Rubrik auswählen
 Montabaur
Merkliste (0)

Polizeimeldungen aus Montabaur

Seite 1 von 10
  • Ötzingen - folgenlose Trunkenheitsfahrt auf drei Rädern

    Ötzingen (ots) - Am Mittwoch, 25.05.2022, gegen 17:50 Uhr, bemerkte eine aufmerksame Verkehrsteilnehmerin ein vor ihr in Schlagenlinien geführtes Fahrzeug. Dieses wurde von Montabaur bis nach Ötzingen geführt und die gesamte Strecke über von der Zeugin verfolgt. Durch die verständigte Polizeistreife konnte festgestellt werden, dass zum einen der Alkoholisierungsgrad der 56-jährigen Fahrzeugführerin sowie ihr ramponiertes rechtes Vorderrad ursächlich für die Fahrweise gewesen sein dürften. Aufgrund der Atemalkoholkonzentration von 1,67 %o wurde der Fahrerin eine Blutprobe entnommen. Ihr Führerschein wurde mit dem Ziele der Einziehung sichergestellt. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet. Dass die Fahrzeugführerin keine Fremdschäden verursacht hatte, dürfte großer Zufall gewesen sein, bedenkt man, dass sie die mindestens 9 km lange Strecke mit der festgestellten Alkoholisierungsgrad und nur noch auf drei intakten Reifen befahren hat. Ihr rechtes Vorderrad bestand lediglich noch aus Gummifetzen auf der Felge. Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Montabaur Pressestelle Telefon: 02602-9226-0 www.polizei.rlp.de/pd.montabaur Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Montabaur
  • Selters. Diebstahl Treppengeländer

    Selters (ots) - Vermutlich seit mindesten Samstag, 21. Mai fehlt an der Oberwald-Hütte in Selters, gelegen Nähe Schützenhaus und Friedhof am Wanderweg S 2, ein Treppengeländer aus Edelstahl. Unbekannte Täter entwendeten das hochwertige Geländer. Vom Wanderweg kann über eine vierstufige Treppe auf die Zuwegung zur Oberwald-Hütte in der Gemarkung Selters gelangt werden. Das Edelstahlgeländer war seitlich an den Betonstufen angeschraubt. Die genaue Tatzeit und Schadenshöhe muss noch über die Verantwortlichen ermittelt werden. Hinweise auf verdächtige Wahrnehmungen werden von der Polizeiinspektion Montabaur unter der Telefonnummer 02602-9226-0 erbeten. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Montabaur Pressestelle Telefon: 02602-9226-0 www.polizei.rlp.de/pd.montabaur Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Montabaur
  • Verkehrsunfallflucht - Zeugensuche

    Mogendorf, L 313 (ots) - Am Mittwoch, dem 25.05.2022, kam es gegen 10:10 Uhr auf der L 313 zwischen Mogendorf und Oberhaid zu einer Verkehrsunfallflucht. Die bislang unbekannte Unfallverursacherin schnitt mit ihrem blauen Opel (vermutlich Typ "Crossland", WW-Kennzeichen, ältere weibliche Fahrzeugführerin) in einer dortigen Linkskurve den Pkw des Geschädigten, hierbei entstand erheblicher Sachschaden. Die Unfallverursacherin entfernte sich im Anschluss unerlaubt von der Unfallstelle in Fahrtrichtung Mogendorf. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallgeschehen / der flüchtigen Unfallverursacherin bzw. dem flüchtigen Pkw machen können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Montabaur schriftlich od. telefonisch in Verbindung zu setzen. Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Montabaur Polizeiinspektion Montabaur Telefon: 02602-9226-0 www.polizei.rlp.de/pd.montabaur Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Montabaur
  • Wirges - Exhibitionist durch Polizei gestellt

    Wirges (ots) - Am Dienstag, 24.05.2022, gegen 15:30 Uhr, belästigte ein 26-jähriger Mann eine Frau auf dem Verbindungsweg zwischen Wirges und Staudt. Die Frau spazierte über den Wirtschaftsweg in Richtung Staudt, als der Mann ihr mit entblößtem Glied entgegenkam. Er manipulierte an seinem Geschlechtsteil, jedoch sprach er die Frau nicht an. Diese verständigte umgehend die Polizei Montabaur. Der Mann konnte wenig später in Tatortnähe festgestellt und unter Gegenwehr festgenommen werden. Gegen ihn wurden Strafverfahren wegen Exhibitionismus und Widerstand eingeleitet. Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Montabaur Pressestelle Telefon: 02602-9226-0 www.polizei.rlp.de/pd.montabaur Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Montabaur
  • Selters. Randalierer im und am Rewe-Markt

    Selters (ots) - Am Montagabend in der Zeit zwischen 17.41 Uhr bis 19.30 Uhr wurde die Polizeiinspektion Montabaur zum Rewe-Markt in der Bahnhofstraße gerufen, da dort eine Person randalieren und Passanten bedrohen würde. Vor Ort hatte der Randalierer beim Eintreffen der Polizei bereits Straftaten begangen in dem er eine Bierflasche gestohlen und einem 20-Jährigen aus der VG Selters versucht hatte eine Kopfnuss zu geben. Eine anwesende 15-jährige aus der VG Selters wurde auf übelste Weise beleidigt. Der aggressive Mann verschwand dann vor dem Eintreffen der Polizei. Die Zeugen gaben an, dass der Mann vom Sehen her bekannt sei und ständig hoch aggressiv und alkoholisiert auftreten würde. Während der Sachverhaltsaufnahme erschien der Beschuldigte, ein 31-jähriger Mann aus der VG Ransbach-Baumbach, mit einem Fahrrad und einem freilaufenden Schäferhund. Bei starkem Regen ging der Mann einfach in den Rewe-Markt und ließ sich weder von polizeilicher Ansprache, noch durch Festhalten am Arm aufhalten. Der Hund lief zu einem Bekannten des Beschuldigten und wurde von diesem versorgt. Der aggressive Mann riss sich immer wieder los und konnte erst im Bereich der Getränkeabteilung durch Versperren des Weges gestoppt werden. Der Beschuldigte äußerte aggressiv er lasse sich von den Bullen nichts sagen und schubste einen Beamten zurück und eine unmittelbar bevorstehende körperliche Auseinandersetzung war zu befürchten. Ein besonderer Gefahrenmoment waren die Vielzahl von griffbereiten Glasflaschen in der Getränkeabteilung. Daher drohte ein Beamter den Einsatz des "Taser" mündlich an und konnte so den Beschuldigten zum Verlassen des Marktes überzeugen. An der Ausgangstür flüchtete der Beschuldigte plötzlich und konnte dann durch weitere Polizeikräfte am Alten- und Pflegeheim in Gewahrsam genommen werden. Die eingesetzten Beamten wurden ebenfalls in vielfältiger Weise beleidigt. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,59 Promille. Der Gewahrsam und eine Blutprobe wurden richterlich angeordnet. Entsprechende Strafverfahren wurden eingeleitet. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Montabaur Pressestelle Telefon: 02602-9226-0 www.polizei.rlp.de/pd.montabaur Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Montabaur
  • Marienhausen. Körperverletzung Kirmesveranstaltung

    Marienhausen (ots) - Am Samstag, 21.Mai in der Zeit zwischen 02.30-03.00 Uhr kam es auf dem Festplatz in Marienhausen vor dem Zelt zu einer Auseinandersetzung zwischen einer vierköpfigen Besuchergruppe im Alter von 16-21 Jahren aus den Verbandsgemeinden Selters und Ransbach-Baumbach mit drei noch unbekannten Erwachsenen im Alter von etwa 40 Jahren. Der Konflikt begann mit dem Schubsen eines 20-jährigen aus der jüngeren Gruppe und als seine Freunde helfen wollte schlug eine Frau mit der linken Faust zweimal auf eine 16-jährige Jugendliche ein und verletzte diese an der rechten Gesichtshälfte. Die 16-jährige erlitt Prellungen. Es werden Zeugen gesucht die Hinweise auf die drei erwachsenen Personen, zwei Männer und eine Frau im Alter von 40 Jahren geben können. Die Täterin die zuschlug ist ca. 1,60 m groß, blonde Haare und trug eine blaue Jeansjacke. Eine männliche Person wird auffällig groß um 2 m mit hellen kurzen Haaren und weißem Poloshirt beschrieben und die zweite männliche Person war etwa 1,70 m groß, hatte dunkle kurze Haare und trug ein schwarzes Poloshirt. Sachdienliche Hinweise werden an die PI Montabaur unter der Telefonnummer 02602-9226-0 erbeten. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Montabaur Pressestelle Telefon: 02602-9226-0 www.polizei.rlp.de/pd.montabaur Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Montabaur
  • Tödlicher Unfall an unbeschranktem Bahnübergang

    Wirges (ots) - Am Sonntag kam es gegen 17:45 Uhr zu einem tödlichen Unfall an einem unbeschrankten Bahnübergang zwischen Wirges und Ebernhahn. Ein 59- jähriger Mann aus der Verbandsgemeinde Wirges überquerte den Bahnübergang mit seinem Hund und wurde dabei von einem Regionalzug erfasst. Der Mann und der Hund wurden dabei tödlich verletzt. Nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei zweifelsfrei von einem Unfallgeschehen auszugehen. Der Mann trug Ohrhörer und hat den herannahenden Zug offensichtlich nicht wahrgenommen. Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Montabaur Pressestelle Telefon: 02602-9226-0 www.polizei.rlp.de/pd.montabaur Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Montabaur
  • Verkehrsunfallflucht in Hachenburg

    Hachenburg (ots) - Am 22.05.2022 wurde zwischen 17:00 Uhr und 18:30 Uhr ein vor dem Dehlinger Weg 24 in Hachenburg geparkter BMW durch einen Verkehrsteilnehmer an der linken Seite der hinteren Stoßstange beschädigt. Danach entfernte sich der Unfallverursacher von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Hachenburg zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Hachenburg Pressestelle Telefon: 02662-9558-0 www.polizei.rlp.de/pi.hachenburg Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Montabaur
  • Fahrraddiebstahl in Dausenau

    Dausenau (ots) - Vermutlich in der Nacht von Freitag dem 21.05. auf Samstag den 22.05.22 wurde in Dausenau aus dem nicht verschlossenen Schuppen der Geschädigten ein Damenfahrrad gestohlen. Es handelt sich um ein Damenfahrrad 'Möwe' in der Farbe petrol-metallic mit 7 Gängen und Gelsattelbezug. Hinweise an die Polizei Bad Ems. Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Montabaur Pressestelle Telefon: 02602-9226-0 www.polizei.rlp.de/pd.montabaur Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Montabaur
  • Wohnungseinbruchsdiebstahl in Siershahn

    Montabaur (ots) - Am 22.05.2022 im Zeitraum von 00- 03 Uhr gelangten bislang unbekannte Täter über ein unverschlossenes Kellerfenster in ein Einfamilienhaus in Siershahn. Sie durchwühlten im Erdgeschoss Schubladen und Schränke und entwendeten schließlich mehrere Wertgegenstände. Mögliche Zeugen, die Hinweise geben können oder auffällige Beobachtungen getätigt haben, werden gebeten sich telefonisch bei der Polizeiinspektion Montabaur zu melden (02602-9226 0). Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Montabaur Pressestelle Telefon: 02602-9226-0 www.polizei.rlp.de/pd.montabaur Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Montabaur
  • Diebstahl aus Zigarettenautomat

    Montabaur (ots) - Zwischen dem 20.05.2022 gegen 21:30 Uhr und dem 21.05.2022 gegen 10:30 Uhr hat sich in der Südstraße in Hof ein Diebstahl ereignet. Hierbei wurde ein Zigarettenautomat aufgebrochen und der komplette Inhalt entwendet. Der entstandene Schaden ist noch unbekannt. Die Polizei Hachenburg bittet mögliche Zeugen sich unter der Telefonnummer 02662/95580 zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Montabaur Pressestelle Telefon: 02602-9226-0 www.polizei.rlp.de/pd.montabaur Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Montabaur
  • Mehrere Verkehrsdelikte im Bereich Westerburg

    Westerburg (ots) - Am 21.05.2022 um 01:39 Uhr führte eine Streife der Polizeiinspektion Westerburg in der Herborner Straße in Rennerod eine allgemeine Verkehrskontrolle mit einem PKW durch. Beim Aussteigen des Fahrers fiel den Beamten Atemalkoholgeruch auf. Zudem schwankte der 30-jährige Fahrzeugführer aus Driedorf. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,65 Promille. Dem 30-jährigen Fahrer wurde auf der Dienststelle eine Blutprobe entnommen und die Fahrerlaubnis vorläufig entzogen. Er muss sich wegen Trunkenheit im Straßenverkehr verantworten. Am 21.05.2022 um 15:20 Uhr fielen einer Streife der Polizeiinspektion Westerburg im Industriegebiet in Hahn am See zwei Motorräder ohne Kennzeichen auf. Bei der durchgeführten Verkehrskontrolle wurde festgestellt, dass es sich um nicht für den Straßenverkehr zulassungsfähige Stuntmotorräder handelt. Gegen den 23-jährigen Fahrer aus Driedorf und den 22-jährigen Fahrer aus Biebern wurden Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Kraftfahrzeugsteuergesetz und Pflichtversicherungsgesetz eingeleitet. Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Montabaur Polizeiinspektion Westerburg Telefon: 02663/9805-0 www.polizei.rlp.de/pd.montabaur Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Montabaur
  • Verfolgungsfahrt ***Zeugen gesucht***

    Westerburg (ots) - Am 22.05.2022, gegen 01:30 Uhr, sollte ein Mercedes Sprinter in Westerburg einer Kontrolle unterzogen werden. Dabei missachtete der Fahrzeugführer die Anhaltesignale und versuchte sich durch Flucht der Kontrolle zu entziehen. Die Verfolgungsfahrt führte von Westerburg über die Umgehungsstraße bis nach Gemünden. Der Fahrzeugführer verließ in Gemünden das Fahrzeug und versuchte sich fußläufig zu entfernen. Im Rahmen der Fahndung konnte dieser dann später festgestellt werden. Im Verlauf der Verfolgungsfahrt kam es zu mehreren gefährlichen Situationen mit anderen Verkehrsteilnehmern. Die Polizei Westerburg bittet weitere Zeugen oder mögliche Geschädigte sich auf hiesiger Dienststelle (02663/98050) zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Westerburg Pressestelle Telefon: 02663/98050 www.polizei.rlp.de/pd.montabaur Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Montabaur
  • Sachbeschädigung durch Feuer an Mahnmal

    Westerburg (ots) - Am frühen Abend des 21.05.2022, gegen 18:00 Uhr, erhielt die Polizei in Westerburg die Mitteilung, dass das Mahnmal der Heimatvertriebenen auf dem Katzenstein in Flammen steht. Das brennende Kreuz konnte durch die hinzugezogene Feuerwehr gelöscht und ein Übergriff auf die Vegetation verhindert werden. Die Polizei geht derzeit von der vorsätzlichen Herbeiführung des Brandes aus und sucht nun Zeugen, die zu diesem Zeitpunkt dort in der Nähe waren und verdächtige Personen oder Fahrzeuge wahrgenommen haben. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Westerburg unter der 02663/98050. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Westerburg Telefon: 02602-9805-0 piwesterburg@polizei.rlp.de Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Montabaur
  • Unerlaubte Bärenfallen/Jagdfallen

    Weisel (ots) - Am Samstag, den 21.05.2022, wurde die Polizei über zwei unerlaubte Bärenfallen informiert. Diese wurden durch bislang unbekannten Täter unweit eines viel genutzten Wanderwegs zwischen Weisel und Sauerthal aufgestellt. Sachdienliche Hinweise zu einem Täter oder gleichgelagerten Fällen können der Polizeidienststelle Sankt Goarshausen unter der Telefonnummer 06771-93270 mitgeteilt werden. Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Montabaur Pressestelle Telefon: 02602-9226-0 www.polizei.rlp.de/pd.montabaur Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Montabaur
  • Verkehrsunfallflucht in Westerburg

    Westerburg (ots) - Ein 44-jähriger Mann aus Willmenrod parkte seinen PKW am 21.05.2022 um 11:10 Uhr in der Bahnhofstraße in Westerburg vor der Hausnummer 31 auf einem eingezeichneten Parkplatz am rechten Fahrbahnrand. Als er um 12:15 Uhr zu seinem Fahrzeug zurückkam, stellte er einen Schaden an der linken Seite seines PKW fest. Aufgrund von blauen Fremdlackanhaftungen ist davon auszugehen, dass der flüchtige Verkehrsunfallbeteiligte im Vorbeifahren das Fahrzeug des 44-jährigen Mannes streifte und sich anschließend unerlaubt vom Unfallort entfernte. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Westerburg zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Montabaur Polizeiinspektion Westerburg Telefon: 02663/9805-0 www.polizei.rlp.de/pd.montabaur Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Montabaur
  • Alkoholisiert auf einem nicht zugelassenen Monowheel unterwegs

    Bad Marienberg (ots) - Am Samstag, den 21.05.2022 um 01:56 Uhr wurde in der Gartenstraße in Bad Marienberg durch eine Streifenwagenbesatzung der Polizei Hachenburg ein 34-jähriger Mann aus der VG Bad Marienberg auf einem elektrisch angetriebenem Einrad (sog. Monowheel) fahrend festgestellt und einer Verkehrskontrolle unterzogen, da das Kraftfahrzeug nicht zugelassen war und auch generell nicht zulassungsfähig ist. Im Rahmen der Verkehrskontrolle konnte Alkoholgeruch in der Atemluft des Fahrers festgestellt werden. Ein Atemalkoholtest bestätigte den Verdacht der Beamten. Es wurde eine Blutentnahme angeordnet, der Führerschein sichergestellt und ein entsprechendes Strafverfahren eingeleitet. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Hachenburg Telefon: 02662-95580 pihachenburg@polizei.rlp.de Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Montabaur
  • Verkehrsunfallflucht - Zeugenaufruf - Grundschule am Schloss, Rutsche beschädigt

    Hachenburg (ots) - Vermutlich im Zeitraum von Mittwochnachmittag bis Donnerstagmorgen wurde auf dem oberen Schulhof der Grundschule am Schloß, Hachenburg, die Rusche durch unbekannten Verkehrsteilnehmer beschädigt. Vermutlich befuhr der Unfallverursacher den Schulhof mit einem Fahrzeug und stieß beim Rangieren gegen die Rutsche des Spieleturms auf dem oberen Schulhof. Der Verursacher entfernte sich, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Hinweise nimmt die Polizei Hachenburg entgegen (Tel.: 02662 95580 oder per E-Mail: pihachenburg@polizei.rlp.de). Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Hachenburg Telefon: 02662 95580 www.polizei.rlp.de/pd.montabaur Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Montabaur
  • Kradfahrer bei Verkehrsunfall schwer verletzt

    Hahnstätten (ots) - Ein Verkehrsunfall mit einem schwerverletztem Kradfahrer ereignete sich heute um 13.30 Uhr in Hahnstätten, Aarstraße. Ein PKW Fahrer beabsichtigte auf ein Tankstellengelände abzubiegen und setzte auch nach Zeugenangaben den Blinker. Das übersah ein hinterherfahrender 71-jähriger Kradfahrer aus Norddeutschland und stieß von hinten ungebremst gegen den PKW. Dabei zog er sich schwere, aber nicht lebensgefährliche Gesichtsverletzungen und eine Armfraktur zu. Da er viel Blut verlor, wurde vom Notarzt ein Rettungshubschrauber angefordert, der den Verletzten in eine Klinik nach Koblenz flog. Die B 54 war für ca. 1 1/2 Sunden teilweise gesperrt. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Diez Tel.: 06432/6010 oder pidiezwache@polizei.rlp.de Polizeidirektion Montabaur Pressestelle Telefon: 02602-9226-0 www.polizei.rlp.de/pd.montabaur Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Montabaur
  • Brand des Kirchturms

    Nordhofen (ots) - Am Donnerstag, den 19.05.22 wurde der Polizei in Montabaur gegen 16:45 Uhr durch mehrere Anrufer mitgeteilt, dass das Dach des Kirchturmes in Nordhofen brenne. Durch die Feuerwehren der umliegenden Gemeinden wurde der in Vollbrand stehende Kirchturm gelöscht, wobei die Löscharbeiten zeitweise aufgrund des bestehenden Unwetters unterbrochen werden mussten. Die Zufahrtsstraßen wurden gesperrt. Zur Ursache des Brandes ist zum jetzigen Zeitpunkt noch unklar. Aktuell finden Renovierungsarbeiten am Kirchturm statt. Weitere Hinweise auf einen zunächst vermuteten Blitzeinschlag konnten vor Ort nicht erlangt werden. Personen wurden nicht verletzt. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt. Im Einsatz waren die Freiwilligen Feuerwehren der Ortschaften Nordhofen, Selters, Siershahn, Herschbach und Quirnbach, sowie Einsatzkräfte der Polizeiinspektion Montabaur. Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Montabaur Pressestelle Telefon: 02602-9226-0 www.polizei.rlp.de/pd.montabaur Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Montabaur
Seite 1 von 10
vor

Hilfe für die Ukraine

Illustration karitative Hilfe mit Ukraine Flagge


Wir alle sind jetzt gefragt, um die Menschen in der Ukraine zu unterstützen. Es werden Geldspenden, Sachspenden und weitere Hilfen gebraucht, um den Menschen in ihrer Notlage helfen zu können. Spenden kannst du am besten an Hilfsorganisationen, die aus der Entfernung oder vor Ort Hilfe leisten. Erfahre hier, was du tun kannst und finde seriöse Spendenkonten.

Illustration karitative Hilfe mit Ukraine Flagge

Hilfe für die Ukraine

Wir alle sind jetzt gefragt, um die Menschen in der Ukraine zu unterstützen. Es werden Geldspenden, Sachspenden und weitere Hilfen gebraucht, um den Menschen in ihrer Notlage helfen zu können. Spenden kannst du am besten an Hilfsorganisationen, die aus der Entfernung oder vor Ort Hilfe leisten. Erfahre hier, was du tun kannst und finde seriöse Spendenkonten. So kannst du jetzt helfen

Montabaur

Gemeinde in Westerwaldkreis

  • Einwohner: 12.361
  • Fläche: 33.61 km²
  • Postleitzahl: 56410
  • Kennzeichen: WW
  • Vorwahlen: 02602, 06439
  • Höhe ü. NN: 230 m
  • Information: Stadtplan Montabaur

Das aktuelle Wetter in Montabaur

Aktuell
13°
Temperatur
13°/22°
Regenwahrsch.
5%

Weitere beliebte Themen in Montabaur