Rubrik auswählen
Chemnitz
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

BPOLI C: Gleise sind kein Kinderspielplatz

U. J. Alexander / Adobe Stock

Glauchau (ots) -

Am Donnerstagnachmittag, den 26. Januar 2023, um 16:00 Uhr wurde die Leitstelle der Bundespolizeiinspektion Chemnitz von der Notfallleitstel-le der DB AG Leipzig darüber informiert, dass sich auf der Bahnstrecke Dresden - Glauchau, in der Ortslage Glauchau- Schönbörnchen, ein Kind im Gleisbett befinden soll. Nach ersten Angaben der Notfallleitstelle der DB AG, soll ein Junge Äste auf die Gleise gelegt haben. Sofort sind alle Züge auf Sicht gefahren, dabei konnten drei Kinder im Gleisbereich festgestellt werden. Aufgrund der örtlichen Nähe konnten Einsatzkräfte vom Polizeirevier Glauchau sofort zum Ereignisort fahren, Einsatzkräfte der Bundespolizeiinspektion Chemnitz eilten ebenfalls zum Ereignisort. Die Einsatzkräfte von Landespolizei und Bundespolizei konnten nach Eintreffen am Ereignisort keine Kinder feststellen. Auch eine Nachsuche blieb erfolglos, es konnten nur die aufgelegten Äste auf den Gleisen fest-gestellt und beräumt werden. Durch diesen Vorfall kam es im Nahverkehr bei 13 Zügen zu insgesamt 187 Minuten Verspätung. Warnhinweis: In diesem Zusammenhang weist die Bundespolizei noch einmal eindring-lich daraufhin, dass Bahnanlagen keine Spielplätze sind! Die Gefahren, die von heranfahrenden Zügen und Oberleitungen ausgehen sind nicht zu unterschätzen! Das Betreten von Gleisanlagen an den nicht dafür vorgesehenen Stellen ist lebensgefährlich und für unberechtigte Personen verboten. Heranfahrende Züge nähern sich lautlos und werden je nach Windrichtung oft sehr spät wahrgenommen. Die Oberleitungen haben eine Spannung von mehr als 15000 Volt. Der Kontakt, auch mittels Gegenständen ist für den Menschen tödlich. Bei Unterschreiten eines Sicherheitsabstandes von mindestens 1,50 m kann zudem die Spannung auch ohne direkte Berührung in einen Lichtbogen auf Personen über-springen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Chemnitz Pressesprecherin BPOLI Chemnitz Telefon: 0371 4615-105 E-Mail: bpoli.chemnitz.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Chemnitz

Unser Newsletter für deinen Wochenstart

Lokale Nachrichten, Events und Termine auf einen Blick? Mit unserem kostenlosen Newsletter zum Wochenstart erfährst du, was in Chemnitz und Umgebung los ist. Zur Newsletter-Anmeldung
Illustration Newsletter Anmeldung

Weitere beliebte Themen in Chemnitz