Rubrik auswählen
Auerbach/Oberpfalz

Aktuelles in Auerbach/Oberpfalz

Bei uns findest du Nachrichten aus Auerbach/Oberpfalz, Polizeimeldungen und aktuelle Informationen aus deiner Umgebung.

Top Meldung Die Bundespolizei in Rosenheim ermittelt nach einer Absetzung von 18 syrischen Migranten, die in einem Waldstück bei Frasdorf abgesetzt worden waren.

02.03.2024 - 09:36 - München

Bundespolizeidirektion München: 18 Migranten in Gewahrsam genommen - Geschleuste in Waldstück zurückgelassen

Frasdorf / Rosenheim (ots) - Die Bundespolizei ermittelt gegen einen bislang unbekannten Schleuser, der am Freitag (1. März) 18 syrische Migranten in einem Waldstück bei Frasdorf abgesetzt und zurückgelassen hatte. Den Geschleusten zufolge war eine gefährliche Fahrt in einem Kastenwagen vorausgegangen. Sie mussten ohne Unterbrechung rund elf Stunden auf dem Boden der Ladefläche des Transporters zubringen. Es gab keine Heizung. Für die Notdurft stand lediglich eine Plastikflasche zur Verfügung. Die Polizei wurde am Freitagmorgen von einer Zeugin verständigt, die eine eher orientierungslos wirkende Personengruppe in Frasdorf wahrgenommen hatte. Beamte der Polizeiinspektion Prien trafen im Frasdorfer Ortsbereich bei einem Lebensmittelgeschäft sieben und an einer Bushaltestelle neun Migranten an. Diese erklärten, dass sie ein ihnen nicht näher bekannter Schleuser ein bis zwei Kilometer entfernt in einem Waldstück zurückgelassen hätte. Außer ihnen wären noch weitere Personen in dem Transporter gewesen. Im Rahmen der Fahndung konnte eine Streife der Rosenheimer Bundespolizei zwei Männer zwischen Frasdorf und Prien am Chiemsee antreffen, die ebenfalls zu der abgesetzten Gruppe gehörten. Vom Schleuserfahrzeug hingegen fehlte jede Spur. Nach ersten Erkenntnissen dürfte es sich um einen Kastenwagen gehandelt haben. Die 18-köpfige Gruppe wurde zur zuständigen Bundespolizeiinspektion nach Rosenheim gebracht. Dort konnten die Migranten versorgt und mithilfe von Dolmetschern befragt werden. Nach eigenen Angaben handelt es sich um 15 Männer im Alter zwischen 18 und 48 Jahren sowie drei Minderjährige, 14, 15 und 17 Jahre alt. Sie alle stammen ursprünglich aus Syrien. Papiere führten sie nicht mit. Auf einem Feldweg, den sie nach ihrer Absetzung gewählt hatten, konnten Bundespolizisten bei der Absuche eine zuordenbare slowenische Registrierungskarte finden, die wohl "entsorgt" worden war. Die Syrer schilderten, dass sie in Slowenien im Umfeld eines Flüchtlingscamps in den Transporter gestiegen wären. Dabei handelte es sich um die letzte Etappe einer organisierten Schleusung. Einem der Jugendlichen zufolge hätten die Eltern in der Heimat für seine Schleusung nach Deutschland 16.000 Euro gezahlt. Nach seiner Ankunft in Bosnien wären diese allerdings aufgefordert worden, nochmals 4.000 Euro nachzulegen. Einer der Erwachsenen führte aus, dass von ihm für die Tour von Slowenien nach Deutschland 750 Euro verlangt worden wären. Diese Etappe sei dann unerwartet problematisch gewesen, denn der Fahrzeugführer habe seine Mitfahrer in einen unbeheizten Laderaum ohne Sitze gesperrt. Dementsprechend wären auch keine Sicherungsmöglichkeiten vorhanden gewesen. Während der knapp elfstündigen Fahrt hätten sie auf dem blanken Boden sitzen oder liegen müssen. Selbst bei einem Tankstopp unterwegs durften sie nicht aussteigen. Anstatt zur Toilette zu gehen, musste eine Plastikflasche genutzt werden. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden die drei Minderjährigen der Obhut des Jugendamtes anvertraut. 13 der erwachsenen Geschleusten wurden einer Aufnahmestelle für Flüchtlinge in München zugeleitet. Zwei Männer werden das Land voraussichtlich in Richtung Kroatien verlassen müssen. Mithilfe ihrer Fingerabdrücke konnte die Bundespolizei in Rosenheim belegen, dass sie sich dort bereits in einem Asylverfahren befinden. Rückfragen bitte an: Dr. Rainer Scharf Bundespolizeiinspektion Rosenheim | Pressestelle Burgfriedstraße 34 | 83024 Rosenheim Telefon: 08031 8026-2200 Fax: 08031 8026-2099 E-Mail: rainer.scharf@polizei.bund.de E-Mail: bpoli.rosenheim.oea@polizei.bund.de Internet: www.bundespolizei.de | X: bpol_by Der bahn- und grenzpolizeiliche Verantwortungsbereich der Bundespolizeiinspektion Rosenheim, der das Bundespolizeirevier Garmisch-Partenkirchen zugeordnet ist, erstreckt sich auf die Landkreise Miesbach, Bad Tölz-Wolfratshausen, Garmisch-Partenkirchen sowie auf die Stadt und den Landkreis Rosenheim. Die rund 450 Inspektionsangehörigen gehen zwischen Chiemsee und Zugspitze besonders gegen die grenzüberschreitende Kriminalität vor. In einem etwa 200 Kilometer langen Abschnitt des deutsch-österreichischen Grenzgebiets wirken sie vor allem dem Einschleusen von Ausländern sowie der ungeregelten, illegalen Migration entgegen. Ferner sorgt die Rosenheimer Bundespolizeiinspektion auf rund 370 Bahnkilometern und in etwa 70 Bahnhöfen und Haltepunkten für die Sicherheit von Bahnreisenden und Bahnanlagen. Weitere Informationen erhalten Sie über oben genannte Kontaktadresse oder unter www.bundespolizei.de sowie unter www.x.com/bpol_by .

Quelle: Bundespolizeidirektion München
stark bewölkt

Nachrichten aus Auerbach/Oberpfalz

Keine Treffer

Zurzeit gibt es keine Neuigkeiten in deinem Wohnort. Daher bekommst du überregionale Nachrichten ausgespielt. Schaue ansonsten später nochmal rein.

  • Das Nürnberger Land
    Stadt
    01. März 2024 - Hersbruck

    Bäckerei Laurer übergibt 2000 Euro an das Rote Kreuz

    HERSBRUCK – Pro verkauftem Laib des BRK-Aktionsbrotes der Bäckerei Laurer aus Thalheim und Hersbruck – einer von Bäckermeister Lukas Laurer eigens entworfenen Dinkelvollkornkreation – wurden…
    Quelle: Das Nürnberger Land
  • Das Nürnberger Land
    Stadt
    01. März 2024 - Hersbruck

    Karlheinz Gleich wird für langjähriges Engagement bei der Hersbrucker Feuerwehr geehrt

    HERSBRUCK – Seit Jahrzehnten ist Karlheinz Gleich in der Hersbrucker Feuerwehr engagiert. Das war den Vereinsmitgliedern nun eine besondere Ehrung Wert. Die Jahreshauptversammlung der Hersbrucker…
    Quelle: Das Nürnberger Land
  • Der Neue Wiesentbote
    Stadt
    01. März 2024 - Speichersdorf

    JHV der Speichersdorfer Kirwamadla und Kirwabuam

    Mit einer in nahezu allen Positionen neu besetzten Führungsriege um Patrick Sendelweck als neuen Vorsitzenden gehen die Kirwaburschen und Kirwamadla ins Vereinsjahr 2024, und haben wieder viel vor.215 Mitglieder mit jungem Durchschnittsalter zählt der Brauchtumsverein. Tendenz steigend. 34 w
    Quelle: Der Neue Wiesentbote
  • Polizei- und Feuerwehrmeldungen
    Informiere dich hier über aktuelle Polizeiberichte und Feuerwehreinsätze aus Auerbach/Oberpfalz und Umgebung.
  • Der Neue Wiesentbote
    Stadt
    01. März 2024 - Speichersdorf

    Musikschule Speichersdorf erweitert Angebot

    Die FGV-Musikschule erweitert ihr praktisches Angebot um ein Theroriesparte. Ergänzend zum Unterricht der Instrumente Klavier, Akkordeon, Geige, Gitarre, Blasinstrumente Holz und Blech sowie zum Ballett- und Gesangsunterricht bietet die FGV Musikschule in acht Unterrichtseinheiten ab Montag, 4. März
    Quelle: Der Neue Wiesentbote
  • Märkte
    Nach einem erfolgreichen Frühjahrsputz lohnt sich möglicherweise ein kleiner Stand zum verkaufen deiner Schätze. Oder vielleicht hast du sogar Platz für neues Geschaffen?Märkte in Auerbach und Umgebung
  • Das Nürnberger Land
    Stadt
    01. März 2024 - Hersbruck

    Chanteuse Genviéve Pasquier im Kulturbahnhof Hersbruck

    HERSBRUCK – Elektro-Sound, Club-Atmosphäre und eine eindringliche Stimme fanden sich unversehens zu einer hochemotionalen musikalischen Melange zusammen. Die Ankündigung von Geneviéve Pasquier als Noise-Chanteuse ließ vorab…
    Quelle: Das Nürnberger Land
  • Stadt
    01. März 2024 - Speichersdorf

    Gemeindebrief März 2024

    Quelle: Speichersdorf
  • Das Nürnberger Land
    Stadt
    29. Februar 2024 - Sulzbach-Rosenberg

    LKW kollidiert auf der A 6 bei Alfeld mit der Leitplanke

    ALFELD – Am Mittwoch hat sich um 12.15 auf der Autobahn A 6 zwischen den Anschlussstellen Alfeld und Sulzbach-Rosenberg ein LKW-Unfall ereignet. Ein 40-jähriger Kraftfahrer geriet…
    Quelle: Das Nürnberger Land
  • Das Nürnberger Land
    Stadt
    29. Februar 2024 - Hersbruck

    Sperrung der B 14 in Reichenschwand aufgehoben

    REICHENSCHWAND – Fast zwei Wochen lang war die B 14 in Reichenschwand halbseitig gesperrt. Vor allem für Pendler war es ein Ärgernis, denn auf der ohnehin…
    Quelle: Das Nürnberger Land
  • Der meinestadt.de Wochenstart
    Lokale Infos aus deiner Umgebung in deine Mailbox.Zur Newsletter-Anmeldung
  • Stadt
    29. Februar 2024 - Hersbruck

    Neue Medien Beratung – Hilfe bei der Nutzung digitaler Geräte

    Hilfe bei der Nutzung digitaler Geräte In unserer schnelllebigen, digitalen Welt ist es wichtiger denn je, mit der Technologie Schritt zu halten. Nicht jeder hat den gleichen Zugang oder die gleiche Vertrautheit mit den neuesten digitalen Geräten. Deshalb hat sich die Gruppe „Neue Medien“ zur Aufgabe gemacht, eine Brücke zu bauen zwischen der digitalen Welt und denen, die sich auf diesem Gebiet unsicher fühlen – insbesondere für die älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger. Vor vielen Jahren hat sich die Gruppe im Rahmen der Zukunftswerkstatt der Stadt Hersbruck formiert und ist bis heute aktiv. Das engagierte Team bietet einmal im Monat eine kostenlose Beratung an, in der individuell auf die Bedürfnisse der Besucher eingegangen wird. Ob Smartphone, Handy, Tablet oder ein anderes digitales ...
    Quelle: Hersbruck
  • Stadt
    Quelle: Sulzbach-Rosenberg
  • Stadt
    29. Februar 2024 - Sulzbach-Rosenberg

    Ausschreibung Bewirtungsfläche-Annabergfest

    Eine Hörbuchproduktion der Sulzbacher Hof-Musik.
    Quelle: Sulzbach-Rosenberg
  • Ostern
    Am 31. März 2024 werden in Auerbach/Oberpfalz wieder Ostereier gesucht. Bei uns findest du Tipps für die Feiertage. Ostern in Auerbach
  • Der Neue Wiesentbote
    Stadt
    28. Februar 2024 - Pegnitz

    Erste-Hilfe-Kurs in Weidenberg

    Fit für den Notfall Notfälle geschehen plötzlich und ohne Vorwarnung – was dann zu tun ist und welche Maßnahmen wirklich Sinn machen und wie Sie selbst notwendige und effektive Hilfe leisten können erfahren Sie bei den Erste-Hilfe-Kursen des Bayerischen Roten Kreuzes.Am Samstag, den 02.03., bie
    Quelle: Der Neue Wiesentbote
Einkaufen in deiner Stadt

Hier findest du die aktuellen Prospekte für Auerbach und Umgebung.

Zu den Prospekten für deine Umgebung
Benzinpreise für Auerbach

Vergleiche hier die aktuellen Spritpreise in Auerbach.

Alle Benzinpreise im Überblick für Auerbach

Weitere interessante Themen