Rubrik auswählen
 Feldberg/Schwarzwald

Polizeimeldungen aus Feldberg/Schwarzwald

Hier gibt es aktuell keine Neuigkeiten, daher siehst du alle Meldungen aus dem Umkreis.
Seite 1 von 10
  • Freiburg: Radfahrer gibt nach Streitigkeit Schüsse ab - Zeugen gesucht

    Freiburg (ots) - Am Mittwochmorgen, 15.09.2021, gegen 02.30 Uhr, geriet ein Fahrradfahrer mit einer Personengruppe, welche sich im Bereich der Sundgauallee in Freiburg auf einem Geh-/Radweg aufgehalten hatten in Streit. Kurz zuvor soll der Radfahrer offenbar auch zwei 20-Jährige mit seinem Fahrradlenker gestreift haben. Nach dem folgenden verbalen Streitgespräch entfernte sich der Radfahrer und sprach Drohungen, sowie Beleidigungen aus. Kurze Zeit später kehrte der Mann mit seinem Fahrrad an der betreffenden Örtlichkeit zurück. Er trug einen Kartoffelsack zur Vermummung auf dem Kopf und hielt eine Pistole in der Hand. Mehrfach schoss er in die Luft und später vor die Personengruppe auf den Gehweg. Anschließend fuhr er unerkannt in Richtung Bürgerhaus davon. Nach jetzigem Ermittlungsstand handelte es sich bei der eingesetzten Waffe um eine Schreckschusswaffe. Der Polizeiposten Weststadt hat die Ermittlungen aufgenommen und bitte Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt geben können sich rund um die Uhr beim Polizeirevier Freiburg-Nord (Tel.: 0761-882-4221) zu melden. Der Radfahrer wird wie folgt beschrieben: - ca. 25-30 Jahre alt - ca. 180 cm groß - dünne Figur - braune kurze Haare - weißer Pulli - schwarze Shorts - hellhäutig und führte schwarzes Mountainbike mit sich. Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit Bissierstraße 1 - 79114 Freiburg Michael Schorr Tel.: +49 761 882-1013 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Bad Bellingen: Exhibitionist am Kurpark - Zeugensuche!

    Freiburg (ots) - Bereits am Montag, 13.09.2021, trat ein mutmaßlicher Exhibitionist an der Aussichtsplattform am Rhein beim Kurpark in Bad Bellingen auf. Gegen 17:45 Uhr war dort ein junger Mann beobachtet worden, der bereits nackt mit einem Fahrrad zur Örtlichkeit kam. Er suchte die Nähe einer bislang unbekannten Frau und soll onaniert haben. Nach kurzer Zeit fuhr er mit dem Fahrrad wieder davon. Vom Tatverdächtigen liegt folgende Beschreibung vor: ca. 30 Jahre alt, ca. 175 cm groß, schlank, hellhäutig mit dunklem welligem kräftigem Haar. Er hatte eine helle Basecap verkehrtherum auf und trug eine Brille mit dunklem dickem Gestell. Zeitweise hielt er eine schwarze Hose vor seinen Genitalbereich. Die Kriminalpolizei Lörrach nimmt sachdienliche Hinweise zu dem Tatverdächtigen unter der Telefonnummer 07621 176-0 entgegen. Die unbekannte Frau und weitere Zeugen werden gebeten, sich ebenfalls unter dieser Nummer zu melden. Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Mathias Albicker Telefon: 07741 8316-201 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Lörrach: Exhibitionist tritt mehrmals auf - Tatverdächtiger kann festgehalten werden

    Freiburg (ots) - Ein 46 Jahre alter Mann soll am Donnerstagabend, 16.09.2021, mehrmals in Lörrach als Exhibitionist aufgetreten sein. Die erste Tat geschah gegen 19:00 Uhr im Treppenhaus eines Parkhauses, als sich ein zunächst Unbekannter vor zwei Frauen entblößte. Eine knappe Stunde später kam es zu einem gleichgelagerten Vorfall im Aichelepark. Gegen 20:30 Uhr schließlich konnte ein Mann von einem Gastwirt festgehalten werden, der sich vor sechs weiblichen Gästen des Lokals an sein Glied gefasst haben soll. Der Mann wurde vorläufig festgenommen. Er war alkoholisiert. Er kommt als Tatverdächtiger für alle drei Taten in Betracht. Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Mathias Albicker Telefon: 07741 8316-201 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Görwihl: Autofahrerin muss ausweichen - Zeugensuche!

    Freiburg (ots) - Am Montag, 13.09.2021, gegen 13:10 Uhr, musste eine Autofahrerin auf der L 155 zwischen Görwihl und Rüßwihl einem entgegenkommenden Auto ausweichen. Wie die 55-jährige Frau zu Protokoll gab, habe ein entgegenkommender SUV eine Kurve geschnitten. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, sei sie mit ihrem Audi in den Straßengraben gefahren. Dabei wurde der Audi beschädigt, der Sachschaden liegt bei ca. 1000 Euro. Beim SUV soll es sich um einen schwarzen Mercedes-Benz GLK gehandelt haben. Der Wagen hatte ein deutsches Kennzeichen, das mit einem "S" begann. Der Polizeiposten Görwihl (Kontakt 07764 932998-0) bittet um sachdienliche Hinweise! Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Mathias Albicker Telefon: 07741 8316-201 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Lauchringen: Blauer VW Passat prallt gegen Laterne - Polizei bittet um Hinweise!

    Freiburg (ots) - Am Donnerstagmorgen, 16.09.2021, gegen 07:20 Uhr, ist ein blauer VW Passat frontal gegen eine Laterne auf dem Parkplatz eines Discounters in der Riedstraße in Lauchringen gefahren. Die Laterne wurde erheblich beschädigt. Ebenso dürfte das Auto im Frontbereich deutliche Beschädigungen aufweisen. Der Fahrer entfernte sich von der Unfallstelle. Bei dem Auto soll es sich um einen blauen VW Passat mit ZH-Kennzeichen gehandelt haben. Allein an der Laterne entstand ein Sachschaden von rund 5000 Euro. Um sachdienliche Hinweise bittet das Polizeirevier Waldshut-Tiengen, Tel. 07751 8316-0. Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Mathias Albicker Telefon: 07741 8316-201 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • St.Blasien: Verkehrskontrolle - zwei Fahrer mutmaßlich berauscht unterwegs

    Freiburg (ots) - Am Donnerstagabend, 16.09.2021, hat die Polizei in St.Blasien Verkehrskontrollen durchgeführt. Dabei wurde zwei Autofahrer beanstandet, die mutmaßlich berauscht unterwegs waren. Gegen 20:10 Uhr war ein 49 Jahre alter Autofahrer überprüft worden, der gut 0,8 Promille intus hatte. Bei einem 29-jährigen Autofahrer kam gegen 20:45 Uhr der Verdacht auf, er könnte unter Drogeneinfluss stehen. Ein Drogentest war positiv auf die Beeinflussung durch THC, weshalb eine Blutprobe erhoben wurde. Beide Fahrer mussten ihre Autos stehen lassen und müssen mit einem Bußgeld von mindestens 500 Euro und einem einmonatigen Fahrverbot rechnen. Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Mathias Albicker Telefon: 07741 8316-201 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Waldshut-Tiengen: Zeugensuche nach möglichem Unfall zwischen Fußgänger und Pkw

    Freiburg (ots) - Am Donnerstagabend, 16.09.2021, gegen 20:30 Uhr, will ein Fußgänger auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Brückenstraße in WT-Waldshut von einem Pkw angefahren worden sein. Der 38 Jahre alte alkoholisierte Mann gab an, dass sein Fuß vom Auto überrollt worden sei. Vorsorglich wurde er in einem Krankenhaus untersucht, blieb aber nach derzeitigem Kenntnisstand unverletzt. An dem beteiligten Auto, einem Ford mit Schweizer Kennzeichen, war kein Schaden erkennbar. Die Verkehrspolizei Waldshut-Tiengen (Kontakt 07751 8963-0) bittet Zeugen, die noch keinen Kontakt zur Polizei hatten, sich zu melden! Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Mathias Albicker Telefon: 07741 8316-201 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Weil am Rhein: Audi zerkratzt - Polizei bittet um Hinweise!

    Freiburg (ots) - In der Nacht zum Donnerstag, 16.09.2021, ist ein geparkter Audi in Weil am Rhein mutwillig beschädigt worden. Der graue Audi RS3 stand in Friedlingen in der Grienstraße am Straßenrand. Ein Unbekannter zerkratzte den Lack des Wagens an mehreren Stellen rundherum. Der Sachschaden dürfte im vierstelligen Bereich liegen. Die Tatzeit lag genau zwischen Mittwoch, 22:00 Uhr, und Donnerstag, 09:00 Uhr. Um sachdienliche Hinweise bittet das Polizeirevier Weil am Rhein, Tel. 07621 9797-0. Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Mathias Albicker Telefon: 07741 8316-201 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Freiburg-Altstadt: Zeugenaufruf nach Raub durch mehrere Unbekannte

    Freiburg (ots) - Ein Jugendlicher zeigte bei der Polizei an, dass er am Donnerstag, den 16.09.2021 zwischen 18:30 und 19:00 Uhr in der Werthmannstraße von mehreren Unbekannten geschlagen und ausgeraubt worden zu sein. Der 15-Jährige soll von einer Gruppe Jugendlicher in der Nähe der Haltestelle Erbprinzenstraße nach Zigaretten angesprochen worden sein. Nachdem dieser verneinte, habe man ihn beleidigt, zu Boden gestoßen und auf ihn eingetreten. Daraufhin habe einer der Tatverdächtigen ihm sein Mobiltelefon aus der Hosentasche gezogen und an sich genommen. Im Anschluss entfernten sich die Unbekannten in Richtung Straßenbahnhaltestelle Erbprinzenstraße. Der Geschädigte wurde durch den Vorfall leicht verletzt. Die sechs Tatverdächtigen können folgendermaßen beschrieben werden: Männlich, ca. 16-17 Jahre alt. Laut Zeuge vermutlich arabischer Herkunft. Einer war ca. 180 cm groß trug eine rote Lederjacke. Die Kriminalpolizei Freiburg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sich rund um die Uhr unter der Telefonnummer 0761 882-2880 zu melden. kj/lr Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Laura Riske Telefon: 0761 882-1011 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Steinen: Kabelbrand in Supermarkt - schnelles Eingreifen verhindert Schlimmeres

    Freiburg (ots) - Am Donnerstagabend, 16.09.2021, kam es in einem bereits geschlossenen Supermarkt in Steinen zu einem Kabelbrand. Gegen 22:15 Uhr war die leichte Rauchentwicklung von einem aufmerksamen Passanten entdeckt worden, der umgehend die Rettungskräfte verständigte. Durch Unterbrechung der Stromzufuhr konnte die Brandentwicklung gestoppt werden. Ein defekter Kondensator in einem Kassenband dürfte davor verantwortlich gewesen sein. Das Kassenband wurde beschädigt. Die Schadenshöhe ist noch unbekannt. Allerdings konnte ein größeres Brandgeschehen durch die schnelle Entdeckung und das schnelle Eingreifen der Feuerwehr verhindert werden. Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Mathias Albicker Telefon: 07741 8316-201 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Lörrach: Junge muss nach Fahrradunfall ins Krankenhaus

    Freiburg (ots) - Am Donnerstagmorgen, 16.09.2021, ist in Lörrach ein 13 Jahre alter Junge mit seinem Fahrrad verunglückt und musste in Krankenhaus. Gegen 08:40 Uhr hatte er in der Friedhofstraße die Kontrolle über sein Pedelec verloren und war gegen eine Straßenlaterne geprallt. Er zog sich dabei Verletzungen am Arm und Bein zu. Nach seiner Erstversorgung kam er in ein Krankenhaus. Es entstand nur am Fahrrad ein geringfügiger Sachschaden. Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Mathias Albicker Telefon: 07741 8316-201 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Rheinfelden: Beschädigung bei der Volkshochschule - Polizei bittet um Hinweise!

    Freiburg (ots) - Bereits letztes Wochenende wurde von Unbekannten der Schaukasten an der Volkshochschule in der Hardtstraße beschädigt. Der Tatzeitraum liegt zwischen Samstag, 11.09.2021, 16.00 Uhr und Montag, 13.09.2021, 12.20 Uhr. Das Sicherheitsglas des Schaukastens zersplitterte auf der linken Seite und wieß ein Loch auf. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt. Das Polizeirevier Rheinfelden (07623/74040) hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen am vergangenen Wochenende an der Volkshochschule gemacht haben, sich mit ihnen in Verbindung zu setzen. md/ma Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Mathias Albicker Telefon: 07741 8316-201 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Rheinfelden/ Warmbach: Nötigung im Straßenverkehr - Polizei sucht Zeugen!

    Freiburg (ots) - Ein Mercedes-Fahrer befuhr am Donnerstag, 16.09.2021, gegen 16.20 Uhr, die Warmbacher Straße aus Herten herkommend. Zunächst überholte er auf Höhe der Einmündung zur Hertener Straße einen vor ihm fahrenden dunklen VW, besetzt mit einer weiblichen Person. Anschließend fuhr er bis zur Mouscron-Allee und fuhr einer 27-jährigen Fahrzeugführerin so dicht auf, dass diese weder das Kennzeichen, noch die Frontscheinwerfer sehen konnten. Sie fühlte sich genötigt, schneller zu fahren, was sie aber nur kurzzeitig tat. Auf Höhe der Einmündung zur Mouscron-Allee beschleunigte der Mercedes-Fahrer und fuhr über die Sperrfläche auf die Linksabbiegerspur zum Abbiegen. Der Mercedes-Fahrer war zwischen 40 und 50 Jahre alt, hatte kurze, dunkle Haare, einen Dreitagebart und ein südländisches Aussehen. Das Polizeirevier Rheinfelden (07623/74040) hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet die weibliche Person in dem dunklen VW, welche von dem Mercedes-Fahrer zuerst überholt wurde, sich mit ihnen in Verbindung zu setzen. md/ma Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Mathias Albicker Telefon: 07741 8316-201 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Rheinfelden: Unaufmerksamkeit verursacht hohen Sachschaden

    Freiburg (ots) - Zu einem Unfall mit 12000 Euro Sachschaden kam es am Donnerstag, 16.09.2021, gegen 21.30 Uhr, in der Ottwanger Straße. Diese befuhr ein 18 Jahre alter Mann mit seinem Land Rover von Ottwangen in Richtung Adelhausen. Auf halber Strecke zwischen den Örtlichkeiten blinkte er, um nach links in einen dortigen Feldweg abzubiegen. Ein hinter ihm fahrender 30 Jahre alter VW-Fahrer schätzte die Situation falsch ein und überholte. Es kam zum Zusammenstoß mit dem abbiegenden Land Rover. Beide Fahrer blieben unverletzt. Am Land Rover entstand Sachschaden von rund 7000 Euro, am VW von 5000 Euro. md/ma Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Mathias Albicker Telefon: 07741 8316-201 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Freiburg: In Strassenbahn randaliert

    Freiburg (ots) - Am Donnerstagmorgen, 15.09.2021, gegen 10 Uhr, hatten Fahrausweisprüfer der VAG in einer Straßenbahn, in Höhe der Haltestelle Berggasse in Freiburg-Zährigen, massive Schwierigkeiten mit einem jungen Mann, der ohne gültigen Fahrausweis unterwegs war und zudem die Angabe seiner Personalien verweigerte. Im Weiteren beleidigte der 20-Jährige die Kontrolleure aufs Übelste und bedrohte sie. An der Endhaltestelle Gundelfinger Straße betätigte er die Notbremse der Straßenbahn und aktivierte die Nottüröffnung der Türen um zu flüchten. Beim Versuch in festzuhalten verletzte sich ein Fahrausweisprüfer derart, dass er anschließend durch den Rettungsdienst behandelt und in ein nahe liegendes Krankenhaus eingeliefert werden musste. Im Rahmen der Fahndung konnte der junge Mann, bei dem es sich um einen syrischen Staatsangehörigen handelt, kurze Zeit später in einem Garten auf einem Privatgrundstück durch Polizeikräfte vorläufig festgenommen werden. Auch im Beisein der Polizei verhielt er sich unkooperativ, äußertst aggressiv, beleidigte die eingesetzten Beamten und bedrohte weiterhin die Fahrausweisprüfer. Der Polizeiposten Freiburg-Zähringen hat die Ermittlungen übernommen. Durch die eingeschalteten Bodycams der Polizeikräfte sind die Tathandlungen und das Verhalten des polizeibekannten Mannes aussagekräftig dokumentiert. Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Michael Schorr Telefon: +49 761 882-1013 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Sasbach: Gefährliche Falle durch gespannten Draht - Zeugen gesucht

    Freiburg (ots) - Wie der Polizei jetzt erst bekannt wurde, hatten Unbekannte bereits vergangenen Donnerstag, 08.09.2021, im Bereich der Limburghalle in Sasbach an verschiedenen Stellen einen dünnen Draht gespannt. So wurde der Draht auf gefährliche Art und Weise an mehreren Stellen über einen Fußweg und auf einem Spielgerät auf dem dort angrenzenden Spielplatz gespannt. Nach derzeitigen Erkenntnissen wurde bislang niemand verletzt. Für Fußgänger, Radfahrer und spielende Kinder stellte dies jedoch eine erhebliche Gefahr dar und hätte zu Unfällen mit schweren Folgen führen können. Der Polizeiposten Endingen (Tel.: 07642/92870) hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, die Hinweise zu den Tätern geben können oder verdächtige Wahrnehmungen gemacht gaben. Hinweise nimmt auch das Polizeirevier Emmendingen (Tel. 07641-5820) rund um die Uhr entgegen. Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit Bissierstraße 1 - 79114 Freiburg Michael Schorr Tel.: +49 761 882-1013 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Bad Säckingen: Mann spaziert mit Spielzeugwaffe und Bierflasche in den Händen durch die Stadt

    Freiburg (ots) - Am Donnerstag, 16.09.2021, ist in Bad Säckingen ein Mann mit einer Spielzeugwaffe und einer Bierflasche in den Händen spazieren gegangen. Gegen 11:45 Uhr war der 29-jährige Mann Passanten beim Bahnhof aufgefallen, wie er in einer Hand eine Pistole, in der anderen eine Bierflasche hielt. Bis zum Eintreffen der ersten Polizeistreife hatte sich der Mann entfernt, konnte aber im Rahmen der eingeleiteten Fahndung festgestellt werden. Plötzlich rannte er davon und flüchtete in ein Mehrfamilienhaus. Dieses wurde in der Folge von mehreren Polizeistreifen umstellt und als der Mann im Gebäude lokalisiert werden konnte, erfolgte der Zugriff. Er ließ sich widerstandslos festnehmen. Die gesehene Pistole stellte sich als Spielzeugwaffe heraus. Der Mann war alkoholisiert und wurde in Gewahrsam genommen. Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Mathias Albicker Telefon: 07741 / 8316 - 201 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Bad Säckingen: Fahrradfahrer stoßen zusammen - beide leicht verletzt

    Freiburg (ots) - Zwei sich entgegenfahrende Radfahrer sind am Mittwochabend, 15.09.2021, gegen 21:20 Uhr, in Bad Säckingen zusammengestoßen. Ein 27 Jahre alter Mann und eine 53-jährige Frau befuhren auf ihren Rädern den Fahrradstreifen in der Fricktalstraße und kamen sich entgegen. Bei einer Unterführung kam es zur Kollision, wobei sich beide nach derzeitigem Kenntnisstand leicht verletzten. Die Frau kam vorsorglich in ein Krankenhaus. Der Mann hatte an seinem Rad kein Licht. Es entstand Sachschaden von mehreren hundert Euro. Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Mathias Albicker Telefon: 07741 8316-201 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Maulburg: Zwei Schwerverletzte nach Frontalkollision - Rettungshubschrauber im Einsatz - B 317 komplett gesperrt

    Freiburg (ots) - Zwei Schwerverletzte sind nach einer Frontalkollision am Donnerstagmorgen, 16.09.2021, auf der B 317 Höhe Maulburg zu beklagen. Gegen 06:30 Uhr war ein 31 Jahre alter Mann mit einem Transporter zunächst am Ende des Auffahrtastes zur B 317b in Richtung Schopfheim von der Straße abgekommen und mit einer Leitplanke kollidiert. In der Folge geriet der Transporter außer Kontrolle und prallte mit einem in Richtung Lörrach fahrenden Pkw frontal zusammen. Sowohl der Transporter-Fahrer als auch der 48-jährige Pkw-Fahrer erlitten schwere Verletzungen. Während der Transporter-Fahrer mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus kam, wurde der Pkw-Fahrer mit einem Rettungshubschrauber in eine Freiburger Klinik geflogen. An den Fahrzeugen entstanden Totalschäden. Der Gesamtschaden inklusive der beschädigten Leitplanke dürfte bei rund 20000 Euro liegen. Die Bundesstraße war bis gegen 08:40 Uhr komplett gesperrt. Neben Rettungsdienst und Polizei waren auch die Feuerwehr und die Straßenmeisterei im Einsatz. Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Mathias Albicker Telefon: 07741 8316-201 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Weil am Rhein: Lieferwagenfahrer zeigt "verlorenen" Führerschein vor

    Freiburg (ots) - Bei einer Verkehrskontrolle am Dienstagmorgen, 14.09.2021, auf der A 5 bei Weil am Rhein hat der Fahrer eines Lieferwagens seinen "verlorenen" Führerschein vorgezeigt. Gegen 10:20 Uhr war der 55-järhige kontrolliert worden und händigte den Polizeibeamten einen Kartenführerschein aus. Allerdings stellte sich bei einer Überprüfung seiner Personalien heraus, dass der Mann nicht mehr im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Ermittlungen ergaben, dass er den vorzeigten Führerschein 2006 als verlustig gemeldet hatte. Dieser wurde beschlagnahmt. Ermittlungen, nicht nur wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis, sondern auch wegen Falscher Versicherung an Eides Statt wurden eingeleitet. Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Mathias Albicker Telefon: 07741 8316-201 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
Seite 1 von 10
vor

Feldberg

Gemeinde in Breisgau-Hochschwarzwald

  • Einwohner: 1.841
  • Fläche: 24.97 km²
  • Postleitzahl: 79868
  • Kennzeichen: FR
  • Vorwahlen: 07655, 07676
  • Höhe ü. NN: 1277 m
  • Information: Stadtplan Feldberg

Das aktuelle Wetter in Feldberg/Schwarzwald

Aktuell
10°
Temperatur
7°/12°
Regenwahrsch.
5%

Weitere beliebte Themen in Feldberg/Schwarzwald