Rubrik auswählen
 Merchweiler

Polizeimeldungen aus Merchweiler

Hier gibt es aktuell keine Neuigkeiten, daher siehst du alle Meldungen aus dem Umkreis.
Seite 1 von 8
  • Vermisster 29-jähriger Benjamin Bachmann

    Vermisster Benjamin Bachmann

    Neunkirchen (ots) - Seit dem 23.09.2021 wird der 29-jährige Benjamin Bachmann vermisst. Dieser verließ an diesem Tag um die Mittagszeit eine Klinik in Neunkirchen Münchwies und kehrte bislang nicht wieder zurück. Da der Gesuchte unter Depressionen leidet, kann nicht ausgeschlossen werden, dass er sich in einer hilflosen Lage befindet. Der Vermisste ist ca. 173cm groß, 90kg schwer, von breiter Statur und hat kurze, blonde Haare. Zuletzt bekleidet war er mit einer blauen Nike Jogginghose mit den Buchstaben "BB" auf dem Hosenbein und einem schwarzen T-Shirt. Hinweise zur Person an die Polizeiinspektion Neunkirchen. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeiinspektion Neunkirchen NK- KD Falkenstraße 11 66538 Neunkirchen Telefon: 06821/2030 E-Mail: pi-neunkirchen@polizei.slpol.de Internet: www.polizei.saarland.de Twitter: https://twitter.com/polizeisaarland?lang=de Facebook: https://de-de.facebook.com/Polizei.Saarland

    Original-Content von: Polizeiinspektion Neunkirchen
  • Nach mehrjähriger Flucht: Zielfahnder nehmen international gesuchten Schwerkriminellen fest

    Saarbrücken (ots) - Am vergangenen Samstagnachmittag (25. September 2021) gelang es Zielfahndern des Landespolizeipräsidiums (LPP) Saarland, einen 40-Jährigen im Merziger Ortsteil Mechern festzunehmen. Der Mann war von Seiten der Staatsanwaltschaft Saarbrücken wegen Gewaltdelikten und Rauschgifthandels in nicht geringen Mengen international zur Fahndung ausgeschrieben. Der türkischstämmige Mann, der in der Vergangenheit bereits erheblich strafrechtlich in Erscheinung getreten ist, flüchtete bereits im Jahr 2016 in die Türkei. Ermittlungen im Jahr 2020 ergaben, dass sich der Beschuldigte wieder in Deutschland aufhalten könnte. Sie gestalteten sich jedoch schwierig, da der Mann sein Aussehen fortwährend veränderte und seine Familie ihn aktiv bei seiner Flucht unterstützte. Durch aufwändige Ermittlungen gelang es jedoch Zielfahndern des LPP, den Aufenthaltsort des 40-Jährigen im Großraum Merzig zu konkretisieren. Am vergangenen Samstag nahmen Einsatzkräfte den Gesuchten schließlich auf einem Feldweg in Merzig-Mechern fest. Noch am Samstagabend folgten die Vorführung beim Haftrichter und die Einlieferung des Beschuldigten in die Justizvollzugsanstalt Saarbrücken. Die Ermittlungen dauern an. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Landespolizeipräsidium Saarland Johanna Gräve Mainzer Straße 134-136 66121 Saarbrücken Telefon: 0681/962-8018 E-Mail: lpp-pressestelle@polizei.slpol.de Internet: www.polizei.saarland.de Twitter: https://twitter.com/polizeisaarland?lang=de Facebook: https://de-de.facebook.com/Polizei.Saarland

    Original-Content von: Landespolizeipräsidium Saarland
  • Ankündigung der Kontrollörtlichkeiten und -zeiten, 40. KW 2021

    Quelle: Polizei Saarland

    Geschwindigkeitskontrollen im Saarland (ots) - Saarbrücken. In der Zeit von Montag, 04.10.2021, bis Sonntag, 10.10.21, werden durch die saarländische Polizei an nachfolgend aufgeführten Örtlichkeiten Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt: Montag, 04.10.2021 - BAB 623 zwischen AD Friedrichsthal und AS Dudweiler - BAB 620 zwischen AD Saarbrücken und AD Saarlouis - Illingen, L 141 Dienstag, 05.10.2021 - BAB 620 zwischen AD Saarbrücken und AD Saarlouis - BAB 62 zwischen AD Nonnweiler und Landesgrenze Rheinland-Pfalz - Großrosseln Mittwoch, 06.10.2021 - BAB 8 zwischen Landesgrenze Luxemburg und AS Merzig - Losheim am See - Fischbach Donnerstag, 07.10.2021 - BAB 623 zwischen AD Friedrichsthal und AS Dudweiler - B 269 zwischen Saarlouis und Lebach - L112 zwischen Bildstock und Eppelborn Freitag, 08.10.2021 - A 8 zwischen AK Neunkirchen und AS Merchweiler - Besch, L 419 - L 266 zwischen Humes und Göttelborn Samstag, 09.10.2021 - Warndt - Neunkirchen Sonntag, 10.10.2021 - BAB 620 zwischen AD Saarbrücken und AD Saarlouis - L 118 zwischen Homburg und Landesgrenze Hinweis: Bei den angekündigten Messstellen handelt es sich um Unfallörtlichkeiten, die nach Unfallhäufung, Unfallfolgen und Unfallursachen ausgewählt wurden. Über die angekündigten Kontrollen hinaus sind weitere Geschwindigkeitskontrollen möglich. Aus einsatztechnischen Gründen können auch angekündigte Kontrollen entfallen. Weitere Infos der Polizei im Internet unter: www.polizei.saarland.de Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Landespolizeipräsidium Saarland Marc Fischer Mainzer Straße 134-136 66121 Saarbrücken Telefon: 0681/962-8019 E-Mail: lpp-pressestelle@polizei.slpol.de Internet: www.polizei.saarland.de Twitter: https://twitter.com/polizeisaarland?lang=de Facebook: https://de-de.facebook.com/Polizei.Saarland Instagram: https://www.instagram.com/polizei_saarland/

    Original-Content von: Landespolizeipräsidium Saarland
  • Verkehrsunfall BAB 6 am Sonntag, 26.09.2021

    St. Ingbert (ots) - Am 26.09.2021 ereignete sich gegen 14:45 Uhr ein Verkehrsunfall auf der BAB 6 in Höhe des Rastplatzes Bischmisheim. Hierbei verlor der Fahrzeugführer eines Honda die Kontrolle über sein Fahrzeug und kollidierte mit der Mittelleitplanke. Nachdem sich der PKW hierdurch gedreht hat und folglich erneut mit der Mittelleitplanke kollidierte, kam dieser auf dem Seitenstreifen zum Stehen. Beide Insassen blieben unverletzt, das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit. Die BAB 6 musste in diesem Bereich durch die eingesetzten Kräfte von Polizei kurzfristig voll gesperrt werden. Gegen den Fahrer wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeiinspektion Sankt Ingbert Kaiserstraße 48 66386 St. Ingbert Telefon: 06894-1090 E-Mail: pi-st-ingbert@polizei.slpol.de Internet: www.polizei.saarland.de Twitter: https://twitter.com/polizeisaarland?lang=de Facebook: https://de-de.facebook.com/Polizei.Saarland

    Original-Content von: Polizeiinspektion Sankt Ingbert
  • Unbekannter schießt mit Federdruckwaffe oder Luftgewehr auf Schild in Kirkel-Altstadt

    Kirkel-Altstadt (ots) - Am Sonntagmittag, gegen 16:31 Uhr, wurde der Polizei über Notruf eine Schussabgabe mittels Luftgewehr oder Federdruckwaffe, in der Bexbacher Straße, in Kirkel-Altstadt gemeldet. Laut einem Spaziergänger, der aus Richtung Niederbexbach in Richtung Kirkel-Altstadt unterwegs war, habe eine männliche Person aus der Beifahrerseite eines grauen Kombis, möglicherweise Peugeot, einen entsprechenden Schuss aus einer Handfeuerwaffe auf das ortsausgangs aufgestellte Biosphärenreservats-Schild abgegeben. Das Schild wurde hierbei nur unwesentlich durch kleine Kratzer beschädigt. Trotzdem ermittelt die Polizei nun wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz und wegen Sachbeschädigung. Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen durch Beamte der Polizei Homburg, St. Ingbert und Neunkirchen, erbrachten vorerst keine neuen Erkenntnisse auf den oder die Täter. Sollten weitere Passanten oder Anwohner jedoch Hinweise zu der Tat oder dem Tatfahrzeug geben können, wird um Mitteilung bei der Polizei Homburg (06841/1060) gebeten. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeiinspektion Sankt Ingbert Kaiserstraße 48 66386 St. Ingbert Telefon: 06894-1090 E-Mail: pi-st-ingbert@polizei.slpol.de Internet: www.polizei.saarland.de Twitter: https://twitter.com/polizeisaarland?lang=de Facebook: https://de-de.facebook.com/Polizei.Saarland

    Original-Content von: Polizeiinspektion Sankt Ingbert
  • Pressemeldung der Polizeiinspektion Neunkirchen für das Wochenende 24.09.21 bis 26.09.21

    Landkreis Neunkirchen (ots) - Verkehrsunfall mit Flucht in Neunkirchen-Wellesweiler: Am Freitagmorgen, 24.09.2021, ereignete sich An der Alten Schmiede im Neunkircher Stadtteil Wellesweiler eine Verkehrsunfallflucht. Hierbei ist ein bislang unbekannter PKW beim Ausparken vom gegenüberliegenden Anwesen mit seinem Heck gegen den Zaun eines Vorgartens gefahren. Der Zaun wurde hierbei beschädigt. Mögliche Zeugen, die Angaben hierzu machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Neunkirchen (Tel. 06821/2030) zu melden. Verkehrsunfall mit Personenschaden in Illingen-Hüttigweiler: Am Samstagmorgen, 25.09.2021, kam es in der Neunkircher Straße im Illinger Ortsteil Hüttigweiler zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden. Nach einem Besuch der dortigen Bäckerei parkte ein 50-jähriger Autofahrer rückwärts aus der davor befindlichen Parkfläche aus und stieß hierbei mit einer hinter dem Fahrzeug passierenden 75-jährigen Fußgängerin zusammen. Die Frau wurde leicht verletzt und durch den Rettungsdienst zur Behandlung in ein Krankenhaus verbracht. Brand eines unbewohnten Bauernhauses in Eppelborn-Wiesbach: Am Samstagabend, 25.09.2021, entdeckten Anwohner einen Brand in einem leerstehenden Bauernhaus im Eppelborner Ortsteil Wiesbach und informierten sofort Feuerwehr und Polizei. Durch die zeitnah einsetzenden Löscharbeiten der Feuerwehr konnte der Brand in dem Gebäude lokal begrenzt werden, sodass das Feuer nicht auf weitere Gebäudeteile übergegriffen hat. Die Brandursache ist aktuell unklar, ein Fremdverschulden kann jedoch nicht ausgeschlossen werden. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeiinspektion Neunkirchen NK- DGL Kai Lillig, Polizeikommissar Falkenstraße 11 66538 Neunkirchen Telefon: 06821/2030 E-Mail: pi-neunkirchen@polizei.slpol.de Internet: www.polizei.saarland.de Twitter: https://twitter.com/polizeisaarland?lang=de Facebook: https://de-de.facebook.com/Polizei.Saarland

    Original-Content von: Polizeiinspektion Neunkirchen
  • Einbruch in Blumenladen in St. Ingbert

    St. Ingbert-Mitte (ots) - In der Nacht von Freitag, 24.09.2021, auf Samstag, 25.09.2021, kam es in der Zeit zwischen 18:30 Uhr und 8 Uhr zu einem Einbruch in ein Blumengeschäft am Theodor-Heuss-Platz. Der oder die Täter brachen die Eingangstür auf und richteten Sachschaden an der Tür und im Ladenlokal an. Entwenden konnten er oder sie letztendlich nichts von großem Wert. Sollten Anwohner oder Passanten im besagten Bereich verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, wird um Mitteilung bei der Polizei St. Ingbert (06894/1090) gebeten. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeiinspektion Sankt Ingbert Kaiserstraße 48 66386 St. Ingbert Telefon: 06894-1090 E-Mail: pi-st-ingbert@polizei.slpol.de Internet: www.polizei.saarland.de Twitter: https://twitter.com/polizeisaarland?lang=de Facebook: https://de-de.facebook.com/Polizei.Saarland

    Original-Content von: Polizeiinspektion Sankt Ingbert
  • Vandalismus an Lebensmittelgeschäft in St. Ingbert

    St. Ingbert-Rohrbach (ots) - In der Nacht von Freitag, 24.09.2021, auf Samstag, 25.09.2021, kam es in der Zeit zwischen 22 Uhr und 5 Uhr zu einem Vandalismusschaden an einem Lebensmittelgeschäft in der Jakob-Oberhauser-Straße, in St. Ingbert-Rohrbach. Unbekannte hatten sich wohl neben dem Geschäft niedergelassen, ausgelassen geraucht und mutmaßlich alkoholische Getränke konsumiert. In der Folge kam es zur vorsätzlichen Beschädigung einer Scheibe des Einkaufsmarktes. Die Polizei St. Ingbert ermittelt nun wegen Sachbeschädigung. Sollten Anwohner oder Passanten im besagten Bereich verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, wird um Mitteilung bei der Polizei St. Ingbert (06894/1090) gebeten. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeiinspektion Sankt Ingbert Kaiserstraße 48 66386 St. Ingbert Telefon: 06894-1090 E-Mail: pi-st-ingbert@polizei.slpol.de Internet: www.polizei.saarland.de Twitter: https://twitter.com/polizeisaarland?lang=de Facebook: https://de-de.facebook.com/Polizei.Saarland

    Original-Content von: Polizeiinspektion Sankt Ingbert
  • Verkehrsunfall

    Dudweilertal, 66386 St. Ingbert (ots) - Am 24.09.2021 ereignete sich gegen 13:36 Uhr im Bereich der Straße "Dudweilertal" in St. Ingbert/Rentrisch ein Verkehrsunfall, bei dem 3 Fahrzeuge beteiligt waren. Hierbei flüchtete eins der unfallbeteiligten Fahrzeuge (Mercedes Sprinter blau) unerlaubt von der Unfallörtlichkeit in Fahrtrichtung Dudweiler. Sollte jemand den Unfall beobachtet haben und Hinweise auf einen Täter geben können, wird um Informationsmitteilung an die Polizeiinspektion St. Ingbert unter der Telefonnummer 06894/1090 gebeten. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeiinspektion Sankt Ingbert Kaiserstraße 48 66386 St. Ingbert Telefon: 06894-1090 E-Mail: pi-st-ingbert@polizei.slpol.de Internet: www.polizei.saarland.de Twitter: https://twitter.com/polizeisaarland?lang=de Facebook: https://de-de.facebook.com/Polizei.Saarland

    Original-Content von: Polizeiinspektion Sankt Ingbert
  • 62-jähriger Mann und 51-Jährige an Drogenvergiftung gestorben

    Saarbrücken (ots) - Die Verstorbenen, die beide aus Saarbrücken stammen, sind das 23. und 24. Drogenopfer im Jahr 2021. Nun vorliegende Ergebnisse der Obduktionen zeigen, dass Drogenvergiftungen todesursächlich waren. Der 62 Jahre alte Mann wurde am 14. Juli 2021 von einem besorgten Freund leblos in seiner Wohnung gefunden. Er war den Behörden bereits lange Jahre als Drogenkonsument bekannt. Die 51-jährige Saarbrückerin, ebenfalls langjährige Konsumentin, verstarb am 16. Juli 2021 in ihrer Wohnung. Besorgte Angehörige alarmierten die Polizei, die die Frau leblos vorfand. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Landespolizeipräsidium Saarland Johanna Gräve Mainzer Straße 134-136 66121 Saarbrücken Telefon: 0681/962-8018 E-Mail: lpp-pressestelle@polizei.slpol.de Internet: www.polizei.saarland.de Twitter: https://twitter.com/polizeisaarland?lang=de Facebook: https://de-de.facebook.com/Polizei.Saarland

    Original-Content von: Landespolizeipräsidium Saarland
  • Festnahme nach Raubserie in Saarbrücken

    Saarbrücken (ots) - Nach einer Raubserie im Umfeld der Saarbrücker Brauerstraße nahmen Einsatzkräfte des Landespolizeipräsidiums zwei Tatverdächtige fest. Sie wurden in die Justizvollzugsanstalten in Saarbrücken und Zweibrücken eingeliefert. In der Zeit vom 13. bis zum 21. September 2021 kam es in den späten Abendstunden zu insgesamt vier Raubstraftaten im Bereich der Saarbrücker Brauerstraße. Die geschädigten Männer im Alter von 25 - 39 Jahren wurden jeweils durch eine Frau angesprochen, die sie bat, sie mitzunehmen. Ziel war anschließend ein nahe gelegener Parkplatz. Dort warteten in allen vier Fällen zwei maskierte Männer, die unter Vorhalt von Messern die Herausgabe von Bargeld und Wertgegenständen forderten. Im Rahmen der Ermittlungen durch das Fachdezernat für Eigentumskriminalität verdichtete sich der Verdacht gegen eine 23-jährige Frau aus Saarbrücken, die in der Vergangenheit bereits mit Eigentums- und Betäubungsmitteldelikten in Erscheinung getreten ist. Sie konnte nach der Tat am 21. September im Verlauf der Nacht aufgespürt und festgenommen werden. Die in der Folge ermittelten Mittäter der Frau, ein 20-jähriger Iraner und ein 24-Jähriger aus Somalia, sind ebenfalls bereits erheblich polizeilich in Erscheinung getreten. Einer der beiden Männer konnte am 22. September nach einem Ladendiebstahl festgenommen werden, nach dem Zweiten wird derzeit gefahndet. Sowohl die Frau, als auch ihr 24-jähriger Mittäter wurden nach Erlass und Verkündung des Haftbefehls in die Justizvollzugsanstalten Saarbrücken und Zweibrücken gebracht. Die Ermittlungen dauern an. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Landespolizeipräsidium Saarland Johanna Gräve Mainzer Straße 134-136 66121 Saarbrücken Telefon: 0681/962-8018 E-Mail: lpp-pressestelle@polizei.slpol.de Internet: www.polizei.saarland.de Twitter: https://twitter.com/polizeisaarland?lang=de Facebook: https://de-de.facebook.com/Polizei.Saarland

    Original-Content von: Landespolizeipräsidium Saarland
  • 39-Jähriger und 48-Jähriger an Drogenvergiftung verstorben

    Rehlingen-Siersburg/Schiffweiler (ots) - Zwei Männer aus Rehlingen-Siersburg und Schiffweiler sind das 21. und 22. Drogenopfer im Jahr 2021. Ein 39-jähriger Mann aus Rehlingen-Siersburg verstarb am 14.06.2021 in einem Saarlouiser Krankenhaus. Er war zuvor in der Wohnung von Freunden kollabiert. Ein 48 Jahre alter Mann aus Schiffweiler verstarb am 30.06.2021 in seiner Wohnung. Besorgte Angehörige alarmierten die Polizei. Beide Männer waren den Behörden bereits als langjährige Drogenkonsumenten bekannt. Die Rechtsmedizin hat bei beiden eine Drogenvergiftung als Todesursache festgestellt. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Landespolizeipräsidium Saarland Falk Hasenberg Mainzer Straße 134-136 66121 Saarbrücken Telefon: 0681/962-8012 E-Mail: lpp-pressestelle@polizei.slpol.de Internet: www.polizei.saarland.de Twitter: https://twitter.com/polizeisaarland?lang=de Facebook: https://de-de.facebook.com/Polizei.Saarland

    Original-Content von: Landespolizeipräsidium Saarland
  • Sachbeschädigung durch Feuer an Wahlplakat

    St. Ingbert-Hassel (ots) - Am Abend des 21.09.2021 beschädigten unbekannte Täter gegen 23:45 Uhr in der Rohrbacher Straße in St. Ingbert ein Wahlplakat. Sie setzten es in Brand und flüchteten offensichtlich unerkannt. Ein Zeuge meldete den Brand der Polizei über Notruf. Ein Ablöschen des Plakates durch die ebenfalls alarmierte Feuerwehr St. Ingbert war nicht erforderlich. Durch Rußanhaftungen wurde jedoch auch die Laterne, an der das Plakat befestigt war, in Mitleidenschaft gezogen. Die Polizei ermittelt nun wegen Sachbeschädigung. Sollten weitere Anwohner oder Passanten verdächtige Beobachtungen gemacht haben, wird um Mitteilung bei der Polizei St. Ingbert 06894/1090) gebeten. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeiinspektion Sankt Ingbert Kaiserstraße 48 66386 St. Ingbert Telefon: 06894-1090 E-Mail: pi-st-ingbert@polizei.slpol.de Internet: www.polizei.saarland.de Twitter: https://twitter.com/polizeisaarland?lang=de Facebook: https://de-de.facebook.com/Polizei.Saarland

    Original-Content von: Polizeiinspektion Sankt Ingbert
  • Verkehrsunfallflucht in der Hirzbachstraße in 66557 Illingen

    PI Neunkirchen (ots) - Am Samstag, den 18.09.2021, gegen 16:15 Uhr, ereignete sich eine Verkehrsunfallflucht in der Hirzbachstraße in 66557 Illingen. Hierbei befuhr der Unfallgeschädigte mit seinem Motorrad der Marke Scutum, Farbe Schwarz die Hirzbachstraße in Fahrtrichtung Urexweiler. Der unfallverursachende Pkw befuhr die Hirzbachstraße in entgegengesetzter Fahrtrichtung, als er unmittelbar vor dem geschädigten Motorradfahrer nach links in die Hirtenstraße einbog und somit dem Motorradfahrer die Vorfahrt nahm. Der Motorradfahrer leitete direkt eine Notbremsung ein, um eine Kollision mit dem Pkw zu vermeiden. Bei dieser Notbremsung kam er mit seinem Motorrad zu Fall und trug Schmerzen in seiner Schulter und seinem Bein aufgrund des Sturzes davon. Der Fahrer des unfallverursachenden Pkw und weitere Unfallzeugen hätten sich direkt zu dem Motorradfahrer begeben. Dieser gab vor Ort unter Schock stehend an, dass mit ihm alles in Ordnung sei. Im Anschluss hätten sich die Personen von der Unfallörtlichkeit entfernt. Bei dem Motorradfahrer handelte es sich um einen 53 jährigen Mann aus Neunkirchen. Bei dem unfallverursachenden Pkw soll es sich um einen dunklen Kombi gehandelt haben. Der Fahrer wäre so ca. 30 bis 40 Jahre alt. Näheres konnte der Motorradfahrer nicht angeben. Mögliche Unfallzeugen und der mögliche Verursacher des Verkehrsunfalles mögen sich bitte mit den u.a. Kontaktdaten der PI Neunkirchen in Verbindung setzen. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeiinspektion Neunkirchen NK- ESD Falkenstraße 11 66538 Neunkirchen Telefon: 06821/203-113 E-Mail: pi-neunkirchen@polizei.slpol.de Internet: www.polizei.saarland.de Twitter: https://twitter.com/polizeisaarland?lang=de Facebook: https://de-de.facebook.com/Polizei.Saarland

    Original-Content von: Polizeiinspektion Neunkirchen
  • Verfolgungsfahrt über 52 km von Neunkirchen bis nach Rehlingen

    PI Neunkirchen (ots) - Am Montag, den 20.09.2021, in der Zeit zwischen 23:00 Uhr und 23:30 Uhr, ereignete sich eine Verfolgungsfahrt von Neunkirchen bis nach Rehlingen über eine Gesamtstrecke von 52 km. Im Rahmen einer Streifenfahrt wurde durch Kräfte der PI Neunkirchen ein Pkw, der Marke Ford, Typ Focus, Farbe Silber in der Königstraße in Neunkirchen festgestellt. Der Pkw sollte im Anschluss einer Verkehrskontrolle unterzogen werden. Der Pkw wurde mittels Anhaltezeichen "STOPP-Polizei" aufgefordert anzuhalten. Diese Anhaltezeichen ignorierte der Fahrzeugführer und überholte auf der Westspange ein vor ihm fahrendes Fahrzeug und beschleunigte in Fahrtrichtung B 41. Eine Kennzeichenüberprüfung ergab, dass das WND-Kreiskennzeichen aktuell nicht zugelassen ist. Der Ford Focus wurde im Anschluss über folgende Wegstrecke konstant mit überhöhter Geschwindigkeit (bis zu 180 km/h) geführt: - Start in der Königstraße in 66538 NK - Westspange in Richtung B 41 in 66538 Neunkirchen - L 125 in die Ortslage Friedrichsthal-Bildstock, über die sog. "Erkershöhe" in die Ortslage Merchweiler - BAB 8 in Fahrtrichtung Luxemburg bis AD Saarlouis (Mehrere Überholvorgänge mit Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer) - AS Dillingen durch den dortigen Baustellenbereich Im Baustellenbereich endete die Verfolgungsfahrt, da der Ford Focus dort verunfallte. Hierbei kollidierte der Ford mit der dortigen Leitplanke. Nach dem Unfallgeschehen, bei welchem das flüchtende Fahrzeug total beschädigt wurde, flüchteten die drei Fahrzeuginsassen fußläufig in den Böschungsbereich und konnten dort unter Zuhilfenahme eines Diensthundes durch die Kräfte der PI Neunkirchen, leicht verletzt, gestellt werden. Während der Koordination der Führungs-und Lagezentrale gelang es noch während der Maßnahmen vor Ort Aufnahmen von einer Geschwindigkeitsmessanlage, welche im Verlauf der Fahrtstrecke aufgestellt war, zu erlangen. Hierdurch war eine zweifelsfreie Bestimmung des Fahrers möglich. Bei dem Fahrer handelte es sich um einen polizeibekannten, 23 jährigen Mann aus Neunkirchen. Weiterhin im Fahrzeug waren als Insassen dessen 21 Jahre alter Bruder, ebenfalls aus Neunkirchen und ein 34 jährige männliche Person aus Kaiserslautern. Nach Beendigung der Sachverhaltsaufnahme vor Ort, wurden die drei Personen zur Polizeiinspektion nach Saarlouis verbracht. Dort wurde bei dem Fahrer eine Blutprobe entnommen, da er zur Tatzeit unter alkoholischer Beeinflussung stand. Der Fahrer war zur Tatzeit nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Die Kennzeichen wurden durch die Polizei sichergestellt. Nach Abschluss der Maßnahmen konnte der Fahrer die PI Saarlouis verlassen. Weitere polizeiliche Ermittlungen hinsichtlich der verübten Straftaten dauern noch an. Der 23 jährige Mann bestellte sich nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen ein Taxi zur PI Saarlouis um zurück nach Neunkirchen zu gelangen. In Neunkirchen entfernte er sich bei günstiger Gelegenheit ohne den hierfür notwendigen Fahrpreis zu entrichten. Auch hier wurde ein Strafverfahren gegen den 23 Jahre jungen Mann wegen durch die PI Neunkirchen eingeleitet. Insgesamt waren Kräfte der PI Neunkirchen, der PI Saarlouis, der PI Sulzbach, der PI Burbach, der Hundestaffel und der Verkehrspolizeiinspektion in die Verfolgungsfahrt und die polizeilichen Maßnahmen involviert und gebunden. Zeugenaufruf: Aufgrund der Tatsache, dass der Pkw durch den Fahrer rücksichtslos auf der Verfolgungsstrecke geführt wurde, bittet die PI Neunkirchen um einen Zeugenaufruf hinsichtlich gefährdeter Verkehrsteilnehmer. Diese mögen sich bitte unter den u.a. Kontaktdaten der PI Neunkirchen melden. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeiinspektion Neunkirchen NK- ESD Falkenstraße 11 66538 Neunkirchen Telefon: 06821/203-113 E-Mail: pi-neunkirchen@polizei.slpol.de Internet: www.polizei.saarland.de Twitter: https://twitter.com/polizeisaarland?lang=de Facebook: https://de-de.facebook.com/Polizei.Saarland

    Original-Content von: Polizeiinspektion Neunkirchen
  • Geschwindigkeitskontrollen im Saarland / Ankündigung der Kontrollörtlichkeiten und -zeiten, 39. KW 2021

    Quelle: Polizei

    Saarbrücken (ots) - In der Zeit von Montag, 27.09.2021, bis Sonntag, 03.10.21, werden durch die saarländische Polizei an nachfolgend aufgeführten Örtlichkeiten Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt: Montag 27.09.2021 - Heusweiler - B 51 zwischen Saarbrücken und Kleinblittersdorf - BAB 620 zwischen AD Saarbrücken und AD Saarlouis - BAB 623 zwischen AS Sbr.- Ludwigsberg und AS Sulzbach-Altenwald Dienstag, 28.09.2021 - Homburg - BAB 8 zwischen Landesgrenze Luxemburg und AS Merzig - BAB 620 zwischen AD Saarbrücken und AD Saarlouis - BAB 623 zwischen AS Sbr.- Ludwigsberg und AS Sulzbach-Altenwald Mittwoch, 29.09.2021 - St. Wendel - B 406 zwischen Nennig und Oberleuken - BAB 8 zwischen AS Heusweiler und AK Neunkirchen - BAB 620 zwischen AD Saarbrücken und AD Saarlouis - BAB 623 zwischen AS Sbr.- Ludwigsberg und AS Sulzbach-Altenwald Donnerstag, 30.09.2021 - Saarlouis - L 266 zwischen Humes und Göttelborn - BAB 620 zwischen AD Saarbrücken und AD Saarlouis - BAB 623 zwischen AS Sbr.- Ludwigsberg und AS Sulzbach-Altenwald Freitag, 01.10.2021 - Saarbrücken - L 157 zwischen Weiskirchen und Losheim am See - BAB 62 zwischen AD Nonnweiler und Landesgrenze Rheinland - Pfalz - BAB 620 zwischen AD Saarbrücken und AD Saarlouis - BAB 623 zwischen AS Sbr.- Ludwigsberg und AS Sulzbach-Altenwald Samstag, 02.10.2021 - BAB 620 zwischen AD Saarbrücken und AD Saarlouis - BAB 623 zwischen AS Sbr.- Ludwigsberg und AS Sulzbach-Altenwald Sonntag, 03.10.2021 - BAB 620 zwischen AD Saarbrücken und AD Saarlouis - BAB 623 zwischen AS Sbr.- Ludwigsberg und AS Sulzbach-Altenwald Hinweis: Bei den angekündigten Messstellen handelt es sich um Unfallörtlichkeiten, die nach Unfallhäufung, Unfallfolgen und Unfallursachen ausgewählt wurden. Über die angekündigten Kontrollen hinaus sind weitere Geschwindigkeitskontrollen möglich. Aus einsatztechnischen Gründen können auch angekündigte Kontrollen entfallen. Weitere Infos der Polizei im Internet unter: www.polizei.saarland.de Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Landespolizeipräsidium Saarland Falk Hasenberg Mainzer Straße 134-136 66121 Saarbrücken Telefon: 0681/962-8012 E-Mail: lpp-pressestelle@polizei.slpol.de Internet: www.polizei.saarland.de Twitter: https://twitter.com/polizeisaarland?lang=de Facebook: https://de-de.facebook.com/Polizei.Saarland

    Original-Content von: Landespolizeipräsidium Saarland
  • Beschädigung an einem Wahlplakat

    Blieskasteler Straße, 66386 St. Ingbert (ots) - Am 20.09.2021 beschädigten unbekannte Täter in der Blieskasteler Straße in St. Ingbert ein Wahlplakat, indem sie in einem nicht näher eingrenzbaren Tatzeitraum bis 20.09.2021, 11:36 Uhr mit einer Sprühfarbe den Slogen der Partei übersprühten. Die Täter flüchteten nach der Tat in unbekannte Richtung. Sollten Anwohner oder Passanten verdächtige Beobachtungen gemacht haben, wird um Mitteilung bei der Polizei St. Ingbert (06894/1090) gebeten. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeiinspektion Sankt Ingbert Kaiserstraße 48 66386 St. Ingbert Telefon: 06894-1090 E-Mail: pi-st-ingbert@polizei.slpol.de Internet: www.polizei.saarland.de Twitter: https://twitter.com/polizeisaarland?lang=de Facebook: https://de-de.facebook.com/Polizei.Saarland

    Original-Content von: Polizeiinspektion Sankt Ingbert
  • Raubüberfall auf Tankstelle in Merchweiler

    Merchweiler (ots) - Ein bislang unbekannter Mann hat am 19.09.21 gegen 21:20 Uhr eine Tankstelle in der Hauptstraße in Merchweiler überfallen und einen dreistelligen Geldbetrag erbeutet. Der Mann bedrohte den Kassierer mit einer Schusswaffe und forderte unter Vorhalt dieser die Aushändigung des Bargeldes. Der Täter flüchtete danach in Richtung Ortsmitte von Merchweiler. Der Täter ist ca. 175 cm groß und von schlanker Gestalt. Er trug einen grauen Kapuzenpullover, eine schwarze Basecap und eine schwarze Sporthose. Hinweise zum Täter oder der Tat unter 06821-2030. Wem ist die Person evtl. vor oder nach der Tat in der Ortslage von Merchweiler aufgefallen? Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeiinspektion Neunkirchen NK- KD Falkenstraße 11 66538 Neunkirchen Telefon: 06821/2030 E-Mail: pi-neunkirchen@polizei.slpol.de Internet: www.polizei.saarland.de Twitter: https://twitter.com/polizeisaarland?lang=de Facebook: https://de-de.facebook.com/Polizei.Saarland

    Original-Content von: Polizeiinspektion Neunkirchen
  • 29-Jähriger und 35-Jähriger an Drogenvergiftung verstorben

    Saarbrücken/Homburg (ots) - Zwei Männer aus Saarbrücken und Homburg sind das 19. und 20. Drogenopfer im Jahr 2021. Der 29 Jahre alte Mann aus Homburg verstarb am 10.09.2021 in seiner Wohnung. Besorgte Angehörige alarmierten die Polizei. Er war den Behörden bereits als Drogenkonsument bekannt. Ein 35-jähriger Saarbrücker verstarb bereits am 11.03.2021 in seiner Wohnung. Er war ebenfalls bereits als Drogenkonsument in Erscheinung getreten. Die Rechtsmedizin hat bei beiden eine Drogenvergiftung als Todesursache festgestellt. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Landespolizeipräsidium Saarland Falk Hasenberg Mainzer Straße 134-136 66121 Saarbrücken Telefon: 0681/962-8012 E-Mail: lpp-pressestelle@polizei.slpol.de Internet: www.polizei.saarland.de Twitter: https://twitter.com/polizeisaarland?lang=de Facebook: https://de-de.facebook.com/Polizei.Saarland

    Original-Content von: Landespolizeipräsidium Saarland
  • Einbruchsdiebstahl in der Annastraße, St. Ingbert

    St. Ingbert-Mitte (ots) - Im Verlauf des Freitags, 17.09.2021, kam es zwischen 8 und 18 Uhr zu einem Tageswohnungseinbruch in der Annastraße, in St. Ingbert. Bislang unbekannte Täter brachen, in Abwesenheit der Hauseigentümer, über die Gebäuderückseite in das Wohnanwesen ein. Dabei wurde auch ein Fenster eingeschlagen. Sollten Anwohner oder Passanten verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, so wird um Mitteilung bei der Polizei St. Ingbert (06894/1090) gebeten. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeiinspektion Sankt Ingbert Kaiserstraße 48 66386 St. Ingbert Telefon: 06894-1090 E-Mail: pi-st-ingbert@polizei.slpol.de Internet: www.polizei.saarland.de Twitter: https://twitter.com/polizeisaarland?lang=de Facebook: https://de-de.facebook.com/Polizei.Saarland

    Original-Content von: Polizeiinspektion Sankt Ingbert
Seite 1 von 8
vor

Merchweiler

Gemeinde in Kreis Neunkirchen

Das aktuelle Wetter in Merchweiler

Aktuell
18°
Temperatur
13°/19°
Regenwahrsch.
15%

Weitere beliebte Themen in Merchweiler