Rubrik auswählen
 Hildesheim

Polizeimeldungen aus Hildesheim

Lokale Nachrichten und Meldungen auf einen Blick? Mit unserem Newsletter zum Wochenstart erfährst du, was in Hildesheim los ist.

Seite 1 von 10
  • Täter gelangen bei Tageslicht in Wohnhaus - Zeugenaufruf -

    Hildesheim (ots) - Bad Salzdetfurth / Wesseln (Web) - Am heutigen Vormittag, gegen 10:30 Uhr, beobachtet eine Zeugin in der Straße Schafweide zwei männl. Personen, wie diese das Wohnhaus einer Nachbarin betraten. Die Eigentümerin hatte, da sie sich im Garten befand, die Wohnungstür kurz offengelassen. Diesen Umstand nutzten die Täter zum Betreten des Hauses aus. Sie hatten dabei jedoch nicht damit gerechnet, dass sie beobachtet worden waren. Die Zeugin meldete den Umstand der Polizei und informierte gleichzeitig ihre Nachbarin. Darauf wurden die Täter aufmerksam und konnten noch vor dem Eintreffen der Polizei flüchten. Dem Umstand der "aufmerksamen Nachbarin" ist es wohl auch zu verdanken, dass es "nur" zum Diebstahl einer Geldbörse gekommen war. Nach einer kurzen Flucht zu Fuß setzten die Personen die weitere Flucht mit einem silbernen PKW Mercedes Benz, Limousine, fort. Die Flucht erfolgte dabei über die Straße Vienig. Trotz einer Vielzahl von eingesetzten Streifenwagen aus Bad Salzdetfurth, Hildesheim und der Autobahnpolizei verliefen die Fahndungsmaßnahmen zunächst ergebnislos. Mögliche Zeugen, die Hinweise auf das Täterfahrzeug oder die Täter geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Bad Salzdetfurth (Tel.: 05063-9010) in Verbindung zu setzen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Hildesheim Schützenwiese 24 31137 Hildesheim Polizeikommissariat Bad Salzdetfurth Telefon: 05063 / 901-0 http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hildesheim/

    Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim
  • Verkehrsunfallflucht auf dem Parkpltz Oberschule Bockenem

    Hildesheim (ots) - Bockenem (web) Am gestrigen Dienstag, zwischen 07:15 Uhr und 13:20 Uhr, kam es auf dem Parkplatz der Oberschule Bockenem zu einem Verkehrsunfall. Durch einen derzeit unbekannten Verkehrsteilnehmer wurde der vor Ort ordnungsgemäß geparkte PKW BMW X 1 einer Frau aus Bockenem beschädigt. Dabei entstand ein erheblicher Sachschaden von ca. 3.500 Euro. Der Unfallverursacher entfernte sich im Anschluss von der Unfallstelle. Mögliche Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei in Bad Salzdetfurth, Tel. 05063-9010, in Verbindung zu setzen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Hildesheim Schützenwiese 24 31137 Hildesheim Polizeikommissariat Bad Salzdetfurth Telefon: 05063 / 901-0 http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hildesheim/

    Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim
  • Gemeinsame Pressemitteilung von Staatsanwaltschaft und Polizei Hildesheim - Tabakdiebe im beschleunigten Strafverfahren zu Haft- und Geldstrafe verurteilt

    Hildesheim (ots) - HILDESHEIM - (jpm) Zwei 37 und 38 Jahre alte Männer stehen im dringenden Tatverdacht, am Montagnachmittag, 20.09.2021, in einem Einkaufsmarkt in der Straße Römerring diverse Tabakwaren entwendet zu haben. Am gestrigen Dienstag verhängte das Amtsgericht gegen einen der Männer eine mehrmonatige Haft- und gegen den anderen eine Geldstrafe. Den Ermittlungen zufolge entnahmen die Männer in dem betroffenen Markt über 20 Zigaretten- und Tabakpackungen sowie einige Dosen Energy-Drink aus den Auslagen und verstauten diese in einem Rucksack sowie ihrer Kleidung. An der Kasse bezahlten sie lediglich andere Waren und begaben sich anschließend in Richtung Ausgang. Eine Ladendetektivin beobachtete den Diebstahl und informierte die Polizei. Die Tatverdächtigen, welche über keinen festen Wohnsitz im Bundesgebiet verfügen, wurden vorläufig festgenommen. Im Rahmen eines durch die Staatsanwaltschaft Hildesheim beantragten beschleunigten Strafverfahrens wurde der 37-jährige zu einer fünfmonatigen Haft- und der 38-jährige zu einer Geldstrafe von einhundert Tagessätzen verurteilt. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Hildesheim Schützenwiese 24 31137 Hildesheim Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Jan Paul Makowski Telefon: 05121-939104 E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hildesheim/

    Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim
  • Schockanruf und Enkeltrick per Whats App - Seniorinnen werden Opfer von Betrügern

    Hildesheim (ots) - SCHELLERTEN - SARSTEDT - (jpm) Betrügern ist es am 20.09.2021 als auch bereits am 16.09.2021 gelungen, zwei ältere Damen aus Ottbergen und Sarstedt mit einem sogenannten Schockanruf und dem Enkeltrick hereinzulegen. Die Täter erbeuteten dabei insgesamt mehrere Tausend Euro. Vorliegenden Erkenntnissen zufolge wurde eine Seniorin aus Ottbergen am gestrigen Montag von einer vermeintlichen Polizeibeamtin angerufen. Eine nahe Angehörige der Frau sollte einen tödlichen Verkehrsunfall verursacht haben und sei festgenommen worden. Um eine Inhaftierung zu vermeiden, wurde von der Seniorin eine fünfstellige Geldsumme als Kaution gefordert. Die Täterin übte in dem mehrstündigen Telefonat Druck auf die Geschädigte aus, wodurch anfängliche Zweifel ausgeräumt und die Frau in den Glauben versetzt wurde, dass ihre Angehörige tatsächlich Hilfe benötige. Um zu vermeiden, dass die Dame auf weiteren Telefonen Anrufe entgegennimmt, wurde sie aufgefordert, diese auszuschalten. Die Seniorin stellte letztendlich Geld und Wertgegenstände bereit, die sie gegen 14:00 Uhr absprachegemäß an einen angekündigten Abholer übergab. Zu diesem liegt folgende Beschreibung vor: - ca. 160 cm groß - kurze, dunkle Haare - 40-50 Jahre alt - vermutlich nichtdeutscher Herkunft Zeugen, denen der Mann und/oder womöglich sein Fahrzeug in Ottbergen, insbesondere in den Bereichen Wöhler Straße, Waldstraße und Klosterstraße aufgefallen sind, werden gebeten, sich unter der Nr. 05121/939-115 bei der Polizei Hildesheim zu melden. In Sarstedt wurde eine ältere Frau Opfer eines Enkeltricks per Whats App. Den bisherigen Ermittlungen zufolge erhielt die Seniorin am Donnerstag der vergangenen Woche eine Nachricht von ihrer angeblichen Schwiegertochter auf ihrem Mobiltelefon. Mit dem Hinweis, dass diese nun eine neue Handy-Nummer habe, wurde die Frau zunächst aufgefordert, die andere Nummer zu löschen. Im weiteren Verlauf der Konversation über den Messenger-Dienst bat die vermeintliche Angehörige um die Begleichung einer Rechnung, da es ihr wegen der neuen Nummer zunächst nicht möglich sei, Online-Überweisungen zu tätigen. In der Annahme ihrer Schwiegertochter auszuhelfen, überwies die Seniorin einen mittleren vierstelligen Betrag auf ein zuvor benanntes Konto. Aus gegebenem Anlass möchte die Polizei vor dieser neuen Form des Enkeltrick-Betrugs warnen. Nähere Informationen und Tipps dazu sind unter dem Link https://www.polizei-beratung.de/startseite-und-aktionen/aktuelles/detailansicht/enkeltrick-betrueger-nutzen-whatsapp/ im Internet abrufbar. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Hildesheim Schützenwiese 24 31137 Hildesheim Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Jan Paul Makowski Telefon: 05121-939104 E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hildesheim/

    Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim
  • Fahrzeugführer unter Alkohol- und Medikamenteneinfluss

    Hildesheim (ots) - Schellerten/Ottbergen (kaw) Am 21.09.2021 gegen 00:20 Uhr suchten Beamte des PK Bad Salzdetfurth einen 25-jährigen Mann aus der Gemeinde Schellerten nach vorangegangenen Streitigkeiten an seiner Wohnanschrift auf. Bei der Überprüfung des Mannes stellte sich heraus, dass dieser alkoholisiert war. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,93 Promille. Da er zuvor seinen VW Polo im öffentlichen Verkehrsraum geführt hatte, wurden weitere Überprüfungen durchgeführt. Es stellte sich heraus, dass er unter Medikamenteneinfluss stand. Zudem besteht aufgrund durchgeführter neurologischer Tests der Verdacht, dass er außerdem unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Dem Fahrzeugführer wurden zur Beweissicherung mehrere Blutproben entnommen. Die Weiterfahrt wurde ihm untersagt. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Hildesheim Schützenwiese 24 31137 Hildesheim Polizeikommissariat Bad Salzdetfurth Telefon: 05063 / 901-0 http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hildesheim/

    Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim
  • Versuchter Diebstahl von Baustellenmaterial - Tatverdächtiger im Nahbereich gestellt

    Hildesheim (ots) - HILDESHEIM - (jpm) Am späten Samstagabend, 18.09.2021, kam es im Bereich einer Baustelle am Liebfrauenkirchplatz zu einem versuchten Metalldiebstahl. Ein Verdächtiger konnte in der Nähe zum Tatort gestellt werden. Den Ermittlungen zufolge erhielt die Polizei gegen 23:20 Uhr einen Hinweis, wonach sich mehrere Personen auf der Baustelle aufgehalten haben sollen. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte konnten vorerst keine Personen angetroffen werden. Jedoch stand vor der Baustelle ein unverschlossener Pkw samt Anhänger. Auf diesem lagen diverse Aluminiumschienen, die baugleich mit Material im Baustellenbereich waren und offenbar gerade zwecks Abtransport verladen worden sind. Beim Herannahen der Polizei ergriffen die Diebe vermutlich die Flucht. Im Rahmen einer Fahndung konnte ein 30-jähriger Tatverdächtiger aus Hildesheim, der sich hinter angrenzenden Büschen im Nahbereich der Baustelle versteckt hatte, gestellt werden. Der Mann wurde zur Dienststelle verbracht und nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entlassen. Das Pkw-Anhänger-Gespann wurde beschlagnahmt. Die Ermittlungen dauern an. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Hildesheim Schützenwiese 24 31137 Hildesheim Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Jan Paul Makowski Telefon: 05121-939104 E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hildesheim/

    Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim
  • Gemeinsame Pressemitteilung von Staatsanwaltschaft und Polizei Hildesheim - Audi-Fahrer verursacht Unfall - Polizei beschlagnahmt seinen Führerschein

    Hildesheim (ots) - HILDESHEIM - (jpm) Nachdem ein 33-jähriger Audi-Fahrer am Samstagnachmittag, 18.09.2021, in der Straße Münchewiese zunächst einen Mopedfahrer gefährdete und anschließend einen Unfall verursachte, beschlagnahmte die Polizei seinen Führerschein. Vorliegenden Erkenntnissen zufolge soll der 33-jährige, gegen 16:30 Uhr, zunächst eine Kolonne aus drei Fahrzeugen, die auf der Münchewiese in Richtung Mastbergstraße unterwegs gewesen sei und an deren Spitze sich ein Moped befunden habe, mit offenbar überhöhter Geschwindigkeit überholt haben. Nach dem Überholmanöver habe der Audi den 17-jährigen Mopedfahrer stark geschnitten, so dass es beinahe zu einem Zusammenstoß gekommen sei. Unmittelbar darauf sei der 33-jährige mit quietschenden Reifen nach rechts in eine Seitenstraße der Münchewiese abgebogen. Vermutlich aufgrund von überhöhter Geschwindigkeit kam das Fahrzeug im Kurvenbereich nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Verkehrsschild. Die Polizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs gegen den 33-jährigen ein. Der Führerschein des Mannes wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Hildesheim beschlagnahmt. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Hildesheim Schützenwiese 24 31137 Hildesheim Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Jan Paul Makowski Telefon: 05121-939104 E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hildesheim/

    Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim
  • Zeugenaufruf - Sachbeschädigung durch Feuer auf dem Marktplatz in Gronau

    Hildesheim (ots) - (koe) Am 19.09.2021 um 15:24 Uhr wurde dem Polizeikommissariat Elze ein Brand in dem Toilettenhäuschen auf dem Gronauer Marktplatz gemeldet. Ein bislang unbekannter Täter zündete das Toilettenpapier in der Herrentoilette an. Durch das Feuer kam es zu starker Rauchentwicklung mit geringem Sachschaden. Es ist kein Gebäudeschaden entstanden. Die Feuerwehr Gronau war mit 18 Kameraden vor Ort und konnte das Feuer löschen. Zeugen, die Hinweise über den Täter oder den Tathergang geben können, werden gebeten sich unter der Telefonnummer 05068-93030 bei der Polizei in Elze zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Hildesheim Schützenwiese 24 31137 Hildesheim Polizeikommissariat Elze Telefon: 05068/ 9303-0 http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hildesheim/

    Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim
  • Wochenendpressemeldung des Polizeikommissariats Elze (17.09.-19.09.2021)

    Hildesheim (ots) - (koe) Verkehrsunfallfluchten in Rheden und zwischen Heyersum und Betheln Am Freitag um 13:55 Uhr kam es zu einer Verkehrsunfallflucht in Rheden. Ein männlicher Fahrzeugführer einer Rübenmaschine befuhr die L480 aus Richtung Brüggen kommend in Richtung Gronau. In Höhe der Ortschaft Rheden bog er nach links auf einen Feldweg ab. Dabei schwenkte das Heck des Fahrzeugs aus und beschädigte die rechtsseitig am Fahrbahnrand aufgestellte Beschilderung. Anschließend entfernte sich das Fahrzeug von der Unfallstelle. Eine Anwohnerin wurde Zeugin des Verkehrsunfalls. Sie notierte sich das Kennzeichen und rief die Polizei. Die eingesetzten Beamten konnten den Unfallverursacher aufsuchen. Dieser zeigte sich einsichtig. Er gab an, dass er den Zusammenstoß nicht bemerkt habe und selbstverständlich für den Schaden aufkommen werde. Trotzdem musste seitens der Polizei ein Ermittlungsverfahren wegen einer Verkehrsunfallflucht eingeleitet werden. Ebenfalls zu einer Verkehrsunfallflucht kam es am Samstag gegen 10 Uhr. Eine 59-jährige Fahrzeugführerin aus Eitzum befuhr mit ihrem Pkw Nissan Micra in den Farben grau / lila die L480 aus Richtung Heyersum kommend in Richtung Betheln. In die entgegengesetzte Richtung befuhren ein Fahrradfahrer und ein bislang unbekannter Pkw-Führer eines roten Pkw Golf älteren Baujahres die L480, wobei der Fahrzeugführer des Pkw Golf den Fahrradfahrer überholte. Während des Überholvorgangs kam es zum seitlichen Zusammenstoß zwischen dem Pkw Golf und dem Pkw Nissan. An dem Pkw Nissan entstand Sachschaden am linken Außenspiegel. Der Fahrzeugführer des Pkw Golf entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 05068-93030 bei dem Polizeikommissariat Elze zu melden. Hilflose Personen in Elze und Gronau Am Freitag um 15:22 Uhr wurde dem Polizeikommissariat Elze eine auf der K423 zwischen Elze und Mehle am Fahrbahnrand liegende, sich augenscheinlich in hilfloser Lage befindende, männliche Person gemeldet. Die Person konnte durch die eingesetzten Beamten angesprochen werden. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab 4 Promille. Die Person konnte nicht selbstständig aufstehen, weshalb ein Rettungswagen zum Einsatzort hinzugerufen wurde. Die Person wurde einem Krankenhaus zugeführt. Am Samstag um 14:13 Uhr befand sich eine alkoholisierte männliche Person liegend auf dem Radweg neben der L480 zwischen Gronau und Betheln. Die Person gab an aus dem Gronauer Krankenhaus zu kommen und nun fußläufig auf dem Weg in das AMEOS-Klinikum nach Hildesheim gehen zu wollen. Ein hinzugerufener Rettungswagen transportierte die Person schließlich in das AMEOS-Klinikum. Bereits am Samstagmorgen gegen 07:15 Uhr fiel die Person den Polizeibeamten des Zuständigkeitsbereichs Sarstedt auf. Dort machte die Person einen verwirrten und verwahrlosten Eindruck und übernachtete augenscheinlich von Freitag auf Samstag auf einer Wiese eines dortigen Campingplatzes. Durch einen Rettungswagen wurde die Person von Sarstedt aus dem Gronauer Krankenhaus zugeführt. Minderjährige Ladendiebe in Gronau Am Samstag gegen 16:15 Uhr meldete eine Mitarbeiterin des Netto-Marktes in Gronau, dass drei minderjährige Personen mit insgesamt 10 Dosen Red Bull das Geschäft verlassen wollten, ohne die Ware zu bezahlen. Dabei wurden sie beobachtet und festgehalten. Die Jungs sind 15, 12 und 11 Jahre alt und wurden durch die eingesetzten Beamten an die Erziehungsberechtigten übergeben. Die Verantwortliche des Netto-Marktes stellte Strafantrag, ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet. Ebenso wurde ein Hausverbot seitens des Netto-Marktes ausgesprochen. Schrottsammler Am Freitagmorgen um 09:40 Uhr wurde in Eime durch Beamte des Polizeikommissariats Elze ein weißer Renault Transporter mit bulgarischem Kennzeichen angehalten und kontrolliert. Der 34-jährige rumänische Fahrzeugführer aus Salzhemmendorf gab an Sperrmüll zu sammeln. Auf der Ladefläche befand sich lediglich eine Waschmaschine. Er gab an, diese für den Eigenbedarf nutzen zu wollen. Am Samstag gegen 12:30 Uhr wurde ebenfalls in Eime ein weißer Daimler Transporter mit rumänischem Kennzeichen angehalten und kontrolliert. Der 36-jährige rumänische Fahrzeugführer aus Salzgitter öffnete die Tür zur Ladefläche seines Transporters. Dort konnte eine größere Menge Altmetall festgestellt werden. Da der Fahrzeugführer sämtliche Genehmigungen nicht vorweisen konnte und erforderliche Bedingungen für das Schrottsammeln nicht erfüllte wurden gegen ihn insgesamt fünf Ordnungswidrigkeitenanzeigen gefertigt. Fundkatze Am Samstagabend lief den Inhabern des Hotels Stichweh in der Bahnhofstraße in Elze eine weiße Jungkatze zu. Dieses wurde der Polizei in Elze am Sonntagmittag gemeldet. Aktuell befindet sich die Katze noch in der Obhut der Hotelbesitzer. Von dort aus soll eine Inobhutnahmestelle für Katzen kontaktiert und die Katze dorthin übergeben werden. Hinweise zu den Besitzern der Katze werden unter der Telefonnummer 05068-93030 bei dem Polizeikommisariat Elze entgegengenommen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Hildesheim Schützenwiese 24 31137 Hildesheim Polizeikommissariat Elze Telefon: 05068/ 9303-0 http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hildesheim/

    Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim
  • Kontrollen im Stadtgebiet// Polizeibeamte der Polizeiinspektion Hildesheim beteiligen sich an den vom LKA geplanten "Joint Action Days"

    Kontrolle

    Hildesheim (ots) - HILDESHEIM-(kri)-Am Freitag, 17.09.2021, und Samstag, 18.09.2021, kontrollierten speziell ausgebildete Polizeibeamte in den Abend- und Nachtstunden Fahrzeuge im Hildesheimer Stadtgebiet, dabei hatten sie insbesondere die bauartveränderten Autos im Blick. Bereits im Juli fand eine große Kontrollaktion der Tuning- und Poser- Szene statt. Damals waren mehr als 100 Fahrzeuge überprüft und zum Teil mit Gutachtern kontrolliert worden. Die Kontrollkräfte kontrollierten an diesem Wochenende insgesamt 70 Fahrzeug, 20 davon führten sie der Polizeiwerkstatt zu weiteren Begutachtung zu. Es wurden diverse Verstöße geahndet. U.a. leiteten die Beamten sieben Urkundenfälschungsverfahren wegen Manipulation der Schalldämpfer ein. Zudem stellten die Beamten 13x die Erlöschung der Betriebserlaubnis fest, überwiegend wegen Veränderungen am Fahrwerk. Neben den verschiedenen Verkehrsdelikten im Zusammenhang mit den Fahrzeugen erkannten die Kräfte auch Straftaten bei den Fahrzeugführern. Fünf von ihnen sind nicht im Besitz einer erforderlichen Fahrerlaubnis und drei führten Kraftfahrzeuge unter dem Einfluss von Alkohol- oder Betäubungsmitteln. Die Einsatzbeamten fertigten 16 Mängelmeldungen und gaben den Fahrzeugführern die Möglichkeit, die Mängel zu beseitigen. Mit 10 Fahrzeugen durfte die Fahrt nicht fortgesetzt werden, weitere fünf wurden direkt sichergestellt. Neben diesen Kontrollen wurden in Kooperation mit dem Landkreis Hildesheim Geschwindigkeitsmessungen durchgeführt. Bei diesen Messungen wurden 73 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt. Die Ergebnisse der letzten großen Kontrollen der Tuning- und Poser- Szene, sowie die Ergebnisse der Geschwindigkeitsüberschreitungen zeigen das Erfordernis, auch in Zukunft während der täglichen Streifenfahrten und bei geplanten Einsätzen bauartveränderte Fahrzeuge und deren Fahrzeughalter im Blick zu haben und Messungen durchzuführen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Hildesheim Schützenwiese 24 31137 Hildesheim Pressestelle Kristin Möller Telefon: 05121/939-204 E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hildesheim/

    Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim
  • Brand von zwei Altpapiercontainern

    Hildesheim (ots) - BAD SALZDETFURTH/WEHRSTEDT (hep): Am 19.09.2021, gegen 03:40 Uhr, musste die Freiwillige Feuerwehr Wehrstedt zwei in der Straße Ahnepaule in Brand stehende Altpapiercontainer löschen. Erste Ermittlungen durch Beamte des Polizeikommissariats Bad Salzdetfurth ergaben, dass die unweit des Sportplatzes stehenden massiven Container durch unbekannte Täter in Brand gesetzt wurden. Die Container wurden durch das Feuer vollständig zerstört. Zeugen, die Hinweise auf den oder die Täter geben können, werden gebeten sich mit dem Polizeikommissariat Bad Salzdetfurth unter der Telefonnummer 05063/901-115 in Verbindung zu setzen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Hildesheim Schützenwiese 24 31137 Hildesheim Polizeikommissariat Bad Salzdetfurth Telefon: 05063 / 901-0 http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hildesheim/

    Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim
  • versuchter Diebstahl eines Motorrollers

    Hildesheim (ots) - BAD SALZDETFURTH (hep): Am 18.09.2021, zwischen 00:30 und 07:30 Uhr kam es in der Straße An der Lamme zu einem versuchten Diebstahl eines Motorrollers. Das vor einem Hauseingang abgestellte Kleinkraftrad wurde durch unbekannte Täter versucht kurzzuschließen, was ihnen allerdings nicht gelang. Zeugen, die Hinweise auf den oder die Täter geben können, werden gebeten sich mit der Polizei Bad Salzdetfurth unter der Telefonnummer 05063/901-115 in Verbindung zu setzen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Hildesheim Schützenwiese 24 31137 Hildesheim Polizeikommissariat Bad Salzdetfurth Telefon: 05063 / 901-0 http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hildesheim/

    Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim
  • Erneute Ansammlung von zahlreichen Jugendlichen in der Innenstadt von Alfeld

    Hildesheim (ots) - Alfeld (neu) - In der Nacht von Samstag auf Sonntag trafen sich erneut nach Schließung der Veranstaltung "Leine Park" mehrere Alfelder Jugendliche und Heranwachsende rund um den Bahnhof Alfeld. In der Spitze konnten wieder bis zu 80 Personen gezählt werden. Die Stimmung unter den Jugendlichen war größtenteils, vermutlich aufgrund ihrer Alkoholisierung, gegenüber den eingesetzten Polizeikräften angespannt. Da dieses Treffen drohte eine unkontrollierbare Gruppendynamik zu entwickeln, wurde die Ansammlung aufgelöst und Platzverweise wurden ausgesprochen. Dieser Aufforderung kamen die Jugendlichen eher zögerlich und widerwillig nach. Die Ansammlung verlagerte sich vom Ereignisort in mehrere kleine Gruppen zum nahegelegenen Skaterpark und nachfolgend in die Innenstadt. Auch an den genannten Orten waren sie laut und störten die nächtliche Ruhe von Anwohnern. Gegen 02:45 Uhr hatte sich dann scheinbar auch die letzte Gruppe aufgelöst. Über etwaige Sachschäden ist derzeit noch nichts bekannt. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Hildesheim Schützenwiese 24 31137 Hildesheim Telefon: 05181/9116-0 http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hildesheim/

    Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim
  • Sarstedt - Diebstahl einer Geldbörse / Zeugenaufruf

    Hildesheim (ots) - Sarstedt, Breslauer Straße/ Endpunkt GVH, dortige Wendeschleife (mk). Am 19.09.2021 kommt es zwischen 01:30 Uhr und 02:00 Uhr zu einem Diebstahl einer Geldbörse zum Nachteil eines Taxifahrers. Zum besagten Zeitpunkt lässt sich der spätere Beschuldigte vom Taxifahrer von Hannover zur Straßenbahnwendeschleife nach Sarstedt verbringen. Nach Begleichen der Rechnung bemerkt der Taxifahrer den Verlust seiner Geldbörse, in der sich u.a. ein dreistelliger Geldbetrag befunden hat. Der Täter entfernt sich nach Ansprache durch den Taxifahrer in Richtung Wellweg. Durch den Taxifahrer kann der Täter folgendermaßen beschrieben werden: - männlich - ca. 25-30 Jahre - ca. 160cm groß - sprach deutsch ohne Akzent - kurze braune Haare - dünne Statur - trug eine medizinische Maske - dunkelblaue Jacke - blaue Jeans Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Tatverdächtigen geben können, werden gebeten sich bei der Polizei in Sarstedt, unter der Telefonnummer 05066 / 985-0, zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Hildesheim Schützenwiese 24 31137 Hildesheim Polizeikommissariat Sarstedt Telefon: 05066 / 985-0 http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hildesheim/

    Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim
  • Person mit Wahnvorstellungen wird mit Drehleiter vom Dach gerettet

    Hildesheim (ots) - HILDESHEIM (hee) - Am Samstag, den 18.09.2021, gegen 17:00 Uhr verursacht ein 31 jähriger Mann einen größeren Polizei und Feuerwehreinsatz An der Lilie/Rathausstraße in Hildesheim. Der Mann litt vermutlich aufgrund des Konsums von Betäubungsmitteln unter Wahnvorstellungen und kletterte auf das Dach eines Mehrfamilienhauses in der Rathausstraße. Nachdem Passanten die Polizei und Feuerwehr informiert hatten, konnte der Mann zunächst von den eingesetzten Polizeibeamten beruhigt werden. Anschließend wurde er von der Berufsfeuerwehr Hildesheim mittels Drehleiter von dem Dach gerettet. Im weiteren Verlauf wurde der Mann in ein Hildesheimer Krankenhaus verbracht. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Hildesheim Schützenwiese 24 31137 Hildesheim Telefon: 05121/ 939-112 Fax: 05121/939-250 E-Mail: einsatzkoordination@pi-hi.polizei.niedersachsen.de http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hildesheim/

    Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim
  • Illegale Schrottsammler in Alfeld

    Hildesheim (ots) - Alfeld (neu) - Am Samstag, den 18.09.2021, wurde gegen 12:30 Uhr, erneut ein Schrottsammler im Bereich der Winzenburger Str. gemeldet. Der Mercedes Sprinter konnte durch Beamte der Polizei Alfeld angetroffen und kontrolliert werden. Wie häufiger in der jüngsten Vergangenheit konnte der Fahrzeugführer mitunter keine Reisegewerbekarte vorzeigen und verstieß gegen zahlreiche weitere Vorschriften. Gegen den 31-jährigen aus Salzhemmendorf wurden deshalb ein Strafverfahren wegen unerlaubtem Umgang mit Abfällen und diverse sich anschließende Ordnungswidrigkeiten eingeleitet. Die Weiterfahrt wurde zunächst untersagt. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Hildesheim Schützenwiese 24 31137 Hildesheim Telefon: 05181/9116-0 http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hildesheim/

    Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim
  • Sachbeschädigung an "Blitzer-Anhänger"

    Hildesheim (ots) - HILDESHEIM (hee) - Unbekannte Täter beschädigten vermutlich in der Nacht von Freitag, 17.09.2021 auf Samstag, 18.09.2021 den "Blitzer-Anhänger" des Landkreises Hildesheim, der zu diesem Zeitpunkt in der Senator-Braun-Allee in Hildesheim aufgestellt war. Verkehrsteilnehmer meldeten die Sachbeschädigung am Samstagmorgen bei der Polizei. Durch das Auftragen von roter Farbe wurde die Funktionsfähigkeit des Anhängers beeinträchtigt. Zeugen, die Hinweise auf den oder die Täter geben können, werden gebeten sich mit der Polizei Hildesheim unter der Telefonnummer 05121-939 115 in Verbindung zu setzen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Hildesheim Schützenwiese 24 31137 Hildesheim Telefon: 05121/ 939-112 Fax: 05121/939-250 E-Mail: einsatzkoordination@pi-hi.polizei.niedersachsen.de http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hildesheim/

    Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim
  • Treffen mehrerer Jugendlicher in Alfeld

    Hildesheim (ots) - Alfeld (neu) - In der vergangenen Nacht von Freitag auf Samstag kam es rund um den Bahnhof in Alfeld und dem Parkplatz "Auf der Hackelmasch" zu einem Treffen mehrerer Alfelder und Hildesheimer Jugendlicher, bzw. Heranwachsender. Kurz nach 23:00 Uhr belief sich die Anzahl auf insgesamt ca. 80-100 Personen. Unter den teils rivalisierenden Gruppen kam es immer wieder zu einzelnen Auseinandersetzungen und Begleiterscheinungen wie ruhestörender Lärm, sowie Müllhinterlassenschaften. Durch die ständige Präsenz von drei Funkstreifenwagen der Polizei konnte aber vermutlich eine größere Auseinandersetzung verhindert werden. Gegen 02:30 Uhr löste sich die Ansammlung von alleine auf. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Hildesheim Schützenwiese 24 31137 Hildesheim Telefon: 05181/9116-0 http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hildesheim/

    Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim
  • Unfallflucht in Alfeld

    Hildesheim (ots) - Alfeld (neu) - Am 17.09.2021 kam es in der Zeit zwischen 14:00 - 15:00 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf dem Parkplatz des Leinekaufs. Hierbei wurde der Skoda einer 60-jährigen aus Duingen mutmaßlich beim Ein- oder Ausparken durch eine(n) bislang unbekannte(n) Verursacher(in) am Kotflügel vorne rechts beschädigt. Der Schaden beläuft sich geschätzt auf ca. 1.000 Euro. Der oder die Verursacher(in) entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle. Zeugen, welche den Unfall beobachtet haben melden sich bitte bei der Polizei Alfeld unter der Telefonnummer 05181/9116-0. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Hildesheim Schützenwiese 24 31137 Hildesheim Telefon: 05181/9116-0 http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hildesheim/

    Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim
  • Alkoholisiert mit dem Pkw durch Alfeld

    Hildesheim (ots) - Alfeld (neu) - Am 17.09.2021, um 21:55 Uhr, konnte durch Beamte der Polizei Alfeld ein Mercedes-Benz in der Winzenburger Str. festgestellt werden, welcher offensichtlich mit überhöhter Geschwindigkeit geführt wurde. Bei einer anschließenden Kontrolle konnte bei der 43-jährigen Fahrzeugführerin aus Alfeld Alkoholgeruch in ihrer Atemluft wahrgenommen werden. Die folgende Überprüfung auf der Polizeidienststelle ergab dann einen Wert knapp über 0,5 Promille. Gegen sie wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. In diesem Verfahren erwartet sie eine Regelsanktion von 500 Euro Geldbuße, zwei Punkte in Flensburg und ein Monat Fahrverbot. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Hildesheim Schützenwiese 24 31137 Hildesheim Telefon: 05181/9116-0 http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hildesheim/

    Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim
Seite 1 von 10
vor

Unser Newsletter für Hildesheim ist da!

Der meinestadt.de Wochenstart

Möchtest du alle lokalen Informationen für deinen Ort gebündelt erhalten? Dann melde dich jetzt für unseren kostenlosen Wochenstart Newsletter an. Jeden Montag bekommst du eine Zusammenfassung vom Wochenende und einen Überblick über anstehende Termine, Events sowie Ausflugstouren in deiner Nähe.
Mit der Angabe der E-Mail-Adresse willigst du dazu ein, regelmäßig Empfehlungen, Tipps und Angebote von meinestadt.de und Drittanbietern zu erhalten.
Diese Inhalte werden durch Werbung finanziert. Du kannst dich jederzeit vom meinestadt.de Newsletter abmelden. Es gilt die Datenschutzerklärung von meinestadt.de.

Hildesheim

Gemeinde in Kreis Hildesheim

  • Einwohner: 102.794
  • Fläche: 92.17 km²
  • Postleitzahl: 31134
  • Kennzeichen: HI
  • Vorwahlen: 05064, 05121
  • Höhe ü. NN: 93 m
  • Information: Stadtplan Hildesheim

Das aktuelle Wetter in Hildesheim

Aktuell
Temperatur
8°/19°
Regenwahrsch.
15%

Weitere beliebte Themen in Hildesheim