Rubrik auswählen
Worms
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Enkeltrick per WhatsApp

Worms (ots) -

Einer betrügerischen WhatsApp-Nachricht fiel ein 82-jähriger Wormser am gestrigen Dienstag zum Opfer. Der Senior erhielt eine Nachricht seiner angeblichen Tochter, in welcher er anlässlich einer vermeintlichen Rechnung um finanzielle Unterstützung gebeten wurde. In der Folge überwies der 82-Jährige einen niedrigen vierstelligen Geldbetrag, woraufhin die betrügerisch handelnde Person nicht mehr reagierte. Durch den Anruf bei der tatsächlichen Tochter fiel der Betrug letztlich auf.

Bei diesen WhatsApp-Nachrichten handelt es sich um eine Betrugsmasche mit neuem Modus Operandi. Eine vermeintlich verwandte/ bekannte Person schildert per Textnachricht, dass sie eine neue Telefonnummer habe und sich derzeit in einer finanziellen Notlage befinde. Sodann wird der Empfänger der Nachricht um einen Geldbetrag gebeten, welcher meist an dritte Personen oder Firmen überwiesen werden soll.

Den Betroffenen wird dringend angeraten, solchen Nachrichten nicht ohne Weiteres Glauben zu schenken und zunächst über die bereits bekannten Erreichbarkeiten ihrer Familienangehörigen Kontakt zu diesen aufzunehmen. Keinesfalls sollten Sie lediglich aufgrund eines schriftlichen Nachrichtenaustauschs Überweisungen veranlassen. Im Zweifelsfall können Sie sich jederzeit mit der Polizei in Verbindung setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Worms Pressestelle Telefon: 06241 852-2040 www.polizei.rlp.de/pd.worms

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Worms

Unser Newsletter für deinen Wochenstart

Lokale Nachrichten, Events und Termine auf einen Blick? Mit unserem kostenlosen Newsletter zum Wochenstart erfährst du, was in Worms und Umgebung los ist. Zur Newsletter-Anmeldung
Illustration Newsletter Anmeldung

Weitere beliebte Themen in Worms