Rubrik auswählen
 Kreis Wesermarsch

Polizeimeldungen aus Kreis Wesermarsch

Seite 1 von 10
  • Landkreis Oldenburg: Verkehrsunfallflucht in Ganderkesee - Zeugenaufruf

    Delmenhorst (ots) - Am Freitag, 23.07.2021, wurde gegen 10:05 Uhr an der Kreuzung Oldenburger Straße / Grüppenbührener Straße die dortige Lichtzeichenanlage bei einem Verkehrsunfall beschädigt. Ein bislang unbekannter Lkw-Fahrer bog mit seinem Sattelzug von der Oldenburger Straße nach rechts in die Grüppenbührener Straße ab. Dabei kam es zu einer Berührung zwischen Fahrzeug und dem Gehäuse der Lichtzeichenanlage, welches infolge dessen beschädigt wurde. Der Fahrzeugführer entfernte sich anschließend von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Das Planenverdeck des Sattelaufliegers soll laut Zeugen blau gewesen sein. Zeugen, die weitere Hinweise auf den Unfallverursacher geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Ganderkesee, 04222/94695-0, in Verbindung zu setzen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch i. A. Janßen, PHK Telefon: 04221-1559116 E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de Internet: www.polizei-delmenhorst.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch
  • Autobahnpolizei Ahlhorn: Zu schnell und ohne gültige Fahrerlaubnis auf der A 28 (Bereich Delmenhorst) unterwegs

    Delmenhorst (ots) - Beamte der Autobahnpolizei Ahlhorn kontrollierten am Freitag, 23. Juli 2021, gegen 22:30 Uhr einen Pkw, der zuvor durch erhebliche Geschwindigkeitsverstöße im Bereich des Autobahndreiecks Delmenhorst sowie auf der Autobahn 28 aufgefallen war. Der 25-jährige Fahrzeugführer aus Krefeld überschritt dabei unter anderem die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h um bis zu 67 km/h; diese Verstöße konnten mit einem Video-Messfahrzeug gerichtsverwertbar dokumentiert werden. Nachdem das Fahrzeug gestoppt worden war, konnte der 25-Jährige zudem lediglich eine kosovarische Fahrerlaubnis vorweisen, die ihre Gültigkeit in Deutschland jedoch bereits verloren hatte. Gegen ihn wurden Straf- und Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis sowie der Geschwindigkeitsüberschreitungen eingeleitet. Die Weiterfahrt wurde ihm untersagt. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch i. A. Janßen, PHK Telefon: 04221-1559116 E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de Internet: www.polizei-delmenhorst.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch
  • Landkreis Wesermarsch: Alkoholisierter Fahrzeugführer auf Aufsitzrasenmäher in Nordenham

    Delmenhorst (ots) - Am Samstag, 24.07.2021, gegen 02:45 Uhr geriet ein 65-Jähriger aus Nordenham, der mit seinem Aufsitzrasenmäher die Burhaver Straße in Nordenham befuhr, in eine Verkehrskontrolle; in deren Verlauf wurde festgestellt, dass der Fahrzeugführer alkoholisiert ist. Ein durchgeführter Alcotest ergab eine Atemalkoholkonzentration von 1,68 Promille, so dass eine Blutentnahme folgte. Gegen den Beschuldigten wurde ein Verfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch i. A. Janßen, PHK Telefon: 04221-1559116 E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de Internet: www.polizei-delmenhorst.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch
  • Autobahnpolizei Ahlhorn: Verkehrsunfall auf der Autobahn 1 im Bereich der Gemeinde Stuhr +++ Eine Person leicht verletzt

    Delmenhorst (ots) - Leichte Verletzungen zog sich der Verursacher eines Verkehrsunfalls zu, der am Freitag, 23. Juli 2021, ab 11:40 Uhr, für Verkehrsbehinderungen auf der Autobahn 1 gesorgt hat. Der 63-jährige Mann aus Polen befuhr mit seinem Audi die dreispurige Autobahn 1 in Richtung Hamburg. Vermutlich aus Übermüdung geriet er zwischen dem Autobahndreieck Stuhr und der Anschlussstelle Brinkum mit seinem Pkw nach rechts auf den Hauptfahrstreifen und kollidierte dort mit dem fahrenden Sattelzug eines 61-jährigen Oldenburgers. Nach dem Zusammenstoß drehte sich der Audi und kam entgegen der Fahrtrichtung auf dem Hauptfahrstreifen zum Stehen. Der 63-Jährige klagte über Schmerzen im Oberkörper, wurde von der Besatzung eines Rettungswagens versorgt und anschließend zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gefahren. Der entstandene Gesamtschaden wurde auf 12.000 Euro beziffert. Gegen den Unfallverursacher wurde ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet. Durch die eingesetzten Beamten der Polizei Bremen und der Autobahnpolizei Ahlhorn musste der rechte Fahrstreifen gesperrt werden. Der stark beschädigte Audi konnte um 13:30 Uhr geborgen werden. Auch im Anschluss löste sich der Stau, der eine Länge von bis zu vier Kilometern hatte, nur langsam auf. Rückfragen bitte an: Autobahnpolizei Ahlhorn Telefon: 04435/9316-115 E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de Internet: www.polizei-delmenhorst.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch
  • Landkreis Oldenburg: PKW-Fahrerin fällt durch unsichere Fahrweise auf und entfernt sich unerlaubt von einer Unfallstelle +++ Zeugen gesucht

    Delmenhorst (ots) - Am Mittwoch, 21. Juli 2021, gegen 17:10 Uhr, meldeten Zeugen einen PKW, der in Ganderkesee, im Bereich der Stenumer Straße, durch eine unsichere Fahrweise aufgefallen ist. Weiter wurde bekannt, dass der PKW mit einem Leitpfosten kollidiert ist und sich das Fahrzeug im Anschluss unerlaubt von der Unfallstelle entfernte. Später konnte das Fahrzeug durch Polizeibeamte kontrolliert werden. Gegen die 61-jährige PKW-Fahrerin wurde ein Ermittlungsverfahren wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort eingeleitet. Es werden nun Zeugen gesucht, die Angaben zur Fahrweise des schwarzen PKW Smart machen können. Unter anderem wird ein Mann mit einem Hund gesucht, der laut Angaben anderer Zeugen beinahe durch den PKW angefahren wurde. Zeugen werden gebeten sich telefonisch bei der Polizei Wildeshausen unter der Telefonnummer 04431/9410 zu melden. Rückfragen bitte an: Matthias Wittje Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch Pressestelle Telefon: 04221-1559104 E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de Internet: www.polizei-delmenhorst.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch
  • Landkreis Oldenburg: Gefährliche Körperverletzung in Ganderkesee +++ Zeugenaufruf

    Delmenhorst (ots) - Am Donnerstag, 22. Juli 2021, um 15:30 Uhr griffen drei bislang unbekannte Täter einen Mann in der Stedinger Straße in Ganderkesee an. Nach der Tat flüchteten die Männer mit einem PKW in unbekannte Richtung. Durch den Angriff wurde der 47-jährige Oldenburger leicht verletzt. Er wurde mittels Rettungswagen in ein Krankenhaus verbracht. Zeugen, die Angaben zu den Tätern oder dem PKW machen können, werden gebeten sich mit der Polizei Wildeshausen unter der Telefonnummer 04431/9410 in Verbindung zu setzen. Rückfragen bitte an: Matthias Wittje Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch Pressestelle Telefon: 04221-1559104 E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de Internet: www.polizei-delmenhorst.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch
  • Landkreis Oldenburg: NACHTRAGSMELDUNG Öffentlichkeitsfahndung +++ Unbekannter verübt mehrere Computerbetrugstaten

    Delmenhorst (ots) - Bezugnehmend auf die untenstehende Erstmeldung kann mitgeteilt werden, dass die Öffentlichkeitsfahndung nach der gesuchten männlichen Person eingestellt werden kann. Weitere Informationen können aus ermittlungstaktischen Gründen nicht bekannt gegeben werden. +++ Erstmeldung +++ Eine unbekannte männliche Person verübt seit Anfang 2021 mehrere Computerbetrugstaten. Die Polizei bittet mit Hilfe von Lichtbildern des Täters die Bevölkerung um ihre Mithilfe. Im Tatzeitraum Montag, 11. Januar 2021 bis Donnerstag, 14. Januar 2021 verübte ein noch unbekannter männlicher Täter eine Unterschlagung in 49610 Quakenbrück. Eine 81-jährige Geschädigte vergaß ihre EC-Karte in einer dortigen Filiale der Oldenburgischen Landesbank. Ein männlicher Täter verfügte anschließend mit der unterschlagenen Karte der Dame an Geldautomaten in Quakenbrück und Oldenburg anschließend über Bargeld. Im April 2021 verübte ein noch unbekannter männlicher Täter einen Diebstahl in 49610 Quakenbrück. Der Täter gab sich gegenüber der 80-jährigen Geschädigten als Mitarbeiter des Malteser-Hilfsdienstes aus. Bei mehreren Besuchen entwendete er Wohnungsschlüssel, Bargeld und eine EC-Karte der Geschädigten. Mit der EC-Karte verfügte darauf ein männlicher Täter an Geldautomaten in Bersenbrück und Oldenburg über Bargeld. Am 03.05.2021, gegen 12:10 Uhr, kam es in 26203 Wardenburg zu einer Raubtat zum Nachteil eines 89-jährigen Opfers. Der Täter klingelte an der Haustür und gab sich als Polizeibeamter aus. Der Täter entriss dem Opfer im weiteren Verlauf die in der Hand gehaltene EC-Karte. Mit dieser wurde anschließend am Tattag in Wardenburg durch eine männliche unbekannte Person an einem Geldautomaten Bargeld abgehoben. Diesbezüglich besteht ein Tatzusammenhang zu einem Diebstahl / Computerbetrug in Großenkneten und Huntlosen am 02.05.2021. Die Auswertung von den gesicherten Videoaufzeichnungen der einzelnen Bankfilialen ergab, dass es sich bei dem Täter vermutlich um ein und dieselbe Person handelt. Der Gesamtschaden wird auf 13.000 EUR geschätzt. Lichtbilder der männlichen Person am Geldschalter befindet sich im Anhang. Die Polizei bittet in diesem Zusammenhang um Mitthilfe. Zeugen, die Hinweise auf die Identität oder den Aufenthalt der abgebildeten Person geben können werden gebeten, sich mit der Polizei Wildeshausen unter der Telefonnummer 04431/941-0 in Verbindung zu setzen. Rückfragen bitte an: Matthias Wittje Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch Pressestelle Telefon: 04221-1559104 E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de Internet: www.polizei-delmenhorst.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch
  • Landkreis Wesermarsch: Verkehrsunfall mit einer schwer verletzten Person in Nordenham

    Delmenhorst (ots) - Am Donnerstag, 22. Juli 2021, gegen 21:10 Uhr, ereignete sich in Nordenham ein Verkehrsunfall, bei dem der alleinbeteiligte PKW-Fahrer schwer verletzt wurde. Ein 30-jähriger Mann aus der Gemeinde Stadland befuhr die Burhaver Straße von Waddens in Richtung Nordenham. In der Ortsdurchfahrt Schweewarden kam er mit seinem PKW Ford nach rechts von der Fahrbahn ab. Der PKW kollidierte mit einer Grundstücksmauer. Durch den Aufprall erlitt der Mann schwere Verletzungen und wurde mittels eines Rettungswagens in das Krankenhaus Nordenham verbracht. Der PKW musste durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden. Die Sachschäden an dem Fahrzeug und an der Grundstücksmauer belaufen sich auf circa 10.000 Euro. Rückfragen bitte an: Matthias Wittje Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch Pressestelle Telefon: 04221-1559104 E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de Internet: www.polizei-delmenhorst.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch
  • Landkreis Wesermarsch: Rettungseinsatz aufgrund beinahe ertrunkener Kinder in Butjadingen

    Delmenhorst (ots) - Am Donnerstag, 22. Juli 2021, kam es gegen 13:50 Uhr zu einem Notfall in der Straße "Am Deich" in Burhave. Im Bereich des Badestrandes befanden sich zwei fünf und acht Jahre alte Jungen aus Attendorn mit der Mutter im Wasser der Nordsee. In einem unbeobachteten Moment gerät der Jüngere unter Wasser und konnte glücklicherweise mit Mühe durch seinen älteren Bruder aus dem Wasser gerettet werden. Beide Kinder erlitten eine Unterkühlung und wurden mit einem Rettungshubschrauber bzw. einem Rettungswagen in das Klinikum Reinkenheide verbracht. Rückfragen bitte an: Matthias Wittje Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch Pressestelle Telefon: 04221-1559104 E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de Internet: www.polizei-delmenhorst.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch
  • Landkreis Wesermarsch: PKW-Brand in Stadland-Schwei

    Delmenhorst (ots) - Am Donnerstag, 22. Juli 2021, kam es gegen 13:30 Uhr zu einem PKW-Brand in Schwei. Ein 72-jährige Mann aus Stadland befuhr mit einem PKW die Olympiastraße in Fahrtrichtung Vareler Straße und verlor dabei über mehrere hundert Meter Betriebsstoffe, ehe aus dem BMW Rauch aufstieg und das Fahrzeug in Brand geriet. Der Fahrzeugführer konnte sein Fahrzeug unverletzt verlassen. Die Feuerwehren Schwei und Schweiburg konnten den PKW ablöschen. Die Verunreinigungen der Olympiastraße wurden durch eine Spezialfirma gereinigt. Am Pkw entstand Totalschaden. Die Schadenshöhe beträgt circa 20.000 Euro. Rückfragen bitte an: Matthias Wittje Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch Pressestelle Telefon: 04221-1559104 E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de Internet: www.polizei-delmenhorst.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch
  • Landkreis Oldenburg: Feldbrand in Prinzhöfte

    Delmenhorst (ots) - Aus bislang unbekannter Ursache geriet am Donnerstag, 22. Juli 2021, gegen 16:50 Uhr, ein abgeerntetes Weizenfeld im Horstedter Weg in Prinzhöfte in Brand. Aufgrund der Witterung breitete sich das Feuer auf einer Fläche von circa 40 x 50 Metern aus. Durch die Feuerwehren Harpstedt, Prinzhöfte, Groß Ippener und Kirchseelte konnte der Brand gelöscht werden. Die polizeilichen Ermittlungen zur Brandursachen dauern an. Die Höhe des entstandenen Sachschadens wird auf circa 500 Euro geschätzt. Rückfragen bitte an: Matthias Wittje Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch Pressestelle Telefon: 04221-1559104 E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de Internet: www.polizei-delmenhorst.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch
  • Landkreis Oldenburg: Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Person in Hatten

    Delmenhorst (ots) - Am Donnerstag, 22. Juli 2021, gegen 06:45 Uhr, befuhr ein Mann aus dem Landkreis Oldenburg mit seinem PKW die Hatter Landstraße in Richtung Tweelbäke. Aus bislang unbekannter Ursache kam der PKW Ford des 19-Jährigen nach rechts von der Fahrbahn ab. Der PKW prallte gegen zwei Bäume und kam in einem Graben zum Stehen. Der PKW-Fahrer verletzte sich leicht und wurde mittels eines Rettungswagens in ein Krankenhaus nach Oldenburg verbracht. An dem PKW entstand ein Sachschaden von circa 7500 Euro. Das Fahrzeug wurde durch ein Abschleppunternehmen geborgen. Rückfragen bitte an: Matthias Wittje Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch Pressestelle Telefon: 04221-1559104 E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de Internet: www.polizei-delmenhorst.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch
  • Stadt Delmenhorst: Diebstahl von Fahrrädern aus Keller +++ Zeugenaufruf

    Delmenhorst (ots) - Bislang unbekannte Täter entwendeten in der Zeit von Dienstag, 20. Juli 2021, circa 15:00 Uhr bis Mittwoch, 21. Juli 2021, circa 00:00 Uhr, zwei Fahrräder, ein Damen- und ein Herrenrad, aus dem Kellerraum eines Mehrparteienhaus in der Moritz-von-Schwind-Straße. Zeugen, die Angaben zum Sachverhalt machen können, werden gebeten sich telefonisch mit der Polizei Delmenhorst unter der Telefonnummer 04221 / 15590 in Verbindung zu setzten. Rückfragen bitte an: Matthias Wittje Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch Pressestelle Telefon: 04221-1559104 E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de Internet: www.polizei-delmenhorst.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch
  • Stadt Delmenhorst: Diebstahl eines Fahrrades +++ Zeugenaufruf

    Delmenhorst (ots) - Am Donnerstag, 22. Juli 2021, um 15:00 Uhr, meldeten aufmerksame Zeugen den Diebstahl eines Fahrrades in der Bahnhofstraße. Das Fahrrad war im Bereich der dortigen Bankfiliale abgestellt. Ein bislang unbekannter Täter entwendete das verschlossene Fahrrad und entfernte sich im Anschluss in Richtung Bahnhof. Zeugen, die Angaben zu dem unbekannten Täter machen können, werden gebeten sich mit der Polizei Delmenhorst unter der Telefonnummer 04221 / 15590 in Verbindung zu setzten. Weiter wird der bislang unbekannte Eigentümer des entwendeten Fahrrades ebenfalls gebeten sich bei der Polizei Delmenhorst zu melden. Rückfragen bitte an: Matthias Wittje Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch Pressestelle Telefon: 04221-1559104 E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de Internet: www.polizei-delmenhorst.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch
  • Autobahnpolizei Ahlhorn: Brand eines Sattelzuges auf Parkplatz der A28 zwischen Anschlussstellen Hude und Hatten

    Brennender Sattelzug

    Delmenhorst (ots) - Am Donnerstag, 22.07.2021, kam es gegen 22:00 Uhr auf der A28, Rtg. Emden/Leer, zwischen den Anschlussstellen Hude und Hatten (Gemeinde Hude) zum Brand eines Sattelzuges. Der 51-jährige Fahrer des unbeladenen Sattelzuges befuhr die A28, als er, ausgehend vom Motorraum des relativ neuwertigen Zugfahrzeuges, eine Rauchentwicklung wahrnahm. Er steuerte daraufhin den nächsten Rastplatz an, um der Ursache nachzugehen. Kurz nach dem Stopp im Parkbereich schlugen bereits Flammen aus dem Motorraum an der Zugmaschine hoch. Wenig später hatten die Flammen die Zugmaschine komplett erfasst. Das Feuer griff nachfolgend auf den Sattelauflieger, einen in der Nähe stehenden Müllcontainer und einen Baum über. Die Polizei sperrte den Rastplatz ab, während die Freiwilligen Feuerwehren aus Falkenburg und Ganderkesee den Brand löschten. Der Fahrer des Sattelzuges zog sich beim hektischen Verlassen der Zugmaschine leichte, nicht behandlungsbedürftige Verletzungen zu. Der Fahrbahnbelag des Rastplatzes wurde erheblich in Mitleidenschaft gezogen. Im Laufe des Freitags kümmern sich die Autobahnmeisterei Oldenburg und ein Bergungsunternehmen um die Instandsetzung der Parkfläche bzw. den Abtransport des Sattelzuges. Solange bleibt der Rastplatz gesperrt. Der Gesamtschaden durch das Feuer wird vorläufig auf 180.000 Euro geschätzt. Als Brandursache ist ein technischer Defekt anzunehmen. Eine Beeinträchtigung des durchgehenden Verkehrs auf der A28 bestand zu keinem Zeitpunkt. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch i. A. Janßen, PHK Telefon: 04221-1559116 E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de Internet: www.polizei-delmenhorst.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch
  • Stadt Delmenhorst: Mehrtägige Kontrollmaßnahme mit Schwerpunkt des Radfahrverbots in der Delmenhorster Innenstadt +++ Zahlreiche Verstöße festgestellt

    Delmenhorst (ots) - In dem Zeitraum von Montag, 12. Juli 2021, bis Mittwoch, 21. Juli 2021, führten Beamte der Polizei Delmenhorst in der Delmenhorster Innenstadt vermehrt Kontrollen durch. Schwerpunkt der Maßnahme war die Überwachung des Radfahrverbots in der dortigen Fußgängerzone. Insgesamt konnten rund 50 gebührenpflichtige Verstöße festgestellt werden. Darüber hinaus trafen die Beamten nahezu die gleiche Anzahl an Kinder und Jugendliche an, die die Innenstadt mit dem Fahrrad passierten. Diese wurden ausdrücklich auf das Verbot hingewiesen. Die Polizei Delmenhorst appelliert in diesem Zusammenhang an die Delmenhorster Bürger und Bürgerinnen, das Radfahren sowie das Fahren von Elektrokleinstfahrzeugen, wie zum Beispiel ein E-Scooter, im Innenstadtbereich zu unterlassen. Die Delmenhorster Innenstadt ist zu den regulären Geschäftszeiten stark frequentiert. Hintergrund der Kontrollmaßnahme ist die Reduzierung der Gefahren für den regen Fußgängerverkehr. Dabei gilt es besonders schwache Verkehrsteilnehmer wie Kinder oder ältere Menschen zu schützen, welche in der Regel eine verminderte Reaktionsfähigkeit besitzen. Auch in Zukunft muss mit derartigen Kontrollen seitens der Polizei gerechnet werden. Rückfragen bitte an: Ricarda von Seggern Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch Pressestelle Telefon: 04221-1559104 E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de Internet: www.polizei-delmenhorst.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch
  • Landkreis Wesermarsch: Pkw-Fahrer ohne Führerschein und unter Drogeneinfluss in Brake unterwegs

    Delmenhorst (ots) - Am Donnerstag, 22. Juli 2021, kontrollierten Beamte gegen 8:15 Uhr einen Pkw-Fahrer in der Breiten Straße in Brake. Bei der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der 21-jährige Pkw-Fahrer aus Bulgarien nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Des Weiteren schöpften sie den Verdacht einer möglichen Drogenbeeinflussung. Ein durchgeführter Drogenvortest bestätigte den Verdacht und verlief positiv auf THC (Cannabis). Ein Arzt entnahm dem jungen Mann in der Folge eine Blutentnahme. Die Weiterfahrt wurde untersagt und gegen den Mann ein Straf- sowie ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. Rückfragen bitte an: Ricarda von Seggern Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch Pressestelle Telefon: 04221-1559104 E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de Internet: www.polizei-delmenhorst.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch
  • Autobahnpolizei Ahlhorn: Mit gefälschtem Führerschein in Großenkneten und auf der B 75 im Bereich der Stadt Delmenhorst unterwegs

    Delmenhorst (ots) - Beamte der Autobahnpolizei Ahlhorn kontrollierten am Donnerstag, 22. Juli 2021, gegen 00:30 Uhr, in Ahlhorn einen Pkw mit einer rumänischen Zulassung. Der 28-jährige Fahrer aus Bulgarien händigte den Beamten einen bulgarischen Kartenführerschein aus, der sich bei einer anschließenden Überprüfung als eine Totalfälschung herausstellte. Am Donnerstag, 22. Juli 2021, stellten Beamte gegen 3:00 Uhr im Rahmen einer weiteren Verkehrskontrolle auf der Bundesstraße 75, in Fahrtrichtung Bremen, im Bereich der Stadt Delmenhorst, eine weitere Führerscheinfälschung fest. Ein 31-jähriger, rumänischer Fahrer eines polnischen Pkw händigte den Beamten einen gefälschten, rumänischen Kartenführerschein aus. In beiden Fällen wurden gegen die Männer Strafverfahren wegen der Urkundenfälschung und des Fahrens ohne Fahrerlaubnis eingeleitet. Die Beamten stellten die Falsifikate sicher und untersagten die Weiterfahrt. Rückfragen bitte an: Ricarda von Seggern Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch Pressestelle Telefon: 04221-1559104 E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de Internet: www.polizei-delmenhorst.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch
  • Autobahnpolizei Ahlhorn: Pkw-Fahrer unter Drogeneinfluss im Bereich der Gemeinde Wildeshausen unterwegs

    Delmenhorst (ots) - Am Mittwoch, 21. Juli 2021, kontrollierten Beamte der Autobahnpolizei Ahlhorn gegen 21:00 Uhr auf der Autobahn 1, Fahrtrichtung Bremen, im Bereich der Rastanlage Wildeshausen einen Pkw-Fahrer. Bei dem 22-Jährigen aus Albanien ergaben sich während der Kontrolle Anzeichen darauf, dass er möglicherweise unter Drogeneinfluss stand. Ein durchgeführter Drogentest erhärtete den Verdacht. Das Testergebnis fiel positiv auf Kokain aus. Ein Arzt entnahm dem Mann in der Folge eine Blutprobe. Die Beamten untersagten die Weiterfahrt und leiteten ein Ordnungswidrigkeitenverfahren ein. Darüber hinaus musste der Pkw-Fahrer eine Sicherheitsleistung für das Verfahren hinterlegen, da dieser nicht über einen festen Wohnsitz in Deutschland verfügt. Rückfragen bitte an: Ricarda von Seggern Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch Pressestelle Telefon: 04221-1559104 E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de Internet: www.polizei-delmenhorst.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch
  • Stadt Delmenhorst: Trecker-Fahrerin bei Verkehrsunfall leicht verletzt

    Delmenhorst (ots) - Am Mittwoch, 21. Juli 2021, wurde eine Person bei einem Verkehrsunfall auf der Stromer Landsraße in Delmenhorst leicht verletzt. Eine 22-jährige Trecker-Fahrerin befuhr gegen 15:15 Uhr die Stromer Landstraße stadtauswärts. Während der Fahrt geriet das angehängte Mähwerk ins Schleudern, sodass die Fahrerin nach rechts von der Straße abkam und drei Bäume, Leitpfosten und den dortigen Grünstreifen beschädigte. Die 22-Jährige aus Delmenhorst verletzte sich bei dem Verkehrsunfall leicht. Durch umherfliegende Splitter kam es zu leichten Sachschäden an einem entgegenkommenden Pkw. Der Gesamtschaden wurde auf etwa 8.000 Euro geschätzt. Bei der Verkehrsunfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass die 22-Jährige nicht die erforderliche Fahrerlaubnis für den gefahrenen Trecker besitzt. Gegen sie wurde ein Straf- sowie ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. Rückfragen bitte an: Ricarda von Seggern Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch Pressestelle Telefon: 04221-1559104 E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de Internet: www.polizei-delmenhorst.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch
Seite 1 von 10
vor