Rubrik auswählen
 Fulda

Polizeimeldungen aus Fulda

Seite 1 von 10
  • Trekkingrad gestohlen

    Hersfeld-Rotenburg (ots) - Bad Hersfeld - Auf einem Parkplatz für Fahrräder im Seilerweg in Bad Hersfeld parkte ein 34-jähriger Mann am Dienstag (21.09.), gegen 06.45 Uhr, sein Trekkingrad des Herstellers "KTM" und sicherte dieses mittels Schloss. Als er am Nachmittag zurückkam, stellte er den Diebstahl des grauen Zweirades (Modell Life Disc) im Wert von rund 950 Euro fest. Hinweise bitte an die Polizeistation Bad Hersfeld unter Telefon 06621/932-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de Julissa Bär Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Osthessen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Severingstraße 1-7, 36041 Fulda Telefon: 0661 / 105-1099 E-Mail: pressestelle.ppoh@polizei.hessen.de Twitter: https://twitter.com/polizei_oh Instagram: https://instagram.com/polizei_oh Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCUGcNYNkgEozGyLACRu7Khw Homepage: https://k.polizei.hessen.de/1311750197

    Original-Content von: Polizeipräsidium Osthessen
  • Verkehrsunfall in der Innenstadt

    Fulda (ots) - Am 21.09.2021, gg. 13.30 Uhr, befuhr eine 21-jährige Frau aus Nüsttal mit ihrem Fiat die Rangstraße von der Mainstraße kommend in Richtung Petersberger Straße. An der Kreuzung Rangstraße / von-Schildeck-Straße bog sie entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung "geradeaus" nach links ab. Beim Abbiegen kam es zum Zusammenstoß mit einem 73-jährigen Peugeot-Fahrer aus Ebersburg, welcher die Rangstraße in entgegengesetzter Richtung befuhr und die Kreuzung geradeaus bei Grünlicht der Lichtzeichenanlage überqueren wollte. Bei dem Unfall wurden die vier Insassen der beiden Fahrzeuge, jeweils Fahrer und Beifahrer, leicht verletzt. An den beteiligten PKW entstand ein Sachschaden von 23000,-EUR. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Osthessen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Severingstraße 1-7, 36041 Fulda Telefon: 0661 / 105-1099 E-Mail: pressestelle.ppoh@polizei.hessen.de Twitter: https://twitter.com/polizei_oh Instagram: https://instagram.com/polizei_oh Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCUGcNYNkgEozGyLACRu7Khw Homepage: https://k.polizei.hessen.de/1311750197

    Original-Content von: Polizeipräsidium Osthessen
  • Schwerer Verkehrsunfall auf der B 254 Höhe Abfahrt Renzendorf

    B 254 Höhe Abfahrt Renzendorf (ots) - Am 21.09.2021, gegen 15.25 Uhr, kam es auf der Bundestraße 254 in Höhe der Abfahrt nach Renzendorf zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Kradfahrer schwerstverletzt wurde. Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen befuhr ein 52-jähriger PKW Fahrer aus dem Vogelsbergkreis die Anschlussstelle Renzendorf und wollte nach links auf die Bundesstraße in Richtung Lauterbach einbiegen. Ein 20-jähriger Kradfahrer aus dem Vogelsbergkreis befuhr die Bundesstraße von Lauterbach in Richtung Alsfeld und es kam zum Zusammenstoß zwischen dem Krad und dem PKW. Der Kradfahrer wurde mit dem Rettungshubschrauber in das Klinikum Fulda geflogen. Durch den Zusammenstoß wurden auch 2 Mitfahrer in dem PKW leicht verletzt. Zur Klärung des Unfallherganges wurde ein Sachverständiger hinzugezogen. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Osthessen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Severingstraße 1-7, 36041 Fulda Telefon: 0661 / 105-1099 E-Mail: pressestelle.ppoh@polizei.hessen.de Twitter: https://twitter.com/polizei_oh Instagram: https://instagram.com/polizei_oh Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCUGcNYNkgEozGyLACRu7Khw Homepage: https://k.polizei.hessen.de/1311750197

    Original-Content von: Polizeipräsidium Osthessen
  • Verkehrsmeldungen für die Landkreise Fulda, Hersfeld-Rotenburg und den Vogelsbergkreis

    Osthessen (ots) - 1. Fulda Entgegenkommender Lkw übersehen Großenlüder - Am Samstag (18.09.), gegen 10.45 Uhr, befuhr eine 43-jährige KIA-Fahrerin die B 254 aus Richtung Lauterbach kommend in Richtung Großenlüder. In Höhe der Lauterbacher Straße wollte sie im Einmündungsbereich links abbiegen und übersah dabei den entgegenkommenden Lkw eines 48-Jährigen. Hierbei kam es zum Zusammenstoß. Das Fahrzeug der Pkw-Fahrerin konnte noch zu einem nahegelegenen Parkplatz gefahren werden und musste von dort abgeschleppt werden. Verletzt wurde bei dem Unfall zum Glück niemand. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 4.000 Euro. Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die zum Unfallhergang sachdienliche Hinweise geben können. Diese werden gebeten sich unter Tel.: 0661/105-2300 zu melden. Polizeistation Fulda 2. Hersfeld-Rotenburg Verkehrsunfall mit Leichtverletzten Rotenburg- Zur Unfallzeit am Montag (20.09.), gegen 14.30 Uhr, befuhr ein 74-jähriger Rotenburger mit seinem Renault die Straße "Hinter der Landwehr" und wollte nach links auf die vorfahrtsberechtigte Dickenrücker Straße einbiegen. Hierbei übersah er den von links kommenden 25-jährigen Pedelec-Fahrer aus Hamburg, der die Dickenrücker Straße auf einer leichten Gefällstrecke stadteinwärts befuhr. Im Einmündungsbereich kam es zum Zusammenstoß beider Verkehrsteilnehmer. Der 25-jährige Fahrer wurde leichtverletzt. Der Gesamtschaden beträgt circa 2.000 Euro. Polizeistation Rotenburg a. d. Fulda 3. Vogelsbergkreis Gegen geparktes Auto gestoßen und geflüchtet Schlitz - Am Donnerstag (16.09.) parkte um 20.30 Uhr ein Fahrer seinen VW Golf auf dem Parkstreifen gegenüber der Hainbuche. Als er am nächsten Morgen gegen 7.30 Uhr zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, war der linke Spiegel beschädigt. Ersten Ermittlungen zu folge könnten die Beschädigungen von einem vorbeifahrenden Fahrzeugteilnehmer verursacht worden sein. Der Sachschaden beträgt rund 250 Euro. Der Verursacher entfernte sich von dem Unfallort, ohne seiner Pflicht, sich um den entstandenen Schaden zu kümmern, nachzukommen. Hinweise zu dem Verursacher erbittet der Polizeiposten Schlitz unter der 06642/60999-0, die Polizeistation Lauterbach unter der Tel. 06641/971-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter polizei.hessen.de. Vorfahrt übersehen Grebenhain - Am Samstag (18.09.) befuhr gegen 14.15 Uhr eine Fabia-Skoda-Fahrerin die vorfahrtsberechtigte Hauptstraße in Richtung Bahnhofstraße. Eine Suzuki-Swift-Fahrerin wollte aus der Ludwigstraße nach rechts auf die Hauptstraße einbiegen und missachtete dabei die Vorfahrt, so dass die beiden Fahrzeuge zusammenstießen. Beide Fahrerinnen blieben bei dem Unfall unverletzt. Der Sachschaden beträgt 10.000 Euro. Auf Fahrzeug aufgefahren Lauterbach-Reuters - Am Samstag (18.09.) fuhr gegen 13.15 Uhr eine VW-Fox-Fahrerin vom Parkplatz auf die Bundesstraße 254 auf. Während der Beschleunigung erkannte der nachfolgende Opel-Astra-Fahrer den Fox zu spät und fuhr auf diesen auf. Beide Fahrzeugteilnehmer blieben bei dem Unfall unverletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 4.500 Euro. Polizeistation Lauterbach Geparkter Anhänger beschädigt Kirtorf - Am Samstag (18.09.), zwischen 00.30 Uhr und 7.00 Uhr, beschädigte ein bisher unbekannter Fahrzeugführer einen geparkten Anhänger zwischen Arnshain und Ober-Gleen. Der bisher unbekannte Unfallverursacher befuhr den Forstwirtschaftsweg aus Arnshain kommend in Richtung Ober-Gleen. In Höhe des Flurstücks "Pfaffenberg" kam er vom Weg ab und fuhr auf den, vor einer Jagdhütte abgestellten, Anhänger auf. Der entstandene Sachschaden beträgt rund 100 Euro. Wer den Unfall gesehen hat, oder Hinweise zum Unfallverursacher geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizeistation Alsfeld unter der Telefonnummer 06631-9740 zu melden. Polizeistation Alsfeld Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Osthessen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Severingstraße 1-7, 36041 Fulda Telefon: 0661 / 105-1099 E-Mail: pressestelle.ppoh@polizei.hessen.de Twitter: https://twitter.com/polizei_oh Instagram: https://instagram.com/polizei_oh Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCUGcNYNkgEozGyLACRu7Khw Homepage: https://k.polizei.hessen.de/1311750197

    Original-Content von: Polizeipräsidium Osthessen
  • 111 Fahrzeuge am länderübergreifenden Sicherheitstag kontrolliert

    Das Polizeipräsidium Osthessen führte im Rahmen des Sicherheitstages 2021 Kontrollen auf dem Parkplatz "Pilgerzell" an der A7 durch. (Quelle: Polizei Osthessen)

    Osthessen (ots) - Straftaten im öffentlichen Raum bekämpfen: Vergangene Woche fand bereits zum vierten Mal der länderübergreifende Sicherheitstag statt. Das Polizeipräsidium Osthessen führte dazu - gemeinsam mit dem Zoll und dem Bundesamt für Güterkraftverkehr - verdachtsunabhängige Kontrollen an der A7 auf dem Parkplatz Pilgerzell durch. Spezialisten aus den verschiedensten Deliktsfeldern begleiteten die Maßnahmen und wurden durch die Polizeiautobahnstation Petersberg koordiniert. In ganz Hessen waren über 800 Polizeivollzugsbeamte im Einsatz - und auch das Polizeipräsidium Osthessen war mit einer großen Anzahl an Polizistinnen und Polizisten bei den Kontrollen unterwegs. Neben Hessen beteiligten sich Bayern, Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und das Saarland an dem länderübergreifenden Kontrolltag. Insgesamt wurden in Osthessen über 111 Fahrzeuge mit 162 Insassen überprüft und 173 Dokumente durch einen Urkundenvorprüfer in Augenschein genommen. Durch die Beamten wurden mehrere Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetzt und der Straßenverkehrs- und Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVO / StVZO) festgestellt. Bei insgesamt neun Fahrzeugführern mussten aufgrund positiver Drogenvortests Blutentnahmen angeordnet werden, die durch einen Arzt direkt vor Ort durchgeführt wurden. Lediglich eine Person musste zur späteren Stunde für die Blutentnahme mit zur Polizeiautobahnstation Petersberg. Bei den Kontrollen stellten die Polizistinnen und Polizisten zudem mehrere Gramm Betäubungsmittel sicher. Auf die Fahrer kommt nun ein Straf- und/oder Ordnungswidrigkeitsverfahren zu. Spezialisten, die ihr Hauptaugenmerk auf unzulässige technische Veränderungen bei Fahrzeugen legten, waren ebenfalls vor Ort. Zwei angehaltene und überprüfte Pkw musste die Weiterfahrt untersagt werden. Manipulationen an der Auspuffanlage sorgten für eine viel zu laute Geräuschemission. Ein Gutachter überprüfte eines der Fahrzeuge auf der Hebebühne und bestätigte den Verdachtsfall der Polizei. Die Fahrzeugführer durften in Folge dessen nur noch Fahrten durchführen, die mit dem unmittelbaren Erlangen einer neuen Betriebserlaubnis in Verbindung stehen. Auch ein Fahrzeugführer aus dem Raum Stuttgart wurde durch die Beamtinnen und Beamten kontrolliert. Eine Blutentnahme wegen des Verdachts auf Einnahme von Betäubungsmitteln wurde durchgeführt. Und auch an dem Audi TT stellten die Experten technische Veränderungen fest. Der Fahrer durfte seine Fahrt nicht fortsetzen und musste - da ihn niemand abholen konnte - eine Nacht auf dem Parkplatz verbringen. Für ihn glücklicherweise kein Problem: er befand sich auf der Rückfahrt eines Camping-Urlaubs und war bestens ausgestattet. Die osthessischen Einsatzkräfte sind mit dem Verlauf des Sicherheitstages zufrieden. Auch von vielen Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmern gab es positives Feedback zu den Kontrollmaßnahmen - das freute die Beamtinnen und Beamten natürlich ganz besonders. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Osthessen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Severingstraße 1-7, 36041 Fulda Telefon: 0661 / 105-1099 E-Mail: pressestelle.ppoh@polizei.hessen.de Twitter: https://twitter.com/polizei_oh Instagram: https://instagram.com/polizei_oh Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCUGcNYNkgEozGyLACRu7Khw Homepage: https://k.polizei.hessen.de/1311750197

    Original-Content von: Polizeipräsidium Osthessen
  • Schweißgerät gestohlen - Geldbörsen aus Einkaufswagen geklaut

    Hersfeld-Rotenburg (ots) - Schweißgerät gestohlen Philippsthal - Unbekannte Täter verschafften sich zwischen Mittwoch (15.09.) und Montag (20.09.) durch das Einschlagen einer Fensterscheibe Zutritt zu einer Lagerhalle in der Straße "An der Flutbrücke". Die Unbekannten entwendeten aus dem Inneren ein Schweißgerät im Wert von circa 100 Euro. Die Täter flüchteten und hinterließen Sachschaden von rund 100 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Bad Hersfeld unter Telefon 06621/932-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de Geldbörsen aus Einkaufswagen geklaut Bad Hersfeld - Eine 80-jährige Frau war am Montagmorgen (20.09.), zwischen 9.30 und 10 Uhr, in einem Einkaufsmarkt in der Homberger Straße einkaufen. Sie stellte ihre Tasche in den Einkaufswagen. In einem unbeobachteten Moment stahlen unbekannte Täter die Geldbörse samt Bargeld und diversen Ausweisdokumenten im Wert von rund 70 Euro aus der Tasche. Ebenfalls am Montagmorgen, zwischen 10.30 und 11 Uhr, ging eine 61-jährige Frau in einem Einkaufsmarkt in der Hersfelder Straße in Niederaula einkaufen. Auch hier stahlen unbekannte Täter in einem unbeobachteten Moment den Geldbeutel samt Bargeld und Dokumenten aus der Handtausche, die im Einkaufswagen stand. Das Diebesgut hat einen Wert von rund 60 Euro. Ihre Polizei rät: - Lassen Sie Wertgegenstände niemals unbeobachtet und tragen sie Hand- und Umhängetaschen verschlossen auf der Vorderseite um den Körper oder klemmen Sie sich diese unter den Arm - Taschendiebe lassen sich am typisch suchenden Blick erkennen: Sie meiden den direkten Blickkontakt zum Opfer und schauen eher nach der Beute. - Tragen Sie Geldbeutel, Handy und Co. dicht am Körper, im besten Fall in den verschlossenen Innentaschen Ihrer Kleidung Hinweise bitte an die Polizeistation Bad Hersfeld unter Telefon 06621/932-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de Julissa Bär Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Osthessen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Severingstraße 1-7, 36041 Fulda Telefon: 0661 / 105-1099 E-Mail: pressestelle.ppoh@polizei.hessen.de Twitter: https://twitter.com/polizei_oh Instagram: https://instagram.com/polizei_oh Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCUGcNYNkgEozGyLACRu7Khw Homepage: https://k.polizei.hessen.de/1311750197

    Original-Content von: Polizeipräsidium Osthessen
  • Vermisste 16-jährige Marlene D. aufgefunden

    Fulda (ots) - Nach einem Zeugenhinweis konnte das 16-jährige Mädchen wohlbehalten im Stadtgebiet Fulda aufgefunden werden. Vielen Dank für Ihre Mithilfe! Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Osthessen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Severingstraße 1-7, 36041 Fulda Telefon: 0661 / 105-1099 E-Mail: pressestelle.ppoh@polizei.hessen.de Twitter: https://twitter.com/polizei_oh Instagram: https://instagram.com/polizei_oh Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCUGcNYNkgEozGyLACRu7Khw Homepage: https://k.polizei.hessen.de/1311750197

    Original-Content von: Polizeipräsidium Osthessen
  • Die Polizei bittet um Mithilfe: Die 16-jährige Marlene D. wird seit Montagmittag vermisst

    Fulda (ots) - Fulda - Die Polizei sucht nach Marlene D.. Die 16-Jährige ist seit Montagmittag (20.09.) aus einer medizinischen Einrichtung in der Buttlarstraße abgängig und ist seither unbekannten Aufenthalts. Alle bisherigen Fahndungsmaßnahmen führten nicht zu ihrem Auffinden. Die Vermisste ist circa 1,60 Meter groß, sehr schlanker Statur und hat schulterlange, braune Haare. Zum Zeitpunkt ihres Verschwindens trug sie ein bordeauxfarbenes T-Shirt, einen gelben Kapuzenpulli, eine schwarze ausgewaschene Jeans, eine schwarze Bomberjacke und weiße Nike-Ledersneakers. Personen, die Hinweise geben können, wenden sich bitte an das Polizeipräsidium Osthessen 0661/105-0 oder jede andere Polizeidienststelle. (PB) Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Osthessen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Severingstraße 1-7, 36041 Fulda Telefon: 0661 / 105-1099 E-Mail: pressestelle.ppoh@polizei.hessen.de Twitter: https://twitter.com/polizei_oh Instagram: https://instagram.com/polizei_oh Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCUGcNYNkgEozGyLACRu7Khw Homepage: https://k.polizei.hessen.de/1311750197

    Original-Content von: Polizeipräsidium Osthessen
  • Kleinkraftrad gestohlen - Wahlplakate beschädigt - Einbruch in Firmengebäude

    Fulda (ots) - Kleinkraftrad gestohlen Tann / Hundsbach - Unbekannte verschafften sich in der Nacht zu Freitag (17.09.) in der Straße "Hundsbach" Zutritt zu einer Scheune und stahlen ein grünes Kleinkraftrad der Marke Simson. Das Zweirad hatte einen Wert von 1.000 Euro. Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/105-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de Wahlplakate beschädigt Fulda - Am Samstagmorgen (18.09.) wurde festgestellt, dass Unbekannte mehrere Wahlplakate, die an einer Laterne befestigt waren, beschädigt hatten. Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/105-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de Einbruch in Firmengebäude Fulda/Kohlhaus - Zwischen Freitagabend (17.09.) und Samstagmittag (18.09.) brachen Unbekannte in ein Firmengebäude in der Christian-Wirth-Straße ein. Die Täter schlugen eine Scheibe ein, um sich Zutritt zu verschaffen. Sie durchsuchten die Räumlichkeiten und stahlen Bargeld sowie Werkzeug im Wert von mehreren hundert Euro. Es entstand 150 Euro Sachschaden. Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/105-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de (PB) Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Osthessen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Severingstraße 1-7, 36041 Fulda Telefon: 0661 / 105-1099 E-Mail: pressestelle.ppoh@polizei.hessen.de Twitter: https://twitter.com/polizei_oh Instagram: https://instagram.com/polizei_oh Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCUGcNYNkgEozGyLACRu7Khw Homepage: https://k.polizei.hessen.de/1311750197

    Original-Content von: Polizeipräsidium Osthessen
  • Pkw beschädigt

    Vogelsbergkreis (ots) - Lauterbach - Den blauen VW T-Cross eines 47-jährigen Mannes aus Lauterbach beschädigten unbekannte Täter zwischen Samstagabend (18.09.) und Sonntagmorgen (19.09.). Das Fahrzeug war auf einem Parkplatz in der Langgasse geparkt und wurde mit einem unbekanntem Gegenstand auf der Beifahrerseite zerkratzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 1.500 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Lauterbach unter der Telefonnummer 06641/971-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de Julissa Bär Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Osthessen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Severingstraße 1-7, 36041 Fulda Telefon: 0661 / 105-1099 E-Mail: pressestelle.ppoh@polizei.hessen.de Twitter: https://twitter.com/polizei_oh Instagram: https://instagram.com/polizei_oh Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCUGcNYNkgEozGyLACRu7Khw Homepage: https://k.polizei.hessen.de/1311750197

    Original-Content von: Polizeipräsidium Osthessen
  • Versuchter Einbruch - Radladerpalettengabel gestohlen - Schloss von Fatbike aufgebrochen

    Hersfeld-Rotenburg (ots) - Versuchter Einbruch Bad Hersfeld - Unbekannte Täter versuchten zwischen Donnerstagabend (16.09.) und Freitagmorgen (17.09.) in ein Mehrfamilienhaus in der Straße "Hinterer Steingraben" einzubrechen. Die Täter ließen aus noch ungeklärter Ursache von ihrem Vorhaben ab und verursachten an der Eingangstür Sachschaden in Höhe von rund 250 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Bad Hersfeld unter Telefon 06621/932-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de Radladerpalettengabel gestohlen Haunetal - Von einer Baustelle zwischen Holzheim und Hilperhausen stahlen unbekannte Täter zwischen Donnerstagabend (16.09.) und Freitagmorgen (17.09.) eine Radladerpalettengabel im Wert von rund 500 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Bad Hersfeld unter Telefon 06621/932-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de Schloss von Fatbike aufgebrochen Bad Hersfeld - Ein 22-Jähriger aus Bad Hersfeld stellte am Freitagabend (17.09.), gegen 23.25 Uhr, sein Fahrrad in der Dudenstraße ab und sicherte dieses mit einem Schloss. Als er rund 15 Minuten später zu seinem Zweirad zurückkam, stellte er fest, dass das Fatbike im Wert von rund 330 Euro durch Unbekannte gestohlen worden war, indem sie das Schloss aufgebrochen hatten. Das schwarze Fahrrad hat rote Punkte auf den Felgen sowie eine rote Bremsführung. Hinweise bitte an die Polizeistation Bad Hersfeld unter Telefon 06621/932-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de Julissa Bär Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Osthessen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Severingstraße 1-7, 36041 Fulda Telefon: 0661 / 105-1099 E-Mail: pressestelle.ppoh@polizei.hessen.de Twitter: https://twitter.com/polizei_oh Instagram: https://instagram.com/polizei_oh Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCUGcNYNkgEozGyLACRu7Khw Homepage: https://k.polizei.hessen.de/1311750197

    Original-Content von: Polizeipräsidium Osthessen
  • Radfahrer kollidiert mit Pkw - Korrektur

    Ebersburg (ots) - Wie bereits berichtet kam es auf der L 3258, in Höhe Weikardshof, zu einem schweren Unfall zwischen einem Radfahrer und einem Pkw. Entgegen des Textes der Erstmeldung handelt es sich bei der schwer verletzten Person um einen Radfahrer. Mittlerweile wurde durch die Staatsanwaltschaft Fulda ein Gutachter mit der Klärung des Unfallhergangs und der Unfallursache beauftragt und die Sicherstellung beider beteligter Fahrzeuge angeordnet. eingestellt: EPHK Wingenfeld / E 31 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Osthessen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Severingstraße 1-7, 36041 Fulda Telefon: 0661 / 105-1099 E-Mail: pressestelle.ppoh@polizei.hessen.de Twitter: https://twitter.com/polizei_oh Instagram: https://instagram.com/polizei_oh Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCUGcNYNkgEozGyLACRu7Khw Homepage: https://k.polizei.hessen.de/1311750197

    Original-Content von: Polizeipräsidium Osthessen
  • Radfahrer kollidiert mit Pkw - Erstmeldung

    Ebersburg (ots) - Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Sonntagnachmittag, gegen 16:45 Uhr, auf der Landesstraße 3258 in Höhe des Weikardshofes. Ein mit zwei Personen besetzter Pkw befuhr die Landstraße von Ebersburg-Ried in Richtung Ebersburg-Weyhers. In Höhe des Weikardshofes fuhr ein Radfahrerin aus einem Feldweg auf die Fahrbahn und kollidierte mit dem Pkw. Der Radfahrerin erlitt dabei schwere, lebensbedrohliche Verletzungen. Der Pkw-Fahrer musste aufgrund eines Schocks ebenfalls ärztlich versorgt werden. Die Landstraße ist derzeit voll gesperrt. Hubschrauber und Rettungswagen sind im Einsatz. Bei Vorliegen weiterer Informationen wird nachberichtet. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Osthessen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Severingstraße 1-7, 36041 Fulda Telefon: 0661 / 105-1099 E-Mail: pressestelle.ppoh@polizei.hessen.de Twitter: https://twitter.com/polizei_oh Instagram: https://instagram.com/polizei_oh Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCUGcNYNkgEozGyLACRu7Khw Homepage: https://k.polizei.hessen.de/1311750197

    Original-Content von: Polizeipräsidium Osthessen
  • Person nach Streit angefahren - Zeugenhinweise erbeten

    Fulda (ots) - Am Samstagmorgen kam es um 03.30 Uhr in Fulda im Bereich Dalbergsstraße / Am Florentor zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen. Im Zuge dieser wurde ein daran beteiligter 24 Jähriger aus Fulda von einem seiner Kontrahenten mit einem Pkw angefahren und schwer verletzt. Der Täter entfernte sich im Anschluss mit dem angemieteten Tatfahrzeug. Es handelte sich dabei um einen grauen Audi RS Q3 Sportback mit den Kennzeichen EU-CC 5380. Das Fahrzeug konnte im Zuge der polizeilichen Fahndung am Samstagnachmittag in Wartenberg (Vogelsbergkreis) aufgefunden werden. Die Kriminalpolizei in Fulda hat die Ermittlungen aufgenommen und erbittet Hinweise über die Auseinandersetzung unter Tel.: 0661 / 1050. Desweiteren werden Meldungen erbeten wem das Tatfahrzeug am Freitagabend oder am Samstag auffällig wurde. Kling, EPHK - FUL PP Osthessen, Tel.: 0661 / 105-2031 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Osthessen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Severingstraße 1-7, 36041 Fulda Telefon: 0661 / 105-1099 E-Mail: pressestelle.ppoh@polizei.hessen.de Twitter: https://twitter.com/polizei_oh Instagram: https://instagram.com/polizei_oh Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCUGcNYNkgEozGyLACRu7Khw Homepage: https://k.polizei.hessen.de/1311750197

    Original-Content von: Polizeipräsidium Osthessen
  • PKW auf der BAB 5 überschlagen

    BAB 5 (ots) - Am Freitag, 17.09.2021, gegen 14:30 Uhr, ereignete sich auf der BAB 5, zwischen AS Alsfeld West und der AS Homberg Ohm, Gemarkung Gemünden (Felda), Kilometer 415,100, ein Verkehrsunfall in Fahrtrichtung Frankfurt. Ein 24-jähriger Fahrzeugführer musste aufgrund von hohem Verkehrsaufkommen auf dem zweiten Fahrstreifen bis zum Stillstand abbremsen, der direkt dahinterfahrende PKW konnte ebenfalls anhalten. Der an dritter Stelle nachfolgende 40-jährige Fahrzeugführer aus Ludwigshafen konnte jedoch ein Zusammenstoß nicht verhindern und fuhr auf das zweite Fahrzeug auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der zweite PKW in die linksseitige Betonschutzwand geschleudert, ausgehebelt und überschlug sich. Der PKW kam liegend am Dach in Fahrtrichtung zum Stehen. Im Anschluss fuhr ein vierter PKW in die Unfallstelle. Der Beifahrer wurde durch den Überschlag schwer verletzt und mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum-Gießen geflogen. Insgesamt wurden durch den Verkehrsunfall 4 weitere Personen leicht verletzt, 3 von ihnen konnten nach medizinischer Erstversorgung vor Ort entlassen werden. Eine Person kam zur Beobachtung ins Krankenhaus nach Lich. Die Feuerwehr Homberg Ohm war vor Ort und sicherte die Unfallstelle. Die Fahrbahn musste für ca. 1 Stunde voll gesperrt werden. Eine Rundfunkwarnmeldung wurde veranlasst. Es entstand ein Rückstau von ca. 5 Kilometern. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ungefähr. 50 000EUR. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Osthessen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Severingstraße 1-7, 36041 Fulda Telefon: 0661 / 105-1099 E-Mail: pressestelle.ppoh@polizei.hessen.de Twitter: https://twitter.com/polizei_oh Instagram: https://instagram.com/polizei_oh Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCUGcNYNkgEozGyLACRu7Khw Homepage: https://k.polizei.hessen.de/1311750197

    Original-Content von: Polizeipräsidium Osthessen
  • Reizgas ins Gesicht gesprüht +++ Diebstahl aus Kraftfahrzeug +++ Einbruch in Mehrfamilienwohnhaus +++ Diebstahl in Verkaufsraum

    Hersfeld-Rotenburg (ots) - Reizgas ins Gesicht gesprüht Bad Hersfeld - Ein unbekannter Täter sprühte aus bislang ungeklärten Gründen einem 35-Jährigen aus Bad Hersfeld in einem Treppenaufgang in der Max-Becker-Straße am Donnerstag (16.09.), gegen 23.30 Uhr, Reizgas ins Gesicht. Der Geschädigte wurde leicht verletzt. Der Unbekannte flüchtete anschließend in unbekannte Richtung. Der 35-Jährige beschreibt den Mann wie folgt: dunkelhäutiger Teint, komplett weiß gekleidet. Hinweise bitte an die Polizeistation Bad Hersfeld unter Telefon 06621/932-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de Diebstahl aus Kraftfahrzeug Neuenstein - Aus dem grünen VW Caddy eines 62-Jährigen stahlen unbekannte Täter am Donnerstag (16.09.), zwischen 5.30 Uhr und 7.30 Uhr, Bargeld und ein Samsung Galaxy Note 9. Das Diebesgut hat einen Wert von 400 Euro. Der Pkw stand auf dem Hof eines Landwirtschaftsbetriebes in der Ahornstraße. In diesem Zusammenhang rät Ihre Polizei: - Lassen Sie keine Wertgegenstände in Ihrem Pkw - Versichern Sie sich immer, dass ihr Fahrzeug verschlossen ist - Verschließen Sie die Fenster - auch bei kurzer Abwesenheit Hinweise bitte an die Polizeistation Bad Hersfeld unter Telefon 06621/932-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de Einbruch in Mehrfamilienwohnhaus Bad Hersfeld - In ein Mehrfamilienhaus in der Friedrich-Ebert-Straße brachen unbekannte Täter am Donnerstag (16.09.), zwischen 6.30 Uhr und 17.30 Uhr, ein. Durch Aufhebeln eines Fensters gelangten sie über den Garten in das Gebäude und durchsuchten sämtliche Wohnräume. Nach derzeitigem Ermittlungsstand wurde nichts entwendet. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 150 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Bad Hersfeld unter Telefon 06621/932-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de Diebstahl in Verkaufsraum Bebra - Ein unbekannter Täter betrat am Donnerstag (16.09.), gegen 18.20 Uhr, den Verkaufsraum eines Geschäfts in der Nürnberger Straße. Dort nutzte er die kurze Abwesenheit einer 64-Jährigen und stahl eine Geldtasche auf der Rückseite der Kasse. Der unbekannte Täter floh mit Bargeld im Wert von mehreren hundert Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Rotenburg a. d. Fulda unter Telefon 06623/937-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de Julissa Bär Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Osthessen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Severingstraße 1-7, 36041 Fulda Telefon: 0661 / 105-1099 E-Mail: pressestelle.ppoh@polizei.hessen.de Twitter: https://twitter.com/polizei_oh Instagram: https://instagram.com/polizei_oh Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCUGcNYNkgEozGyLACRu7Khw Homepage: https://k.polizei.hessen.de/1311750197

    Original-Content von: Polizeipräsidium Osthessen
  • Verkehrsmeldungen für den Landkreis Fulda und den Vogelsbergkreis

    Osthessen (ots) - 1. Fulda Unfall mit Leichtkrafträdern Hünfeld - Am Freitagmorgen (17.09.), gegen 7:50 Uhr, befuhren hintereinander drei Leichtkrafträder die Rasdorfer Straße stadteinwärts. In Höhe der Stallbergstraße bremste die vorausfahrende und direkt nachfolgende Fahrzeugführerin verkehrsbedingt an der Ampelanlage ab. Die letzte Kradfahrerin konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und wich nach links aus. Hierbei streifte sie das vorausfahrende Fahrzeug, kam zu Fall und verletzte sich leicht. Die verletzte 17-Jährige aus der Gemeinde Eiterfeld wurde vorsorglich mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand Sachschaden in Höhe von 500 Euro. Polizeistation Hünfeld 2. Vogelsbergkreis Von Fahrbahn abgekommen Schlitz - Am Mittwoch (15.09.), gegen 12 Uhr, befuhr eine 39-jährige Pkw-Fahrerin mit ihrem Opel Combo die Otto-Zinßer-Straße in Richtung Bahnhofstraße. In Höhe der Hausnummer 16 verlor sie die Kontrolle über ihren Opel, kam nach links von der Fahrbahn ab und fuhr auf die dortige Verkehrsinsel. Dabei beschädigte sie ein darauf befindliches Verkehrszeichen sowie die Bepflanzung der Verkehrsinsel. Bei dem Unfall blieb die Fahrerin unverletzt. Mit Fahrrad gestürzt Lauterbach - Am Donnerstag (16.09.), gegen 7:15 Uhr, befuhr ein 14-jähriger Jugendlicher die Straße "Am Kalkofen" in Richtung der Straße "Hinter der Burg". In Höhe der Hausnummer 8 verlor er die Kontrolle über sein Fahrrad und stürzte auf die Fahrbahn. Dabei verletzte sich der 14-Jährige leicht. Am Fahrrad entstand kein Sachschaden Polizeistation Lauterbach Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Osthessen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Severingstraße 1-7, 36041 Fulda Telefon: 0661 / 105-1099 E-Mail: pressestelle.ppoh@polizei.hessen.de Twitter: https://twitter.com/polizei_oh Instagram: https://instagram.com/polizei_oh Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCUGcNYNkgEozGyLACRu7Khw Homepage: https://k.polizei.hessen.de/1311750197

    Original-Content von: Polizeipräsidium Osthessen
  • Einbruch in Scheune

    Fulda (ots) - Neuhof - Unbekannte brachen zwischen dem 3. September und dem 15. September in die Scheune eines landwirtschaftlichen Hofes in der Gieseler Straße ein. Sie stahlen mehrere Werkzeuge im Gesamtwert von circa 700 Euro. Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/105-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Osthessen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Severingstraße 1-7, 36041 Fulda Telefon: 0661 / 105-1099 E-Mail: pressestelle.ppoh@polizei.hessen.de Twitter: https://twitter.com/polizei_oh Instagram: https://instagram.com/polizei_oh Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCUGcNYNkgEozGyLACRu7Khw Homepage: https://k.polizei.hessen.de/1311750197

    Original-Content von: Polizeipräsidium Osthessen
  • Großkontrollen der Autobahnpolizei in Kirchheim zeigen deutliche Wirkung - parallel stattfindender Aktionstag des Hessischen Fernfahrerstammtischs wurde durch interessierte Besucher gut angenommen

    Holztransport

    Hersfeld-Rotenburg (ots) - Kirchheim - Der am Mittwoch (15.09.) seitens des Hessischen Fernfahrerstammtisches als Präsenzveranstaltung unter Corona-Bestimmungen ausgerichtete Aktionstag zu den Themenschwerpunkten "Technische Unterwegskontrolle und Holztransporte" war außergewöhnlich gut besucht. Auch die Ergebnisse der gleichzeitig durchgeführten Großkontrolle des gewerblichen Güterverkehrs sprachen für sich. Mit einem hohen Kräfteansatz von Polizeibeamten aus Ost- und Nordhessen, Kontrolleuren von Zoll, BAG, Feldjägern der Bundeswehr, Gutachtern der Fachgebiete Technik, Ladungssicherung, Gefahrgut und Containerverkehre wurden im Kontrollzeitraum von 10 Uhr bis 16 Uhr etwa 40 schwere Nutzfahrzeuge und 55 Personen kontrolliert. Aus den Kontrollfeststellungen resultierten 16 Ordnungswidrigkeiten- und eine Strafanzeige. Sieben Fahrzeugkombinationen musste aus Gründen der Abwehr von Gefahren für die Verkehrssicherheit vorrübergehend die Weiterfahrt untersagt werden. Ein Holztransport mit österreichischer Zulassung und rumänischem Fahrer stellte ein relativ neu bestehendes Phänomen im Güterverkehr dar. Der Sattelzug wurde laut Halterangaben in Deutschland im sogenannten "Binnen-Werkverkehr" eingesetzt. Hierbei werden rein innerdeutsche Transporte durch außerdeutsche Unternehmen durchgeführt. Die Besonderheit liegt dabei darin, dass die zu befördernden Güter zuvor von den Transportfirmen angekauft werden. Mit diesem Erwerb des Transportgutes fallen die Beförderer momentan nicht mehr unter die Vorgaben des Güterkraftverkehrsgesetzes und der sogenannten "Kabotageverordnung." Diese Vorschriften begrenzen unter anderem die Anzahl innerdeutscher Transporte durch ausländische Unternehmen, um auch deutschen Transportunternehmen weiterhin einen Zugang zum heimischen Markt zu sichern. Durch den beschriebenen Binnen-Werkverkehr wird diese Beschränkung für ausländische Beförderer jedoch ausgehebelt und umgangen. Weil der kontrollierte Holztransport darüber hinaus ernsthafte Ladungssicherungsmängel aufwies, musste ihm die Weiterfahrt durch die Autobahnpolizei Bad Hersfeld untersagt werden. Da der beanstandete Sattelzug selbst nicht über einen Ladekran verfügte, wurde durch den österreichischen Halter am Folgetag zur verkehrspolizeilich angeordneten Umladung und Nachsicherung ein weiterer Holztransportzug mit Ladekran herangeführt. Bei der Abnahme der Umladearbeiten stellte die Polizei hier allerdings auch an dem Ersatzfahrzeug erhebliche Mängel fest, die einerseits vor Wiederantritt der Fahrt behoben werden mussten, andererseits, genau wie bei dem zuvor beanstandeten Holztransport, für den Fahrer eine Einbehaltung eines Bußgeldes im Rahmen einer Sicherheitsleistung bedeuteten. Die verkehrspolizeiliche Feststellung erheblicher Kabotageverstöße bei einem weiteren Transport aus dem benachbarten EU-Ausland führten zur Einbehaltung einer vergleichsweise hohen Sicherheitsleistung im mittleren vierstelligen Euro-Bereich. Ebenfalls als herausragendes Kontrollergebnis stellten sich die Verstöße bei einem kontrollierten litauischen Autotransport dar. Dieser war mit abgelaufenen litauischen Überführungskennzeichen unterwegs und gleichzeitig völlig überladen. Anstatt der zulässigen sieben bis maximal acht Pkw, hatte dieser Transport neun Pkw geladen und war damit zu lang und auch zu hoch. Auch gegen die Vorschriften über die Lenk- und Ruhezeiten war seitens des Fahrers massiv verstoßen worden. Dem Fahrer wurde neben der vollständigen Entladung des nicht zugelassenen Transportes auch eine Zwangspause verordnet. Vor Gestattung der Weiterfahrt muss zudem für eine ordnungsgemäße Zulassung gesorgt werden. Gegen den Fahrer wurde Strafanzeige erstattet. Eine spezielle Lkw-Parkkralle wurde als polizeiliches Sicherungsmittel an dem vorübergehend stillgelegten Transport angelegt. Als erwähnenswert stellten sich auch technische Mängel an den Rädern eines polnischen Sattelzuges dar, die auch zur Untersagung der Weiterfahrt führten. Nach Räderwechsel und Instandsetzung am Kontrollort, konnte die Weiterfahrt dann gestattet werden. Abschließend bleibt ein mit Gefahrgütern beladener Transport aus der Tschechischen Republik zu nennen, der diese Gefahrgüter teilweise völlig ungesichert beförderte. Nach erfolgter Nachsicherung wurde auch hier beim Fahrer ein dreistelliges Bußgeld als Sicherheitsleistung einbehalten. Ebenfalls mit einem hohen dreistelligen Bußgeld wird der deutsche Verlader dieses Gefahrgutes rechnen müssen. Die Bereiche "Technik und Ladungssicherung" gelten unter dem Kontrollpersonal als "verkehrspolizeiliche Dauerbrenner". Verstöße in diesen Bereichen stellen gerade im Schwerverkehrsbereich häufig ein nicht zu unterschätzendes Gefährdungspotenzial für andere Verkehrsteilnehmer dar. Aus diesem Grund wird die osthessische Polizei hier weiter ganz genau hinsehen und regelmäßige Kontrollen durchführen. Polizeiautobahnstation Bad Hersfeld Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Osthessen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Severingstraße 1-7, 36041 Fulda Telefon: 0661 / 105-1099 E-Mail: pressestelle.ppoh@polizei.hessen.de Twitter: https://twitter.com/polizei_oh Instagram: https://instagram.com/polizei_oh Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCUGcNYNkgEozGyLACRu7Khw Homepage: https://k.polizei.hessen.de/1311750197

    Original-Content von: Polizeipräsidium Osthessen
  • Anmeldungen ab sofort möglich Kostenlose Fahrradcodierung in Rotenburg a. d. Fulda

    Hersfeld-Rotenburg (ots) - Anmeldungen ab sofort möglich Kostenlose Fahrradcodierung in Rotenburg a. d. Fulda Rotenburg- Auch in Osthessen werden immer wieder Fahrräder zur leichten Beute von Dieben, welche oftmals in Sekundenschnelle ein Schloss, zum Beispiel mit einem Bolzenschneider, knacken. Manchmal reicht aber auch schon ein unbeobachteter Moment aus und die Täter fahren mit einem nicht abgeschlossenen Fahrrad davon. Eine individuelle Fahrradcodierung kann dazu beitragen mögliche Fahrraddiebe abzuschrecken oder die Zuordnung eines aufgefundenen Fahrrades zu seinem rechtmäßigen Besitzer zu erleichtern. Um es den Dieben so schwer wie möglich zu machen, bietet das Polizeipräsidium Osthessen über das Jahr hinweg kostenlose Fahrradcodierungen an. Hierbei wird eine individuelle Nummer in den Rahmen des Rades eingraviert. Die nächste Aktionen im Landkreis Hersfeld-Rotenburg findet am Dienstag, 28.09.2021, auf dem Gelände der Polizeistation Rotenburg an der Fulda statt. Eine Voranmeldung ist erforderlich. Die Terminvergabe erfolgt ab sofort werktags von 8 bis 16 Uhr unter der Telefonnummer 06623/937-0. Beeilen lohnt sich: Knapp zwanzig freie Plätze stehen für Codierwillige in der Zeit von 11 bis 12 Uhr und von 13:20 bis 15 Uhr zur Verfügung. In diesem Zusammenhang hat die Polizei noch ein paar wertvolle Tipps, wie man sich vor dem Diebstahl seines Fahrrades schützen kann: Nutzen Sie stabile Fahrradschlösser und schließen Sie ihr Fahrrad immer an etwas Unbeweglichem an. Sichern Sie dabei immer Vorder- und Hinterrad. Schreiben Sie sich die Rahmennummer auf und lassen Sie ihr Fahrrad codieren. Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.polizei-beratung.de Wichtig! Zur Registrierung benötigen Interessierte einen Eigentumsnachweis und ein gültiges Personaldokument (Personalausweis oder Reisepass). Wir weisen darauf hin, dass Fahrräder aus hygienischen Gründen nur in gereinigtem Zustand codiert werden können und eine Codierung auf Carbonrahmen nicht möglich ist. Bei Pedelecs oder E-Bikes wird darum gebeten, den Schlüssel für den Akku mitzubringen. Die Veranstaltung findet im Freien statt. Für die Teilnahme an der Fahrradcodierung sind bestimmte Hygienemaßnahmen zu beachten. Neben der erforderlichen Anmeldung bringen Sie bitte am Tag der Codierung eine medizinische Maske mit. Ein Coronatest ist nicht erforderlich. Dominik Möller, Pressesprecher Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Osthessen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Severingstraße 1-7, 36041 Fulda Telefon: 0661 / 105-1099 E-Mail: pressestelle.ppoh@polizei.hessen.de Twitter: https://twitter.com/polizei_oh Instagram: https://instagram.com/polizei_oh Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCUGcNYNkgEozGyLACRu7Khw Homepage: https://k.polizei.hessen.de/1311750197

    Original-Content von: Polizeipräsidium Osthessen
Seite 1 von 10
vor

Fulda

Gemeinde in Kreis Fulda

  • Einwohner: 64.349
  • Fläche: 104.04 km²
  • Postleitzahl: 36037
  • Kennzeichen: FD
  • Vorwahlen: 0661
  • Höhe ü. NN: 257 m
  • Information: Stadtplan Fulda

Das aktuelle Wetter in Fulda

Aktuell
18°
Temperatur
7°/20°
Regenwahrsch.
10%

Weitere beliebte Themen in Fulda