Rubrik auswählen
 Lahn-Dill-Kreis

Polizeimeldungen aus Lahn-Dill-Kreis

Seite 1 von 4
  • Bankschaukel am Rothaarsteig zerstört ++ Unbekannte beschädigen Kirchenbeleuchtung ++ 3-er BMW zerkratzt ++ Fahrradfahrer weicht aus und stürzt ++ Polizei kontrolliert

    Beschädigte Schaukel-Bank

    Dillenburg (ots) - Dillenburg-Manderbach: Bankschaukel am Rothaarsteig zerstört Bereits am 19.05.2021 trieben unbekannte Vandalen am Premiumwanderweg des Rothaarsteigs ihr Unwesen. In Höhe der "Oberen Weiherstraße" beschmierten und beschädigten die Unbekannten eine Bankschaukel. Der Schaden wird mit 1.600 Euro beziffert. Die Dillenburger Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung und fragt: Wem sind verdächtige Personen oder Fahrzeuge am 19.05.2021 im Bereich des Wanderwegs aufgefallen? Hinweise erbittet die Dillenburger Polizei unter Tel.: (02771) 9070. ++ ein Lichtbild ist der digitalen Pressemappe beigefügt ++ Dillenburg-Manderbach: Unbekannte beschädigen Kirchenbeleuchtung Immer wieder kam es im Laufe des letzten Jahres zu Sachbeschädigungen an der Kirchenaußenbeleuchtung. Insgesamt fünf Einbaustrahler beschädigten Unbekannte zwischen Juli 2021 und dem 01.06.2021. Derzeit geht die Polizei davon aus, dass die Glasscheiben der Strahler mit einem Stein beschädigt wurden. Dies führte im Verlauf offenbar zum Eindringen von Feuchtigkeit, was den Ausfall der Beleuchtung zur Folge hatte. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 1.500 Euro. Hinweise zu den unbekannten Vandalen erbittet die Dillenburger Polizei unter Tel.: (02771) 9070. Herborn- 3-er BMW zerkratzt Zwischen 18:00 Uhr und 20:00 Uhr am vergangenen Sonntag (13.06.2021) zerkratzten Unbekannte auf dem Herborner Schießplatz einen 3-er BMW. Mit einem spitzen Gegenstand trieben die Vandalen tiefe Kratzer in die Motorhaube und die komplette rechte Fahrerseite des schwarzen 3-er. Der Schaden beläuft sich auf rund 1.000 Euro. Hinweise erbittet die Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050. Herborn - Burg: Fahrradfahrer weicht aus und stürzt Gestern Nachmittag (16.06.2021), um 16:01 Uhr, fuhr eine 58-Jährige mit ihrem Fahrrad auf dem Radweg neben der Hauptstraße. In Höhe des dortigen Blumenhauses beabsichtigte eine unbekannte Frau rückwärts vom Parkplatz auszuparken. Die Radfahrerin erschrak offenbar und geriet auf die Fahrbahn. Beim Zurückfahren auf den Radweg stieß sie mit dem Vorderrad gegen den Bordstein und stürzte. Die unbekannte Frau, die in einem dunkelblauen Pkw unterwegs war, entfernte sich von der Unfallstelle. Derzeit geht die Polizei davon aus, dass die Pkw-Fahrerin vom Unfall nichts mitbekommen hat. Die aus einem Siegbacher Ortsteil stammende Radfahrerin verletzte sich leicht. Ein Rettungswagen brachte sie in ein umliegendes Krankenhaus. Der Schaden wird mit 60 Euro beziffert. Hinweise, zu der unbekannten Frau oder deren dunkelblauen Pkw, erbittet die Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050. Braunfels: Polizei kontrolliert Polizisten der Ermittlungsgruppe Wetzlar kontrollierten gestern (16.06.2021), gemeinsam mit Mitarbeitern des Ordnungsamts der Stadt Braunfels, an verschiedenen Örtlichkeiten. In der Vergangenheit kam es mehrfach zu Ordnungswidrigkeiten und Straftaten an verschiedenen Treffpunkten von Jugendlichen. Das Hauptaugenmerk lag deshalb gestern auf diesen Treffpunkten. Zwischen 15:00 Uhr und 17:30 Uhr kontrollierten die Ordnungshüter im Schlosspark, an den Schulen, am Flugplatz, der Kallemänner Grillhütte, den Sportanlagen und in der Altstadt. Insgesamt 20 Personen überprüften die Beamten. Eine Person nahmen die Polizisten fest, sie wurde per Haftbefehl gesucht. Kerstin Müller, Pressesprecherin Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Lahn-Dill Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Hindenburgstr. 21 35683 Dillenburg Tel.: 02771/907 120 Fax: 0611/327663040 E-Mail: pressestelle-lahn-dill.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill, übermittelt durch news aktuell
  • unter Drogeneinfluss Unfall verursacht ++ Parkplatzrempler ++ betrunken hinters Steuer gesetzt ++ Unbekannte sprühen Hakenkreuz

    Dillenburg (ots) - Dillenburg- unter Drogeneinfluss Unfall verursacht Ein 35-Jähriger fuhr am Montagabend (14.06.2021), um 17:33 Uhr, auf der Kasseler Straße (B253) in Richtung der Bundesstraße 277 nach Dillenburg. Im Einmündungsbereich zur Bundesstraße 277 verlor der Mann die Kontrolle über seinen blauen Ford Focus und krachte in die Mittelleitplanke. Der Ford-Fahrer, der offenbar nicht angegurtet war, verletzte sich schwer. Ein Rettungswagen brachte den aus Polen stammenden Mann in ein Krankenhaus. Den Polizisten ergaben sich Hinweise auf Alkohol- und Drogenkonsum. Ein durchgeführter Atemalkoholtest brachte es auf einen Wert von 0,2 Promille. Ein Drogenvortest wies den Konsum von Amphetamin nach. Für den 35-Jährigen folgte eine Blutentnahme. Seinen polnischen Führerschein stellten die Beamten sicher. Der Focus hat nur noch Schrottwert. Der Gesamtunfallschaden beläuft sich auf 7.000 Euro. Mittenaar-Offenbach: Parkplatzrempler Rund 500 Euro wird die Reparatur des Schadens an einem schwarzen VW-Beetle kosten, den ein Unbekannter am Montagmorgen (14.06.2021) hinterließ. Der Beetle parkte zwischen 08:30 Uhr und 09:30 Uhr auf dem Edeka-Parkplatz im Plantanenweg. Offenbar beim Ein- oder Ausparkten touchierte der Unfallfahrer den VW und flüchtete ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Zeugen, die Hinweise zu dem Unfallfahrer oder dessen Fahrzeug geben können, werden gebeten sich mit der Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050 in Verbindung zu setzten. Greifenstein-Beilstein: Mercedes Sprinter kracht in Mauer Heute Morgen (16.06.2021), um 06:25 Uhr fuhr ein 19-Jähriger mit seinem Mercedes Sprinter auf der Landesstraße 3282 von Beilstein in Richtung Driedorf. In einer Kurve verlor der aus einem Weilmünsterer Ortsteil stammende Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der weiße Sprinter kam nach links von der Fahrbahn ab und touchierte eine Mauer in Höhe der Straße "Zur Schmalburg". Der weiße Sprinter wurde erheblich beschädigt. Der 19-Jährige wurde leicht verletzt in ein Krankenhaus verbracht. Der Gesamtunfallschaden wird mit 8.230 Euro beziffert. Wetzlar-Hermannstein - betrunken hinters Steuer gesetzt In der Burgstraße kontrollierten Wetzlarer Polizisten am Dienstagabend (15.06.2021), um 19:04 Uhr einen 35-jährigen VW-Fahrer. Aus dem weißen T7 drang den Beamten starker Alkoholgeruch entgegen. Ein Atemalkoholwert zeigte 2,58 Promille. Der aus Kroatien stammende Mann musste mit zur Wetzlarer Wache. Dort entnahm ein hinzugezogener Arzt dem 35-Jährigen Blut. Seinen Führerschein stellten die Ordnungshüter sicher. Auf ihn kommt nun eine Anzeige wegen Fahren unter Alkoholeinfluss zu. Wetzlar-Niedergirmes: Unbekannte sprühen Hakenkreuz Zwischen 17:45 Uhr und 22:40 Uhr schmierten Unbekannte am Sonntag (13.06.2021) einen rund 286 cm x 348 cm großen Schriftzug auf den Fahrbahnbelag der Dammstraße. Die Vandalen sprühten die Worte "Merkel", "Spahn" und ein Hakenkreuz auf die Straße, sowie auf den parallel verlaufenden Radweg zwischen einem Einkaufsmarkt und einem Getränkehandel. Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen Sachbeschädigung und dem Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen. Wem sind verdächtige Personen im Bereich der Dammstraße und näheren Umgebung aufgefallen? Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180. Kerstin Müller, Pressesprecherin Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Lahn-Dill Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Hindenburgstr. 21 35683 Dillenburg Tel.: 02771/907 120 Fax: 0611/327663040 E-Mail: pressestelle-lahn-dill.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill, übermittelt durch news aktuell
  • Korrekturmeldung der eben veröffentlichen Pressemeldung Wetzlar-Naunheim und Hungen-Nonnenroth: Polizei findet Drogenaufzuchtanlagen und einen 5-stelligen Geldbetrag

    Dillenburg (ots) - In der Überschrift steht fälschlicherweise Wetzlar-Naunheim. Richtig muss es heißen: Wetzlar-Nauborn. Ich bitte die Redaktionen, die Überschrift zu ändern. Anbei die korrigierte Meldung: Gemeinsame Pressemeldung der Staatsanwaltschaft Wetzlar und der Polizeidirektion Lahn-Dill Wetzlar-Nauborn und Hungen-Nonnenroth: Polizei findet Drogenaufzuchtanlagen und einen 5-stelligen Geldbetrag Seit April 2021 führten die Beamten des Rauschgiftkommissariats der Polizeidirektion Lahn-Dill verdeckte Ermittlungen gegen zwei Männer. Im Rahmen der Ermittlungen erhärteten sich Hinweise, dass ein 37-Jähriger, der derzeit ohne festen Wohnsitz ist und ein 46-Jähre alter Mann aus Frankfurt, offenbar zwei Drogenaufzuchtanlagen betreiben und mit Betäubungsmitteln handeln. Beim Verlassen der Aufzuchtanlage in Wetzlar-Nauborn nahmen die Kriminalbeamten beide Männer am Montag (15.06.2021), gegen 17:30 Uhr, fest. Es folgten Durchsuchungen der Räumlichkeiten beider Aufzuchtanlagen, sowie der Wohnung des 46-jährigen Frankfurters. Die Polizisten fanden in den Aufzuchtanlagen in Nauborn und Nonnenroth insgesamt 8 Kilogramm Marihuana und 816 Cannabispflanzen. Zum Abtransport der Pflanzen wurde eine technische Einsatzeinheit der Bereitschaftspolizei in Mühlheim eingesetzt. Ein eingesetzter Banknotenspürhund erschnüffelte, versteckt in einer Wandverkleidung, in der Wohnung des Frankfurters, einen niedrigen fünfstelligen Geldbetrag. Das Geld, welches offenbar aus Drogengeschäften stammt, wurde sichergestellt. Beide Männer wurden am Dienstag (15.06.2021) auf Antrag der Staatsanwaltschaft Wetzlar einer Haftrichterin vorgeführt, die Untersuchungshaft anordnete. Sie sitzen derzeit in hessischen Justizvollzugsanstalten ein. Weitere Auskünfte behält sich die Staatsanwaltschaft in Wetzlar unter Tel.: (06441) 4477-0 vor. Dr. Heiko Heppe, Staatsanwalt Kerstin Müller, Polizeihauptkommissarin Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Lahn-Dill Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Hindenburgstr. 21 35683 Dillenburg Tel.: 02771/907 120 Fax: 0611/327663040 E-Mail: pressestelle-lahn-dill.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill, übermittelt durch news aktuell
  • Wetzlar-Naunheim und Hungen-Nonnenroth: Polizei findet Drogenaufzuchtanlagen und einen 5-stelligen Geldbetrag

    Dillenburg (ots) - Gemeinsame Pressemeldung der Staatsanwaltschaft Wetzlar und der Polizeidirektion Lahn-Dill Wetzlar-Naunheim und Hungen-Nonnenroth: Polizei findet Drogenaufzuchtanlagen und einen 5-stelligen Geldbetrag Seit April 2021 führten die Beamten des Rauschgiftkommissariats der Polizeidirektion Lahn-Dill verdeckte Ermittlungen gegen zwei Männer. Im Rahmen der Ermittlungen erhärteten sich Hinweise, dass ein 37-Jähriger, der derzeit ohne festen Wohnsitz ist und ein 46-Jähre alter Mann aus Frankfurt, offenbar zwei Drogenaufzuchtanlagen betreiben und mit Betäubungsmitteln handeln. Beim Verlassen der Aufzuchtanlage in Wetzlar-Nauborn nahmen die Kriminalbeamten beide Männer am Montag (15.06.2021), gegen 17:30 Uhr, fest. Es folgten Durchsuchungen der Räumlichkeiten beider Aufzuchtanlagen, sowie der Wohnung des 46-jährigen Frankfurters. Die Polizisten fanden in den Aufzuchtanlagen in Nauborn und Nonnenroth insgesamt 8 Kilogramm Marihuana und 816 Cannabispflanzen. Zum Abtransport der Pflanzen wurde eine technische Einsatzeinheit der Bereitschaftspolizei in Mühlheim eingesetzt. Ein eingesetzter Banknotenspürhund erschnüffelte, versteckt in einer Wandverkleidung, in der Wohnung des Frankfurters, einen niedrigen fünfstelligen Geldbetrag. Das Geld, welches offenbar aus Drogengeschäften stammt, wurde sichergestellt. Beide Männer wurden am Dienstag (15.06.2021) auf Antrag der Staatsanwaltschaft Wetzlar einer Haftrichterin vorgeführt, die Untersuchungshaft anordnete. Sie sitzen derzeit in hessischen Justizvollzugsanstalten ein. Weitere Auskünfte behält sich die Staatsanwaltschaft in Wetzlar unter Tel.: (06441) 4477-0 vor. Dr. Heiko Heppe, Staatsanwalt Kerstin Müller, Polizeihauptkommissarin Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Lahn-Dill Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Hindenburgstr. 21 35683 Dillenburg Tel.: 02771/907 120 Fax: 0611/327663040 E-Mail: pressestelle-lahn-dill.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill, übermittelt durch news aktuell
  • Unfallfahrer flüchtet ++ Paket gestohlen ++ Audi-Fahrer versucht zu flüchten -Polizei sucht Zeugen ++ Reifenplatzer

    Dillenburg (ots) - Dillenburg: Unfallfahrer flüchtet Zwischen Dillenburg und Eibach kam es am vergangenen Donnerstag (10.06.2021) zu einem Zusammenstoß zwischen einem Motorradfahrer und einem Radfahrer. Ein 15-Jähriger fuhr um 15:40 Uhr mit seinem Bike auf dem Radweg an der Kreisstraße 38 von Eibach in Richtung Dillenburg. Ein Motorradfahrer fuhr in entgegengesetzter Richtung auf der Kreisstraße. In Höhe der offenbar rot anzeigenden Ampelanlage wechselte der Motorradfahrer auf den Radweg. Dabei übersah er offensichtlich den 15-Jährigen mit seinem Bike. Die beiden Zweiräder stießen zusammen. Der jugendliche Radfahrer verletzte sich leicht. Ohne sich um den Verletzen zu kümmern, flüchtete der Motorradfahrer von der Unfallstelle. Hinweise zu dem unbekannten Unfallfahrer oder dessen Krad erbittet die Dillenburger Polizei unter Tel.: (02771) 9070. Driedorf-Mademühlen: Paket gestohlen In der Adolf-Weiß-Straße stahl am Freitag (11.06.2021) ein Unbekannter ein Paket. Der Paketbote hatte das Päckchen zuvor vor der Hauseingangstür abgelegt. Um 15:28 Uhr hielt ein gelber Sprinter vor dem Haus, ein unbekannter Mann stieg aus, ging zum Hauseingang und schnappte sich das abgestellte Paket. Der dreiste Dieb flüchtete in seinem Sprinter. Das leere Päckchen wurde in Höhe Hohenroth aufgefunden. Von dem Inhalt, vier Standventilatoren, fehlt jede Spur. Der Schaden beläuft sich auf rund 50 Euro. Die Herborner Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und fragt: Wem ist der Unbekannte aufgefallen? Wer kann Hinweise zu dem gelben Sprinter, an dem offenbar HER-Kennzeichen (Kreis Hersfeld) angebracht waren, geben? Zudem soll er laute Musik abgespielt haben. Hinweise erbittet die Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050. Herborn-Seelbach: Audi-Fahrer versucht zu flüchten -Polizei sucht Zeugen Herborner Polizisten beabsichtigten am Samstagmittag (12.06.2021), um 11:25 Uhr in der Marburger Straße einen Audi-Fahrer zu kontrollieren. Sie schalteten das Anhaltesignal "Stop Polizei" an. Anstatt anzuhalten, beschleunigte der Mann seinen schwarzen A5 G und fuhr zunächst zum Ortsausgang in Richtung Mittenaar. Der Audi bog in die Essenbachstraße ein, schnitt die Kurve und geriet auf die Gegenfahrbahn. Die Ordnungshüter schalteten das Blaulicht und das Martinshorn an. Offenbar mit hoher Geschwindigkeit setzte der A5-Fahrer seine Fahrt durch Seelbach fort. Es ging über die Kreuzung der Friedhofsstraße, zurück in die Marburger Straße. Von dort auf die Fahlerstraße, danach in die Hardstraße. An der Kreuzung zur Bergstraße an der Kirche bremste der 39-jährige Fahrer seinen Audi an einer unübersichtlichen Stelle stark ab. Die Polizisten konnten den A5-Fahrer festnehmen. Der Mann musste mit zur Herborner Wache. Da er offenbar unter Drogeneinfluss stand, folgte eine Blutentnahme. Nach den polizeilichen Maßnahmen durfte er die Wache verlassen. Die Polizei ermittelt nun wegen Fahren unter Drogeneinfluss und verbotenen Kraftfahrrennen. Die Beamten suchen in diesem Zusammenhang nach einer Frau mit Kinderwagen, die aus Richtung der Kirche kam und den Vorfall mitbekommen hat. Weiterhin bittet die Polizei darum, Zeugen und Personen, die durch den Audi-Fahrer gefährdet wurden, sich mit der Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050 in Verbindung zu setzen. Lahnau: Reifenplatzer Am Samstag (12.06.2021), um 10:45 Uhr meldete ein 56-jähriger VW-Fahrer einen Unfallschaden an seinem silbernen Passat bei der Polizei. Der aus Wetzlar stammende Passat-Fahrer war auf der Bundesstraße 49 von Gießen kommend in Richtung Wetzlar unterwegs. Offenbar war er über ein Metallteil, welches auf der Fahrbahn lag, gefahren. Das Metallteil hatte einen Reifenplatzer bei dem VW verursacht. Der Schaden beläuft sich auf 400 Euro. Derzeit geht die Gießener Polizei davon aus, dass ein Unbekannter, das Metallteil vermutlich von einer Ladefläche verloren hat. Die Gießener Polizei sucht nun Zeugen des Unfalls in Höhe Lahnau bzw. Hinweise auf den Verursacher. Hinweise erbittet die Gießener Polizei unter Tel.: (0641) 7006-3555. Kerstin Müller, Pressesprecherin Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Lahn-Dill Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Hindenburgstr. 21 35683 Dillenburg Tel.: 02771/907 120 Fax: 0611/327663040 E-Mail: pressestelle-lahn-dill.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill, übermittelt durch news aktuell
  • blau-gelbes Cube-Bike gestohlen ++ in Wohnmobil eingedrungen ++ Unbekannte feiern in Grillhütte

    Dillenburg (ots) - Haiger-Allendorf: blau-gelbes Cube-Bike gestohlen Dreiste Diebe stahlen in der Quendelbachstraße ein Cube Mountainbike. Das blau-gelbe Cube vom Typ Attention SL RH 19 stand in einem Abstellraum neben dem Carport. Zwischen Freitag (11.06.2021) und Samstag (12.06.2021) griffen sich die Unbekannten das Fahrrad und flüchteten. Der Schaden wird mit 800 Euro beziffert. Hinweise zu den Dieben, die zwischen 20:00 Uhr und 13:00 Uhr zuschlugen, erbittet die Dillenburger Polizei unter Tel.: (02771) 9070. Haiger: in Wohnmobil eingedrungen Das weiße Wohnmobil parkte in der Straße "Fahler", als sich Unbekannte am vergangene Woche daran zu schaffen machten. Zwischen 20:00 Uhr am Donnerstag (10.06.2021) und 11:21 Uhr am Freitag (11.06.2021) drangen Diebe in das Ford-Wohnmobil ein und stahlen einen Lautsprecher, ein mobiles Navigationssystem und Bargeld. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 400 Euro. Hinweise erbittet die Dillenburger Polizei unter Tel.: (02771) 9070. Waldsolms-Kraftsolms: Unbekannte feiern in Grillhütte Unbekannte verschafften sich zwischen Samstag (05.06.2021), 10:00 Uhr und Sonntag (06.06.2021), 14:00 Uhr Zutritt zu der Grillhütte in der Wehrstraße. Hierzu entfernten die Unbekannten das Vorhängeschloss der Tür und drangen in die Hütte ein. Die Eindringlinge feierten mit mitgebrachten Getränken und Speisen. Während ihres Aufenthaltes beschädigten die Fremden ein Aufbewahrungsschränkchen in der Grillhütte. Nach der Feier verließen die Unbekannten die Örtlichkeiten. Ihren Müll ließen die Eindringlinge zurück. Der Schaden beläuft sich auf 200 Euro. Die Wetzlarer Polizei ermittelt nun wegen Sachbeschädigung und Hausfriedensbruch und fragt: Wem sind verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich der Grillhütte aufgefallen? Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180. Kerstin Müller, Pressesprecherin Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Lahn-Dill Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Hindenburgstr. 21 35683 Dillenburg Tel.: 02771/907 120 Fax: 0611/327663040 E-Mail: pressestelle-lahn-dill.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill, übermittelt durch news aktuell
  • Bischoffen-Oberweidbach: Kontrollen an der Zollbuche

    Sprinter-1

    Dillenburg (ots) - Bischoffen-Oberweidbach: Polizisten des Regionalen Verkehrsdienstes Lahn-Dill kontrollierten am Freitag (11.06.2021) auf der Bundesstraße 255 im Bereich der Zollbuche. Insgesamt 32 Fahrzeuge nahmen die Beamten zwischen 15:00 Uhr und 18.00 Uhr in Augenschein, davon 25 Zweiräder. Die Ordnungshüter beanstandeten 5 Kräder wegen technischer Mängel. Zwei Autofahrer waren nicht angegurtet, sie mussten ein Verwarnungsgeld von jeweils 30 Euro bezahlen. Ein litauischer Sprinterfahrer passierte die Kontrollstelle. Die Verkehrsspezialisten nahmen deutliche Schleifgeräusche wahr. Bei dem Fahrzeug, welches offenbar der Forstwirtschaft zuzuordnen war, schliff der Unterbodenschutz. Bei genauerer Hinsicht stellten die Beamten rund 350 Liter Kraftstoff im Fahrzeuginneren fest. Die Ladung war nur ungenügend gesichert. Einen Führerschein konnte der Litauer nicht vorzeigen, er besitz nämlich keinen. Die Weiterfahrt wurde unterbunden. Auf den Sprinterfahrer kam eine Sicherheitsleistung von 400 Euro zu. ++ Lichtbilder sind der digitalen Pressemappe beigefügt ++ Kerstin Müller, Pressesprecherin Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Lahn-Dill Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Hindenburgstr. 21 35683 Dillenburg Tel.: 02771/907 120 Fax: 0611/327663040 E-Mail: pressestelle-lahn-dill.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill, übermittelt durch news aktuell
  • Diebe haben es auf Werkzeug abgesehen ++ Audi zerkratzt

    Dillenburg (ots) - Eschenburg-Simmersbach: Diebe haben es auf Werkzeug abgesehen Gestern Mittag (10.06.2021) stahlen Unbekannte Werkzeug im Wert von rund 4.500 Euro aus einem Opel Vivaro. Der weiße Kleinbus parkte in der Friedhofstraße. Zwischen 12:00 Uhr und 12:15 Uhr griffen die Diebe in den Opel und stahlen neben Baumaterialien und Werkzeug, eine Bohrmaschine, ein mobiles Navigationssystem, einen Staubsauger und eine Trennmaschine. In diesem Zusammenhang sucht die Polizei nach einem grünen Kombi, an dem offensichtlich polnische Kennzeichen angebracht waren. Hinweise zu den unbekannten Dieben oder deren Fahrzeug, erbittet die Dillenburger Polizei unter Tel.: (02771) 9070. Dillenburg - Audi zerkratzt Tiefe Kratzer brachten unbekannte Vandalen zwischen 14:00 Uhr am Sonntag (06.06.2021) und 16:00 Uhr am Montag (09.06.2021) in die Motorhaube eines Audi A4 ein. Der graue Audi parkte auf einem Parkplatz in der Berliner Straße. Der Schaden beläuft sich auf 500 Euro. Hinweise erbittet die Dillenburger Polizei unter Tel.: (02771) 9070. Kerstin Müller, Pressesprecherin Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Lahn-Dill Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Hindenburgstr. 21 35683 Dillenburg Tel.: 02771/907 120 Fax: 0611/327663040 E-Mail: pressestelle-lahn-dill.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill, übermittelt durch news aktuell
  • Dietzhölztal-Ewersbach: Polizisten finden Drogenaufzuchtanlage und Diebesgut

    Marihuanapflanzen

    Dillenburg (ots) - Dietzhölztal-Ewersbach: Am Dienstagmittag (01.06.2021) stießen die Rauschgiftermittler der Kriminalpolizei Lahn-Dill im Haus eines 46-Jährigen auf eine Marihuana-Aufzuchtanlage und größere Mengen Diebesgut. Im Rahmen polizeilicher Ermittlungen hatten sich Hinweise auf den Ewersbacher erhärtet. Mit einem bei der Staatsanwaltschaft beantragten Durchsuchungsbeschluss suchten die Beamten den 46-Jährigen auf. Im Keller des Zwei-Familienhauses fanden die Beamten ein sogenanntes Indoor-Aufzuchtzelt mit fachmännisch aufgebauten Beleuchtungsmitteln und Lüftern. Im Zelt befanden sich 32, aberntefähige, große Marihuana-Pflanzen. Ein leeres Zelt, sowie rund 250 Gramm konsumfertiges Marihuana fiel den Ermittlern ebenfalls in die Hände. Die Ordnungshüter stießen auf mehrere verbotene Waffen bei ihrer Durchsuchung. Im Wohnbereich fanden sie 2 verbotene Messer, eine Schreckschusspistole und mehrere Patronen, bei denen es sich offensichtlich um Übungspatronen und scharfe Munition, unterschiedlichen Kalibers handelt, sowie einen Laser der Klasse 1. Auf große, nicht handelsübliche Mengen an Werkzeug und Industriezubehör stießen die Polizisten in einem weiteren Kellerraum. Der 46-Jährige wurde festgenommen und zur Dillenburger Polizeiwache verbracht. Nach den polizeilichen Maßnahmen durfte er die Wache verlassen. Der Ewersbacher muss sich nun wegen Drogenbesitz, Verstößen gegen das Waffengesetz und Diebstahls verantworten. Die Ermittlungen dauern an. ++ Lichtbilder sind der digitalen Pressemappe beigefügt ++ Kerstin Müller, Pressesprecherin Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Lahn-Dill Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Hindenburgstr. 21 35683 Dillenburg Tel.: 02771/907 120 Fax: 0611/327663040 E-Mail: pressestelle-lahn-dill.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill, übermittelt durch news aktuell
  • Korrektur zu: Polizei sucht nach Unfall Radfahrer

    Dillenburg (ots) - -- Dillenburg (ots) - Mit der Pressemeldung vom 09.06.2021, 14.31 Uhr sucht die Polizei nach einem Verkehrsunfall einen Radfahrer. Die Unfallstelle liegt nicht in der Stadt Wetzlar - vielmehr ereignete sich der Unfall in Hüttenberg-Rechtenbach in der Hochelheimer Straße. Ich bitte die Redaktionen die Daten zur Unfallstelle zu korrigieren. Guido Rehr, Pressesprecher Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Lahn-Dill Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Hindenburgstr. 21 35683 Dillenburg Tel.: 02771/907 120 Fax: 0611/327663040 E-Mail: pressestelle-lahn-dill.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill, übermittelt durch news aktuell
  • - Wer kennt den Besitzer des weißen Transporters? - Dreijährige büxt in Kölschhausen aus - Polizei sucht nach Unfall Radfahrer - Mülleimer am Buderusplatz angesteckt -

    Polizei Herborn bittet um Hinweise zum Besitzer dieses Transporters.

    Dillenburg (ots) - -- Dillenburg (ots) - Ehringshausen-Kölschhausen: Wer erkennt diesen Transporter? / Unbekannter entsorgt Sperrmüll - Der Umweltsachbearbeiter der Herborner Polizei hat derzeit einen dreisten Fall von illegaler Müllentsorgung auf dem Schreibtisch liegen. Der unbekannte Umweltsünder warf alte Schränke und Kunststoffmüll in die Natur. Am 05.06.2021, gegen 20.00 Uhr bemerkte ein Zeuge im Feld zwischen Kölschhausen und Dreisbach einen weißen Transporter und beobachtete aus der Ferne das Abladen des Mülls. Ihm gelang es ein Foto von dem Fahrzeug zu machen, schaffte es aber nicht das Kennzeichen abzulesen. Die Polizei bringt dieses Fahrzeug mit weiteren Umweltdelikten, unter anderem in Daubhausen, in Verbindung. Offensichtlich stammt der Unbekannte aus dem Bereich Ehringshausen oder kennt sich dort aus. Wer kann weitere Angaben zur Herkunft des weißen Transporters machen? Wo ist der Transporter in diesem Zusammenhang noch aufgefallen? Hinweise erbittet die Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050. Ehringshausen - Kölschhausen: Reichlich Schutzengel nachts in Kölschhausen unterwegs - Der Freiheitsdrang eines dreijährigen Mädchens hielt die Herborner Polizei heute in den frühen Morgenstunden (09.06.2021) auf Trapp. Gegen 04.00 Uhr meldete sich eine Autofahrerin aus Kölschhausen über Notruf bei der Polizei. An einer Kreuzung stand plötzlich ein Kleinkind auf der Straße, so die Anruferin. Die Frau stoppte und kümmerte sich sofort um das mit einer Sporthose, T-Shirt und Sportschuhen bekleidete Mädchen. Eine Rettungswagenbesatzung und eine Streife der Herborner Polizei nahmen das etwa dreijährige Kind zunächst in Obhut. Fragen zum Namen oder zur Herkunft beantwortete das Mädchen nicht. Offensichtlich hatte sich der kleine Mensch unbemerkt aus dem Haus geschlichen. Überprüfungen eines Teils der über Einwohnermeldedaten ermittelten Haushalte mit dreijährigen Mädchen verliefen ohne Erfolg. Ebenso blieben Lautsprecherdurchsagen erfolglos. Letztlich meldeten sich die Eltern des dreijährigen Mädchens bei der Herborner Polizei. Wie vermutet hatte es die Kleine geschafft, unbemerkt aus dem elterlichen Haus auszubüxen. Überglücklich nahmen sich Eltern und Tochter in der Polizeistation Herborn in die Arme. Wetzlar: Polizei sucht Radfahrer nach Unfall im Kreisverkehr - Mit offensichtlich leichten Verletzungen kam ein bisher unbekannter Radfahrer nach einem Zusammenstoß im Kreisverkehr der Hochelheimer Straße davon. Nach dem Unfall rappelt er sich auf und fuhr davon. Die Polizei sucht nun nach dem Biker. Am Dienstagabend (08.06.2021), gegen 21.10 Uhr durchfuhr der Unbekannte den Kreisverkehr. Eine 45-jährige Nissanfahrerin fuhr von der Frankfurter Straße aus in den Kreisverkehr hinein, übersah den Radfahrer und nahm ihm die Vorfahrt. Nach dem Zusammenstoß mit dem roten Nissan stürzte der Unbekannte über die Motorhaube zu Boden. Der Mann rappelte sich auf und reparierte die abgesprungene Fahrradkette. Als die Unfallfahrerin ihn bat zu warten, entgegnete der Unbekannte nicht gut Deutsch sprechen zu können und fuhr davon. Der südländisch aussehende Mann war mit einem dunklen Fahrrad unterwegs. Er hatte kurze schwarze Haare, trug eine graue Jacke sowie eine dunkle kurze Hose, zudem steckte eine Sonnenbrille in seinen Haaren. Durch den Sturz trug er Schürfwunden an den Armen davon. Die Polizei sucht Zeugen und fragt: Wer hat den Unfall gestern Abend am Kreisverkehr beobachtet? Wer kann Angaben zur Identität des Radfahrers machen? Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180. Wetzlar: Mülleimer angesteckt - Auf dem Buderusplatz setzten Unbekannte heute Nacht (09.06.2021) einen Mülleimer in Brand. Gegen 01.10 Uhr informierte ein Verkehrsteilnehmer die Wetzlarer Polizei. Die Feuerwehr rückte aus und löschte den in Höhe eines Drogeriemarktes montierten Plastikmülleimer. Die Ermittler der Wetzlarer Polizei bitten Zeugen sich unter Tel.: (06441) 9180 zu melden. Guido Rehr, Pressesprecher Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Lahn-Dill Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Hindenburgstr. 21 35683 Dillenburg Tel.: 02771/907 120 Fax: 0611/327663040 E-Mail: pressestelle-lahn-dill.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill, übermittelt durch news aktuell
  • - Unfallflucht in Seelbach - Werkzeuge aus Container gestohlen - An Kita Scheibe eingeworfen - Drogenfahrt hat Blutentnahme zur Folge - Reifenplatzer entlarvt Promillefahrer - Navi ausgebaut -

    Dillenburg (ots) - -- Dillenburg (ots) - Herborn-Seelbach: Spiegel abgefahren - Einen Schaden von rund 500 Euro ließ ein flüchtiger Unfallfahrer an einem in der Marburger Straße geparkten weißen fünfer Kombi zurück. Der BMW parkte am Montag (07.06.2021), zwischen 02.00 Uhr und 02.40 Uhr in Höhe der Hausnummer 18. Vermutlich beim Vorbeifahren touchierte der Unbekannte den Spiegel und machte sich anschließend aus dem Staub. Hinweise zum flüchtigen Unfallfahrer oder dessen Fahrzeug nimmt die Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050 entgegen. Dillenburg-Eibach: Diebe auf der Baustelle - Im Zeitraum vom Mittwoch vergangener Woche (02.06.2021) bis zum gestrigen Montag (07.05.2021) suchten Diebe die Baustelle an der Straße zwischen Eibach und Niederscheld auf. Sie parkten einen vor einem Baucontainer abgestellten Bagger um, knackten das Schloss des Containers und griffen sich aus diesem eine bisher nicht bekannte Menge an Werkzeugen. Die Polizei sucht Zeugen und fragt: Wer hat die Diebe im genannten Zeitraum beobachtet? Wem sind an der Baustelle in diesem Zusammenhang Personen oder Fahrzeuge aufgefallen? Hinweise erbittet die Dillenburger Polizei unter Tel.: (02771) 9070. Bischoffen-Niederweidbach: Kita-Scheibe eingeworfen - Am Kindergarten "Marienkäfer" in der Hermann-Kloos-Anlage beschädigten Unbekannte eine Fensterscheibe. Die Täter schleuderten einen Stein gegen eine Scheibe im Eingangsbereich und ließen einen Schaden von mindestens 300 Euro zurück. Zeugen, die die Täter zwischen Mittwoch (02.06.2021) und Montagfrüh (07.06.2021) beobachteten oder die sonst Angaben zu den Vandalen machen können, werden gebeten sich unter Tel.: (02772) 47050 mit der Herborner Polizei in Verbindung zu setzen. Wetzlar: Unter Drogen und ohne Fahrerlaubnis unterwegs - Mit einer Blutentnahme auf der Wetzlarer Wache endete heute in den frühen Morgenstunden (08.06.2021) die Drogenfahrt eines 35-Jährigen. Der Ehringshäuser war gegen 00.00 Uhr auf der Hermannsteiner Straße in Richtung Aßlar unterwegs und ließ dabei mehrfach den Motor seines PT-Cruisers aufheulen. Eine Streife der Wetzlarer Polizei wurde auf ihn aufmerksam und stoppte den Chrysler. Reaktions- und Pupillentests ließen den Verdacht zu, dass der Ehringshäuser unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Ein Drogenschnelltest brachte Sicherheit: Er schlug auf die Einnahme von Amphetamin an. Der 35-Jährige händigte den Ordnungshütern einen in Spanien ausgestellten Führerschein aus. Laut Auskunft des zentralen Verkehrsinformationssystems besteht für ihn ein Sperrvermerk zum Führen von Kraftfahrzeugen im Bundesgebiet. Ein Arzt nahm ihm eine Blutprobe ab, anschließend durfte der Ehringshäuser die Wache wieder verlassen. Auf ihn kommen wegen der Drogenfahrt und dem Fahren ohne die Erforderliche Fahrerlaubnis entsprechende Strafverfahren zu. Solms - B49: Mit Promille in die Leitplanke - Ein Reifenplatzer wurde einem Promillefahrer gestern Abend (07.06.2021) auf der B49 bei Solms zum Verhängnis. Der 41-Jährige war gegen 23.00 Uhr mit seinem Opel in Richtung Limburg unterwegs, als der Pneu platzte. Der Niedernhäuser verlor die Kontrolle über seinen Wagen und krachte sowohl in die rechte, als auch in die linke Leitplanke. Aus gutem Grund informierte er nicht die Polizei, sondern orderte einen Abschleppwagen an die Unfallstelle. Dem Unternehmer kam das Verhalten des Unfallfahrers komisch vor und er informierte die Polizei. Die Streife vor Ort bemerkte die Alkoholfahne des Opelfahrers und ließ ihn pusten. Das Display des Testgerätes zeigte einen Wert von 1,59 Promille an. Der Abschlepper nahm den Opel mit, die Ordnungshüter den Promillefahrer. Auf der Wache musste er sich einer Blutentnahme unterziehen, zudem stellten die Polizisten seinen Führerschein sicher. Die Schäden an seinem Opel belaufen sich auf rund 4.000 Euro. Die Wetzlarer Ordnungshüter ermitteln wegen Straßenverkehrsgefährdung. Wetzlar: Navi aus Fiat ausgebaut - In der Nacht von Dienstag (07.06.2021) auf Mittwoch (08.06.2021) schlugen Autoaufbrecher auf dem Parkplatz der Tennisplätze im Bodenfeld zu. Zwischen 19.00 Uhr und 06.00 Uhr stand dort ein schwarzen Fiat "500". Die Täter verschafften sich Zugang zum Innenraum und bauten das rund 1.000 Euro teure, fest installierte Navigationsgerät aus. Hinweise zu den Aufbrechern erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180. Guido Rehr, Pressesprecher Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Lahn-Dill Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Hindenburgstr. 21 35683 Dillenburg Tel.: 02771/907 120 Fax: 0611/327663040 E-Mail: pressestelle-lahn-dill.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill, übermittelt durch news aktuell
  • - Polizei sucht flüchtige Unfallfahrer - Fahrzeuge beschädigt - In Leitplanke geschleudert - Benz und Gemeinderäume durchwühlt - Kennzeichendiebe unterwegs -

    Dillenburg (ots) - -- Dillenburg (ots) - Dietzhölztal-Ewersbach: Spiegel defekt - Mit einem Tritt oder Schlag beschädigten Unbekannte am Wochenende den linken Außenspiegel eines in der Friedrichstraße geparkten Renault. Zwischen Samstag (05.06.2021), gegen 16.00 Uhr und Sonntagmorgen (06.06.2021), gegen 11.00 Uhr stand der rote Clio auf einem Parkplatz gegenüber einer Gärtnerei. Ein neuer Spiegel wird etwa 100 Euro kosten. Hinweise erbittet die Dillenburger Polizei unter Tel.: (02771) 9070. Herborn-Uckersdorf: Gestreift und abgehauen - Nach einer Verkehrsunfallflucht in der Uckersdorfer Hauptstraße bitten die Herborner Ermittler um Mithilfe. Am Freitag (04.06.2021), zwischen 10.45 Uhr und 10.50 Uhr parkte in Höhe der Hausnummer 21 ein schwarzer Renault Megane Scenic. Momentan geht die Polizei davon aus, dass der flüchtige Unfallfahrer von Breitscheid in Richtung Herborn unterwegs war und beim Vorbeifahren den Renault touchierte. Die Reparatur des Unfallschadens wird etwa 800 Euro kosten. Hinweise zum Unfallfahrer oder dessen Fahrzeug nimmt die Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050 entgegen. Sinn: Unfallflucht in der Wetzlarer Straße - Auf dem Haltestreifen in Höhe der Wetzlarer Straße 18 ließ ein unbekannter Unfallfahrer einen beschädigten Kia Sorento zurück. Der Besitzer des silberfarbenen SUV bemerkte den Schaden am Montagmorgen (31.05.2021), gegen 09.15 Uhr. Wann genau der Kia von dem Unbekannten touchiert wurde, kann derzeit nicht gesagt werden. Auf den Besitzer kommen nun Reparaturkosten in Höhe von rund 1.500 Euro zu. Zeugen, die den Zusammenstoß beobachteten, werden gebeten sich unter Tel.: (02772) 47050 mit der Herborner Polizei in Verbindung zu setzen. Ehringshausen-Dillheim: Zwei Autos touchiert und geflüchtet - Im Ehringshäuser Ortsteil Dillheim beschädigte ein flüchtiger Unfallfahrer in der Waldstraße gleich zwei Fahrzeuge. Die Waldstraße ist eine Sackgasse. Am 26.05.2021 bemerkten die Besitzer eines weißen Seat Ibiza, der vor der Hausnummer 11 parkte, und einer silberfarbenen Mercedes E-Klasse, die in Höhe der Hausnummer 13 stand, frische Unfallschäden an ihren Fahrzeugen. Die Polizei geht derzeit davon aus, dass die Pkw im Zeitraum vom 25.05.2021, gegen 16.30 Uhr und dem 26.05.2021, gegen 09.00 Uhr von einem vorbeifahrenden oder rangierenden Wagen touchiert und beschädigt wurden. Die Blechschäden summieren sich auf knapp 3.500 Euro. Wer hat im genannten Zeitraum die Unfälle in der Waldstraße beobachtet? Wer kann sonst Angaben zu dem Unfallwagen oder dessen Fahrer machen? Hinweise erbittet die Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050. Wetzlar: Unbekannte verursachen hohe Reparaturkosten - Unbekannte zerkratzten auf dem Ludwig-Erk-Platz einen blauen Ford. Zwischen Donnerstag (03.06.2021), gegen 13.00 Uhr und Freitag (04.06.2021), gegen 13.15 Uhr trieben die Täter mit einem spitzen Gegenstand Kratzer in den Lack des Focus. Die Reparatur wird etwa 1.000 Euro kosten. Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180. Wetzlar - A45: Bei Regen geschleudert - Ohne Verletzungen überstand eine 25-jährige Polofahrerin einen Zusammenstoß mit einer Leitplanke. Die Herbornerin fuhr am Freitagabend (04.06.2021), gegen 21.10 Uhr an der Anschlussstelle Wetzlar Ost von der B49 auf die A45 auf. Auf der regennassen Fahrbahn geriet ihr VW ins Schleudern und prallte in die Schutzplanke. Die Schäden an dem Wagen der Herbornerin schätzt die Polizei auf ca. 3.000 Euro. Da der Polo nicht mehr fahrbereit war, musste er von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Wetzlar: Spiegel defekt und Reifen platt - Auf rund 400 Euro schätz die Polizei den Schaden, den ein Unbekannter in der Moritz-Budge-Straße an einem roten Suzuki zurückließ. Der Täter schlug oder trat gegen beide Außenspiegel und stach die Reifen auf der Fahrerseite des roten Kleinwagens platt. Zeugen, die den Vandalen im Zeitraum von Donnerstagabend (03.06.2021), gegen 19.00 Uhr und Sonntagmorgen (06.06.2021), gegen 10.30 Uhr beobachteten, werden gebeten sich unter Tel.: (06441) 9180 mit der Wetzlarer Polizei in Verbindung zu setzen. Wetzlar: Benz am Klosterwald durchwühlt - Auf Beute aus einem weißen C-Klasse Mercedes hatten es Diebe in der Nacht von Samstag (05.06.2021) auf Sonntag (06.06.2021) abgesehen. Zwischen 17.20 Uhr und 07.05 Uhr parkte der Benz auf dem Pendlerparkplatz "Am Klosterwald". Die Täter schleuderten einen Stein in die Scheibe der Beifahrertür, entriegelten den Wagen und suchten nach Beute. Nach einer ersten Einschätzung des Besitzers ließen sie nichts mitgehen. Die Aufbruchschäden belaufen sich auf ca. 300 Euro. Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180. Wetzlar: Polizei sucht Unfallfahrer - Nach einer Verkehrsunfallflucht in Höhe des neuen Rathauses sucht die Polizei Zeugen. Am Samstagnachmittag (05.06.2021), gegen 13.35 Uhr bog von der Innendstadt kommend vom Karl-Kellner-Ring ein Laster mit Anhänger in die Ernst-Leitz-Straße ab. Plötzlich überholte ihn ein dunkler Pkw, schnitt den Laster beim Einscheren auf dessen Spur und bog anschließend direkt auf den Parkplatz des Rathauses ab. Der Lasterfahrer leitete eine Notbremsung ein und ging zunächst davon aus, dass die Fahrzeuge sich nicht berührt hatten. Später auf dem Firmengelände entdeckte er einen frischen Unfallschaden an der Front seines Lkw. Die Polizei fahndet nun nach dem Pkw-Fahrer, der am Samstagnachmittag auf den Parkplatz des neuen Rathauses abbog. Er fuhr einen dunklen Pkw der Marke "Skoda", vermutlich einen "Fabia", mit WZ-Kennzeichen. Weitere Angaben zu dem Wagen oder zum Fahrer können momentan nicht gemacht werden. Die Ermittler suchen Zeugen und fragen: Wer hat den Zusammenstoß gegen 13.35 Uhr am Samstagnachmittag vor dem neuen Rathaus beobachtet? Wer kann Angaben zu dem gesuchten Pkw oder dessen Fahrer machen? Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180. Hüttenberg-Weidenhausen: In Gemeinderäume eingedrungen - Ein CD-Player und Ein Mikrofon im Gesamtwert von rund 300 Euro ließen Einbrecher aus dem Evangelischen Gemeindehaus in der Straße "Am Weidenborn" mitgehen. Die Diebe drangen über ein Kellerfenster gewaltsam in das Gebäude ein, brachen im Inneren zwei weitere Türen auf und machten sich mit ihrer Beute aus dem Staub. Die Einbruchschäden summieren sich auf mindestens 300 Euro. Die Polizei sucht Zeugen und fragt: Wer hat die Diebe im Zeitraum vom 02.06.2021, gegen 15.00 Uhr und dem 05.06.2021, gegen 18.00 Uhr am Gemeindehaus beobachtet? Wem sind dort in diesem Zusammenhang Personen aufgefallen? Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180. Waldsolms-Brandoberndorf: Kennzeichen und Rampen verschwunden - Im Zeitraum von Donnerstagabend (03.06.2021), gegen 19.00 Uhr bis Samstagnachmittag (05.06.2021), gegen 15.30 Uhr machten sich Diebe an einem im Panzerweg abgestellten Anhänger zu schaffen. Die Täter griffen sich das Kennzeichen "USI-DP 200" sowie zwei Auffahrrampen des Anhängers. Hinweise zu den Dieben oder zum Verbleib des Nummernschildes oder der Rampen nehmen die Ermittler der Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180 entgegen. Guido Rehr, Pressesprecher Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Lahn-Dill Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Hindenburgstr. 21 35683 Dillenburg Tel.: 02771/907 120 Fax: 0611/327663040 E-Mail: pressestelle-lahn-dill.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill, übermittelt durch news aktuell
  • Wetzlar: Verkehrskontrollen - Polizisten stellen VW sicher -korrigierte Meldung -

    Dillenburg (ots) - In der heutigen Pressemeldung von 14:05 Uhr hat sich der Fehlerteufel eingeschlichen. Richtig muss es heißen: Die Ordnungshüter führten auf der B49 in Fahrtrichtung Limburg zwischen 15.10 Uhr und 16:10 Uhr Geschwindigkeitskontrollen durch. Anbei die korrigierte Meldung Wetzlar: Verkehrskontrollen - Polizisten stellen VW sicher Wetzlarer Polizisten kontrollierten am Dienstag (02.06.2021) unterstützt von Beamten der Bereitschaftspolizei auf der Bundesstraße 49 in Höhe Oberbiel und im Bereich der Bachweide. Oberbiel: Die Ordnungshüter führten auf der B49 in Fahrtrichtung Limburg zwischen 15.10 Uhr und 16:10 Uhr Geschwindigkeitskontrollen durch. Die erlaubte Geschwindigkeit beträgt hier 80 km/h. In einer Stunde überschritten 5 Fahrzeugführer die zugelassene Höchstgeschwindigkeit um mindestens 19 km/h. Auf fünf Fahrzeugführer kommt nun ein Bußgeld und Eintragungen im Fahrerlaubnisregister zu. 2 Autofahrer müssen zudem 3 Monate auf ihren Führerschein verzichten. Neben den Geschwindigkeitsüberprüfungen stellten die Beamte mehrere Verstöße gegen die Gurtpflicht fest, hier kommt ein Verwarngeld von 30 Euro auf die Autofahrer zu. Vier Fahrzeugführer konnten die Finger während der Fahrt nicht von ihrem Handy lassen. Sie erwartet nun ein Bußgeld und ein 1 Punkt in Flensburg. Wetzlar: Parkplatz "Bachweide" und Uferstraße In der Uferstraße kontrollierten die Polizisten die Geschwindigkeit der Fahrzeuge mittels einem Handlasergerät. Mehrere Fahrzeuge wurden mit zu hoher Geschwindigkeit gemessen, der traurige Spitzenreiter des Abends muss mit einem Bußgeld und einem Fahrverbot von einem Monat rechnen. Auf dem Parkplatz "Bachweide" trafen die Ordnungshüter mehrere Fahrzeuge an, die der sogenannten Tuner- und Poser-Szene zuzurechnen sind. Ein Auto, welches den Kollegen von einer vorangegangenen Kontrolle im Mai bereits bekannt war, wurde abermals kontrolliert. Bei der Kontrolle Ende Mai hatte der Besitzer Fahrzeugteile an seinem roten VW Bora angebaut, diese aber nicht eingetragen, was eine Erlöschung der Betriebserlaubnis nach sich zog. Trotz der erloschenen Betriebserlaubnis, fuhr der Besitzer weiter im öffentlichen Straßenverkehr. Die Beamten ordneten eine Sicherstellung der Kennzeichen an. Offenbar äußerte der 21-jährige Fahrzeughalter, dass er auch ohne Kennzeichen weiterfahren würde, was eine Sicherstellung des Fahrzeugs nach sich zog. Auf den Besitzer kommen nun neben einem Ordnungswidrigkeitsverfahren, die Kosten der Abschleppung und der Wiedervorführung, sowie die Kosten einer technischen Abnahme zu. Kerstin Müller, Pressesprecherin Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Lahn-Dill Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Hindenburgstr. 21 35683 Dillenburg Tel.: 02771/907 120 Fax: 0611/327663040 E-Mail: pressestelle-lahn-dill.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill, übermittelt durch news aktuell
  • Wetzlar: Verkehrskontrollen - Polizisten stellen VW sicher

    Sichergestelltes Fahrzeug

    Dillenburg (ots) - Wetzlar: Wetzlarer Polizisten kontrollierten am Dienstag (02.06.2021) unterstützt von Beamten der Bereitschaftspolizei auf der Bundesstraße 49 in Höhe Oberbiel und im Bereich der Bachweide. Solms-Oberbiel: Die Ordnungshüter führten auf der B49 in Fahrtrichtung Frankfurt zwischen 15.10 Uhr und 16:10 Uhr Geschwindigkeitskontrollen durch. Die erlaubte Geschwindigkeit beträgt hier 80 km/h. In einer Stunde überschritten 5 Fahrzeugführer die zugelassene Höchstgeschwindigkeit um mindestens 19 km/h. Auf fünf Fahrzeugführer kommt nun ein Bußgeld und Eintragungen im Fahrerlaubnisregister zu. 2 Autofahrer müssen zudem 3 Monate auf ihren Führerschein verzichten. Neben den Geschwindigkeitsüberprüfungen stellten die Beamte mehrere Verstöße gegen die Gurtpflicht fest, hier kommt ein Verwarngeld von 30 Euro auf die Autofahrer zu. Vier Fahrzeugführer konnten die Finger während der Fahrt nicht von ihrem Handy lassen. Sie erwartet nun ein Bußgeld und ein 1 Punkt in Flensburg. Wetzlar: Parkplatz "Bachweide" und Uferstraße In der Uferstraße kontrollierten die Polizisten die Geschwindigkeit der Fahrzeuge mittels einem Handlasergerät. Mehrere Fahrzeuge wurden mit zu hoher Geschwindigkeit gemessen, der traurige Spitzenreiter des Abends muss mit einem Bußgeld und einem Fahrverbot von einem Monat rechnen. Auf dem Parkplatz "Bachweide" trafen die Ordnungshüter mehrere Fahrzeuge an, die der sogenannten Tuner- und Poser-Szene zuzurechnen sind. Ein Auto, welches den Kollegen von einer vorangegangenen Kontrolle im Mai bereits bekannt war, wurde abermals kontrolliert. Bei der Kontrolle Ende Mai hatte der Besitzer Fahrzeugteile an seinem roten VW Bora angebaut, diese aber nicht eingetragen, was eine Erlöschung der Betriebserlaubnis nach sich zog. Trotz der erloschenen Betriebserlaubnis, fuhr der Besitzer weiter im öffentlichen Straßenverkehr. Die Beamten ordneten eine Sicherstellung der Kennzeichen an. Offenbar äußerte der 21-jährige Fahrzeughalter, dass er auch ohne Kennzeichen weiterfahren würde, was eine Sicherstellung des Fahrzeugs nach sich zog. Auf den Besitzer kommen nun neben einem Ordnungswidrigkeitsverfahren, die Kosten der Abschleppung und der Wiedervorführung, sowie die Kosten einer technischen Abnahme zu. +++ ein Lichtbild ist der digitalen Pressemappe beigefügt ++ Kerstin Müller, Pressesprecherin Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Lahn-Dill Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Hindenburgstr. 21 35683 Dillenburg Tel.: 02771/907 120 Fax: 0611/327663040 E-Mail: pressestelle-lahn-dill.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill, übermittelt durch news aktuell
  • Unter Drogeneinfluss gefahren ++ Tourenrad gestohlen

    Dillenburg (ots) - Dillenburg- Unter Drogeneinfluss gefahren Am Mittwochabend (02.06.2021) kontrollierten Dillenburger Polizisten einen 21-Jährigen. Um 19:15 Uhr hielten sie den BMW-Fahrer in der Herwigstraße an. Den Ordnungshütern ergaben sich Hinweise auf Drogenkonsum bei dem Dillenburger. Ein Drogenvortest reagierte positiv auf den Konsum von THC. Im Handschuhfach des schwarzen 3-er BMW fanden die Beamten eine geringe Menge Marihuana. Für den jungen Mann folgte eine Blutentnahme auf der Polizeiwache. Auf ihn kommen nun Anzeigen wegen Betäubungsmittelbesitz und Fahren unter Drogeneinfluss zu. Dillenburg-Eibach: Tourenrad gestohlen Bereits am 23.05.2021 stahlen Unbekannte ein 1.500 Euro teures Herrenrad. Das Tourenrad stand an der Grillhütte "Am Ölsberg" unterhalb des Grillplatzes. Zwischen 20:00 Uhr und 23:59 Uhr griffen sich die dreisten Diebe das dunkelviolette Custom Bike des Herstellers Berthoud. Hinweise erbittet die Dillenburger Polizei unter Tel.: (02771) 9070. Kerstin Müller, Pressesprecherin Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Lahn-Dill Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Hindenburgstr. 21 35683 Dillenburg Tel.: 02771/907 120 Fax: 0611/327663040 E-Mail: pressestelle-lahn-dill.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill, übermittelt durch news aktuell
  • Mountainbike gestohlen ++ Diebe haben es auf Werkzeug abgesehen

    Dillenburg (ots) - Aßlar- Mountainbike gestohlen Am Dienstag (01.06.2021) stahlen Unbekannte ein Mountainbike der Marke Talson aus dem Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses in der Schulstraße. Die Diebe griffen sich das schwarz / blau / rote Bike um 14:00 Uhr und flüchteten. Der Schaden wird mit 100 Euro beziffert. Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180. Solms-Niederbiel: Diebe haben es auf Werkzeug abgesehen Zwischen 20:00 Uhr am Montag (31.05.2021) und 16:00 Uhr am Dienstag (01.06.2021) brachen dreiste Diebe einen Container in der Riemannstraße auf. Die Unbekannten drangen zunächst auf das Gelände ein und stahlen einen Tandemanhänger vom Hersteller Eduards und mehrere Werkzeuge aus dem aufgebrochenen Container. Der Schaden beläuft sich auf 3.500 Euro. Die Wetzlarer Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und fragt: Wem sind verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich der Riemannstraße aufgefallen? Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180. Kerstin Müller, Pressesprecherin Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Lahn-Dill Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Hindenburgstr. 21 35683 Dillenburg Tel.: 02771/907 120 Fax: 0611/327663040 E-Mail: pressestelle-lahn-dill.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill, übermittelt durch news aktuell
  • roter VW flüchtet nach Zusammenstoß ++ Polizisten finden Drogen und eine Schreckschusswaffe ++ Unfallfahrer lässt verletzten Radfahrer zurück ++ Mercedes Sprinter aufgebrochen ++

    Dillenburg (ots) - Breitscheid: roter VW flüchtet nach Zusammenstoß Ein Skoda Fabia parkte am Freitag (28.05.2021) am rechten Fahrbahnrand der Schönbacher Straße in Höhe der Hausnummer 8. Um 10:35 Uhr fuhr ein roter VW aus Richtung Ortsmitte kommend in Richtung Schönbach. Beim Vorbeifahren touchierte er den geparkten grünen Fabia und beschädigte dessen linken Außenspiegel. Der unbekannte Unfallfahrer flüchtete von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Der Schaden wird mit 1.000 Euro beziffert. Die Dillenburger Polizei sucht Zeugen und fragt: Wer kann Hinweise zu dem Unfallfahrer oder dem roten VW geben? Hinweise erbittet die Dillenburger Polizei unter Tel.: (02771) 9070. Driedorf: Polizisten finden Drogen und eine Schreckschusswaffe Ein aufmerksamer Zeuge meldete gestern Abend (31.05.2021) bei der Herborner Polizei einen jungen Mann, der am Bolzplatz in der Stadionstraße Drogen konsumierte. Herborner Polizisten eilten sofort herbei. Der Zeuge, selbst ein ehemaliger Polizeibeamte, hielt den 20-Jährigen bis zum Eintreffen der Herborner Kollegen fest. Diese kontrollierten den jungen Mann. In dem mitgeführten Rucksack fanden die Ordnungshüter rund 45 Gramm Marihuana und einen niedrigen dreistelligen Geldbetrag, sowie eine Schreckschusswaffe und einen Teleskopschlagstock. Der aus Breitscheid stammende Mann wurde festgenommen und musste mit zur Polizeiwache. Ein Richter ordnete eine Wohnungsdurchsuchung an, bei der auch ein Rauschgiftspürhund eingesetzt wurde. Bei der Wohnungsdurchsuchung wurden keine weiteren Drogen gefunden. Die Drogen, sowie die Schreckschusswaffe und den Schlagstock stellten die Polizisten sicher. Nach den polizeilichen Maßnahmen durfte der Breitscheider die Wache verlassen. Auf ihn kommen nun Anzeigen wegen Drogenhandels und dem unerlaubten Besitz von Waffen zu. Herborn-Burg: Unfallfahrer lässt verletzten Radfahrer zurück Bereits am 18.05.2021 ereignete sich in den Abendstunden ein Verkehrsunfall zwischen einem VW Golf und einem Fahrradfahrer. Ein 25-Jähriger war um 21:20 Uhr mit seinem Fahrrad auf der Landesstraße 3042 zwischen Uckersdorf und Burg unterwegs. In Höhe des Abzweigs in Richtung Donsbach, überholte ein schwarzer VW Golf IV den Radfahrer. Offensichtlich schnitt der Auto-Fahrer den 25-Jährigen und fuhr hupend an ihm vorbei, so dass dieser die Kontrolle über sein Bike verlor. Der aus einem Breitscheider Ortsteil stammende Biker überschlug sich mehrfach. Verletzt begab er sich in ein Krankenhaus. Der unbekannte Golf-Fahrer flüchtete von der Unfallstelle. Die Herborner Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und fragt: Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann Hinweise zu dem Unfallfahrer oder dem blauen VW Golf IV geben? Hinweise erbittet die Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050. Herborn- Mercedes Sprinter aufgebrochen Offenbar auf Werkzeug hatten es unbekannte Diebe am vergangenen Wochenende abgesehen. Zwischen Freitag (28.05.2021), 14:00 Uhr und Montag (31.05.2021), 07:30 Uhr machten sich die Diebe an dem in der Alsbachstraße parkenden Mercedes zu schaffen. Die Unbekannten brachen den grauen Sprinter auf und stahlen mehrere Elektrowerkzeuge aus dem Auto. Der Schaden beläuft sich auf rund 800 Euro. Hinweise erbittet die Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050. Greifenstein- Motorradfahrer flüchtet / Polizei sucht Zeugen Eine 52-jährige Motorrad-Fahrerin fuhr am Sonntag (30.05.2021), um 15:40 Uhr, mit ihrer Honda auf der Landesstraße 3044 aus Richtung Obershausen kommend in Richtung Odersberg. Vor ihr fuhr ein 38-jähriger Audi-Fahrer. Kurz vor dem ersten Abzweig nach Nenderoth kam dem aus Braunfels stammenden Audi-Fahrer ein Motorrad auf der Fahrbahnmitte entgegen. Der Audi-Fahrer bremste seinen grauen A6 ab, um einen Zusammenstoß mit dem entgegenkommenden Krad zu verhindern. Die aus einem Löhnberger Ortsteil stammende Honda-Bikerin konnte nicht mehr rechtzeitig abbremsen und krachte in den Audi. Der unbekannte Motorradfahrer flüchtete von der Unfallstelle. Ein Rettungswagen brachte die 52-Jährige verletzt in ein Krankenhaus. Der Gesamtunfallschaden wird mit 8.500 Euro beziffert. Hinweise, zu dem Unfallfahrer oder dessen Motorrad, erbittet die Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050. Kerstin Müller, Pressesprecherin Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Lahn-Dill Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Hindenburgstr. 21 35683 Dillenburg Tel.: 02771/907 120 Fax: 0611/327663040 E-Mail: pressestelle-lahn-dill.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill, übermittelt durch news aktuell
  • Jugendliche beschädigen Ford Fiesta ++ Abgelenkt und Handtasche gestohlen ++ trotz Alkohol ans Steuer gesetzt ++ E-Bike gestohlen

    Dillenburg (ots) - Dillenburg: 20-Jähriger mit Drogen erwischt Eine geringe Menge Marihuana fanden Dillenburger Polizisten am Freitagabend (28.05.2021) bei einem 20-Jährigen. Den Dillenburger kontrollierten die Beamten, um 20:50 Uhr, an der Grillhütte "Tal Tempe". Auf den jungen Mann kommt nun eine Anzeige wegen Betäubungsmittelbesitz zu. Ehringshausen-Katzenfurt: Jugendliche beschädigen Ford Fiesta Am 22.05.2021 meldete eine aufmerksame Zeugin mehrere Jugendliche, die sich an einem roten Ford Fiesta zu schaffen machten. Gegen 01:00 Uhr betraten die Unbekannten ein unbebautes Grundstück im Rehweg auf dem der Ford stand. Einer der Jungen kletterte auf das Autodach und sprang auf diesem herum. Das Autodach, sowie die Windschutzscheibe wurden erheblich beschädigt. Der Schaden beläuft sich auf 1.300 Euro. In diesem Zusammenhang sucht die Polizei Zeugen: Wem sind die drei Vandalen, die offenbar alle dunkel gekleidet waren, aufgefallen? Die Jugendlichen sollen 16-18 Jahre alt sein und trugen vermutlich dunkle Sweat-Jacken. Einer der Jugendlichen hatte etwa 8 cm lange, gewellte Haare. Hinweise zu den unbekannten Vandalen erbittet die Polizei in Ehringshausen unter Tel.: (06443) 83030. Aßlar: Unfallfahrer flüchtet Der schwarze 1-er BMW parkte am Samstag (29.05.2021) am rechten Fahrbahnrand der Dillstraße in Höhe der Hausnummer 2. Zwischen 12:30 Uhr und 14:30 Uhr touchierte ein Unbekannter offenbar beim Vorbeifahren den 1-er an der linken hinteren Fahrzeugseite. Der Unfallfahrer flüchtete ohne sich um den Schaden zu kümmern. Die Reparatur wird rund 1.000 Euro kosten. Hinweise zu dem unbekannten Unfallfahrer oder dessen Fahrzeug erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180. Wetzlar-Niedergirmes: Abgelenkt und Handtasche gestohlen Eine 74-Jährige lud am Samstagnachmittag (29.05.2021) ihren Einkauf in den Kofferraum ihres Autos. Sie parkte währenddessen auf dem Rewe-Parkplatz in der Naunheimer Straße. Um 13:45 Uhr sprach ein Unbekannter die Seniorin in einer fremden Sprache an. Offenbar gelang es dem 175-180 cm großen, dunkelhaarigen Mann, die Frau geschickt abzulenken, so dass er sich unbemerkt die Handtasche der Seniorin greifen konnte. Der Unbekannte flüchtete. Neben Bargeld befanden sich die Geldbörse und mehrere Karten in der Handtasche. Die Handtasche wurde rund 500 Meter vom Parkplatz in einem Garten entdeckt. Von der Geldbörse samt Inhalt fehlt weiterhin jede Spur. Der Schaden wird mit 80 Euro beziffert. Hinweise zu dem dreisten Dieb erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180. Solms-Oberbiel: E-Bike gestohlen Auf ein 1000 Euro teures E-Bike hatten es unbekannte Diebe am Sonntagnachmittag (30.05.2021) abgesehen. Zwischen 14:00 Uhr und 14:30 Uhr stahlen die Unbekannten das weiß-schwarze Bike der Marke Merida von einem Hof in der Wetzlarer Straße. Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180. Solms-Oberbiel und Burgsolms: trotz Alkohol ans Steuer gesetzt Am Samstag (29.05.2021), um 02:45 Uhr, kontrollierten Beamte der Wetzlarer Polizei eine 44-Jährige in ihrem Honda. In der Braunfelser Straße hielten sie die Frau an. Die Honda-Fahrerin war den Ordnungshütern zuvor durch ihre unsichere Fahrweise aufgefallen. Ein durchgeführter Atemalkoholtest zeigte einen Wert von 0,97 Promille. Die Dame musste mit zur Polizeistation. Dort nahm ein hinzugezogener Arzt der 44-Jährigen Blut ab. Ihr Führerschein wurde sichergestellt. Nach den polizeilichen Maßnahmen durfte sie die Wache verlassen. Auf die Honda-Fahrerin kommt eine Anzeige wegen Fahren unter Alkoholeinfluss zu. Am Ortseingang Burgsolms fiel Wetzlarer Polizisten die unsichere Fahrweise eines Kia-Fahrers auf. Der 20-Jährige fuhr mit seinem Kia Sportage auf der Kreisstraße 828 von Burgsolms in Richtung Albshausen. Mehrfach steuerte der junge Mann seinen Sportage auf die Gegenfahrbahn und einmal auf den unbefestigten Seitenstreifen neben der Fahrbahn. Die Beamten hielten den 20-Jährigen um 02:22 Uhr am Sonntag (30.05.2021) an. Aus dem Fahrzeuginneren drang starker Alkoholgeruch. Ein Test brachte es auf einen Wert von 1,36 Promille. Es folgte eine Blutentnahme auf der Wetzlarer Wache. Seinen Führerschein stellten die Ordnungshüter sicher. Auch der Kia-Fahrer muss sich nun wegen Trunkenheit im Straßenverkehr verantworten. Kerstin Müller, Pressesprecherin Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Lahn-Dill Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Hindenburgstr. 21 35683 Dillenburg Tel.: 02771/907 120 Fax: 0611/327663040 E-Mail: pressestelle-lahn-dill.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill, übermittelt durch news aktuell
  • Polizeipräsidium Mittelhessen: Abfahrtskontrollen im Schwerverkehr - Parkkrallen angelegt

    Das Foto zeigt eine Polizistin der Mittelhessischen Autobahnpolizeistation beim Anlegen einer Parkkralle

    Dillenburg (ots) - Polizeipräsidium Mittelhessen: Abfahrtskontrollen im Schwerverkehr - Parkkrallen angelegt Immer wieder kommt es zu teils schwerwiegenden Verkehrsunfällen mit Beteiligung des Schwerlastverkehrs, auch auf mittelhessischen Autobahnen, in deren Rahmen alkoholbedingte Beeinträchtigungen eine Rolle spielen. Der präventive Gedanke stand am Sonntagabend (30.05.2021) bei den Kolleginnen und Kollegen der Polizeiautobahnstation im Vordergrund, als sie zwischen 19.45 Uhr und 23 Uhr auf mittelhessischen Autobahnrastplätzen insgesamt 58 LKW-Fahrerinnen und -Fahrer auf deren Verkehrstüchtigkeit überprüften. Mit erfreulichem Ergebnis: Das Gros der Kraftfahrer war nüchtern, zwei Personen standen lediglich leicht unter Alkoholeinfluss (0,2 und 0,3 Promille). Weniger gut: Zwei Brummilenker hatten scheinbar deutlich zu tief ins Glas geschaut. Hier zeigte das Atemalkoholmessgerät Werte von 1,9 bzw. 2,91 Promille an. Um zu verhindern, dass die beiden ihre Reise fortsetzen, bevor sie wieder nüchtern sind, waren die LKW jeweils mit einer Parkkralle versehen worden. So stellten die Beamten sicher, dass vor Fahrtantritt eine erneute Messung erfolgte. Die an A5 und A45 auf den Rastplätzen Katzenfurth, Wetterau, Spießwald und Schäferborn durchgeführten Kontrollen erfolgten auf freiwilliger Basis und wurden auf Seiten der Kraftfahrer positiv aufgenommen. +Information für die Redaktionen: Das beigefügte Foto zeigt eine Polizistin der Mittelhessischen Autobahnpolizeistation beim Anlegen einer Parkkralle+ Tobias Kremp Pressesprecher Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Lahn-Dill Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Hindenburgstr. 21 35683 Dillenburg Tel.: 02771/907 120 Fax: 0611/327663040 E-Mail: pressestelle-lahn-dill.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill, übermittelt durch news aktuell
Seite 1 von 4
vor