Rubrik auswählen
 Neuenkirchen Kr.Steinfurt

Polizeimeldungen aus Neuenkirchen Kr.Steinfurt

Hier gibt es aktuell keine Neuigkeiten, daher siehst du alle Meldungen aus dem Umkreis.
Seite 1 von 10
  • Altenberge, Verkehrsunfallflucht

    Altenberge (ots) - In der Zeit von Donnerstag (16.09.21), 21.30 Uhr bis Freitag(17.09.2021), 13.10 Uhr, kam es auf der Jahnstraße zu einem Verkehrsunfall. Ein geparkter, schwarzer PKW, VW Tiguan, stand rückwärts eingeparkt vor dem Haus Nr. 8 und wurde vorne rechts beschädigt. Nach Auswertungen der Spuren ist offensichtlich ein anderes Fahrzeug gegen den VW gefahren. Der Sachschaden beim Tiguan beläuft sich nach ersten Schätzungen auf etwa 2.500 Euro. Ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern, entfernte sich der Unfallverursacher von der Unfallstelle. Die Polizei hat die Ermittlungen zu dieser Unfallflucht aufgenommen. Die Beamten suchen Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder die Hinweise zum flüchtigen PKW geben können. Zeugen melden sich bitte bei der Polizei Greven, Telefon 02571-928-4455. Rückfragen bitte an: Polizei Steinfurt Pressestelle Telefon: 02551 152200

    Original-Content von: Polizei Steinfurt
  • Lotte, Diebstahl aus Staubsaugerautomat an Tankstelle

    Lotte (ots) - Unbekannte Täter haben den Staubsaugerautomaten der Star-Tankstelle an der Ibbenbürener Straße in Alt-Lotte aufgebrochen. Die Tat ereignete sich in der Zeit zwischen Freitag (17.09.21), 22.00 Uhr, und Samstag (18.09.21), 06.00 Uhr. Die Täter entwendeten die Geldkassette aus dem aufgebrochen Automaten, der entsprechende Hebelspuren aufwies. Beute- und Sachschaden belaufen sich auf einen höheren dreistelligen Eurobetrag. Hinweise auf den oder die Täter liegen nicht vor. Die Polizei nimmt Zeugenhinweise entgegen unter Telefon 05451/5914315. Rückfragen bitte an: Polizei Steinfurt Pressestelle Telefon: 02551 152200

    Original-Content von: Polizei Steinfurt
  • Wettringen, Roller in der Steinfurter Aa versenkt

    Wettringen (ots) - Unbekannte Täter haben in der Nacht zu Sonntag (19.09.21) mehrere Roller in der Steinfurter Aa versenkt. Spaziergänger entdeckten die Fahrzeuge in dem Fluss. Am Sonntagmorgen gegen 09.15 Uhr barg die Feuerwehr an der Aa am Mesterkamp etwa auf Höhe des Sportplatzes in der Aabauerschaft einen roten Elektro-Roller. Dieser wurde sichergestellt. Der Halter ist bekannt. Kurze Zeit vorher, gegen 08.25 Uhr, war bereits ein schwarzer Motorroller in dem Fluss aufgefunden worden - an der Burgsteinfurter Straße auf Höhe eines Geflügelhofs, etwa einen Kilometer südlich der zweiten Fundstelle. Dieser Roller konnte dem rechtmäßigen Besitzer bereits zurückgegeben werden. Beide Fahrzeuge sind ersten Erkenntnissen zufolge im Laufe des Sonntagmorgens in der Steinfurter Aa versenkt worden. Die Polizei sucht nun die unbekannten Täter, die für das Versenken der Roller verantwortlich sind. Zeugen, die Hinweise geben können, melden sich bitte bei der Wache in Steinfurt unter Telefon 02551/15-4115. Rückfragen bitte an: Polizei Steinfurt Pressestelle Telefon: 02551 152200

    Original-Content von: Polizei Steinfurt
  • Lienen, Kollision von Auto und Motorrad, Kradfahrerin schwer verletzt

    Lienen (ots) - Eine 34-jährige Motorrad-Fahrerin aus Warendorf ist am Samstagnachmittag (19.09.21) gegen 14.20 Uhr mit einem Auto kollidiert und dabei schwer verletzt worden. Die Frau war zunächst mit ihrer Suzuki-Maschine auf der Kattenvenner Straße in Richtung Lienen unterwegs. Ein 43-jähriger Autofahrer aus Bad Iburg (Landkreis Osnabrück) fuhr mit einem grauen VW auf der Kattenvenner Straße in entgegengesetzte Richtung. Dann wollte der 43-Jährige nach links in den Meckelweger Kirchweg abbiegen. Dabei übersah er ersten Erkenntnissen zufolge die Motorradfahrerin und es kam zur Kollision. Die 34-Jährige trug schwer Verletzungen davon und musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Autofahrer blieb unverletzt. Der Sachschaden liegt schätzungsweise bei rund 800 Euro. Rückfragen bitte an: Polizei Steinfurt Pressestelle Telefon: 02551 152200

    Original-Content von: Polizei Steinfurt
  • Hörstel, 80-Jähriger durch rückwärts ausparkendes Auto schwer verletzt

    Hörstel (ots) - Ein 80-Jähriger aus Rheine ist am Freitag (17.09.21) gegen 15.45 Uhr an der Südstraße in Dreierwalde schwer verletzt worden. Ein 61-jähriger Autofahrer aus Hörstel hatte den Mann, der gerade sein Fahrrad abgestellt hatte, beim Rückwärtsfahren mit seinem schwarzen Mercedes Benz offenbar übersehen. Der Unfall geschah an der Zufahrt zum Parkplatz des Raiffeisen-Marktes. Der 80-Jährige stürzte und zog sich schwere Verletzungen zu. Er wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Ein Sachschaden ist nicht entstanden. Rückfragen bitte an: Polizei Steinfurt Pressestelle Telefon: 02551 152200

    Original-Content von: Polizei Steinfurt
  • Ochtrup, Oldtimer-Cabriolet am Haus Welbergen gestohlen

    Ochtrup (ots) - Ein Oldtimer-Cabriolet von Fiat - eine Spider 124 - ist am Freitag (17.09.21) zwischen 11.15 Uhr und 13.30 Uhr an der Bertha Jordaan-van Heek Straße gestohlen worden. Das blaue Cabriolet mit dem Oldtimer-Kennzeichen ST-QH6H war auf dem Parkplatz am Haus Welbergen abgestellt. Die unbekannten Täter entwendeten den verschlossenen Wagen. Der Beuteschaden liegt im fünfstelligen Eurobereich. Die Polizei in Ochtrup nimmt Zeugenhinweise entgegen unter Telefon 02553/9356-4155. Rückfragen bitte an: Polizei Steinfurt Pressestelle Telefon: 02551 152200

    Original-Content von: Polizei Steinfurt
  • Mettingen, Hund verletzt sechsjähriges Mädchen, Polizei sucht Hundeführer und Zeugen

    Mettingen (ots) - Ein unbekannter Hund hat am Donnerstag (16.09.21) zwischen 17.30 Uhr und 17.45 Uhr ein sechsjähriges Mädchen leicht verletzt. Das Mädchen spielte in Begleitung ihrer neunjährigen Schwester im Waldstück zwischen Köllbachweg und Wieher Kirchweg. Ein unbekannter Jugendlicher passiert die beiden mit einem angeleinten Hund. Plötzlich sprang das Tier die Sechsjährige an. Dabei wurde das Mädchen durch Katz- und Bisswunden leicht verletzt. Der Jugendliche ging daraufhin weiter. Der jugendliche Hundehalter wird wie folgt beschrieben: Der junge Mann war schlank und hatte auffallend rot-orangefarbene Haare. Sein Hund war etwa 60 bis 70 Zentimeter groß, das Fell war grau-braun mit schwarzen Flecken. Das Tier hatte spitze Ohren. Die Polizei sucht nun nach dem Jugendlichen und seinem Hund. Auch werden Zeugen gesucht, die von dem Vorfall etwas mitbekommen haben. Hinweise werden bei der Wache in Ibbenbüren entgegengenommen unter Telefon 05451/5914315. Rückfragen bitte an: Polizei Steinfurt Pressestelle Telefon: 02551 152200

    Original-Content von: Polizei Steinfurt
  • Exhibitionist masturbiert neben Zugreisender / Bundespolizei bittet um Hinweise

    Symbolfoto Zeugenaufruf / Foto: Bundespolizei

    Hagen a.T.W. / Osnabrück / Münster (ots) - Ein Exhibitionist hat sich am Sonntagvormittag in einer Eurobahn neben einer 24-Jährigen entblößt und selbst befriedigt. Die Bundespolizei bittet um Hinweise. Der Vorfall ereignete sich auf der Zugfahrt von Münster nach Osnabrück. Kurz nach dem Halt des Zuges im Bahnhof Ostbevern gegen 10:14 Uhr setzte sich der bislang unbekannte Tatverdächtige in die Nähe der 24-jährigen Geschädigten. Kurze Zeit später bemerkte die junge Frau, dass der Mann sie über eine Handykamera von seinem Sitzplatz aus beobachtet, seine Hose geöffnet hatte und masturbierte. Selbstbewusst sprach sie ihn laut an und forderte ihn auf sich sofort wieder anzuziehen. Ein Mitreisender der dadurch auf den Vorfall aufmerksam wurde, kam der jungen Frau zur Hilfe und verständigte telefonisch die Polizei über den Vorfall. Daraufhin verließ der Mann beim nächsten Halt des Zuges in Natrup-Hagen den Zug und konnte sich noch vor Eintreffen einer Polizeistreife am Bahnhof unerkannt entfernen. Der Tatverdächtige soll ca. 30 - 35 Jahre alt und etwa 180 cm groß sein. Er hat ein europäisches Erscheinungsbild, eine schlanke Figur sowie dunkle, kurze Haare. Ansatzweise konnte man einen Dreitagebart unter der medizinischen Maske erkennen. Er war gekleidet mit einem schwarzen Sweatshirt mit weißen Schulterpartien, dunkler Jeans und trug dunkle Sneaker. Die Bundespolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und die Auswertung der Videoaufzeichnung aus dem Zug veranlasst. Wer Hinweise auf die Identität des beschriebenen Verdächtigen machen kann oder ebenfalls belästigt wurde, wird gebeten, sich mit der Dienststelle der Bundespolizei in Osnabrück unter der Rufnummer 0541 331280 in Verbindung zu setzen. Rückfragen bitte an: Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim Pressesprecher Ralf Löning Mobil: 01520 - 9054933 E-Mail: bpoli.badbentheim.presse@polizei.bund.de www.bundespolizei.de Twitter: https://twitter.com/bpol_nord

    Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim
  • Emsdetten, Verkehrsunfallflucht, Unfallbeteiligter wird gesucht

    Emsdetten (ots) - Am Mittwoch (15.09.), gegen 07.30 Uhr, befuhr eine Zeugin mit ihrem Pkw die Borghorster Straße in Fahrtrichtung Steinfurt. Vor ihr fuhr ein Ford Fiesta ebenfalls in Steinfurter Richtung. In Höhe einer dort ansässigen Bäckerei, Hausnummer 87, beobachtete die Zeugin, wie der vor ihr fahrende Fiesta immer weiter zum rechten Fahrbahnrand fuhr. Die Zeugin gab an, dass es zu einem Kontakt mit einem am rechten Fahrbahnrand geparkten Fahrzeug gekommen sein könnte. Trotzdem fuhr das Fahrzeug weiter in Richtung Steinfurt. Die Zeugin teilte ihre Beobachtungen und das Kennzeichen des Ford Fiesta telefonisch der Polizeiwache Emsdetten mit. Polizeibeamte suchten im Anschluss an dieses Telefonates die mögliche Unfallstelle auf. Dort wurden Teile des rechten Spiegels des Fords auf der Fahrbahn gefunden. Fahrzeugteile eines anderen möglicherweise beschädigten Fahrzeugs wurden nicht gefunden. Die Beamten suchen nun ein beschädigtes Fahrzeug, das in Höhe der Hausnummer 87 am rechten Straßenrand geparkt war und beschädigt wurde. Hinweise bitte an die Polizei in Emsdetten, Telefon 02572/9306 - 4415. Rückfragen bitte an: Polizei Steinfurt Pressestelle Telefon: 02551 152200

    Original-Content von: Polizei Steinfurt
  • Lienen, Rennradfahrerin stößt mit Reh zusammen und wird schwer verletzt

    Lienen (ots) - Eine Rennradfahrerin ist am Donnerstag (16.09.21) gegen 09.10 Uhr mit ihrem Rad auf dem Alten Postdamm in Richtung Westen gefahren, als plötzlich ein Reh von links nach rechts die Fahrbahn querte. Die 42-Jährige aus Hagen am Teutoburger Wald stürzte und zog sich schwere Verletzungen zu. Das Wildtier, das aus einem angrenzenden Maisfeld gekommen war, war bei Eintreffen der Polizei nicht mehr vor Ort. Die Rennradfahrerin wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand ein Sachschaden von etwa 300 Euro. Rückfragen bitte an: Polizei Steinfurt Pressestelle Telefon: 02551 152200

    Original-Content von: Polizei Steinfurt
  • Saerbeck, Autofahrerin bei Kollision mit anderem Auto schwer verletzt

    Saerbeck (ots) - Auf der B219 ist am Donnerstag (16.09.21) gegen 14.12 Uhr eine 43-jährige Autofahrerin aus Saerbeck bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt worden. Ein weiterer Autofahrer wurde leicht verletzt. Die Kreuzung Saerbecker Straße (B219)/Westladbergener Straße (B475) musste für die Dauer der Unfallaufnahme zum Teil gesperrt werden. Die 43-Jährige war zunächst mit ihrem grauen VW auf der B475 in Richtung B219 unterwegs und wollte nach links abbiegen. Zeitgleich fuhr ein 49-jähriger Mann aus Hörstel mit einem blauen Audi auf der B219, der vorfahrtberechtigten Straße, in Richtung Ibbenbüren. Beim Abbiegen auf die B219 in Fahrtrichtung Greven übersah die Saerbeckerin ersten Erkenntnissen zufolge den 49-Jährigen, beide Autos kollidierten auf dem Fahrstreifen des Hörstelers miteinander. Beide Pkw mussten abgeschleppt werden. Die 47-Jährige wurde schwer verletzt, der 49-Jährige der leicht. Beide wurden mit Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht. Der Sachschaden wird auf rund 20.000 Euro geschätzt. Rückfragen bitte an: Polizei Steinfurt Pressestelle Telefon: 02551 152200

    Original-Content von: Polizei Steinfurt
  • Rheine, Verkehrsunfallflucht, 61-jährige Pedelec-Fahrerin verletzt

    Rheine (ots) - Am Donnerstag (16.09.) gegen 17:25 Uhr befuhr ein anthrazitfarbener Pkw Kombi die Straße Am Thietor in Fahrtrichtung Neuenkirchen. Im Kreuzungsbereich bog der Pkw bei grünem Lichtzeichen der dortigen Ampel nach rechts auf die Salzbergener Straße. Zeitgleich beabsichtigte die 61-jährige Pedelec-Fahrerin die Salzbergener Straße in Fahrtrichtung Neuenkirchen, innerhalb der Fahrradfurt, bei grünem Lichtzeichen der Ampel für Fußgänger und Radfahrer, zu queren. Um eine Kollision mit dem nach rechts abbiegenden Pkw zu vermeiden, bremste die Pedelec-Fahrerin und stürzte. Der Pkw fuhr weiter in Richtung Salzbergen, ohne sich um die verletzte Frau zu kümmern. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich bei der Polizei in Rheine zu melden, Telefon 05971/938-4215. Rückfragen bitte an: Polizei Steinfurt Pressestelle Telefon: 02551 152200

    Original-Content von: Polizei Steinfurt
  • Saerbeck, 47-jährige Autofahrerin konnte schwere Kollision mit stürzendem Baum gerade noch verhindern

    Der Baum stürzte plötzlich auf die Fahrbahn.

    Saerbeck (ots) - Genau richtig reagiert hat am Donnerstag (16.09.21) gegen 15.15 Uhr eine 47-jährige Autofahrerin in Saerbeck: Durch eine Gefahrenbremsung und ein gelungenes Ausweichmanöver konnte die Frau gerade noch verhindern, dass ein Baum auf ihren Pkw herabstürzte. Ihr Auto, mit dem sie auf der Straße Südhoek in Fahrtrichtung Saerbeck unterwegs war, kollidierte lediglich mit der Baumkrone der Eiche. Die 47-jährige blieb unverletzt. Das Auto hat jedoch einiges abbekommen. Der Sachschaden liegt schätzungsweise bei rund 3000 Euro. Die Autofahrerin hatte etwa 100 Meter vor der Zufahrt zur Hausnummer 13 bemerkt, dass die Eiche mit einem Durchmesser von 30 bis 40 Zentimetern ins Wanken geriet und dann umfiel. Die Frau reagierte schnell und richtig. Der Unfall ging glimpflich aus. Rückfragen bitte an: Polizei Steinfurt Pressestelle Telefon: 02551 152200

    Original-Content von: Polizei Steinfurt
  • Verkehrsunfallflucht, Ibbenbüren

    Steinfurt (ots) - Am Donnerstag (16.09.) wurde in Ibbenbüren in der Zeit von 08.15 Uhr bis 09.40 Uhr ein geparkter silberner Opel Crossland beschädigt. Das Fahrzeug war am Merschweg seitlich im Bereich des Geschäftes "Babyhaus" geparkt. Ein unbekannter Unfallverursacher beschädigte den Pkw an der Fahrertür. Es entstand ein Sachschaden von etwa 500 Euro. Die Beamten suchen Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder die Hinweise zum flüchtigen Pkw geben können. Zeugen melden sich bitte bei der Polizei in Ibbenbüren 05451/5914315. Rückfragen bitte an: Polizei Steinfurt Pressestelle Telefon: 02551 152200

    Original-Content von: Polizei Steinfurt
  • Europaweit gesuchter Straftäter verhaftet / Internationale Fahndung endet in Oldenburg

    Symbolfoto Festnahme / Foto: Bundespolizei

    Oldenburg (ots) - Die Bundespolizei hat letzte Nacht im Hauptbahnhof Oldenburg einen europaweit gesuchten 30-jährigen Polen festgenommen. Der Mann muss in seiner Heimat für rund fünf Jahre und acht Monate ins Gefängnis. Der 30-Jährige war in Delmenhorst in einem Intercity-Express eingestiegen und ohne gültigen Fahrschein bis nach Oldenburg gefahren. Weil der Mann angetrunken und aggressiv war, rief das Zugpersonal eine Streife der Bundespolizei zur Klärung des Sachverhaltes hinzu. Bei der polizeilichen Überprüfung des Mannes stellten die Bundespolizisten fest, dass die polnische Justiz mit einem europäischen Haftbefehl nach dem Mann suchen ließ. In seiner Heimat wurde der 30-Jährige unter anderem wegen Rauschgiftkriminalität, Einbruchdiebstahl und Angriff auf einen Amtsträger zu einer Freiheitsstrafe von insgesamt rund fünf Jahren und acht Monaten verurteilt. Die Bundespolizisten verhafteten den Mann. Nach einer Nacht im Polizeigewahrsam wurde er heute Nachmittag einem Richter vorgeführt und anschließend in die nächstgelegene Justizvollzugsanstalt gebracht. Die zuständige Generalstaatsanwaltschaft in Oldenburg hat nun das weitere Auslieferungsverfahren übernommen. Rückfragen bitte an: Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim Pressesprecher Ralf Löning Mobil: 01520 - 9054933 E-Mail: bpoli.badbentheim.presse@polizei.bund.de www.bundespolizei.de Twitter: https://twitter.com/bpol_nord

    Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim
  • Rheine, Eigentümer gesucht

    Kegelsichergestellt

    Rheine (ots) - Das Kriminalkommissariat Rheine hat wegen des Verdachts des schweren Diebstahls aus Pkw in mehreren Fällen in Rheine gegen einen Tatverdächtigen ermittelt. Durch das Amtsgericht Münster ist daraufhin ein Dursuchungsbeschluss ergangen. Bei der Durchsuchung stellten die Beamten verschiedene Gegenstände sicher, die noch keinem Eigentümer zugeordnet werden konnten. Dazu gehört unter anderem ein etwa 40 Zentimeter hoher silberner, metallener Kegel. Dieser diente als Spardose und ist mit folgender Aufschrift versehen: "Brigitte und Cornelius". Die Ermittler bitten die Eigentümer oder Personen, die diesen Kegel kennen, sich bei der Polizei in Rheine zu melden, Telefon 05971/938-4215. Rückfragen bitte an: Polizei Steinfurt Pressestelle Telefon: 02551 152200

    Original-Content von: Polizei Steinfurt
  • Ibbenbüren, Tecklenburg, Einbrüche in Autos

    Ibbenbüren, Tecklenburg (ots) - In Ibbenbüren haben sich Diebe auf unbekannte Art und Weise Zugang zu einem grauen Mercedes Benz verschafft, der an der Alten Nordstraße abgestellt war. In der Zeit zwischen Dienstag (14.09.21), 10.00 Uhr, und Mittwoch (15.09.21), 08.00 Uhr, stiegen sie in den Pkw ein und durchwühlten den Innenraum des Fahrzeugs. Sie stahlen zwei Taschen samt Inhalt aus dem Kofferraum. Der Beutewert liegt bei mehreren hundert Euro. Täterhinweise gibt es keine. Auch beim Aufbruch eines Autos in Tecklenburg liegen keine Täterhinweise vor. An der Straße Im Bocketal schlugen unbekannte Täter am Dienstag (14.09.) zwischen 10.00 Uhr und 14.00 Uhr die Seitenscheibe auf der Beifahrerseite eines Firmenfahrzeugs ein. Entwendet wurde aus dem weißen Opel Zafira nichts. In beiden Fällen nimmt die Polizei in Ibbenbüren und Lengerich Hinweise von Zeugen entgegen, für Ibbenbüren unter Telefon 05451/591-4315 und für Tecklenburg unter Telefon 05481/9337-4515. Rückfragen bitte an: Polizei Steinfurt Pressestelle Telefon: 02551 152200

    Original-Content von: Polizei Steinfurt
  • Ibbenbüren, Unfall, 42-jährige Radfahrerin schwer verletzt

    Ibbenbüren (ots) - Zwei Radfahrer, eine 42-jährige Frau und ihr 11-jähriger Sohn, sind bei einem Unfall auf dem Kümperweg in Laggenbeck verletzt worden. Beide befuhren am Dienstag (14.09.21) gegen 16.30 Uhr den Kümperweg in Richtung Alstedder Straße. Dort verläuft die Straße abschüssig. Die 42-jährige Ibbenbürenerin kam auf Höhe der Hausnummer 5 aus bisher ungeklärter Ursache nach rechts vom Weg ab und fuhr in die Bankette. Dabei geriet sie ins Straucheln und stürzte. Ihr nachfolgender Sohn fuhr in die Stürzende hinein. Beide trugen Verletzungen davon, wobei die 42-Jährige schwer verletzt wurde. Beide wurden mit Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht. Ein Sachschaden ist nicht entstanden. Rückfragen bitte an: Polizei Steinfurt Pressestelle Telefon: 02551 152200

    Original-Content von: Polizei Steinfurt
  • Emsdetten, Einbruch in Kiosk

    Emsdetten (ots) - An der Mühlenstraße sind in der Zeit zwischen Sonntag (12.09.21), 17.30 Uhr, und Montag (13.09.21), 08.25 Uhr, unbekannte Täter in einen Kiosk eingebrochen. Das Verkaufshäuschen steht frei im Zentrum einer Parkanlage. Die Täter hebelten ersten Erkenntnissen zufolge die Außenrolllade auf. Anschließend betraten sie den Kiosk und entwendeten eine unbekannte Menge an Getränken. Täterhinweise liegen nicht vor. Die Polizei in Emsdetten nimmt Zeugenhinweise entgegen unter Telefon 02572/9306-4415. Rückfragen bitte an: Polizei Steinfurt Pressestelle Telefon: 02551 152200

    Original-Content von: Polizei Steinfurt
  • Ibbenbüren, Verkehrsunfallflucht

    Ibbenbüren (ots) - Am Dienstag (14.09.) wurde im Zeitraum von 07.50 Uhr bis 12.05 Uhr ein geparkter roter VW Polo an der Fahrertür durch einen unbekannten Verursacher beschädigt. Es konnte eine Delle an der Tür festgestellt werden. Geparkt war der rote VW Polo auf dem Parkplatz K&K Markt in Ibbenbüren, Püsselbürener Damm 22. Die Schadenshöhe beträgt etwa 250 Euro. Die Beamten suchen Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder die Hinweise zum flüchtigen Pkw geben können. Zeugen melden sich bitte bei der Polizei in Ibbenbüren unter 05451/5914315. Rückfragen bitte an: Polizei Steinfurt Pressestelle Telefon: 02551 152200

    Original-Content von: Polizei Steinfurt
Seite 1 von 10
vor

Neuenkirchen

Gemeinde in Kreis Steinfurt

Das aktuelle Wetter in Neuenkirchen Kr.Steinfurt

Aktuell
11°
Temperatur
8°/17°
Regenwahrsch.
10%

Weitere beliebte Themen in Neuenkirchen Kr.Steinfurt