Rubrik auswählen
Goslar
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Pressemitteilungen der Polizeiinspektion Goslar vom 27.06.2022

Michael Eichhammer / Adobe Stock

Goslar (ots) -

Seesen

-Brand an Anbau eines Mehrfamilienhauses

Am 26.06.2022, gegen 07:20 Uhr, wurden Einsatzkräfte der Feuererwehr, des Rettungsdienstes und der Polizei zu einem Brand in der Gartenstraße in 38723 Seesen gerufen.

Dort war auf einer im 1. OG eines Mehrfamilienhauses angebauten Terrasse und dem dazugehörigen Wintergarten ein Feuer ausgebrochen.

Da der Eigentümer dieses bis zum Eintreffen der Rettungsdienste bereits ablöschen konnte, konzentrierten sich die Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr bei ihren Arbeiten auf die Nachschau bzgl. versteckter Brandnester.

Verletzt wurde bei dem Brand niemand. Der Schaden dürfte nach ersten Schätzungen im fünfstelligen Bereich liegen. Nach einer ersten polizeilichen Inaugenscheinnahme wurde die Brandausbruchstelle für evtl. weitere Untersuchungen beschlagnahmt.

Die Ermittlungen zur Brandursache werden durch das zuständige 1. Fachkommissariat des Zentralen Kriminaldienstes aus Goslar in enger Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Braunschweig geführt. Dort wird zeitnah entschieden, ob zur Begutachtung der Brandstelle ein Sachverständiger eingesetzt wird.

Erste Ermittlungsergebnisse sind vermutlich in der 27. Kw. zu erwarten. Es wird nachberichtet.

Seesen/Ildehausen

-Terrassenbrand - Gutachter vor Ort

Am 19.06.2022, gegen 14:15 Uhr, wurden Feuerwehr und Polizei zu einem Brand in die Straße Zum Papenbusch gerufen. Dort waren auf einer Terrasse mehrere Möbel in Brand geraten. Im weiteren Verlauf wurde dadurch auch die Gebäudewand beschädigt.

Im Anschluss konnte das Feuer durch die Freiwillige Feierwehr gelöscht werden. Nach ersten Ermittlungen wird der Gebäudeschaden auf 10.000 Euro geschätzt.

Zur Ermittlung der Brandursache wurde in Absprache mit der zuständigen Staatsanwaltschaft in Braunschweig in der letzten Woche ein Sachverständiger hinzugezogen.

Die bei der Besichtigung gesicherten Spuren werden derzeit labortechnisch untersucht. Dies wird noch geraume Zeit in Anspruch nehmen. Über das Ergebnis wird nachberichtet.

Goslar

-Mit nicht zugelassenem PKW Unfall verursacht

Auf einen 37-jährigen Wernigeröder kommen gleich mehrere Strafverfahren zu. Der Mann war am 26.06.22, gegen 14.20 Uhr, mit seinem PKW Opel in Höhe der Riechenberger Spange, beim Auffahren von der B 82 auf die B 6, von der regennassen Fahrbahn abgekommen.

Hierbei beschädigte er ein Verkehrszeichen und landete schließlich im Graben. Das Fahrzeug wurde im Front- und Heckbereich erheblich beschädigt (ca. 8.000 EUR) und musste abgeschleppt werden. Zu weiteren Personen- oder Sachschäden kam es nicht.

Bei der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass der PKW nicht zugelassen war. Die am Fahrzeug befindlichen Kennzeichen waren für einen anderen PKW ausgegeben. Ferner besteht der Verdacht, dass der 37-Jährige das Fahrzeug unter Betäubungsmittel geführt hat.

Daher wurden bei dem Beschuldigten eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein sichergestellt.

-Lüdke, KHK-

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Goslar Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 05321/339104 E-Mail: pressestelle@pi-gs.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Goslar

Unser Newsletter für deinen Wochenstart

Lokale Nachrichten, Events und Termine auf einen Blick? Mit unserem kostenlosen Newsletter zum Wochenstart erfährst du, was in Goslar und Umgebung los ist. Zur Newsletter-Anmeldung
Illustration Newsletter Anmeldung

Weitere beliebte Themen in Goslar