Rubrik auswählen
 Nordenham

Polizeimeldungen aus Nordenham

Hier gibt es aktuell keine Neuigkeiten, daher siehst du Meldungen aus der Umgebung.
Seite 1 von 10
  • Schwerer Verkehrsunfall auf der L291 - Drei Personen verletzt

    Wolfsburg (ots) - Schwerer Verkehrsunfall auf der L291 - Drei Personen verletzt Wolfsburg, Velstove, L291 22.06.2021, 14.39 Uhr Am Dienstagnachmittag kam es auf der L291 kurz vor Velstove zu einem Frontalzusammenstoß zwischen einer 49-jährigen Multivan-Fahrerin aus dem Landkreis Helmstedt und einer 46 Jahre alten Polo-Fahrerin und ihrer 66-jährigen Beifahrerin. Die 66-Jährige wurde dabei schwer verletzt. Die Multivan-Fahrerin und die Polo-Fahrerin erlitten leichte Verletzungen. An den Fahrzeugen entstand Totalschaden. Die 49-Jährige befuhr aus Velstove kommend die L290 in Richtung Westumgehung (L290). Kurz vor dem Umspannwerk kam die Multivan-Fahrerin aus bisher unbekannten Gründen auf die Gegenfahrbahn und stieß frontal mit der ihr entgegenkommenden Polo-Fahrerin zusammen. Der Polo wurde daraufhin in einen rechts neben der Fahrbahn befindlichen Graben geschleudert. Die verletzten Personen wurden durch Rettungswagen ins Klinikum transportiert. Die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Polizei hat die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen. Die Straße wurde für die Unfallaufnahme und Bergungsarbeiten mehrere Stunden gesperrt. Rückfragen bitte an: Polizei Wolfsburg Melanie aus dem Bruch Telefon: 05361-4646104 E-Mail: melanie-aus-dem.bruch@polizei.niedersachsen.de

    Original-Content von: Polizei Wolfsburg, übermittelt durch news aktuell
  • Pressemeldung des PK Jever vom 22.06.2021 Brand eines Pkw

    Jever (ots) - Am Dienstag kam es gegen 13:11 Uhr zu einem Pkw-Brand in der Abfahrt Jever-Ost. Eine 27-jährige Fahrzeugführerin aus Schortens befuhr die B210 aus Wittmund kommend in Richtung Wilhelmshaven. Kurz vor der Abfahrt Jever-Ost kam es zu technischen Problemen an dem Fahrzeug, so dass die junge Frau die Ausfahrt nutzte und von der B210 abfuhr. Im Einmündungsbereich zur Sillensteder Straße blieb der Pkw liegen und es kam zu einer Rauchentwicklung. Daraufhin verließen die Fahrzeugführerin und ihre Mitfahrerin den Pkw. Unmittelbar darauf brannte der Pkw vollkommen aus. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Jever, Schortens und Sillenstede waren im Einsatz. Die Sillensteder Straße/Jeversche Landstraße, sowie die Abfahrt Jever-Ost mussten für den Zeitraum der Löscharbeiten voll gesperrt werden. Nach bisherigen Ermittlungen dürfte es sich um einen technischen Defekt am Pkw gehandelt haben. Die Ermittlungen dauern an. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Wilhelmshaven/Friesland Pressestelle Wilhelmshaven Telefon: 04421/942-104 und am Wochenende über 04421 / 942-215 www.polizei-wilhelmshaven.de www.twitter.com/Polizei_WHV_FRI

    Original-Content von: Polizeiinspektion Wilhelmshaven/Friesland, übermittelt durch news aktuell
  • Wennigsen: Zehnjähriges Mädchen von Pkw erfasst und schwer verletzt

    Hannover (ots) - Am Dienstag, 22.06.2021, wurde ein zehnjähriges Mädchen beim Queren der Straße von einem Pkw angefahren und schwer verletzt. Ein Rettungshubschrauber flog das schwer verletzte Kind in ein Krankenhaus. Am heutigen Dienstagmittag stieg das zehn Jahre alte Kind aus einem Regio Bus an der Egestorfer Straße aus und wollte hinter diesem die Straße queren. Dabei wurde das Mädchen von einem Suzuki Vitara erfasst, dessen 56 Jahre alter Fahrer von Egestorf in Richtung Wennigsen unterwegs war. Durch den Zusammenprall und den darauffolgenden Sturz wurde das Mädchen schwer verletzt. Ein Rettungshubschrauber flog die Verletzte in ein Krankenhaus. /ms, mr Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Hannover Marcus Schmieder Telefon: 0511 109-1040 E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de https://www.pd-h.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell
  • Fast so alt wie zu schnell - 169 km/h auf der B4

    LK Gifhorn (ots) - Gestern Vormittag führten Beamte der Polizei Gifhorn Geschwindigkeitsmessungen auf der K7 zwischen Wesendorf und der B4, sowie auf der B4 in Höhe des Waldsees in Fahrtrichtung Süden durch. Auf der B4 konnten neben niedrigschwelligen Geschwindigkeitsverstößen gleich 9 Verkehrsteilnehmer gemessen werden, welche sich im Bußgeld- und Fahrverbotsbereich bewegten. Hierbei stach eine 67-Jährige Gifhornerin heraus, welche fast so alt ist, wie sie zu schnell war. Mit satten 169 km/h durchfuhr sie die Messstelle und überschritt die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h um ganze 69 km/h. Sie muss mit einem empfindlichen Bußgeld, 2 Punkten in Flensburg sowie einem einmonatigen Fahrverbot rechnen. Gleich doppelt erwischt hat es einen 57-Jährigen Wittinger. Dieser wurde erstmals auf der K7 in Fahrtrichtung B4 mit 17 km/h und etwa 50 Minuten später auf der B4 mit 15 km/h zu schnell gemessen. Diese Verstöße kosteten ihn insgesamt 50 EUR, welche er vor Ort mittels EC-Karte direkt beglich. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Gifhorn Pressestelle Marie-Charlott Seffer Telefon: 05371 980-0 E-Mail: pressestelle@pi-gf.polizei.niedersachsen.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Gifhorn, übermittelt durch news aktuell
  • Melle: Fußgängerin bei Unfall leicht verletzt

    Melle (ots) - Um kurz nach 13 Uhr beabsichtigte eine 57-jährige Frau aus Melle mit ihrem VW Tiguan aus der Mühlenstraße nach links in die Oldendorfer Straße abzubiegen. Die Frau bog bei Grünlicht ab und übersah dabei eine 43-jährige Frau aus Melle, die die Fußgängerfurt aus Richtung der Bahnhofstraße überquerte. Die Autofahrerin versuchte noch zu bremsen, konnte einen Zusammenstoß aber nicht mehr verhindern. Der VW erfasste die 43-Jährige frontal und sie landete auf der Motorhaube, bevor sie zurück auf die Fahrbahn fiel. Die Frau zog sich glücklicherweise nur leichte Verletzungen an der Hand und der Hüfte zu, sie wurde in ein Krankenhaus gebracht. Augenzeugen bestätigten den Unfallhergang. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Osnabrück Matthias Bekermann Telefon: 0541/327-2072 E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-os.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück, übermittelt durch news aktuell
  • Mehrere Gartenlauben aufgebrochen

    Bad Gandersheim (ots) - Einbeck, Mühlenweg, Sonntag, 20.06.21, 22.00 Uhr bis Montag, 21.06.21, 05.45 Uhr Kreiensen (schw) - In dem Tatzeitraum von Sonntag, 20.06.21, 22.00 Uhr bis Montag, 21.06.21, 05.45 Uhr verschafften sich bislang unbekannte Täter Zutritt zu mehreren Gartenlauben in Kreiensen, im Mühlenweg. Der oder die Täter drangen gewaltsam in drei Gartenhütten ein und entwendeten einen Rasenmäher, ein Fahrrad und Getränke. Insgesamt entstanden Schäden in Höhe von ca. 200,- EUR Zeugen, die in dem genannten Zeitraum verdächtige Beobachtungen im Bereich Mühlenweg gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizei in Bad Gandersheim in Verbindung zu setzen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Northeim Polizeikommissariat Bad Gandersheim Pressestelle Telefon: 05382/91920 0 Fax: 05382/91920 150 E-Mail: pressestelle@pi-nom.polizei.niedersachsen.de http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_northeim/

    Original-Content von: Polizeiinspektion Northeim, übermittelt durch news aktuell
  • Nachtragsmeldung zur Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden für den 22.06.2021

    PI Leer/Emden (ots) - ++ Betrügerische Anrufe durch angebliche Bankmitarbeiter++ Stadt und Landkreis Leer/ Stadt Emden- Betrügerische Anrufe durch angebliche Bankmitarbeiter Am 22.06.2021 wurden in den Nachmittagsstunden aus der Bevölkerung Hinweise auf neue betrügerische Anrufe gegeben. Im Inspektionsbereich, besonders im nördlichen Landkreis Leer, kam es zu Telefonanrufen bei denen sich Personen am Telefon als Mitarbeiter einer örtlichen Bank ausgegeben haben. In einigen Fällen im Bereich Moormerland haben die Täter sogar die Telefonnummer eines örtlichen Geldinstitutes per Computer, dem sogenannten Call-ID-Spoofing, gefälscht, um so noch echter auf die potentiellen Opfer zu wirken. Ziel der betrügerischen Anrufer, die nicht Mitarbeiter einer örtlichen Bank sind, ist es, Kontodaten und persönliche Daten, sowie die zum Konto gehörende PIN von den Opfern zu erfragen und anschließend kriminell zu nutzen. Die Polizei weist in diesem Zusammenhang daraufhin, dass diese Anrufe nicht von der Hausbank stammen und dass Angerufene auf keinen Fall die oben beschriebenen Daten am Telefon herausgeben dürfen. Es wird empfohlen, dieses Vorgehen mit älteren Familienangehörigen zu besprechen. In Zweifelsfällen wenden sie sich an ihre Hausbank oder ihre zuständige Polizeidienststelle. Polizei Leer 0491-976900 Polizei Emden 04921-8910 Autobahnpolizei Leer 0491-929250 Polizeistation Borkum 04922-91860 Polizeistation Bunde 04953-921520 Polizeistation Filsum 04957-928120 Polizeistation Hesel 04950-995570 Polizeistation Jemgum 04958-910420 Polizeistation Moormerland 04954-955450 Polizeistation Ostrhauderfehn 04952-829680 Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230 Polizeistation Uplengen 04956-927450 Polizeistation Weener 04951-914820 Polizeistation Westoverledingen 04955-937920 Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Leer/Emden Svenia Temmen Pressestelle Telefon: 0491-97690 104/ 114 E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-ler.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden, übermittelt durch news aktuell
  • Osnabrück: Warnung vor Taschendieben

    Osnabrück (ots) - Seit einigen Wochen registriert die Polizei wieder mehr Taschendiebstähle in der Osnabrücker Innenstadt. Schwerpunkte sind die Fußgängerzone und die unterschiedlichen Bussteige rund um den Neumarkt. Am häufigsten werden Portmonees aus Handtaschen oder Rucksäcken gestohlen. Besonders perfide sind Diebstähle, bei denen ältere Menschen bestohlen werden. Zuletzt kam es zu Taten, bei denen die Langfinger ihre Hilfe beim Einsteigen in den Bus anboten und diesen Moment nutzen, um in die am Arm getragene oder im Rollator befindliche Tasche zu greifen. Die Opfer bemerken den Verlust ihrer Geldbörsen meist erst einige Zeit später. Aber auch jüngere Menschen können beim gedrängten Ein- und Aussteigen aus dem Bus schnell zum Opfer der Kriminellen werden. Damit die Diebe kein leichtes Spiel haben, empfiehlt die Polizei: - Geld, Zahlungskarten, Wertsachen und Papiere möglichst in Innentaschen dicht am Körper tragen - Hand- und Umhängetaschen mit der Verschlussseite zum Körper tragen - Misstrauisch werden, wenn es zu einem plötzlichen Anrempeln kommt - Nie mehr Bargeld mitführen, wie voraussichtlich benötigt wird - Rucksäcke an Orten mit hohem Personenaufkommen vor dem Körper in der Hand tragen - Taschen niemals unbeaufsichtigt in Umkleiden oder an Stuhllehnen hängen lassen Sollte es dennoch zum Diebstahl gekommen sein und wurden Zahlungskarten entwendet, lassen Sie diese sofort bei Ihrer Bank sperren oder nutzen Sie den Sperrnotruf 116 116. Jeder Diebstahl sollte bei der Polizei zur Anzeige gebracht werden. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Osnabrück Matthias Bekermann Telefon: 0541/327-2072 E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-os.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück, übermittelt durch news aktuell
  • Einzelmeldungen

    Cloppenburg/Vechta (ots) - Derzeit liegen keine weiteren Einzelmeldungen vor. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta Simone Buse, KOK'in Pressestelle Telefon: 04471/1860-103 E-Mail: pressestelle@pi-clp.polizei.niedersachsen.de https://www.pd-ol.polizei-nds.de/dienststellen/polizeiinspektion_clop penburg_vechta/herzlich-willkommen-bei-der-polizeiinspektion-cloppenb urgvechta-33.html

    Original-Content von: Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta, übermittelt durch news aktuell
  • Weitere Pressemeldungen aus dem Landkreis Vechta

    Cloppenburg/Vechta (ots) - Steinfeld - Diebstahl eines Mobiltelefons Am Freitag, den 18. Juni 2021, zwischen 17.00 und 19.00 Uhr, entwendeten bislang unbekannte Täter in einem Verbrauchermarkt in der Großen Straße das Mobiltelefon Apple iPhone 12 mini (Seriennummer: 353017110838643) einer 47-Jährigen aus Steinfeld, welche dieses in ihrem mitgeführten Einkaufskorb abgelegt hatte. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeistation Steinfeld unter der Telefonnummer (05492) 960660 entgegen. Goldenstedt - Diebstahl von Gartendekoration In der Zeit zwischen Samstag, 19. Juni 2021, 20.00 Uhr, und Montag, 21. Juni 2021, 11.00 Uhr, entwendeten bislang unbekannte Täter im Bernds Kamp aus dem Vorgarten einer 48-jährigen Geschädigten diverse Dekorationsartikel, u.a. Lampen, Stangen und Figuren. Konkretere Informationen zu diesen Gegenständen liegen derzeit nicht vor. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeistation Goldenstedt unter der Telefonnummer (04444) 967220 entgegen. Holdorf - Diebstahl von Werkzeug In der Zeit von Montag, 21. Juni 2021, 18.00 Uhr, und Dienstag, 22. Juni 2021, 06.30 Uhr, begaben sich bislang unbekannte Täter auf ein Grundstück im Haselnussweg. Dort öffneten sie gewaltsam einen Baucontainer und entwendeten daraus eine Kabeltrommel, eine 8-stufige Leiter, eine 150 cm lange Wasserwage, sowie eine Schubkarre. Weitere Informationen zu den entwendeten Gegenständen liegen derzeit nicht vor. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeistation Holdorf unter der Telefonnummer (05494) 914200 entgegen. Holdorf - versuchter Einbruchdiebstahl in Imbiss In der Zeit zwischen Montag, 21. Juni 2021, 22.30 Uhr, und Dienstag, 22. Juni 2021, 08.00 Uhr, versuchten bislang unbekannte Täter in der Großen Straße das Seitenfenster eines dortigen Imbiss aufzuhebeln. Da dieses misslang, wurde die Scheibe eingeschlagen und die Fensterentriegelung betätigt. Ein Öffnen war dennoch nicht möglich, da das Fenster innen mit mehreren Riegeln zusätzlich gesichert war. Am tatbetroffenen Fenster entstand erheblicher Sachschaden in Höhe von 500 Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeistation Holdorf unter der Telefonnummer (05494) 914200 entgegen. Damme - Einbruchdiebstahl in Mensa des Gymnasiums In der Zeit zwischen Montag, 21. Juni 2021, 14.00 Uhr, und Dienstag, 22. Juni 2021, 07.00 Uhr, drangen bislang unbekannte Täter in die Mensa des Gymnasiums in der Straße Nordhofe ein. Sie durchwühlten mehrere Räumlichkeiten und entwendeten eine Packung Einweghandschuhe sowie zwei Schlüssel. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeistation Damme unter der Telefonnummer (05491) 999360 entgegen. Lohne - Fahren ohne Fahrerlaubnis Am Freitag, den 18. Juni 2021, wurde um 21.10 Uhr in der Brandstraße ein 22-Jähriger PKW-Fahrer aus Bakum einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Als er von den Beamten aufgefordert wurde, seine Fahrerlaubnis vorzulegen, gab er an, seinen ausländischen Führerschein im Ausland vergessen zu haben. Ihm wurde daraufhin die Weiterfahrt untersagt. Der 22-Jährige trat jedoch erneut die Fahrt an. Durch die Führerscheinstelle wurde im weiteren zeitlichen Verlauf mitgeteilt, dass der 22-Jährige nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Gegen den 22-Jährigen wurde daraufhin ein Strafverfahren eingeleitet. Vechta - Betriebsunfall Am Dienstag, 22. Juni 2021, kam es gegen 10.10 Uhr in der Straße Am Bahnhof in einem Betrieb für Stalleinrichtungen zu einem Arbeitsunfall: Ein 29-jähriger Mitarbeiter aus Goldenstedt ließ sich in einem Gitterkorb stehend mit einem Gabelstapler auf ca. 4 m Höhe hochfahren, um Lampen in der Halle anzubringen. Hier verlor er offensichtlich das Gleichgewicht und stürzte mitsamt des Gitterkorbes zu Boden. Er wurde schwer verletzt ins Krankenhaus verbracht. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta Simone Buse, KOK'in Pressestelle Telefon: 04471/1860-103 E-Mail: pressestelle@pi-clp.polizei.niedersachsen.de https://www.pd-ol.polizei-nds.de/dienststellen/polizeiinspektion_clop penburg_vechta/herzlich-willkommen-bei-der-polizeiinspektion-cloppenb urgvechta-33.html

    Original-Content von: Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta, übermittelt durch news aktuell
  • Weitere Pressemeldungen aus dem Nordkreis Cloppenburg

    Cloppenburg/Vechta (ots) - Barßel - Verkehrsunfall Am Montag, den 21. Juni 2021, kam es gegen 09.05 Uhr auf der Ostermoorstraße zu einem Verkehrsunfall: Ein 20-jähriger PKW-Fahrer befuhr mit seinem Pkw die Ostermoorstraße aus Richtung Mühlendamm kommend in Fahrtrichtung Elisabethfehner Straße. Auf Höhe der Ostermoorstraße 65 kam ihm ein weißer Sattelzug entgegen, welcher mittig auf der Fahrbahn fuhr, sodass der 20-Jährige nach rechts ausweichen musste, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Hierbei touchierte er mit dem rechten Außenspiegel eine am Fahrbahnrand abgestellte Mülltonne. Der rechte Außenspiegel wurde hierdurch beschädigt. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeistation Barßel unter der Telefonnummer (04499) 922200 entgegen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta Simone Buse, KOK'in Pressestelle Telefon: 04471/1860-103 E-Mail: pressestelle@pi-clp.polizei.niedersachsen.de https://www.pd-ol.polizei-nds.de/dienststellen/polizeiinspektion_clop penburg_vechta/herzlich-willkommen-bei-der-polizeiinspektion-cloppenb urgvechta-33.html

    Original-Content von: Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta, übermittelt durch news aktuell
  • Weitere Pressemeldungen aus dem Bereich Cloppenburg

    Cloppenburg/Vechta (ots) - Cappeln - -Diebstahl eines Pedelecs Am Sonntag, den 13. Juni 2021, zwischen 04.00 Uhr und 04.30 Uhr, entwendeten bislang unbekannte Täter in der Kampstraße das E-Bike eines 57-Jährigen Cappelners. Das E-Bike ist vom Hersteller VANMOOF. Die Rahmennummer lautet: ASY1022045. Es hat eine Reifengröße von 28 Zoll und verfügt über eine 4-Gang-Nabenschaltung. Weitere Informationen zu dem entwendeten Pedelec liegen derzeit nicht vor. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeistation Cappeln unter der Telefonnummer (04478) 958600 entgegen. Bakum - Einbruchdiebstahl in Getränkemarkt Am Dienstag, 21. Juni 2021, zwischen 00.00 und 01.00 Uhr, drangen bislang unbekannte Täter in einen Getränkemarkt an der Harmer Straße ein und entwendeten die Bargeldkasse, sowie diverse Tabak- und Spirituosenwaren. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeistation Bakum unter der Telefonnummer (04446) 959710 entgegen. Essen (Oldenburg) - Verkehrsunfall mit leicht verletztem Pedelec-Fahrer Am Dienstag, 22. Juni 2021, kam es um 07.50 Uhr auf der Bunner Straße zu einem Verkehrsunfall: Ein 26-jähriger Mann aus Herzlake befuhr mit seinem Pkw die Bunner Straße in Richtung Bundesstraße B68. Dort beabsichtigte er, nach rechts in Richtung Quakenbrück abzubiegen. Er missachtete dabei die Vorfahrt eines 52-jährigen Mannes aus Quakenbrück, der mit seinem Pedelec den Radweg entlang der Bundesstraße B68 in Richtung Essen befuhr. Es kam zum Zusammenstoß mit Sachschaden an beiden Fahrzeugen. Der Pedelec-Fahrer stürzte auf die Motorhaube und wurde leicht verletzt. Ermke - Verkehrsunfall mit Pedelec-Fahrerin Am Dienstag, 22. Juni 2021, kam es um 09.00 Uhr auf der Hauptstraße zu einem Verkehrsunfall: Ein 44-Jähriger aus Syke befuhr mit seinem Transporter die Ringstraße in Ermke. Als er beabsichtigte, nach rechts in die Hauptstraße abzubiegen, übersah er eine von rechts kommende, vorfahrtberechtigte 45-Jährige Pedelec-Fahrerin aus Lindern. Es kam zum Zusammenstoß, wodurch die 45-Jährige stürzte und sich leicht verletzte. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden. Weitere Informationen liegen derzeit nicht vor. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta Simone Buse, KOK'in Pressestelle Telefon: 04471/1860-103 E-Mail: pressestelle@pi-clp.polizei.niedersachsen.de https://www.pd-ol.polizei-nds.de/dienststellen/polizeiinspektion_clop penburg_vechta/herzlich-willkommen-bei-der-polizeiinspektion-cloppenb urgvechta-33.html

    Original-Content von: Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta, übermittelt durch news aktuell
  • Hilter a.T.W.: Audi A4 gestohlen

    Hilter (ots) - Die "Kurze Straße" wurde in der Zeit von Montag um 13 Uhr bis Dienstag um 08 Uhr zum Tatort. Unbekannte entwendeten einen brauen Audi A4 Avant / Kombi. Das Fahrzeug wurde zuletzt mit dem amtlichen Kennzeichen OS-SC 424 geführt, der entstandene Schaden wird auf etwa 10.000 Euro geschätzt. Wer Hinweise zu dem Diebstahl oder zum Verbleib des braunen Audi geben kann, meldet sich bitte bei der Polizei unter 05401/879500. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Osnabrück Matthias Bekermann Telefon: 0541/327-2072 E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-os.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück, übermittelt durch news aktuell
  • Dunum - Auf Gegenfahrbahn geraten

    Landkreis Wittmund (ots) - Verkehrsgeschehen Dunum - Auf Gegenfahrbahn geraten In Dunum sind am Montag zwei Autos kollidiert. Gegen 14.30 Uhr fuhr ein 18-jähriger VW-Fahrer auf der Hauptstraße, als er nach ersten Erkenntnissen im Kurvenbereich auf die Gegenfahrbahn geriet. Dort stieß er mit einem entgegenkommenden 55-jährigen Ford-Fahrer zusammen. Der 55-Jährige wurde leicht verletzt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Der entstandene Sachschaden liegt im vierstelligen Euro-Bereich. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund Pressestelle Wiebke Baden Telefon: 04941 606104 E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-aur.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund, übermittelt durch news aktuell
  • Krummhörn/Rysum - Alkoholisiert in Hecke gefahren

    Altkreis Norden (ots) - Verkehrsgeschehen Krummhörn/Rysum - Alkoholisiert in Hecke gefahren Ein alkoholisierter Autofahrer ist am Montag in Rysum in eine Hecke gefahren. Der 33-Jährige fuhr nach ersten Erkenntnissen gegen 18.45 Uhr auf der Landesstraße in Richtung Emden, als er in einer Linkskurve mit seinem Pkw nach rechts von der Fahrbahn abkam. Er geriet in eine dortige Hecke. Verletzt wurde er bei dem Unfall augenscheinlich nicht. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten jedoch fest, dass der Autofahrer unter Alkoholeinfluss stand. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Es erwartet ihn ein Strafverfahren. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund Pressestelle Wiebke Baden Telefon: 04941 606104 E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-aur.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund, übermittelt durch news aktuell
  • Aurich - Transporter beschädigt +++ Aurich/Plaggenburg - Tür beschädigt +++ Aurich - Autofahrer unter Drogeneinfluss +++ Ihlow - Autofahrer prallte gegen Baum

    Altkreis Aurich (ots) - Kriminalitätsgeschehen Aurich - Transporter beschädigt In der Nacht zu Montag haben Unbekannte einen Transporter in Aurich beschädigt. Die Täter zerstörten nach ersten Erkenntnissen in der Straße Am Tiergarten die Beifahrerscheibe eines abgestellten Mercedes Vito. Diebesgut wurde offenbar nicht erlangt. Die Tatzeit erstreckt sich von Sonntag, 16.30 Uhr, bis Montag, 8 Uhr. Hinweise auf verdächtige Personen in dem Bereich nimmt die Polizei entgegen unter Telefon 04941 606215. Aurich/Plaggenburg - Tür beschädigt Unbekannte haben in Aurich-Plaggenburg die Eingangstür einer Bäckerei beschädigt. Zwischen Sonntag, 11 Uhr, und Montag, 4.45 Uhr, zerstörten die Täter die Scheibe der Tür in der Dietrichsfelder Straße und verursachten einen Sachschaden im dreistelligen Euro-Bereich. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise unter Telefon 04941 606215. Verkehrsgeschehen Aurich - Autofahrer unter Drogeneinfluss Ein 23 Jahre alter Autofahrer ist am Montag in der Auricher Innenstadt ins Visier der Polizei geraten. Der Mann war mit dem Pkw auf der Großen Mühlenwallstraße unterwegs, als er an einer Kreuzung das Rotlicht einer Ampel missachtete. Die Beamten hielten ihn daraufhin an und mussten feststellen, dass der Mann zudem unter dem Einfluss berauschender Mittel stand. Ein Vortest verlief positiv auf die Wirkstoffe THC und Kokain. Dem 23-Jährigen wurde die Weiterfahrt untersagt und eine Blutprobe entnommen. Es wurden entsprechende Ordnungswidrigkeitenanzeigen gefertigt. Ihlow - Autofahrer prallte gegen Baum Zu einem Verkehrsunfall kam es am Montagmorgen in Ihlow auf der Lübbertsfehner Straße. Nach ersten Erkenntnissen kam ein 22 Jahre alter Audi-Fahrer gegen 8.30 Uhr aus Richtung Timmeler Straße, als ihm ein unbekanntes Fahrzeug auf seiner Straßenseite entgegenkam. Der Audi-Fahrer wich aus, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Der Mann wurde leicht verletzt. An dem Audi entstand Totalschaden. Der Verursacher setzte seine Fahrt unerlaubt fort. Die Polizei bittet um sachdienliche Hinweise unter Telefon 04941 606215. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund Pressestelle Wiebke Baden Telefon: 04941 606104 E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-aur.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund, übermittelt durch news aktuell
  • Rieste: Hausherr überrascht Einbrecher

    Rieste (ots) - Gegen 09:20 Uhr ereignete sich am Dienstagmorgen in der Maschortstraße, unweit der Tankstelle, ein versuchter Einbruch. Zur genannten Zeit kehrte der Eigentümer zu seinem Haus zurück und bemerkte einen unbekannten Mann davor, er vermutete einen Paketboten. Als der Riester auf sich aufmerksam machte, gab der Unbekannte eine akustische Warnung von sich und rannte zu einem bereitgestellten Fahrzeug. Hinter dem Haus tauchte ein zweiter Mann auf und rannte ebenfalls zu dem Fahrzeug, sie entfernte sich in höchster Eile in Richtung Sögelner Straße. Der überraschte Hausherr stellte fest, dass ein Glaselement an der Gebäuderückseite mit einem Stein eingeworfen worden war. Daraufhin schaltete er umgehend die Polizei ein. Trotz eingeleiteter Nahbereichsfahndung konnte das Fahrzeug nicht mehr angetroffen werden. Die Täter und das Fluchtfahrzeug können wie folgt beschrieben werden: 1. Täter - Wachposten vor dem Haus, Beifahrer im Fluchtfahrzeug - männlich - 190-195 cm groß - schlanke Statur - runde, dunkle Schirmmütze - dunkler Vollbart - dunkler Kapuzenpullover - blaue Hosen mit Seitentaschen 2. Täter - Fahrer des Fluchtfahrzeuges - männlich - mittlere Größe "unauffällig" - normale Statur - dunkler Kapuzenpullover - dunkle Jeans 3. Fluchtfahrzeug - Hersteller: Fiat - Modell: mutmaßlich "Talento" - weiße Lackierung - verdrecktes Erscheinungsbild - älteres Baujahr - keine Aufkleber / Beschriftung - Doppelflügeltüren Hinweise zur Tat, den beschriebenen Personen oder zum Fahrzeug bitte an das Kommissariat in Bersenbrück unter 05439/9690. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Osnabrück Matthias Bekermann Telefon: 0541/327-2072 E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-os.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück, übermittelt durch news aktuell
  • Mutwillig beschädigte Fußgängerampel

    Bad Nenndorf (ots) - (Ar.) Auf wenig Verständnis und Kopfschütteln stieß ein Einsatz, zu dem die Polizei am Montag, dem 21.06.2021, gegen 14.00 Uhr, gerufen wurde. Einer Passantin war aufgefallen, dass die Fußgängerampel an der Straße An der Feuerwehr nicht mehr funktionierte. Die herbeigerufenen Beamten stellten fest, dass der Taster mit dem das Ampelsignal dieser sog. Bedarfsampel angefordert werden kann, offensichtlich mutwillig beschädigt worden war. Die Beamten tippen auf einen Schlag oder Tritt, durch den der Taster beschädigt wurde. Einem der eingesetzten Beamten mit technischer Begabung gelang es, den Taster zunächst wieder zu reparieren, so dass die Verkehrssicherheit für die querenden Fußgänger wieder hergestellt werden konnte. Eine abschließende Prüfung und endgültige Reparatur des Schadens durch den Bauhof, sowie die Feststellung der Reparaturkosten steht jedoch noch aus. Es wurde ein Strafverfahren wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung eingeleitet. Die Polizei Bad Nenndorf bittet Zeugen, die in diesem Zusammenhang im fraglichen Zeitraum einschließlich des vorangegangenen Wochenendes an der Ampel verdächtige Personen bemerkt haben, sich unter Tel. 05723/9461-0, bei der Polizei zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg Polizeikommissariat Bad Nenndorf Kurhausstraße 4 31542 Bad Nenndorf Telefon: 05723/94610 E-Mail: poststelle@pk-bad-nenndorf.de http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_nienburg_schaumburg /

    Original-Content von: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg, übermittelt durch news aktuell
  • Sie fragen - die Präventionsexperten der Polizei antworten

    Hannover (ots) - Es ist wieder soweit: Die Präventionsteams der Polizei Hannover stehen auch im Juni gemeinsam zum bereits achten Aktionstag des Infotelefons zur Verfügung. "Das telefonische Präventionsangebot hat sich bewährt", sagt Polizeihauptkommissar Uwe Bollbach. "Viele Anruferinnen und Anrufer nutzen die Gelegenheit und erfragen Tipps zu den unterschiedlichsten Themen." Die Polizeidirektion Hannover schaltet das Infotelefon am Donnerstag, 24. Juni 2021, von 10:00 bis 18:00 Uhr zu verschiedenen Präventionsthemen wie zum Beispiel: - neuer Dienstausweis der Polizei - Sicherheit im Straßenverkehr/ Nutzung von E-Scootern - Wohnungseinbruchschutz - Betrug im Internet (u.a. Fakeshop) - Häusliche Gewalt und Stalking - Enkeltrick/Anrufe falscher Polizeibeamter - Kinder/Jugendliche und Gefahren im Internet Haben Sie Fragen zu diesen oder anderen Themen? Die Präventionsexperten der Polizeiinspektionen Hannover, Burgdorf und Garbsen stehen an diesem Tag allen Bürgerinnen und Bürgern der Stadt sowie der Region Hannover telefonisch für ihre Fragen zur Verfügung. Rufen Sie uns unter der Telefonnummer 0511 109-1120 an. /ram Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Hannover Marcus Schmieder Telefon: 0511 109-1040 E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de https://www.pd-h.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell
  • E-Bike gestohlen

    Bückeburg (ots) - (ma) Die Polizei Bückeburg sucht mögliche Zeugen, die den Diebstahl eines schwarzen E-Bike/Pedelec am Donnerstag den 17. Juni in der Zeit von 17.00 bis 18.00 Uhr beobachtet haben. Das Zweirad der Marke Raymon war in Bückeburg, Bereich Am Oberstenhof/Apotheke, an einer dortigen Straßenlaterne mit einem Faltschloss gesichert gewesen. Das Fahrrad, mit einem Zeitwert von ca. 2.500 Euro, ist mit einer Satteltasche ausgerüstet. Hinweise nimmt die Polizei Bückeburg, Tel.: 05722/95930, entgegen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg Polizeikommissariat Bückeburg Ulmenallee 9 31675 Bückeburg Matthias Auer Telefon: 05722/9593-154 E-Mail: matthias.auer@polizei.niedersachsen.de http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_nienburg_schaumburg /

    Original-Content von: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg, übermittelt durch news aktuell
Seite 1 von 10
vor

Nordenham

Gemeinde in Kreis Wesermarsch

  • Einwohner: 26.826
  • Fläche: 87.2 km²
  • Postleitzahl: 26954
  • Kennzeichen: BRA
  • Vorwahlen: 04731
  • Höhe ü. NN: 3 m
  • Information: Stadtplan Nordenham

Das aktuelle Wetter in Nordenham

Aktuell
14°
Temperatur
13°/16°
Regenwahrsch.
5%

Weitere beliebte Themen in Nordenham