Rubrik auswählen
 Karenz

Polizeimeldungen aus Karenz

Hier gibt es aktuell keine Neuigkeiten, daher siehst du alle Meldungen aus dem Umkreis.
Seite 1 von 9
  • Fahrradfahrer erlitt bei Zusammenstoß mit PKW leichte Verletzungen

    Ludwigslust (ots) - Bei einem Zusammenstoß mit einem PKW ist am Donnerstagnachmittag in Parchim ein Fahrradfahrer leicht verletzt worden. Der Vorfall ereignete sich gegen 16 Uhr in einem Kreisverkehr in der Otto-Grotewohl-Straße. Der genaue Hergang des Verkehrsunfalls ist noch nicht geklärt, da beide Unfallbeteiligten zunächst unterschiedliche Angaben gemacht haben. Der 20-jährige deutsche Fahrradfahrer klagte nach dem Zusammenstoß über starke Kopfschmerzen sowie über Schmerzen in der Schulter und am Bein. Er wurde zur weiteren medizinischen Behandlung ins Krankenhaus gebracht. An beiden Fahrzeugen entstand verhältnismäßig geringer Sachschaden. Die Polizei ermittelt jetzt zur genauen Unfallursache. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeiinspektion Ludwigslust Pressestelle Klaus Wiechmann Telefon: 03874/411 304 E-Mail: pressestelle-pi.ludwigslust@polizei.mv-regierung.de Internet: http://www.polizei.mvnet.de Twitter: @PolizeiLWL Facebook: Polizei Westmecklenburg

    Original-Content von: Polizeiinspektion Ludwigslust
  • Drei Autos bei misslungenem Einparkmanöver beschädigt

    Dömitz (ots) - Bei einem misslungenen Einparkmanöver sind am Donnerstagvormittag in Dömitz drei Autos beschädigt worden. Der dabei entstandene Gesamtschaden soll sich ersten Schätzungen zufolge auf über 20.000 Euro belaufen. Nach ersten Erkenntnissen rammte eine 59-jährige Autofahrerin beim Einparken mit ihrem Wagen zunächst ein Verkehrsschild und prallte in weiterer Folge gegen zwei parkende Autos. Abgesehen von einem leichten Schock, blieb die deutsche Autofahrerin unverletzt. Die Polizei kam zum Einsatz und nahm den Verkehrsunfall auf. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeiinspektion Ludwigslust Pressestelle Klaus Wiechmann Telefon: 03874/411 304 E-Mail: pressestelle-pi.ludwigslust@polizei.mv-regierung.de Internet: http://www.polizei.mvnet.de Twitter: @PolizeiLWL Facebook: Polizei Westmecklenburg Instagram: @polizei.mv.lup

    Original-Content von: Polizeiinspektion Ludwigslust
  • Auto prallte gegen Baum - Fahrerin verletzt

    Lübz (ots) - Bei einem Verkehrsunfall auf der Kreisstraße zwischen Lübz und Werder ist am Mittwochnachmittag eine 78-jährige Frau verletzt worden. Die Fahrerin kam aus noch ungeklärter Ursache mit ihrem PKW zunächst nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte anschließend gegen einen Straßenbaum. In weiterer Folge wurde das Auto über die Fahrbahn geschleudert und kam auf der gegenüberliegenden Straßenseite im Graben zum Stehen. Die verletzte deutsche Autofahrerin, die ansprechbar war, ist anschließend zur medizinischen Behandlung ins Krankenhaus gebracht worden. An ihrem PKW, der später abgeschleppt werden musste, entstand erheblicher Sachschaden. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeiinspektion Ludwigslust Pressestelle Klaus Wiechmann Telefon: 03874/411 304 E-Mail: pressestelle-pi.ludwigslust@polizei.mv-regierung.de Internet: http://www.polizei.mvnet.de Twitter: @PolizeiLWL Facebook: Polizei Westmecklenburg Instagram: @polizei.mv.lup

    Original-Content von: Polizeiinspektion Ludwigslust
  • Beherzter Autofahrer bremst Kleintransporter mit bewusstlosen Fahrer aus

    Leezen/ Stolpe (ots) - Ein beherzter Autofahrer hat am Mittwochnachmittag auf der BAB 14 bei Leezen einen Kleintransporter ausgebremst, dessen Fahrer während der Fahrt bewusstlos geworden war. Nach Angaben des 57-jährigen Autofahrers, sei der vor ihm fahrende Kleintransporter plötzlich nach links von der Fahrbahn abgekommen und gegen eine Mittelschutzplanke geprallt. Anschließend fuhr das Fahrzeug nach rechts und geriet dabei in den angrenzenden Graben. Dort fuhr der Kleintransporter mit einer geschätzten Geschwindigkeit von 40 bis 50 km/h weiter. Beim Vorbeifahren bemerkte der 57-jährige Autofahrer, dass der Fahrer des Kleintransporters nicht mehr bei Bewusstsein und das Fahrzeug somit quasi führerlos unterwegs war. Um Schlimmeres zu verhindern, fuhr der 57-jährige Autofahrer eigenen Angaben zufolge mit seinem Fahrzeug vor den Kleintransporter und bremste ihn anschließend bis zum Stillstand aus. Dabei entstand an beiden Fahrzeugen Sachschaden. Anschließend kümmerten er und sein Beifahrer sich um den bewusstlosen Fahrer, der wenig später wieder zur Besinnung kam. Der 48-jährige Transporterfahrer wurde anschließend in ein Krankenhaus gebracht. Vermutlich hatte er während der Fahrt einen epileptischen Anfall erlitten, woraufhin er ohnmächtig wurde. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeiinspektion Ludwigslust Pressestelle Klaus Wiechmann Telefon: 03874/411 304 E-Mail: pressestelle-pi.ludwigslust@polizei.mv-regierung.de Internet: http://www.polizei.mvnet.de Twitter: @PolizeiLWL Facebook: Polizei Westmecklenburg Instagram: @polizei.mv.lup

    Original-Content von: Polizeiinspektion Ludwigslust
  • Alkoholisierte Autofahrerin kommt von Weg ab

    Malk Göhren (ots) - Eine erheblich alkoholisierte Autofahrerin ist am Mittwochnachmittag bei Malk Göhren mit ihrem PKW von einem Weg abgekommen und hatte mit dem Auto anschließend mehrere Bäume gestreift. Die 49-jährige Frau blieb unverletzt. Allerdings wies sie bei der anschließenden Kontrolle durch die Polizei einen Atemalkoholwert von 2,90 Promille auf. Die Polizei brachte die Frau anschließend zur Blutprobenentnahme und stellte ihren Führerschein sicher. Zudem erstattete die Polizei Anzeige gegen die 49-jährige deutsche Fahrerin wegen Gefährdung des Straßenverkehrs. Am PKW der Frau entstand Sachschaden. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeiinspektion Ludwigslust Pressestelle Klaus Wiechmann Telefon: 03874/411 304 E-Mail: pressestelle-pi.ludwigslust@polizei.mv-regierung.de Internet: http://www.polizei.mvnet.de Twitter: @PolizeiLWL Facebook: Polizei Westmecklenburg Instagram: @polizei.mv.lup

    Original-Content von: Polizeiinspektion Ludwigslust
  • LKW-Unfall auf der BAB 14

    Leezen/ Stolpe (ots) - Bei einem LKW-Unfall auf der BAB 14 bei Leezen ist am Mittwochnachmittag ersten Schätzungen zufolge ein Sachschaden in Höhe von ca. 50.000 Euro entstanden. Der Fahrer erlitt einen leichten Schock, blieb aber unverletzt. Aus noch ungeklärter Ursache war der LKW samt Auflieger zunächst nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. In weiterer Folge kippte das Fahrzeug im angrenzenden Graben auf die Seite. Dabei wurde das LKW-Gespann erheblich beschädigt. Nach der Bergung des Fahrzeuges musste die Fahrbahn an der Unfallstelle von einer Spezialfirma gereinigt werden. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeiinspektion Ludwigslust Pressestelle Klaus Wiechmann Telefon: 03874/411 304 E-Mail: pressestelle-pi.ludwigslust@polizei.mv-regierung.de Internet: http://www.polizei.mvnet.de Twitter: @PolizeiLWL Facebook: Polizei Westmecklenburg Instagram: @polizei.mv.lup

    Original-Content von: Polizeiinspektion Ludwigslust
  • Einbrecher stahlen Schmuck

    Leezen (ots) - Bei einem Einbruch in ein Einfamilienhaus in Leezen haben unbekannte Täter am Mittwoch nach einer ersten Übersicht Schmuck im Gesamtwert von mehreren Hundert Euro gestohlen. Zwischen 13 Uhr und 23:45 Uhr drangen die Einbrecher gewaltsam durch ein Fenster des Hauses in der Görslower Straße ein und durchsuchten dort mehrere Räume und Schränke. Neben mehreren Schmuckstücken entwendeten die Unbekannten auch eine Armbanduhr. Die Kriminalpolizei sicherte nach Bekanntwerden des Vorfalls Spuren am Tatort, die jetzt kriminaltechnisch ausgewertet werden sollen. Es wird wegen Diebstahls im besonders schweren Fall ermittelt. Hinweise zu diesem Vorfall nimmt die Polizei in Sternberg (Tel. 03847/ 43270) entgegen. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeiinspektion Ludwigslust Pressestelle Klaus Wiechmann Telefon: 03874/411 304 E-Mail: pressestelle-pi.ludwigslust@polizei.mv-regierung.de Internet: http://www.polizei.mvnet.de Twitter: @PolizeiLWL Facebook: Polizei Westmecklenburg Instagram: @polizei.mv.lup

    Original-Content von: Polizeiinspektion Ludwigslust
  • Hund soll Kind ins Gesicht gebissen haben- Polizei prüft Vorfall in Parchim

    Parchim (ots) - In Parchim soll am Dienstagabend ein Hund einem Kleinkind ins Gesicht gebissen haben. Dabei soll das etwa eineinhalbjähriges Kind schwere Verletzungen davongetragen haben. Es wurde anschließend mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht. Der Vorfall wurde der Polizei erst am Mittwochmorgen bekannt. Nach ersten Erkenntnissen soll sich der Vorfall in einer Wohnung ereignet haben. Der Hund der Familie soll ersten Informationen zufolge aus noch unbekannter Ursache das Mädchen unvermittelt angegriffen und gebissen haben. Weitere Einzelheiten sind noch nicht bekannt, da Zeugen des Vorfalls bislang noch nicht befragt werden konnten. Aufgrund des derzeit bekannten Sachstandes prüft die Polizei nun eine Anzeige wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeiinspektion Ludwigslust Pressestelle Klaus Wiechmann Telefon: 03874/411 304 E-Mail: pressestelle-pi.ludwigslust@polizei.mv-regierung.de Internet: http://www.polizei.mvnet.de Twitter: @PolizeiLWL Facebook: Polizei Westmecklenburg Instagram: @polizei.mv.lup

    Original-Content von: Polizeiinspektion Ludwigslust
  • Motorrad prallte gegen parkendes Auto - Kradfahrer schwer verletzt

    Ludwigslust (ots) - In Redefin ist am Dienstagabend ein 17-jähriger Kradfahrer mit einem Motorrad gegen ein parkendes Auto geprallt. Dabei erlitt das Unfallopfer schwere Verletzungen. Der 17-jährige deutsche Fahrer wurde anschließend mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Am Motorrad und am Auto entstand jeweils Sachschaden, der insgesamt auf mehrere Tausend Euro geschätzt wurde. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Die Polizei geht derzeit davon aus, dass der Motorradfahrer das parkende Auto nicht gesehen hat. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeiinspektion Ludwigslust Pressestelle Klaus Wiechmann Telefon: 03874/411 304 E-Mail: pressestelle-pi.ludwigslust@polizei.mv-regierung.de Internet: http://www.polizei.mvnet.de Twitter: @PolizeiLWL Facebook: Polizei Westmecklenburg

    Original-Content von: Polizeiinspektion Ludwigslust
  • Verkehrsunfall auf der B 321 - ein Leichtverletzter und Totalschäden an zwei PKW

    Bandenitz (ots) - Bei einem Verkehrsunfall auf der B 321 zwischen Bandenitz und Warsow ist am Dienstagmittag ein Autofahrer leicht verletzt worden. Ersten Erkenntnissen zufolge war ein 40-jähriger aus Bosnien und Herzegowina stammender Autofahrer aus noch ungeklärter Ursache mit seinem PKW zunächst nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und gegen eine Schutzplanke geprallt. Anschließend schleuderte das Fahrzeug nach links in den Gegenverkehr. Dort stieß das Auto mit einem entgegenkommenden PKW zusammen, dessen 71-jähriger deutscher Fahrer dabei leicht verletzt wurde. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Im Zuge der Unfallaufnahme und der Bergung beider Fahrzeuge musste die B 321 an der Unfallstelle für ca. 90 Minuten voll gesperrt werden. Die Polizei ermittelt nun zur genauen Unfallursache. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeiinspektion Ludwigslust Pressestelle Klaus Wiechmann Telefon: 03874/411 304 E-Mail: pressestelle-pi.ludwigslust@polizei.mv-regierung.de Internet: http://www.polizei.mvnet.de Twitter: @PolizeiLWL Facebook: Polizei Westmecklenburg

    Original-Content von: Polizeiinspektion Ludwigslust
  • Küchenbrand verursacht hohen Sachschaden

    Neustadt-Glewe (ots) - Bei einem Küchenbrand in einem Mehrfamilienhaus in Neustadt-Glewe ist am Dienstagvormittag ein vorläufig geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 50.000 Euro entstanden. Die 91-jährige Wohnungsmieterin blieb unverletzt. Sie wurde jedoch vorsorglich vor Ort medizinisch untersucht. Der Brand brach gegen 10:45 Uhr im ersten Obergeschoss einer Wohnung in der Galileistraße aus, worauf die Feuerwehr zum Einsatzort eilte. Zwischenzeitlich musste das betroffene Haus evakuiert werden. Durch den Brand wurde die Kücheneinrichtung zerstört. Auch die übrigen Räume der Wohnung sind durch Verrußungen in Mitleidenschaft gezogen worden. Die betreffende Wohnung ist derzeit nicht bewohnbar. Unterdessen ermittelt die Kriminalpolizei zur Brandursache. Nach ersten Erkenntnissen könnte ein Kochtopf mit Fett auf einer eingeschalteten Herdplatte das Feuer verursacht haben. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeiinspektion Ludwigslust Pressestelle Klaus Wiechmann Telefon: 03874/411 304 E-Mail: pressestelle-pi.ludwigslust@polizei.mv-regierung.de Internet: http://www.polizei.mvnet.de Twitter: @PolizeiLWL Facebook: Polizei Westmecklenburg

    Original-Content von: Polizeiinspektion Ludwigslust
  • Unbekannter Anrufer versuchte Kontodaten auszuspähen - Polizei warnt vor Betrugsmasche

    Boizenburg (ots) - Ein unbekannter Anrufer hatte am Montag versucht, die Bankdaten eines aus der Region Boizenburg stammenden Mannes auszuspähen. Der Unbekannte gab sich am Telefon als Buchhalter einer Kündigungsgesellschaft aus und teilte dem 78-jährigen Mann am Telefon mit, dass seine Bankdaten angeblich in fremde Hände gelangt seien. Um zu verhindern, dass die Bankdaten des Opfers von Unbefugten verwendet werden können, solle das Opfer ein Jahres-Abo in Höhe von knapp 70 Euro abschließen. Für das Abo seien jedoch die genauen Kontodaten notwendig, die das Opfer telefonisch übermitteln sollte. Der 78-jährige Mann ging jedoch nicht darauf ein und beendete das Telefonat. Der Mann informierte daraufhin die Polizei. Die Polizei geht von einer versuchten Straftat aus und warnt vor dieser Masche, die darauf abzielt, die übermittelten Bankdaten missbräuchlich zu benutzen, um damit Betrugsdelikte zu begehen. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeiinspektion Ludwigslust Pressestelle Klaus Wiechmann Telefon: 03874/411 304 E-Mail: pressestelle-pi.ludwigslust@polizei.mv-regierung.de Internet: http://www.polizei.mvnet.de Twitter: @PolizeiLWL Facebook: Polizei Westmecklenburg Instagram: @polizei.mv.lup

    Original-Content von: Polizeiinspektion Ludwigslust
  • Polizei beschlagnahmt Führerschein nach Trunkenheitsfahrt

    Neustadt-Glewe (ots) - Nach einer Trunkenheitsfahrt am späten Montagabend in Neustadt-Glewe hat die Polizei den Führerschein eines 45-jährigen Autofahrers beschlagnahmt. Die Polizei hatte zuvor bei einer Verkehrskontrolle einen Atemalkoholtest beim Fahrer durchgeführt, der einen Wert von 1,25 Promille aufwies. Auf Nachfrage gab der Autofahrer zu, vor der Fahrt Alkohol getrunken zu haben. Die Polizei brachte den 45-jährigen aus Portugal stammenden Mann zur Blutprobenentnahme und nahm gegen ihn eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr auf. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeiinspektion Ludwigslust Pressestelle Klaus Wiechmann Telefon: 03874/411 304 E-Mail: pressestelle-pi.ludwigslust@polizei.mv-regierung.de Internet: http://www.polizei.mvnet.de Twitter: @PolizeiLWL Facebook: Polizei Westmecklenburg Instagram: @polizei.mv.lup

    Original-Content von: Polizeiinspektion Ludwigslust
  • Autofahrer bei Wildunfall leicht verletzt

    Witzin (ots) - Bei einem Zusammenstoß mit einem Reh ist am Sonntagabend auf der B 104 nahe Witzin ein Autofahrer leicht verletzt worden. Am PKW des 55-jährigen deutschen Autofahrers entstand erheblicher Sachschaden, der vor Ort zunächst auf ca. 25.000 Euro geschätzt wurde. Die Polizei erlöste das schwer verletzte Reh mit einem Schuss aus der Dienstwaffe. Zwischen Sonntagabend und Montagmorgen registrierte die Polizei auf den Straßen des Landkreises Ludwigslust-Parchim 9 weitere Wildunfälle, bei denen es zu Sachschäden kam. Angesichts dieser Entwicklung rät die Polizei zur vorausschauenden, angepassten und defensiven Fahrweise. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeiinspektion Ludwigslust Pressestelle Klaus Wiechmann Telefon: 03874/411 304 E-Mail: pressestelle-pi.ludwigslust@polizei.mv-regierung.de Internet: http://www.polizei.mvnet.de Twitter: @PolizeiLWL Facebook: Polizei Westmecklenburg Instagram: @polizei.mv.lup

    Original-Content von: Polizeiinspektion Ludwigslust
  • Motorradfahrer bei Sturz schwer verletzt

    Greven (ots) - Greven: Bei einem Sturz mit seinem Motorrad hat sich am Samstagnachmittag in Leisterförde ein 33-jähriger Mann schwere Verletzungen zugezogen. Der Fahrer war plötzlich mit seinem Motorrad ins Schleudern geraten und anschließend nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Daraufhin kam es zum Sturz, wobei sich der deutsche Kradfahrer unter anderem Verletzungen an der Schulter und am Rücken zuzog. Er wurde kurz darauf zur weiteren medizinischen Behandlung ins Krankenhaus gebracht. An seinem Krad entstand Sachschaden. Die Polizei schließt nach ersten Erkenntnissen unangepasste Geschwindigkeit als Unfallursache nicht aus. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeiinspektion Ludwigslust Pressestelle Klaus Wiechmann Telefon: 03874/411 304 E-Mail: pressestelle-pi.ludwigslust@polizei.mv-regierung.de Internet: http://www.polizei.mvnet.de Twitter: @PolizeiLWL Facebook: Polizei Westmecklenburg Instagram: @polizei.mv.lup

    Original-Content von: Polizeiinspektion Ludwigslust
  • Aktuell Schockanrufe im Landkreis Ludwigslust-Parchim- Betrugsmasche mit angeblichen Verkehrsunfällen

    Ludwigslust-Parchim (ots) - Aufgrund mehrerer Schockanrufe aktuell im Landkreis Ludwigslust-Parchim, rät die Polizei den Angehörigen von älteren Menschen, mit ihnen über die Methoden der Telefonbetrüger zu sprechen und sie aufzuklären. Mit der Masche, dass nahe Familienangehörige einen anderen Menschen bei einem Verkehrsunfall in den Tod gerissen oder ihn schwer verletzt hätten, fordern die Unbekannten, die sich am Telefon als Polizisten oder andere Amtspersonen ausgeben, die Zahlung einer hohen Kaution. Andernfalls würden die Unfallverursacher nicht freikommen und weiterhin im Polizeigewahrsam festgehalten werden. Am frühen Donnerstagnachmittag wurden der Polizei bislang 7 derartige Vorfälle aus den Regionen Hagenow, Ludwigslust, Sternberg und Parchim gemeldet. Die Polizei geht zudem von einer nicht bekannten Dunkelziffer aus. Sprich Fälle, die der Polizei nicht gemeldet wurden. Opfer am Telefon waren insbesondere lebensältere Menschen. Bislang ist noch kein Vorfall bekannt, bei dem es zu einer Geldübergabe an die Täter kam. Die Polizei warnt erneut vor dieser Masche und rät, derart dubiose Anrufe sofort zu beenden und kein Bargeld an Fremde zu übergeben bzw. Geld auf fremde Konten zu überweisen. Zudem sollte man nie Fremde in die eigene Wohnung lassen, von denen man nicht weiß, wer sie sind. Kriminalbeamte können sich an der Wohnungstür jederzeit mit dem Dienstausweis der Polizei bzw. mit der Kripo- Marke ordnungsgemäß legitimieren. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeiinspektion Ludwigslust Pressestelle Josefin Kurz Telefon: 03874/411 304 E-Mail: pressestelle-pi.ludwigslust@polizei.mv-regierung.de Internet: http://www.polizei.mvnet.de Twitter: @PolizeiLWL Facebook: Polizei Westmecklenburg Instagram: @polizei.mv.lup

    Original-Content von: Polizeiinspektion Ludwigslust
  • Alkoholisierter Autofahrer nach Verkehrsunfall auf der A 24 leichtverletzt

    Blievenstorf/Stolpe (ots) - Am Donnerstagvormittag ist ein Autofahrer bei einem Verkehrsunfall auf der A 24 bei Blievenstorf leichtverletzt worden. Nach ersten Erkenntnissen kam der PKW eines 56-Jährigen polnischen Fahrers nach rechts von der Fahrbahn ab, überschlug sich einmal und kam im Straßengraben zum Stehen. Der Fahrzeugführer wurde dabei leichtverletzt. Bei der Unfallaufnahme stellte die Polizei einen Atemalkoholwert von 2,04 Promille bei dem Fahrer fest. Zur weiteren medizinischen Behandlung und zur Blutprobenentnahme wurde der 56-Jährige in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand ein Sachschaden von ca. 6000 Euro. Eine Strafanzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs wurde gegen den Fahrer erstattet. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeiinspektion Ludwigslust Pressestelle Josefin Kurz Telefon: 03874/411 304 E-Mail: pressestelle-pi.ludwigslust@polizei.mv-regierung.de Internet: http://www.polizei.mvnet.de Twitter: @PolizeiLWL Facebook: Polizei Westmecklenburg Instagram: @polizei.mv.lup

    Original-Content von: Polizeiinspektion Ludwigslust
  • Aufbrüche von Staubsaugerautomaten an Tankstellen

    Parchim (ots) - In der Nacht zum Donnerstag kam es in Parchim zu zwei Aufbrüchen von Staubsaugerautomaten an Tankstellen. In beiden Fällen haben unbekannte Täter Geld aus den Automaten gestohlen, die sie zuvor aufgebrochen haben. Es handelte sich dabei um Münzgeld aus Kassetten. Betroffen waren Tankstellen am Westring sowie im Ziegeleiweg. An beiden Automaten entstand Sachschaden von mehreren hundert Euro. Wie viel Geld die Täter aus den Automaten gestohlen haben, ist derzeit unbekannt. Die eingesetzte Kriminalpolizei sicherte Spuren an den Tatorten. Hinweise zu beiden Straftaten, nimmt die Polizei in Parchim (Tel. 03871/6000)entgegen. Es wird ein Zusammenhang beider Taten geprüft. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeiinspektion Ludwigslust Pressestelle Josefin Kurz Telefon: 03874/411 304 E-Mail: pressestelle-pi.ludwigslust@polizei.mv-regierung.de Internet: http://www.polizei.mvnet.de Twitter: @PolizeiLWL Facebook: Polizei Westmecklenburg Instagram: @polizei.mv.lup

    Original-Content von: Polizeiinspektion Ludwigslust
  • Supermarktkasse aufgebrochen

    Plau am See (ots) - Am Mittwochnachmittag kam es in Plau zu einem Diebstahl von Bargeld aus einer Supermarktkasse. Nach bisherigen Erkenntnissen lenkten unbekannte Täter eine Mitarbeiterin ab, wodurch diese sich in den Verkaufsraum des Marktes begab. In dieser Zeit soll einer der Täter die Kasse aufgebrochen und das dort befindliche Bargeld entwendet haben. Zusätzlich stahlen die Täter mehrere Zigarettenschachteln. Es entstand ein Gesamtschaden von über Tausend Euro. Die Polizei ermittelt nun im besonders schweren Fall des Diebstahls. Hinweise zu den Tätern nimmt die Polizei in Plau (Tel.038735-8370)entgegen. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeiinspektion Ludwigslust Pressestelle Josefin Kurz Telefon: 03874/411 304 E-Mail: pressestelle-pi.ludwigslust@polizei.mv-regierung.de Internet: http://www.polizei.mvnet.de Twitter: @PolizeiLWL Facebook: Polizei Westmecklenburg Instagram: @polizei.mv.lup

    Original-Content von: Polizeiinspektion Ludwigslust
  • Autofahrerin bei Auffahrunfall auf der BAB 24 leicht verletzt

    Bandenitz/Stolpe (ots) - Bei einem Auffahrunfall auf der BAB 24 zwischen Wöbbelin und Hagenow ist am Mittwochmorgen eine Autofahrerin leicht verletzt worden. Zwei PKW stießen gegen 08 Uhr aus noch ungeklärter Ursache auf der linken Fahrspur zusammen. Beide Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Die leicht verletzte Frau wurde anschließend zur weiteren medizinischen Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Im Zuge der Unfallaufnahme musste die BAB 24 in Fahrtrichtung Hamburg für rund 45 Minuten voll gesperrt werden. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeiinspektion Ludwigslust Pressestelle Klaus Wiechmann Telefon: 03874/411 304 E-Mail: pressestelle-pi.ludwigslust@polizei.mv-regierung.de Internet: http://www.polizei.mvnet.de Twitter: @PolizeiLWL Facebook: Polizei Westmecklenburg Instagram: @polizei.mv.lup

    Original-Content von: Polizeiinspektion Ludwigslust
Seite 1 von 9
vor

Karenz

Gemeinde in Kreis Ludwigslust-Parchim

  • Einwohner: 294
  • Fläche: 6.83 km²
  • Postleitzahl: 19294
  • Kennzeichen: LWL
  • Vorwahlen: 038750
  • Höhe ü. NN: 53 m
  • Information: Stadtplan Karenz

Das aktuelle Wetter in Karenz

Aktuell
Temperatur
-1°/3°
Regenwahrsch.
15%

Weitere beliebte Themen in Karenz