Rubrik auswählen
 Goslar

Polizeimeldungen aus Goslar

Seite 1 von 10
  • PI Goslar: Pressemitteilung vom 21.09.2021.

    Goslar (ots) - Einbruch in Blumengeschäft scheitert. Goslar. In der Zeit von Samstagabend, 22.00 Uhr, bis Montagvormittag, 07.40 Uhr, zerstörten bislang unbekannte Täter die Scheibe eines Blumengeschäfts im Gebäude des SB-Warenhauses Marktkauf in der Carl-Zeiss-Straße, gelangten nach ersten Feststellungen allerdings nicht in die Räumlichkeiten. Es blieb daher glücklicherweise bei diesem Versuch, allerdings entstand Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro. Die Polizei Goslar hat dazu die Ermittlungen aufgenommen und bittet Personen, die während des angegebenen Zeitraums entsprechende Beobachtungen gemacht haben oder andere sachdienliche Hinweise geben können, sich unter 05321/339-0 zu melden. Brand eines Papiercontainers. Goslar. Am frühen Montagabend, 19.18 Uhr, wurde der Polizei von der Feuerwehreinsatz- und Rettungsleitstelle des Landkreises Goslar der Brand eines am Parkplatz des Zentralen Omnibusbahnhofs befindlichen grauen Papiercontainers gemeldet, der bereits kurz darauf von der eingesetzten Feuerwehr Goslar abgelöscht werden konnte. Dabei entstand ein Schaden in Höhe von mehreren hundert Euro. Die Polizei Goslar hat dazu die Ermittlungen aufgenommen und bittet Personen, die möglicherweise vor, während oder nach dem angegebenen Brandmeldezeitpunkt Beobachtungen gemacht haben oder andere sachdienliche Hinweise geben können, sich unter 05321/339-0 zu melden. Siemers, KHK Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Goslar Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 05321/339104 E-Mail: pressestelle@pi-gs.polizei.niedersachsen.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Goslar
  • KORREKTUR - Unsere Pressemitteilung vom 20.09.21, 13.00 Uhr (OTS-Auftrag-Nr. 4516839) - KORREKTUR

    Goslar (ots) - Im letzten Beitrag ist es irrtümlich zu einem Übertragungsfehler gekommen und in der Folge ein falsches Tatdatum angegeben. Richtig muss es wie folgt lauten: Zeugen/Geschädigte nach Straßenverkehrsgefährdung gesucht. Langelsheim/Goslar. Am Freitagnachmittag, 17.09.21, 16.11 Uhr, wurde der Polizei Goslar mitgeteilt, dass der Fahrer eines schwarzen BMW der 7er Reihe mit GS-Kennzeichen auf der B 82 aus Langelsheim kommend in Fahrtrichtung Goslar nach der Auffahrt Wolfshagen zwei auf der linken Straßenseite befindliche Fahrzeuge links überholt hatte und dabei auf die Gegenfahrbahn gefahren war, wodurch der entgegenkommende Verkehr stark abbremsen und zum Teil ausweichen musste, um eine Kollision zu verhindern. Dabei musste insbesondere der Fahrer eines grauen Pkw Kombi auf den Grünstreifen ausweichen. Das verursachende Fahrzeug, das von einem 18-jährigen Goslarer geführt wurde, konnte bereits kurz darauf von den eingesetzten Polizeibeamten im Bereich Astfelder Straße/Von-Garßen-Straße angehalten werden. Die Polizei Goslar hat ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet und bittet sowohl den Fahrer des grauen Pkw Kombi, der durch das Verhalten des Fahrzeugführers gefährdet wurde und auf den Grünstreifen ausweichen musste, als auch Zeugen, entsprechende Beobachtungen gemacht haben, und/oder weitere Geschädigte, die sich im Gegenverkehr zu dem betreffenden Fahrzeug befunden haben und diesem ausweichen bzw. abbremsen mussten, sich unter 05321/339-0 zu melden. Siemers, KHK Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Goslar Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 05321/339104 E-Mail: pressestelle@pi-gs.polizei.niedersachsen.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Goslar
  • PI Goslar: Pressemitteilung vom 20.09.2021.

    Goslar (ots) - Einbrüche scheitern. Goslar. Bereits in der Zeit von Mittwoch, 08.09.21, 12.00 Uhr, bis Donnerstag, 09.09.21, 21.00 Uhr, hatten bislang unbekannte Täter vergeblich versucht, die Hauseingangstür eines im Jürgenweg befindlichen Reihenmehrparteienwohnhauses gewaltsam zu öffnen. Im Nachhinein wurden nun von einem Angestellten des Eigentümers gleichgelagerte Beschädigungen an den Haus- bzw. Nebeneingangstüren von insgesamt neun weiteren Reihenmehrparteienwohnhäusern im Jürgenweg festgestellt, die offenbar allesamt im vorgenannten Zeitraum verursacht wurden. Es blieb insgesamt glücklicherweise bei diesen Versuchen, allerdings entstand jeweils Sachschaden in nicht bekannter Höhe. Die Polizei Goslar hat dazu die Ermittlungen aufgenommen und bittet Personen, die während des angegebenen Zeitraums entsprechende Beobachtungen gemacht haben oder andere sachdienliche Hinweise geben können, sich unter 05321/339-0 zu melden. Brand eines Restmüllcontainers. Goslar. Am Sonntagabend, 20.44 Uhr, wurde der Polizei von der Feuerwehreinsatz- und Rettungsleitstelle des Landkreises Goslar der Brand eines in der Mauerstrasse, östliche Gebäudeseite eines Bankinstituts, befindlichen grünen Restmüllcontainers gemeldet, der bereits kurz darauf von der eingesetzten Feuerwehr Goslar abgelöscht werden konnte. Dabei entstand ein Schaden in Höhe von mehreren hundert Euro. Die Polizei Goslar hat dazu die Ermittlungen aufgenommen und bittet Personen, die möglicherweise vor, während oder nach dem angegebenen Brandmeldezeitpunkt Beobachtungen gemacht haben oder andere sachdienliche Hinweise geben können, sich unter 05321/339-0 zu melden. Zeugen/Geschädigte nach Straßenverkehrsgefährdung gesucht. Langelsheim/Goslar. Am Freitagnachmittag, 16.11.21, 16.11 Uhr, wurde der Polizei Goslar mitgeteilt, dass der Fahrer eines schwarzen BMW der 7er Reihe mit GS-Kennzeichen auf der B 82 aus Langelsheim kommend in Fahrtrichtung Goslar nach der Auffahrt Wolfshagen zwei auf der linken Straßenseite befindliche Fahrzeuge links überholt hatte und dabei auf die Gegenfahrbahn gefahren war, wodurch der entgegenkommende Verkehr stark abbremsen und zum Teil ausweichen musste, um eine Kollision zu verhindern. Dabei musste insbesondere der Fahrer eines grauen Pkw Kombi auf den Grünstreifen ausweichen. Das verursachende Fahrzeug, das von einem 18-jährigen Goslarer geführt wurde, konnte bereits kurz darauf von den eingesetzten Polizeibeamten im Bereich Astfelder Straße/Von-Garßen-Straße angehalten werden. Die Polizei Goslar hat ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet und bittet sowohl den Fahrer des grauen Pkw Kombi, der durch das Verhalten des Fahrzeugführers gefährdet wurde und auf den Grünstreifen ausweichen musste, als auch Zeugen, entsprechende Beobachtungen gemacht haben, und/oder weitere Geschädigte, die sich im Gegenverkehr zu dem betreffenden Fahrzeug befunden haben und diesem ausweichen bzw. abbremsen mussten, sich unter 05321/339-0 zu melden. Siemers, KHK Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Goslar Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 05321/339104 E-Mail: pressestelle@pi-gs.polizei.niedersachsen.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Goslar
  • Polizeikommissariat Bad Harzburg/Polizeistation Vienenburg:

    Goslar (ots) - Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr: Am Sonntag, den 19.09.2021, gegen 15.10 Uhr, wurde die Polizei gerufen, weil Zeugen auf der L 518 einen Radfahrer gesehen haben, der in sehr unsicherer Fahrweise von Oker in Richtung Vienenburg unterwegs war. Da der Mann dann auch gestürzt war, kümmerten sich die Zeugen bis zum Eintreffen der Polizei um den Radfahrer. Bei der Sachverhaltsaufnahme stellten die Beamten fest, dass der 56jährige Mann erheblich unter dem Einfluss von Alkohol stand. Ein noch vor Ort durchgeführter Test mit dem Atemalkoholmessgerät zeigte einen Wert von 2,29 Promille. Daraufhin wurde die Entnahme einer Blutprobe angeordnet und durchgeführt. Im Anschluss daran erfolgte die Einleitung eines Strafverfahrens wegen Trunkenheit im Straßenverkehr. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Goslar Polizeikommissariat Bad Harzburg Telefon: 05322-91 111-0

    Original-Content von: Polizeiinspektion Goslar
  • Pressemitteilung des Polizeikommissariats Seesen vom 20.09.2021

    Goslar (ots) - Versuchte Erpressung durch Veröffentlichung von intimen Bildern Am frühen Montagmorgen wurde bei der Polizei eine versuchte Erpressung angezeigt. Nach einem vorangegangenen Chatverlauf mit einer unbekannten Person, fertigte das Opfer intime Bilder von sich und versendete diese an die Chatpartnerin. Diese forderte umgehend einen hohen vierstelligen Geldbetrag, um eine Verbreitung der Bilder, insbesondere innerhalb der Familie des Opfers, zu stoppen. Zu einem Schadenseintritt ist es bisher nicht gekommen. i.A. Neidhardt, PKin Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Goslar Polizeikommissariat Seesen Telefon: 05381-944-0

    Original-Content von: Polizeiinspektion Goslar
  • Sachbeschädigungen entlang der Großen Wurmbergstraße

    Goslar (ots) - Braunlage: In der Nacht von Samstag (18.09.2021) auf Sonntag (19.09.2021) kam es in Braunlage, entlang der Großen Wurmbergstraße, zu mehreren Sachbeschädigungen. So wurden insgesamt 31 Leitpfoten aus dem Boden gerissen, wobei 9 einen Schaden davontrugen und nicht wiedereingesetzt werden konnten. Der Schaden wird auf ca. 700EUR geschätzt. Vermutlich sind die gleichen bislang unbekannten Täter für einen weiteren Vorfall am Parkplatz Hexenritt verantwortlich. Hier wurde eine Zufahrtsschranke aus der Halterung genommen und in ein gegenüberliegendes Gebüsch geworfen. Wer sachdienliche Hinweise zu den Vorfällen geben kann, den bittet die Polizei Braunlage sich mit ihr unter der Telefonnummer 05520-93260 in Verbindung zu setzen. (bm) Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Goslar Polizeistation Braunlage Telefon: 05520-9326-0

    Original-Content von: Polizeiinspektion Goslar
  • Pressemitteilung des Polizeikommissariat Seesen vom 19.09.2021

    Goslar (ots) - Verdacht auf Fahren unter dem Einfluss von Alkohol wird zum illegales Kraftfahrzeugrennen Am Frühen Sonntagmorgen, gegen 01:00 Uhr wird der Polizei in Seesen eine mögliche Trunkenheitsfahrt gemeldet. Der betreffende PKW befahre die B243 von Bornhausen in Richtung Rhüden. Den Anhaltesignalen der Polizeibeamten wird nicht entsprochen, vielmehr beginnt eine Verfolgungsfahrt mit Geschwindigkeiten bis zu 160 km/h entlang der B82 in Richtung Goslar. Zu konkreten Gefährdungssituationen anderer Verkehrsteilnehmer kam es hierbei zum Glück nicht. Die Fahrweise wird durch die eingesetzten Beamten jedoch als grob verkehrswidrig und rücksichtslos beschrieben. Erst auf der B6 in Goslar kann der PKW durch die Polizei gestoppt werden. Die Fahrzeugführerin, eine 24-Jährige aus Goslar, besitz keinen Führerschein und versuchte sich daher der Kontrolle zu entziehen. Zudem besteht für den PKW derzeit kein Versicherungsschutz. Immerhin saß die junge Frau nüchtern am Steuer: ein Atemalkoholtest lieferte ein negatives Ergebnis. Sie muss sich nun wegen mehrerer Delikte verantworten. i.A. Neidhardt, PK'in Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Goslar Polizeikommissariat Seesen Telefon: 05381-944-0

    Original-Content von: Polizeiinspektion Goslar
  • Pressemitteilung PK Bad Harzburg 18.09.2021 - 19.09.2021

    Goslar (ots) - Bad Harzburg Einbruchsdiebstahl in Pächtervereinigung Vienenburg In der Zeit von Do. 16.09.2021 ca. 16:00 Uhr bis Sa. 18.09.2021 ca. 10:00 Uhr verschafften sich bislang unbekannte Täter Zutritt zu insgesamt drei Gartenlauben / Schuppen auf dem Gelände der Pächtervereinigung Vienenburg, Kleine Kaakbreite. Entwendet wurden zwei Propangasflaschen und ein Vorderrad eines Fahrrades im Gesamtwert von ca. 140,-EUR. Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort In der Zeit vom 15.09.2021, ca. 18:30 Uhr, bis zum 15.09.2021, ca. 21:30 Uhr, touchierte ein unbekannter Fahrzeugführer ggf. mit einem PKW einen ordnungsgemäß geparkten schwarzen Pkw VW Golf auf dem Parkplatz vom Kur- Gesundheitszentrum Harz in der Herzog-Wilhelm-Straße in Bad Harzburg. Es entstand ein Schaden an der Heckschürze. Es wurde ein Zettel mit unvollständigen Daten hinter der Windschutzscheibe hinterlassen. Anschließend entfernte sich der Verursacher vom Unfallort, ohne seinen Pflichten als Unfallbeteiligter nachzukommen. In allen Fällen wurden entsprechende Strafverfahren eingeleitet. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich mit der Polizei Bad Harzburg unter 05322-91111-0 in Verbindung zu setzen. I.A. Kirchner, POK Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Goslar Polizeikommissariat Bad Harzburg Telefon: 05322-91 111-0

    Original-Content von: Polizeiinspektion Goslar
  • Pressemitteilung PK Bad Harzburg 17.09.2021-18.09.2021

    Goslar (ots) - Bad Harzburg Am 17.09.2021 zwischen 11:45 Uhr und 14:30 Uhr kam es zu zwei Schockanrufen. In einem Fall wurde eine 89-jährige Frau aus Bad Harzburg von einem angeblichen Polizeibeamten angerufen. Dieser habe ihr geschildert, dass seine Tochter einen tödlichen Verkehrsunfall verursacht habe. Sie könne durch die Zahlung einer Kaution ihre Tochter aus der misslichen Lage befreien. Von dem Täter wurde ein Taxi bestellt, welches die Dame zu einer Sparkasse fahren sollte. Der aufmerksame Taxifahrer erkannte nach Schilderung des Sachverhaltes die Betrugsmasche und warnte die 89-jährige. Es kam zu keinem finanziellen Schaden. Bei einem 92-jährigen aus Salzgitter-Ringelheim habe sich ebenfalls eine männliche Person telefonisch gemeldet. Dieser gab sich als Kriminalbeamter aus und gab an, die Enkelin habe einen tödlichen Verkehrsunfall verursacht. Der 92-jährige wurde aufgefordert, eine Kaution zu hinterlegen. Er wurde per Telefon zu einer Sparkasse und einem Juwelier gelotst. Schließlich erkannte der 92-jährige die Betrugsmasche und erkundigte sich bei der Polizei nach einem Verkehrsunfall. Das Gespräch wurde beendet und es entstand kein finanzieller Schaden. Ebenfalls Betroffene können sich mit der Polizei in Verbindung setzen und Anzeige erstatten, auch wenn kein finanzieller Schaden entstanden ist. I.A. Kirchner, POK Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Goslar Polizeikommissariat Bad Harzburg Telefon: 05322-91 111-0

    Original-Content von: Polizeiinspektion Goslar
  • Pressemitteilung Polizeikommissariat Seesen vom 18.09.21

    Goslar (ots) - Betrug Am Freitag wurde bei der Polizei ein versuchter Betrug angezeigt. Ein bisher Unbekannter hatte versucht per Überweisungsträger vom Konto eines Seesener Unternehmens einen Betrag von 9730 Euro auf ein ungarisches Konto zu transferieren. Einem Mitarbeiter der Bank fiel der ungewöhnliche Transfer auf woraufhin er unverzüglich den Kontoinhaber informierte. Ein Schaden konnte daher abgewendet werden. Beleidigung eines Polizeibeamten Am Freitag, gegen 17.30 Uhr, während der Streifenfahrt durch die Seesener Innenstadt, wurde der fahrzeugführende Polizeibeamte von einer 16-jährigen Seesenerin mehrfach durch das Zeigen des Mittelfingers beleidigt. Ein entsprechendes Strafverfahren wurde eingeleitet. i.A. Behnke, POK'in Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Goslar Polizeikommissariat Seesen Telefon: 05381-944-0

    Original-Content von: Polizeiinspektion Goslar
  • Pressemitteilung der Polizeiinspektion Goslar von Samstag, 18.09.2021

    Goslar (ots) - Zeugenaufruf nach Verkehrsunfall Freitag, 17.09.2021, ca. 12.40 Uhr Zu einem Verkehrsunfall kam es zur o.g. Zeit auf dem Parkplatz des Edeka-Marktes in der Hildesheimer Straße in Goslar. Dabei kam es zum Zusammenstoß zwischen 2 Pkw, welche in nebeneinanderliegenden Parklücken einparken wollten. Einer der Pkw beabsichtigte vorwärts-, der andere Pkw rückwärtsfahrend einzuparken. Da die Unfallbeteiligten unterschiedliche Angaben zum Unfallhergang machen werden evtl. Zeugen gebeten sich bei der Polizei zu melden, um Fragen bezüglich der Unfallverursachung klären zu können. Polizeiinspektion Goslar, Tel. 053213390 Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Goslar Einsatz- und Streifendienst Telefon: 05321-339-0

    Original-Content von: Polizeiinspektion Goslar
  • Polizei Langelsheim. Pressebericht v. 17.09.2021

    Goslar (ots) - 2 Schockanrufe Am Fr., 17.09.2021, kam es gegen 10.30 Uhr im Bereich Liebenburg und gegen 12.45 Uhr in Lautenthal zu sogenannten Schockanrufen. Die Anruferin gab sich jeweils als Familienangehörige aus, die einen Verkehrsunfall verursacht habe und jetzt eine hohe Kaution zahlen solle. Es wurde dann noch das Gespräch an einen angeblichen Polizeibeamten übergeben. Die Angerufenen erkannten jedoch die Masche und beendeten die Gespräche. Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des versuchten Betruges wurden eingeleitet. Motorradfahrer gerät in Straßengraben Am Fr., 17.09.2021, 12.50 Uhr, befuhr ein 66-jähriger Kradfahrer aus dem Bereich Ostfriesland die L 516, Hahnenklee i.R. Lautenthal. Im Verlauf einer scharfen Rechtskurve geriet er auf regennasser Fahrbahn nach links von der Fahrbahn ab und stürzte im Böschungsbereich. Nach ambulanter Behandlung im Rettungswagen konnte er jedoch wieder entlassen werden. An seinem Krad entstand lediglich geringer Sachschaden, es war weiterhin fahrfähig. Otto Brodthage, Polizeihauptkommissar Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Goslar Polizeistation Langelsheim Telefon: 05326-9787-80

    Original-Content von: Polizeiinspektion Goslar
  • Pressemitteilungen der Polizeiinspektion Goslar vom 17.09.2021

    Goslar (ots) - Goslar - Georgenberg Einbruch in Wohnhaus Im Tatzeitraum 01.09.21, 10.00 Uhr - 16.09.21, 13.30 Uhr, drangen bislang unbekannte Täter in ein Wohnhaus im Fliederweg im Stadtteil Georgenberg ein. Es wurden mehrere Sammelordner mit diversen Silbermünzen entwendet. Der Schaden liegt im vierstelligen Bereich. Personen, die im Tatzeitraum verdächtige Personen im Bereich des Fliederweges gesehen haben, denen evtl. bereits das genannte Diebesgut angeboten worden ist, oder welche derartige Angebote auf Verkaufsplattformen im Internet entdeckt haben, werden gebeten, sich unter 05321 / 3390 bei der Polizei in Goslar zu melden. Goslar - Oker Ohne Fahrerlaubnis auf dem Kleinkraftrad unterwegs Ein 59-jähriger Okeraner wurde am 16.09.21, kurz nach 11.00 Uhr, mit einem Kleinkraftrad in der Straße Im Schleeke kontrolliert. Hierbei stellte sich heraus, dass er nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis war. Des Weiteren wies das Fahrzeug diverse technische Mängel auf, so dass es beschlagnahmt wurde und einer technischen Untersuchung beim TÜV unterzogen wird. Den 59-Jährigen erwarten daher neben dem Strafverfahren weitere Kosten. -Lüdke, KHK- Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Goslar Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 05321/339104 E-Mail: pressestelle@pi-gs.polizei.niedersachsen.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Goslar
  • Pressemitteilung Polizeikommissariat Seesen vom 17.09.2021

    Goslar (ots) - Unfallflucht Am 16.09.2021, gegen 18:45 Uhr, ereignete sich auf der Lautenthaler Straße eine Verkehrsunfallflucht. Der geschädigte Fahrzeughalter konnte beobachten, wie ein Pkw beim Ausparken gegen seinen Pkw rollte und sich anschließend vom Unfallort entfernte. Er konnte das Kennzeichen des Verursachers ablesen, so dass dieser rasch ermittelt und von der Polizei aufgesucht werden konnte. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren. Der entstandene Gesamtschaden an beiden Fahrzeugen wird auf ca. 1000 Euro geschätzt. Gefahrenstelle Auf der K61, Höhe Einmündung B243, meldeten gegen 16:25 Uhr mehrere Verkehrsteilnehmer eine beträchtliche Menge Getreide auf der Fahrbahn. Ein Verursacher konnte bislang noch nicht ermittelt werden. Nach bisherigen Erkenntnissen ist niemand weiter zu Schaden gekommen. Die Absicherung der Gefahrenstelle und deren Beseitigung wurde durch die Straßenmeisterei Seesen dargestellt. Hinweise an PK Seesen, Tel.: 944-0. Fundhund Im Rahmen der Streifenfahrt stellten zwei Beamtinnen des PK Seesen gegen 14:15 Uhr auf der Wilhelmshöher Straße einen herrenlosen Hund fest. Sie konnten nach kurzer Zeit dessen Vertrauen gewinnen, so dass er sich von ihnen anleinen ließ. Kurz darauf erschien auch der besorgte Halter am Ort, der bereits nach seinem entlaufenen Hund suchte. i.A. Tessarzik, PHK Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Goslar Polizeikommissariat Seesen Telefon: 05381-944-0

    Original-Content von: Polizeiinspektion Goslar
  • Pressemitteilung PK Bad Harzburg 16.09-17.09.2021

    Goslar (ots) - Bad Harzburg Am Donnerstag 16.09.21 konnten bei einem 53-jährigen Bad Harzburger im Rahmen einer Personenkontrolle im Ortsteil Harlingerode, gegen 17:00 Uhr, verschiedene Betäubungsmittel u.a. Marihuana und Amphetamin aufgefunden werden. Zudem konnte eine größere Menge Bargeld bei ihm gesichert werden. Es besteht der Verdacht des Handeltreiben mit Betäubungsmitteln, der 53-jährige wurde daraufhin vorläufig festgenommen. Die Ermittlungen dauern an. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Goslar Polizeikommissariat Bad Harzburg Telefon: 05322-91 111-0

    Original-Content von: Polizeiinspektion Goslar
  • Polizei Langelsheim. Pressebericht v. 16.09.2021

    Goslar (ots) - Jugendlicher mit "frisiertem" Mofa erwischt Am Mi., 15.09.2021, 07.30 Uhr, kontrollierte eine Langelsheimer Funkstreife einen 15-jährigen Jugendlichen, der offensichtl. sehr schnell mit seinem Mofa in Astfeld unterwegs war. Es stellte sich heraus, dass das Fahrzeug durch Bauartveränderungen wesentlich schneller als die erlaubten 25 km/h fuhr. Zudem war er nicht im Besitz einer erforderlichen Fahrerlaubnis. Folge: Untersagung der Weiterfahrt, Verpflichtung zum Rückbau des Motors und eine Strafanzeige. Anschließend wurde er seiner Erziehungsberechtigten übergeben. Otto Brodthage, Polizeihauptkommissar Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Goslar Polizeistation Langelsheim Telefon: 05326-9787-80

    Original-Content von: Polizeiinspektion Goslar
  • Pressemitteilung des PK Bad Harzburg am 16.09.21

    Goslar (ots) - Trickdiebstahl Bereits am 14.09.21, gegen 12.30 Uhr, kam es in der Innenstadt von Bad Harzburg zu einem sogenannten Trickdiebstahl. Ein bislang unbekannter Täter hatte den 83-jährigen Geschädigten angesprochen, ob er ihm 2,-- EUR wechseln könne. Als er darauf sein Portemonnaie öffnete, gelang es dem Täter mittels einer geschickten Ablenkung 80,-- EUR Scheingeld aus dem Portemonnaie zu entwenden. Der Täter wird als südosteuropäisch aussehend, ca. 30 Jahre alt, dunkelbraunes, kurzes, welliges Haar, beschrieben. Die Polizei weist darauf hin, dass bei solchen Geldwechselanfragen mit entsprechender Vorsicht umzugehen ist. I.A. Hertrampf, PHK Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Goslar Polizeikommissariat Bad Harzburg Telefon: 05322-91 111-0

    Original-Content von: Polizeiinspektion Goslar
  • Pressemitteilung Polizeikommissariat Seesen vom 16.09.21

    Goslar (ots) - Körperverletzung Am Dienstagabend geriet ein 48-jähriger Rhüdener mit einem 51-jährigen Mann aus Goslar in Streit. Beide gaben später den eingesetzten Polizeibeamten gegenüber an, dass der jeweils eine versucht habe den jeweils anderen zu schlagen. Beide hätten sich dann durch einen Schlag ins Gesicht des anderen verteidigt. Gegen beide Personen wurden Strafverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet und die Ermittlungen zum genauen Tathergang aufgenommen. Verkehrsunfallflucht In der Straße "Am Ennenpfuhl" ereignete sich am Dienstag, gegen 12.50 Uhr, ein Verkehrsunfall. Der Fahrzeugführer eines Lieferwagens beschädigte hierbei den Zaun eines Grundstücks und entfernte sich, trotz kurzer Kontaktaufnahme mit dem Geschädigten, vom Unfallort, ohne sich um die erforderlichen Maßnahmen zur Schadensregulierung zu bemühen. Gegen den Fahrzeugführer wird nun wegen Verkehrsunfallflucht ermittelt. Verstoß gegen das Kraftfahrzeugsteuergesetz Im Verlauf einer Verkehrskontrolle wurde am Dienstag gegen einen 35-jährigen Mann aus Seesen ein Strafverfahren eingeleitet. Er hatte an seinem VW Crafter rote Kennzeichen angebracht und vorsätzlich gegen die Zweckbestimmung verstoßen, indem er mit dem Fahrzeug mehrfach Abfälle zur Mülldeponie transportierte. Da rote Kennzeichen lediglich zu Probe-, Werkstatt- oder Überführungsfahrten genutzt werden dürfen, wurde die Weiterfahrt untersagt und die Kennzeichen sichergestellt. i.A. Behnke, POK'in Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Goslar Polizeikommissariat Seesen Telefon: 05381-944-0

    Original-Content von: Polizeiinspektion Goslar
  • PI Goslar: Pressemitteilung vom 16.09.2021.

    Goslar (ots) - Einbruch in Fahrzeughalle scheitert. Goslar. In der Zeit von Dienstagabend, 23.00 Uhr, bis Mittwochvormittag, 07.00 Uhr, versuchten bislang unbekannte Täter vergeblich, ein Rolltor der Fahrzeuggarage der Feuerwehr Goslar in der Okerstraße gewaltsam zu öffnen. Es blieb glücklicherweise bei diesem Versuch, allerdings entstand Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro. Die Polizei Goslar hat dazu die Ermittlungen aufgenommen und bittet Personen, die während des angegebenen Zeitraums entsprechende Beobachtungen gemacht haben oder andere sachdienliche Hinweise geben können, sich unter 05321/339-0 zu melden. Siemers, KHK Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Goslar Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 05321/339104 E-Mail: pressestelle@pi-gs.polizei.niedersachsen.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Goslar
  • Presseinfo des PK Oberharz

    PHK Borchers, PHK a.D. Biermann, EPHK Huth

    Goslar (ots) - Sachbearbeiterwechsel bei der Polizeistation Altenau Nach fast 47 Dienstjahren wurde Polizeihauptkommissar Dirk Biermann in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Den Posten bei der Polizeistation Altenau wird in Zukunft Polizeihauptkommissar Frank Borchers ausfüllen, der die letzten 24 Jahre im Polizeikommissariat Oberharz, zuletzt als Dienstschichtleiter, tätig gewesen ist. Das PK Oberharz bedankt sich bei dem neuen Pensionär und wünscht einen gesunden (Un)-Ruhestand und dem neuen "Dorfsheriff" alles Gute für seinen neuen Aufgabenbereich in der Polizeistation. Das Foto zeigt die symbolische Schlüsselübergabe im Beisein von EPHK Michael Huth, dem Leiter des Polizeikommissariats Oberharz. Killig, PHK Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Goslar Polizeikommissariat Oberharz Telefon: 05323-94110-0

    Original-Content von: Polizeiinspektion Goslar
Seite 1 von 10
vor

Goslar

Gemeinde in Kreis Goslar

  • Einwohner: 51.671
  • Fläche: 163.72 km²
  • Postleitzahl: 38640
  • Kennzeichen: GS
  • Vorwahlen: 05321, 05325, 05324
  • Höhe ü. NN: 255 m
  • Information: Stadtplan Goslar

Das aktuelle Wetter in Goslar

Aktuell
11°
Temperatur
10°/18°
Regenwahrsch.
10%

Weitere beliebte Themen in Goslar