Rubrik auswählen
 Linden/Holstein

Polizeimeldungen aus Linden/Holstein

Hier gibt es aktuell keine Neuigkeiten, daher siehst du alle Meldungen aus dem Umkreis.
Seite 1 von 10
  • Itzehoe: Waffe im Handschuhfach, Drogen unter der Fußmatte

    Itzehoe (ots) - Am Sonntagabend hat eine Streife in Itzehoe ein Auto überprüft. Im Handschuhfach entdeckten die Einsatzkräfte dabei eine Schreckschusspistole und unter einer Fußmatte ein Tütchen mit Cannabis. Eigentümer der Fundstücke waren der Fahrer und sein Begleiter. Um 23.15 Uhr kontrollierten Beamte in der Alten Landstraße einen mit zwei männlichen Personen besetzten BMW. Als der Fahrer nach Aufforderung seine Papiere aus dem Handschuhfach holte, entdeckten die Polizisten darin eine Schreckschusswaffe. Diese, so der Fahrer, gehöre ihm - einen erforderlichen Kleinen Waffenschein besaß der 33-Jährige nicht. Der Itzehoer willigte in der Folge in die Durchsuchung seines Fahrzeugs ein, wobei die Streife eine Tüte mit einer krautähnlichen Substanz, vermutlich Cannabis, zutage förderte. Das Kraut lagerte unter einer Fußmatte und gehörte eigenen Angaben zufolge dem 24-jährigen Beifahrer. Die Pistole und das Cannabis nahmen die Beamten mit und fertigten zwei Anzeigen wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz und gegen das Betäubungsmittelgesetz. Merle Neufeld Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Itzehoe Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe Telefon: +49 (0) 4821 602 - 2010 Mobil: +49 (0) 171 290 11 07 E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

    Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe
  • Kellinghusen: Vier Beamte eingesetzt, um Jugendlichen zu bändigen

    Kellinghusen (ots) - In der Nacht zum Sonntag waren Beamte in Kellinghusen eingesetzt, um einen 17-jährigen Randalierer zur Ruhe zu bringen. Der war deutlich alkoholisiert und widersetzte sich heftig - er kam schließlich auf die psychiatrische Station eines Krankenhauses. Um 01.35 Uhr fuhr eine Streife auf Anforderung einer Mutter nach Kellinghusen, da die Frau ihren Sohn, der sich in einem Ausnahmezustand zu befinden schien, nicht mehr händeln konnte. Der junge Mann trat auch den Einsatzkräften gegenüber aggressiv auf. Er hatte zuvor eine Glasscheibe zerstört und sich dabei eine nicht unerhebliche Verletzung zugezogen. Zwecks der medizinischen Versorgung war es erforderlich, den 17-Jährigen in ein Krankenhaus zu bringen. Hiergegen sperrte sich der Verletzte, der für kein beruhigendes Gespräch zugänglich war. Letztlich brachten die Einsatzkräfte den Jugendlichen zu Boden, wobei dieser um sich trat und einen der Beamten am Kopf traf. Im weiteren Verlauf bespuckte der Kellinghusener die Ordnungshüter und beleidigte sie. Bis nach der Blutprobenentnahme im Krankenhaus, die eine Staatsanwältin anordnete, setzte sich das Verhalten des Beschuldigten fort. Daher kam er letztlich auf eine psychiatrische Station einer Klinik. Wie stark der Kellinghusener alkoholisiert war und ob er Drogen zu sich genommen hatte, wird die Untersuchung der Blutprobe ergeben. Die Beamten blieben im Zuge des Einsatzes unversehrt - sie fertigten eine Strafanzeige, unter anderem wegen des Widerstandes und der Beleidigung. Merle Neufeld Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Itzehoe Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe Telefon: +49 (0) 4821 602 - 2010 Mobil: +49 (0) 171 290 11 07 E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

    Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe
  • Ottenbüttel: Unter Drogeneinfluss und ohne Führerschein unterwegs

    Ottenbüttel (ots) - In der Nacht zu heute hat eine Streife einen Mann aus dem Verkehr gezogen, der in Ottenbüttel berauscht und ohne Führerschein mit einem Auto unterwegs gewesen ist. Er musste sich einer Blutprobenentnahme stellen. Um 02.30 Uhr kontrollierte eine Streife auf der Straße Stahfast einen Opel, an dessen Steuer ein 40-Jähriger saß. Der räumte ein, keinen Führerschien zu besitzen und den Wagen unbefugt von einer Bekannten genommen zu haben. Weil der aus dem Kreis Steinburg Stammende gerötete Bindehäute und eine träge Pupillenreaktion aufwies, boten die Beamten dem Mann einen Drogenvortest an. Den führte der Betroffene mit einem positiven Ergebnis auf mehrere Rauschmittel durch. Die Polizisten ordneten die Entnahme einer Blutprobe an und fertigten eine Anzeige wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis unter dem Einfluss berauschender Mittel und wegen des unbefugten Gebrauchs eines Fahrzeugs. Merle Neufeld Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Itzehoe Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe Telefon: +49 (0) 4821 602 - 2010 Mobil: +49 (0) 171 290 11 07 E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

    Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe
  • Itzehoe: Unfall zwischen alkoholisierter E-Bikerin und unbekanntem Fußgänger

    Itzehoe (ots) - In der Nacht zum Samstag ist es in Itzehoe zwischen der Fahrerin eines Pedelecs und einem Fußgänger zu einer Kollision gekommen. Während sich die betrunkene Zweiradfahrerin einer Blutprobe stellen musste, verließ der Passant unerlaubt den Ort - nach ihm sucht die Polizei nun. Um 04.10 Uhr war eine 16-Jährige auf einem E-Bike auf dem Geh- und Radweg der Alten Landstraße in Richtung Juliengardeweg aus Richtung des Ostlandplatzes kommend unterwegs. In gleicher Richtung lief ein Mann, den die Jugendliche nach einem Klingelzeichen zu überholen beabsichtigte. Dabei kam es zu einer Berührung der beiden Personen, woraufhin die Itzehoerin stürzte und sich leicht verletzte. Nach wenigen Worten setzte der Fußgänger seinen Weg fort, ohne dass die Beteiligten die Personalien austauschten. Eingesetzte Beamte stellten bei der Verunglückten Atemalkoholgeruch fest. Ein daraufhin bei der 16-Jährigen durchgeführter Atemalkoholtest lieferte ein Ergebnis von 1,70 Promille. Die Polizisten ordneten die Entnahme einer Blutprobe bei der jungen Dame an. Diese führte ein Arzt im Klinikum, in das ein Rettungswagen die Leichtverletzte brachte, durch. Die Radlerin wird sich nun wegen der Trunkenheit im Verkehr verantworten müssen. Eine Fahndung nach dem männlichen Unfallbeteiligten verlief erfolglos. Hinweise zu ihm nimmt die Polizei in Itzehoe unter der Telefonnummer 04821 / 6020 entgegen. Merle Neufeld Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Itzehoe Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe Telefon: +49 (0) 4821 602 - 2010 Mobil: +49 (0) 171 290 11 07 E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

    Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe
  • Itzehoe: Einbruch in Wohnung - Zeugen gesucht!

    Itzehoe (ots) - In der Nacht zum Samstag sind Unbekannte in Itzehoe in eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus eingestiegen und haben Bargeld entwendet. Die Polizei sucht nun nach Zeugen. Im Zeitraum von Freitag, 19.15 Uhr, bis Samstag, 01.00 Uhr, drangen die Täter gewaltsam über ein Fenster in die Erdgeschosswohnung in der Oelixdorfer Straße ein. Sie durchsuchten das Schlafzimmer und entwendeten aus diesem einen Geldbetrag im unteren vierstelligen Bereich. Durch das Einstiegsfenster entfernten sich die Einbrecher schließlich wieder, Hinweise auf ihre Identität gibt es keine. Zeugen sollten sich daher an die Polizei in Itzehoe unter der Telefonnummer 04821 / 6020 wenden. Merle Neufeld Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Itzehoe Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe Telefon: +49 (0) 4821 602 - 2010 Mobil: +49 (0) 171 290 11 07 E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

    Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe
  • Albersdorf: Kunde eines Supermarktes bestohlen

    Albersdorf (ots) - Am vergangenen Freitagvormittag ist der Kunde eines Supermarktes in Albersdorf Opfer eines Taschendiebstahls geworden. Ein Unbekannter entwendete ihm unbemerkt das Portemonnaie. Um 09.15 Uhr hielt sich der Geschädigte in dem Lidl-Markt in der Süderstraße auf. Bei Betreten des Ladens trug er seine Geldbörse in seiner Hosentasche. Schon während des Shoppens stellte der 81-Jährige fest, dass ein Dieb sein Portemonnaie mit rund 60 Euro entwendet hatte. Eine verdächtige Person bemerkte der Dithmarscher in dem Markt nicht. Hinweise in dieser Sache nimmt die Polizei in Albersdorf unter der Telefonnummer 04832 / 20350 entgegen. Merle Neufeld Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Itzehoe Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe Telefon: +49 (0) 4821 602 - 2010 Mobil: +49 (0) 171 290 11 07 E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

    Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe
  • Sankt Michaelisdonn: Rasenmäher entwendet

    Sankt Michaelisdonn (ots) - In der Nacht zum Donnerstag haben Unbekannte in Sankt Michaelisdonn aus einer Halle auf dem Gelände eines Bauernhofes einen Aufsitzmäher entwendet. Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die Hinweise auf den Dieb oder auf den Verbleib des Fahrzeugs geben können. Im Zeitraum von Mittwoch, 19.00 Uhr, bis Donnerstag, 05.30 Uhr, begaben sich die Täter auf den Hof in der Trennewurther Straße. Hier suchten sie eine Halle auf, öffneten diese gewaltsam und stahlen daraus einen gelben Rasenmähertraktor der Marke Yardman, dessen Anschaffungspreis bei 3.000 Euro lag. Der Abtransport des Diebesguts erfolgte vermutlich mit einem größeren Fahrzeug oder mit einem Anhänger. Hinweise auf die Diebe gibt es bisher keine. Zeugen sollten sich daher an die Kripo in Heide unter der Telefonnummer 0481 / 940 wenden. Merle Neufeld Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Itzehoe Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe Telefon: +49 (0) 4821 602 - 2010 Mobil: +49 (0) 171 290 11 07 E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

    Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe
  • Itzehoe: Reifen zerstochen, Zeugen gesucht!

    Itzehoe (ots) - Nachdem ein Unbekannter in der Nacht zum Donnerstag an einem in Itzehoe geparkten Auto alle vier Reifen zerstochen hat, sucht die Polizei nach Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können. Im Zeitraum von Mittwoch, 22.00 Uhr, bis Donnerstag, 10.00 Uhr, suchte der Täter einen in der Carl-Stein-Straße abgestellten Wagen auf und zerstach alle vier Reifen mit einem Messer. Der dadurch entstandene Sachschaden dürfte sich auf etwa 400 Euro belaufen. Hinweise auf en Täter gibt es bis jetzt nicht. Zeugen sollten sich daher an die Polizei in Itzehoe unter der Telefonnummer 04821 / 6020 wenden. Merle Neufeld Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Itzehoe Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe Telefon: +49 (0) 4821 602 - 2010 Mobil: +49 (0) 171 290 11 07 E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

    Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe
  • Fedderingen: Diebstahl von hochwertigen Stahlplatten

    Fedderingen (ots) - In der Nacht zum Donnerstag haben Unbekannte in Fedderingen Stahlplatten, die auf einem Wirtschaftsweg ausgelegt waren, entwendet. Der Schaden liegt im fünfstelligen Bereich, die Polizei sucht nun nach Zeugen. Im Zeitraum von Mittwoch, 18.00 Uhr, bis Donnerstag, 06.30 Uhr suchten Unbekannte am Ortsausgang Fedderingen in Richtung Wiemerstedt den ersten nach links abzweigenden Wirtschaftsweg auf und stahlen hier 20 ausgelegte Stahlplatten, die jeweils mehr als 800 Kilogramm wogen. Insgesamt haben die Platten einen Wert von 20.000 Euro. Da im Zuge des Diebstahls schweres Gerät und größere Fahrzeuge zum Einsatz gekommen sein müssen, hofft die Polizei auf Zeugen, die Verdächtiges im Bereich des Tatortes wahrgenommen haben. Sie sollten sich bei der Polizei in Lunden unter der Telefonnummer 04882 / 4299890 melden. Merle Neufeld Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Itzehoe Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe Telefon: +49 (0) 4821 602 - 2010 Mobil: +49 (0) 171 290 11 07 E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

    Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe
  • Neuenkirchen: Schwerer Verkehrsunfall auf der Bundesstraße

    Neuenkirchen (ots) - Am Donnerstagnachmittag hat sich auf der Bundesstraße 5 in Neuenkirchen ein Verkehrsunfall ereignet, bei dem drei Personen Verletzungen erlitten, eine davon lebensgefährliche. Es entstand hoher Sachschaden. Gegen 17.15 Uhr war ein 65-Jähriger mit einem Transporter auf der B 5 in Richtung Norden unterwegs. Aus unklarer Ursache geriet er auf den Gegenfahrstreifen und kollidierte dort frontal mit einem entgegenkommenden Wohnmobil samt Anhänger. Der Fahrer des Campers erlitt bei dem Unglück leichte Verletzungen, seine 64-jährige Beifahrerin schwere. Sie klemmte im Fahrzeug, Rettungskräfte mussten sie befreien. Der Unfallverursacher steckte in seinem Transporter ebenfalls fest - Einsatzkräfte mussten auch ihn bergen. Mit lebensgefährlichen Verletzungen kam der Mann in ein Krankenhaus. An den Unfallfahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 55.000 Euro. Die Staatsanwaltschaft Itzehoe ordnete die Hinzuziehung eines Gutachters an, der zur Unfallaufnahme vor Ort erschien. Für die Bergungs- und Reinigungsarbeiten und zum Zwecke der Unfallaufnahme war die B 5 längerfristig gesperrt. Merle Neufeld Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Itzehoe Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe Telefon: +49 (0) 4821 602 - 2010 Mobil: +49 (0) 171 290 11 07 E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

    Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe
  • Itzehoe: Buntmetalldiebe aufgescheucht

    Itzehoe (ots) - In der Nacht zu heute haben Anwohner in Itzehoe Buntmetalldiebe auf frischer Tat erwischt und verscheucht. Die Männer ergriffen die Flucht ohne Beute, die Polizei sucht nun nach Zeugen. Kurz vor 02.00 Uhr alarmierte eine Anwohnerin die Polizei, nachdem sie auf einem alten Kasernengelände in der Oelixdorfer Straße zwei verdächtige Personen an einem Fahrzeug beobachtet hatte. Nach lauten Rufen durch den Ehemann der Zeugin verschwanden die Personen in unbekannte Richtung. Wie eine Streife später feststellte, hatten die Männer bereits zahlreiche Schrauben entfernt, um eine größere Zinkabdeckung von einem Gebäude zu demontieren. Durch die Anwohner erwischt, ergriffen sie die Flucht und machten nach ersten Erkenntnissen keine Beute. Laut den Zeugen handelte es sich um zwei Männer, von denen einer einen Rucksack bei sich hatte. Hinweise in dieser Sache nimmt die Itzehoer Polizei unter der Telefonnummer 04821 / 6020 entgegen. Merle Neufeld Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Itzehoe Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe Telefon: +49 (0) 4821 602 - 2010 Mobil: +49 (0) 171 290 11 07 E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

    Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe
  • Brokdorf: Einbrecher richten großen Schaden an

    Brokdorf (ots) - In der Nacht zum Mittwoch ist es in Brokdorf zu einem Einbruch in eine Kindertagesstätte gekommen. Die Täter erbeuteten unter anderem Bargeld und richteten einen erheblichen Sachschaden an. Im Zeitraum von Dienstag, 18.00 Uhr, bis zum Mittwochmorgen, 06.45 Uhr, verschafften sich Unbekannte gewaltsam Zutritt zu dem Kindergarten in der Dorfstraße. Aus dem Inneren entwendeten sie ein Smartphone im Wert von rund 300 Euro und Bargeld aus zwei Kassen. Der Schaden, den die Täter im Zuge der Tat anrichteten, dürfte bei etwa tausend Euro liegen. Hinweise auf die Einbrecher gibt es bis jetzt keine. Zeugen sollten sich daher an die Kripo in Itzehoe unter der Telefonnummer 04821 / 6020 wenden. Merle Neufeld Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Itzehoe Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe Telefon: +49 (0) 4821 602 - 2010 Mobil: +49 (0) 171 290 11 07 E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

    Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe
  • Brunsbüttel: Freibordunterschreitung

    Brunsbüttel (ots) - Am Mittwochabend haben Beamte der Wasserschutzpolizei in Brunsbüttel ein Schiff einer Kontrolle unterzogen und dabei eine Überladung festgestellt. Das Fahrzeug hatte mehrere Tonnen zu viel an Bord. Gegen 19.00 Uhr unterzogen die Beamten in der Neuen Südschleuse in Brunsbüttel das westwärts unter der Flagge von Antigua und Barbuda fahrende Motorschiff "Lisa D" einer Freibordkontrolle, da die "Lisa D" augenscheinlich zu tief im Wasser lag. Die schließlich im Schleusenbecken durchgeführten Messungen ergaben im Abgleich mit dem Internationalen Freibordzeugnis eine Unterschreitung des Mindestfreibordes von zwei Zentimetern, was anhand der hydrostatischen Daten des Schiffes einer Überladung von etwa 15 Tonnen entsprach. Das Schiff war insgesamt mit etwa 1.500 Tonnen Stahlplatten beladen und auf der Reise von Frederiksvaerk in Dänemark nach Papenburg. Die Einsatzkräfte leiteten gegen den russischen Kapitän ein Ordnungswidrigkeitenverfahren ein. Da das Schiff mit dem Lenzen von Ostsee-Ballastwasser in Brunsbüttel wieder auf Marke kam, wurde die anschließende Weiterfahrt zum Zielhafen Papenburg gestattet. Die Berufsgenossenschaft Verkehr ordnete jedoch die Einziehung einer Sicherheitsleistung in Höhe von 225 Euro an. Merle Neufeld Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Itzehoe Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe Telefon: +49 (0) 4821 602 - 2010 Mobil: +49 (0) 171 290 11 07 E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

    Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe
  • Heide: Dieb stiehlt gleich mehrere Jacken

    Heide (ots) - Bereits am 15. September 2021 hat ein Dieb sich in Heide gleich mehrere Outdoor-Jacken von einem Warenständer geschnappt und ist mit diesen verschwunden. Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können. Im Zeitraum von 16.00 Uhr bis 16.30 Uhr bediente sich ein Unbekannter an einem Warenträger vor einem Geschäft in der Straße Markt. Von diesem nahm er sich insgesamt acht Jacken im Gesamtwert von etwa 550 Euro. Die Mitarbeiterinnen des Ladens bemerkten die Tat nicht, da sie mit Kundschaft beschäftigt waren. Sie stellten schließlich gegen 16.40 Uhr das Fehlen der Bekleidung fest. Hinweise zu dem Täter gibt es bisher keine. Zeugen sollten sich daher an die Polizei in Heide unter der Telefonnummer 0481 / 940 wenden. Merle Neufeld Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Itzehoe Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe Telefon: +49 (0) 4821 602 - 2010 Mobil: +49 (0) 171 290 11 07 E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

    Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe
  • Heide: Aggressive, alkoholisierte Ladendiebin

    Heide (ots) - Am Dienstagnachmittag haben Mitarbeiter eines Supermarktes in Heide eine Ladendiebin erwischt. Auf die Tat hin angesprochen, setzte sich die Frau zur Wehr und versuchte zu flüchten. Dem Personal gelang es jedoch, die Beschuldigte bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten. Gegen 15.45 Uhr hielt sich eine 34-Jährige bei Kaufland in der Marschstraße auf. Weil die Dame für das Geschäft aufgrund von Diebstahlstaten Hausverbot hatte, weckte sie die Aufmerksamkeit einer Verkäuferin. Die entdeckte aus der Ferne in der Handtasche der Heiderin unbezahlte Waren aus dem Markt. Als die Diebin mit den Sachen durch den Kassenbereich marschierte, sprach die Zeugin sie an. Die erwischte 34-Jährige drohte der Beobachterin daraufhin, packte sie fest am Arm und schubste sie. Weitere Angestellte kamen ihrer Kollegin schnell zur Hilfe und hinderten die Täterin an der Flucht. Der Polizei gegenüber verhielt sich die Frau unkooperativ und schrie herum. Letztlich brachten die Beamten sie zu Boden und legten ihr Handfesseln an. Ein später durch die Beschuldigte absolvierter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,88 Promille, woraufhin eine Richterin die Entnahme einer Blutprobe anordnete. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen durfte die Dithmarscherin wieder gehen - sie wird sich wegen des räuberischen Diebstahls und wegen des Hausfriedensbruchs verantworten müssen. Merle Neufeld Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Itzehoe Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe Telefon: +49 (0) 4821 602 - 2010 Mobil: +49 (0) 171 290 11 07 E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

    Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe
  • Heide: Dieb entwendet Smartphones

    Heide (ots) - Am Dienstagvormittag hat ein Unbekannter aus einem Handyladen in Heide zwei hochwertige Smartphones entwendet. Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die Hinweise auf den Dieb geben können. Gegen 09.30 Uhr hielt sich ein Mann in einem Handygeschäft in der Marktpassage in der Marschstraße auf. Ein Bürger beobachtete, wie der Unbekannte zwei Mobiltelefone aus einem Ständer im Eingangsbereich entwendete und über den Ausgang Marschstraße in unbekannte Richtung flüchtete. Bei dem Diebesgut handelte es sich um Geräte von Samsung im Gesamtwert von 2.800 Euro, die Demonstrationszwecken dienten und für den normalen Gebrauch nicht geeignet waren. Laut Zeugenangaben war der Täter blond, 170 bis 180 cm groß, dunkel gekleidet und Mützenträger. Hinweise zu der Person oder zum Verbleib des Stehlguts nimmt die Polizei in Heide unter der Telefonnummer 0481 / 940 entgegen. Merle Neufeld Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Itzehoe Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe Telefon: +49 (0) 4821 602 - 2010 Mobil: +49 (0) 171 290 11 07 E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

    Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe
  • Kellinghusen: Randalierer auf Friedhof unterwegs

    Kellinghusen (ots) - Auf dem Kellinghusener Friedhof haben Randalierer ihr Unwesen getrieben und einige Grablichter zerstört. Den Schaden meldete eine Frau am gestrigen Nachmittag, die Polizei sucht nun nach Zeugen. Gegen 16.00 Uhr alarmierte eine Zeugin die Polizei, weil es auf dem Friedhof in der Otto-Ralfs-Straße zu Sachbeschädigungen gekommen ist. Auf dem Hauptweg in Richtung der Friedhofsmitte demolierten Randalierer mehrere Grablaternen und legten dort Grablichter ab, die vermutlich von unterschiedlichen Gräbern stammten. Der entstandene Sachschaden dürfte bei etwa 120 Euro liegen. Hinweise in dieser Sache nimmt die Polizei in Kellinghusen unter der Telefonnummer 04822 / 20980 entgegen. Merle Neufeld Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Itzehoe Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe Telefon: +49 (0) 4821 602 - 2010 Mobil: +49 (0) 171 290 11 07 E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

    Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe
  • Heide: Hinweis für Bürgerinnen und Bürger!

    Heide (ots) - Im Rahmen von Umbaumaßnahmen am Dienstgebäude der Polizei in Heide in der Straße Markt wird der Haupteingang auf der Marktseite ab Montag, dem 27. September 2021, bis auf Weiteres für jeglichen Publikumsverkehr gesperrt. Ein Zugang für Personen mit einem Anliegen wird für mindestens acht Wochen ausschließlich über die rückwärtige Zufahrt in der Rosenstraße möglich sein. Über die dort installierte Rufsäule wird der Kontakt zur Wache hergestellt und je nach Begehr vermittelt. Ist der Zugang zum Polizeigebäude erforderlich, wird der oder die Ersuchende schnellstmöglich persönlich abgeholt. Für die Dauer der Wartezeit haben die Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, sich in einem für diesen Zweck aufgestellten Wartehäuschen aufzuhalten. Die telefonische Erreichbarkeit der Heider Polizei ist unabhängig von den Baumaßnahmen rund um die Uhr unter der Telefonnummer 0481 / 940 gegeben. In dringenden Fällen sollten Bürgerinnen und Bürger wie gewohnt den Polizeiruf 110 wählen. Merle Neufeld Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Itzehoe Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe Telefon: +49 (0) 4821 602 - 2010 Mobil: +49 (0) 171 290 11 07 E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

    Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe
  • Heide: Farbschmierer verursachen erheblichen Schaden

    Heide (ots) - Innerhalb der letzten Tage waren in Heide am Bahnhof Schmierfinken unterwegs. Sie verunstalteten eine mit Holz verkleidete Halle und richteten damit einen Schaden in Höhe mehrerer tausend Euro an. Die Polizei sucht nun nach Zeugen. Im Zeitraum von Samstag, 14.00 Uhr, bis zum gestrigen Tag, 16.30 Uhr, suchten Unbekannte eine Halle am Bahnhof, grenzend an den Grünen Weg, auf. Sie besprühten die aus Lärchenholz bestehende Wandvertäfelung mit schwarzer Farbe. Laut dem Anzeigenden wird das Entfernen der Graffiti nur mit viel Aufwand möglich sein und Kosten im vierstelligen Bereich verursachen. Bereits vor der Sanierung des Gebäudes war es zu Schmierereien an dem Objekt durch Unbekannte gekommen. Hinweise auf die Täter gibt es bis jetzt keine. Zeugen sollten sich daher an die Polizei in Heide unter der Telefonnummer 0481 / 940 wenden. Merle Neufeld Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Itzehoe Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe Telefon: +49 (0) 4821 602 - 2010 Mobil: +49 (0) 171 290 11 07 E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

    Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe
  • Itzehoe: Diebstahl eines PKW

    Itzehoe (ots) - Unbekannte Täter entwendeten in der Heinrich-Rave-Straße in Itzehoe in der Nacht zum 21.09.2021 zwischen 23.00 Uhr und 07.45 Uhr den schwarzen Toyota RAV 4 mit dem Kennzeichen IZ-HT 1304. Der 66jährige Fahrzeughalter hat am Abend des 20.09.2021 seinen schwarzen Toyota verschlossen auf dem Schotterparkplatz vor dem Grundstück Heinrich-Rave-Straße 1 abgestellt. Als er dann am nächsten Morgen zu seinem Fahrzeug wollte, bemerkte er den Diebstahl. Eine Anwohnerin hatte in den frühen Morgenstunden zwischen 05.30 Uhr und 06.30 Uhr noch ein "Steineknirschen" wahrgenommen, dies aber als nichts Besonderes angesehen, da das Geräusch auf dem Parkplatz nichts Ungewöhnliches ist. Weitere tatrelevante Hinweise liegen nicht vor. Die Polizei hofft nun, dass es weitere Zeugen gibt, die Hinweise zur Tat geben können. Sachbearbeitung durch Kripo Itzehoe, K7, Tel. 04821 / 6020 Hans-Werner Heise Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Itzehoe Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe Telefon: 04821 / 602 2140 Mobil: 0160 / 91313940

    Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe
Seite 1 von 10
vor

Linden

Gemeinde in Kreis Dithmarschen

  • Einwohner: 854
  • Fläche: 11.62 km²
  • Postleitzahl: 25791
  • Kennzeichen: HEI
  • Vorwahlen: 04836
  • Höhe ü. NN: 23 m
  • Information: Stadtplan Linden

Das aktuelle Wetter in Linden/Holstein

Aktuell
19°
Temperatur
12°/20°
Regenwahrsch.
30%

Weitere beliebte Themen in Linden/Holstein