Rubrik auswählen
 Havixbeck

Polizeimeldungen aus Havixbeck

Lokale Meldungen und Infos auf einen Blick? Mit unserem kostenlosen Newsletter zum Wochenstart erfährst du, was in Havixbeck los ist.

Hier gibt es aktuell keine Neuigkeiten, daher siehst du alle Meldungen aus dem Umkreis.
Seite 1 von 10
  • Portemonnaie entwendet und Geld abgehoben - Wer kennt diesen Mann?

    Münster (ots) - Mitte Februar (16.2.) hat ein bislang unbekannter Mann die Geldbörse einer Seniorin gestohlen. Noch am gleichen Tag hob der Unbekannte 1.000 Euro Bargeld mit der Scheckkarte der älteren Dame von ihrem Konto ab. Hierbei wurde der Unbekannte videografiert. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft erließ ein Richter nun den Beschluss zur Öffentlichkeitsfahndung nach dem Tatverdächtigen. Ein Foto des Mannes ist unter folgendem Link abrufbar: https://polizei.nrw/fahndung/79759 Die Polizei fragt: Wer kennt diesen Mann? Hinweise an: 0251 275-0 Kontakt für Medienvertreter: Polizei Münster Angela Lüttmann Telefon: 0251 - 275 1010 E-Mail: pressestelle.muenster@polizei.nrw.de https://muenster.polizei.nrw/

    Original-Content von: Polizei Münster
  • Einbrecher im Hotel überrascht - Zeugen gesucht

    Münster (ots) - Zwei bislang unbekannte Täter sind am Montag (16.5., 6:30 Uhr) an der Kanalstraße in ein Hotel eingebrochen. Ein Angestellter betrat am Morgen die Küche des Hotels und entdeckte in der dortigen Backstube einen Mann, der sich mit einer Strumpfmaske über dem Kopf gezogen am Tresor zu schaffen machte. Dieser drehte sich direkt zu dem Zeugen um, schlug ihm unvermittelt ins Gesicht und flüchtete durch ein geöffnetes Fenster. Einen Augenblick später kam dem Angestellten ein zweiter Unbekannter entgegen, der seinem Komplizen durch das Fenster in Richtung Wienburgstraße folgte. Der erste Täter ist etwa 1,80 Meter groß und circa 30 Jahre alt. Er hat ein schmales Gesicht, kurze Haare, eine auffällig starke Bräunung und sprach Deutsch mit osteuropäischem Akzent. Sein Komplize ist ebenfalls circa 1,80 Meter groß und 30 Jahre alt. Er hat ein schmales, hageres Gesicht, hohe Wangenknochen und trug im linken Ohr eine weiße Perle als Ohrring. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen. Kontakt für Medienvertreter: Polizei Münster Pressestelle Vanessa Arlt Telefon: 0251/ 275- 1010 E-Mail: pressestelle.muenster@polizei.nrw.de https://muenster.polizei.nrw/

    Original-Content von: Polizei Münster
  • Coesfeld, Borkener Straße/Pedelec-Fahrer bei Unfall verletzt

    Coesfeld (ots) - Beim einem Unfall mit zwei beteiligten Pedelecfahrern, verletzte sich ein 52-jähriger Rosendahler. Der Mann befuhr die Borkener Straße in Richtung Innenstadt. Zur gleichen Zeit beabsichtigte eine 58-jährige Coesfelderin aus einer Seitenstraße auf den Radweg der Borkener Straße abzubiegen. Um einem Zusammenstoß zu verhindern wich der Rosendahler aus und kam zu Fall. Dabei verletzte er sich. Ein Rettungswagen brachte ihn in ein Krankenhaus. Rückfragen bitte an: Polizei Coesfeld Pressestelle Telefon: 02541-14-290 bis -292 Fax: 02541-14-195 http://coesfeld.polizei.nrw

    Original-Content von: Polizei Coesfeld
  • Olfen/Olfenerin fällt auf Betrüger rein

    Coesfeld (ots) - Einen mittleren vierstelligen Betrag überwies eine 77-jährige Olfenerin am Montag (16.5.) an ihre angebliche Tochter. Zuvor hatte sie eine Nachricht über einen Messenger Dienst bekommen, dass die Tochter ihre Rufnummer geändert habe. Später täuschte die angebliche Tochter Probleme mit dem neuen Handy vor, die es ihr unmöglich machten Überweisungen zu tätigen und bat ihre Mutter die Überweisungen für sie zu übernehmen. Nachdem die Olfenerin die erste Summe überwiesen hatte, sollte sie einen weiteren Betrag überweisen. Dies war aufgrund eines täglichen Überweisungslimits nicht möglich und der Betrug fiel auf. Die Polizei warnt dringend, vor dieser Betrugsmasche. Falls sich ein Angehöriger bei ihnen meldet, dass er seine Rufnummer geändert habe, rufen Sie diesen (unter der "alten" Rufnummer) oder einen nahen Angehörigen an und lassen Sie sich die geänderte Rufnummer bestätigen. Falls Sie auf Betrüger hereingefallen sind, erstatten Sie eine Anzeige bei der Polizei. Rückfragen bitte an: Polizei Coesfeld Pressestelle Telefon: 02541-14-290 bis -292 Fax: 02541-14-195 http://coesfeld.polizei.nrw

    Original-Content von: Polizei Coesfeld
  • Senden, K4/Autofahrer bei Unfall verletzt

    Anhang Bild

    Coesfeld (ots) - Ein Rettungswagen brachte einen 20-jährigen Sendener am Montagabend nach einem Verkehrsunfall auf der K4 in ein Krankenhaus. Nach eigenen Angaben befuhr der Sendener gegen 22 Uhr die K4 von Senden in Richtung Amelsbüren. Als vor ihm auf der Fahrbahn ein Wildtier (Hase/Reh) auftauchte, versuchte er nach links auszuweichen. Sein Auto geriet ins Schleudern. Er kam nach rechts von der Fahrbahn ab und im angrenzenden Graben auf dem Dach zum Stillstand. Der Sendener konnte sich selbständig aus seinem Auto befreien und Angehörige verständigen. Ein Rettungswagen brachte ihn zur Behandlung in ein Krankenhaus. Auf der K4 hatte sich bereits am frühen Morgen ein Verkehrsunfall mit einem schwerverletzten Fahrer ereignet. Rückfragen bitte an: Polizei Coesfeld Pressestelle Telefon: 02541-14-290 bis -292 Fax: 02541-14-195 http://coesfeld.polizei.nrw

    Original-Content von: Polizei Coesfeld
  • Lüdinghausen, Seppenrade, Emkum/ Zahl der Wildunfälle senken: Geschwindigkeitskontrollen und Bürgergespräche

    Coesfeld (ots) - In der Bauerschaft Emkum hat die Polizei Coesfeld am Dienstagmorgen (17.05.22) Geschwindigkeitskontrollen von 5 Uhr bis 9 Uhr durchgeführt. Wie Abteilungsleiter Thomas Eder sagt, geht es der Polizei Coesfeld um die Senkung der Anzahl an Wildunfällen. Das Risiko eines Zusammenstoßes zu minimieren, ist nicht schwer. Polizeidirektor Thomas Eder erläutert, dass die Unfallgefahr schon durch die Reduzierung der Geschwindigkeit sinkt. "An unfallträchtigen Stellen ist es ratsam, langsamer als eigentlich erlaubt zu fahren." Die Kontrollen fanden nicht zufällig so früh statt. "Die Uhrzeit war bewusst gewählt, weil aktuell dann der Morgen anbricht. Die typische Zeit für Wildunfälle", so der ranghöchste Polizist im Kreis. Wie weitere Strecken im Kreis Coesfeld ist auch die K8 eine, auf der es immer wieder zu Wildunfällen kommt. 13 waren es im Jahr 2020. Fünf Wildunfälle zählt die Polizei seit Januar bis einschließlich 10. Mai 2022. Um Wildunfälle zu reduzieren, braucht es verschiedene Akteure, die zusammenarbeiten, wie Thomas Eder sagt. "Erfolgversprechend sei daher nur ein Ansatz, der die Jägerschaft, die Landwirtschaft, die Straßenbaulastträger, die Forstwirtschaft, die Straßenverkehrs- und die Jagdbehörde sowie den Naturschutz mit ins Boot nimmt. Franz-Josef Schulze Thier von der Kreisjägerschaft Coesfeld begrüßt die Zusammenarbeit mit der Polizei und weiteren Akteuren. "Wir haben hoffentlich Leute für das Thema sensibilisieren können." Die Maßnahme soll bei allen Kfz-Führern im besten Fall auch eine Verhaltensänderung herbeiführen, wie Thomas Eder sagt. Jeder Verkehrsteilnehmer kann sich auf einer interaktiven Karte seinen üblichen Weg anschauen und die Gefahren für einen Aufprall mit einem Wildtier selbst einschätzen und seine Fahrweise entsprechend anpassen. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit kann schon zu schnell sein. Link zur Wildunfall-Karte von Kreis Coesfeld und Polizei: https://coesfeld.polizei.nrw/artikel/wildunfaelle-im-kreis-coesfeld Rückfragen bitte an: Polizei Coesfeld Pressestelle Telefon: 02541-14-290 bis -292 Fax: 02541-14-195 http://coesfeld.polizei.nrw

    Original-Content von: Polizei Coesfeld
  • Dülmen, Mauritiusstraße/ Einbruch in Garage

    Coesfeld (ots) - Unbekannte sind an der Mauritiusstraße in eine Garage eingebrochen. Zwischen 12 Uhr am 07.05.22 und 14 Uhr am Samstag (14.05.22) gelangten sie auf bislang nicht bekannte Weise ins Innere. Sie entwendeten Werkzeuge. Die Polizei in Dülmen bittet unter 02594-7930 um Hinweise. Rückfragen bitte an: Polizei Coesfeld Pressestelle Telefon: 02541-14-290 bis -292 Fax: 02541-14-195 http://coesfeld.polizei.nrw

    Original-Content von: Polizei Coesfeld
  • Mit dem Pkw ins Feld - 48-Jähriger pustet 1,94 Promille

    Münster (ots) - Ein 48-jähriger Autofahrer ist am Sonntagmittag (15.5., 11:15 Uhr) mit seinem Mercedes zunächst über den Radweg der Heroldstraße und anschließend in das angrenzende Feld gefahren. Ein Spaziergänger beobachtete, wie der Mann mit dem Auto über den Radweg fuhr und mit den dort aufgestellten Warnbarken kollidierte. Danach versuchte der 48-Jährige auf dem Acker zu wenden und blieb mit der Front im Graben stecken. Hinzugerufene Polizisten rochen den Alkohol in der Atemluft des Mannes, ein freiwilliger Test zeigte 1,94 Promille. Dem 48-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen, seinen Führerschein stellten die Beamten sicher. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren. Kontakt für Medienvertreter: Polizei Münster Angela Lüttmann Telefon: 0251 - 275 1010 E-Mail: pressestelle.muenster@polizei.nrw.de https://muenster.polizei.nrw/

    Original-Content von: Polizei Münster
  • Senden, Dorfbauerschaft/Autofahrer bei Verkehrsunfall schwer verletzt

    Coesfeld (ots) - Ein Rettungswgen brachte einen schwer verletzten 19-jährigen Senderen am Montagmorgen nach einem Verkehrsunfall in ein Krankenhaus. Gegen 6.30 Uhr meldete eine Zeugin einen Unfall. Demnach sollte auf der K4 ein Auto frontal gegen einen Baum gefahren sein. Der Sendener befuhr mit seinem Auto die K4 von Senden kommend in Richtung Amelsbüren. Aus bilang unbekannter Ursache kam er nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte dort mit einem Baum. Durch die Wucht des Aufpralls wurde er in seinem Auto eingeklemmt. Die Feuerwehr trennt das Dach des Autos ab und konnten den Fahrer so bergen. Ein Rettungswagen brachte ihn in eine nahe gelegenes Krankenhaus. Für die Zeit der Unfallaufnahme war die K4 in beide Fahrtrichtungen gesperrt. Rückfragen bitte an: Polizei Coesfeld Pressestelle Telefon: 02541-14-290 bis -292 Fax: 02541-14-195 http://coesfeld.polizei.nrw

    Original-Content von: Polizei Coesfeld
  • Dülmen, Auf dem Blick/Einbruch in Rohbau

    Coesfeld (ots) - Durch das Aufhebeln eines Fensters gelangten Unbekannte am Wochenende in einen Rohbau in Dülmen. Im Zeitraum von Samstag (14.5.) 13.30 Uhr bis Montag 9 Uhr versuchten die Täter an mehreren Fenstern diese aufzuhebeln. In einem Fall gelang der Versuch und sie gelangten in Innere. Von dort stahlen sie mehrere elektronische Werkzeuge, u.a. der Marke Makita. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei in Dülmen zu melden, Tel. 02594/7930. Rückfragen bitte an: Polizei Coesfeld Pressestelle Telefon: 02541-14-290 bis -292 Fax: 02541-14-195 http://coesfeld.polizei.nrw

    Original-Content von: Polizei Coesfeld
  • Ascheberg, Davensberg/Nachtragsmeldung zu Verkehrsunfall

    Coesfeld (ots) - Nachtragsmeldung zu Auftrag Auftrag Nr. 4737783: Nach Zeugenaussagen fuhr das Auto nicht rückwärts, sondern vorwärts aus der Parkbucht. Das Kind befindet sich nicht in Lebensgefahr. Ursprungsmeldung: Ascheberg / Davensberg - An der Umflut / Verkehrsunfall mit einem schwerverletzten Kleinkind 14.05.2022, 19:36 Uhr Coesfeld (ots) - Am 14.05.2022 wurde ein 2jähriges Kleinkind aus Davensberg bei einem Verkehrsunfall schwerverletzt. Gegen 11:55 Uhr beabsichtigte ein 62jähriger Mann aus Davensberg mit seinem Auto rückwärts aus einer Parkbucht auf die Straße "An der Umflut" aufzufahren. Dabei übersah er das zu diesem Zeitpunkt links hinter seinem PKW befindliche Kleinkind und überrollte es. Das Kind wurde dadurch schwerverletzt und mittels eines Rettungshubschraubers in eine Klinik gebracht. Zur Sicherung der Unfallspuren wurde ein Verkehrsunfallaufnahmeteam aus Münster eingesetzt. Rückfragen bitte an: Polizei Coesfeld Pressestelle Telefon: 02541-14-290 bis -292 Fax: 02541-14-195 http://coesfeld.polizei.nrw

    Original-Content von: Polizei Coesfeld
  • Farbschmierereien am LWL-Museum und Fürstenberghaus - Polizei sucht unbekannten Fahrradfahrer als Zeugen

    Münster (ots) - In der Nacht zu Samstag (14.5.) haben unbekannte Täter das LWL-Museum mit neun Schriftzügen in schwarzer und dunkelroter Farbe beschmiert. Zudem sprühten die Unbekannten vier weitere Schriftzüge an die Wand des Fürstenberghauses. Ein bislang unbekannter Fahrradfahrer beobachtete die Tat und sprach eine Streifenwagenbesatzung an, die gerade eine Kontrolle durchführte. Sofort eingesetzte Unterstützungskräfte begaben sich zum Tatort, die Täter waren jedoch bereits geflüchtet. Da als Motiv für die Tat ein politisch motivierter Hintergrund nicht ausgeschlossen werden kann, ermittelt nun der Staatsschutz. Die Polizei sucht nun den unbekannten Fahrradfahrer als wichtigen Zeugen. Zudem werden weitere Zeugen gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Hinweise an: 0251 275-0 Kontakt für Medienvertreter: Polizei Münster Angela Lüttmann Telefon: 0251 - 275 1010 E-Mail: pressestelle.muenster@polizei.nrw.de https://muenster.polizei.nrw/

    Original-Content von: Polizei Münster
  • Bei vier Fahrraddiebstählen am Wochenende Täter gestellt

    Münster (ots) - Polizisten haben am Wochenende (13./14.5.) bei vier Fahrraddiebstählen die Täter gestellt. Am frühen Freitagmorgen (13.5., 0:45 Uhr) alarmierte ein Zeuge die Polizei, nachdem er beobachtet hatte, wie ein Duo ein Fahrrad aus seinem Schuppen am Legdenweg trug. Der Münsteraner verfolgte die Diebe. Die Beamten stellten die 28- und 53-jährigen Männer an einer nahegelegenen Bushaltestelle. Etwa vier Stunden später, um 5:53 Uhr, holte ein Zeuge einen 31-jährigen Dieb ein, der an der Salzstraße ein Fahrrad der Marke Cube gestohlen hatte. Hinzugerufene Polizisten nahmen den Mann vorläufig fest und stellten das Rad sicher. An der Hammer Straße entwendeten am Samstag (14.5., 2 Uhr) zwei Männer ein angeschlossenes Fahrrad. Aufgrund der guten Beschreibung stoppten die Beamten einen der Täter, einen 16-jährigen Münsteraner, mit dem Fahrrad noch auf der Hammer Straße, sein Komplize flüchtete. Um 7:25 Uhr kontrollierten Polizisten am Albersloher Weg einen 22-Jährigen. Dabei stellten sie fest, dass sein mitgeführtes Mountainbike gestohlen war und er widersprüchliche Angaben zur Herkunft machte. Die Beamten stellten es sicher. Alle Männer erwarten Strafanzeigen. Kontakt für Medienvertreter: Polizei Münster Pressestelle Vanessa Arlt Telefon: 0251/ 275- 1010 E-Mail: pressestelle.muenster@polizei.nrw.de https://muenster.polizei.nrw/

    Original-Content von: Polizei Münster
  • Gestohlenen E-Scooter mit falschen Kennzeichen zum Kauf angeboten - Sicherstellung

    Münster (ots) - Polizisten haben am Samstagmorgen (14.5., 9:35 Uhr) am Bremer Platz einen E-Scooter-Dieb gestellt. Die Beamten beobachteten den 38-Jährigen, wie er einen E-Scooter vor sich herschob und diesen zum Kauf anbot. Bei der Kontrolle des Mannes aus Greven stellten die Beamten fest, dass der Roller gestohlen und zur Fahndung ausgeschrieben war. Zudem gehörte das angebrachte Kennzeichen nicht zu dem Fahrzeug und war ebenfalls entwendet worden. Die Polizisten stellten den Scooter und das Kennzeichen sicher. Den 38-Jährigen erwartet ein Strafverfahren. Kontakt für Medienvertreter: Polizei Münster Pressestelle Vanessa Arlt Telefon: 0251/ 275- 1010 E-Mail: pressestelle.muenster@polizei.nrw.de https://muenster.polizei.nrw/

    Original-Content von: Polizei Münster
  • Dülmen, Rorup, K12/ Nachtragsmeldung: Bienenstock gefunden

    Coesfeld (ots) - Nachtragsmeldung zu Auftrag 4738786 Der Besitzer des Bienenstocks hat sich gemeldet. Ursprungsmeldung: Eine Radfahrerin hat am Sonntag (15.05.22) einen herrenlosen Bienenstock samt Bienenvolk zwischen Rorup und Lette entdeckt. Gegen 18.30 Uhr war sie auf dem Radweg der K12 unterwegs. Ein Besitzer der Box war vor Ort nicht zu ermitteln. Diese ging nach derzeitigem Stand beim Transport verloren. Ein sachkundiger Beamter der Kreispolizeibehörde Coesfeld erschien vor Ort und nahm sich der Box mit samt der Bienen an. Wer Hinweise auf den Besitzer geben kann, soll sich unter 02594-7930 bei der Polizei in Dülmen melden. Rückfragen bitte an: Polizei Coesfeld Pressestelle Telefon: 02541-14-290 bis -292 Fax: 02541-14-195 http://coesfeld.polizei.nrw

    Original-Content von: Polizei Coesfeld
  • Fußgänger von Pkw erfasst - 21-Jähriger schwer verletzt - Autofahrer flüchtet

    Münster (ots) - Ein bislang unbekannter Autofahrer hat am frühen Sonntagmorgen (15.5., 3:55 Uhr) an der Straße Am Hawerkamp einen Fußgänger schwer verletzt und ist anschließend geflüchtet. Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Der 21-jährige Fußgänger war in Richtung Albersloher Weg unterwegs. Als er zwischen den im Rückstau wartenden Fahrzeugen herlief, lehnte er sich den ersten Ermittlungen zufolge auf die Motorhaube eines dunklen Mazda. Der Fahrer fuhr dann plötzlich los und lud den 21-Jährigen auf die Motorhaube auf. Einige Meter weiter wurde der Münsteraner vom Wagen geschleudert und fiel schwer verletzt in den Grünstreifen. Der unbekannte Autofahrer fuhr einfach davon. Rettungskräfte brachten den Schwerverletzten in ein Krankenhaus. Der Flüchtige war mit einem dunklen Mazda 3 Kombi und mindestens einem Beifahrer unterwegs. Er ist etwa 20 bis 30 Jahre alt und hat nach Zeugenangaben ein südländisches Erscheinungsbild. Zeugen, die Angaben zu dem Unfallgeschehen oder dem Flüchtigen machen können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0251 275-0 bei der Polizei zu melden. Kontakt für Medienvertreter: Polizei Münster Pressestelle Vanessa Arlt Telefon: 0251/ 275- 1010 E-Mail: pressestelle.muenster@polizei.nrw.de https://muenster.polizei.nrw/

    Original-Content von: Polizei Münster
  • Ascheberg, Sandstraße / Unter Alkoholeinfluss Unfälle verursacht und geflüchtet

    Coesfeld (ots) - Ein 48-jähriger Ascheberger beschädigte am 15.05.2022, gegen 20.15 Uhr, einen Roller und einen Leitpfosten auf der Sandstraße in Ascheberg und flüchtete. Aufmerksame Zeuge riefen die Polizei hinzu. Diese suchte den Halter des Unfallautos auf und befragte ihn zu den Unfällen. Dabei stellte sich heraus, dass der Ascheberger alkoholisiert war. Dem Ascheberger entnahm man auf der Polizeiwache in Lüdinghausen Blutproben. Ein entsprechendes Strafverfahren wurde eingeleitet. Rückfragen bitte an: Polizei Coesfeld Pressestelle Telefon: 02541-14-290 bis -292 Fax: 02541-14-195 http://coesfeld.polizei.nrw

    Original-Content von: Polizei Coesfeld
  • Dülmen, Rorup, K12/ Bienenstock gefunden

    Der Bienenstock.

    Coesfeld (ots) - Eine Radfahrerin hat am Sonntag (15.05.22) einen herrenlosen Bienenstock samt Bienenvolk zwischen Rorup und Lette entdeckt. Gegen 18.30 Uhr war sie auf dem Radweg der K12 unterwegs. Ein Besitzer der Box war vor Ort nicht zu ermitteln. Diese ging nach derzeitigem Stand beim Transport verloren. Ein sachkundiger Beamter der Kreispolizeibehörde Coesfeld erschien vor Ort und nahm sich der Box mit samt der Bienen an. Wer Hinweise auf den Besitzer geben kann, soll sich unter 02594-7930 bei der Polizei in Dülmen melden. Rückfragen bitte an: Polizei Coesfeld Pressestelle Telefon: 02541-14-290 bis -292 Fax: 02541-14-195 http://coesfeld.polizei.nrw

    Original-Content von: Polizei Coesfeld
  • Dülmen, Hülstener Weg / Autofahrer durch Verkehrsunfall verletzt

    Coesfeld (ots) - Aus bisher ungeklärter Ursache kam ein 33-jährige Dülmener mit seinem Auto am Sonntag, 15.05.2022, gegen 19.05 Uhr, kurz hinter einem Kreuzungsbereich auf dem Hülstener Weg in Dülmen von der Fahrbahn nach rechts ab und fuhr dort gegen einen Baum. Ein 81-jähriger Halteraner befuhr mit seinem Auto zu dem Zeitpunkt die kreuzende Straße. Nach dessen Angaben, habe er zum Unfallzeitpunkt gestanden, um dem Dülmener die Vorfahrt zu gewähren. Das Auto des 33-Jährigen wurde durch den Verkehrsunfall stark beschädigt und war nicht mehr fahrbereit. Ein Rettungswagen brachte den Dülmener in ein Krankenhaus. Rückfragen bitte an: Polizei Coesfeld Pressestelle Telefon: 02541-14-290 bis -292 Fax: 02541-14-195 http://coesfeld.polizei.nrw

    Original-Content von: Polizei Coesfeld
  • Lüdinghausen, Julius-Maggi-Straße / Einbruch in Firmengebäude

    Coesfeld (ots) - Verdächtige Geräusche vom Dach nahmen Mitarbeiter einer Firma auf der Julius-Maggi-Straße in Lüdinghausen am 15.05.2022 (Sonntag), gegen 01.30 wahr. Zunächst dachten sie, dass Tiere diese verursacht hätten. Gegen 03.30 Uhr kamen dann Geräusche aus dem Tresorraum der Firma hinzu. Daraufhin wurde die Polizei alarmiert. Unbekannte Täter hatten zuvor eine Leiter an das Gebäude gestellt und gelangten so auf das Dach des Firmenkomplexes. Im 1.OG brachen sie ein Fenster auf und gelangten so ins Innere. Dort hebelten sie sämtliche Bürotüren auf, zerstörten Rigipszwischenwände und durchsuchten die Räume. Die unbekannten Täter flüchteten vermutlich ohne Diebesgut. Hinweise bitte an die Polizei in Lüdinghausen unter 02591-7930. Rückfragen bitte an: Polizei Coesfeld Pressestelle Telefon: 02541-14-290 bis -292 Fax: 02541-14-195 http://coesfeld.polizei.nrw

    Original-Content von: Polizei Coesfeld
Seite 1 von 10
vor

Hilfe für die Ukraine

Illustration karitative Hilfe mit Ukraine Flagge


Wir alle sind jetzt gefragt, um die Menschen in der Ukraine zu unterstützen. Es werden Geldspenden, Sachspenden und weitere Hilfen gebraucht, um den Menschen in ihrer Notlage helfen zu können. Spenden kannst du am besten an Hilfsorganisationen, die aus der Entfernung oder vor Ort Hilfe leisten. Erfahre hier, was du tun kannst und finde seriöse Spendenkonten.

Illustration karitative Hilfe mit Ukraine Flagge

Hilfe für die Ukraine

Wir alle sind jetzt gefragt, um die Menschen in der Ukraine zu unterstützen. Es werden Geldspenden, Sachspenden und weitere Hilfen gebraucht, um den Menschen in ihrer Notlage helfen zu können. Spenden kannst du am besten an Hilfsorganisationen, die aus der Entfernung oder vor Ort Hilfe leisten. Erfahre hier, was du tun kannst und finde seriöse Spendenkonten. So kannst du jetzt helfen

Havixbeck

Gemeinde in Kreis Coesfeld

  • Einwohner: 11.801
  • Fläche: 53.01 km²
  • Postleitzahl: 48329
  • Kennzeichen: COE
  • Vorwahlen: 02507
  • Höhe ü. NN: 90 m
  • Information: Stadtplan Havixbeck

Das aktuelle Wetter in Havixbeck

Aktuell
18°
Temperatur
14°/29°
Regenwahrsch.
5%

Weitere beliebte Themen in Havixbeck