Rubrik auswählen
München

Polizeimeldungen aus München

Der meinestadt.de Wochenstart
Lokale Infos aus deiner Umgebung in deine Mailbox.
Zur Newsletteranmeldung
Seite 3 von 5
  • Bundespolizeidirektion München: Verwandte geschleust/ Bundespolizei ertappt Migranten ein zweites Mal

    Foto zum vorliegenden Sachverhalt - Freigabe unter der Quellenangabe "Bundespolizei" für redaktionelle Zwecke

    Füssen/Kiefersfelden (ots) - Am Freitag (22. März) hat die Bundespolizei am Grenztunnel Füssen (BAB 7) zwei syrische Staatsangehörige gestoppt, die bereits am Vortag auf der Inntalautobahn von Bundespolizisten aufgegriffen und zurückgewiesen worden waren. Ein Verwandter der Migranten hatte nun versucht, die beiden in seinem Auto unerlaubt über die Grenze zu befördern. Kemptener Bundespolizisten stoppten am Nachmittag in der Kontrollstelle einen niederländischen Fahrzeuglenker. Der 45-Jährige beförderte i...

    Komplette Meldung lesen
  • Bundespolizeidirektion München: Reiselustige Asylbewerber/ Bundespolizei bringt zwei Männer in Abschiebehaftanstalt

    Symbolfoto - Freigabe unter der Quellenangabe "Bundespolizei" für redaktionelle Zwecke

    Lindau (ots) - Am Samstag (23. März) hat die Bundespolizei zwei türkische Migranten in Zurückschiebungshaft eingeliefert. Die Beamten hatten die beiden Männer, die sich bereits in Österreich im Asylverfahren befinden, am Freitagmorgen (22. März) ohne die zur Einreise notwendigen Dokumente im Bahnhof Lindau-Reutin ertappt. Eine Streife der Lindauer Bundespolizei kontrollierte zwei türkische Staatsangehörige. Der 23-Jährige konnte nur seine österreichische Asylverfahrenskarte vorlegen, welche nicht zum Gre...

    Komplette Meldung lesen
  • Bundespolizeidirektion München: Fahrscheinloser greift Polizisten tätlich an / 22-Jähriger verletzt Landespolizisten

    Im München erwartete die Bundespolizei am Hauptbahnhof einen 22-Jährigen und dessen 17-Jährige Begleiterin - beide ohne Fahrschein. Der Mann aus Franken hatte im ICE einen Polizisten des Freistaates Bayern tätlich attackiert und dabei leicht verletzt.

    München / Nürnberg (ots) - Am Sonntagnachmittag (24. März) griff ein 22-Jähriger in einem ICE, auf dem Weg von Nürnberg nach München, einen Polizisten tätlich an und verletzte ihn leicht. Kurz nach 16 Uhr wurden im ICE 1109, auf dem Weg von Nürnberg nach München, eine 17-jährige Rumänin und ihr 22-jähriger deutscher Begleiter im Schnellzug ohne Fahrschein angetroffen. Da die beiden keine Ausweispapiere vorwiesen, zog die Zugbegleiterin einen im ICE fahrenden, uniformierten Polizisten hinzu. Als der 39-jä...

    Komplette Meldung lesen
  • Bundespolizeidirektion München: Unbekannte legen Steinplatte auf Gleise / Bundespolizei bittet um Hinweise

    Die zerbrochene Steinplatte auf den Schienen. Im Hintergrund der zum Stehen gekommene ALEX

    München (ots) - Am Freitagnachmittag (22. März) legten Unbekannte eine Steinplatte auf die Schienen zwischen den S-Bahn Haltepunkten München-Moosach und München-Fasanerie. Eine S-Bahn überfuhr die Platte. Gegen 16 Uhr verspürte der 24-jährige Triebfahrzeugführer einer S-Bahn einen Schlag am Zug und verständigte den Fahrdienstleiter, der für den Folgezug eine Langsamfahrt anordnete. Der Triebfahrzeugführer dieses Zuges, ein stadtauswärts fahrender ALEX, erkannte die Platte dank der Langsamfahrt rechtzeitig...

    Komplette Meldung lesen
  • Bundespolizeidirektion München: 874 Tage ins Gefängnis / Bundespolizei verhaftet Polen nahe Weyarn

    Die Bundespolizei hat an der A8 nahe Weyarn einen Polen verhaftet. Der Mann muss für 874 Tage ins Gefängnis.

    Weyarn (A8) / Rosenheim (ots) - Die Bundespolizei hat am Donnerstagnachmittag (21. März) einen polnischen Pkw-Fahrer in die Justizvollzugsanstalt München-Stadelheim eingeliefert. Dem Mann steht ein 874-tägiger Gefängnisaufenthalt bevor. Er war zuvor an der A8 am Autobahnparkplatz Seehamer See Ost festgenommen worden. Im Rahmen einer Fahndungskontrolle überprüften die Rosenheimer Bundespolizisten die Personalien des 32-Jährigen, der in Richtung München unterwegs war. Dabei fanden die Beamten heraus, dass ...

    Komplette Meldung lesen
  • Bundespolizeidirektion München: Stammstreckensperrung nach Handydiebstahl / Täter flieht über Gleise

    Symbolbild: Pirol fliegt über Gleisanlagen

    München (ots) - Am Donnerstagnachmittag (21. März) mussten die Gleise im Bereich München Laim für insgesamt knapp eine Stunde gesperrt werden. Grund war ein Handydieb, der nach seiner Tat am S-Bahn Haltepunkt Laim über die Gleise floh. Gegen 16 Uhr entwendete der Unbekannte einem 53-jährigen Deutschen sein Mobiltelefon am S-Bahn Haltepunkt Laim, nachdem er ihn zuvor gebeten hatte, mit diesem telefonieren zu dürfen. Anschließend floh er über die Gleise. Da bei Eintreffen einer Streife der Bundespolizei nic...

    Komplette Meldung lesen
  • Zoll nimmt Baubranche ins Visier Bundesweite Schwerpunktprüfung gegen Schwarzarbeit

    Symbolbild (C) Zoll

    München (ots) - 75 Beschäftigte der Finanzkontrolle Schwarzarbeit (FKS) des Hauptzollamts München waren am 20. März 2024 im Rahmen einer bundesweiten Schwerpunktprüfung erfolgreich im Einsatz. Sie überprüften auf sieben Großbaustellen im Laufe des Tages über 200 Arbeitnehmer*innen. Ziel der Überprüfungen der Baustellen war die Einhaltung sozialversicherungsrechtlichen Pflichten und die rechtmäßige Zahlung des gesetzlich festgelegten Mindestlohns sicherzustellen, sowie die Aufdeckung illegaler Beschäftigu...

    Komplette Meldung lesen
  • Bundespolizeidirektion München: Zug kollidiert mit Baum / Oberleitung setzt Unfallzug unter Strom

    Unfallzug von vorn

    Pöcking (Lkr. Starnberg) (ots) - Am Donnerstag (21. März) kam es zu einem Bahnbetriebsunfall zwischen Tutzing und Starnberg. Aufgrund von Baumfällarbeiten fiel eine Rotbuche in den Gleisbereich und traf die Oberleitung sowie einen vorbeifahrenden Zug. Die Notfallleitstelle der Deutschen Bahn AG teilte der Einsatzleitestelle der Bundespolizeiinspektion München mit, dass eine Regionalbahn mit dem Zuglauf Garmisch-Partenkirchen - München zwischen Tutzing und Starnberg auf Höhe der Ortschaft Pöcking mit einem...

    Komplette Meldung lesen
  • Bundespolizeidirektion München: Freunde kommen und gehen gemeinsam/ Bundespolizei weist Armenier zurück

    Symbolfoto - Freigabe unter der Quellenangabe "Bundespolizei" für redaktionelle Zwecke

    Lindau (ots) - Am Dienstag (19. März) haben Bundespolizisten am Grenzübergang Hörbranz (BAB 96) zwei polizeibekannte Armenier aufgegriffen, die versucht hatten, unerlaubt in einem Fernbus einzureisen. Die Migranten, die einige polizeirelevante Gemeinsamkeiten aufwiesen, mussten wenige Stunden später Deutschland wieder verlassen. Eine Streife der Lindauer Bundespolizei kontrollierte in den frühen Morgenstunden in einem Fernreisebus mit dem Routing Turin-Nürnberg zwei armenische Staatsangehörige. Der 33-Jä...

    Komplette Meldung lesen
  • Bundespolizeidirektion München: Polizeieinsatz im ICE / Fahrscheinloser bedroht Zugbegleiterin

    Symbolbild: Bundespolizist hält Mann im ICE zurück

    München (ots) - Am Mittwochabend (21. März) unterstützte ein zum Dienst reisender Bundespolizist die Zugbegleiterin eines von Nürnberg nach München fahrenden ICE, als diese von einem 57-jährigen Mann ohne Fahrschein bedroht wurde. Der Renitente leistete Widerstand und musste gefesselt werden. Der 57-jährige wohnsitzlose Franzose nutzte den ICE von Nürnberg nach München ohne im Besitz eines Tickets zu sein. Bei der Fahrscheinkontrolle bedrohte er die 55-Jährige indem er mit den Händen Schießbewegungen in i...

    Komplette Meldung lesen
  • Bundespolizeidirektion München: Streit um doppelte Staatsangehörigkeit / Männer traktieren 52-Jährigen

    Symbolbild: Rosenheimer Platz

    München (ots) - Am späten Montagabend (18. März) gerieten zwei 36- bzw. 44-jährige Polen mit einem 52-jährigen polnischen Staatsangehörigen in Streit, nachdem dieser ihnen erzählte, dass er auch die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt. Es kam zu Schlägen und Tritten. Der 44-Jährige leistete zudem Widerstand bei seiner Festnahme. Gegen 22:30 Uhr befanden sich die drei Männer am S-Bahn Haltepunkt Rosenheimer Platz und tranken gemeinsam Alkohol. Plötzlich entwickelte sich ein Streit über die doppelte Staats...

    Komplette Meldung lesen
  • Bundespolizeidirektion München: Bundespolizei übt am Bahnhof Rosenheim / Temporäre Beeinträchtigungen am Bahnhof möglich - Bundespolizei bittet um Verständnis

    In Rosenheim führt die Bundespolizei am 20. und 21. März eine Übung durch. Am Bahnhof kann es zu temporären Beeinträchtigungen kommen. Die Bundespolizei bittet um Verständnis.

    Rosenheim (ots) - Am Mittwoch und Donnerstag (20./21. März 2024) führt die Bundespolizei am Bahnhof in Rosenheim eine Übung durch. Hieran werden rund 200 Beamtinnen und Beamte teilnehmen. Geübt werden polizeiliche Maßnahmen, wie etwa Festnahmen und Durchsuchungen von Personen. Im Verlauf der Übung werden an den Vor- und Nachmittagen an den Bahnsteigen 6 und 7 sowie in ausgewiesenen Teilen der Bahnhofsunterführung verschiedene polizeiliche Eingriffsmaßnahmen trainiert. Seitens der Bayerischen Regiobahn (B...

    Komplette Meldung lesen
  • Bundespolizeidirektion München: Nächtlicher Vandalismus am Haltepunkt Ostermünchen / 2.000 Euro Sachschaden - Bundespolizei in Rosenheim ermittelt

    Die Bundespolizei Rosenheim ermittelt wegen mehrerer Sachbeschädigungen am Haltepunkt Ostermünchen.

    Ostermünchen (ots) - Ein bislang unbekannter Täter hat offenbar am Sonntag (17. März) gegen 1:15 Uhr am Haltepunkt in Ostermünchen für erheblichen Sachschaden gesorgt. Dabei wurden die Fenster einer Zugtüre sowie die Seitenscheibe eines Wartehauses und zwei Scheiben der Fahrplankästen gewaltsam eingeschlagen. Die Bundespolizei ermittelt wegen Sachbeschädigung und sucht nach Zeugen der nächtlichen Zerstörungswut. Fast zeitgleich gingen bei der Einsatzzentrale der Rosenheimer Landespolizei und bei der Bund...

    Komplette Meldung lesen
  • Bundespolizeidirektion München: Bundespolizeidirektion München erlässt temporäres Mitführverbot von gefährlichen Gegenständen für den Bahnhof Nürnberg

    Symbolfoto

    München (ots) - Nürnberg - Die Bundespolizei erlässt im Zeitraum vom 22. März, 06:00 Uhr bis 24. März 2024, 06:00 Uhr eine Allgemeinverfügung für den Hauptbahnhof Nürnberg, mit der das Mitführen von gefährlichen Werkzeugen, Schusswaffen, Schreckschusswaffen, Hieb-, Stoß- und Stichwaffen sowie Messern aller Art verboten wird. Der Geltungsbereich der Allgemeinverfügung umfasst den gesamten Gebäudeteil des Hauptbahnhofs Nürnberg, einschließlich der Personentunnel, zugehörige Bahnsteige sowie alle öffentlich...

    Komplette Meldung lesen
  • Bundespolizeidirektion München: IC kollidiert mit Klein-Baumaschine: Bundespolizei ermittelt wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr

    Ein IC kollidierte vor Grafing-Bahnhof mit einer im Gleis befindlichen Klein-Baumaschine

    München / Grafing, Lkr. Ebersberg (ots) - Am frühen Montagmorgen (18. März) kollidierte vor Grafing-Bahnhof ein IC mit einer kleinen Baumaschine. Verletzt wurde nach ersten Informationen niemand. Gegen 02:20 Uhr befand sich der IC 460 auf dem Weg von Wien über Rosenheim nach München als er vor Grafing-Bahnhof, Landkreis Ebersberg, mit einer kleinen Baumaschine kollidierte. Am Gleis 3 in Grafing-Bahnhof fanden Bauarbeiten statt, wozu eine sogenannte "Schiebemaschine" benutzt worden war. Diese befand sich ...

    Komplette Meldung lesen
  • Bundespolizeidirektion München: Bundespolizei identifiziert untergetauchten Verbrecher bei Grenzkontrollen / Europaweit gesuchter Rumäne muss noch über neun Jahre lang ins Gefängnis

    Die Bundespolizei hat bei Grenzkontrollen auf der A93 einen europaweit gesuchten Mann verhaftet. Er wurde von der rumänischen Justiz gesucht.

    Kiefersfelden (A93) / Rosenheim (ots) - Am Sonntag (17. März) hat die Rosenheimer Bundespolizei einen Rumänen auf richterliche Anordnung hin in München ins Gefängnis gebracht. Offenbar hatte der Mann mithilfe eines gefälschten Ausweises versucht, über seine wahre Identität hinwegzutäuschen, um einer noch zu verbüßenden Freiheitsstrafe von neun Jahren und knapp vier Monaten zu entgehen. Die rumänische Justiz suchte den wegen schweren Raubes verurteilten 41-Jährigen, der sich seit 2022 dem Strafvollzug entz...

    Komplette Meldung lesen
  • Bundespolizeidirektion München: Körperverletzung im Zug / Frau schlägt Reisende

    Symbolbild: ALX am Münchner Hauptbahnhof

    München (ots) - Sonntagabend (17. März) kam es in einem Zug nach München zu einer Körperverletzung. Eine 46-Jährige schlug eine 30-jährige Mitreisende vermutlich, weil sie sich davon gestört fühlte, dass die Frau ihren Freund küsste. Gegen 17:30 Uhr befand sich die 30-jährige Deutsche mit ihrem Freund stehend im Gang des ALX von Prag nach München. Als die Frau aus München den 27-Jährigen küsste, wurde die 46-jährige Rumänin, die sich auf einem Sitz hinter dem Paar befand, zunächst verbal aggressiv und sch...

    Komplette Meldung lesen
  • Bundespolizeidirektion München: Attacke mit Pfefferspray / Augen- und Atemwegsreizungen bei Betroffenen

    Symbolbild: Bahnsteig am Münchner Ostbahnhof

    München (ots) - In der Nacht von Samstag auf Sonntag (17. März) attackierte ein Unbekannter einen 19-Jährigen am Münchner Ostbahnhof mit Pfefferspray. Dabei erlitten auch zwei Besucherinnen eines ansässigen Schnellrestaurants starke Atemwegsreizungen. Gegen 00:15 Uhr kam es zu einer Auseinandersetzung zwischen einem Unbekannten und dem 19-jährigen Ukrainer am Hauptausgang des Münchner Ostbahnhofes. Der Unbekannte sprühte dabei dem 19-Jährigen Pfefferspray ins Gesicht. Dieses bekamen auch zwei 14- und 15-j...

    Komplette Meldung lesen
  • Bundespolizeidirektion München: Justizvollzugs-, Abschiebehaftanstalt und Krankenhaus/ Bundespolizei entzieht drei Männern die Freiheit

    Symbolfoto - Freigabe unter der Quellenangabe "Bundespolizei" für redaktionelle Zwecke

    Lindau/Kempten (ots) - Am Donnerstag (14. März) hat die Bundespolizei einen per Haftbefehl gesuchten Fernbusreisenden hinter Gitter gebracht. Einen ausweislosen Migranten, der bereits in drei Ländern Asylanträge gestellt hatte, lieferten die Beamten in Zurückschiebungshaft ein. Ein junger Ausländer musste aufgrund erheblicher Verhaltensstörungen im Bezirkskrankenhaus untergebracht werden. In den frühen Morgenstunden kontrollierten Lindauer Bundespolizisten am Grenzübergang Hörbranz (BAB 96) die Insassen ...

    Komplette Meldung lesen
  • Bundespolizeidirektion München: Pakistanische Männer bei Grenzkontrollen verhaftet

    Die Rosenheimer Bundespolizei hat bei Grenzkontrollen zwei pakistanische Migranten verhaftet. Einer von ihnen musste ins Gefängnis.

    Rosenheim (ots) - Die Bundespolizei hat Donnerstagnacht (14. März) am Bahnhof in Rosenheim einen pakistanischen Migranten im Zug aus Italien festgenommen und ins Gefängnis nach Bernau gebracht. Der Mann konnte seine offenen Justizschulden nicht begleichen. Er wird wohl erst Mitte des Jahres aus der Haftanstalt entlassen werden können. Ein weiterer Fahrgast, der ebenfalls ursprünglich aus Pakistan stammt, war hingegen in der Lage, die gegen ihn verhängte vierstellige Geldstrafe zu zahlen. Daher muss er kei...

    Komplette Meldung lesen
zurück
Seite 3 von 5
vor
Das aktuelle Wetter in München
Windböen, 50 bis 64 km/h
Aktuell
Temperatur
1°/8°
Regenwahrsch.
15%