Rubrik auswählen
 Heide

Polizeimeldungen aus Heide

Hier gibt es aktuell keine Neuigkeiten, daher siehst du alle Meldungen aus dem Umkreis.
Seite 1 von 10
  • Polizeieinsatz in der Oberschule Achtern Diek in Dorum

    Cuxhaven (ots) - Wurster Nordseeküste. Am Freitagmittag, (17.09.2021) hat ein Anruf bei der Oberschule Achtern Diek in Dorum einen großen Polizeieinsatz ausgelöst. Die Schulleitung informierte die Polizei um 12:28 Uhr, die umgehend Polizeikräfte zur Oberschule entsandte. Das Gebäude wurde gesichert und die Schülerinnen und Schüler klassenweise aus dem Schulgebäude begleitet. Anschließend wurde das Gebäude durchsucht. Nachdem eine Gefährdung vollständig ausgeschlossen werden konnte, wurde der Einsatz um 15:05 Uhr beendet. Es bestand zu keiner Zeit eine Gefahr für Personen. Die Polizei hat die Ermittlungen gegen Unbekannt aufgenommen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Cuxhaven Melanie Pöpke Telefon: 04721/573-404 http://ots.de/PI0z7T

    Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven
  • Eigentümer gesucht +++ Einbruch in ein Wohnhaus +++ Auffahrunfall an der Einmündung zur L119

    Fahrrad

    Cuxhaven (ots) - Hemmoor. Die Polizei in Hemmoor sucht den Eigentümer eines Fahrrades. Dieses wurde am Abend des 06.09.2021 in der Cuxhavener Straße durch die Polizei sichergestellt. Es besteht der Verdacht, dass es im Zusammenhang mit einer Straftat steht. Bislang wurde ein Diebstahl des Fahrrades jedoch noch nicht angezeigt. Es handelt sich um ein Mountainbike der Marke Giant, Modell ATX in der Farbe gelb. Die Rahmennummer ist vorhanden, sodass ein Eigentumsnachweis hierüber zweifelsfrei möglich ist. Die Polizei Hemmoor bittet daher Zeugen, die Hinweise in dieser Sache geben können, sich unter Telefon 04771 607-0 zu melden. -------------- Cuxhaven. Am Donnerstag, den 16.09.2021 verschafften sich bislang unbekannte Täter Zutritt zu einem Wohnhaus im Feldweg in Cuxhaven. Sie nutzten die Abwesenheit des Bewohners, um zwischen 11:00 Uhr und 22:50 Uhr Türen aufzuhebeln und die Räumlichkeiten zu durchsuchen. Ob und was entwendet wurde, ist bislang unklar. Die Polizei Cuxhaven bittet Zeugen, Beobachtungen zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen im Feldweg, nahe der Herrmann-Allmers-Straße unter Telefon 04721 573-0 mitzuteilen. -------------- Geestland/A27. Am Donnerstagabend (16.09.2021) gegen 20:30 Uhr wollte eine 48-Jährige aus der Wurster Nordseeküste mit ihrem Citroen die Autobahn an der Anschlussstelle Neuenwalde verlassen. An der Einmündung zur L 119 musste sie kurz anhalten. Hinter ihr fuhr ein 58-Jähriger aus der Wurster Nordseeküste mit seinem Toyota. Der Fahrer des Toyota erkannte das Bremsmanöver der Vorausfahrenden zu spät und fuhr auf ihren PKW auf. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden von ca. 4.000 Euro. Der Toyota war so stark beschädigt, dass er abgeschleppt werden musste. Die Fahrerin klagte während der Unfallaufnahme über leichte Kopfschmerzen, ein Krankenwagen war aber nicht erforderlich. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Cuxhaven Melanie Pöpke Telefon: 04721/573-404 http://ots.de/PI0z7T

    Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven
  • Bönningstedt: Zeugen nach Farbschmierereien gesucht!

    Bönningstedt (ots) - In der Nacht zu heute waren Schmierfinken in Bönningstedt unterwegs. Sie verunstalteten unter anderem einen Gebäudekomplex, der auch die Polizeistation Bönningstedt beherberg. Der Gesamtschaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro. Im Zeitraum von Donnerstag, 19.00 Uhr, bis zum heutigen Morgen, 06.15 Uhr, suchten Unbekannte die Kieler Straße auf und besprühten dort einen größeren Gebäudekomplex, in dem neben der Polizei weitere Firmen ansässig sind. Zudem hinterließen die Täter auf einem Fahrzeug und auf einem Hinweisschild unter anderem Hakenkreuze, zum Teil spiegelverkehrt. Zur Feststellzeit waren die Sprüh-Farben bereits auf den Objekten angetrocknet. Am Tatort zurück blieben drei Spraydosen in schwarzer und in grauer Farbe. Der durch die Graffiti entstandene Gesamtschaden dürfte bei etwa 5.000 Euro liegen. Zeugen, die in der Nacht im Bereich des Tatortes verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben oder die ansonsten Hinweise auf die Täter geben können, sollten sich mit der Itzehoer Kripo unter der Telefonnummer 04821 / 6020 in Verbindung setzen. Merle Neufeld Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Itzehoe Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe Telefon: +49 (0) 4821 602 - 2010 Mobil: +49 (0) 171 290 11 07 E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

    Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe
  • Verkehrsunfall mit zwei verletzten Personen +++ Mofafahrerin touchiert Pkw +++ Sprinter prallt gegen Baum +++ Kurioser Unfall auf der Autobahn +++ Polizei verfolgt Kawasaki

    Cuxhaven (ots) - Bremerhaven/A27. Am Mittwoch, den 15.09.2021, gegen 17:10 Uhr, kam es zu einem Frontalzusammenstoß zwischen zwei Fahrzeugen im Kurvenbereich des Zubringers an der Anschlussstelle Bremerhaven-Zentrum. Ein 18-jähriger Geestländer wollte von der Grimsbystraße auf die A27 in Richtung Cuxhaven auffahren. Er geriet, vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit bei regennasser Fahrbahn im Kurvenbereich, in den Gegenverkehr und kollidierte hier mit einem ihm entgegenkommenden Ford Transit, welcher von der Autobahn abgefahren war. Der Transporter wurde von einer 47-jährigen Bremerhavenerin gelenkt. Diese wurde leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Der 18-jährige Fahranfänger wurde schwerverletzt durch die Berufsfeuerwehr Bremerhaven aus seinem Seat Ibiza gerettet und im Anschluss ebenfalls einem Krankenhaus zugeführt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Schaden an den Fahrzeugen wird zusammen auf 12.000 Euro geschätzt. Die Anschlussstelle war zwecks Bergung der Fahrzeuge und Reinigung der Fahrbahn bis etwa 20:30 Uhr gesperrt. -------------- Bülkau. Am Montag, den 12.09.2021 gegen 12:30 Uhr ereignete sich auf der Straße Bovenmoor im Bereich Bülkau ein Unfall, bei dem die Fahrerin eines Mofas schwer verletzt wurde. Die 64-Jährige aus Cadenberge war aus unbekannten Gründen offenbar derart abgelenkt, dass sie den Pkw einer 66-Jährigen übersah und touchierte. Die 66-Jährige hatte ihren Opel extra an den rechten Fahrbahnrand gelenkt und angehalten, weil ihr die Fahrweise des entgegenkommenden Mofas auffällig vorkam. Was die Mofa-Fahrerin so abgelenkt hatte, ließ sich vor Ort nicht klären. Sie wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht, da der Verdacht auf mögliche Frakturen bestand. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden von etwa 1.200 Euro. -------------- Loxstedt. Am Mittwochnachmittag (15.09.2021) ereignete sich gegen 16:45 Uhr auf der Straße Rademoorweg in Loxstedt ein Verkehrsunfall, bei dem mehrere Personen verletzt wurden. Auf regennasser Fahrbahn verlor ein 40-Jähriger in einer Kurve die Kontrolle über einen Mercedes Sprinter. In der Folge kam er nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte anschließend mit einem Baum. Von den insgesamt fünf Insassen wurden zwei leicht und der 40-Jährige schwer, glücklicherweise nicht lebensgefährlich verletzt. Sie wurden zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der Sprinter war nicht mehr fahrbereit und musste mittels Abschlepper von der Unfallstelle entfernt werden. Der entstandene Sachschaden am Sprinter wird auf 5.000 Euro geschätzt. Die Feuerwehren Loxstedt und Bexhövede waren mit etwa 40 Kräften vor Ort. Sie kümmerten sich um Absicherung und Reinigung der Fahrbahn. -------------- Bremerhaven/A27. Am Mittwochnachmittag (15.09.2021) ereignete sich auf der Autobahn A27 gegen 15:40 Uhr ein Verkehrsunfall, bei dem eine 36-jährige Loxstedterin einen großen Schutzengel gehabt haben muss. Sie wollte an der Anschllussstelle Wulsdorf in Fahrtrichtung Cuxhaven auf die Autobahn auffahren. Beim Wechsel vom Beschleunigungs- auf den Hauptfahrstreifen, streifte sie seitlich einen Sattelzug, der auf dem Hauptfahrstreifen fuhr. In der Folge geriet sie quer vor die Frontschürze des Sattelzuges und wurde mit ihrem VW Sharan mehrere Meter mitgeschliffen. Glücklicherweise gelang es ihr, den Pkw gerade zu lenken und auf den Seitenstreifen auszuweichen. Der 67-jährige Fahrer des Sattelzuges und die Loxstedterin blieben unverletzt und auch die Fahrzeuge blieben fahrbereit. Der entstandene Sachschaden an beiden Fahrzeugen dürfte mehrere Tausend Euro betragen. -------------- Otterndorf. Am Dienstag, den 14.09.2021, gegen 19:30 Uhr wurden Polizeikräfte im Bereich Otterndorf auf der Bundesstraße (B 73) auf ein Motorrad aufmerksam, welches mit überhöhter Geschwindigkeit fuhr. Die Kräfte im zivilen Streifenwagen entschlossen sich zur Kontrolle des Kradfahrers und versuchten auf diesen aufzuschließen. Nach dem Kreisverkehr in Höhe der Wesermünder Straße beschleunigte dieser jedoch so rasant, dass zur Verfolgung Blaulicht und Signalhorn eingesetzt wurden. Trotzdem versuchte der Fahrer sich der Kontrolle zu entziehen und durchfuhr dabei auch das Stadtgebiet Otterndorf. Durch aufmerksame Verkehrsteilnehmer kam es hierbei glücklicherweise zu keinem Unfall. An der Wohnanschrift konnte er schließlich angetroffen werden und räumte die Tat letztlich ein. Gegen den 44-Jährigen wurde ein Strafverfahren wegen verbotener Kraftfahrzeugrennen eingeleitet. In diesem Zuge wurden auf Anordnung der Staatsanwaltschaft und des Amtsgerichts Stade der Führerschein, die Motorradbekleidung sowie die Kawasaki des Mannes beschlagnahmt. Bei der Verfolgung wurden teilweise Geschwindigkeiten über 200 km/h erreicht. Verkehrsteilnehmer, die am Dienstagabend durch die Fahrweise des Kradfahrers gefährdet wurden, werden gebeten sich bei der Polizei Cuxhaven unter Telefon 04721 573-0 zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Cuxhaven Melanie Pöpke Telefon: 04721/573-404 http://ots.de/PI0z7T

    Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven
  • Wrist: Zeugen nach Einbruch gesucht!

    Wrist (ots) - In der Nacht zum Mittwoch haben Einbrecher einen Imbiss in Wrist heimgesucht und eine Kasse samt Inhalt erbeutet. Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die Hinweise auf die Täter geben können. Im Zeitraum von Dienstag, 22.00 Uhr, bis Mittwoch, 09.30 Uhr, suchten Unbekannte den Laden in der Hauptstraße auf. Sie drangen gewaltsam über ein Fenster in das Innere ein und nahmen eine Kasse samt Bargeld mit. Der Sachschaden, den die Eindringlinge anrichteten, beläuft sich auf etwa 200 Euro. Hinweise auf die Täter gibt es bis jetzt keine. Zeugen sollten sich daher an die Kripo in Itzehoe unter der Telefonnummer 04821 / 6020 wenden. Merle Neufeld Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Itzehoe Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe Telefon: +49 (0) 4821 602 - 2010 Mobil: +49 (0) 171 290 11 07 E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

    Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe
  • Wesselburen: Drogenfahrt am Morgen

    Wesselburen (ots) - Am heutigen Vormittag hat eine Streife in Wesselburen einen Autofahrer aus dem Verkehr gezogen, weil dieser unter dem Einfluss unterschiedlicher Rauschmittel stehend am Steuer saß. Er musste sich einer Blutprobenentnahme unterziehen. Um 08.25 Uhr kontrollierten Beamte in der Süderstraße den Fahrer eines Volkswagens. Im Gespräch mit dem Mann bemerkten die Polizisten einige körperliche Anzeichen, die auf den vorangegangenen Konsum von Drogen hindeuteten. Hierzu befragt, äußerte der Betroffene, dass er zuletzt vor Monaten Cannabis zu sich genommen hätte. Ein daraufhin freiwillig absolvierter Drogenvortest verlief positiv auf drei unterschiedliche Rauschmittel. Die Beamten ordneten die Entnahme einer Blutprobe an - der Dithmarscher wird sich nun wegen des Führens eines Fahrzeugs unter Drogeneinfluss verantworten müssen. Bei einem Erstverstoß kommt auf ihn unter anderem ein Bußgeld in Höhe von 500 Euro zu. Merle Neufeld Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Itzehoe Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe Telefon: +49 (0) 4821 602 - 2010 Mobil: +49 (0) 171 290 11 07 E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

    Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe
  • Kiebitzreihe: Öffentlichkeitsfahndung nach schwerem Raub am 3. April 2021 (siehe Pressemitteilung 210413.3)

    Bild 1

    Kiebitzreihe (ots) - Nach dem schweren Raub auf ein Ehepaar in Kiebitzreihe fahndet die Itzehoer Kriminalpolizei nun öffentlich mit Abbildungen nach einem der Täter, dessen Identität bis heute unklar ist. In den Abendstunden des 3. April 2021 überfielen zwei Männer die Geschädigten in ihrem Wohnhaus in der Lindenstraße. Die Täter erbeuteten Schmuck, nachdem sie brutal auf den Mann einschlugen und ihn traten. Das Paar erlitt im Zuge des Überfalls nicht unerhebliche Verletzungen und kam in ein Krankenhaus. Im Rahmen der sich anschließenden, intensiven Ermittlungen erhärtete sich der Tatverdacht gegen einen 25-Jährigen aus Neumünster, der sich seit dem 15. April 2021 aufgrund einer Haftstrafe in anderer Sache in einer Justizvollzugsanstalt befindet. Die Identität seines Komplizen ist bis heute unklar. Er war korpulent und mit einer schwarzen Jacke und einer schwarzen Hose bekleidet. Bilder des Unbekannten befinden sich in der Anlage. Hinweise zu der Identität des gesuchten Mannes nimmt die Itzehoer Polizei unter der Telefonnummer 04821 / 6020 entgegen. Merle Neufeld Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Itzehoe Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe Telefon: +49 (0) 4821 602 - 2010 Mobil: +49 (0) 171 290 11 07 E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

    Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe
  • Verkehrsunfallflucht - Zeugen gesucht

    Schäden

    Cuxhaven (ots) - Beverstedt. Am Dienstag, den 14.09.2021, wurde ein ordnungsgemäß geparkter Pkw auf dem Parkplatz Wochenmarkt in der Enge Straße in Beverstedt beschädigt. Der 33-jährige Beverstedter hatte seinen weißen Peugeot 508 in der Zeit von 15:55 Uhr bis 21:45 Uhr dort abgestellt. Als er zu seinem Fahrzeug zurückkehrte stellte er an der linken Fahrzeugfront Schäden fest, die vermutlich von einem anderen Kraftfahrzeug stammen. Der entstandene Schaden wird auf 1.000 Euro geschätzt. Zeugen, die zum Verursacher des Schadens nähere Angaben machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Beverstedt unter Telefon 04747 93173-0 zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Cuxhaven Melanie Pöpke Telefon: 04721/573-404 http://ots.de/PI0z7T

    Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven
  • Zwei Einbruchstaten in Geestland

    Cuxhaven (ots) - Geestland. Von Montag auf Dienstag, 13.09./14.09.2021, ereigneten sich in Debstedt zwei Einbruchdiebstähle, zu denen die Polizei in Geestland etwaige Zeugen sucht. Die jeweils unbekannten Täter hebelten an mehreren Fenstern der Seeparkschule in Debstedt und drangen schließlich in die Räumlichkeiten ein. Entwendet wurde mindestens ein Laptop, die Höhe des Sachschadens steht derzeit noch nicht fest. Ebenfalls bislang unbekannte Täter gelangten über eine Gartenpforte auf das Gelände des Pfarrhauses in Debstedt und brachen zunächst ein Gartenhaus auf. Aus dem Gartenhaus entwendeten sie mehrere Gegenstände und versuchten im Anschluss daran, zwei Fenster des Pfarrhauses selbst aufzubrechen. Den Tätern gelang es nicht, in die Räumlichkeiten des Pfarrhauses einzudringen. Sie flüchteten unerkannt. Die Polizei in Geestland bittet Hinweise unter Telefonnummer 04743 928-0 mitzuteilen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Cuxhaven Melanie Pöpke Telefon: 04721/573-404 http://ots.de/PI0z7T

    Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven
  • Dithmarschen: Betrüger erbeuten mehr als tausend Euro

    Dithmarschen (ots) - Am vergangenen Sonntag ist es Betrügern gelungen, von einer Mitarbeiterin einer Tankstelle im Kreis Dithmarschen Gutscheincodes im Wert von mehr als tausend Euro zu erfragen. Zweifel kamen der Dame leider erst viel zu spät. Gegen 17.00 Uhr erhielt die Kassiererin einen Anruf von einer Frau, die vorgab, im Auftrag einer Firma tätig zu sein, die das Gerät zum Ausdruck von Prepaid-Codes zu tauschen beabsichtige. Hierfür sei es vonnöten, mehrere Codes von Karten zu übermitteln. Die zunächst skeptische Angerufene beendete das Gespräch unter dem Vorwand, sich erst bei ihrem Chef rückversichern zu müssen. Allerdings klingelte ihr Telefon erneut, noch bevor sie dies erledigen konnte. Zu sehen war im Telefondisplay die Nummer ihres Chefs, der nur leise sprach und versicherte, dass die Code-Übermittlung in Ordnung sei. In einem erneuten Telefongespräch mit der angeblichen Firmenmitarbeiterin gab die Anzeigende schließlich diverse Codes im Gesamtwert von 1.200 Euro frei. Als sie diese Summer erreicht hatte, kamen der 66-Jährigen schließlich Zweifel und sie brach das Gespräch ab. Wie sich in der Folge herausstellte, handelte es sich bei der Anruferin um eine Betrügerin, deren Identität kaum zu ermitteln sein wird. Auch der Chef hatte zu keiner Zeit mit seiner Mitarbeiterin gesprochen. Nicht zum ersten Mal haben Gauner telefonisch Prepaid-Codes in Geschäften oder Tankstellen erfragt. Wie auch für andere persönliche Daten oder PINs gilt auch hier, das Gespräch schnellstmöglich zu beenden und keinesfalls die Codes preiszugeben. Fernreparaturen derartiger Geräte dürften kaum telefonisch unter Angabe von Geheimkennungen stattfinden. Merle Neufeld Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Itzehoe Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe Telefon: +49 (0) 4821 602 - 2010 Mobil: +49 (0) 171 290 11 07 E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

    Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe
  • Lunden: Betonmischer am Werk

    Lunden (ots) - Am vergangenen Wochenende haben Unbekannte in Lunden einen Betonmischer in Betrieb genommen, sich eine unbekannte Menge Beton gemischt und entwendet. Die Polizei sucht nun nach Zeugen. Im Zeitraum von letztem Samstag, 12.00 Uhr, bis zum Montagmorgen begaben sich Unbekannte durch einen Bauzaun auf das Gelände einer Baustelle in der Wilhelmstraße. Sie suchten den dortigen Betonmischturm auf, nachdem sie sich aus Paletten einen Sichtschutz gebastelt hatten. Die Täter dürften spezielle Kenntnisse gehabt haben, denn sie nahmen den Mischturm in Betrieb und mixten sich eine nicht bekannte Menge an Beton, die sie vermutlich gebrauchsfertig mitnahmen. Die Schadenshöhe ist aktuell noch unklar. Eine Zeugin teilte der Polizei am Montag mit, dass sie am Samstag zwei Personen beobachtet hatte, die sich aus Platten einen Podest bauten. Vermutlich handelte es sich hierbei um die Diebe. Sie sollen unterschiedlich groß gewesen sein, eher dunklere Typen, schlank und etwa 30 Jahre alt. Beide Männer besaßen kurze, schwarze Haare. Hinweise auf die Täter oder den Verbleib des Betons nimmt die Polizei in Lunden unter der Telefonnummer 04882 / 4299890 entgegen. Merle Neufeld Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Itzehoe Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe Telefon: +49 (0) 4821 602 - 2010 Mobil: +49 (0) 171 290 11 07 E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

    Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe
  • Itzehoe: Korrekturmeldung zu "210914.5 Itzehoe: Einbruch in Kiosk"

    Itzehoe (ots) - Der Einbruch in den Itzehoer Kiosk hat nicht in der Nacht zu heute, sondern bereits in der Nacht auf Dienstag, den 31. August 2021, stattgefunden. Zeugen sollten sich dennoch unter der Telefonnummer 04821 / 6020 melden. Merle Neufeld Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Itzehoe Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe Telefon: +49 (0) 4821 602 - 2010 Mobil: +49 (0) 171 290 11 07 E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

    Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe
  • Einbruch in Supermarkt

    Cuxhaven (ots) - Geestland. Am Montag, den 13.09.2021 verschafften sich bislang unbekannte Täter gegen 01:00 Uhr gewaltsam Zutritt zum Aldi Markt in der Straße Handelspark im Ortsteil Bad Bederkesa. Der oder die Täter hebelten ein Fenster auf, auch Außenanlagen des Marktes wurden manipuliert. Ob dies direkt vor der Tatausführung geschah, ist unklar. Der oder die Täter verließen den Markt nach bisheriger Kenntnis ohne Diebesgut. Zeugen, die in diesem Zusammenhang verdächtige Personen oder Fahrzeuge in der Nähe des Marktes gesehen haben, werden gebeten sich beim Polizeikommissariat Geestland unter Telefon 04743 928-0 zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Cuxhaven Melanie Pöpke Telefon: 04721/573-404 http://ots.de/PI0z7T

    Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven
  • Glückstadt: Randalierer verursachen erheblichen Schaden

    Glückstadt (ots) - Am vergangenen Wochenende haben unbekannte Randalierer in Glückstadt ihr Unwesen getrieben und zahlreiche Fahrzeuge beschädigt. Der Gesamtschaden liegt im unteren fünfstelligen Bereich, die Polizei sucht dringend nach Zeugen. Im Zeitraum von Freitag bis Sonntag fielen acht geparkte Autos der Zerstörungswut von Unbekannten zum Opfer. Die Täter zogen durch die Königsberger Straße, die Breslauer und die Flensburger Straße, durch die Jahn- und die Gorch-Fock-Straße und durch den Rosengang und zerstachen Reifen und verursachten erhebliche Lackschäden durch Zerkratzen. Mitunter dürfte sich die Schadenshöhe an einzelnen Fahrzeugen auf mehrere tausend Euro belaufen. Hinweise auf die Randalierer gibt es bis jetzt keine. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sollten sich daher an die Polizei in Glückstadt unter der Telefonnummer 04124 / 30110 wenden. Merle Neufeld Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Itzehoe Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe Telefon: +49 (0) 4821 602 - 2010 Mobil: +49 (0) 171 290 11 07 E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

    Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe
  • Unfall beim Wendemanöver +++ Einbruch in Einfamilienhaus +++ Zeugen nach Unfallflucht gesucht

    Cuxhaven (ots) - Lamstedt. Am Montag, den 13.09.2021, ereignete sich auf der Basbecker Straße (B 495) ein Verkehrsunfall zwischen zwei Pkw. Gegen 07:50 Uhr wollte ein 58-jähriger Bremervörder mit einem Transporter der Marke Renault wenden. Hierzu fuhr er in eine Hofeinfahrt und setzte mit dem Transporter rückwärts auf die Bundesstraße zurück. Er übersah hierbei einen Pkw der Marke VW, der auf der Bundesstraße fuhr und kollidierte mit diesem. Der VW Amarok, der von einem 21-jährigen Ostener geführt wurde, wurde bei dem Unfall so stark beschädigt, dass er nicht mehr fahrbereit war. Der entstandene Sachschaden an beiden Fahrzeugen wird auf 5.000 Euro geschätzt. --------------------- Schiffdorf. In der Zeit von Samstag, 11.09.2021, 18:00 Uhr bis Sonntag, 12.09.2021, 09:30 Uhr, verschafften sich unbekannte Täter durch Einschlagen einer Fensterscheibe Zutritt in ein Wohnhaus in der Deutschen Straße im Ortsteil Spaden. Sie durchsuchten die Räumlichkeiten nach geeigneten Wertgegenständen. Das genaue Diebesgut und die Schadenshöhe sind noch nicht bekannt. Zeugen, die in der genannten Zeit verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich Deutsche Straße/Leher Straße bemerkt haben, werden gebeten sich an das Polizeikommissariat Schiffdorf unter 04706 948-0 zu wenden. ---------------------- Bremerhaven/BAB 27. Am Montag, den 13.09.2021, um 6:43 Uhr kam es auf der Autobahn 27 in der Abfahrt Bremerhaven-Zentrum, in Fahrtrichtung Cuxhaven zu einem Verkehrsunfall. Ein ausländischer grauer 5-er BMW geriet vermutlich aufgrund zu hoher Geschwindigkeit bei nasser Fahrbahn ins Schleudern und kam nach links in das Sichtdreieck ab. Hierbei kam es zu Sachschäden, die von der Autobahnmeisterei behoben werden müssen. Im Anschluss entfernte sich der BMW unerlaubt von der Unfallstelle in Fahrtrichtung Cuxhaven. Der Pkw muss eine Beschädigung am Abblendlicht und der Frontstoßstange aufweisen. Unfallzeugen werden gebeten sich beim Polizeikommissariat Geestland unter Telefon 04743 928-0 zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Cuxhaven Melanie Pöpke Telefon: 04721/573-404 http://ots.de/PI0z7T

    Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven
  • Itzehoe: Einbruch in Kiosk

    Itzehoe (ots) - In der Nacht zu heute ist es in Itzehoe zu einem Einbruch in einen Kiosk gekommen. Die Täter erbeuteten neben Tabak eine unbekannte Summe von Bargeld. Die Polizei sucht nun nach Zeugen. Im Zeitraum von Montag, 20.30 Uhr, bis Dienstag, 07.50 Uhr, verschafften sich Unbekannte gewaltsam über eine Tür Zutritt zu dem Kiosk in der Emil-von-Behring-Straße. Aus einer Kasse nahmen sie Geld und von einem Regal einige Dosen Tabak. Der genaue Wert des gesamten Stehlguts ist bis jetzt noch unbekannt. Hinweise auf die Einbrecher gibt es bis jetzt kein. Zeugen sollten sich daher an die Itzehoer Kripo unter der Telefonnummer 04821 / 6020 wenden. Merle Neufeld Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Itzehoe Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe Telefon: +49 (0) 4821 602 - 2010 Mobil: +49 (0) 171 290 11 07 E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

    Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe
  • Heide: Dringend Zeugen nach Körperverletzung gesucht!

    Heide (ots) - Nach derzeitigen Erkenntnissen ist es in der Nacht zum Sonntag in Heide zu einer gemeinschaftlichen Körperverletzung zum Nachteil eines jungen Mannes gekommen. Der erlitt bei dem Vorfall einige Verletzungen, die einen längeren Krankenhausaufenthalt erforderlich machen. Gegen 02.45 Uhr begaben sich Einsatzkräfte auf den Heider Marktplatz, weil dort eine blutende, alkoholisierte Person liegen sollte. Bei dem Betroffenen handelte es sich, wie sich vor Ort herausstellte, um einen 20 Jahre alten Dithmarscher. Der, so ein Zeuge, war Opfer eines Angriffes durch mindestens zwei Personen geworden. Die schlugen den Geschädigten zu Boden und flüchteten anschließend in Richtung Schumacherort. Eine alarmierte Besatzung eines Rettungswagens versorgte den Dithmarscher zunächst und brachte ihn dann in ein Krankenhaus. Eine Fahndung nach den Tätern verlief negativ. Laut Beobachtern waren zwei an der Tat Beteiligte etwa 185 cm groß, von normaler Statur und eher dunkleren Typs. Sie trugen einen Vollbart und eine Person hatte ein helles Cap auf dem Kopf. Um den genauen Tathergang und die Identität der Flüchtigen zu klären, sucht die Heider Kripo nun nach Zeugen - sie sollten sich unter der Telefonnummer 0481 / 940 bei den Ermittlern melden. Merle Neufeld Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Itzehoe Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe Telefon: +49 (0) 4821 602 - 2010 Mobil: +49 (0) 171 290 11 07 E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

    Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe
  • Itzehoe: Frau flüchtet nach Kollision

    Itzehoe (ots) - Bereits am vergangenen Samstag ist eine ältere Frau in Itzehoe gegen Fahrradständer gefahren und hat diese beschädigt. Im Anschluss entfernte sich die Dame unerlaubt vom Ort, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Gegen 12.00 Uhr beobachteten Zeugen an der Bücherei Hinter dem Klosterhof eine weibliche Person, die mit ihrem Kleinwagen gegen und auf die dortigen Fahrradständer geriet. Die Dame manövrierte ihr Auto wieder von dem Metallgestell und fuhr in Richtung des Parkdecks. In der Annahme, dass sich die Fahrerin in der Bücherei melden würde, merkten sich die Beobachterinnen keine weiteren Details. Die Unfallverursacherin entfernte sich allerdings unverzüglich in ihrem roten Fahrzeug und kümmerte sich nicht um den entstandenen Schaden. Laut den Zeuginnen war die Flüchtige in einem roten Kleinwagen unterwegs und nicht jünger als 60 Jahre. Wer Hinweise auf die Person geben kann, sollte sich bei der Itzehoer Polizei unter der Telefonnummer 04821 / 6020 melden. Dies gilt natürlich auch für die Unfallverursacherin selbst. Merle Neufeld Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Itzehoe Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe Telefon: +49 (0) 4821 602 - 2010 Mobil: +49 (0) 171 290 11 07 E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

    Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe
  • Itzehoe: Diebstahl während des Einkaufens

    Itzehoe (ots) - Am Montagvormittag ist ein Mann in Itzehoe Opfer von Taschendieben geworden. Sie entwendeten ihm eine Geldbörse mit 130 Euro, die Polizei sucht nun nach Zeugen. Im Zeitraum von 11.15 Uhr bis 11.30 Uhr hielt sich der Anzeigende gemeinsam mit seiner Frau bei Lidl in der Carl-Zeiss-Straße auf. Seine Geldbörse trug der 78-Jährige währenddessen in seiner Gesäßtasche. Als er nach dem Einkauf bereits wieder zuhause angekommen war, merkte er, dass ihm sein Portemonnaie fehlte. Im Nachhinein erachtete der Itzehoer eine Situation als sehr merkwürdig: Er kollidierte mit zwei Männern, die jeweils einen leeren Einkaufswagen bei sich hatten. Vermutlich führten die Personen die Situation herbei, um im Zuge des Zusammenstoßes den Senior zu bestehlen. Laut dem Anzeigenden waren die verdächtigen Herren etwa 180 cm groß und zwischen 18 und 22 Jahren alt, trugen kurze, dunkle, krause Haare, an den Seiten kurz, oben etwas länger und waren dunkelhäutig. Wer Hinweise auf diese Männer geben kann, sollte sich mit der Itzehoer Polizei unter der Telefonnummer 04821 / 6020 in Verbindung setzen. Merle Neufeld Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Itzehoe Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe Telefon: +49 (0) 4821 602 - 2010 Mobil: +49 (0) 171 290 11 07 E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

    Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe
  • Lägerdorf: Müllwagen erfasst Kind

    Lägerdorf (ots) - Am Montagnachmittag hat ein Mann mit seinem Müllfahrzeug in Lägerdorf ein Kind erfasst. Der Junge erlitt bei dem tragischen Unfall schwere Verletzungen, Lebensgefahr besteht nach derzeitigen Erkenntnissen für ihn nicht. Kurz nach 15.00 Uhr war der Mitarbeiter eines Abfallbetriebes in Begleitung zweier Helfer mit einem Lastwagen auf der Bergstraße aus Richtung des Fehrsweges in Richtung der Breitenburger Straße unterwegs. Der 55-Jährige beabsichtigte, nach rechts in den Möhlenkamp abzubiegen und übersah dabei zwei sechsjährige Jungen auf Fahrrädern, die sich neben dem LKW befanden und die Einmündung Möhlenkamp überqueren wollten. Einem der Kinder gelang das Vorhaben noch vor dem Müllwagen, das zweite geriet in den sich drehenden Vorderreifen des Lasters, wurde von seinem Rad gerissen und mitgeschleift und in der Folge eingeklemmt. Der junge Lägerdorfer erlitt bei dem Unfall schwerste Verletzungen, war nach dem Unglück jedoch noch ansprechbar. Ein Rettungshubschrauber brachte den Verletzten nach einer ersten notärztlichen Versorgung vor Ort in eine Hamburger Klinik. Der Ereignisort war für mehrere Stunden gesperrt, ein Sachverständiger der DEKRA erschien nach Anordnung durch die Staatsanwaltschaft Itzehoe zur Unfallaufnahme vor Ort. Merle Neufeld Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Itzehoe Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe Telefon: +49 (0) 4821 602 - 2010 Mobil: +49 (0) 171 290 11 07 E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

    Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe
Seite 1 von 10
vor

Heide

Gemeinde in Kreis Dithmarschen

  • Einwohner: 20.886
  • Fläche: 31.97 km²
  • Postleitzahl: 25746
  • Kennzeichen: HEI
  • Vorwahlen: 04804, 0481
  • Höhe ü. NN: 13 m
  • Information: Stadtplan Heide

Das aktuelle Wetter in Heide

Aktuell
14°
Temperatur
12°/16°
Regenwahrsch.
15%

Weitere beliebte Themen in Heide