Rubrik auswählen
 Waldsee

Polizeimeldungen aus Waldsee

Hier gibt es aktuell keine Neuigkeiten, daher siehst du alle Meldungen aus dem Umkreis.
Seite 1 von 10
  • Fußgönheim - Nachtrag zur Vermisstenfahndung / Rücknahme der Öffentlichkeitsfahndung

    -

    Frankenthal (ots) - Die, seit dem 23.09.2021, durchgeführte Vermisstensuche nach einer 87-jährigen Frau aus Fußgönnheim nahm am Freitagabend ein glückliches Ende. Die vermisste Frau wurde unversehrt von ihren Angehörigen auf einem Feld zwischen Fußgönheim und Ellerstadt angetroffen. Die Öffentlichkeitsfahndung wird seitens der Polizei offiziell zurückgenommen. Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Ludwigshafen Polizeiinspektion Frankenthal Telefon: 06233- 3130 E-Mail: pifrankenthal@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pd.ludwigshafen Renz, POK'in Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Ludwigshafen
  • Vermisster 19-jähriger Mann aus Grünstadt - Öffentlichkeitsfahndung

    Grünstadt (ots) - Seit Dienstag, 21.09.2021, wird der in Grünstadt wohnende 19-jährige Alexandru Adrian W. vermisst. Zuletzt gesehen wurde dieser gegen 09:15 Uhr im Bereich des Bahnhofes Grünstadt. Seitdem ist sein Aufenthaltsort unbekannt. Alexandru Adrian W. könnte sich in hilfloser Lage befinden. Durch die bisherigen polizeilichen Maßnahmen konnte Alexandru Adrian W. nicht aufgefunden werden, so dass wir die Öffentlichkeit um Mithilfe bitten. Beschreibung von Alexandru Adrian W. - ca. 180 cm groß - ca. 70 kg schwer - hager - humpelt - braune, kurze Haare - bekleidet mit einer Jeans, einem Pullover - Trägt weder Schuhe noch Strümpfe! Ein Foto von Alexandru Adrian W. ist auf der Homepage der Polizei Rheinland-Pfalz unter https://s.rlp.de/Pa3WI veröffentlicht. Wer hat Alexandru Adrian W. seit Dienstag gesehen? Wer kann Hinweise zum derzeitigen Aufenthaltsort von Alexandru Adrian W. geben? Hinweise nimmt die Polizei Neustadt unter der Telefonnummer unter 06321 854-0 oder per E-Mail unter pineustadt@polizei.rlp.de oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. Wichtiger Hinweis im Zusammenhang mit der Öffentlichkeitsfahndung: Die Veröffentlichung des Bildes des Gesuchten erfolgt ausschließlich zum Zwecke der Öffentlichkeitsfahndung im Rahmen der Gefahrenabwehr. Sofern der Zweck nicht mehr gegeben ist, bitten wir die Medien, insbesondere die Onlinemedien, das veröffentlichte Bild zur Wahrung der Persönlichkeitsrechte zu löschen. Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Rheinpfalz dankt Ihnen für Ihre Unterstützung. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Rheinpfalz Thorsten Mischler Telefon: 0621-963-1500 E-Mail: pprheinpfalz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.rheinpfalz Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeipräsidium Rheinpfalz
  • (Speyer) Geschwindigkeitsmessungen der Polizei

    Speyer (ots) - Beamte der Polizeiinspektion Speyer haben am Freitagmorgen zwischen 07:30 und 08:15 Uhr eine Lasermessung im Mausbergweg im Bereich der Salierschule durchgeführt. Etwa 80 Kraftfahrzeuge passierten in dieser Zeit die Kontrollstelle. Erfreulicherweise haben lediglich zwei gegen die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h verstoßen. Die höchstgemessene Geschwindigkeit lag bei 41 km/h, was nach Abzug der Toleranz ein Verwarnungsgeld in Höhe von 15 Euro nach sich zog. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Speyer Telefon: 06232-137-262 (oder -0) E-Mail: pispeyer@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pd.ludwigshafen Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Ludwigshafen
  • Brand in Tiefgarage - Nachtragsmeldung

    Ludwigshafen (ots) - Gemeinsame Pressemeldung der Staatsanwaltschaft Frankenthal/Pfalz und des Polizeipräsidiums Rheinpfalz Nachtrag zur Pressemeldung vom 11.09.2021: https://s.rlp.de/txo5M Nach dem Brand in einer Tiefgarage in der Knollstraße wurde der Brandort durch Brandgutachter und Brandermittler der Kriminalpolizei Ludwigshafen untersucht. Es ergaben sich keine Hinweise für eine technische Ursache oder eine vorsätzliche Brandstiftung. Zurzeit wird davon ausgegangen, dass unachtsamer Umgang mit glimmenden oder brennenden Gegenständen Auslöser für das Feuer gewesen sein könnte. Durch das Feuer entstand am Gebäude und in dem über der Tiefgarage befindlichen Lebensmittelgeschäft ein Schaden von ca. zwei Millionen Euro. Darüber hinaus wurde wurden ca. 80 Fahrzeuge beschädigt, davon brannten drei Autos komplett aus. Die übrigen Fahrzeuge wurden durch Ruß beschädigt. Der Schaden an den Fahrzeugen wird auf ca. 300.000 Euro geschätzt. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Rheinpfalz Ghislaine Wymar Telefon: 0621-963-1500 E-Mail: pprheinpfalz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.rheinpfalz Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeipräsidium Rheinpfalz
  • Einbruch in Mehrfamilienhaus

    Beindersheim (ots) - In der Zeit vom 22.09., 22:30 Uhr bis zum 23.09.2021, 06:15 Uhr, brachen Unbekannte in eine Wohnung in der Schenkelstraße ein. Vermutlichen verschafften sich der oder die Täter über eine gekippte Balkontür Zutritt zu der Wohnung. Aus der Wohnung wurden ca. 300,- Euro Bargeld gestohlen. Wer hat verdächtige Personen oder Fahrzeuge in der Schenkelstraße gesehen? Sachdienliche Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Ludwigshafen unter der Telefonnummer 0621/963-2773 oder per E-Mail kiludwigshafen.k1.kdd@polizei.rlp.de entgegen. Jetzt wo es abends früher dunkel, muss leider mit vermehrten Einbrüchen gerechnet werden. Daher beachten Sie folgende Tipps der Polizei, um sich vor einem Einbruch zu schützen: -Verschließen Sie Fenster, Balkon- und Terrassentüren auch bei kurzer Abwesenheit. -Wenn Sie Ihren Schlüssel verloren haben, wechseln Sie umgehend den Schließzylinder aus. -Auch wenn Sie Haus und Wohnung nur kurz verlassen: Ziehen Sie nicht nur die Tür ins Schloss, sondern schließen Sie immer, am besten zweifach, ab. -Deponieren Sie Ihren Haus- oder Wohnungsschlüssel niemals außerhalb Ihre Räume: Ein Einbrecher kennt jedes Versteck! -Rollläden sollten zur Nachtzeit geschlossen werden. Achten Sie darauf, dass Ihr Rollläden gegen Hochschieben gesichert sind. -Gekippte Fenster können von Einbrechern leicht geöffnet werden. Weitere Tipps wie sie sich vor Einbrechern schützen können, finden sie unter www.polizei-beratung.de . Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Rheinpfalz Ghislaine Wymar Telefon: 0621-963-1500 E-Mail: pprheinpfalz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.rheinpfalz Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeipräsidium Rheinpfalz
  • Wahlplakat angezündet - Wer hat etwas beobachtet?

    Ludwigshafen (ots) - Am frühen Freitagmorgen (24.09.2021), gegen 03:00 Uhr, wurde der Polizei ein brennendes Wahlplakat in der Saarlandstraße gemeldet. Das Plakat brannte ab und wurde nahezu vollständig durch das Feuer zerstört. Wer kann Hinweise zu der Tat geben? Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Ludwigshafen 1, Telefonnummer 0621 963-2122 oder per E-Mail piludwigshafen1@polizei.rlp.de . Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Rheinpfalz Ghislaine Wymar Telefon: 0621-963-1500 E-Mail: pprheinpfalz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.rheinpfalz Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeipräsidium Rheinpfalz
  • Versuchter Raub eines Fahrrades - Wer kann Hinweise geben?

    Ludwigshafen (ots) - Am Donnerstagnachmittag (23.09.2021), gegen 15:30 Uhr, wurde ein 53-Jähriger von drei jungen Männern auf dem Rathausplatz angesprochen. Diese versuchten den Mann in ein Gespräch zu verwickeln und einer der Täter habe gesagt, dass das Fahrrad des 53-Jährigen ihm gehöre. Der 53-Jährige schöpfte Verdacht, dass die drei jungen Männer sein Fahrrad stehlen wollen und flüchtet mit seinem Fahrrad. Woraufhin einer der Täter hinter ihm herrannte und ihr trat. Dabei habe der Täter ihn aufgefordert stehen zu bleiben und den 53-Jährigen bedroht. Der Mann wurde durch den Tritt leicht verletzt. Die Täter konnten unerkannt flüchten. Sie werden wie folgt beschrieben: 1. Person: männlich, jugendlich, bräunliche Haare mit Zopf. Trug Sportbekleidung. 2. Person: männlich, jugendlich, kurze schwarze Haare, dunkel bekleidet (Jeans und Pulli), klein und schmächtig. 3. Person: männlich, jugendlich, keine weitere Beschreibung möglich. Wer hat die Tat beobachtet oder kann Hinweise zu den Tätern geben? Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Ludwigshafen 1, Telefonnummer 0621 963-2122 oder per E-Mail piludwigshafen1@polizei.rlp.de . Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Rheinpfalz Ghislaine Wymar Telefon: 0621-963-1500 E-Mail: pprheinpfalz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.rheinpfalz Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeipräsidium Rheinpfalz
  • Vermisstenfahndung

    Fußgönheim (ots) - Seit dem 23.09.2021, gegen 20.30 Uhr, wird die 87-jährige Dudu Dag aus Fußgönheim vermisst. Zuletzt wurde sie gegen 18.00 Uhr auf dem Friedhof von Fußgönheim von einer Zeugin gesehen. Sie hat eine normale Statur und soll bekleidet sein mit einer schwarzen Leggins, schwarz-weiß gestreiftes Sweat-Shirt und einem Kopftuch in heller Farbe. Frau Dag soll schlecht zu Fuß und orientierungslos sein. Sofort eingeleitete Suchmaßnahmen unter zu Hilfenahme der Feuerwehr, Polizeihubschrauber und Personensuchhunden mussten in der Nacht ergebnislos abgebrochen werden und sollen am Morgen fortgesetzt werden. Zu einem Bild der Vermissten geht es hier: https://s.rlp.de/KVJZ6 Zeugen werden gebeten sich an die Polizeiinspektion Frankenthal unter der Tel.-Nr.: 06233/313-0 oder an die Polizeiwache Maxdorf unter der Tel.-Nr.: 06237/934-1100 zu wenden. Gerne nehmen wir Ihre Hinweise auch per E-Mail unter pifrankenthal@polizei.rlp.de entgegen. Die Veröffentlichung des Bildes der Gesuchten erfolgt ausschließlich zum Zwecke der Öffentlichkeitsfahndung im Rahmen der Gefahrenabwehr. Sofern der Zweck nicht mehr gegeben ist, bitten wir die Medien, insbesondere die Onlinemedien, das veröffentlichte Bild zur Wahrung der Persönlichkeitsrechte zu löschen. Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Rheinpfalz dankt Ihnen für Ihre Unterstützung. Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Ludwigshafen Polizeiinspektion Frankenthal (Pfalz) Stefan Heißler Telefon: 06233 313-3202 (oder -0) E-Mail: pifrankenthal.presse@polizei.rlp.de http://s.rlp.de/POLPDLU Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Ludwigshafen
  • (Speyer) Unfall mit leicht verletzter Radfahrerin

    Speyer (ots) - Am Donnerstagmorgen gegen 07:55 Uhr ereignete sich im Nußbaumweg ein Verkehrsunfall, bei dem eine 41-jährige Radfahrerin leicht verletzt wurde. Sie fuhr in Richtung Waldseer Straße und musste verkehrsbedingt anhalten. Die nachfolgende Autofahrerin (25 Jahre) erkannte dies zu spät, da sie eigenen Angaben nach von der Sonne geblendet wurde und stieß mit der Radfahrerin zusammen. Die 25-Jährige klagte später über Rückenschmerzen. Der Rettungsdienst musste jedoch nicht hinzugezogen werden. Um solche Unfälle zu vermeiden, möchte die Polizei folgende Tipps geben: - Nutzen Sie die Sonnenblende ihres Fahrzeugs. - Setzen Sie eine Sonnenbrille auf. - Achten Sie auf eine saubere Frontscheibe. Schlieren oder ähnliches können bei Sonneinstrahlung die Sicht zusätzlich beeinträchtigen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Speyer Telefon: 06232-137-262 (oder -0) E-Mail: pispeyer@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pd.ludwigshafen Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Ludwigshafen
  • Auto gestohlen

    Ludwigshafen (ots) - Am 23.09.2021, zwischen 07:45 Uhr und 08:30 Uhr, wurde der Hyundai eines 79-Jährigen im Londoner Ring gestohlen. Das Fahrzeug war auf Höhe der Hausnummer 19 abgestellt. Die Polizeiinspektion Ludwigshafen 2 bittet in dieser Sache um Hinweise. Wer hat zur Tatzeit etwas Ungewöhnliches beobachtet oder gehört? Wer kann Hinweise zum Verbleib des Fahrzeugs geben? Diese werden unter der Telefonnummer 0621 963-2222 oder per E-Mail piludwigshafen2@polizei.rlp.de entgegengenommen.   Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Rheinpfalz Hannah Berens Telefon: 0621-963-1500 E-Mail: pprheinpfalz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.rheinpfalz Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeipräsidium Rheinpfalz
  • 80-Jähriger lässt sich nicht täuschen

    Ludwigshafen (ots) - Ein Trickdieb versuchte am 23.09.2021, gegen 11:20 Uhr, im Eppsteiner Weg einen 80-Jährigen aus Ludwigshafen um dessen Bargeld zu bringen. Er behauptete, Geld zum Telefonieren wechseln zu wollen. Nachdem der Rentner seinen Geldbeutel hervorgeholt hatte, um dieser Bitte nachzukommen, griff der bislang unbekannte Mann ins Portemonnaie und tat so, als wolle er Münzgeld hineinstecken. Gleichzeitig griff er dabei auch nach den im Geldbeutel vorhandenen Geldscheinen. Nicht gerechnet hatte der Trickdieb dabei allerdings mit der schnellen Auffassungsgabe seines vermeintlichen Opfers. Der 80-Jährige bemerkte den Versuch sofort und konnte einen Diebstahl verhindern. Der Unbekannte flüchtete. Er konnte als etwa 50-55 Jahre alt, etwa 1,80 m groß mit kurzen Haaren beschrieben werden. Zur Tatzeit trug er eine helle Stoffhose und ein Hemd. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Rheinpfalz Hannah Berens Telefon: 0621-963-1500 E-Mail: pprheinpfalz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.rheinpfalz Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeipräsidium Rheinpfalz
  • Mann mit Messer gemeldet

    Ludwigshafen (ots) - Am 23.09.2021, gegen 18 Uhr, wurde der Polizei eine aggressive Person gemeldet, die mit einem Messer in der Hand durch die Adolf-Kolping-Straße laufen und herumschreien würde. Die Örtlichkeit wurde umgehend mit mehreren Streifenwagen angefahren und der Mann auf Höhe der Hausnummer 35 ausfindig gemacht. Der 42-Jährige stand mit leeren Händen vorm Haus und reagierte nicht auf die Ansprache der Beamten. Da diese davon ausgehen mussten, dass der Mann bewaffnet sein könnte, wurde vorsorglich das DEIG vorgehalten. Durch gutes Zureden konnte er widerstandslos gefesselt werden. Bei einer Personendurchsuchung wurde ein schwarzes Taschenmesser gefunden. Zeugen gaben an, dass der 42-Jährige niemanden mit einem Messer konkret bedroht habe. Kurz zuvor habe er jedoch einen Gegenstand weggeworfen. Bei einer Absuche konnte ein Aluminiumrohr gefunden werden, bei dem es sich um den Gegenstand handeln könnte. Bei dem Einsatz wurde niemand verletzt. Der 42-Jährige wurde in eine Fachklinik verbracht. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Rheinpfalz Hannah Berens Telefon: 0621-963-1500 E-Mail: pprheinpfalz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.rheinpfalz Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeipräsidium Rheinpfalz
  • Fußgönheim - Vermisstenfahndung

    Vermisste

    Fußgönheim (ots) - Seit dem 23.09.2021, gegen 20.30 Uhr, wird die 87-jährige Dudu DAG aus Fußgönheim vermisst. Zuletzt wurde sie gegen 18.00 Uhr auf dem Friedhof von Fußgönheim von einer Zeugin gesehen. Sie hat eine normale Statur und soll bekleidet sein mit einer schwarzen Leggins, schwarz-weiß gestreiftes Sweat-Shirt und einem Kopftuch in heller Farbe. Frau DAG soll schlecht zu Fuß sein und orientierungslos. Sofort eingeleitete Suchmaßnahmen unter zu Hilfenahme der Feuerwehr, Polizeihubschrauber und Personensuchhunden mussten in der Nacht ergebnislos abgebrochen werden und sollen am Morgen fortgesetzt werden. Zeugen werden gebeten sich an die Polizeiinspektion Frankenthal unter der Tel.-Nr.: 06233/313-0 oder an die Polizeiwache Maxdorf unter der Tel.-Nr.: 06237/934-1100 zu wenden. Gerne nehmen wir Ihre Hinweise auch per E-Mail unter pifrankenthal@polizei.rlp.de entgegen. Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Ludwigshafen Polizeiinspektion Frankenthal (Pfalz) Stefan Heißler Telefon: 06233 313-3202 (oder -0) E-Mail: pifrankenthal.presse@polizei.rlp.de http://s.rlp.de/POLPDLU Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Ludwigshafen
  • Frankenthal - Verkehrsunfallflucht

    Twitter PIFT

    Frankenthal (ots) - Der Geschädigte parkte seinen Pkw BMW am 23.09.2021, in der Zeit von 19.00 Uhr bis 19.15 Uhr, in der Edigheimer Straße, Höhe Hausnummer 7a. Als er wieder zu seinem Pkw kam, musste er feststellen, dass dieser durch einen bislang unbekannten Fahrzeugführer an der rechten Seite beschädigt wurde. Der Schaden wird auf etwa 2500 Euro geschätzt. Zeugen werden gebeten sich an die Polizeiinspektion Frankenthal unter der Tel.-Nr.: 06233/313-0 oder an die Polizeiwache Maxdorf unter der Tel.-Nr.: 06237/934-1100 zu wenden. Gerne nehmen wir Ihre Hinweise auch per E-Mail unter pifrankenthal@polizei.rlp.de entgegen. Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Ludwigshafen Polizeiinspektion Frankenthal (Pfalz) Stefan Heißler Telefon: 06233 313-3202 (oder -0) E-Mail: pifrankenthal.presse@polizei.rlp.de http://s.rlp.de/POLPDLU Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Ludwigshafen
  • Bobenheim-Roxheim - Verkehrsunfallflucht

    Twitter PIFT

    Bobenheim-Roxheim (ots) - Der Geschädigte parkte seinen Pkw Mercedes am 23.09.2021, in der Zeit von 10.30 Uhr bis 11.40 Uhr, am Bahnhofsplatz, Höhe Hausnummer 1, als er wieder zu seinem Fahrzeug kam, musste er feststellen, dass dieses durch einen bislang unbekannten Fahrzeugführer an der rechten Seite beschädigt wurde. Der Schaden wird auf etwa 4000 Euro geschätzt. Zeugen werden gebeten sich an die Polizeiinspektion Frankenthal unter der Tel.-Nr.: 06233/313-0 oder an die Polizeiwache Maxdorf unter der Tel.-Nr.: 06237/934-1100 zu wenden. Gerne nehmen wir Ihre Hinweise auch per E-Mail unter pifrankenthal@polizei.rlp.de entgegen. Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Ludwigshafen Polizeiinspektion Frankenthal (Pfalz) Stefan Heißler Telefon: 06233 313-3202 (oder -0) E-Mail: pifrankenthal.presse@polizei.rlp.de http://s.rlp.de/POLPDLU Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Ludwigshafen
  • Frankenthal - Diebstahl von zwei Pkw und zwei Kennzeichenpaaren

    Twitter PIFT

    Frankenthal (ots) - In der Zeit von 22.09.2021, 18.30 Uhr, bis 23.09.2021, 08.45 Uhr, entwendeten bislang unbekannte Täter zwei neuwertige Opel Insignia, sowie zwei amtliche Kennzeichenpaare vom Parkplatz eines Autohauses in der Heßheimer Straße. Der Schaden wird auf etwa 90.000 Euro geschätzt. Zeugen werden gebeten sich an die Polizeiinspektion Frankenthal unter der Tel.-Nr.: 06233/313-0 oder an die Polizeiwache Maxdorf unter der Tel.-Nr.: 06237/934-1100 zu wenden. Gerne nehmen wir Ihre Hinweise auch per E-Mail unter pifrankenthal@polizei.rlp.de entgegen. Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Ludwigshafen Polizeiinspektion Frankenthal (Pfalz) Stefan Heißler Telefon: 06233 313-3202 (oder -0) E-Mail: pifrankenthal.presse@polizei.rlp.de http://s.rlp.de/POLPDLU Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Ludwigshafen
  • Bobenheim-Roxheim - Verkehrsunfallflucht

    Twitter PIFT

    Bobenheim-Roxheim (ots) - Der Geschädigte parkte seinen Pkw Volvo V 40 in der Nacht zum 23.09.2021 in der Franz-Voll-Straße, Höhe Hausnummer 10. Als er am 23.10.2021, gegen 10.00 Uhr zu seinem Pkw kam, musste er feststellen, dass dieser durch einen bislang unbekannten Fahrzeugführer an der hinteren linken Seite beschädigt wurde. Der Schaden wird auf etwa 400 Euro geschätzt. Zeugen werden gebeten sich an die Polizeiinspektion Frankenthal unter der Tel.-Nr.: 06233/313-0 oder an die Polizeiwache Maxdorf unter der Tel.-Nr.: 06237/934-1100 zu wenden. Gerne nehmen wir Ihre Hinweise auch per E-Mail unter pifrankenthal@polizei.rlp.de entgegen. Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Ludwigshafen Polizeiinspektion Frankenthal (Pfalz) Stefan Heißler Telefon: 06233 313-3202 (oder -0) E-Mail: pifrankenthal.presse@polizei.rlp.de http://s.rlp.de/POLPDLU Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Ludwigshafen
  • (Neuhofen) Unfall mit verletztem 4-jährigen Kind

    Neuhofen (ots) - Am gestrigen Abend, gegen 18:30 Uhr, ereignete sich in der Rehhütter Straße ein Verkehrsunfall, bei dem ein 4-jähriges Kind verletzt wurde. Das Kind wollte nach dem Spielen die Straßenseite wechseln und wurde hierbei von einem 25-jährigen Autofahrer erfasst und leicht am Kopf verletzt. Das Kind wurde zur medizinischen Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Schifferstadt Telefon: 06235 495-4209 (oder -0) E-Mail: pischifferstadt@polizei.rlp.de https://www.polizei.rlp.de/?id=1377 Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Ludwigshafen
  • (Schifferstadt) Polizei warnt vor betrügerischen Anrufen

    Schifferstadt (ots) - Am Abend des 22.09.2021 erhielten Bürger aus Mutterstadt, Limburgerhof, Böhl-Iggelheim und Dannstadt-Schauernheim betrügerische Anrufe von angeblichen Polizeibeamten. All diese Anrufe dienten nur dazu, um Informationen über das Vermögen und eventuell vorhandene Bargeldbestände oder Wertgegenstände, die die vermeintlichen Opfer zu Hause aufbewahren, in Erfahrung zu bringen. Durch die Anrufer wurde die Standardmasche genutzt, dass in der Nachbarschaft eingebrochen wurde und nun weitere Einbrüche angeblich bevorstünden. Zum Schutz können die Angerufenen ihre Wertsachen in polizeiliche Verwahrung geben. Die Angerufenen durchschauten alle die Betrugsmasche und beendeten das Telefonat. Beachten Sie daher die Tipps Ihrer Polizei, um sich vor Betrügern am Telefon zu schützen: -Die Polizei wird Sie niemals um Geldbeträge bitten oder dazu auffordern, Geld oder Wertsachen herauszugeben. -Die Polizei ruft Sie niemals unter der Polizeinotruf-Nummer 110 an. Das machen nur Betrüger. Sind Sie sich unsicher, fragen Sie bei Ihrer Polizeidienststelle nach. Benutzen Sie hierfür nie die Rückruffunktion Ihres Telefons, sondern wählen Sie die Nummer selbst. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Schifferstadt Telefon: 06235 495-4209 (oder -0) E-Mail: pischifferstadt@polizei.rlp.de https://www.polizei.rlp.de/?id=1377 Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Ludwigshafen
  • (Limburgerhof) Trunkenheitsfahrt mit anschließender Ingewahrsamnahme

    Limburgerhof (ots) - Am 22.09.2021, gegen 10:30 Uhr, teilt ein Mitarbeiter einer Firma mit, dass ein Kollege alkoholisiert Auto gefahren ist. Aktuell würde sich dieser im Bereich des Rheingönheimer Wegs aufhalten. Vor Ort konnte der 52-jährige Autofahrer aus dem Großraum Köln neben seinem Fahrzeug festgestellt werden. Bei dem Mann konnte deutlicher Alkoholgeruch festgestellt werden. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 3,38 Promille. Der Fahrer musste die Beamten zwecks einer Blutentnahme auf die Dienststelle begleiten. Hiernach verließ der Mann die Dienststelle, der Führerschein wurde sichergestellt. Der Fahrzeugschlüssel wurde einem Berechtigten übergeben. Gegen 13:15 Uhr wird auf einem Supermarktparkplatz in der Waldseer Straße in Schifferstadt eine aggressive Person mitgeteilt. Vor Ort stießen die Beamten auf den 52-Jährigen, welcher am Morgen bereits wegen einer Trunkenheitsfahrt aufgefallen ist. Trotz Aufforderung wollte der Mann den Parkplatz nicht verlassen, sodass dieser zur Durchsetzung des Platzverweises in Gewahrsam genommen wurde. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Schifferstadt Telefon: 06235 495-4209 (oder -0) E-Mail: pischifferstadt@polizei.rlp.de https://www.polizei.rlp.de/?id=1377 Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Ludwigshafen
Seite 1 von 10
vor

Waldsee

Gemeinde in Rhein-Pfalz-Kreis

  • Einwohner: 5.340
  • Fläche: 12.93 km²
  • Postleitzahl: 67165
  • Kennzeichen: RP
  • Vorwahlen: 06236
  • Höhe ü. NN: 99 m
  • Information: Stadtplan Waldsee

Das aktuelle Wetter in Waldsee

Aktuell
19°
Temperatur
11°/23°
Regenwahrsch.
2%

Weitere beliebte Themen in Waldsee