özkan Cira Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Telefon: 0761 882 1018 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell
  • (KA) Ettlingen - Fußgängerin bei Verkehrsunfall verletzt

    Karlsruhe (ots) - Offenbar schwerere Kopfverletzungen zog sich eine Fußgängerin bei einem Verkehrsunfall in der Schlossgartenstraße in Ettlingen am Montagmorgen zu. Eine 81-jährige Autofahrerin befuhr mit ihrem Fahrzeug gegen 90.30 Uhr die Schlossgartenstraße in westliche Richtung. Sie wollte nach links in die Baptist-Göring-Straße einbiegen. Hier überquerte nach ersten Erkenntnissen eine 56-Jährige die Fahrbahn und wurde von dem Fahrzeug erfasst. Sie fiel zu Boden und zog sich Kopfverletzungen zu. Die Dame wurde durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht und dort stationär aufgenommen. Der genaue Unfallhergang wird noch ermittelt. Heike Umminger, Pressestelle Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Karlsruhe E-Mail: karlsruhe.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell
  • (Engen, Lkrs. KN) Mit Promille in den Graben

    Engen-Anselfingen (ots) - Ein Fahrer eines VW ist auf der Landesstraße zwischen Anselfingen und Watterdingen von der Straße abgekommen. Grund hierfür dürfte die erhebliche Alkoholisierung am Steuer des Kleinbusses gewesen sein. Die Polizei nahm bei der Unfallaufnahme deutlichen Alkoholgeruch wahr, weswegen ein Atemalkoholtest durchgeführt wurde. Dieser ergab einen Wert von über zwei Promille. Aufgrund dessen musste dem 70-jährigen Autofahrer in einem Krankenhaus eine Blutprobe abgenommen werden. Seinen Führerschein behielten die Beamten ein. Der Mann muss nun mit einer Anzeige wegen Straßenverkehrsgefährdung und einer Geldstrafe rechnen. Rückfragen bitte an: Uwe Vincon Polizeipräsidium Konstanz Pressestelle Telefon: 07531 995-1010 E-Mail: konstanz.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell
  • (Dauchingen / Schwarzwald-Baar-Kreis) Polizei findet gestohlenes Auto / Nachtragsmeldung (21.06.2021)

    Dauchingen (ots) - Am Sonntagnachmittag hatten Diebe einen schwarzen Alfa Romeo 147 mit VS-Kennzeichen aus der Niedereschacher Straße gestohlen (wir berichteten). Jetzt konnte die Polizei das Auto auf der Straße "Auf Firsten", nur wenige hundert Meter vom Diebstahlsort entfernt, unbeschädigt auffinden und dem glücklichen Eigentümer zurückgeben. Personen, die Hinweise zum Autodiebstahl oder zu den Tätern geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Schwenningen, Telefon 07720 8500-0, zu melden. Rückfragen bitte an: Jörg-Dieter Kluge Polizeipräsidium Konstanz Pressestelle Telefon: 07531 995-1019 E-Mail: konstanz.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell
  • Schopfheim. Essen auf dem Herd vergessen - eine leicht Verletzte

    Freiburg (ots) - Starker Rauch im Wiesenweg wurde der Polizei am Montag, 21.06.2021 gegen 08.40 Uhr in einem Mehrfamilienhaus gemeldet. Die Feuerwehr Schopfheim rückte daraufhin mit fünf Fahrzeugen und 21 Mann aus. Beim Eintreffen war die Wohnung stark verraucht und die 37 Jahre alte Wohnungsinhaberin schlief. Sie wurde vom Rettungsdienst mit Verdacht auf Rauchvergiftung ins Krankenhaus verbracht. Brandursache waren vermutlich vergessene Essensreste auf der Herdplatte, welcher noch an war. Es entstand geringer Sachschaden. md/tb Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Thomas Batzel Telefon: 07621 176-351 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell
  • (Rielasingen-Worblingen, Lkrs. KN) Dunkler SUV wechselt plötzlich Fahrspur

    Rielasingen-Arlen (ots) - Ein noch unbekannter SUV-Fahrer hat am Montag gegen 22 Uhr beim Wechsel der Fahrspur in der Zeppelinstraße einen Toyota gestreift und dadurch einen Schaden von etwa 2000 Euro hinterlassen. Danach fuhr der Unbekannte in dem dunklen Wagen mit Schweizer Autonummer einfach weiter. Der Unfall passierte an der Kreuzung der Zeppelinstraße zur Hegaustraße. Dort hatte sich der 20.Jährige in seinem Kleinwagen auf der Geradeausspur eingeordnet. Der Fahrer des SUV stand jedoch auf der Linksabbiegespur und steuerte nach rechts, um geradeaus in die Lindenstraße zu fahren. Die Polizei Singen ermittelt nun wegen Unfallflucht und bittet unter Telefon 07731 888-0 um Hinweise zum Fahrer des dunklen SUV. Rückfragen bitte an: Uwe Vincon Polizeipräsidium Konstanz Pressestelle Telefon: 07531 995-1010 E-Mail: konstanz.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell
  • BPOLI S: Bundespolizist angegriffen

    Ulm (ots) - Ein 19-Jähriger hat am gestrigen Montagmittag (21.06.2021) einen Bundespolizisten am Ulmer Hauptbahnhof angegriffen und sich den polizeilichen Maßnahmen widersetzt. Nach bisherigem Kenntnisstand konnte der deutsche Staatsangehörige offenbar kein gültiges Ticket vorzeigen, als er in einem ICE von München nach Ulm durch einen Mitarbeiter der Deutschen Bahn kontrolliert wurde. Da er sich zudem wohl nicht ausweisen konnte, alarmierte der Mitarbeiter eine Streife der Bundespolizei, welche den 19-Jährigen gegen 13:45 Uhr am Ulmer Hauptbahnhof antraf. Zunächst folgte der bereits polizeibekannte junge Mann den Anweisungen der eingesetzten Streife und verließ zusammen mit dieser den Zug. Auf dem Weg zur Dienststelle, auf welcher die Identität des Tatverdächtigen festgestellt werden sollte, griff er jedoch unvermittelt einen der Bundespolizisten an und schlug diesem in das Gesicht. Daraufhin wurde der aggressive 19-Jährige am Bahnsteig zu Boden gebracht und gefesselt, wobei er die Einsatzkräfte zudem beleidigte und sich den polizeilichen Maßnahmen widersetzte. Durch den Angriff wurde ein Beamter leicht verletzt, der Angreifer hingegen blieb unverletzt. Den wohnsitzlosen Mann erwartet nun ein Ermittlungsverfahren unter anderem wegen des Verdachts der Beleidigung und des tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte. Rückfragen bitte an: Bundespolizeiinspektion Stuttgart Pressestelle Denis Sobek Telefon: 0711 / 55049 - 109 E-Mail: bpoli.stuttgart.oea@polizei.bund.de www.bundespolizei.de http://www.twitter.com/bpol_bw

    Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Stuttgart, übermittelt durch news aktuell
Seite 1 von 10
vor

Waldenburg

Gemeinde in Hohenlohekreis

  • Einwohner: 3.004
  • Fläche: 31.55 km²
  • Postleitzahl: 74638
  • Kennzeichen: KÜN
  • Vorwahlen: 07942, 07949
  • Höhe ü. NN: 506 m
  • Information: Stadtplan Waldenburg

Das aktuelle Wetter in Waldenburg/Württemberg

Aktuell
20°
Temperatur
14°/22°
Regenwahrsch.
50%

Weitere beliebte Themen in Waldenburg/Württemberg