Rubrik auswählen
 Bad Bevensen

Polizeimeldungen aus Bad Bevensen

Hier gibt es aktuell keine Neuigkeiten, daher siehst du Meldungen aus der Umgebung.
Seite 1 von 357
  • Unfallfahrer flüchtet ++ Paket gestohlen ++ Audi-Fahrer versucht zu flüchten -Polizei sucht Zeugen ++ Reifenplatzer

    Dillenburg (ots) - Dillenburg: Unfallfahrer flüchtet Zwischen Dillenburg und Eibach kam es am vergangenen Donnerstag (10.06.2021) zu einem Zusammenstoß zwischen einem Motorradfahrer und einem Radfahrer. Ein 15-Jähriger fuhr um 15:40 Uhr mit seinem Bike auf dem Radweg an der Kreisstraße 38 von Eibach in Richtung Dillenburg. Ein Motorradfahrer fuhr in entgegengesetzter Richtung auf der Kreisstraße. In Höhe der offenbar rot anzeigenden Ampelanlage wechselte der Motorradfahrer auf den Radweg. Dabei übersah er offensichtlich den 15-Jährigen mit seinem Bike. Die beiden Zweiräder stießen zusammen. Der jugendliche Radfahrer verletzte sich leicht. Ohne sich um den Verletzen zu kümmern, flüchtete der Motorradfahrer von der Unfallstelle. Hinweise zu dem unbekannten Unfallfahrer oder dessen Krad erbittet die Dillenburger Polizei unter Tel.: (02771) 9070. Driedorf-Mademühlen: Paket gestohlen In der Adolf-Weiß-Straße stahl am Freitag (11.06.2021) ein Unbekannter ein Paket. Der Paketbote hatte das Päckchen zuvor vor der Hauseingangstür abgelegt. Um 15:28 Uhr hielt ein gelber Sprinter vor dem Haus, ein unbekannter Mann stieg aus, ging zum Hauseingang und schnappte sich das abgestellte Paket. Der dreiste Dieb flüchtete in seinem Sprinter. Das leere Päckchen wurde in Höhe Hohenroth aufgefunden. Von dem Inhalt, vier Standventilatoren, fehlt jede Spur. Der Schaden beläuft sich auf rund 50 Euro. Die Herborner Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und fragt: Wem ist der Unbekannte aufgefallen? Wer kann Hinweise zu dem gelben Sprinter, an dem offenbar HER-Kennzeichen (Kreis Hersfeld) angebracht waren, geben? Zudem soll er laute Musik abgespielt haben. Hinweise erbittet die Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050. Herborn-Seelbach: Audi-Fahrer versucht zu flüchten -Polizei sucht Zeugen Herborner Polizisten beabsichtigten am Samstagmittag (12.06.2021), um 11:25 Uhr in der Marburger Straße einen Audi-Fahrer zu kontrollieren. Sie schalteten das Anhaltesignal "Stop Polizei" an. Anstatt anzuhalten, beschleunigte der Mann seinen schwarzen A5 G und fuhr zunächst zum Ortsausgang in Richtung Mittenaar. Der Audi bog in die Essenbachstraße ein, schnitt die Kurve und geriet auf die Gegenfahrbahn. Die Ordnungshüter schalteten das Blaulicht und das Martinshorn an. Offenbar mit hoher Geschwindigkeit setzte der A5-Fahrer seine Fahrt durch Seelbach fort. Es ging über die Kreuzung der Friedhofsstraße, zurück in die Marburger Straße. Von dort auf die Fahlerstraße, danach in die Hardstraße. An der Kreuzung zur Bergstraße an der Kirche bremste der 39-jährige Fahrer seinen Audi an einer unübersichtlichen Stelle stark ab. Die Polizisten konnten den A5-Fahrer festnehmen. Der Mann musste mit zur Herborner Wache. Da er offenbar unter Drogeneinfluss stand, folgte eine Blutentnahme. Nach den polizeilichen Maßnahmen durfte er die Wache verlassen. Die Polizei ermittelt nun wegen Fahren unter Drogeneinfluss und verbotenen Kraftfahrrennen. Die Beamten suchen in diesem Zusammenhang nach einer Frau mit Kinderwagen, die aus Richtung der Kirche kam und den Vorfall mitbekommen hat. Weiterhin bittet die Polizei darum, Zeugen und Personen, die durch den Audi-Fahrer gefährdet wurden, sich mit der Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050 in Verbindung zu setzen. Lahnau: Reifenplatzer Am Samstag (12.06.2021), um 10:45 Uhr meldete ein 56-jähriger VW-Fahrer einen Unfallschaden an seinem silbernen Passat bei der Polizei. Der aus Wetzlar stammende Passat-Fahrer war auf der Bundesstraße 49 von Gießen kommend in Richtung Wetzlar unterwegs. Offenbar war er über ein Metallteil, welches auf der Fahrbahn lag, gefahren. Das Metallteil hatte einen Reifenplatzer bei dem VW verursacht. Der Schaden beläuft sich auf 400 Euro. Derzeit geht die Gießener Polizei davon aus, dass ein Unbekannter, das Metallteil vermutlich von einer Ladefläche verloren hat. Die Gießener Polizei sucht nun Zeugen des Unfalls in Höhe Lahnau bzw. Hinweise auf den Verursacher. Hinweise erbittet die Gießener Polizei unter Tel.: (0641) 7006-3555. Kerstin Müller, Pressesprecherin Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Lahn-Dill Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Hindenburgstr. 21 35683 Dillenburg Tel.: 02771/907 120 Fax: 0611/327663040 E-Mail: pressestelle-lahn-dill.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill, übermittelt durch news aktuell
  • Esens - Kind angefahren

    Landkreis Wittmund (ots) - Verkehrsgeschehen Esens - Kind angefahren In Esens wurde am Montag ein Kind angefahren. Der Junge war gegen 13.30 Uhr mit seinem Fahrrad auf dem Ostfrieslandwanderweg unterwegs. Als er auf die Adolf-Ahlers-Straße fuhr, übersah er offenbar eine 51 Jahre alte VW-Fahrerin. Das Auto erfasste den Zehnjährigen und er stürzte vom Rad auf die Fahrbahn. Er wurde leicht verletzt und mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Es entstand Sachschaden an Auto und Fahrrad. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund Pressestelle Wiebke Baden Telefon: 04941 606104 E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-aur.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund, übermittelt durch news aktuell
  • Hage - Einbruch in Bäckerei +++ Dornum - Wohnmobil von Fahrbahn abgekommen

    Altkreis Norden (ots) - Kriminalitätsgeschehen Hage - Einbruch in Bäckerei In eine Bäckerei in Hage wurde eingebrochen. Ein bislang Unbekannter stieg zwischen Montag, 18.40 Uhr, und Dienstag, 4.30 Uhr, in den Verkaufsraum der Filiale an der Hauptstraße ein und entwendete nach ersten Erkenntnissen Bargeld. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei entgegen unter Telefon 04931 9210. Verkehrsgeschehen Dornum - Wohnmobil von Fahrbahn abgekommen Am Montag ist in Dornum ein Wohmobil von der Fahrbahn abgekommen. Der 56 Jahre alter Fahrer verlor aus bislang ungeklärter Ursache am Nachmittag auf der Cankebeerstraße die Kontrolle über sein Wohnmobil und fuhr rechts in einen Graben. Die Insassen des Fahrzeugs blieben unverletzt. Es wurden die Berme und ein Verkehrsschild beschädigt. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund Pressestelle Wiebke Baden Telefon: 04941 606104 E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-aur.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund, übermittelt durch news aktuell
  • Wiesmoor - Auffahrunfall +++ Aurich - Pedelec-Fahrerin verletzt +++ Ihlow/Riepe - Motorradfahrer verletzt

    Altkreis Aurich (ots) - Verkehrsgeschehen Wiesmoor - Auffahrunfall Bei einem Auffahrunfall in Wiesmoor wurden am Dienstag zwei Personen verletzt. Nach bisherigem Erkenntnisstand fuhren ein 59 Jahre alter BMW-Fahrer und eine 18 Jahre alte Audi-Fahrerin gegen 12.40 Uhr hintereinander auf der Hauptstraße in Fahrtrichtung Friedeburg. Als sie an der sogenannten Hauptkreuzung in Höhe des Rathauses an einer Rot zeigenden Ampel halten mussten, näherte sich von hinten ein 61 Jahre alter Mercedes-Fahrer, der die Situation offenbar zu spät erkannte und aufzufahren drohte. Die 18-Jährige wich noch nach links aus, doch der Mercedes kollidierte mit beiden haltenden Fahrzeugen. Der 61-jährige Mercedes-Fahrer wurde vermutlich schwer, die 18-jährige Audi-Fahrerin leicht verletzt. Rettungswagen brachten sie in umliegende Krankenhäuser. Die Hauptstraße war teilweise vollgesperrt. Aurich - Pedelec-Fahrerin verletzt Bei einem Verkehrsunfall in Aurich ist am Montag eine Pedelec-Fahrerin verletzt worden. Gegen 16.40 Uhr fuhr eine 50 Jahre alte Frau mit einem Citroen auf der Straße Extumer Loog, als ihr eine 39-jährige Pedelec-Fahrerin entgegenkam. Die Autofahrerin geriet nach ersten Erkenntnissen zu weit mittig auf die Fahrbahn und touchierte mit ihrem Außenspiegel den Lenker des Pedelecs. Die 39-jährige Radfahrerin stürzte und wurde leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in dreistelliger Höhe. Ihlow/Riepe - Motorradfahrer verletzt Zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Auto und einem Motorrad kam es Dienstag in Riepe. Nach bisherigem Erkenntnisstand fuhr gegen 7.15 Uhr ein 37 Jahre alter VW-Fahrer auf der Loogstraße und wollte nach links auf die Friesenstraße in Richtung Emden einbiegen. Dabei übersah er offenbar einen 56-jährigen Motorradfahrer und stieß mit ihm zusammen. Der 56-Jährige wurde leicht verletzt und mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Der entstandene Sachschaden liegt im vierstelligen Euro-Bereich. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund Pressestelle Wiebke Baden Telefon: 04941 606104 E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-aur.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund, übermittelt durch news aktuell
  • Verkehrsunfall in der Findorffstraße ++ Katalysator gestohlen ++ Pkw prallen aufeinander ++

    Landkreis Osterholz (ots) - Verkehrsunfall in der Findorffstraße Worpswede. Ein 17-jähriger Fahrer eines Motorrades zog sich bei einem Verkehrsunfall leichte Verletzungen zu. Zuvor wollte er nach ersten Erkenntnissen auf der Findorffstraße in Fahrtrichtung Hüttenbusch in Höhe der Kreuzung "Im Schluh" an einem abbiegenden Transporter vorbeifahren. Dazu scherte der 17-Jährige auf die Gegenfahrbahn aus, übersah jedoch den entgegenkommenden Mercedes einer 22-Jährigen. Der 17-Jährige stürzte und verletzte sich dabei. Der Sachschaden wird mit 2.000 Euro beziffert. Katalysator gestohlen Osterholz-Scharmbeck. Zwischen vergangenem Freitagnachmittag und Montagvormittag stahlen unbekannte Täter einen Katalysator aus einem Mazda, der auf dem Gelände eines Autohandels in der Siemensstraße abgestellt war. Wie die Täter an den Katalysator gelangten, ist bisher noch nicht klar. Der Sachschaden wird mit 1500 Euro beziffert. Mögliche Zeugen, die Hinweise auf verdächtige Umstände in der Umgebung geben können, werden unter 04791/3070 um Hinweise an die Polizei Osterholz gebeten. Pkw prallen aufeinander Schwanewede/Meyenburg. Am Montagnachmittag prallten zwei Pkw bei einem Verkehrsunfall in der Straße "Damm" aufeinander und mussten anschließend abgeschleppt werden. Eine 57-Jährige wollte zuvor mit ihrem Opel vom Damm in die Straße "Brink" abbiegen und übersah dabei scheinbar eine entgegenkommende 72-Jährige in einem Renault. Bei dem Aufprall zog sich die 72-Jährige leichte Verletzungen zu und wurde von Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Verden / Osterholz Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Imke Burhop Telefon: 04231/806-104 www.polizei-verden-osterholz.de www.twitter.com/Polizei_VER_OHZ www.facebook.com/polizei.verden.osterholz.hc

    Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, übermittelt durch news aktuell
  • Polizei bittet nach erneutem Betrug durch falsche Polizeibeamte um Hinweise und warnt vor Betrügern ++ Einbruchsversuch an Grundschule ++ Brand eines Traktor ++

    Landkreis Verden (ots) - Polizei bittet nach erneutem Betrug durch falsche Polizeibeamte um Hinweise und warnt vor Betrügern Langwedel/Etelsen. Eine 83-Jährige aus Etelsen wurde am Montag Opfer von falschen Polizeibeamten. Die Betrüger riefen die Dame an und täuschten Überfälle auf ältere Menschen in der Umgebung vor. Die Täter setzten die Frau im Telefonat unter massiven Druck, sodass die Frau schließlich Geld und Schmuck im Wert mehrerer tausend Euro herausgab. Am Nachmittag erschien ein unbekannter Mann an ihrem Grundstück, um ihre Vermögenswerte in Empfang zu nehmen. Er wird als etwa 155 cm bis 160 cm groß, circa 30 Jahre alt, mit schlanker Statur und gebräunter Hautfarbe beschrieben. Er soll dunkle Haare mit einem hellen Basecap sowie eine dunkle Hose, eine dunkle Jacke mit heller Aufschrift auf dem Rücken und einen Mundschutz getragen haben. Immer wieder geben Betrüger sich als angebliche Polizeibeamte, Staatsanwälte oder Ärzte aus und täuschen Notlagen vor, in denen ein sofortiges Handeln nötig wäre, um ihre Opfer in eine Stresssituation zu versetzen. Die Polizei rät, das Telefonat zu beenden und eigenständig die örtliche Polizeidienststelle anzurufen oder aufzusuchen. Die Beamten/-innen geben Auskunft, ob die geschilderte Situation der Wahrheit entspricht und ob die Beamten existieren. Im jüngsten Fall bittet die Polizei um Hinweise auf verdächtige Beobachtungen in der Umgebung. Zeugen wenden sich bitte unter 04231/8060 an die Polizei in Verden. Einbruchsversuch an Grundschule - Zeugen gesucht Verden. Bislang unbekannte Täter hebelten zwischen Freitagabend und Montagmorgen an einer Tür der Grundschule im Lönsweg. Aus unbekannter Ursache ließen sie jedoch von der Tat ab und flüchteten unerkannt in unbekannte Richtung. Der Sachschaden liegt dennoch bei mehreren hundert Euro. Mögliche Zeugen, die Hinweise auf verdächtige Beobachtungen geben können, werden unter 04231/8060 um Hinweise an die Polizei in Verden gebeten. Zaunelement aus unklarer Ursache in Brand geraten Achim. Nachdem in der Straße "Im Horen" am Montagmorgen ein Sichtschutzzaun aus Holz brannte, hat die Polizei Achim die Ermittlungen nach der Ursache aufgenommen. Die "Freiwillige Feuerwehr Baden" hatte das Feuer zuvor gelöscht. Menschen wurden durch das Feuer glücklicherweise nicht verletzt. Auch ein Übergreifen auf die Umgebung konnte verhindert werden. Der Sachschaden kann nicht genau benannt werden. Brand eines Traktor Achim. Aus bislang ungeklärter Ursache brannte ein Traktor am Montagabend im Nordhornsberg komplett aus. Der 56-jährige Besitzer war gerade im Begriff einen Anhänger anzukoppeln, als er selbst Flammen am Traktor feststellte. Ein Ablöschen des Feuers war nur noch durch die Freiwillige Feuerwehr Achim und Baden möglich. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Der Sachschaden ist noch nicht genau bekannt. Die Ermittlungen der Polizei Achim zur Brandursache dauern an. Schuppen auf Kindergartengelände beschädigt Oyten. Bislang unbekannte Täter beschädigten einen Schuppen eines Kindergartens in der Bergstraße und flüchteten anschließend. Mehrere Holzlatten an der Tür des Schuppens wurden von den Tätern zerbrochen, sodass ein Sachschaden im dreistelligen Bereich entstand. Mögliche Zeugen werden unter 04202/9960 um Hinweise an die Polizei Achim gebeten. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Verden / Osterholz Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Imke Burhop Telefon: 04231/806-104 www.polizei-verden-osterholz.de www.twitter.com/Polizei_VER_OHZ www.facebook.com/polizei.verden.osterholz.hc

    Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, übermittelt durch news aktuell
  • Eldingen - Polizei warnt vor dubiosen Wanderarbeitern

    Celle (ots) - Am Montag boten zwei unbekannte Männer einem Rentner aus Eldingen Pflasterarbeiten für eine vierstellige Summe an. Er zahlte das verlangte Geld an die beiden Männer aus, die daraufhin auch halbwegs akzeptable Arbeiten auf dem Hof ausführten. Für eine weitere fünfstellige Summe boten sie weitere Arbeiten an. Als der ältere Herr die hohe Geldsumme bei der Bank abheben wollte, wurde eine Mitarbeiterin und stutzig und wies darauf hin, dass es sich um ein unseriöses Angebot handeln dürfte. Die beiden Männer, bei denen es sich um irische Wanderarbeiter handeln dürfte, ließen nichts mehr von sich hören. Die Polizei warnt aus diesem aktuellen Anlass vor dubiosen Handwerkern und aktuellen Handwerksangeboten. Mit Beginn der Gartensaison sind reisende Handwerker größtenteils in ländlichen Gebieten unterwegs und offerieren verschiedene Dienstleistungen. Die Arbeiten gehen von Reinigungsarbeiten von Auffahrten und Terrassen über Dacharbeiten, Gartenarbeiten und vieles mehr. Die Arbeiten werden spontan vor Ort "über den Gartenzaun" zu einem angeblichen Schnäppchenpreis angeboten. Oft werben diese Handwerksbetriebe auch vorab über Anzeigen in lokalen Zeitungen oder Flyern, die sich in Briefkästen wiederfinden. Die dort genannten Kontaktdaten und -adressen existieren in einigen Fällen gar nicht. Es wird empfohlen entsprechende Angebote und Anbieter genau zu überprüfen. Besonders häufig haben es diese Betrüger an der Haustür auf Senioren abgesehen. Die Polizei rät, jegliche Angebote von Wanderarbeitern abzulehnen, sei es spontane Bauarbeiten auf Ihrem Grundstück (insbesondere Dach- und Pflasterarbeiten) oder andere in Haus und Garten. Am besten, Angesprochene wenden sich sofort an die Polizei über den Notruf 110. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Celle - Pressestelle- Birgit Insinger Telefon: 05141-277-104 E-Mail: postfach-oea@pi-ce.polizei.niedersachsen.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Celle, übermittelt durch news aktuell
  • Aurich/Wiesens - Einbruch in Hofladen +++ Südbrookmerland - E-Bike gestohlen

    Altkreis Aurich (ots) - Kriminalitätsgeschehen Aurich/Wiesens - Einbruch in Hofladen Unbekannte sind in der Nacht zu Sonntag in einen Hofladen in Wiesens (Aurich) eingebrochen. Die Täter verschafften sich nach ersten Erkenntnissen in den frühen Morgenstunden gewaltsam Zutritt zu dem Selbstbedienungsladen im Moorackerweg und entwendeten Bargeld. Sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall nimmt die Polizei Aurich entgegen unter Telefon 04941 606215. Südbrookmerland - E-Bike gestohlen In Victorbur (Südbrookmerland) wurde in der Nacht zu Mittwoch ein Pedelec gestohlen. Das Rad der Marke Kalkhoff stand zur Tatzeit zwischen Dienstag, 23 Uhr, und Mittwoch, 8.30 Uhr, unter einem Carport im Weidenstieg. Hinweise auf den Verbleib des Pedelecs oder verdächtige Personen, die sich im Tatzeitraum im Weidenstieg aufhielten, nimmt die Polizei Aurich entgegen unter Telefon 04941 606215. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund Pressestelle Wiebke Baden Telefon: 04941 606104 E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-aur.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund, übermittelt durch news aktuell
  • Wilhelmshaven - Die Polizei sucht einen Radfahrer, der eine Unfallflucht in der Möwenstraße begangen hat

    Wilhelmshaven (ots) - Am 13.06.2021 fuhr ein Radfahrer in der Möwenstraße in Höhe der Hausnummer 61 gegen 12.20 Uhr gegen einen geparkten Pkw VW, beschädigte diesen, setzte seine Fahrt jedoch fort. Am Fahrzeug entstand ein Schaden in Höhe von ca. 500 Euro. Der Radfahrer (männlich, ca. 25 Jahre alt, schwarzes T-Shirt, schwarzer Helm) soll nach Zeugenaussagen mit drei weiteren Fahrradfahrern in der Gruppe unterwegs gewesen sein. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Wilhelmshaven unter der Rufnummer 04421 942-0 entgegen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Wilhelmshaven/Friesland Pressestelle Wilhelmshaven Telefon: 04421/942-104 und am Wochenende über 04421 / 942-215 www.polizei-wilhelmshaven.de www.twitter.com/Polizei_WHV_FRI

    Original-Content von: Polizeiinspektion Wilhelmshaven/Friesland, übermittelt durch news aktuell
  • Dalum - Weitere Zeugen nach Unfall gesucht

    Dalum (ots) - Am Montagnachmittag ist es in der Straße "Am Rathaus" zu einem Verkehrsunfall gekommen. Zwischen 16 und 16.15 Uhr fuhr der bislang unbekannte Fahrer eines schwarzen SUV der Marke Audi, im Bereich der Einmündung zur Straße "An der Schaftrift", zunächst auf den Gehweg und anschließend gegen eine dortige kniehohe Mauer. Die Mauer wurde dabei beschädigt. Der Verursacher entfernte sich anschließend unerlaubt vom Unfallort. Zeugen hatten den Vorfall beobachtet. Weitere Hinweise nimmt die Polizei Meppen unter der Rufnummer (05931)9490 entgegen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim Dennis Dickebohm Telefon: 0591 87 104 E-Mail: pressestelle@pi-el.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-el.polizei-nds.de Außerhalb der Geschäftszeiten wenden Sie sich bitte an die örtlich zuständige Polizeidienststelle.

    Original-Content von: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim, übermittelt durch news aktuell
  • Melle: Verkehrsunfallflucht auf Krankenhausparkplatz

    Melle (ots) - Am Dienstagvormittag, in der Zeit von 09:30 Uhr bis 09:50 Uhr, kam es auf dem Parkplatz des Klinikum Melle am Schürenkamp zu einer Verkehrsunfallflucht. Ein unbekannter Verkehrsteilnehmer beschädigte mit einem unbekannten Fahrzeug mutmaßlich beim Ein- oder Ausparken einen abgestellten BMW der 5er-Baureihe. Die Polizei bittet den Verursacher oder die Verursacherin sich zu melden, ebenso sind Zeugen aufgerufen sich mit der Polizei unter 05422/920600 in Verbindung zu setzen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Osnabrück Matthias Bekermann Telefon: 0541/327-2072 E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-os.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück, übermittelt durch news aktuell
  • Einbrüche in Arztpraxen

    Wittingen (ots) - Am vergangenen Wochenende kam es zu zwei Einbrüchen in Wittingen. Durch Hebeln an der Eingangstür gelangten Unbekannte in eine Praxis am Hindenburgwall und entwendeten aus dieser Bargeld. In der Kirchstraße hebelten ebenfalls Unbekannte ein Fenster zu einer anderen Praxis auf und entwendeten auch dort Bargeld. Die Taten dürften im Zusammenhang stehen. Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten sich bei der Polizei Wittingen zu melden, Telefon: 05831 252880. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Gifhorn Pressestelle Christoph Nowak Telefon: 05371/980-115 E-Mail: pressestelle@pi-gf.polizei.niedersachsen.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Gifhorn, übermittelt durch news aktuell
  • Sachbeschädigung durch Graffiti in Varel - Polizei sucht Zeugen

    Varel (ots) - Zu mehreren Sachbeschädigungen, auch durch Graffiti, kam es in den vergangenen Tagen vom vergangenen Freitag bis Montag. Zunächst wurden an der Oberschule Varel mehrere Türschlösser beschädigt. An der angrenzenden Schwimmhalle und an einem Fahrradunterstand wurden Graffiti aufgebracht. Auch an einer Werkstatt in der Panzerstraße kam es zu Farbschmierereien. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 04451 9230 mit der Polizei Varel in Verbindung zu setzen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Wilhelmshaven/Friesland Pressestelle Wilhelmshaven Telefon: 04421/942-104 und am Wochenende über 04421 / 942-215 www.polizei-wilhelmshaven.de www.twitter.com/Polizei_WHV_FRI

    Original-Content von: Polizeiinspektion Wilhelmshaven/Friesland, übermittelt durch news aktuell
  • Verkehrsunfall in Zetel - 37-jährige Radfahrerin leicht verletzt

    Zetel (ots) - Am Montag fuhr eine 37-Jährige aus Bockhorn gegen 18.25 Uhr mit ihrem Fahrrad auf dem auch für Radfahrer freigegebenen Gehweg der Oldenburger Straße in Richtung Bockhorn. In Höhe des ehemaligen Baustoffhandels öffnete ein Kind die hintere Beifahrertür eines stehenden Autos. Die 37-Jährige konnte nicht mehr ausweichen und prallte ihn die Tür. Einen Sturz konnte sie vermeiden, verletzte sich dennoch leicht. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Wilhelmshaven/Friesland Pressestelle Wilhelmshaven Telefon: 04421/942-104 und am Wochenende über 04421 / 942-215 www.polizei-wilhelmshaven.de www.twitter.com/Polizei_WHV_FRI

    Original-Content von: Polizeiinspektion Wilhelmshaven/Friesland, übermittelt durch news aktuell
  • Landkreis Wesermarsch: Drei Verkehrsunfallfluchten in Brake +++ Zeugen gesucht

    Delmenhorst (ots) - Am Montag, 14. Juni 2021, und Dienstag, 15. Juni 2021, ereigneten sich drei Verkehrsunfallfluchten in Brake. Am Montag rangierte ein bislang unbekannter Lkw-Fahrer gegen 12:30 Uhr im Einmündungsbereich der Beethovenstraße zur Dürerstraße. Dabei touchierte er mit seinem blauen Lkw einen am Straßenrand ordnungsgemäß abgestellten Transporter an der linken Fahrzeugseite. Der Lkw-Fahrer entfernte sich daraufhin unerlaubt vom Unfallort. Am Dienstag ereignete sich die erste Unfallflucht gegen 8:05 Uhr auf der Kreisstraße 208 im Bereich "Harrier Wurp". Der Pkw-Fahrerin eines grauen Ford Kuga begegnete ein schwarzer Kastenwagen. Beim Passieren kam es zu einem Zusammenstoß beider Außenspiegel. Während die Fahrerin des Ford anhielt, setzte der Fahrer des Kastenwagens seine Fahrt unerlaubt in Richtung Bundesstraße 211 fort, ohne eine Schadensregulierung zu ermöglich. Gegen 9:15 Uhr konnte darüber hinaus eine Anwohnerin in der Grünen Straße beobachten, wie ein am Straßenrand ordnungsgemäß abgestellter, schwarzer Audi A6 Avant durch einen grauen Pkw beschädigt wurde. Der Pkw-Fahrer touchierte den Audi beim Abbiegen von der Kirchen- in die Grüne Straße. Mögliche Unfallzeugen oder Personen, die Hinweise auf die Unfallverusacher geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei Brake, unter der Telefonnummer 04401/935-0, in Verbindung zu setzen. Rückfragen bitte an: Ricarda von Seggern Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch Pressestelle Telefon: 04221-1559104 E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de Internet: www.polizei-delmenhorst.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch, übermittelt durch news aktuell
  • Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr

    Bad Gandersheim (ots) - Bad Gandersheim (Kr.) Gemarkung Orxhausen, Bundesstraße 64 zwischen Orxhausen und Bad Gandersheim. Freitag, 11.06.2021, 12:30 Uhr. Am Freitag, den 11.06.2021 kam es auf der Bundesstraße 64 zwischen Orxhausen und Bad Gandersheim im dortigen Kurvenbereich zu einem Gefährlichen Eingriff im Straßenverkehr, indem ein bisher unbekannter Fahrzeugführer eines PKW, Mercedes Benz, Farbe grau, mit HH Kennzeichen trotz Gegenverkehrs an dieser Örtlichkeit überholte. Ein zu diesem Zeitpunkt aus Richtung Kreiensen in Fahrtrichtung Bad Gandersheim fahrender 32-jähriger Fahrzeugführer aus Bonn, konnte seinen Angaben zur Folge, nur durch eine Vollbremsung und durch verziehen des Lenkrades, einen tödlichen Unfall vermeiden. Zeugen, die eventuell diesen Vorfall beobachtet haben könnten, werden gebeten sich mit der Polizei in Bad Gandersheim, Tel.: 05382-919200, in Verbindung zu setzen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Northeim Polizeikommissariat Bad Gandersheim Pressestelle Telefon: 05382/91920 0 Fax: 05382/91920 150 E-Mail: pressestelle@pi-nom.polizei.niedersachsen.de http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_northeim/

    Original-Content von: Polizeiinspektion Northeim, übermittelt durch news aktuell
  • Zeugenaufruf: Motorroller kollidiert beim Spurwechsel auf der Bornumer Straße mit Pkw - Wer kann Hinweise geben?

    Hannover (ots) - Beim Zusammenstoß eines Motorrollers mit einem Pkw ist am Montag, 14.06.2021, der 35 Jahre alte Kradfahrer leicht verletzt worden. Der Fahrer des Motorrollers wich zuvor einem Kleintransporter aus, der von der Bundesstraße (B) 65 kommend auf die Bornumer Straße auffahren wollte. Die Polizei sucht Zeugen des Unfalls. Nach ersten Erkenntnissen des Verkehrsunfalldienstes Hannover befuhr der 35 Jahre alte Mann mit seinem Kleinkraftrad gegen 19:05 Uhr die Bornumer Straße in stadteinwärtige Richtung. In Höhe der B 65 bemerkte der Fahrer des Motorrollers einen Transporter, der von der Bundesstraße kommend ebenfalls auf die Bornumer Straße auffahren wollte. Um eine Kollision zu verhindern, wechselte der Rollerfahrer vom rechten auf den linken Fahrstreifen. In der Folge stieß das Kraftrad jedoch mit einem Mercedes-Benz A200, der sich zu diesem Zeitpunkt bereits auf dem linken Fahrstreifen befand, zusammen. Durch die Kollision verlor der 35-Jährige die Kontrolle über seinen Motorroller und stürzte zu Boden. Dabei erlitt der Mann leichte Verletzungen. Während die 39 Jahre alte Autofahrerin anhielt und sich um den Verletzten kümmerte, setzte der Kleintransporter der Marke Mercedes-Benz Sprinter seine Fahrt fort. Die Polizei ermittelt gegen den unbekannten Transporterfahrer wegen fahrlässiger Körperverletzung und Unfallflucht. Zeugen, die Hinweise zum Unfallhergang und zu dem flüchtigen weißen Transporter geben können, werden gebeten, sich beim Verkehrsunfalldienst Hannover unter Telefon 0511 109-1888 zu melden. /ram, nzj Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Hannover Michael Bertram Telefon: 0511 109-1040 E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de https://www.pd-h.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell
  • Zeugenaufruf nach Unfallflucht mit verletzten Motoradfahrer

    Braunschweig (ots) - Braunschweig, Hans-Sommer-Straße 15.06.2021, 09:20 Uhr Ein Motoradfahrer muss aufgrund eines schwarzen Transporters stark bremsen und kommt dabei zu Fall. Er verletzt sich. Die Polizei sucht Zeugen. Am Dienstagvormittag ist es zu einem Unfall auf der Hans-Sommer-Straße in Höhe der Abtstraße in Braunschweig gekommen. Ein 21-jähriger Motorradfahrer war in Richtung stadtauswärts unterwegs, als ein schwarzer Transporter vor ihm plötzlich den Fahrsteifen wechselte. Um einen Zusammenstoß zu verhindern musste der Motorradfahrer stark bremsen, wodurch er jedoch zu Fall kam und sich leicht verletzte. Der schwarze Transporter setzte seine Fahrt jedoch weiter fort. Andere Verkehrsteilnehmer eilten dem verunfallten jungen Mann zur Hilfe. Er musste zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Bei dem Transporter soll es sich um einen schwarze VW Caddy oder Toyota gehandelt haben. Zeugen, die Hinweise auf den Transporter geben können, werden gebeten sich telefonisch unter 0531 476 3935 beim Verkehrsunfalldienst zu melden. Rückfragen bitte an: Polizei Braunschweig PI Braunschweig, Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 0531/476-3032 und -3033 E-Mail: pressestelle@pi-bs.polizei.niedersachsen.de http://www.polizei-braunschweig.de

    Original-Content von: Polizei Braunschweig, übermittelt durch news aktuell
  • Räderdiebstahl an zwei VW Golf

    Wolfsburg (ots) - Wolfsburg, Klieversberg, An der Wittenbreite 13.06.2021, 22.15 Uhr bis 14.06.2021, 06.30 Uhr Wolfsburg, Tiergartenbreite, An der Tiergartenbreite 13.06.2021, 21.30 Uhr bis 14.06.2021, 06.00 Uhr Zwischen Sonntagabend und Montagmorgen entwendeten unbekannte Täter die Reifensätze von zwei VW Golf. Die erste Tat ereignete sich am Klieversberg. Der 41-jährige Eigentümer eines VW Golf parkte sein Fahrzeug am Sonntagabend in einer Parkbucht am Straßenrand. Gegen 06.30 wurde er von einem zufällig an dem PKW vorbeifahrenden Bekannten angerufen. Dieser teilte ihm mit, dass die Räder seines Golf geklaut worden sind. Als der 41-Jährige zu seinem Pkw kam, stand dieser aufgebockt auf Backsteinen. Daneben lagen die abmontierten Felgenschrauben und Plastikabdeckungen. Der zweite Diebstahl wurde am Montagmorgen An der Tiergartenbreite festgestellt. Einer Zeugin fiel ein in der Nähe ihrer Wohnung geparkter VW Golf ohne Räder auf, der auf Backsteinen stand. Neben dem Fahrzeug lagen lediglich noch die Schrauben der Felgen. Die benachrichtigten Polizeibeamt*innen verständigten den 54-jährigen Fahrzeugbesitzer über den Diebstahl. Der Wolfsburger hatte seinen Golf am frühen Sonntagabend auf dem Parkplatz abgestellt. Eine Zeugin hatte diesen noch gegen 21.30 Uhr mit Rädern dort stehen sehen. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiwache in der Heßlinger Straße unter der Telefonnummer 05361/4646-0 zu melden. Rückfragen bitte an: Polizei Wolfsburg Melanie aus dem Bruch Telefon: 05361-4646104 E-Mail: melanie-aus-dem.bruch@polizei.niedersachsen.de

    Original-Content von: Polizei Wolfsburg, übermittelt durch news aktuell
  • Pressemeldung PK Elze

    Hildesheim (ots) - Elze (pie). Diebstahl eines Motorrades in Gronau (Leine) - Zeugenaufruf: Im Tatzeitraum vom 14.06.2021 21:30 Uhr bis 15.06.2021 07:30 Uhr kam es im Lindenweg in 31028 Gronau (Leine) zu einem Diebstahl. Hier wurde von einem Grundstück ein weißes Motorrad (Leichtkraftrad) entwendet. Zeugen, die im angegebenen Tatzeitraum verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben, werden gebeten sich mit der Polizei in Elze unter der Telefonnummer 05068-93030 in Verbindung zu setzen. Verkehrsunfallflucht in Gronau (Leine) - Zeugenaufruf: Im Zeitraum vom 08.06.2021 bis zum 15.06.2021 09:30 Uhr kam es in der Straße Kuhmasch in 31028 Gronau (Leine) zu einer Verkehrsunfallflucht. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer hat hier die Umzäunung des Sportplatzes touchiert und anschließend seine Fahrt fortgesetzt ohne sich um den entstanden Schaden in Höhe von ca. 300 Euro zu kümmern. Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei in Elze unter der Telefonnummer 05068-93030 in Verbindung zu setzen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Hildesheim Schützenwiese 24 31137 Hildesheim Polizeikommissariat Elze Telefon: 05068/ 9303-0 http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hildesheim/

    Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Bad Bevensen

Gemeinde in Kreis Uelzen

Das aktuelle Wetter in Bad Bevensen

Aktuell
23°
Temperatur
13°/24°
Regenwahrsch.
5%

Weitere beliebte Themen in Bad Bevensen