Rubrik auswählen
 Freudenberg/Westfalen

Polizeimeldungen aus Freudenberg/Westfalen

Hier gibt es aktuell keine Neuigkeiten, daher siehst du alle Meldungen aus dem Umkreis.
Seite 1 von 10
  • Drei Verletzte bei Verkehrsunfall auf B55

    Lennestadt (ots) - Elspe. Eine 18-jährige Autofahrerin aus Eslohe befuhr in der Nacht zu Sonntag um 0.22Uhr die B55 aus Elspe in Fahrtrichtung Oberelspe. Im Einmündungsbereich der L715 übersah die junge Fahrerin aus bislang unbekannter Ursache den dortigen Kreisverkehr und fuhr mit ihrem PKW mittig über die erhöhte Mittelinsel hinweg. Das Fahrzeug überschlug sich und kam wenig später zum Stehen. Während die Fahrzeugführerin schwerverletzt aus ihrem Auto befreit wurde, kamen ihre zwei Beifahrer (17 und 18 Jahre) mit leichteren Verletzungen davon. Alle drei wurden mit Rettungswagen in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Der nicht mehr fahrbereite PKW wurde total beschädigt und musste abgeschleppt werden. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Olpe Pressestelle Kreispolizeibehörde Olpe Telefon: 02761 9269 2200 E-Mail: pressestelle.olpe@polizei.nrw.de https://olpe.polizei.nrw/

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Olpe
  • Verkehrsunfall mit flüchtigem Motorradfahrer

    Finnentrop (ots) - Am frühen Abend befuhr ein 32-jähriger Finnentroper mit seinem PKW-Gespann die L737 in Richtung Müllen, als ihm plötzlich ein unbekannter Motorradfahrer auf seinem Fahrstreifen entgegenkam. Um eine Kollission zu vermeiden, lenkte der PKW-Fahrer nach rechts und kollidierte mit der Schutzplanke. Anschließend schleuderte er über die Fahrbahn und kam in einem angrenzenden Graben zum Stillstand. Der Motorradfahrer entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Olpe Leitstelle Kreispolizeibehörde Olpe Telefon: 02761 9269 2550 E-Mail: leitstelle.olpe@polizei.nrw.de https://olpe.polizei.nrw/

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Olpe
  • Auffahrunfall zwischen zwei Motorrädern und einer leicht verletzten Person

    Finnentrop (ots) - Am frühen Nachmittag kam es in Höhe eines Imbisses in Lenhausen zu einem Auffahrunfall zwischen zwei Motorrädern. Die 61-jährige vorausfahrende Unfallbeteiligte aus Troisdorf musste vor einer Lichtzeichenanlage abbremsen. Dies bemerkte die hinter ihr fahrende 52-jährige Motorradfahrerin aus Schmallenberg zu spät und fuhr auf. Durch den Zusammenstoß kamen beide Motorräder zu Fall. Die auffahrende Motorradfahrerin wurde leicht verletzt, die Motorräder blieben fahrbereit. Es entstand geringer Sachschaden. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Olpe Leitstelle Kreispolizeibehörde Olpe Telefon: 02761 9269 2550 E-Mail: leitstelle.olpe@polizei.nrw.de https://olpe.polizei.nrw/

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Olpe
  • 16-Jährige bei Alleinunfall verletzt

    Kirchhundem (ots) - Ein Verkehrsunfall hat sich Freitagmorgen (24. September) gegen 7.25 Uhr auf der Flaper Straße in Kirchhundem ereignet. Hier befuhr eine 16-Jährige mit ihrem Roller die regenasse Fahrbahn in Richtung Hundemstraße. Als sie vermutlich aufgrund eines Fahrfehlers die Kontrolle über ihr Krad verlor, stürzte sie. Dabei zog sie sich Verletzungen zu. Ein Rettungswagenteam behandelte die Rollerfahrerin ambulant. Es entstand Sachschaden im dreistelligen Eurobereich. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Olpe Pressestelle Kreispolizeibehörde Olpe Telefon: 02761 9269 2200/-10 E-Mail: pressestelle.olpe@polizei.nrw.de https://olpe.polizei.nrw/

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Olpe
  • Jugendliche schlagen Alpaka

    Olpe (ots) - Zwischen 16 und 17 Uhr am Sonntag (22. August) hat ein Zeuge beobachtet, wie drei Jugendliche eine Grünfläche mit dort weidenden Alpakas in der Marie-Theresia-Straße betraten. Um auf die umzäunte Wiese zu gelangen, kletterten sie zunächst über den Zaun. Dann filmten zwei der Jugendlichen, wie der Dritte ein Alpaka schlug. Als der Mitteiler sie erblickte und etwas zu ihnen herüberrief, flüchteten sie. Nach seinen Angaben waren die drei Jungen im Alter von 16 und 18 Jahren. Zwei sahen westeuropäisch aus und einer asiatisch. Die aufnehmenden Beamt:innen schrieben eine entsprechende Anzeige. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02761-9269-0. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Olpe Pressestelle Kreispolizeibehörde Olpe Telefon: 02761 9269 2200/-10 E-Mail: pressestelle.olpe@polizei.nrw.de https://olpe.polizei.nrw/

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Olpe
  • Brand eines Fachwerkhauses in Niederhelden

    Attendorn (ots) - Am Dienstag (21.9.) kam es in Niederhelden zu einem Brand. Eine Anwohnerin meldete zunächst einen brennenden Holzstapel an einem freistehenden Anbau. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte hatten die Flammen bereits auf das Wohnhaus übergegriffen. Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot im Einsatz, die Löscharbeiten dauerten bis in die Nachmittagsstunden an. Es wurden keine Personen verletzt. Die Repetalstraße war während der Löscharbeiten in beide Richtungen gesperrt. Ein Brandermittler der Kreispolizeibehörde sowie ein Sachverständiger suchten am Donnerstag den Einsatzort auf. Nach Abschluss ihrer Ermittlungen schließen sie eine vorsätzliche Brandstiftung oder einen technischer Defekt als Ursache aus. Ursächlich ist wahrscheinlich ein fahrlässiger Umgang mit brennbaren Stoffen. Der Gesamtschaden liegt bei über 500.000 Euro. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Olpe Pressestelle Kreispolizeibehörde Olpe Telefon: 02761 9269 2200 E-Mail: pressestelle.olpe@polizei.nrw.de https://olpe.polizei.nrw/

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Olpe
  • Polizei hatte verstärkt Radfahrer im Blick -#polsiwi

    Radfahrausbildung nimmt wieder Fahrt auf

    Kreis Siegen-Wittgenstein (ots) - In den letzten Tagen fand die europaweite Aktion ROADPOL - Safety Days statt. Ziel der Kampagne: Die Zahl der Verkehrstoten auf Null zu reduzieren. Zusammen mit vielen anderen Behörden nahm die Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein an dieser Aktion teil. Dabei hatte die Polizei unter anderem verstärkt die Rad- und E-Bike-Fahrer im Blick. Der Verkehrsdienst führte sowohl präventive als auch repressive Maßnahmen durch. An Schulen führten die Verkehrssicherheitsberater die in der Corona-Lockdownphase vermissten Radtrainings durch. Dabei legten sie sich zusammen mit den Schulen und den Schulkindern ordentlich ins Zeug. So konnten in den zurückliegenden Tagen 41 Trainings mit einer Beteiligung von über 900 Kindern absolviert werden. Zeitgleich konzentrierte sich die Technische Kontrollgruppe auf die Rad- und Pedelecfahrer im öffentlichen Verkehrsraum und überprüfte fast 150 Radfahrer. Bei diesen Überprüfungen wurden unter anderen drei Verstöße in Sachen "Handynutzung während der Fahrt" sowie zwei Verstöße bezüglich "Missachtung des Rotlichts an einer Ampel" geahndet. Auch technische Mängel wie fehlende Ausrüstung (Klingel, Reflektoren, etc.) oder nicht funktionsfähige Bremsen wurden bei insgesamt neun Fahrrädern festgestellt. Bei den Bremsendefekten mussten die Betroffenen ihr Rad letztlich heimwärts schieben. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 0271 - 7099 1222 E-Mail: pressestelle.siegen-wittgenstein@polizei.nrw.de https://siegen-wittgenstein.polizei.nrw/

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein
  • Verkehrsunfall mit Personenschaden

    Beschädigtes Fahrzeug

    Olpe (ots) - Olpe- Am Mittwochnachmittag kam es gegen 14.20 h auf der L 512 in Höhe der Ortslage Kirchesohl zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden. Eine 20-jährige Pkw - Fahrerin aus Olpe befuhr die Landstraße in Fahrtrichtung Attendorn. Hierbei bemerkte sie zu spät, dass ein vor ihr fahrender 20-Jähriger aus der Gemeinde Finnentrop mit seinem Pkw verkehrsbedingt abbremsen musste, so dass sie auffuhr. Hierbei wurde die junge Fahrerin leicht verletzt. Ein nicht mehr fahrbereites Fahrzeug wurde von der Unfallstelle abgeschleppt. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Olpe Pressestelle Kreispolizeibehörde Olpe Telefon: 02761 9269 2200 E-Mail: pressestelle.olpe@polizei.nrw.de https://olpe.polizei.nrw/

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Olpe
  • 27-Jährige bei Verkehrsunfall tödlich verletzt - #polsiwi

    Siegen (OT Eiserfeld) (ots) - Am Donnerstagmorgen (23.09.2021) hat eine 27-Jährige bei einem Verkehrsunfall in Siegen-Eiserfeld tödliche Verletzungen erlitten. Die junge Frau war gegen 7 Uhr mit ihrem PKW auf der L 531 in Richtung Neunkirchen-Salchendorf unterwegs. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet sie in den Gegenverkehr. Dort prallte sie frontal mit dem PKW eines 19-Jährigen zusammen. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Fahrzeug des jungen Mannes in den Graben geschleudert. Der Fahrer sowie der ebenfalls 19-jährige Beifahrer erlitten schwere Verletzungen. Sie wurden mit einem Rettungswagen in ein nahegelegenes Krankenhaus transportiert. Das Fahrzeug der 27-Jährigen verblieb auf der Straße. Sie konnte nur noch tot aus dem Auto geborgen werden. Die L 531 war für die Unfallaufnahme circa vier Stunden gesperrt. Beide PKW wurden stark beschädigt abgeschleppt. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern noch an. Das Verkehrskommissariat in Siegen hat die Sachbearbeitung übernommen. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 0271 - 7099 1222 E-Mail: pressestelle.siegen-wittgenstein@polizei.nrw.de https://siegen-wittgenstein.polizei.nrw/

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein
  • E-Bikes entwendet aus Gartenhütte

    Attendorn (ots) - Attendorn- In der Nacht zu Mittwoch hebelten unbekannte Täter die Tür einer Gartenhütte in Ennest auf und entwendeten hieraus zwei hochwertige E-Bikes. Hierbei handelt es sich um ein Pedelec der Marke "bulls", Typ Six50 Evo 2 in der Farbe grau orange. Des Weiteren um ein Pedelec der Marke Kettler, Typ Evo RS-E3, Farbe schwarz rot. Offensichtlich wurde durch die Täter ebenfalls versucht in eine Gartenhütte auf dem Nachbargrundstück zu gelangen. Hebelspuren waren vorhanden. Sachdienliche Hinweise werden unter der Telefonnummer 02761 / 9269-0 entgegengenommen. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Olpe Pressestelle Kreispolizeibehörde Olpe Telefon: 02761 9269 2200 E-Mail: pressestelle.olpe@polizei.nrw.de https://olpe.polizei.nrw/

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Olpe
  • Zwei verletzte Kinder bei Verkehrsunfällen -#polsiwi

    Kreuztal-Ferndorf / Wilnsdorf-Niederdielfen (ots) - Am gestrigen Dienstagnachmittag (21.09.2021) sind insgesamt zwei Kinder bei Verkehrsunfällen verletzt worden. Gegen 15:45 Uhr kam es in Kreuztal-Ferndorf auf der Marburger Straße zu einem Unfall mit einem E-Scooter. Ein 11-jähriges Mädchen lenkte das Gefährt, ein 12-jähriges Mädchen war als Mitfahrerin auf dem Scooter. Bei einem Bremsmanöver verlor die 12-Jährige die Balance und stürzte von dem Fahrzeug. Sie zog sich leichte Verletzungen zu. Da der E-Scooter im öffentlichen Straßenverkehr geführt wurde, musste die Polizei letztlich einen Verkehrsunfall aufnehmen. Hierbei stellte sie fest, dass der E-Scooter kein Kennzeichen aufwies und nicht versichert war. Zudem dürfen private E-Scooter im öffentlichen Straßenverkehr erst ab einem Alter von 14 Jahren geführt werden. Das Verkehrskommissariat Kreuztal hat die weitere Sachbearbeitung übernommen. In Wilnsdorf-Niederdielfen hat sich gegen 16:11 Uhr ein 13-jähriger MTB-Fahrer bei einem Verkehrsunfall leicht verletzt. Der Radfahrer wollte im Bereich Augraben aus einer dortigen Zufahrt zu einer Buswende heraus auf die Straße Augraben einbiegen. Im Rahmen des Abbiegevorgangs kollidierte er mit dem PKW eines 52-Jährigen. Dieser befuhr die Straße Augraben aus Richtung Weißtalstraße kommend. Aufgrund der dort geltenden Vorfahrtsregelung "Rechts vor Links" hatte der Junge gegenüber dem PKW-Fahrer Vorfahrt. Allerdings soll Radler nach bisherigen Erkenntnissen bei dem Abbiegevorgang den Einmündungsbereich linksseitig geschnitten haben. Dadurch war er für den 52-Jährigen erst sehr spät erkennbar. Durch den Zusammenstoß stürzte der 13-Jährige und verletzte sich leicht. Das Verkehrskommissariat führt nun die weiteren Ermittlungen durch. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 0271 - 7099 1222 E-Mail: pressestelle.siegen-wittgenstein@polizei.nrw.de https://siegen-wittgenstein.polizei.nrw/

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein
  • Zwei Verkehrsunfälle mit Verletzten in Eiserfeld -#polsiwi

    Siegen-Eiserfeld (ots) - Im Verlauf des gestrigen Dienstages (21.09.2021) ist es zu zwei Verkehrsunfällen mit Verletzten in Eiserfeld gekommen. Gegen 09:00 Uhr wollte eine 51-jährige Fußgängerin im Bereich einer Baustelle die Eiserfelder Straße überqueren. Baustellenbedingt endete an dieser Stelle der Bürgersteig. Als sie die Fahrbahn betrat, kam es zu einer Kollision mit einem vorbeifahrenden PKW. Der 70-jährige PKW-Fahrer hatte die Frau nach bisherigen Erkenntnissen nicht gesehen. Sie soll hinter einem Baustellenzaun gestanden haben, bevor sie auf die Straße ging. Ca. zwanzig Meter vor dem Gehwegende befand sich extra wegen der Sperrung ein neuer Fußgängerüberweg. Diesen benutzte die Frau jedoch nicht. Bei der Kollision verletzte sich die 51-Jährige leicht, an dem PKW entstand geringer Sachschaden. Das Verkehrskommissariat in Siegen hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Die Polizei weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass vorhandene Fußgängerüberwege genutzt werden sollen. Damit können solche Situationen vermieden werden. Um 16:40 Uhr ist es kurz hinter dem Impfzentrum zu einem weiteren Verkehrsunfall mit Verletzten gekommen. Ein 33-jähriger Fahrer war in Richtung Eiserfeld unterwegs und wollte im Bereich einer Bushaltestelle wenden, um anschließend in Richtung Siegen weiter zu fahren. Beim Wendemanöver übersah er einen nachfolgenden Linienbus und kollidierte mit diesem. Der PKW-Fahrer sowie der Busfahrer verletzten sich leicht. Die Businsassen blieben glücklicher Weise unverletzt. Der PKW war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden dürfte bei fast 20.000 Euro liegen. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 0271 - 7099 1222 E-Mail: pressestelle.siegen-wittgenstein@polizei.nrw.de https://siegen-wittgenstein.polizei.nrw/

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein
  • Schlägerei in der Fußgängerzone -#polsiwi

    Siegen (ots) - Am Dienstagabend (21.09.2021) ist es zu einer Schlägerei mit mehreren beteiligten Personen in der Siegener Innenstadt gekommen. Gegen 19:07 Uhr setzte die Kreisleitstelle die Polizei von einer Schlägerei im Bereich der Brüder-Busch-Straße in Kenntnis. Dabei solle es auch zu Verletzten gekommen sein. Die Polizei setzte mehrere Streifenwagen ein, die nach wenigen Minuten vor Ort eintrafen. Hier konnten noch vier Personen angetroffen werden. Nach ersten Erkenntnissen sind zwei Personengruppen in Streit geraten. Dabei soll ein 28-Jähriger einem 23-jährigen Kontrahenten eine Kopfnuss gegeben haben. Beide Personen verletzten sich hierbei leicht. Ein weiterer 28-jähriger Mann soll ein Messer gezogen haben. Er gab an, dass er damit bei den vermeintlichen Angreifern Eindruck habe machen wollen, damit sie ihn nicht ebenfalls attackieren. Zu dem Einsatz des Messers im Rahmen der Schlägerei sei es dann aber nicht gekommen. Die Polizei konnte bei der Personendurchsuchung des 28-Jährigen neben dem Messer auch Betäubungsmittel finden. Bei der Kontrolle des 23-Jährigen, der der Kopfnuss erhalten hatte, wurden die Beamten ebenfalls fündig und förderten auch hier Betäubungsmittel zu Tage. Die beiden Verletzten kamen mit Rettungswagen zur weiteren Versorgung in zwei unterschiedliche Krankenhäuser. Das Kriminalkommissariat 4 in Siegen hat die Ermittlungen übernommen. Gegen die Personen werden Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung und Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet. Gegen den 28-Jährigen Messerinhaber erfolgte zusätzlich die Fertigung einer Ordnungswidrigkeitenanzeige, da es sich um ein verbotenes Einhandmesser handelte. Alle angetroffenen Personen erhielten einen Platzverweis. Die Betäubungsmittel und das Messer verblieben bei der Polizei. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 0271 - 7099 1222 E-Mail: pressestelle.siegen-wittgenstein@polizei.nrw.de https://siegen-wittgenstein.polizei.nrw/

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein
  • Zeugen nach vermutlichem Kraftfahrzeugrennen gesucht

    Olpe (ots) - Am vergangenen Montag (13. September) hat ein Zeuge die Polizei in Olpe über zwei mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit am Straßenverkehr teilnehmende Pkw informiert. Er gab an, dass er gegen 15.30 Uhr die Straße "Saßmicker Hammer" in Olpe in Richtung Wenden befahren habe. Dabei sei er von zwei Pkw der Marke BMW mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit überholt worden. Der Zeuge beobachtete die Fahrzeuge auf ihrer weiteren Fahrt, bis sie schließlich auf dem Parkplatz eines Fast-Food-Restaurants hielten. Der Zeuge gab an, dass es bis dahin zu weiteren, zum Teil gefährlichen, Überholmanövern kam. Dabei sollen andere Verkehrsteilnehmer gefährdet worden sein. Zudem seien sich die Fahrer gegenseitig sehr dicht aufgefahren, hätten sich mehrfach gegenseitig überholt und auch bedrängt. Über die Pkw ist bekannt, dass es sich bei einem der Fahrzeuge um einen roten BMW, Modellreihe X5, mit zwei Fahrzeuginsassen sowie um einen grauen 2er BMW mit einer weiblichen Fahrzeugführerin handeln sollte. Es steht der Verdacht der Teilnahme an einem nicht erlaubten Kraftfahrzeugrennen im Raum. Zur Klärung des Sachverhalts sucht die Polizei daher Zeugen und Hinweise. Diese nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02761-9269-0 beziehungsweise das Verkehrskommissariat unter der Telefonnummer 02761-9269-4100 (Sachbearbeiterin Polizeihauptkommissarin Marion Kaufmann) entgegen. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Olpe Pressestelle Kreispolizeibehörde Olpe Telefon: 02761 9269 2200 E-Mail: pressestelle.olpe@polizei.nrw.de https://olpe.polizei.nrw/

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Olpe
  • Ohne gültigen Führerschein mit Lkw gefahren

    Olpe (ots) - Am 20.09. wurde bei einer Kontrolle des Verkehrsdienstes der Olper Polizei gegen 11:50 Uhr im Gewerbegebiet Saßmicker Hammer festgestellt, dass ein 34-jähriger Lkw-Fahrer aus Wenden nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis war. Die Weiterfahrt wurde untersagt und eine entsprechende Anzeige gegen den Fahrer und auch den Halter geschrieben. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Olpe Pressestelle Kreispolizeibehörde Olpe Telefon: 02761 9269 2200 E-Mail: pressestelle.olpe@polizei.nrw.de https://olpe.polizei.nrw/

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Olpe
  • Pkw-Führer unter Drogeneinfluss unterwegs

    Wenden (ots) - Beamte der Wache Olpe kontrollierten am Mittwochmorgen gegen 02.00 Uhr im Rahmen einer Kontrollstelle auf der Koblenzer Straße in Wenden-Gerlingen einen 39-jährigen Kreuztaler. Bei der Kontrolle ergaben sich Verdachtsmomente für einen vorherigen Drogenkonsum des Fahrzeugführers, die durch einen Drogentest bestätigt wurden. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und eine Anzeige gefertigt. Die Weiterfahrt wurde untersagt. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Olpe Pressestelle Kreispolizeibehörde Olpe Telefon: 02761 9269 2200 E-Mail: pressestelle.olpe@polizei.nrw.de https://olpe.polizei.nrw/

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Olpe
  • Fahrzeugführerin kollidiert beim Vorbeifahren mit geparktem Pkw

    Beschädigter Pkw

    Lennestadt (ots) - Aus bislang ungeklärter Ursache stieß eine 51-jährige Fahrzeugführerin aus Lennestadt am frühen Dienstagabend auf der Hundemstraße mit einem geparkten Pkw zusammen. Bei der Kollision verletzte sich die Fahrerin leicht, beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Der Schaden an beiden Fahrzeugen liegt nach Schätzung der aufnehmenden Beamten im fünfstelligen Bereich. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Olpe Pressestelle Kreispolizeibehörde Olpe Telefon: 02761 9269 2200 E-Mail: pressestelle.olpe@polizei.nrw.de https://olpe.polizei.nrw/

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Olpe
  • Sperrung der L880 aufgehoben!

    Attendorn (ots) - Aufgrund eines Brandes war die Repetalstraße in Attendorn seit dem frühen Dienstagmorgen gesperrt. Die Sperrung ist mittlerweile aufgehoben und die Straße kann wieder befahren werden. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Olpe Pressestelle Kreispolizeibehörde Olpe Telefon: 02761 9269 2200 E-Mail: pressestelle.olpe@polizei.nrw.de https://olpe.polizei.nrw/

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Olpe
  • Erneut mehrere Diebstähle aus Pkw #polsiwi

    Siegen (ots) - Die Serie der Diebstähle aus Pkw geht weiter. Zwischen Sonntagabend (19.09.2021) 21.00 Uhr und Montagmorgen (20.02.2021) 07.30 Uhr verschafften sich unbekannte Täter erneut unberechtigt Zutritt zu fünf geparkten Autos in der Friedrich- Wilhelm- Straße in Siegen. Bereits in den letzten Tagen kam es immer wieder zu gleichgelagerten Straftaten in Siegen. Die Polizei berichtete bereits hierzu. Derzeit ist unklar, ob die Fahrzeuge, wie bei den vorangegangenen Delikten, unverschlossen waren. Aufbruchspuren konnten jedoch an keinem der Fahrzeuge festgestellt werden. Die Langfinger durchwühlten die Innenräume und entwendeten ein Navigationsgerät, Bargeld und Fahrzeugpapiere. Das Siegener Kriminalkommissariat 5 hat die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise nimmt das Kommissariat unter der 0271/7099-0 entgegen. An dieser Stelle weist die Polizei noch einmal darauf hin: Lassen sie ihr Fahrzeug niemals unverschlossen stehen. Schließen sie immer ab und nehmen sie Wertgegenstände grundsätzlich aus dem Fahrzeug heraus. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 0271 - 7099 1222 E-Mail: pressestelle.siegen-wittgenstein@polizei.nrw.de https://siegen-wittgenstein.polizei.nrw/

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein
  • Sattelzug flüchtet nach Verkehrsunfall - Zweiradfahrer leicht verletzt #polsiwi

    Bad Berleburg (ots) - Nach einem Verkehrsunfall am Montagmorgen (20.09.2021) sucht die Polizei eine Sattelzugmaschine. Gegen 07:30 Uhr fuhr ein 17-jähriger Leichtkraftradfahrer auf der K40 zwischen Elsoff und Bad Berleburg, als ihm eine Sattelzugmaschine mittig der Fahrbahn entgegen kam. Der 17-Jährige wich aus, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Wegen dem Ausweichmanöver landete er im Straßengraben. Der Zweiradfahrer stürzte und verletzte sich leicht. Möglicherweise hat der Fahrer der Sattelzugmaschine den Unfall nicht mitbekommen. Er setzte zumindest seine Fahrt fort und entfernte sich von der Unfallstelle. Zu einer Kollision der beiden Fahrzeuge ist es nicht gekommen. Das Bad Berleburger Verkehrskommissariat hat die Ermittlungen aufgenommen. Sachdienliche Hinweise nimmt das Kommissariat unter der 02751/ 909-0 entgegen. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 0271 - 7099 1222 E-Mail: pressestelle.siegen-wittgenstein@polizei.nrw.de https://siegen-wittgenstein.polizei.nrw/

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein
Seite 1 von 10
vor

Freudenberg

Gemeinde in Kreis Siegen-Wittgenstein

  • Einwohner: 18.392
  • Fläche: 54.48 km²
  • Postleitzahl: 57258
  • Kennzeichen: SI
  • Vorwahlen: 0271, 02734
  • Höhe ü. NN: 290 m
  • Information: Stadtplan Freudenberg

Das aktuelle Wetter in Freudenberg/Westfalen

Aktuell
13°
Temperatur
13°/23°
Regenwahrsch.
80%

Weitere beliebte Themen in Freudenberg/Westfalen