Rubrik auswählen
 Mudersbach

Polizeimeldungen aus Mudersbach

Hier gibt es aktuell keine Neuigkeiten, daher siehst du Meldungen aus der Umgebung.
Seite 1 von 310
  • Motorradfahrer bei Verkehrsunfall leicht verletzt

    Bacharach (ots) - Am Samstagmittag gegen 14:00 Uhr befuhr der 17-jährige Fahrer mit seinem Leichtkraftrad die Landesstraße 224 von Rheinböllen kommend in Richtung Bacharach. Auf der kurvenreichen Strecke verlor er in einer Linkskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug und rutschte in die Leitplanke. Infolge des Aufpralls verletzte sich der Fahrer glücklicherweise nur leicht. Er wurde dennoch in ein Krankenhaus eingeliefert. Am Motorrad entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Als Unfallursache kommt überhöhte Geschwindigkeit in Betracht. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Bingen Telefon: 06721 9050 E-Mail: pibingen@polizei.rlp.de http://ots.de/vPCp5a

    Original-Content von: Polizeiinspektion Bingen, übermittelt durch news aktuell
  • Pressemeldung der Polizeiinspektion Neuwied für das Wochenende 11.06.-13.06.2021

    Neuwied (ots) - In der Nacht vom 10. auf den 11.06. wurden durch unbekannte Täter auf einer Baustelle in der Straße "Im Schützengrund" in Neuwied mehrere Kabelleitungen durchtrennt und Teile der Kupferkabel entwendet. Neben Leitungen der Baufirma wurden hierbei auch stadteigene Leitungen beschädigt. Obgleich der Wert des Stehlguts gering ist entstand auf Grund der anstehenden Instandsetzungsarbeiten ein Schaden im unteren vierstelligen Bereich. Am 11.06.2021 zwischen 20:00 Uhr und 21:00 Uhr kam es zu einer Unfallflucht in der Sayner Straße in Neuwied. Hierbei wurde ein vor der Hausnummer 60 ordnungsgemäß geparkter Fahrzeug, vermutlich beim Ein- bzw. Ausparken, beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Sollten sie zweckdienliche Hinweise zu den o.g. Vorgängen machen können, so wenden sie sich bitte an die Polizeiinspektion Neuwied. Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Neuwied/Rhein Telefon: 02631-878-0 www.polizei.rlp.de/pd.neuwied Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Neuwied/Rhein, übermittelt durch news aktuell
  • Verkehrsunfall mit Flucht - Zeugen gesucht

    Worms, Fesplatz / Kastanienallee (ots) - Am Samstagabend, den 12.06.2021, kam es gegen 20:15 Uhr am Festplatz in Worms zu einer Verkehrsunfallflucht. Ein blauer Skoda mit HP-Ortskennung touchierte beim rückwärts Ausparken einen weiteren geparkten PKW. Die Fahrerin, bei der es sich um eine ca. 50-60 Jahre alte Dame gehandelt haben soll, entfernte sich im Anschluss unerlaubt von der Unfallstelle. Am geparkten PKW entstand ein Sachschaden in einer Höhe von 500 Euro im Bereich der Heckstoßstange. Hinweise zur Verkehrsunfallflucht nimmt die Polizei in Worms entgegen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Worms Telefon: 06241 852-2110 www.polizei.rlp.de/pd.worms Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Worms, übermittelt durch news aktuell
  • Schwerer Verkehrsunfall

    Katzweiler (ots) - Ein tödlich verletzter Motorradfahrer, ein Schwerverletzter und vier Leichtverletzte sind die tragische Bilanz eines schweren Verkehrsunfalls am Samstagnachmittag bei Katzweiler. Für den Motorradfahrer kam jede Hilfe zu spät. Er verstarb noch am Unfallort. Der 39-jährige Mann aus Nordrhein-Westfalen befuhr mit seinem Kraftrad die Landstraße von Mehlbach in Richtung Katzweiler und wollte in einer Rechtskurve zwei vorausfahrende Autos überholen. Wegen des Überholvorgangs leitete ein entgegenkommender 28-jähriger PKW-Fahrer ein Bremsmanöver ein, geriet auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort mit den drei entgegenkommenden Fahrzeugen, darunter das Motorrad. Der 28-jährige Autofahrer erlitt beim Zusammenstoß ebenfalls schwere Verletzungen und musste mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht werden. Die vier Insassen der beiden weiteren beteiligten Autos wurden lediglich leicht verletzt, mussten allerdings auch ins Krankenhaus. Alle vier Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Es entstand Sachschaden im mittleren fünfstelligen Bereich. Ein Sachverständiger wurde zur Klärung des Unfallhergangs hinzugezogen. Die Feuerwehr der Verbandsgemeinde Otterbach-Otterberg war mit 30 Einsatzkräften vor Ort. Die L388 blieb bis in die Abendstunden voll gesperrt. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westpfalz Telefon: 0631 369-1080 oder -0 E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/westpfalz Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz, übermittelt durch news aktuell
  • Unfall im Kreisverkehr vor dem Impfzentrum

    Wittlich (ots) - PRESSEDIENST ------------------------------------------------------------ POLIZEIINSPEKTION WITTLICH ------------------------------------------------------------ Wittlich, 12. Juni 2021 ------------------------------------------------------------ Wittlich (ots) - Verkehrsunfall im Kreisverkehr am Impfzentrum Am Samstag, 12. Juni 2021, gegen 22:00 Uhr, ereignete sich im Kreisverkehr vor dem Impfzentrum Wittlich ein Verkehrsunfall. Ein Fahrer, der die L 141 in Richtung des vorgenannten Kreisverkehrs verlassen hatte, fuhr mit viel zu hoher Geschwindigkeit in den Kreisverkehr ein und kollidierte mit einem bereits im Kreisel fahrenden Fahrzeug. Nach der Kollision kam der Unfallverursacher in der folgenden Ausfahrt von der Fahrbahn ab und stieß gegen ein Verkehrsschild, an dem sein Fahrzeug totalbeschädigt stehen blieb. Der Fahrer des Fahrzeuges, das sich bereits im Kreisverkehr befand, wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Beide Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde der Führerschein des Unfallverursachers sichergestellt. ------------------------------------------------------------ Polizeiinspektion Wittlich Jürgen Bastgen, PHK Schloßstraße 28 54516 Wittlich Telefon: 06571/926-0 Fax: 06571/926-150 piwittlich@polizei.rlp.de Folgen Sie uns auf Twitter https://twitter.com/PolizeiWittlich Folgen Sie uns auf Instagram https://www.instagram.com/polizei.rheinlandpfalz/ Folgen Sie uns auf Facebook https://www.facebook.com/PolizeiRheinlandPfalz/ Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Wittlich Telefon: 06571-926-0 piwittlich@polizei.rlp.de Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Wittlich, übermittelt durch news aktuell
  • Betrunkener Fahrzeugführer fährt Schlangenlinien

    Göllheim (ots) - In der Nacht von Freitag auf Samstag erreichte die Polizei ein Notruf eines aufmerksamen Autofahrers, der einen Schlangenlinien fahrenden PKW meldete. Die Polizei Kirchheimbolanden konnte das Fahrzeug im Rahmen der eingeleiteten Fahndung feststellen und kontrollieren. Bei der Überprüfung der Fahrtüchtigkeit des 52-jähriges Fahrzeugführers, konnten deutliche Anzeichen auf Alkoholkonsum festgestellt werden. Der Fahrer beatmete das Atemalkoholgerät mit einem Wert von über 2 Promille. Damit war die Fahrt für den Mann aus dem Donnersbergkreis beendet. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt. Den Fahrer erwartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Kirchheimbolanden Telefon: 06352 911 - 100 E-Mail: pikircheimbolanden@polizei.rlp.de http://ots.de/2CD7bx

    Original-Content von: Polizeiinspektion Kirchheimbolanden, übermittelt durch news aktuell
  • Alleinunfall mit schwer verletztem Rennradfahrer

    Mölsheim (ots) - Ein 59-jähriger Rennradfahrer aus Flörsheim-Dalsheim befuhr mit seinem Rennrad die stark abschüssige Hauptstraße aus Zell kommend in Fahrtrichtung Mölsheim. Vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit kam der Fahrer ohne Fremdbeteiligung in einer Linkskurve von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einer Straßenlaterne. Durch die Kollision wurde der Radfahrer schwer verletzt und mittels Rettungshubschrauber in eine umliegende Klinik verbracht. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Worms Telefon: 06241 852-2110 www.polizei.rlp.de/pd.worms Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Worms, übermittelt durch news aktuell
  • Angriff auf Polizeibeamte nach Sachbeschädigung in der Wormser Fußgängerzone

    Worms, Innenstadt (ots) - Am Abend des 12.06.2021 begeht ein 28-jähriger Wormser zunächst eine Sachbeschädigung in einem Geschäft in der Kämmererstraße in Worms. Im weiteren Verlauf kann er in der Fußgängerzone durch Zeugen erkannt und durch Polizeibeamte bis zum Lutherring verfolgt werden. Dort kann eine 26-jährige Polizeibeamtin bis zum Beschuldigten aufschließen, doch bevor sie ihn endgültig stellen kann, dreht sich der Beschuldigte unvermittelt um und führt mit einem Messer Stichbewegungen in Richtung der Polizeibeamtin aus. Diese kann reflexartig durch einen Sprung genügend Distanz schaffen, so dass sie nicht verletzt wird. In der Folge führt der Beschuldigte mit dem Messer ebenfalls Stichbewegungen in Richtung eines 28-jährigen Polizeibeamten aus, welcher glücklicherweise auch nicht verletzt wird. Durch das Ziehen der Dienstwaffe und Androhung des Schusswaffengebrauchs kann der Beschuldigte dazu bewogen werden das Messer wegzuwerfen. Bei der anschließenden Festnahme durch weitere eintreffende Polizeibeamte leistet der Beschuldigte fortwährend Widerstand, spuckt und tritt um sich und spricht Beleidigungen aus. Ihm wird auf der Dienststelle nach Anordnung der Staatsanwaltschaft eine Blutprobe entnommen. Aufgrund vorliegender Eigen - und Fremdgefährdung wird er im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen in eine psychiatrische Einrichtung verbracht. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Worms Telefon: 06241 852-2110 www.polizei.rlp.de/pd.worms Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Worms, übermittelt durch news aktuell
  • Presse-Nachtragsmeldung - Absturz eines einmotorigen Kleinflugzeugs

    Montabaur (ots) - Am heutigen Samstag, den 12.06.2021, kam es gegen 15:50 Uhr kurz nach dem Start zum Absturz eines einmotorigen Kleinflugzeugs im angrenzenden Waldgebiet des Segelflugplatzes Montabaur. Der 61-jährige Pilot verstarb an der Unglücksstelle, während der 6-jährige Passagier durch die ersten Rettungskräfte mit Verletzungen angetroffen und in eine Klinik verbracht wurde. An dem Kleinflugzeug entstand Totalschaden. Es waren eine Vielzahl an Feuerwehreinheiten der näheren Umgebung, an Rettungskräften der hiesigen DRK-Wache, sowie Polizeikräfte, Mitarbeiter des Techn. Hilfswerkes und Mitarbeiter der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung (BFU) im Einsatz. Zur Unglücksursache und zu anderen Details können derzeit keine Angaben gemacht werden. Diesbezüglich wird explizit an das BFU, Tel.: 0531-3548333, verwiesen. Rückfragen bitte an: Polizeiinsp. Montabaur Telefon: 02602-9226-0 www.polizei.rlp.de/pd.montabaur Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Montabaur, übermittelt durch news aktuell
  • Verkehrsunfall mit ungeladenem Pferdeanhänger auf der A65

    Unfallstelle

    A65 - Neustadt-Nord (ots) - Am 12.06.2021 kam es gegen 14:10 Uhr zu einem größeren Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Pkw und einem Pferdeanhänger auf der A65 in Fahrtrichtung Ludwigshafen, ca. 1 km vor der Anschlussstelle Neustadt-Nord. Der 62-jährige Pkw-Fahrer befuhr mit seinem ungeladenen Pferdeanhänger die A65 in nördliche Richtung. Etwa 1 km vor der Anschlussstelle Neustadt-Nord kam das Fahrzeuggespann womöglich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit des Fahrzeugführers ins Schlingern. Der Pkw-Fahrer konnte das Fahrzeuggespann nicht mehr unter Kontrolle bringen, sodass es zu einer Drehung des Fahrzeuggespanns kam. Der Pferdeanhänger wurde hierbei nach rechts geschleudert und prallte gegen das Zugfahrzeug. Daraufhin kollidierte das Fahrzeuggespann mit der rechten Schutzplanke, wodurch sich die mobile Anhängerkupplung am Pkw löste und der Pferdeanhänger auf die linke Fahrspur geschleudert wurde. Von den vier Insassen wurde glücklicherweise niemand verletzt. Die dahinterfahrende 41-jährige Pkw-Fahrerin mit ihren drei Kindern konnte noch nach links ausweichen, touchierte jedoch leicht die Mittelleitplanke. Auch hier wurde zum Glück keiner der Insassen verletzt. Es entstand ein Sachschaden von insgesamt ca. 20000 Euro. Aufgrund der Verkehrsunfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge musste der rechte Fahrstreifen der A65 über eine Stunde gesperrt werden. Die Freiwillige Feuerwehr Neustadt sowie der Rettungsdienst waren im Großaufgebot vor Ort. Lobenswert ist zu erwähnen, dass vorab eine Rettungsgasse durch die Verkehrsteilnehmer gebildet wurde, sodass die Unfallstelle durch alle Einsatzkräfte zügig angefahren werden konnte. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Edenkoben POK'in Lisa Zwick Telefon: 06323-955-0 www.polizei.rlp.de/pd.landau Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Landau, übermittelt durch news aktuell
  • Wäschetrockner vor der Haustür entwendet

    Edenkoben (ots) - Am heutigen Samstag, den 12.06.2021, kam es zwischen 13:00 Uhr und 13:30 Uhr zu einem Diebstahl eines Wäschetrockners in der August-Croissant-Straße in Edenkoben. Die 34-jährige Geschädigte stellte während ihres Umzuges ihren neuen Wäschetrockner der Marke "Siemens" vor der Haustür des Mehrfamilienhauses ab. Als sie ihren Wäschetrockner in die Wohnung tragen wollte, stellte sie den Diebstahl des Trockners fest. Täterhinweise liegen keine vor. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Edenkoben zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Edenkoben POK'in Lisa Zwick Telefon: 06323-955-0 www.polizei.rlp.de/pd.landau Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Landau, übermittelt durch news aktuell
  • Diverse Verkehrsgefährdungen auf der B 42 Richtung Braubach

    St. Goarshausen - B 42 (ots) - Am Samstagmittag, den 12.06.2021 zwischen 12:30 Uhr und 14:45 Uhr, wurde der Polizei St. Goarshausen mehrfach ein rotes Wohnmobil der Marke Fiat gemeldet, welches in Schlangenlinien die B 42 zwischen Kaub und Braubach befuhr. Die Mitteiler gaben unabhängig voneinander an, dass es durch dieses Wohnmobil zu mehreren Gefährdungen des Gegenverkehrs gekommen sei. Diesbezüglich bittet die Polizeiinspektion St. Goarshausen Zeugen, die sachdienliche Angaben zu dem vorgenannten Sachverhalt machen können, gegebenenfalls sogar gefährdet wurden, sich mit hiesiger Dienststelle in Verbindung zu setzen. Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Montabaur Polizeiinspektion St. Goarshausen Telefon: 06771/9327-0 Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Montabaur, übermittelt durch news aktuell
  • Trunkenheitsfahrt auf zwei Rädern

    Simmertal, B421 (ots) - Am 12.06.2021 wurde hiesiger Dienststelle gegen kurz nach 20 Uhr ein offenbar alkoholisierter Radfahrer mitgeteilt, der an der Ortsrandlage Simmertal nahe der B41 neben seinem Rad im Graben sitzen würde. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab bei dem 51-jährigen Mann aus der VG Kirn-Land einen beachtlichen Wert von 3,21 Promille. Aufgrund des Anfangsverdachts einer Trunkenheitsfahrt wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet, die Weiterfahrt unterbunden und eine Blutprobe entnommen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Kirn Telefon: 06752 1560 E-Mail: pikirn@polizei.rlp.de http://ots.de/eVM2mc

    Original-Content von: Polizeiinspektion Kirn, übermittelt durch news aktuell
  • Diebstahl einer Gartenskulptur

    Bad Ems (ots) - -Bad Ems- Im Zeitraum vom 11.06. auf den 12.06.2021 wurde aus einem umzäunten Gartengrundstück in der Straße Emser Hütte in 56130 Bad Ems eine Gartenskulptur aus Holz, in Form eines Wildschweines von nicht unerheblichen Wert entwendet. Zeugen, die sachdienliche Hinweise über den Tathergang oder den Verbleib der Skulptur geben können, werden gebeten, sich an die Polizeiinspektion Bad Ems -02603 9700- zu wenden. Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Montabaur Polizeiinspektion Bad Ens Telefon: 02603-0700 pibadems.wache@polizei.rlp.de Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Montabaur, übermittelt durch news aktuell
  • Motorradfahrer bei Alleinunfall verletzt

    Rettungshubschrauber

    Orbis (ots) - Am Freitagnachmittag, den 12.06.2021 gegen 14:20 Uhr, war ein 20-Jähriger im Raum Kirchheimbolanden mit seinem Motorrad unterwegs. Auf der L386 zwischen Kirchheimbolanden und dem Bastenhaus verliert er in einer Linkskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug, stürzt und kommt nach rechts von der Fahrbahn ab. Hierbei verfehlt er nur knapp einen am Fahrbahnrand befindlichen Baum. Der 20-Jährige wird zur Abklärung hinsichtlich schwererer Verletzungen mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus nach Ludwigshafen geflogen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Kirchheimbolanden Telefon: 06352 911 - 100 E-Mail: pikircheimbolanden@polizei.rlp.de http://ots.de/2CD7bx

    Original-Content von: Polizeiinspektion Kirchheimbolanden, übermittelt durch news aktuell
  • Absturz eines Kleinflgzeuges

    Montabaur (ots) - Im Bereich des Segelflugplatzes bei Montabaur ist heute gegen 15:50 Uhr ein Kleinflugzeug abgestürzt. Die Rettungs- und Bergungsmaßnahmen dauern zurzeit noch an. Aktuell wird gebeten, von weiteren Presseanfragen abzusehen, es wird nachberichtet. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Koblenz Führungszentrale Telefon: 0261-103-0 E-Mail: ppkoblenz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.koblenz Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeipräsidium Koblenz, übermittelt durch news aktuell
  • Autokorso in der Innenstadt

    Kaiserslautern (ots) - Am heutigen Samstagnachmittag fand erneut ein Autokorso in Kaiserslautern statt. Die zugehörige Kundgebung auf dem Messeplatz wurde im Vorfeld durch die Versammlungsbehörde untersagt. Wie bei den vergangenen Veranstaltungen (wir berichteten) trafen sich die Teilnehmer des Autokorsos mit ihren Fahrzeugen unter dem Motto "Wir bestehen auf die ersten 20 Artikel unserer Verfassung" auf dem Mitfahrerparkplatz am PRE-Park, um anschließend über eine circa 13 Kilometer lange Strecke durch die Innenstadt zu fahren. An der Veranstaltung nahmen 27 Fahrzeuge mit etwa 40 Personen teil. Durch den Autokorso kam es im Bereich der Innenstadt zu vorübergehenden Verkehrsbeeinträchtigungen, weil kurzzeitig Straßen und Kreuzungen durch die Polizei gesperrt werden mussten. Am Mitfahrerparkplatz am PRE-Park wurden zwei Verstöße gegen die "Maskenpflicht" geahndet. Das Kundgebungsverbot auf dem Messeplatz wurde eingehalten. Die Versammlung endete gegen 16 Uhr./pvd Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westpfalz Telefon: 0631 369-1080 oder -0 E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/westpfalz Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz, übermittelt durch news aktuell
  • Pkw-Fahrer nach Nötigung von Fahrradfahrern auf dem Moselradweg in Trier-Euren gesucht

    Trier (ots) - Am Freitag, den 11.06.2021, gegen 17:00 Uhr kam es in Trier-Euren, auf dem dortigen Radweg kurz vor den Moselauen zu einer Nötigung im Straßenverkehr. Dabei befuhr ein Pkw-Fahrer mit einem grünen VW Golf mit TR-Kennzeichen, verbotswidrig und mit hoher Geschwindigkeit, den Radweg von den Moselauen kommend in Richtung Staustufe. Hierbei wurden mehrere Fahrradfahrer dazu genötigt dem Pkw seitlich auszuweichen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Wer kann Angaben zu dem grünen VW- Golf machen? Wer kann Angaben zum verantwortlichen Fahrer und/oder den Insassen machen? Die Polizei Trier sucht weitere Zeugen und Geschädigte zu dem Vorfall. Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Trier Polizeiwache Innenstadt Telefon: 0651-9779-1715 www.polizei.rlp.de/pd.trier Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Trier, übermittelt durch news aktuell
  • Versuchter Einbruch beim Hundesportverein

    Ludwigshafen - Oggersheim (ots) - In der Nacht vom 11.06.2021 zum 12.06.2021 verschafften sich unbekannte Personen Zutritt zum Gelände eines Hundesportplatzes in Ludwigshafen-Oggersheim. Hier wurde ein Fenster eingeworfen. Nach ersten Erkenntnissen wurde nichts entwendet. Der entstandene Schaden wird auf etwa 100 Euro geschätzt. Wer hat in der Straße "In den Neugärten" verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen? Hinweise bitte an die Polizeiwache Oggersheim, Telefonnummer 0621 963-2403 oder per E-Mail pwoggersheim@polizei.rlp.de. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Rheinpfalz Telefon: 0621-963-0 E-Mail: pprheinpfalz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.rheinpfalz Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeipräsidium Rheinpfalz, übermittelt durch news aktuell
  • Zeugen nach illegalem Autorennen durch Motorrad auf der A650 gesucht

    Ludwigshafen am Rhein (ots) - Am Samstag, den 12.06.2021, kam es gegen 12:15 Uhr zu einer massiven Geschwindigkeitsüberschreitung auf der A 650, in Fahrtrichtung Ludwigshafen. Ein 50-jähriger Mann aus dem Rhein-Pfalz-Kreis fuhr demnach zunächst auf der Kurt-Schumacher-Brücke von Mannheim nach Ludwigshafen, bremste an der fest installierten Geschwindigkeitsmessanlage im Bereich Bruchwiesenstraße ab und beschleunigte anschließend seine Harley auf über 200 Stundenkilometer, bei einer zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 90 km/h. Bei seiner Fahrt überholte der Motorradfahrer mehrere Verkehrsteilnehmer rechts und unterschritt mehrfach den Mindestabstand zu vor ihm fahrenden Fahrzeugen. Die Verkehrsverstöße wurden durch einen Polizeibeamten der Polizeiautobahnstation Ruchheim, welcher sich gerade privat auf den Weg in den Dienst befand und sich im Rahmen der Nachfahrt in diesen versetzte, beobachtet. Im Rahmen der nachfolgenden Ermittlungen konnte der Motorradfahrer an seiner Wohnanschrift festgestellt und angehört werden. Die zuständige Bereitschaftsstaatsanwältin ordnete die vorläufige Entziehung der Fahrerlaubnis an und der Führerschein des Beschuldigten wurde beschlagnahmt. Der Harleyfahrer wird sich nun wegen dem Vorwurf des unerlaubten Kraftfahrzeugrennens verantworten müssen. Die Polizeiautobahnstation Ruchheim bittet Personen, welche sich zur genannten Zeit ebenfalls auf der A 650 befunden haben und den Verkehrsvorfall beobachten konnten, sich unter der Telefonnummer 06237-9330 oder der E-Mail Adresse pastruchheim@polizei.rlp.de zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Rheinpfalz Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße Polizeiautobahnstation Ruchheim PK Ploch Maxdorfer Straße 85 67071 Ludwigshafen am Rhein Telefon 06237/933-0 E-Mail: pastruchheim@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pd.neustadt Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße, übermittelt durch news aktuell

Mudersbach

Gemeinde in Kreis Altenkirchen/Westerwald

  • Einwohner: 6.161
  • Fläche: 9.42 km²
  • Postleitzahl: 57555
  • Kennzeichen: AK
  • Vorwahlen: 0271, 02745
  • Höhe ü. NN: 240 m
  • Information: Stadtplan Mudersbach

Das aktuelle Wetter in Mudersbach

Aktuell
19°
Temperatur
14°/23°
Regenwahrsch.
5%

Weitere beliebte Themen in Mudersbach