Rubrik auswählen
 Niederkrüchten

Feuerwehreinsätze in Niederkrüchten

Lokale Meldungen und Infos auf einen Blick? Mit unserem kostenlosen Newsletter zum Wochenstart erfährst du, was in Niederkrüchten los ist.

Hier gibt es aktuell keine Neuigkeiten, daher siehst du alle Meldungen aus dem Umkreis.
Seite 1 von 5
  • Verkehrsunfall mit 2 Verletzten

    .

    Mönchengladbach-BAB 46, 26.06.2022, 01:02 Uhr, FR Heinsberg Höhe AK Wanlo (ots) - In der Nacht zum Sonntag ereignete sich auf der BAB A 46 Fahrtrichtung Heinsberg kurz vor dem Autobahnkreuz Wanlo ein Unfall bei dem 2 Pkw Insassen verletzt wurden. Aus bislang ungeklärter Ursache prallten sie mit ihrem Fahrzeug in die Mittelleitplanke. Das Fahrzeug wurde im Frontbereich stark beschädigt. Durch den Aufprall alarmierte ein im Fahrzeug verbautes automatisiertes Alarmierungssystem die Einsatzkräfte zur Unfallstelle. Weitere Fahrzeuge waren nicht beteiligt. Die Einsatzkräfte unterstützten die Verkehrssicherungsmaßnahmen der Autobahnpolizei. Die beiden Insassen wurden nach der Behandlung von einem Notarzt und den Besatzungen von zwei Rettungswagen in ein Erkelenzer und ein Mönchengladbacher Krankenhaus transportiert. Im Einsatz waren der Hilfeleistungszug der Feuer- und Rettungswache II (Holt), ein Rüstwagen aus dem Technik- und Logistikzentrum (Holt), die Einheiten Wanlo und Wickrathberg der Freiwilligen Feuerwehr, ein Notarzt und zwei Rettungswagen (MG und Kreis HS) sowie der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr. Einsatzleiter: Hauptbrandmeister Sascha Michel (Ausbildungsbeamter unter Aufsicht) Rückfragen bitte an: Stadt Mönchengladbach Fachbereich 37 - Feuerwehr Führungs- und Lagezentrum Stockholtweg 132 41238 Mönchengladbach Telefon: 02166/9989-0 Fax: 02166/9989-2114 E-Mail: leitstelle.feuerwehr@moenchengladbach.de http://www.feuerwehr-mg.de/

    Original-Content von: Feuerwehr Mönchengladbach
  • Entstehungsbrand in einem Technikraum

    .

    Mönchengladbach-Gladbach, 25.06.2022, 17:47 Uhr, Am Minto (ots) - Am späten Nachmittag wurde die Feuerwehr über eine automatische Brandmeldeanlage zu einem Einkaufszentrum alarmiert. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte berichteten die Haustechniker von einem Kabelbrand in einem Technikraum des Parkhauses. Sie hatten zeitnah den Entstehungsbrand mit einem Feuerlöscher eingedämmt. Allerdings war der Technikraum leicht verraucht. Ein Atemschutztrupp unternahm die Kontrolle des Raumes und führte mit einem Belüftungsgerät die Entrauchung durch. Besucher des Einkaufszentrums waren durch das Ereignis nicht betroffen, lediglich das Parkhaus war für die Dauer der Maßnahmen gesperrt. Im Einsatz waren der Löschzug der Feuer- und Rettungswache I (Neuwerk), ein Löschfahrzeug der FRW II (Holt), ein Rettungswagen und der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr. Einsatzleiter: Brandamtmann Christoph Wellen Rückfragen bitte an: Stadt Mönchengladbach Fachbereich 37 - Feuerwehr Führungs- und Lagezentrum Stockholtweg 132 41238 Mönchengladbach Telefon: 02166/9989-0 Fax: 02166/9989-2114 E-Mail: leitstelle.feuerwehr@moenchengladbach.de http://www.feuerwehr-mg.de/

    Original-Content von: Feuerwehr Mönchengladbach
  • Brennt Hecke im Kleingartenverein

    .

    Mönchengladbach-Odenkirchen, 20.06.2022, 16:36 Uhr, Einruhrstraße (ots) - Gegen 16:36 Uhr meldeten Passanten den Brand einer Hecke im dortigen Kleingartenverein. Bei Gartenarbeiten entzündete sich eine Hecke an der Grenze zur Nachbarparzelle. Die Flammen drohten auf ein Gartenhaus überzugreifen. Durch das gezielte Eingreifen der Einsatzkräfte mit einem C-Rohr konnte der Brand der Hecke schnell unter Kontrolle gebracht werden und somit das Übergreifen der Flammen auf das Gartenhaus verhindert werden. Bei dem Einsatz kamen keine Personen zu Schaden. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Im Einsatz waren der Lösch- und Hilfeleistungszug der Feuer- und Rettungswache III (Rheydt), ein Rettungswagen und der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr. Einsatzleiter: Brandamtmann Mario Valles-Fernandez Rückfragen bitte an: Stadt Mönchengladbach Fachbereich 37 - Feuerwehr Führungs- und Lagezentrum Stockholtweg 132 41238 Mönchengladbach Telefon: 02166/9989-0 Fax: 02166/9989-2114 E-Mail: leitstelle.feuerwehr@moenchengladbach.de http://www.feuerwehr-mg.de/

    Original-Content von: Feuerwehr Mönchengladbach
  • Flüssiggasaustritt an einer Tankstelle

    FW_MG

    Mönchengladbach-Waldhausen, 17.06.2022, 19:05 Uhr, Waldnieler Straße (ots) - Durch einen Kunden wurde der Feuerwehr Mönchengladbach eine Flüssiggasausströmung an einer Zapfsäule gemeldet. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte hatte der Meldende bereits den Notausschalter an der Zapfsäule betätigt. Es strömte aber weiter Gas aus einem Loch im Füllschlauch aus. Durch Messungen konnte in unmittelbarer Nähe ein zündfähiges Gasluftgemisch festgestellt werden. Sofort fand eine Räumung der Tankstelle und der näheren Umgebung statt. Der angrenzende Gehweg und Straßenbereich wurde abgesperrt. Ein Angriffstrupp unter Atemschutz konnte den defekten Schlauch mit einem Spezialdichtband abdichten. Der verständigte Betreiber nahm die Zapfsäule außer Betrieb und verständigte eine Wartungsfirma. Im Einsatz waren der Lösch- und Hilfeleistungszug der Feuer- und Rettungswache II (Holt), ein Wechselladerfahrzeug aus dem Technik- und Logistikzentrum (Holt) mit dem Abrollbehälter Gefahrgut, ein Rettungswagen und der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr. Einsatzleiter: Brandamtmann Heinrich Roemgens Rückfragen bitte an: Stadt Mönchengladbach Fachbereich 37 - Feuerwehr Führungs- und Lagezentrum Stockholtweg 132 41238 Mönchengladbach Telefon: 02166/9989-0 Fax: 02166/9989-2114 E-Mail: leitstelle.feuerwehr@moenchengladbach.de http://www.feuerwehr-mg.de/

    Original-Content von: Feuerwehr Mönchengladbach
  • Rauchwarnmelder retten Leben

    .

    Mönchengladbach-Eicken, Am Landgericht, 16.06.2022, 23:00 Uhr und -Windberg, Annakirchstraße, 17:06.2022, 04:40 Uhr (ots) - Am späten Abend des gestrigen sowie am frühen Morgen des heutigen Tages wurden der Leitstelle durch Anrufer ausgelöste Rauchwarnmelder sowie Rauchentwicklungen aus Wohnungen gemeldet. Vor Ort konnten die Meldungen durch die eingesetzten Einsatzkräfte jeweils bestätigt werden. An beiden Einsatzstellen haben die Nachbarn sowie die vorhandenen Rauchmelder die Bewohner geweckt und dadurch Personen- und Gebäudeschaden verhindert. In einem Objekt wurde eine Pizza im Ofen vergessen und im anderen Objekt sorgte eine Zigarette auf einem Sessel für die Rauchentwicklung. Die Bewohner hatten bereits den Ofen abgeschaltet und den Sessel abgelöscht. Die Maßnahmen der Feuerwehr beschränkten sich jeweils auf das Querlüften der Wohnungen. Durch das richtige Handeln der Nachbarn und das Vorhandensein von Rauchwarnmeldern gingen beide Einsätze glimpflich aus und beide Bewohner blieben unverletzt. Rauchwarnmelder retten Leben! Im Einsatz waren der Löschzug der Feuer- und Rettungswache I (Neuwerk), ein Löschfahrzeug der FRW II (Holt), die Einheiten Stadtmitte und Neuwerk der Freiwilligen Feuerwehr, ein Rettungswagen und ein Notarzt sowie der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr. Einsatzleiter: Brandoberinspektor Yannic Linnemann Rückfragen bitte an: Stadt Mönchengladbach Fachbereich 37 - Feuerwehr Führungs- und Lagezentrum Stockholtweg 132 41238 Mönchengladbach Telefon: 02166/9989-0 Fax: 02166/9989-2114 E-Mail: leitstelle.feuerwehr@moenchengladbach.de http://www.feuerwehr-mg.de/

    Original-Content von: Feuerwehr Mönchengladbach
  • Balkonbrand greift auf Gebäude über

    .

    Mönchengladbach-Westend, 16.06.2022, 13:02 Uhr, Immelmannstraße (ots) - Heute Mittag wurde der Leitstelle durch mehrere Anrufer ein Brandereignis in der Immelmannstraße gemeldet. Aus einem Gebäude soll schwarzer Rauch aufsteigen. Bereits auf der Anfahrt der Einsatzkräfte zum Einsatzort konnte die Rauchentwicklung bestätigt werden. Vor Ort konnte die Feuerwehr aus dem hinteren Dachbereich des Objektes eine starke Rauchentwicklung feststellen. Da nicht klar war, ob sich noch Personen im Gebäude aufhalten, wurde sofort ein Trupp geschützt mit Atemschutzgeräten und einem C-Rohr zur Menschenrettung in das Gebäude geschickt. Es konnte zügig gemeldet werden, dass sich keine Personen mehr in der betroffenen Wohnung befinden und es konnte schnell mit der Brandbekämpfung begonnen werden. Die Flammen schlugen bereits von einem Balkon aus in die Wohnung und in den Dachbereich. Zeitgleich wurde durch weitere Kräfte ein Außenangriff über eine Drehleiter sowie ein weiteres C-Rohr vorbereitet. Durch den schnellen Löscherfolg des Trupps im Innenangriff war ein Außenangriff im weiteren Einsatzverlauf nicht mehr erforderlich. Im weiteren Verlauf wurden Teile der Dachverkleidung entfernt und verschiedene Bereiche auf Glutnester kontrolliert. Durch das Brandereignis auf dem Balkon zerbrachen mehrere Glasscheiben, sodass Rauch in die Wohnung drang und dadurch mindestens ein Zimmer nicht mehr bewohnbar ist. Während der gesamten Löscharbeiten wurde mittels eines Hochleistungslüfters der Treppenraum rauchfrei gehalten und die betroffene Wohnung vom Brandrauch befreit. Die Bewohner der Wohnung kommen bis auf weiteres bei Bekannten unter. Die Wohnung wurde stromlos geschaltet. Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand. Zur Brandursache hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen. Während des Einsatzes war die Immelmannstraße voll gesperrt. Durch das schnelle und gezielte Vorgehen der Feuerwehr konnte hier ein größerer Schaden am Objekt verhindert werden. Im Einsatz waren der Löschzug der Feuer- und Rettungswache II (Holt), ein Löschfahrzeug der FRW I (Neuwerk), die Einheit Stadtmitte der Freiwilligen Feuerwehr, ein Rettungswagen und ein Notarzt sowie der Führungsdienst der Feuerwehr Einsatzleiter: Brandoberinspektor Yannic Linnemann Rückfragen bitte an: Stadt Mönchengladbach Fachbereich 37 - Feuerwehr Führungs- und Lagezentrum Stockholtweg 132 41238 Mönchengladbach Telefon: 02166/9989-0 Fax: 02166/9989-2114 E-Mail: leitstelle.feuerwehr@moenchengladbach.de http://www.feuerwehr-mg.de/

    Original-Content von: Feuerwehr Mönchengladbach
  • Krähe aus Notlage befreit

    .

    Mönchengladbach-Schloss Rheydt, 15.06.2022, 10:29 Uhr, Schlossstr. (ots) - Am heutigen Mittwoch wurde die Feuerwehr Mönchengladbach in den Schlosspark Rheydt gerufen. Aufmerksame Spaziergänger hatten eine Krähe entdeckt, die sich über einer Wasserfläche in einer an einem Baum herabhängenden Schnur verfangen hatte. Der Besatzung des entsandten Kleineinsatzfahrzeugs war schnell klar, dass sie die Krähe so nicht erreichen konnten. Aus diesem Grund wurde ein Rettungsboot der Feuer- und Rettungswache II nachgefordert. Mit diesem konnte die Krähe dann erreicht und schnell befreit werden. Nach dem Lösen der Schnur konnte die Krähe unverletzt in die Freiheit entlassen werden. Im Einsatz waren das Kleineinsatzfahrzeug sowie ein Wechselladerfahrzeug mit Hochwasserboot der Feuer- und Rettungswache II Einsatzleiter: Hauptbrandmeister Matton Rückfragen bitte an: Stadt Mönchengladbach Fachbereich 37 - Feuerwehr Führungs- und Lagezentrum Stockholtweg 132 41238 Mönchengladbach Telefon: 02166/9989-0 Fax: 02166/9989-2114 E-Mail: leitstelle.feuerwehr@moenchengladbach.de http://www.feuerwehr-mg.de/

    Original-Content von: Feuerwehr Mönchengladbach
  • Heckenbrand beschädigt Dachstuhl

    FW_MG

    Mönchengladbach-Giesenkirchen, 14.06.2022, 19:30 Uhr, Piusstraße (ots) - Am heutigen Abend wurde die Feuerwehr Mönchengladbach zu einer brennenden Hecke direkt an einem Wohngebäude alarmiert. Eine Koniferenhecke brannte direkt an einem Wohngebäude auf einer Länge von ca. 15 m. Der Dachvorsprung des eingeschossigen Wohngebäudes hatte bereits Feuer gefangen. Anwohner und die Eigentümer versuchten vergeblich mit Gartenschläuchen und Feuerlöschern den sich schnell ausbreitenden Brand zu löschen. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr verhinderten durch einen schnellen gezielten Löscheinsatz mit zwei C-Strahlrohren eine weitere Ausbreitung des Brandes. Um Glutnester im Dach zu löschen musste das Dach auf ca. 3m² geöffnet werden. Im Einsatz waren ein Lösch- und Hilfeleistungsfahrzeug der Feuer- und Rettungswache III (Rheydt), eine Drehleiter der Feuer- und Rettungswache II (Holt), die Einheit Giesenkirchen der Freiwilligen Feuerwehr, ein Rettungswagen sowie der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr. Einsatzleiter Brandamtmann Holger Coenen Rückfragen bitte an: Stadt Mönchengladbach Fachbereich 37 - Feuerwehr Führungs- und Lagezentrum Stockholtweg 132 41238 Mönchengladbach Telefon: 02166/9989-0 Fax: 02166/9989-2114 E-Mail: leitstelle.feuerwehr@moenchengladbach.de http://www.feuerwehr-mg.de/

    Original-Content von: Feuerwehr Mönchengladbach
  • Verkehrsunfall mit 4 Verletzten Personen

    FW_

    Mönchengladbach-Wickrath, 14.06.2022, 17:27 Uhr, Adolf Kempken Weg (ots) - Am heutigen Nachmittag ereignete sich aus bislang ungeklärter Ursache ein Verkehrsunfall zwischen zwei Pkw. Die Fahrzeuge stießen frontal zusammen. Ein Fahrzeug wurde durch den Aufprall auf ein tiefer liegendes Firmengelände eines Gewerbebetriebes geschleudert. Eine Person wurde durch den Aufprall schwerer verletzt. Die insgesamt 4 verletzten Personen wurden sofort notfallmedizinisch versorgt und zur weiteren Behandlung in umliegende Notfallkrankenhäuser transportiert. Die Einsatzstelle wurde gegen den fließenden Verkehr abgesichert und auslaufende Betriebsmittel mit einem speziellen Bindemittel abgestreut. Im Einsatz waren ein Lösch- und Hilfeleistungsfahrzeug der Feuer- und Rettungswache III (Rheydt), die Drehleiter der Feuer- und Rettungswache II (Holt), ein Rüstwagen aus dem Technik- und Logistikzentrum (Holt), die Einheit Wickrath der freiwilligen Feuerwehr, zwei Notärzte und zwei Rettungswagen sowie der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr Einsatzleiter Brandamtmann Holger Coenen Rückfragen bitte an: Stadt Mönchengladbach Fachbereich 37 - Feuerwehr Führungs- und Lagezentrum Stockholtweg 132 41238 Mönchengladbach Telefon: 02166/9989-0 Fax: 02166/9989-2114 E-Mail: leitstelle.feuerwehr@moenchengladbach.de http://www.feuerwehr-mg.de/

    Original-Content von: Feuerwehr Mönchengladbach
  • Kabelbrand in einem Reihenhaus

    FW_MG

    Mönchengladbach-Holt, 14.06.2022, 12:36 Uhr, Bahnstraße (ots) - Heute Mittag meldeten die Bewohner eines Reihenhauses einen Kabelbrand in ihrem Haus. Durch den Leitstellendisponenten wurden die Bewohner daraufhin sofort angewiesen, das Haus zu verlassen. Im Erdgeschoss ist es in einer Verteilerdose zu einem Brandereignis gekommen. Durch einen Angriffstrupp geschützt mit Atemschutzgeräten wurde die Wohnung stromlos geschaltet und der betroffene Bereich mit einem Kleinlöschgerät abgelöscht. Im Anschluss wurde der Brandort mit einer Wärmebildkamera auf weitere Brandnester kontrolliert und das Gebäude mit Hilfe eines Hochleistungslüfters entraucht. Die Bewohner blieben unverletzt und konnten nach den Entrauchungsmaßnahmen wieder zurück in ihr Haus. Im Einsatz waren der Löschzug der Feuer- und Rettungswache II (Holt), ein Löschfahrzeug der Feuer- und Rettungswache I (Neuwerk), ein Rettungswagen und ein Notarzteinsatzfahrzeug, sowie der Führungsdienst der Feuerwehr Einsatzleiter: Yannic Linnemann Rückfragen bitte an: Stadt Mönchengladbach Fachbereich 37 - Feuerwehr Führungs- und Lagezentrum Stockholtweg 132 41238 Mönchengladbach Telefon: 02166/9989-0 Fax: 02166/9989-2114 E-Mail: leitstelle.feuerwehr@moenchengladbach.de http://www.feuerwehr-mg.de/

    Original-Content von: Feuerwehr Mönchengladbach
  • Couragierter Mitarbeiter verhindern größeres Brandereignis in Gewerbebetrieb

    FW MG

    Mönchengladbach-Waldhausen, 13.06.2022, 09:50 Uhr, Waldnieler Straße (ots) - Am Montagvormittag wurde die Feuerwehr zu einem Gewerbebetrieb auf der Waldnieler Straße alarmiert. Die im Gewerbeobjekt installierte automatische Brandmeldeanlage lokalisierte ein Brandereignis im Objekt, löste den Räumungsalarm aus und alarmierte die Feuerwehr. In einer Produktionsmaschine kam es zu einem Entstehungsbrand, welcher durch einen couragierten Mitarbeiter durch den Einsatz eines Pulverfeuerlöschers gelöscht wurde. Durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr wurde eine Brandnachschau durchgeführt und die Produktionsmaschine mit Hilfe einer Wärmebildkamera auf Glutnester und Temperaturerhöhungen kontrolliert. Bei dem Brandereignis kamen zum Glück keine Personen zu Schaden und durch das Eingreifen des Mitarbeiters konnte eine Schadenausbreitung auf andere Bereiche des Gewerbebetriebes verhindert werden. Im Einsatz waren der Lösch- und Hilfeleistungszug der Feuer- und Rettungswache II (Holt), ein Rettungswagen sowie der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr Mönchengladbach. Einsatzleiter: Brandamtmann Jens Röttgers Rückfragen bitte an: Stadt Mönchengladbach Fachbereich 37 - Feuerwehr Führungs- und Lagezentrum Stockholtweg 132 41238 Mönchengladbach Telefon: 02166/9989-0 Fax: 02166/9989-2114 E-Mail: leitstelle.feuerwehr@moenchengladbach.de http://www.feuerwehr-mg.de/

    Original-Content von: Feuerwehr Mönchengladbach
  • Rauchentwicklung aus einer Wohnung im 6. OG

    FWMG

    Mönchengladbach-Giesenkirchen, 13.06.2022 10:02 Uhr, Erftstraße (ots) - Am heutigen Montagmorgen wurde die Feuerwehr zu einer Rauchentwicklung in einem Mehrfamilienhaus nach Giesenkirchen alarmiert. Aufmerksame Bewohner hatten den Alarm von Rauchwarnmeldern und Brandgeruch wahrgenommen. Im 6. Obergeschoss waren mehrere Rauchwarnmelder in einer Wohnung zu hören. Da niemand die betroffene Wohnung öffnete, verschafften sich die Einsatzkräfte der Feuerwehr gewaltsam Zugang zu der Wohnung. Die verrauchte Wohnung wurde umgehend auf Personen kontrolliert. Es konnten jedoch keine Personen angetroffen werden. Ursache für den Rauch waren zwei eingeschaltete Herdplatten. Diese wurden abgeschaltet und die Wohnung gelüftet. Nach Abschluss der Einsatzmaßnahmen wurde die Einsatzstelle an die Polizei bzw. die anwesende Vermieterin übergeben. Im Einsatz waren der Löschzug der Feuer- und Rettungswache III (Rheydt), das Hilfeleistungslöschfahrzeug der Feuer- und Rettungswache I (Neuwerk), der Rettungsdienst der Feuerwehr mit einem Rettungswagen und einem Notarzteinsatzfahrzeug sowie der Führungsdienst der Feuerwehr. Einsatzleiter: Brandamtsrat Daniel Kleinen Rückfragen bitte an: Stadt Mönchengladbach Fachbereich 37 - Feuerwehr Führungs- und Lagezentrum Stockholtweg 132 41238 Mönchengladbach Telefon: 02166/9989-0 Fax: 02166/9989-2114 E-Mail: leitstelle.feuerwehr@moenchengladbach.de http://www.feuerwehr-mg.de/

    Original-Content von: Feuerwehr Mönchengladbach
  • Rettungshubschrauber im Einsatz

    .

    Mönchengladbach-Venn, 12.06.2022, 20:52 Uhr, An den Holter Sportstätten (ots) - Am späten Abend wurde der Rettungsdienst der Feuerwehr zu einem Notfall im Ortsteil Venn alarmiert. In einer Kleingartenanlage verbrühte sich eine Frau mit heißem Wasser und zog sich Verbrühungen im Gesicht und Oberkörper zu. Der dort eintreffende Rettungswagen und Notarzt der Feuerwehr versorgten die Patientin medizinisch und stellten eine Transportfähigkeit für den Transport mittels Rettungshubschrauber (RTH) her. Der RTH übernahm die Patientin, um sie anschließend in eine Spezialklinik für Verbrennungen und Verbrühungen schnellstmöglich und schonend zu transportieren. Dazu landete der RTH auf einer Freifläche in der Nähe der Trainingsplätze, traf sich dort mit dem Rettungswagen der Feuerwehr und lagerten gemeinsam die Patientin um. Im Einsatz waren ein Rettungswagen, ein Notarzt und der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr sowie der RTH Christoph Europa 1 aus Aachen. Einsatzleiter: Brandamtsrat Markus Meinen Rückfragen bitte an: Stadt Mönchengladbach Fachbereich 37 - Feuerwehr Führungs- und Lagezentrum Stockholtweg 132 41238 Mönchengladbach Telefon: 02166/9989-0 Fax: 02166/9989-2114 E-Mail: leitstelle.feuerwehr@moenchengladbach.de http://www.feuerwehr-mg.de/

    Original-Content von: Feuerwehr Mönchengladbach
  • Ein lauter Knall, das Gartenhaus brennt

    .

    Mönchengladbach-Giesenkirchen, 12.06.2021, 20:18 Uhr, Biesel (ots) - Am Abend wurde der Leitstelle der Feuerwehr über Notruf gemeldet, dass es in einer Gartenhütte brennt. Aufgeschreckt durch einen lauten Knall sei man auf den Brand aufmerksam geworden. Die Besitzer der Hütte waren nicht anwesend und der Zutritt zum gut gesicherten Garten gestaltete sich schwierig. Mit Leitern gelangten die Einsatzkräfte über einen hohen Zaun und bis zur verschlossenen Gartenbehausung. Mittels Einsatz von speziellem Türöffnungswerkzeug konnte der vorgehende Trupp die Türe der Hütte schnell und behutsam öffnen. Sofort drang Rauch aus dem Inneren. Ein vorgehender Trupp mit Pressluftatmern löschte den Brand unter Einsatz der Schnellangriffseinrichtung, brachte diverses Brandgut ins Freie und kontrollierte mittels Wärmebildkamera ob von weiteren Gegenständen eine weitere Brandgefahr ausging. Der laute Knall entstand vermutlich durch eine überhitzte und geborstene Sprühdose. Das Inventar des Gartenhauses wurde größtenteils durch den Brand zerstört. Im Einsatz waren der Löschzug der Feuer- und Rettungswache III (Rheydt), ein Rettungswagen und der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr. Einsatzleiter: Brandrat André Weißhaupt Rückfragen bitte an: Stadt Mönchengladbach Fachbereich 37 - Feuerwehr Führungs- und Lagezentrum Stockholtweg 132 41238 Mönchengladbach Telefon: 02166/9989-0 Fax: 02166/9989-2114 E-Mail: leitstelle.feuerwehr@moenchengladbach.de http://www.feuerwehr-mg.de/

    Original-Content von: Feuerwehr Mönchengladbach
  • Einsatzreiche Stunde für die Feuerwehr Mönchengladbach

    .

    Mönchengladbach-Stadtgebiet, 10.06.2022, 21:29 Uhr, Stadtgebiet (ots) - Am heutigen Abend wurde die Feuerwehr Mönchengladbach binnen einer Stunde zu gleich vier Einsatzstellen alarmiert. Da sich diese zeitlich überschnitten wurde ein kombinierter Einsatz von Berufsfeuerwehr und Freiwilliger Feuerwehr erforderlich. Die Serie begann um 21:29 Uhr mit einer Alarmierung zur Künkelstraße. Aufmerksame Anwohner hatten einen Rauchmelder in einem Mehrfamilienhaus gehört. Die alarmierten Kräfte der Feuer- und Rettungswache I sowie des Führungsdienstes erkundeten die Einsatzstelle und stellten schnell eine Staubentwicklung durch Bauarbeiten als Ursache fest. Um 21:40 Uhr wurde ein möglicher Gasgeruch auf der Nordstraße gemeldet. Mehrere Personen klagten über gesundheitliche Beeinträchtigungen nach Betreten der Küche in einer Erdgeschosswohnung. Die Leitstelle alarmierte die Feuer und Rettungswache III sowie den Führungsdienst und den Rettungsdienst. Vor Ort wurden Messungen aller Räumlichkeiten durchgeführt und drei Personen vom Notarzt gesichtet. Es konnte keine Ursache für den Geruch festgestellt werden, alle Personen wurden vor Ort unverletzt wieder entlassen. Noch während dieser Einsatz abgearbeitet wurde, meldeten Anrufer um 22:02 Uhr einen Wohnungsbrand auf der Pestalozzistraße. Hierhin wurde die Feuer- und Rettungswache II, die Einheit Rheydt der Freiwilligen Feuerwehr, den Rettungsdienst sowie die auf der Künkelstraße frei gewordene Feuer- und Rettungswache I entsandt. Letztere konnte den Einsatz auf der Anfahrt abbrechen, da die aus dem Einsatz Nordstraße, ebenfalls frei gewordenen Kräfte der Feuer- und Rettungswache III als nähergelegene Einheit dorthin geleitet wurden. Die Rücksprache mit dem Anrufer ergab Hinweise auf Hilferufe aus einer Wohnung im zweiten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses. Rauch und Feuer waren nicht zu sehen. Im Zuge der Erkundung wurde eine erkrankte Person in der Wohnung angetroffen und zur Behandlung durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Für die Kräfte der Feuer- und Rettungswache I ging es dann auf dem Rückweg zur Wache direkt weiter zur Hackestraße. Um 22:18 Uhr hatten Anwohner hier eine Geruchsbelästigung gemeldet. Umfangreiche Erkundungsmaßnahmen führten jedoch zu keine Feststellung. Die Herkunft des Geruchs blieb ungeklärt. Gegen 23 Uhr konnten alle Einheiten wieder in ihre Standorte einrücken. Im Einsatz waren alle drei Feuer- und Rettungswachen der Berufsfeuerwehr, Die Einheit Rheydt der Freiwilligen Feuerwehr, der gesamte Führungsdienst sowie der Rettungsdienst der Stadt Mönchengladbach. Einsatzleiter: Brandamtmann Miguel Diaz-Wirth und Brandamtmann Martin Radtke Rückfragen bitte an: Stadt Mönchengladbach Fachbereich 37 - Feuerwehr Führungs- und Lagezentrum Stockholtweg 132 41238 Mönchengladbach Telefon: 02166/9989-0 Fax: 02166/9989-2114 E-Mail: leitstelle.feuerwehr@moenchengladbach.de http://www.feuerwehr-mg.de/

    Original-Content von: Feuerwehr Mönchengladbach
  • Ausgelöster Rauchmelder verhindert Küchenbrand

    .

    Mönchengladbach-Venn, 10.06.2022, 16:33 Uhr, Berthold-Brecht-Platz (ots) - Die Feuerwehr wurde am Nachmittag zu einem ausgelösten Rauchmelder in einer Wohnanlage am Berthold-Brecht-Platz gerufen. Im 2. Obergeschoss war bereits im Flur Brandgeruch wahrzunehmen. Die Tür wurde gewaltsam geöffnet, da auf Klopfen und Klingeln nicht reagiert wurde. In der Wohnung fand der unter Atemschutz vorgehende Trupp einen Topf auf dem Herd vor, dessen Inhalt verbrannt war. Dieser wurde auf den Balkon gebracht und die Wohnung mit Hilfe eines Lüftungsgerätes vom Rauch befreit. Der oder die Bewohner befanden sich zu diesem Zeitpunkt außer Haus. Im Einsatz waren die Einsatzkräfte der Feuer- und Rettungswache II (Holt), das Hilfeleistungslöschfahrzeug der Feuer- und Rettungswache I (Neuwerk), die Einheit Hardt der Freiwilligen Feuerwehr, der Rettungsdienst und der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr. Einsatzleiter: Brandamtmann Miguel Diaz-Wirth Rückfragen bitte an: Stadt Mönchengladbach Fachbereich 37 - Feuerwehr Führungs- und Lagezentrum Stockholtweg 132 41238 Mönchengladbach Telefon: 02166/9989-0 Fax: 02166/9989-2114 E-Mail: leitstelle.feuerwehr@moenchengladbach.de http://www.feuerwehr-mg.de/

    Original-Content von: Feuerwehr Mönchengladbach
  • Rauchwarnmelder verhindern Küchenbrand

    .

    Mönchengladbach-Gladbach, 08.06.2022, 22:44 Uhr, Hindenburgstraße (ots) - Am späten Abend wurde der Leitstelle der Feuerwehr mehrere ausgelöste Rauchwarnmelder und Brandgeruch in einem Mehrparteienhaus gemeldet. Die Feuerwehr wurde bei Ihrem Eintreffen durch die Anrufer in Empfang genommen und zur entsprechenden Wohnung in der 2. Etage geführt. Die Wohnungseingangstür war verschlossen, aber es konnten die Alarmtöne von Rauchwarnmeldern sowie Brandgeruch wahrgenommen werden. Durch einen Trupp mit Pressluftatmern wurde die Wohnung geöffnet und kontrolliert. Es konnte keine Person in der Wohnung vorgefunden werden. Auf der Herd stand ein Pfanne mit rauchendem, heißem Öl. Durch den vorgehenden Trupp wurde der Herd abgeschaltet und die Pfanne vom Herd genommen. Im Anschluss wurde die Wohnung quergelüftet. Durch das frühzeitige Warnen durch die Rauchwarnmelder sowie die aufmerksamen Nachbarn konnte hier ein weiterer Schaden verhindert werden. Im Einsatz waren der Löschzug der Feuer- und Rettungswache I (Neuwerk), ein Löschfahrzeug der FRW II (Holt), die Einheit Stadtmitte der Freiwilligen Feuerwehr, ein Rettungswagen und ein Notarzt sowie der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr. Einsatzleiter: Brandoberinspektor Yannic Linnemann Rückfragen bitte an: Stadt Mönchengladbach Fachbereich 37 - Feuerwehr Führungs- und Lagezentrum Stockholtweg 132 41238 Mönchengladbach Telefon: 02166/9989-0 Fax: 02166/9989-2114 E-Mail: leitstelle.feuerwehr@moenchengladbach.de http://www.feuerwehr-mg.de/

    Original-Content von: Feuerwehr Mönchengladbach
  • Defekte Kohlenstoffdioxid Kühlanlage löst Feuerwehreinsatz aus

    .

    Mönchengladbach-Heyden, 08.06.2022, 19:37 Uhr, Steinsstraße (ots) - Die Feuerwehr wurde in den Abendstunden durch eine ausgelöste automatische Brandmeldeanlage zu einem Verbrauchermarkt auf die Steinsstraße alarmiert. Hier hatte eine defekte Kühlanlage die Brandmeldeanlage ausgelöst. Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand. Als die Einsatzkräfte am Verbrauchermarkt eintrafen, war dieser bereits durch die Mitarbeiter vorbildlich geräumt worden. Die Feuerwehrbedieneinrichtung der Brandmeldeanlage zeigte an, dass ein automatischer Melder in einem Technikraum die Brandmeldeanlage ausgelöst hatte. Durch den Marktleiter konnte in Erfahrung gebracht werden, dass ebenfalls zur ausgelösten Brandmeldeanlage eine Störungsmeldung der mit Kohlenstoffdioxid betriebenen Kühlanlage vorlag. Der Bereich wurde durch einen Trupp unter Atemschutz kontrolliert. Hier zeigte das mitgeführte Messgerät erhöhte Kohlenstoffdioxid Werte an. Des Weiteren konnte ein Defekt an einem Motor der Kühlanlage festgestellt werden. Dort trat permanent Kohlenstoffdioxid aus. Durch eine automatische Sicherheitseinrichtung hatte sich die Anlage bereits automatisch abgeschaltet und eine Raumentlüftung eingeschaltet. Hierdurch wurde das austretende Kohlenstoffdioxidgas permanent ins Freie abgesaugt. Dies sorgte dafür, dass sich in dem Technikraum sowie im Verbrauchermarkt keine gefährlichen Kohlenstoffdioxidgaskonzentrationen bilden konnten. Ein durch den Marktleiter alarmierter Techniker sorgte innerhalb kurzer Zeit dafür, dass kein Kohlenstoffdioxid mehr austrat. Bei abschließend durchgeführten Kontrollmessungen konnten keine erhöhten Werte mehr festgestellt werden. Somit wurde der Einsatz der Feuerwehr beendet, die Einsatzstelle an den Marktleiter übergeben und der Markt konnte wieder geöffnet werden. Im Einsatz waren der Löschzug der Feuer- und Rettungswache III (Rheydt), ein Löschfahrzeug der FRW II (Holt), ein Rettungswagen, ein Notarzt und der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr. Einsatzleiter: Brandamtmann Heinrich Roemgens Rückfragen bitte an: Stadt Mönchengladbach Fachbereich 37 - Feuerwehr Führungs- und Lagezentrum Stockholtweg 132 41238 Mönchengladbach Telefon: 02166/9989-0 Fax: 02166/9989-2114 E-Mail: leitstelle.feuerwehr@moenchengladbach.de http://www.feuerwehr-mg.de/

    Original-Content von: Feuerwehr Mönchengladbach
  • Zwei Verletzte Personen nach Verkehrsunfall

    FW MG

    Mönchengladbach-Giesenkirchen, 08.06.2022, 05:30 Uhr, Mülforter Straße (ots) - Heute am frühen Morgen wurde die Leitstelle der Feuerwehr über einen Verkehrsunfall zwischen zwei Personenkraftwagen auf der Mülforter Straße zwischen Ahren und der Kruchenstraße informiert. Von der Feuer- und Rettungswache III rückte der Hilfeleistungszug aus. Vor Ort stellte sich heraus, dass zwei Personenkraftwagen frontal zusammengestoßen waren. Beide Insassen waren verletzt, glücklicherweise jedoch nicht eingeklemmt. Die beiden Personen wurden durch den Rettungsdienst versorgt. Nach der Sichtung durch den Notarzt wurden die Patienten jeweils in ein geeignetes Krankenhaus transportiert. Durch die Feuerwehr wurde die Einsatzstelle gesichert und auslaufende Betriebsstoffe aufgenommen. Nach Abschluss der Einsatzmaßnahme wurde die Einsatzstelle der Polizei zwecks Unfallursachenermittlung übergeben. Im Einsatz waren der Hilfeleistungszug der Feuer- und Rettungswache III (Rheydt), zwei Rettungswagen, ein Notarzteinsatzfahrzeug sowie der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr. Einsatzleiter: Brandamtsrat Sven Hoffknecht Rückfragen bitte an: Stadt Mönchengladbach Fachbereich 37 - Feuerwehr Führungs- und Lagezentrum Stockholtweg 132 41238 Mönchengladbach Telefon: 02166/9989-0 Fax: 02166/9989-2114 E-Mail: leitstelle.feuerwehr@moenchengladbach.de http://www.feuerwehr-mg.de/

    Original-Content von: Feuerwehr Mönchengladbach
  • Brand in einem leerstehenden Gebäude

    .

    Mönchengladbach-Flughafen, 07.06.2022, 04:55 Uhr, Am Nordkanal (ots) - Am Morgen wurde die Feuerwehr zu einem leerstehenden Gebäude an die Straße Am Nordkanal/Krefelder Straße gerufen. Ein zufällig vorbei fahrender Autofahrer hatte dort Feuerschein wahrgenommen. In einem Raum brannte Unrat. Ein Trupp unter Atemschutz konnte den Brand mit einem C-Rohr löschen. Personen kamen nicht zu Schaden. Die Einsatzstelle wurde im Anschluss an die Polizei übergeben. Im Einsatz war der Löschzug der Feuer- und Rettungswache I (Neuwerk). Einsatzleiter: Brandamtmann Miguel Diaz-Wirth Rückfragen bitte an: Stadt Mönchengladbach Fachbereich 37 - Feuerwehr Führungs- und Lagezentrum Stockholtweg 132 41238 Mönchengladbach Telefon: 02166/9989-0 Fax: 02166/9989-2114 E-Mail: leitstelle.feuerwehr@moenchengladbach.de http://www.feuerwehr-mg.de/

    Original-Content von: Feuerwehr Mönchengladbach
Seite 1 von 5
vor

Niederkrüchten

Gemeinde in Kreis Viersen

Das aktuelle Wetter in Niederkrüchten

Aktuell
26°
Temperatur
11°/28°
Regenwahrsch.
5%

Weitere beliebte Themen in Niederkrüchten