Rubrik auswählen
 Konstanz

Polizeimeldungen aus Konstanz

Seite 1 von 10
  • (Trossingen, Landkreis Tuttlingen) Säge von Ladefläche eines Pritschenwagens gestohlen - Zeugen gesucht (14./15.09.2021)

    Trossingen, Landkreis Tuttlingen (ots) - Unbekannte Diebe haben im Zeitraum von Dienstag, 18 Uhr, bis Mittwoch, 11 Uhr, eine Säge aus einem Pritschenwagen mit Planaufbau eines Bauunternehmens in der Eberhardstraße gestohlen. Die Mitarbeiter des Bauunternehmens übernachteten in einem nahegelegenen Hotel und ließen den Pritschenwagen auf der Straße im Bereich des Hotels stehen. Vermutlich während der Nacht machten sich dann die unbekannten Diebe an dem Fahrzeug zu schaffen und entwendeten daraus eine Hilti-Akku-Säbelsäge im Wert von etwa 500 Euro. Hinweise zu dem Diebstahl nimmt der Polizeiposten Trossingen, Telefon 07425 33866, entgegen. Rückfragen bitte an: Madleen Federolf / Dieter Popp Polizeipräsidium Konstanz Pressestelle Telefon: 07531 995-1012 E-Mail: konstanz.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz
  • (Trossingen, Landkreis Tuttlingen) Außenspiegel eines Autos abgefahren und anschließend geflüchtet - Zeugen gesucht (16.09.2021)

    Trossingen, Landkreis Tuttlingen (ots) - Am Donnerstag hat ein Unbekannter einen Außenspiegel eines geparkten VW Golfs an der Ecke Litschlesstraße und Weberstraße abgefahren. Der Unbekannte beschädigte den schwarzen Golf im Zeitraum zwischen 8.30 Uhr und 18.00 Uhr und kümmerte sich dann nicht um den angerichteten Schaden in Höhe von rund 200 Euro. Das Polizeirevier Spaichingen, Telefon 07424 9318-0, ermittelt nun wegen der begangenen Unfallflucht und nimmt Hinweise entgegen. Rückfragen bitte an: Madleen Federolf / Dieter Popp Polizeipräsidium Konstanz Pressestelle Telefon: 07531 995-1012 E-Mail: konstanz.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz
  • Wieder vermehrt Telefonbetrüger aktiv! Polizei warnt wieder vor der Masche "Falscher Polizeibeamter" (16.09.2021)

    Landkreis Rottweil (ots) - Im Laufe des Donnerstags sind wieder vermehrt Telefonbetrüger als angebliche Polizeibeamte aktiv geworden und haben versucht, mit ihren Scheinanrufen an das Hab und Gut lebensälteren Menschen zu kommen. So waren die Täter dieses Mal im Landkreis Rottweil und da in Sulz am Neckar, in Vöhringen, in Schramberg, auf dem Sulgen und in Tennenbronn telefonisch tätig und versuchten die Angerufenen zu täuschen. Bei den Telefonaten gaben die Betrüger als angebliche Polizeibeamte wieder vor, dass in der Nachbarschaft eingebrochen worden, nun die Wohnung des Angerufenen auch gefährdet sei und man Geld und Wertgegenstände doch an die Polizei herausgeben solle. Alle Angerufenen durchschauten jedoch die "falschen Beamten", erkannten den Betrugsversuch und informierten die "richtige" Polizei. Damit dies auch weiterhin so bleibt, ist insbesondere wichtig, dass Familienangehörige oder Bekannte gerade ältere Mitmenschen immer wieder über die Betrugsmaschen aufklären und diese entsprechend sensibilisieren. Und sehr wichtig: Übergeben Sie niemals an fremde Personen Bargeld oder Wertsachen. Trauen Sie keinen Fremden am Telefon und geben Sie keine persönlichen Daten preis. Verständigen Sie im Zweifel umgehend die "richtige" Polizei. Informationen zu den Betrugsphänomenen "Falscher Polizeibeamter", aber auch zu den Maschen "Enkeltrick" und "Schockanruf" sowie zu weiteren Betrugsarten sowie Tipps, wie man sich schützen kann, finden sich bei allen Polizeidienststellen oder auf den Internetseiten der Polizeilichen Kriminalprävention unter www.polizei-beratung.de. Rückfragen bitte an: Dieter Popp Polizeipräsidium Konstanz Pressestelle Telefon: 07531 995-1012 E-Mail: konstanz.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz
  • (Rottweil) Technischer Defekt an einem Rauchmelder verursacht Feuerwehreinsatz (16.09.2021)

    Rottweil (ots) - Ein technischer Defekt an einem Rauchmelder im Vinzenz von Paul Hospital hat am Donnerstagnachmittag, kurz nach 15.30 Uhr, zu einem Einsatz der dortigen Werksfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehr Rottweil geführt. Nach Auslösung des Brandmelders rückten die beiden Wehren mit insgesamt sieben Fahrzeugen und rund 25 Einsatzkräften zu dem vermeintlichen Brand aus, konnten dann aber schnell Entwarnung geben. Rückfragen bitte an: Dieter Popp Polizeipräsidium Konstanz Pressestelle Telefon: 07531 995-1012 E-Mail: konstanz.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz
  • (Rottweil) Rund 7.000 Euro Schaden nach Vorfahrtsunfall (16.09.2021)

    Rottweil (ots) - Rund 7.000 Euro Sachschaden an zwei beteiligten Autos sind die Folgen eines Verkehrsunfalls, der sich am Donnerstagnachmittag an der Einmündung der Hochmaurenstraße auf die Römerstraße ereignet hat. Eine 48-jährige Fahrerin eines Jeeps wollte von der Hochmaurenstraße auf die Römerstraße abbiegen. Hierbei übersah sie einen VW Golf, dessen 61-jähriger Fahrer von der bevorrechtigten Römerstraße auf die Hochmaurenstraße abbiegen wollte. Bei einer folgenden Kollision der beiden Autos wurden keine Personen verletzt. Rückfragen bitte an: Dieter Popp Polizeipräsidium Konstanz Pressestelle Telefon: 07531 995-1012 E-Mail: konstanz.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz
  • (Tengen, Lkrs. Konstanz) Falscher Microsoft-Mitarbeiter erfolgreich (16.09.2021)

    Tengen (ots) - Opfer eines Betruges wurde am Donnerstagnachmittag eine 56-jährige Frau, die von einem angeblichen Microsoft-Mitarbeiter einen Anruf erhielt. Der Unbekannte behauptete, dass sich auf ihrem PC Trojaner befinden würden und hierdurch Unbefugte Zugriff auf ihr Bankkonto hätten. Durch geschickte Gesprächsführung brachte der angebliche Mitarbeiter die Frau dazu Fernzugriff auf ihren PC und TAN-Nummern für Banküberweisungen zu erhalten. Daraufhin tätigte der Unbekannte zwei Sofortüberweisungen von über 2.000 Euro. Später erstattete die Geschädigte Anzeige bei der Polizei und ließ ihr Konto sperren. Die Polizei rät: Seriöse Unternehmen wie Microsoft nehmen nicht unaufgefordert Kontakt zu ihren Kunden auf. Sollte sich ein Servicemitarbeiter bei Ihnen melden, ohne dass Sie darum gebeten haben: Legen Sie einfach den Hörer auf! Geben Sie auf keinen Fall private Daten, z.B. Bankkonto- oder Kreditkartendaten oder Zugangsdaten zu Kundenkonten (z.B. Paypal) heraus. Gewähren Sie einem unbekannten Anrufer niemals Zugriff auf Ihren Rechner, beispielsweise mit der Installation einer Fernwartungssoftware. Weitere Informationen über diese und andere Betrugsarten finden Sie unter www.polizei-beratung.de. Rückfragen bitte an: Tatjana Deggelmann Polizeipräsidium Konstanz Pressestelle Telefon: 07531 995-1014 E-Mail: konstanz.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz
  • (Singen/Hohentwiel, Lkrs KN) Alkoholisiert Unfall verursacht und weitergefahren - Tatort noch unbekannt (16.09.2021)

    Singen (ots) - Einer aufmerksamen Polizeibeamtin auf dem Weg zur Arbeit fiel am frühen Donnerstagmorgen ein Audi mit unbekannter Fahrerin auf, welches die L 191 zwischen Mühlhausen-Ehingen und dem Ortseingang Singen auf der Westtangente verlangsamt und mittig fuhr. Des Weiteren fiel der Beamtin offensichtliche Beschädigungen am Fahrzeug auf. Da der Verdacht des alkoholisierten Fahrens der unbekannten Fahrerin und Verdacht der Unfallflucht bestand, wurde eine Fahndung des Reviers nach dem Auto eingeleitet, diese verlief im Stadtgebiet allerdings negativ. Gegen 12.30 Uhr meldete eine 22-jährige Frau eine Unfallflucht in der Uhlandstraße. Sie gab an, dass sie seitlich an ihrem Auto einen Schaden festgestellt hat und der Unfallverursacher nicht mehr vor Ort sei. Bei der Überprüfung erkannten die Polizeibeamten das Fahrzeug, da es sich um den Audi handelte, nach dem am Morgen wegen Verdacht der Trunkenheitsfahrt gefahndet worden war. Vor Ort konnten keinerlei Fahrzeugteile am Boden festgestellt werden. Nachdem ein im Anschluss durchgeführter Atemalkoholtest der jungen Frau positiv war, wurde die Entnahme einer ärztlichen Blutprobe angeordnet. Die junge Frau räumte nach erfolgter Belehrung die Trunkenheitsfahrt am Morgen ein. An einen von ihr verursachten Unfall konnte sie sich nicht erinnern. Der Führerschein der 22-Jährigen wurde sichergestellt. Gegen die Beschuldigte wird wegen Straßenverkehrsgefährdung, Unerlaubtem Entfernen vom Unfallort sowie Verdacht auf Vortäuschen einer Straftat ermittelt. Der Verkehrsdienst Mühlhausen-Ehingen bittet Zeugen, die Hinweise zur möglichen Unfallstelle oder zum Fahrverhalten der 22-Jährigen geben können, sich unter Tel. 07733 9960-0, zu melden. Rückfragen bitte an: Tatjana Deggelmann Polizeipräsidium Konstanz Pressestelle Telefon: 07531 995-1014 E-Mail: konstanz.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz
  • (Stockach, Lkrs. KN) Gefährliche Körperverletzungen - Zeugen gesucht (16.09.2021)

    Stockach (ots) - Zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen drei Personen sind Beamte des Polizeirevier Stockach am Donnerstagnachmittag gegen 14.30 Uhr in die Straße "Im Grün" gerufen worden. Nach ersten Erkenntnissen hatte ein 39-jähriger Mann seine 38-jährige Ex-Freundin angegriffen und mit einem golfschlägerähnlichen Gegenstand am Kopf getroffen. Als Reaktion auf den Angriff ging ein 30-jähriger Mann auf den 39-Jährigen los und verletzte diesen mit einem bislang unbekannten Gegenstand im Gesicht und am Arm. Die beiden Verletzten wurden vom Rettungsdienst zur weiteren Behandlung in Krankenhäuser gebracht. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Personen, die Hinweise zu der Auseinandersetzung geben können, sich beim Polizeirevier Stockach, Tel. 07771 9391-0, zu melden. Rückfragen bitte an: Tatjana Deggelmann Polizeipräsidium Konstanz Pressestelle Telefon: 07531 995-1014 E-Mail: konstanz.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz
  • (Radolfzell am Bodensee, Lkrs. KN) Fahrlässige Brandstiftung (16.09.2021)

    Radolfzell (ots) - Durch Renovierungsarbeiten an der Halle einer Baufirma in der Industriestraße entstand am Donnerstagnachmittag durch Flexarbeiten an der Decke ein Schwelbrand. Die Arbeiten an der Hallendecke wurde mithilfe einer Flex am Morgen des Donnerstages von einer Fremdfirma durchgeführt. Gegen 16.00 Uhr bemerkte ein Mitarbeiter des Bauunternehmens Rauch vom Dach der Halle aufsteigen und stellte einen Schwelbrand fest. Die verständigte Freiwillige Feuerwehr Radolfzell konnte das Ausbreiten des Brandes verhindern. Ein Sachschaden entstand nicht, da das Hallendach in der nächsten Woche komplett erneuert werden sollte. Rückfragen bitte an: Tatjana Deggelmann Polizeipräsidium Konstanz Pressestelle Telefon: 07531 995-1014 E-Mail: konstanz.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz
  • (Konstanz) Gefälschte Impfbücher vorgelegt (16.09.2021)

    Konstanz-Altstadt (ots) - Gleich in zwei Apotheken in der Altstadt wurde am Donnerstag von zwei Tatverdächtigen aus der Schweiz gefälschte Impfbücher vorgelegt. Gegen 11.45 Uhr legte ein 44-jähriger Mann in einer Apotheke einen Impfpass zur Digitalisierung vor. Der Impfpass beinhaltete außer der Covid-Impfung keine weiteren Impfungen. Außerdem gab es keine plausible Erklärung, warum der Schweizer Staatsbürger in München geimpft worden war. Am Nachmittag gegen 16.45 Uhr versuchte ein 51-jähriger Mann durch Vorlage eines Impfpasses den digitalen Nachweis über die zwei Covid-Schutzimpfungen in einer Apotheke zu erlangen. Aufgrund der Beschaffenheit der Eintragungen und der Tatsache, dass der Mann seinen ordentlichen Wohnsitz in der Schweiz hat, verweigerte der Mitarbeiter der Apotheke die Ausstellung des digitalen Nachweises und verständigte die Polizei. Diese ermittelt nun in beiden Fällen wegen Urkundenfälschung. Rückfragen bitte an: Tatjana Deggelmann Polizeipräsidium Konstanz Pressestelle Telefon: 07531 995-1014 E-Mail: konstanz.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz
  • (VS-Villingen / Schwarzwald-Baar-Kreis) Auto rollt Abhang hinunter (16.09.2021)

    Villingen-Schwenningen (ots) - Zu einem kuriosen Unfall gekommen ist es am Donnerstag gegen 18.30 Uhr auf der Albert-Schweizer-Straße. Eine 80-Jährige Seniorin stieg bei einem Klinikum in ihren Dacia Sandero und wollte losfahren. Bevor sie den Motor startete, löste sie die Handbremse und das Fahrzeug fing an, loszurollen. Da die Lenkradsperre eingerastet war, konnte die Frau nicht gegensteuern, rollte ein Gefälle hinunter und blieb, zwischen einer Mauer und einer Parkhauswand eingekeilt, stecken. Die Seniorin blieb unverletzt. Ihr Auto musste ein Kranwagen bergen. Am Dacia entstand Blechschaden in Höhe von rund 2.000 Euro. Rückfragen bitte an: Jörg-Dieter Kluge Polizeipräsidium Konstanz Pressestelle Telefon: 07531 995-1019 E-Mail: konstanz.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz
  • (VS-Villingen / Schwarzwald-Baar-Kreis) Radfahrerin bei Unfall leicht verletzt (16.09.2021)

    Villingen-Schwenningen (ots) - Einen Unfall verursacht hat ein Autofahrer am Donnerstag gegen 10 Uhr auf der Wieselsbergstraße. Ein 40-jähriger Suzuki Alto-Fahrer bog, von der Bundesstraße 33 kommend, auf die Wieselsbergstraße ein und übersah hierbei eine 63-jährige Pedelec Fahrerin, die auf einem Radweg unterwegs war und Vorfahrt hatte. Die Frau kam beim Zusammenstoß zu Fall und verletzte sich leicht. Sie verzichtete jedoch auf einen Krankenwagen. An Auto und Fahrrad entstand Blechschaden in Höhe von insgesamt rund 1.300 Euro. Rückfragen bitte an: Jörg-Dieter Kluge Polizeipräsidium Konstanz Pressestelle Telefon: 07531 995-1019 E-Mail: konstanz.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz
  • (VS-Villingen / Schwarzwald-Baar-Kreis) Versicherungskennzeichen gestohlen (16.09.2021)

    Villingen-Schwenningen (ots) - Ein Unbekannter hat in den letzten Tagen ein Versicherungskennzeichen von einem in der Straße "Wöschhalde" abgestellten Motorroller entwendet. Der Dieb montierte das Kennzeichenschild "771-WLM" ab und nahm es mit. Hinweise hierzu nimmt das Polizeirevier Villingen Telefon 07721 601-0, entgegen. Rückfragen bitte an: Jörg-Dieter Kluge Polizeipräsidium Konstanz Pressestelle Telefon: 07531 995-1019 E-Mail: konstanz.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz
  • (St. Georgen / Schwarzwald-Baar-Kreis) Unfallflucht (16.09.2021)

    St. Georgen (ots) - Eine Unfallflucht angezeigt hat ein Autobesitzer bei der Polizei am Donnerstag. Ein 32-jähriger hatte im Zeitraum zwischen Sonntag und Mittwoch eine Mercedes V-Klasse im Stadtgebiet an mehreren Stellen wie Industriestraße, Spittelbergstraße und Schulstraße abgestellt. An einem dieser Örtlichkeiten fuhr ein Unbekannter gegen die Beifahrerseite des geparkten Autos und fuhr davon, ohne die Schäden an der Beifahrerseite im Bereich von Schiebetür, Kotflügel und hinterer Stoßstange, zu melden. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 3.000 Euro. Hinweise zum Unfallflüchtigen nimmt das Polizeirevier St. Georgen, Telefon 07724 94950-0, entgegen. Rückfragen bitte an: Jörg-Dieter Kluge Polizeipräsidium Konstanz Pressestelle Telefon: 07531 995-1019 E-Mail: konstanz.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz
  • (Triberg / Schwarzwald-Baar-Kreis) Kennzeichen gestohlen (16.09.2021)

    Triberg (ots) - Unbekannte habe im Zeitraum zwischen Mittwoch, 22 Uhr, und Donnerstag, 17.30 Uhr, Kennzeichen von einem Auto auf der Gerwigstraße entwendet. Die Täter montierten von einem Fiat Panda die Kennzeichenschilder "VS-F 1711" ab und stahlen sie. Hinweise hierzu nimmt das Polizeirevier St. Georgen, Telefon 07724 94950-0, entgegen. Rückfragen bitte an: Jörg-Dieter Kluge Polizeipräsidium Konstanz Pressestelle Telefon: 07531 995-1019 E-Mail: konstanz.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz
  • (Donaueschingen-Bad Dürrheim / Schwarzwald-Baar-Kreis) Wahlplakate beschädigt und Parteien verunglimpft (16.09.2021)

    Donaueschingen - Bad Dürrheim (ots) - Unbekannte haben mehrere Wahlplakate von Parteien in Bad Dürrheim und Donaueschingen beschädigt. In Bad Dürrheim beschädigten sie mehrere Plakate, die auf der Carl-Friedrich-Benz-Straße, auf der Scheffelstraße sowie auf der Salinenstraße hingen. In Donaueschingen besprühten Täter Wahlplakate auf der Stadion- und Fürstenbergstraße mit Farbe und malten teilweise Nazi-Symbole darauf. Die Polizei ermittelt und bittet Zeugen, die Verdächtiges beobachtet haben, sich an die nächste Polizeidienststelle zu wenden. Rückfragen bitte an: Jörg-Dieter Kluge Polizeipräsidium Konstanz Pressestelle Telefon: 07531 995-1019 E-Mail: konstanz.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz
  • (Dietingen/Landkreis Rottweil) Gebäudebrand macht Dreifamilienhaus unbewohnbar (16.09.2021)

    Dietingen (ots) - Sachschaden in Höhe von etwa 150.000 Euro ist am späten Donnerstagabend bei einem Gebäudebrand in der Zinkstraße entstanden. Aus bislang unbekannter Ursache geriet gegen 23:00 Uhr der Heizraum des Dreifamilienhauses in Brand. Durch einen raschen Löschangriff der Feuerwehren aus Dietingen und Rottweil, welche sich mit 16 Fahrzeugen und 75 Kräften im Einsatz befanden, konnte das Feuer schnell unter Kontrolle gebracht und gelöscht werden. Die insgesamt sechs Bewohner des nun durch den Brand unbewohnbaren Wohnhaues blieben unverletzt. Bürgermeister Frank Scholz und der stellvertretende Kreisbrandmeister Manuel Suhr machten sich vor Ort ein Bild des Geschehens. Das Polizeirevier Rottweil hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Rückfragen bitte an: Herkommer, PHK Polizeipräsidium Konstanz Führungs- u. Lagezentrum Telefon: 07531 995-3355 E-Mail: konstanz.pp.fest.flz@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz
  • (Wurmlingen, Landkreis Tuttlingen) Wildschwein von Auto erfasst (16.09.2021)

    Wurmlingen, Landkreis Tuttlingen (ots) - Zu einem Wildunfall zwischen einem Mercedes der A-Klasse einer Autofahrerin und einem Wildschwein ist es am Donnerstagmorgen auf der Bundesstraße 523 etwa auf Höhe Wurmlingen gekommen. Die 19-jährige Autofahrerin war mit dem Mercedes kurz nach 07 Uhr in Richtung Tuttlingen unterwegs, als etwa 200 Meter vor der Abzweigung nach Wurmlingen (Kreisstraße 5920) mehrere Wildschweine unmittelbar vor ihr die Straße überquerten. Durch den Zusammenstoß mit einem Wildschwein lösten die Airbags des Autos aus und die Frau verletzte sich an einem Handgelenk. Das Wildschwein wurde bei dem Unfall tödlich verletzt. Am Mercedes entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 5.000 Euro. Ein Abschleppdienst kümmerte sich schließlich um den Abtransport des beschädigten Autos. Während der Unfallaufnahme kam es zu einem Rückstau des Verkehrs aus Richtung Tuningen bis fast zur Abzweigung Eßlingen. In diesem Zusammenhang warnt die Polizei vor der zunehmenden Möglichkeit solcher Wildunfälle. Gerade in der jetzt beginnenden Herbstzeit und in der folgenden "dunklen" Jahreszeit kommte es insbesonder im Bereich von Waldschneisen vermehrt zu Wildwechseln auf der Straße. Entsprechend defensiv sollte gefahren und die Geschwindigkeit angepasst werden. Rückfragen bitte an: Madleen Federolf / Dieter Popp Polizeipräsidium Konstanz Pressestelle Telefon: 07531 995-1012 E-Mail: konstanz.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz
  • (Tuttlingen) Gegenstände aus Geräteschuppen entwendet - Polizei sucht Zeugen (15./16.09.2021)

    Tuttlingen (ots) - Ein Unbekannter hat zwischen Mittwoch, 22.00 Uhr, und Donnerstag, 08.30 Uhr, aus einem Geräteschuppen in der Balinger Straße Gegenstände entwendet. Der Dieb klaute dabei aus einem offenstehenden Schuppen auf Höhe der Hausnummer 10 zwei Fahrräder der Marke "Bulls", eine Motorsäge, eine Schlagbohrmaschine sowie eine Flex. Hinweise zu dem Unbekannten nimmt das Polizeirevier Tuttlingen, Telefon 07461 941-0, entgegen. Rückfragen bitte an: Madleen Federolf / Dieter Popp Polizeipräsidium Konstanz Pressestelle Telefon: 07531 995-1012 E-Mail: konstanz.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz
  • Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Rottweil und des Polizeipräsidiums Konstanz vom 16.09.2021 - Raub auf Tankstelle in Immendingen

    Immendingen / Kreis Tuttlingen (ots) - Bereits am Samstag, 4. September, ist es gegen 21.30 Uhr zu einem Raubüberfall auf eine Tankstelle in Immendingen, Schwarzwaldstraße, gekommen. Ein mit einem Halstuch maskierter Täter betrat den Verkaufsraum einer Tankstelle, in der sich zu diesem Zeitpunkt nur eine Angestellte aufhielt. Der Mann zerrte die Frau hinter den Verkaufstresen und fordert sie auf, die Kasse zu öffnen. Daraus entnahm er die Tageseinnahmen und flüchtete mit einem dunklen Kleinwagen, vermutlich VW Polo, in Richtung Geisingen. Am Fluchtfahrzeug befanden sich keine Kennzeichen. Unmittelbar vor dem Überfall soll der Mann versucht haben, auf dem Parkplatz eines der Tankstelle schräg gegenüberliegenden Einkaufsmarktes zwei Kennzeichen von einem Auto zu entwenden. Dabei überraschte ihn eine Mitarbeiterin des Marktes und er entfernte sich. Täterbeschreibung: ca. 30 Jahre alt, 175-180 cm groß, schwarze Haare, trug einen oliv-grünen Pullover. Die Polizei sucht Zeugen, die Verdächtiges beobachtet haben oder Hinweise auf den Mann oder sein Auto geben können. Sie werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizeidirektion Rottweil (Telefon 0741 477-0 oder in Tuttlingen 07461 941-0), oder jeder anderen Polizeidienststelle, zu melden. Staatsanwaltschaft Rottweil, Erster Staatsanwalt Frank Grundke, Telefon 0741 243-0 Polizeipräsidium Konstanz, Polizeihauptkommissar Jörg-Dieter Kluge, Telefon 07531 995-1019 Rückfragen bitte an: Jörg-Dieter Kluge Polizeipräsidium Konstanz Pressestelle Telefon: 07531 995-1019 E-Mail: konstanz.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz
Seite 1 von 10
vor

Konstanz

Gemeinde in Kreis Konstanz

  • Einwohner: 84.693
  • Fläche: 54.11 km²
  • Postleitzahl: 78462
  • Kennzeichen: KN
  • Vorwahlen: 07531, 07533
  • Höhe ü. NN: 405 m
  • Information: Stadtplan Konstanz

Das aktuelle Wetter in Konstanz

Aktuell
19°
Temperatur
13°/21°
Regenwahrsch.
5%

Weitere beliebte Themen in Konstanz