Rubrik auswählen
 Medebach

Polizeimeldungen aus Medebach

Hier gibt es aktuell keine Neuigkeiten, daher siehst du alle Meldungen aus dem Umkreis.
Seite 1 von 5
  • Diemelstadt-Rhoden - Auffahrrampen von LKW gestohlen

    Korbach (ots) - In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch entwendeten Unbekannte zwei Auffahrrampen aus Aluminium von einem Auflieger eines Sattelzuges in Diemelstadt-Rhoden. Die Polizei bittet um Hinweise. Der LKW-Fahrer hatte seinen Sattelzug am Dienstag gegen 18.00 Uhr auf dem Parkplatz im Industriegebiet Wrexer Teich abgestellt, um seine vorgeschriebene Ruhezeit einzuhalten. Als er am Mittwochmorgen gegen 06.30 Uhr weiterfahren wollte, musste er feststellen, dass Unbekannte die mit Spanngurten gesicherten Alu-Auffahrrampen der Marke "Alutec" vom Sattelauflieger gestohlen hatten. Diese haben einen Wert von etwa 750 Euro, sind ca. 250 Zentimeter lang und wiegen jeweils etwa 70 Kilogramm. Die Täter hatten die Spanngurte zuvor durchtrennt. Die Polizei Bad Arolsen geht davon aus, dass zum Abtransport ein geeignetes Fahrzeug benutzt wurde und bittet unter der Telefonnummer 05691-97990 um Hinweise. Dirk Richter Kriminalhauptkommissar Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Nordhessen Polizeidirektion Waldeck-Frankenberg Pommernstr. 41 34497 Korbach Pressestelle Telefon: 05631/971 160 oder -161 Fax: 05631/971 165 E-Mail: pp-poea-korbach-ast.ppnh@polizei.hessen.de http://www.polizei.hessen.de

    Original-Content von: Polizei Korbach
  • Korbach - Aufmerksame Zeugin beobachtet einen Mann beim Versuch, einen Zigarettenautomaten aufzubrechen, Polizei nimmt Tatverdächtigen fest

    Korbach (ots) - Am Sonntagabend beobachtet eine aufmerksame Zeugin einen ihr unbekannten Mann, der offensichtlich versuchte einen Zigarettenautomaten aufzubrechen. Die Polizei konnte den Tatverdächtigen im Rahmen der Fahndung vorläufig festnehmen. Gegen 19.45 Uhr teilte die Zeugin bei der Polizei mit, dass sie eben gesehen habe, wie ein Mann mit verschiedenen Gegenständen auf einen Zigarettenautomaten in der Sudetenstraße eingeschlagen habe, um diesen aufzubrechen. Sie konnte den Tatverdächtigen gut beschreiben. Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung konnten die Korbacher Polizisten kurze Zeit später in der Nähe der Stadthalle einen Mann antreffen, auf den die Beschreibung zutraf. Der 36-Jährige führte zudem eine Eisenstange und ein geschweißtes Eisenkreuz mit, was den Tatverdacht erhärtete. Die Polizeibeamten nahmen den Tatverdächtigen fest und stellten die mutmaßlichen Tatwerkzeuge sicher. Bei der ersten Befragung gab der 36-Jährige Korbacher zu, dass er versucht hatte, den Automaten aufzubrechen. Nach den weiteren polizeilichen Maßnahmen wurde er entlassen. Er wird sich wegen versuchten schweren Diebstahls verantworten müssen. Dirk Richter Kriminalhauptkommissar Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Nordhessen Polizeidirektion Waldeck-Frankenberg Pommernstr. 41 34497 Korbach Pressestelle Telefon: 05631/971 160 oder -161 Fax: 05631/971 165 E-Mail: pp-poea-korbach-ast.ppnh@polizei.hessen.de http://www.polizei.hessen.de

    Original-Content von: Polizei Korbach
  • Bad Arolsen-Mengeringhausen - Katalysator von Auto gestohlen, Zeugen gesucht

    Korbach (ots) - In der Nacht von Freitag auf Samstag entwendeten Unbekannte einen Katalysator von einem Auto in Bad Arolsen-Mengeringhausen. Die Autohalterin hatte ihren roten Polo am Freitagnachmittag in der St.-Georg-Straße geparkt. Als sie ihr Auto Samstagmorgen startete hört sie sofort laute Geräusche. Sie fuhr daraufhin in ihre Werkstatt, wo man ihr mitteilte, dass der Katalysator offensichtlich abgetrennt und gestohlen wurde. Die Frau erstattete Anzeige bei der Polizeistation in Bad Arolsen, die den Sachschaden auf etwa 500 Euro schätzte und unter der Tel. 05691-9799-0 um Hinweise bittet. Dirk Richter Kriminalhauptkommissar Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Nordhessen Polizeidirektion Waldeck-Frankenberg Pommernstr. 41 34497 Korbach Pressestelle Telefon: 05631/971 160 oder -161 Fax: 05631/971 165 E-Mail: pp-poea-korbach-ast.ppnh@polizei.hessen.de http://www.polizei.hessen.de

    Original-Content von: Polizei Korbach
  • Bad Wildungen - Polizei nimmt polizeibekannten Mann nach Ladendiebstahl fest, 48-Jähriger wird mit Haftbefehl gesucht

    Korbach (ots) - Am Samstagnachmittag nahm die Polizei Bad Wildungen einen 48-Jährigen fest, der im Verdacht steht, mindestens zwei Ladendiebstähle begangen zu haben. Da er außerdem mit Haftbefehl gesucht wurde, verbrachten ihn die Polizisten in eine Justizvollzugsanstalt. Gegen 15.00 Uhr meldete ein Drogeriegeschäft in der Itzelstraße in Bad Wildungen, dass eine Unbekannter Kosmetikartikel gestohlen habe und geflüchtet sei. Aufgrund der guten Personenbeschreibung konnten die Bad Wildunger Polizisten gegen 15.40 Uhr einen 48-jährigen Tatverdächtigen festnehmen. Bei der Durchsuchung des polizeibekannten Mannes fanden die Beamten neben dem Diebesgut aus dem Drogeriegeschäft weitere Gegenstände. Diese konnte später einem Diebstahl aus einem Bad Wildunger Baumarkt zugeordnet werden. Bei der Überprüfung des Tatverdächtigen stellten die Polizeibeamten weiterhin fest, dass der 48-Jährige mit Haftbefehl gesucht wurde. Da er die noch zu bezahlende Geldstrafe nicht bezahlen konnte, wurde der wohnsitzlose Mann in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Dirk Richter Kriminalhauptkommissar Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Nordhessen Polizeidirektion Waldeck-Frankenberg Pommernstr. 41 34497 Korbach Pressestelle Telefon: 05631/971 160 oder -161 Fax: 05631/971 165 E-Mail: pp-poea-korbach-ast.ppnh@polizei.hessen.de http://www.polizei.hessen.de

    Original-Content von: Polizei Korbach
  • Bad Arolsen-Helsen - Gartenhütte abgebrannt

    Korbach (ots) - Am Samstagabend brannte eine Gartenhütte in der Dresdener Straße in Bad Arolsen-Helsen. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1.500 Euro, Personen wurden nicht verletzt. Gegen 19.10 Uhr meldete ein Zeuge, dass auf einem Nachbargrundstück eine Gartenhütte brennt. Durch die alarmierten Feuerwehren aus Bad Arolsen und Helsen konnte der Brand der Hütte, in der Gartengeräte aufbewahrt wurden, abgelöscht werden, die Hütte wurde aber stark beschädigt. Aufgrund der Entfernung bestand keine Gefahr des Übergreifens des Feuers auf das Wohnhaus des Geschädigten. Nach ersten Erkenntnisse der Polizeibeamten aus Bad Arolsen besteht der Verdacht, dass der Brand durch das Abflämmen von Unkraut mit einem Gasbrenner verursacht worden sein könnte. Weitere Ermittlungen zur Brandursache werden noch geführt. Dirk Richter Kriminalhauptkommissar Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Nordhessen Polizeidirektion Waldeck-Frankenberg Pommernstr. 41 34497 Korbach Pressestelle Telefon: 05631/971 160 oder -161 Fax: 05631/971 165 E-Mail: pp-poea-korbach-ast.ppnh@polizei.hessen.de http://www.polizei.hessen.de

    Original-Content von: Polizei Korbach
  • Korbach - Zerschnittene Geldscheine am Waldecker Berg gefunden, Polizei sucht Eigentümer

    Korbach (ots) - Gleich zweimal wurden in den letzten Tagen zerschnittene Geldschein im Bereich des Waldecker Bergs in Korbach aufgefunden. Die Herkunft ist noch unklar, die Polizei sucht den oder die Eigentümer. Am Sonntagnachmittag (12. September) meldet sich ein Korbacher bei der Polizei. Beim Spazierengehen hatte er neben einem geschotterten Weg mehrere zerschnittene Geldschein aufgefunden. Die Ermittlungen vor Ort ergaben, dass es sich tatsächlich um Geldscheine in verschiedener Stückelung handelte, die mehrfach zerschnitten worden waren. Die Polizisten stellten die Banknoten sicher. Der zweite Geldfund ereignete sich am Dienstagnachmittag (14. September). Eine junge Frau aus Korbach fand an einer anderen Stelle am Waldecker Berg ebenfalls zahlreiche zerschnittene Geldscheine. Auch diese Scheine stellte die Polizei sicher. Der genaue Geldbetrag konnte aufgrund der starken Beschädigungen der Scheine noch nicht festgestellt werden, die Polizei geht aber jeweils von mehreren hundert Euro aus. Nasch ersten Überprüfungen handelt es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um echte Geldscheine. Da die bisherigen Ermittlungen zur Herkunft und dem oder den Eigentümer/n erfolglos blieben, bittet die Polizeistation Korbach, Tel. 05631-971-0, nun die Bevölkerung um Hinweise. Dirk Richter Kriminalhauptkommissar Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Nordhessen Polizeidirektion Waldeck-Frankenberg Pommernstr. 41 34497 Korbach Pressestelle Telefon: 05631/971 160 oder -161 Fax: 05631/971 165 E-Mail: pp-poea-korbach-ast.ppnh@polizei.hessen.de http://www.polizei.hessen.de

    Original-Content von: Polizei Korbach
  • Willingen-Schwalefeld - Sachbeschädigungen vor Kirche

    Korbach (ots) - In der Nacht von Montag auf Dienstag randalierten Unbekannte vor der Schwalefelder Kirche. Sie schlugen die Scheiben einer Hütte ein, beschädigten ein Hinweisschild und knickten eine Standlampe um. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 300 Euro. Durch die Sachbeschädigungen wurde eine Zeugin gegen 01.45 Uhr wach. Sie konnte noch Stimmen von vermutlich zwei jungen Männern und einer jungen Frau wahrnehmen. Aufgrund der Gespräche geht die Zeugin davon aus, dass sich einer der Täter verletzt haben könnte. Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise bitte an die Polizeistation Korbach, Tel. 05631-971-0. Dirk Richter Kriminalhauptkommissar Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Nordhessen Polizeidirektion Waldeck-Frankenberg Pommernstr. 41 34497 Korbach Pressestelle Telefon: 05631/971 160 oder -161 Fax: 05631/971 165 E-Mail: pp-poea-korbach-ast.ppnh@polizei.hessen.de http://www.polizei.hessen.de

    Original-Content von: Polizei Korbach
  • Korbach - Vermisster Oliver R. ist wieder da

    Korbach (ots) - Der seit Ende Juli vermisste 22-jährige Oliver R. aus Korbach ist wieder da. (OTS-Meldung vom 28.07.2021, 13:41 Uhr) Er erschien bereits vor einigen Tagen eigenständig bei einer Angehörigen und ist wohlauf. Die Polizei bedankt sich bei allen, die die Suche unterstützt haben. Medienvertreter werden gebeten, das Bild des 22-Jährigen sofern möglich aus den Berichterstattungen zu entfernen. Dirk Richter Kriminalhauptkommissar Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Nordhessen Polizeidirektion Waldeck-Frankenberg Pommernstr. 41 34497 Korbach Pressestelle Telefon: 05631/971 160 oder -161 Fax: 05631/971 165 E-Mail: pp-poea-korbach-ast.ppnh@polizei.hessen.de http://www.polizei.hessen.de

    Original-Content von: Polizei Korbach
  • Frankenberg-Willersdorf - Zaun von Schafweide durchtrennt, Polizei sucht Zeugen

    Korbach (ots) - In der Nacht von Freitag auf Samstag durchtrennte ein Unbekannter den Zaun einer Schafweide am Ortsrand von Willersdorf in Richtung Oberholzhausen. Der Schafhalter erhielt am Samstagmorgen einen Anruf, bei dem ihm mitgeteilt wurde, dass seine Schafe auf der Kreisstraße zwischen Willersdorf und Haina-Oberholzhausen stehen würden. Er konnte seine zehn Schafe anschließend einfangen, glücklicherweise war kein Tier verletzt. Später musste er feststellen, dass der Zaun der Schafweide an einer Stelle durchtrennt worden war und die Schafe so entweichen konnten. Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise bitte an die Polizeistation Frankenberg, Tel. 06451-7203-0. Dirk Richter Kriminalhauptkommissar Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Nordhessen Polizeidirektion Waldeck-Frankenberg Pommernstr. 41 34497 Korbach Pressestelle Telefon: 05631/971 160 oder -161 Fax: 05631/971 165 E-Mail: pp-poea-korbach-ast.ppnh@polizei.hessen.de http://www.polizei.hessen.de

    Original-Content von: Polizei Korbach
  • Autodieb in Frebershausen ertappt: Streife nimmt Tatverdächtigen bei Fahndung fest

    Korbach (ots) - Bad Wildungen-Frebershausen: Am gestrigen Mittwochnachmittag ertappte der Besitzer eines Dacias in Frebershausen gegen 16:10 Uhr einen ihm unbekannten Mann in seinem unverschlossenen Fahrzeug. Offenbar versuchte dieser gerade, den Wagen zu stehlen. Als der Autobesitzer den mutmaßlichen Dieb ansprach, ergriff dieser zu Fuß die Flucht. Da der Zeuge den Täter verfolgte, konnte er den alarmierten Beamten der Polizeistation Bad Wildungen die Fluchtrichtung des Mannes präzise beschreiben. Einer Streife gelang wenige Minuten später bei der Fahndung auf der Landstraße zwischen Frebershausen und Frankenau die Festnahme des Tatverdächtigen, der nun auf einem Fahrrad unterwegs war. Bei ihm handelte es sich um einen 24-Jährigen aus Somalia, der derzeit keinen festen Wohnsitz in Deutschland hat. Wie sich durch weitere Ermittlungen der Beamten herausstellte, hatte der Tatverdächtige das Fahrrad offenbar auf der Flucht von einem anderen Grundstück in Frebershausen gestohlen. Den Polizisten gelang es, den Eigentümer des Rads ausfindig zu machen und ihm sein Mountainbike unmittelbar wieder auszuhändigen. Den 24-Jährigen brachten die Beamten zunächst in das Polizeigewahrsam in Kassel. Nach Abschluss der erforderlichen polizeilichen Maßnahmen wurde er wieder entlassen. Er muss sich nun wegen versuchten Autodiebstahls und Fahrraddiebstahls verantworten. Die Ermittlungen gegen ihn dauern. Rückfragen bitte an: Matthias Mänz Pressesprecher Tel. 0561 - 910 1020 Polizeipräsidium Nordhessen Polizeidirektion Waldeck-Frankenberg Pommernstr. 41 34497 Korbach Pressestelle Telefon: 05631/971 160 oder -161 Fax: 05631/971 165 E-Mail: pp-poea-korbach-ast.ppnh@polizei.hessen.de http://www.polizei.hessen.de

    Original-Content von: Polizei Korbach
  • Edertal-Giflitz: Einbruch in Lebensmittelmarkt

    Korbach (ots) - Unbekannte Täter brachen in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch in den Giflitzer Lebensmittelmarkt "Tegut" ein und entwendeten mehrere Stangen Zigaretten mit einem Warenwert von ungefähr 1000 Euro. Die Einbrecher hebelten nach jetziger Spurenlage eine Zugangstür aus Glas auf und gelangten so in den Markt. Bei der Tatausführung lösten die Täter den Einbruchalarm aus und flohen aus dem Gebäude. Ein Zeuge konnte zum Tatzeitpunkt zwei männliche Personen beobachten die, vermutlich mit Müllsäcken in den Händen, die Straße im Bereich der ehemaligen Diskothek rennend überquerten. Die unbekannten Männer stiegen anschließend in zwei Pkw und flüchteten in Richtung Edertal-Anraff. Der Sachschaden an der Zugangstür wird auf 500 Euro geschätzt. Hinweise die zur Aufklärung beitragen können, bitte an die Polizeistation in Bad Wildungen Tel.: 05621-70900 oder an jede andere Polizeidienststelle. Manuel Luxenburger Polizeioberkommissar Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Nordhessen Polizeidirektion Waldeck-Frankenberg Pommernstr. 41 34497 Korbach Pressestelle Telefon: 05631/971 160 oder -161 Mail: pp-poea-korbach-ast.ppnh@polizei.hessen.de Web: www.polizei.hessen.de

    Original-Content von: Polizei Korbach
  • Vöhl-Dorfitter: Zeugenaufruf nach Einbruch in Wohnhaus

    Korbach (ots) - Am vergangenen Wochenende, in einem Tatzeitraum von Freitag bis Sonntag, brachen unbekannte Täter in ein Wohnhaus in Vöhl-Dorfitter ein. Bei den polizeilichen Ermittlungen konnten bislang keine Hinweise festgestellt werden, wie sich die Einbrecher Zugang zu dem Einfamilienhaus in der Straße Am alten Sportplatz verschafften. Die Kriminalpolizei bittet um Zeugenhinweise aus der Nachbarschaft des Wohngebiets. Hinweise die zur Aufklärung beitragen können, bitte an die Kriminalpolizei in Korbach Tel.: 05631-971-0 oder an jede andere Polizeidienststelle. Manuel Luxenburger Polizeioberkommissar Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Nordhessen Polizeidirektion Waldeck-Frankenberg Pommernstr. 41 34497 Korbach Pressestelle Telefon: 05631/971 160 oder -161 Mail: pp-poea-korbach-ast.ppnh@polizei.hessen.de Web: www.polizei.hessen.de

    Original-Content von: Polizei Korbach
  • Bad-Wildungen: Viehunterstände beschädigt

    Korbach (ots) - Am vergangenen Dienstagabend gegen 21:00 Uhr haben unbekannte männliche Täter zwei Viehunterstände auf einer Weide in der Feldgemarkung Kalkofen im Bad Wildunger Ortsteil Oderhausen beschädigt. Die Täter zerschnitten eine Dachplane und traten gegen Kunststoffplatten. Hierbei entstand ein Sachschaden in Höhe von ungefähr 1000 Euro. Ein Bewohner des Ortsteils hat die Täter bei Tatausführung beobachtet. Bei den Tätern könnte es sich um zwei Jugendliche gehandelt haben, die auf schwarzen Fahrrädern unterwegs gewesen sein sollen. Vermutlich befuhren die Täter kurz vor der Tat die Wildunger Straße in Richtung Alte Odershäuser Straße. Hinweise die zur Aufklärung beitragen können, bitte an die Polizeistation in Bad Wildungen Tel.: 05621-70900 oder an jede andere Polizeidienststelle. Manuel Luxenburger Polizeioberkommissar Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Nordhessen Polizeidirektion Waldeck-Frankenberg Pommernstr. 41 34497 Korbach Pressestelle Telefon: 05631/971 160 oder -161 Mail: pp-poea-korbach-ast.ppnh@polizei.hessen.de Web: www.polizei.hessen.de

    Original-Content von: Polizei Korbach
  • Zwei Schwerverletzte bei Frontalzusammenstoß auf B 253 bei Bad Wildungen

    Korbach (ots) - Bad Wildungen: Auf der Bundesstraße 253 bei Bad Wildungen ist es am heutigen Dienstagmorgen zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Gegen 7.15 Uhr waren zwei Pkw aus noch ungeklärter Ursache frontal zusammengestoßen. Die aus dem Edertal stammende 21 Jahre alte Fahrerin eines Seats, die von Fritzlar in Richtung Braunau fuhr, und der entgegenkommende 18-Jähriger aus Lollar am Steuer eines 1er BMW wurden dabei nach ersten Erkenntnissen lebensgefährlich verletzt. Ein Rettungshubschrauber war an der Unfallstelle im Einsatz und flog den 18-Jährigen in eine Klinik nach Kassel. Die 21-Jährige wurde mit einem Rettungswagen in ein Kasseler Krankenhaus gebracht. An beiden Fahrzeugen war ein Totalschaden entstanden. Mit der Rekonstruktion des Unfallhergangs wurde ein Gutachter beauftragt. Die Bundesstraße war aufgrund des Unfalls bis etwa 11 Uhr voll gesperrt. Rückfragen bitte an: Matthias Mänz Pressesprecher Tel. 0561 - 910 1020 Polizeipräsidium Nordhessen Polizeidirektion Waldeck-Frankenberg Pommernstr. 41 34497 Korbach Pressestelle Telefon: 05631/971 160 oder -161 Fax: 05631/971 165 E-Mail: pp-poea-korbach-ast.ppnh@polizei.hessen.de http://www.polizei.hessen.de

    Original-Content von: Polizei Korbach
  • Waldeck-Frankenberg: Entflohener Straftäter aus Vitos-Kliniken gefasst

    Korbach (ots) - Der am Samstagabend vorheriger Woche aus der forensischen Psychiatrie der Vitos-Klinik Haina (Kloster) entflohene Hassan A. konnte am Montag vergangener Woche in der niederländischen Stadt Holten in der Provinz Overijssel ca. 40 km von der deutschen Grenze entfernt festgenommen werden. Der flüchtige Straftäter entwendete nach seinem Ausbruch aus der Klinik einen Kleinwagen und floh mit diesem in Richtung der niederländischen Grenze. Da der Pkw-Diebstahl rechtzeitig gemeldet wurde und die Polizei Frankenberg zeitnah eine europäische Fahndung einleitete, konnte das gestohlene Fahrzeug durch eine Streife der niederländischen Polizei entdeckt werden. Hassan A. versuchte noch vor der Polizei zu fliehen, beschädigte hierbei den entwendeten Kleinwagen und wurde schlussendlich von der Streife gestellt. Dank der eng verzahnten und professionellen Polizeiarbeit über die Landesgrenzen hinweg, konnte die Flucht des Hassan A. schnell beendet werden. Die Rückführung des entflohenen Straftäters wird zurzeit durch die Staatsanwaltschaft Darmstadt organisiert. Manuel Luxenburger Polizeioberkommissar Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Nordhessen Polizeidirektion Waldeck-Frankenberg Pommernstr. 41 34497 Korbach Pressestelle Telefon: 05631/971 160 oder -161 Mail: pp-poea-korbach-ast.ppnh@polizei.hessen.de Web: www.polizei.hessen.de

    Original-Content von: Polizei Korbach
  • Bad Wildungen: Hoher Wasserschaden nach Einbruch in Seminarhaus

    Korbach (ots) - In dem Tatzeitraum von Mittwoch auf Donnerstag dieser Woche brachen vermutlich mehrere tatverdächtige Personen in ein zurzeit unbewohntes Gebäude in Bad Wildungen-Odershausen ein und richteten Sachschaden in Höhe eines hohen fünfstelligen Betrages an. Die tatverdächtigen Personen zerstörten ein Fenster zum Keller des als Seminarhaus genutzten Gebäudes und stiegen durch diese Öffnung ein. Im weiteren Verlauf der Nacht scheinen die tatverdächtigen Personen in den Räumlichkeiten gefeiert zu haben. Diese Feier führte schlussendlich zu Sachbeschädigungen in nahezu allen Räumen des Gebäudes. Die randalierenden Personen öffneten im 2. Obergeschoss des Hauses mehrere Wasserhähne. Hierdurch kam es im gesamten Gebäude, insbesondere in den Kellerräumen, zu einem hohen Wasserschaden. Die genaue Tatbegehung kann aus ermittlungstaktischen Gründen nicht näher beschrieben werden. Hinweise die zur Aufklärung beitragen können bitte an die Polizeistation in Bad Wildungen Tel.: 05621-70900 oder an jede andere Polizeidienststelle. Manuel Luxenburger Polizeioberkommissar Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Nordhessen Polizeidirektion Waldeck-Frankenberg Pommernstr. 41 34497 Korbach Pressestelle Telefon: 05631/971 160 oder -161 Mail: pp-poea-korbach-ast.ppnh@polizei.hessen.de Web: www.polizei.hessen.de

    Original-Content von: Polizei Korbach
  • Diemelstadt-Rhoden: Einbruch in Scheune

    Korbach (ots) - In dem Tatzeitraum von vergangenem Sonntag, 18:00 Uhr bis Mittwochabend, 17:00 Uhr wurde in eine freistehende Scheune an der Helmighäuser Straße am Ortsausgang von Diemelstadt-Rhoden eingebrochen. Die unbekannten tatverdächtigen Personen brachen ein Bügelschloss an einer Tür der Scheune auf und durchsuchten daraufhin die Scheune nach Wertgegenständen. Bei dem Stehlgut handelt es sich um kleinere Werkzeuge mit einem Gesamtwert von ungefähr 500,00 Euro. Es kann davon ausgegangen werden, dass die tatverdächtigen Personen mit einem Fahrzeug an die Scheune gelangten und das Stehlgut damit abtransportiert haben. Hinweise die zur Aufklärung beitragen können, bitte an die Polizeistation in Bad Arolsen Tel.: 05691-97990 oder an jede andere Polizeidienststelle. Manuel Luxenburger Polizeioberkommissar Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Nordhessen Polizeidirektion Waldeck-Frankenberg Pommernstr. 41 34497 Korbach Pressestelle Telefon: 05631/971 160 oder -161 Mail: pp-poea-korbach-ast.ppnh@polizei.hessen.de Web: http://www.polizei.hessen.de

    Original-Content von: Polizei Korbach
  • Bad Wildungen - Unbekannter schlägt Scheiben an Autos ein, Zeuge sieht Tatverdächtigen, Polizei bittet um Hinweise

    Korbach (ots) - In der Nacht von Donnerstag auf Freitag versuchte ein Unbekannter Wertgegenstände aus mindestens fünf Autos zu stehlen. Er blieb ohne Beute, löste zweimal eine Alarmanlage aus. Ein Autobesitzer konnte eine verdächtige Person sehen, die Polizei bittet um Hinweise. Gegen 02.30 Uhr schlug der Täter mit einem Stein eine Scheibe eines in der Pommernstraße parkenden BMW ein. Dabei löste er die Alarmanlage des Autos aus, weshalb er wahrscheinlich ohne Beute flüchten musste. Der Autobesitzer wurde durch die Alarmanlage geweckt und konnte später einen verdächtigen Mann sehen. Diesen soll etwa 170 bis 180 cm groß sein und einen weißen Kapuzenpulli getragen haben. Den Sachschaden schätzte die Polizisten auf etwa 800 Euro. In der Memelstraße schlug der wahrscheinlich gleiche Täter gegen 05.00 Uhr eine Scheibe eines Cupra Ateca ein. Auch hier löste er eine Alarmanlage aus, die den Geschädigten alarmierte. Dieser konnte nur noch eine Person weglaufen sehen. Auch in diesem Fall blieb der Täter ohne Beute. An dem Auto entstand ein Sachschaden in Höhe von von etwa 300 Euro. Im Laufe des Freitagmorgens meldeten sich drei weitere Autobesitzer bei der Polizei Bad Wildungen. In der Stresemannstraße hatte es der Täter auf einen Peugeot abgesehen, in der Ostpreußenstraße auf einen BMW und in der Sudetenstraße war ein Ford Fiesta betroffen. Auch in diesen drei Fällen hatte der Unbekannte Scheiben an den Autos eingeschlagen, konnte aber auch hier nach ersten Feststellungen nichts entwenden. Die Polizeistation Bad Wildungen hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen. Wer in der Nacht von Donnerstag auf Freitag verdächtige Wahrnehmungen gemacht hat oder Hinweise zu dem beschriebenen Täter geben kann, wird gebeten, sich unter der Tel. 05621/70900 zu melden. Dirk Richter Kriminalhauptkommissar Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Nordhessen Polizeidirektion Waldeck-Frankenberg Pommernstr. 41 34497 Korbach Pressestelle Telefon: 05631/971 160 oder -161 Fax: 05631/971 165 E-Mail: pp-poea-korbach-ast.ppnh@polizei.hessen.de http://www.polizei.hessen.de

    Original-Content von: Polizei Korbach
  • Landkreis Waldeck-Frankenberg: Reisende Handwerker unterwegs - Polizei warnt vor Haustürgeschäften

    Korbach (ots) - Derzeit gibt es einige Meldungen aus der Bevölkerung, dass sich reisende Handwerker im Landkreis aufhalten. Dabei werden beispielsweise Reinigungsarbeiten auf dem Hof oder an der Hausfassade angeboten, aber auch Reparaturarbeiten am Dach, der Dachrinne oder rund um das Haus. Die Anbieter solcher handwerklichen Dienstleistungen tauchen unangemeldet an der Haustür auf und bieten die in ihren Augen zwingend notwendige Arbeiten am Haus oder auf dem Hof an. Die Angebote erscheinen oftmals auf den ersten Blick günstig. Das Verhalten der reisenden Handwerker muss nicht zwangsläufig ein strafbares Verhalten darstellen. Oftmals erweist sich das durchgeführte Handwerk aber als nicht fachgerecht, teilweise werden die Arbeiten auch mit minderwertigen Materialien ausgeführt. Daher können sich die Folgekosten um ein Vielfaches erhöhten. Zudem zeigen die bisherigen polizeilichen Erfahrungen, dass sich diese Handwerker nicht immer an die zuvor ausgehandelten Vereinbarungen halten, sondern plötzlich deutlich mehr Lohn verlangen. In der Vergangenheit wurden dabei oftmals Kunden teils massiv unter Druck gesetzt, indem sie beispielsweise die Arbeiten nicht oder erst nach Bezahlung beendeten. Nach der Ausführung der Arbeiten verschwanden die Handwerker. Der Kunde stand dann ohne Rechnung da, hatte keine Anschrift und somit keinen Ansprechpartner, um etwaige Gewährleistungsansprüche geltend machen zu können Grundsätzlich rät die Polizei von solchen Geschäften ab. Bürgerinnen und Bürger sind angehalten, solche an der Haustür angebotenen Dienstleistungen auf ihre Seriosität zu prüfen. Sollten Zweifel an dieser aufkommen, rät die Polizei zum Ablehnen des Angebots. Gerne kann zur weiteren Beratung auch die örtlich zuständige Dienststelle kontaktiert werden. Weitere Informationen zum Schutz vor Betrug an der Haustür erhalten Sie im Internet unter https://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/betrug/haustuerbetrug/ Dirk Richter Kriminalhauptkommissar Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Nordhessen Polizeidirektion Waldeck-Frankenberg Pommernstr. 41 34497 Korbach Pressestelle Telefon: 05631/971 160 oder -161 Fax: 05631/971 165 E-Mail: pp-poea-korbach-ast.ppnh@polizei.hessen.de http://www.polizei.hessen.de

    Original-Content von: Polizei Korbach
  • Lichtenfels - Strohballen und Radlader brennen, Polizei sucht Zeugen

    Korbach (ots) - Gleich viermal musste die Feuerwehr am Dienstag und Mittwoch in der Stadt Lichtenfels ausrücken. Dreimal brannten Strohballen, einmal ein Radlader. Die Polizei bittet um Hinweise. Der erste Brand wurde am Dienstag gegen 10.00 Uhr gemeldet. Die Feuerwehr löschte einen Strohballen auf den Orkewiesen in der Nähe des Sportplatzes in Lichtenfels-Münden ab. Gegen 16.45 ging die zweite Brandmeldung ein, diesmal brannten zwei Strohballen an der gleichen Örtlichkeit. Gegen 22.30 kam es zu einem Brand eines Radladers bei einem Außengehöft zwischen den Lichtenfelser Stadtteilen Münden und Neukirchen. Die Feuerwehr konnte den brennenden Radlader ablöschen, Gebäude wurden nicht beschädigt, Personen kamen nicht zu Schaden. Den Sachschaden schätzten die aufnehmenden Polizisten auf etwa 20.000 Euro. Schließlich ging am Mittwoch gegen 01.15 Uhr die nächste Brandmeldung ein. Es brannten diesmal etwa 15 Strohballen, wieder auf den Orkewiesen beim Mündener Sportplatz. Die Brandursache ist derzeit noch unklar. Die Polizeistation Frankenberg hat die Ermittlungen aufgenommen, Da die Polizei Brandstiftungen nicht ausschließen kann, bittet sie unter der Telefonnummer 06451/72030 um Hinweise aus der Bevölkerung. Dirk Richter Kriminalhauptkommissar Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Nordhessen Polizeidirektion Waldeck-Frankenberg Pommernstr. 41 34497 Korbach Pressestelle Telefon: 05631/971 160 oder -161 Fax: 05631/971 165 E-Mail: pp-poea-korbach-ast.ppnh@polizei.hessen.de http://www.polizei.hessen.de

    Original-Content von: Polizei Korbach
Seite 1 von 5
vor

Medebach

Gemeinde in Hochsauerlandkreis

  • Einwohner: 7.912
  • Fläche: 126.06 km²
  • Postleitzahl: 59964
  • Kennzeichen: HSK
  • Vorwahlen: 02981, 05632, 02982
  • Höhe ü. NN: 405 m
  • Information: Stadtplan Medebach

Das aktuelle Wetter in Medebach

Aktuell
Temperatur
7°/18°
Regenwahrsch.
20%

Weitere beliebte Themen in Medebach