Rubrik auswählen
 Brigachtal

Polizeimeldungen aus Brigachtal

Hier gibt es aktuell keine Neuigkeiten, daher siehst du alle Meldungen aus dem Umkreis.
Seite 1 von 10
  • Auggen-Hach: Drei Personen bei Verkehrsunfall verletzt - Rettungshubschrauber im Einsatz

    Freiburg (ots) - Ein schwerer Verkehrsunfall mit Personenschaden hat sich am 21.09.2021 in Auggen-Hach ereignet. Nach derzeitigem Kenntnisstand befuhr eine 63-jährige Pkw-Fahrerin gegen 16.30 Uhr die Verlängerung der Ortsstraße in westliche Richtung. Als sie auf die B3 in südliche Richtung auffuhr, übersah sie nach aktuellem Ermittlungsstand einen aus südlicher Richtung kommenden Pkw einer 65-Jährigen, sodass es zum Zusammenstoß kam. Dabei wurden die 63-jährige Fahrerin und der 65-jährige Beifahrer des mutmaßlich unfallverursachenden Fahrzeugs sowie die 65-jährige Fahrerin des anderen beteiligten Pkw verletzt. Alle drei Personen mussten zur Behandlung in eine Klinik gebracht werden, beim Transport der schwerverletzten 65-jährigen Fahrerin kam ein Rettungshubschrauber zum Einsatz. Der Sachschaden wird auf circa 56.000 Euro geschätzt. Während der Rettungsmaßnahmen musste die B3 zeitweise vollgesperrt werden. oec Medienrückfragen bitte an: Özkan Cira Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Telefon: 0761 882 1018 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Freiburg: Einsatzmaßnahmen anlässlich Demonstration von Fridays for Future am Freitag, 24. September - 10.000 Teilnehmende erwartet

    Freiburg (ots) - Am Freitag, 24.09.21, wird es Einsatzmaßnahmen der Polizei anlässlich einer Großdemonstration geben. Die Stadt Freiburg hat ausführlich über die zu erwartenden Einschränkungen berichtet: https://www.freiburg.de/pb/1779632.html Die Pressestelle der Polizei ist im Zeitraum der Einsatzmaßnahmen besetzt und unter der 0761/882-1015 erreichbar. ts Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Thomas Spisla Telefon: 0761 / 882 1015 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Eggingen: Mit Stroh beladener Lastzug brennt - B 314 gesperrt

    Freiburg (ots) - Am Mittwochmorgen, 22.09.2021, hat ein mit Stroh beladener Lastzug auf der B 314 in Höhe Eggingen gebrannt. Der Lkw war gegen 05:40 Uhr in Fahrtrichtung Waldshut unterwegs, als der Fahrer von einem hinterherfahrenden Kollegen auf die Rauchentwicklung am Zugfahrzeug aufmerksam gemacht wurde. Die Fahrer koppelten den Anhänger ab und riefen die Feuerwehr. Dieser gelang es, den Schwelbrand zu löschen. Hierzu musste die Ladung mit Radlader und Traktoren vom Lkw entfernt und immer wieder abgelöscht werden. Die Bundesstraße war bis gegen 07:40 Uhr komplett gesperrt. Der Verkehr wurde umgeleitet. Der Lkw nahm keinen Schaden, allerdings wurde die Ladung im Wert von ca. 6000 Euro komplett zerstört. Die Brandursache ist unbekannt. Die Feuerwehr aus Eggingen und Wutöschingen waren mit fünf Fahrzeugen und ca. 45 Kameraden im Einsatz. Gegen 10:30 Uhr entzündete sich das neben der Straße abgelagerte Stroh nochmals, weshalb die Feuerwehr erneut ausrücken musste. Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Mathias Albicker Telefon: 07741 8316-201 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Rickenbach: Autofahrerin prallt gegen Baum - schwer verletzt mit Rettungshubschrauber in Klinik

    Freiburg (ots) - Am Mittwochmorgen, 22.09.2021, gegen 07:35 Uhr, ist eine Autofahrerin auf der L 155 bei Rickenbach-Bergalingen von der Straße abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Die 20-jährige Fahrerin erlitt schwere Verletzungen und wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Schweizer Klinik geflogen. Neben dem Rettungsdienst und Polizei war auch die Feuerwehr im Einsatz. Am Auto der Frau entstand Totalschaden in Höhe von rund 5000 Euro. Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Mathias Albicker Telefon: 07741 8316-201 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Grenzach-Wyhlen: Frontalkollision aufgrund Sekundenschlaf - zwei Verletzte

    Freiburg (ots) - Am Dienstag, 21.09.2021, gegen 07.30 Uhr, befuhr ein 60-Jähriger mit seinem Mercedes-Benz die Bundessstraße 34 vom Zollamt Grenzacher Horn kommend in Richtung Ortskern Grenzach. Kurz nach der Zufahrt zu einem Lebensmitteldiscounter kam der wohl übermüdete 60-Jährige aufgrund eines Sekundenschlafes nach links auf die Gegenfahrbahn und kollidierte frontal mit einer entgegenkommenden 48-jährigen Ford-Fahrerin. Der 60-Jährige und die 48-Jährige wurden leicht verletzt. Der Rettungsdienst brachte sie in ein Krankenhaus. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Der gesamte Sachschaden beträgt etwa 14.000 Euro. Der Werkhof Grenzach kümmerte sich um die Reinigung der Fahrbahn, da diese von ausgelaufenen Betriebsstoffen benetzt war. Medienrückfragen bitte an: Thomas Batzel Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Telefon: 07621 / 176-351 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Weil am Rhein: beim Abbiegen auf Gegenfahrbahn gekommen - Frontalkollision - zwei Verletzte

    Freiburg (ots) - Ein 18-Jähriger befuhr mit seinem Fiat am Dienstag, 21.09.2021, gegen 12.35 Uhr, die Markgrafenstraße und bog an der Einmündung nach rechts in die Blauenstraße ab. Nach Sachlage erfolgte das Abbiegen in einem zu weiten Bogen. Der 18-Jährige geriet auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort frontal mit einem von rechts kommenden 27-jährigen Mercedes-Benz Fahrer. Die beiden verletzten Fahrzeugführer wurden vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der gesamte Sachschaden wird auf etwa 27.000 Euro geschätzt. Die Feuerwehr war ebenfalls im Einsatz und leistete technische Hilfe. Medienrückfragen bitte an: Thomas Batzel Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Telefon: 07621 / 176-351 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Rheinfelden: Fußgänger fast überfahren - Polizei sucht Zeugen

    Freiburg (ots) - Am Dienstag, 21.09.2021, gegen 19.00 Uhr, befuhr ein Unbekannter in einem grauen Mercedes-Benz die Nollinger Straße in Richtung Oberrheinplatz. Offensichtlich übersah der Unbekannte an der Kreuzung Nollinger Straße / Hebelstraße einen 27-jährigen Fußgänger, welcher die Nollinger Straße über den dortigen Fußgängerüberweg queren wollte. Der 27-jährige Fußgänger konnte gerade noch seine Einkaufstasche fallen lassen und zurück auf den Gehweg springen um Schlimmeres zu verhindern. Der Unbekannte fuhr mit seinem grauen Mercedes-Benz weiter. Unweit vom Fußgängerüberweg musste er am Oberrheinplatz an der Lichtzeichenanlage wegen einem Rotlicht anhalten. Der 27-jährige lief zu dem wartenden Mercedes Benz. Der Unbekannte muss dies wohl bemerkt haben und fuhr bei Rotlicht über die Ampel. Das Polizeirevier Rheinfelden, Telefon 07623 74040, sucht Zeugen, welche Hinweise zu dem flüchtenden grauen Mercedes-Benz geben können. Bei dem Mercedes-Benz könnte sich um eine A-Klasse gehandelt haben. Insbesondere wird eine Zeugin gesucht, welche wohl das Kennzeichen des Mercedes-Benz fotografiert haben soll. Die Zeugin soll mit einem Kinderwagen unterwegs gewesen sein. Medienrückfragen bitte an: Thomas Batzel Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Telefon: 07621 / 176-351 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Gundelfingen: Zwei Personen bei Unfall mit Mofa schwer verletzt

    Freiburg (ots) - Schwer verletzt worden sind zwei Personen bei einem Verkehrsunfall am 18.09.2021 in Gundelfingen. Nach derzeitigem Ermittlungsstand fuhren die zwei männlichen Personen im Alter von 19 und 17 Jahren auf einem Mofa gegen 7 Uhr auf der Vörstetter Straße in nordwestliche Richtung und kamen aus bislang nicht geklärter Ursache auf Höhe des Rathauses Gundelfingen nach links von der Fahrbahn ab. Beide Personen wurden daraufhin vom Mofa abgeworfen und prallten gegen eine Hausfassade. Bislang liegen noch keine gesicherten Erkenntnisse darüber vor, wer der Fahrer bzw. der Sozius des Leichtkraftrades zum Unfallzeitpunkt gewesen ist. Die Unfallbeteiligten trugen zum Unfallzeitpunkt keinen Helm und waren nach aktuellem Kenntnisstand nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis, zudem war das Leichtkraftrad nach aktuellem Ermittlungsstand nicht für den öffentlichen Verkehr zugelassen. Beide Personen mussten zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Höhe des Sachschadens wird auf circa 5.500 Euro geschätzt. oec Medienrückfragen bitte an: Özkan Cira Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Telefon: 0761 882 1018 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Titisee-Neustadt: Unfallflucht beim Ausparken - Verursacher ermittelt

    Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag, 21.09.2021, wurde gegen 10.10 Uhr auf einem Parkplatz hinter dem Münster St. Jakobus ein geparkter Pkw durch ein ausparkendes Fahrzeug beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich anschließend von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von ca. 200 Euro zu kümmern. Aufmerksame Passanten verfolgten den Unfallablauf und übergaben das notierte Kennzeichen des Verursacherfahrzeuges dem Geschädigten. Dieser erstattete im Anschluss Strafanzeige bei der Polizei wegen der begangenen Unfallflucht. Gegen den Unfallverursacher leitete die Polizei ein Ermittlungsverfahren ein. Weiterhin muss er sich um die Schadensregulierung kümmern. Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit Bissierstraße 1 - 79114 Freiburg Michael Schorr Tel.: +49 761 882-1013 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Löffingen: Vorfahrt missachtet

    Freiburg (ots) - Am 21.09.2021, gegen 18:30 Uhr wollte ein 68-jähriger Mann mit seinem Pkw von der Alemannenstraße kommend, in die Dittishauser Straße in Löffingen einfahren. Hierbei übersah dieser eine auf der Vorfahrtsstraße fahrende Autofahrerin. Die 28-jährige Fahrzeuglenkerin versuchte noch dem Unfallverursacher auszuweichen, was ihr jedoch misslang. Durch die Kollision entstand ein Gesamtschaden in Höhe von rund 3.500 Euro. Beide Fahrzeuglenker konnten nach der erfolgten Unfallaufnahme ihre Fahrt fortsetzen. Das Polizeirevier Titisee-Neustadt hat die Verkehrsunfallaufnahme durchgeführt und bittet Zeugen des Unfalls sich unter der Telefonnummer 07651 9336-0 zu melden. Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit Bissierstraße 1 - 79114 Freiburg Michael Schorr Tel.: +49 761 882-1013 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Eggingen: Aktion "Sicherer Schulweg" - zwei erhebliche Geschwindigkeitsüberschreitungen geahndet

    Freiburg (ots) - Regelmäßig zum Schuljahresbeginn wird durch das Land ein Maßnahmenpaket aus Verkehrsüberwachung und Verkehrsunfallprävention umgesetzt. So werden die Bürgerinnen und Bürger unter anderem mit Spannbändern, Plakaten und Veranstaltungen zu einem rücksichtsvollen Verhalten gegenüber den Kindern aufgefordert. Die Polizei überwacht die Einhaltung der Geschwindigkeit vor Schulen, das vorschriftsgemäße Parken entlang von Geh- und Radwegen, den technischen Zustand von Fahrrädern sowie die Sicherung der Kinder im Auto. Diese Maßnahmen sollen Schulwegunfälle möglichst verhindern, damit alle Kinder auch sicher ankommen. Am Dienstag, 21.09.2021, zur Mittagszeit, fand eine solche Kontrollaktion in Eggingen, nahe der Grundschule und des Kindergartens, statt. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h auf der Bonndorfer Straße wurde flankierend überwacht. Während es bezüglich der Sicherung von Kindern überhaupt keine Beanstandungen gab, waren eine Autofahrerin und ein Autofahrer deutlich zu schnell unterwegs. Der 50-jährige Autofahrer wurde mit 71 km/h gemessen, die 54 Jahre alte Autofahrerin sogar mit 83 km/h. Auf die Frau kommt neben einem hohen Bußgeld ein einmonatiges Fahrverbot zu. Weitere Beanstandungen gab es wegen unzureichend gesicherten Ladungen und Nichtanlegen des Sicherheitsgurtes. Weitere Informationen und Tipps zum sicheren Schulweg und zu den Kampagnen der Verkehrssicherheitsaktion "GIB ACHT IM VERKEHR" im Internet unter: www.gib-acht-im-verkehr.de Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Mathias Albicker Telefon: 07741 8316-201 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Bad Säckingen: Verkehrsunfall an Kreuzung - keine Verletzten

    Freiburg (ots) - Am Dienstag, 21.09.2021, gegen 16:50 Uhr, sind zwei Autos an der Kreuzung Schulhausstraße/Schillerstraße in Bad Säckingen kollidiert. Ein 4-jähriges Kind kam ins Krankenhaus, blieb glücklicherweise unverletzt. Eine 75 Jahre alte VW-Fahrerin hatte an der Kreuzung die Vorfahrt eines auf der Schulhausstraße fahrenden Nissan nicht beachtet. Der Nissan wurde seitlich vom VW getroffen und schleuderte über die Fahrbahn. Das dort mitfahrende Kind wurde vorsorglich medizinisch untersucht. Es blieb unversehrt wie auch die VW-Fahrerin und der 39-jährige Nissan-Fahrer. Sachschaden entstand von insgesamt ca. 3500 Euro. Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei waren mit mehreren Einsatzfahrzeugen vor Ort. Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Mathias Albicker Telefon: 07741 8316-201 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Todtmoos/St.Blasien: Betrugsmasche - aktuelle Anrufe von falschen Polizeibeamten - Warnhinweis der Polizei

    Freiburg (ots) - Am Montag, 20.09.2021, sind vor allem lebensältere Bewohnerinnen und Bewohner von Todtmoos und St.Blasien von angeblichen Polizeibeamten angerufen worden. Die Masche war überwiegend die gleiche. So soll es Einbrüche oder einen Überfall in der Nachbarschaft der Angerufenen gegeben haben, die Täter seien festgenommen worden. Bei diesen habe die Polizei Unterlagen der Angerufenen gefunden. Man wollte sich über die Vermögensverhältnisse erkundigen. Der angebliche Polizist am Telefon gab sich als Beamter des Polizeireviers Schopfheim aus. Tatsächlich wurde auch in einem Fall die richtige Telefonnummer des Polizeireviers im Telefondisplay angezeigt. Über das sogenannte "Call ID Spoofing" ist das problemlos möglich. Insgesamt wurden bislang zehn solcher Anrufe bei der Polizei gemeldet. Der Schwerpunkt lag in Todtmoos. Nach jetzigem Kenntnisstand kam es glücklicherweise zu keinerlei Schadenseintritt, da sämtliche Angerufene die Betrugsmasche noch rechtzeitig erkannten. Auch wenn die Anrufserie beendet scheint, kommt es immer wieder vor, dass die Betrüger versuchen, nochmals in Kontakt mit den Angerufenen zu treten. Sie haben etwas Verdächtiges erlebt, stehen noch in Kontakt mit einem Polizeibeamten oder sind womöglich Opfer geworden? Melden Sie sich sofort über Notruf 110! Hinweise und Tipps finden Sie unter www.polizei-beratung.de Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Mathias Albicker Telefon: 07741 8316-201 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Bad Säckingen: Motorradfahrer kommt von Straße ab - schwer verletzt

    Freiburg (ots) - Schwer verletzt hat sich ein Motorradfahrer am Dienstag, 21.09.2021, gegen 11:45 Uhr, auf der K 6587 zwischen Bad Säckingen und Egg, als er in einer Kurve von der Straße abgekommen war. Der 42-jährige hatte die Strecke talwärts befahren und geriet vermutlich aufgrund eines Fahrfehler nach links von der Fahrbahn. Er stürzte im Grünstreifen. Notarzt und eine Rettungswagenbesatzung kümmerten sich um den Gestürzten. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht. Sachschaden entstand am Motorrad in Höhe von ca. 1000 Euro. Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Mathias Albicker Telefon: 07741 8316-201 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Freiburg: Radfahrer entfernt sich unerlaubt von Unfallstelle - Zeugenaufruf

    Freiburg (ots) - Bereits am Freitag, 17.09.21, ereignete sich um 21.10 Uhr ein Verkehrsunfall im Bereich der Kreuzung Besanconallee/Opfinger Straße in Freiburg. Nach derzeitigem Ermittlungsstand befuhr ein Pkw-Fahrer mit seinem Fahrzeug die Opfinger Straße von Opfingen kommend und bog an der Kreuzung Opfinger Straße/Besanconallee auf die Besanconallee in Richtung Paduaallee nach links ab. Zeitgleich befuhr ein unbekannter Radfahrer den Radweg aus dem Rieselfeld kommend in Richtung Weingarten. An der dortigen kombinierten Ampel für Radfahrer und Fußgänger soll der Radfahrer nach Zeugenaussagen bei Rotlicht die Besanconallee überquert haben. Hierbei kollidierte er mit dem dort fahrenden Pkw. Der Radfahrer verließ anschließend die Unfallörtlichkeit, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Es soll sich um eine circa 30-40-jährige männliche Person gehandelt haben. Diese war laut Zeugenaussagen dunkel gekleidet und hatte kein Licht am Fahrrad. Am Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 4.000 Euro. Nach Vernehmung von Zeugen wurde nachträglich bekannt, dass eine unbekannte Passantin dem Radfahrer beim Aufstehen behilflich gewesen sein soll. Die unbekannte Passantin sowie mögliche weitere Zeugen werden gebeten, sich mit der Verkehrspolizei Freiburg, Tel. 0761/882-3100, in Verbindung zu setzen. VG BAB/oec Medienrückfragen bitte an: Özkan Cira Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Telefon: 0761 882 1018 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Schopfheim: Mülleimer in Brand gesetzt

    Freiburg (ots) - Eine blaue Papiermülltonne wurde von Unbekannten in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch, 21./22.09.2021, um kurz nach Mitternacht in der Friedrichstraße in Brand gesetzt. Die blaue Tonne brannte lichterloh und wurde komplett zerstört. Die Feuerwehr war mit sechs Mann und einem Fahrzeug vor Ort. md/tb Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Thomas Batzel Telefon: 07621 176-351 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Kenzingen: Einbruch in Wohn- und Geschäftshaus - Zeugen gesucht

    Freiburg (ots) - Am Montag, 20.09.2021, zwischen 6.20 und 16.30 Uhr, sind unbekannte Täter auf unbekannte Art und Weise in ein Wohn- und Gewerbeanwesen in der Tullastraße Kenzingen eingebrochen. Sie hatten mehrere Zimmer und durchsucht und nach derzeitigen Erkenntnissen Schmuck entwendet. Das Kriminalkommissariat Emmendingen (Tel. 07641-5820) hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben. Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit Bissierstraße 1 - 79114 Freiburg Michael Schorr Tel.: +49 761 882-1013 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Freiburg: Schwerer Verkehrsunfall mit Personenschaden

    Freiburg (ots) - Ein schwerer Verkehrsunfall mit Personenschaden hat sich am 21.09.2021 gegen 8.45 Uhr auf der Paduaallee in Freiburg ereignet. Dabei kamen nach aktuellem Kenntnisstand zwei Fahrzeugführer zu Schaden. Über die Schwere der Verletzungen sowie zur Höhe des entstandenen Sachschadens liegen noch keine gesicherten Informationen vor. Nach derzeitigem Kenntnisstand verlor ein in Richtung Gundelfingen fahrender 69-jähriger Pkw-Fahrer möglicherweise aufgrund einer medizinischen Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug und touchierte über mehrere hundert Meter die Mittelleitplanke. Anschließend stieß er mit einem auf dem rechten Fahrstreifen in dieselbe Richtung fahrenden Pkw eines 22-Jährigen zusammen. Das Auto des 22-Jährigen überschlug sich und kam kurz vor der Brücke, welche über die Elsässerstraße führt, auf dem Dach zum Liegen. Das unfallverursachende Fahrzeug kam kurz nach dem Zusammenstoß ebenfalls zum Stehen. Beide Fahrzeugführer mussten medizinisch versorgt werden. Während der Rettungsarbeiten musste die Fahrbahn in Richtung Norden zeitweise komplett gesperrt werden, es kam zu Verkehrsbeeinträchtigungen. Gegen 12 Uhr konnte die Fahrbahn wieder vollständig freigegeben werden. oec Medienrückfragen bitte an: Özkan Cira Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Telefon: 0761 882 1018 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Schwörstadt: Unbekannte wirft Maiskolben auf vorbeifahrendes Fahrzeug - Zeugensuche

    Freiburg (ots) - Am Montag, 20.09.2021, gegen 17.20 Uhr, befuhr ein 19-Jähriger mit seinem grauen Ford Focus die Bundesstraße 34 von Schwörstadt kommend in Richtung Rheinfelden. An einem Maisfeld, etwa 100 Meter nach dem Ortsausgang Schwörstadt konnte der 19-Jährige drei Frauen am rechten Fahrbahnrand wahrnehmen. Bei der Vorbeifahrt soll dann eine der Frauen einen Maiskolben auf das Auto des 19-Jährigen geworfen haben. Der Fahrer erschrak, konnte das Auto aber in der Spur halten. Es kam zu keinem Unfall. Eine Fahndung der Polizei nach den drei Frauen verlief ergebnislos. Das Polizeirevier Rheinfelden, Telefon 07623 7404-0, hat die Ermittlungen wegen des Verdachtes eines gefährlichen Eingriffes in den Straßenverkehr aufgenommen und sucht Zeugen, welche Hinweise zu den drei Frauen geben können. Diese sollen sich über einen längeren Zeitraum an der Bundesstraße 34 zwischen Schwörstadt und Beuggen aufgehalten haben. Die Werferin des Maiskolbens soll hellere, längere, gelockte Haare haben und könnte zwischen 20 und 30 Jahre alt sein. Medienrückfragen bitte an: Thomas Batzel Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Telefon: 07621 / 176-351 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Schliengen: Feuerwehreinsatz - Brand eines Wäschetrockners

    Freiburg (ots) - Die Feuerwehr wurde am Montag, 20.09.2021, kurz vor 20.00 Uhr, zu einem Brand in einem Einfamilienhaus in der Dr. Elisabeth-Vomstein-Straße gerufen. Vor Ort stellte sich heraus, dass im Keller ein Wäschetrockner brannte. Der Brand konnte von der Feuerwehr schnell gelöscht werden. Ursächlich für den Brand dürfte ein technischer Defekt am Wäschetrockner gewesen sein. Die Bewohner des Hauses hielten sich zum Zeitpunkt des Brandes im Haus auf. Der Rettungsdienst untersuchte die Bewohner. Diese durften zuhause bleiben, da niemand verletzt wurde. Der im Waschraum entstandene Sachschaden wird auf etwa 5.000 Euro geschätzt. Nach einer ausgiebigen Lüftung durch die Feuerwehr war das Haus für die Familie weiterhin bewohnbar. Medienrückfragen bitte an: Thomas Batzel Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Telefon: 07621 / 176-351 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
Seite 1 von 10
vor

Brigachtal

Gemeinde in Schwarzwald-Baar-Kreis

  • Einwohner: 5.095
  • Fläche: 22.8 km²
  • Postleitzahl: 78086
  • Kennzeichen: VS
  • Vorwahlen: 07721, 07726
  • Höhe ü. NN: 702 m
  • Information: Stadtplan Brigachtal

Das aktuelle Wetter in Brigachtal

Aktuell
Temperatur
8°/22°
Regenwahrsch.
5%

Weitere beliebte Themen in Brigachtal