Rubrik auswählen
 Otterbach

Polizeimeldungen aus Otterbach

Hier gibt es aktuell keine Neuigkeiten, daher siehst du alle Meldungen aus Rheinland-Pfalz
Seite 1 von 10
  • Frankenthal - Verkehrsunfallflucht

    Twitter PIFT

    Frankenthal (ots) - Die Geschädigte parkte ihren Pkw in der Straße Am Kirschbaum, Höhe Hausnummer 10. Als sie am 01.08.2021, gegen 10.00 Uhr zu ihrem Fahrzeug kam, musste sie feststellen, dass dieser durch einen bislang unbekannten Fahrzeugführer an der rechten Seite beschädigt wurde. Der Schaden wird auf etwa 1000 Euro geschätzt. Zeugen werden gebeten sich an die Polizeiinspektion Frankenthal unter der Tel.-Nr.: 06233/313-0 oder an die Polizeiwache Maxdorf unter der Tel.-Nr.: 06237/934-1100 zu wenden. Gerne nehmen wir Ihre Hinweise auch per E-Mail unter pifrankenthal@polizei.rlp.de entgegen. Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Ludwigshafen Polizeiinspektion Frankenthal (Pfalz) Stefan Heißler Telefon: 06233 313-3202 (oder -0) E-Mail: pifrankenthal.presse@polizei.rlp.de http://s.rlp.de/POLPDLU Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Ludwigshafen
  • Frankenthal - Sachbeschädigung durch Graffiti

    Twitter PIFT

    Frankenthal (ots) - Durch einen Zeugen wurde am 01.08.2021, gegen 11 Uhr gemeldet, dass er am alten Pumpwerk in der Eppsteiner Straße eine Spraydose mit grüner Farbe aufgefunden habe, des Weiteren sei das Pumpwerk, sowie drei in der Nähe befindliche Stromkästen mit grüner Farbe besprüht. Dies konnte durch die Streife vor Ort so festgestellt werden. Hinweise auf die Täter gibt es bislang nicht. Zeugen werden gebeten sich an die Polizeiinspektion Frankenthal unter der Tel.-Nr.: 06233/313-0 oder an die Polizeiwache Maxdorf unter der Tel.-Nr.: 06237/934-1100 zu wenden. Gerne nehmen wir Ihre Hinweise auch per E-Mail unter pifrankenthal@polizei.rlp.de entgegen. Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Ludwigshafen Polizeiinspektion Frankenthal (Pfalz) Stefan Heißler Telefon: 06233 313-3202 (oder -0) E-Mail: pifrankenthal.presse@polizei.rlp.de http://s.rlp.de/POLPDLU Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Ludwigshafen
  • Verkehrsunfall infolge einer Alkoholfahrt

    Wittlich (ots) - Am Sonntag, dem 01.08.2021, wurde die Polizei Wittlich gegen 23:40 Uhr zu einem Verkehrsunfall in der Kasernenstraße gerufen. Vor Ort konnte ein Auto festgestellt werden, welches auf gerader Strecke auf die linke Fahrbahn geriet und hier mit einem geparkten PKW kollidierte. Beim alleine im Fahrzeug befindlichen Unfallverursacher konnte Atemalkoholgeruch festgestellt werden. Die Entnahme einer Blutprobe wurde angeordnet. Der Führerschein wurde sichergestellt. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden. Der Unfallverursacher wurde durch den Zusammenstoß nicht verletzt. Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Wittlich Telefon: 06571-9152-0 www.polizei.rlp.de/pd.wittlich Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Wittlich
  • Dieselkraftstoff aus LKW entwendet

    Idar-Oberstein/ Am Rilchenberg (ots) - Im Zeitraum vom 31.07.2021 bis 02.08.2021 entwendeten bislang unbekannte Täter circa 400 Liter Dieselkraftstoff aus einem LKW, welcher unweit der Rilchenbergkaserne am Fahrbahnrand abgestellt war. Das Tankschloss wurde hierbei mutwillig aufgebrochen. Zeugen, die Hinweise zum Tathergang oder zu verdächtigen Fahrzeugen machen können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Idar-Oberstein unter der Telefonnummer 06781-561-0 in Verbindung zu setzen. Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Trier Telefon: 0651-9779-0 www.polizei.rlp.de/pd.trier Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Trier
  • Aquaplaning durch niedergegangenen Starkregen verursacht Verkehrsunfälle mit 1 Schwer- und 3 Leichtverletzten sowie einer 2-stündigen Sperrung der Autobahn

    Unfallstelle 1 A6

    Neuleiningen, A6 (ots) - PAST Ruchheim Am 01.08.2021 gegen 19:25h kam es auf der A6, Richtungsfahrbahn Mannheim in Höhe der Gemarkung Neuleiningen in Folge Aquaplanings zu folgeschweren Verkehrsunfällen. Was war passiert: vor Ort befanden sich 2 völlig zertrümmerte Geländewagen (SUVs), die miteinander kollidiert waren. Ein zuvor niedergegangener Starkregen hatte wohl mehreren Fahrzeugen Probleme mit der Bodenhaftung bereitet. Ein 57-jähriger Jeep-Fahrer aus Bonn/NRW kam in Folge Aquaplanings nach rechts von der Fahrbahn ab, kollidierte mit der Schutzplanke und zog sich dabei einen Reifenschaden zu. Als er aus seinem auf dem Seitenstreifen liegengebliebenen Auto stieg und sich den Schaden betrachten wollte kam es just in diesem Moment zum nächsten Aquaplaning-Unfall an gleicher Stelle. Ein 51-jähriger BMW-Fahrer aus Bayern verlor die Kontrolle über seinen X3 und schleuderte auf das Heck des Jeeps. Der links neben seinem Fahrzeug befindliche Fahrer wurde dann durch den Aufprall von seinem eigenen Fahrzeug getroffen und zur Mitte der Hauptfahrbahn geschleudert. Er erlitt dadurch schwerste Verletzungen. Glücklicherweise wurde er vom nachfolgenden Verkehr nicht überrollt, dieser kam auch durch die nun quer auf der Fahrbahn stehenden Unfallfahrzeuge zum Erliegen und mehrere Ersthelfer konnten den Mann aus dem Gefahrenbereich bringen. Der Jeep-Fahrer wurde nach medizinischer Erstversorgung vor Ort mit einem auf der Autobahn gelandeten Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen. Auch der BMW-Fahrer sowie seine mitgereiste Frau und Tochter verletzten sich leicht und wurden zur Untersuchung in nahegelegene Krankenhäuser verbracht. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden, der Gesamtsachschaden dürfte sich auf 80.000 EUR belaufen. Im Einsatz befanden sich die Autobahnpolizei aus Ludwigshafen-Ruchheim und Kaiserslautern sowie die Polizei aus Grünstadt, weiterhin ein Rettungshubschrauber, Kräfte der Feuerwehren Hettenleidelheim und Carlsberg, Rettungsdienst und Notarzt sowie die Autobahnmeisterei. Für die Unfallaufnahme sowie die Reinigungsarbeiten der Fahrbahn war eine 2-stündige Vollsperrung ab der Anschlussstelle Wattenheim erforderlich. Rückfragen bitte an: Rückfragen bitte an: PAST Ruchheim PHK Jörg Ulrich Maxdorfer Str. 85 67071 Ludwigshafen Telefon: 06237/933-0 E-Mail: pastruchheim.presse@polizei.rlp.de pdneustadt@polizei.Rap.de www.polizei.rlp.de/pd.neustadt Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße
  • Verkehrsunfallflucht in Saarburg

    Saarburg (ots) - Im Zeitraum von Freitag, 30.07.2021, 19:00 Uhr bis zum Samstag, 31.07.2021 Uhr, 13:00 Uhr wurde ein parkender schwarzer VW Golf in der Straße "Staden" in Saarburg durch ein unbekanntes Fahrzeug beschädigt. Der Verursacher des Schadens verließ im Anschluss die Unfallörtlichkeit, ohne seine Daten zur Schadensregulierung zu hinterlassen. Der Sachschaden an dem geparkten PKW beträgt ca. 1000EUR. Zeugen, die Angaben zu dem Unfallhergang und/oder dem flüchtigen Fahrer und dessen Fahrzeug machen können, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Saarburg unter Tel: 06581-91550 zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Saarburg Telefon: 06581-91550 Gubernator, PK`in www.polizei.rlp.de/pd.trier Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Trier
  • Verkehrsunfall mit Personenschaden

    Geisfeld (ots) - Am 01.08.2021 gegen 17.06 Uhr ereignete sich auf der K 98 zwischen der Ortslage Geisfeld und dem Forsthaus Königsfeld ein Verkehrsunfall. Ein PKW besetzt mit zwei Personen kam, vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit, in einer Rechtskurve nach rechts von der Fahrbahn ab, verlor im Weiteren die Kontrolle über sein Fahrzeug und kollidierte linksseitig der Fahrbahn in einem Waldstück mit einem Baum. Die beiden heranwachsenden Insassen wurden in dem Fahrzeug eingeklemmt und mussten durch die Feuerwehr befreit werden. Sie erlitten schwere Verletzungen und wurden nach der Erstversorgung mittels Rettungshubschrauber in umliegende Krankenhäuser verbracht. Zwecks Klärung des genauen Unfallhergangs wurde ein Gutachter zur Unfallstelle bestellt. Die Kreisstraße war für mehrere Stunden komplett gesperrt. Im Einsatz waren 3 Notärzte, das Deutsche Rote Kreuz Hermeskeil und Thalfang, 2 Rettungshubschrauber, die Feuerwehren Hermeskeil und Geisfeld sowie die Polizei Hermeskeil. Sachdienliche Hinweise zum Unfallgeschehen erbittet die Polizei in Hermeskeil. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Hermeskeil Telefon: 06503-91510 Email: pihermeskeil@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pihermeskeil Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Trier
  • Zeugen nach Straßenverkehrsgefährdung im Stadtgebiet Idar-Oberstein gesucht

    Idar-Oberstein (ots) - Am Sonntag,01.08.2021, gegen 17:00 Uhr wurde der Polizeiinspektion Idar-Oberstein ein Fahrzeugführer gemeldet, der mit überhöhter Geschwindigkeit und unsicherer Fahrweise durch das Stadtgebiet Idar fahren würde. Der Fahrzeugführer überholte unter anderem verbotswidrig an einem Fußgängerüberweg in der Kobachstraße in Idar-Oberstein. Der Fahrzeugführer war mit einem silberfarbenen VW Caddy unterwegs. Zeugen, welches durch das Fahrverhalten des Fahrzeuges gefährdet wurden, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Idar-Oberstein unter der 06781-5610 in Verbindung zu setzen. Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Trier Telefon: 0651-9779-0 www.polizei.rlp.de/pd.trier Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Trier
  • Staatsanwaltschaft Trier ermittelt wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdeliktes - Polizei richtet Sonderkommission ein

    Trier (ots) - Bezug zu den bisherigen Pressemeldungen der Polizeidirektion Trier v. 31.07.2021, 22.28 und 23.31 Uhr Am Samstagabend kam es um 21.24 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall in der Ostallee in Trier, in dessen Folge ein Fußgänger schwerste, lebensgefährliche Verletzungen erlitt. Das unfallflüchtige Fahrzeug, ein Audi A 6, wurde zwischenzeitlich aufgefunden. Laut Zeugenaussagen soll sich der Fahrer dieses Audis, an dem zum Tatzeitpunkt ein französisches Kennzeichen angebracht gewesen sein dürfte, ein Rennen mit einem weißen Golf VII GTI geliefert haben. Die Ermittlungen zu den Identitäten der beteiligten Personen und zum Tathergang dauern an. Auf der Grundlage der bisher vorliegenden Zeugenaussagen hat die Staatsanwaltschaft Trier ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdeliktes und verbotenen Kraftfahrzeugrennens eingeleitet. Bei der Kriminaldirektion Trier wurde eine Sonderkommission eingerichtet, die mit Hochdruck ermittelt. Zeugen, die unmittelbar Angaben zum Geschehen machen können oder im Nachhinein davon gehört haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Trier unter 065197792290 wenden. Sofern Sie vertraulich Angaben machen möchten, melden Sie sich bitte unter folgender Rufnummer 015228854968. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Trier Kriminaldirektion Trier Telefon: 0651-9779-0 E-Mail: pptrier.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.trier Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeipräsidium Trier
  • Diebstahl von Mountainbikes und einer Crossmaschine

    Frauenberg (ots) - Am Samstag, 31.07.2021 in der Zeit von 02:00 - 02:15 Uhr haben bisher unbekannte Täter in der Hauptstraße in Frauenberg zwei Mountainbikes der Marke Nakamura entwendet. Zudem kam es im selben Tatzeitraum in der Ausweilerstraße in Frauenberg zum Diebstahl einer grün/schwarzen Crossmaschine. Beim Abtransport des Diebesgutes benutzten die unbekannten Täter mit großer Wahrscheinlichkeit einen kleinen, weißen Kastenwagen. Hinweise zu den Diebstählen nimmt die Polizei Baumholder unter der Telefonnummer 06783-9910 entgegen. Rückfragen bitte an: POLIZEIPRÄSIDIUM TRIER Polizeiinspektion Baumholder Sankt-Hubertus-Straße 1 55774 Baumholder Telefon: 06783-991-0 Telefax: 06783-991-50 pibaumholder@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pibaumholder Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Trier
  • Unfallverursacher in Waldrach gesucht

    Waldrach (ots) - In der Nacht von Samstag, den 31.07.2021, auf Sonntag, den 01.08.2021, kam es in der Ortslage Waldrach zu einem Verkehrsunfall mit anschließender Flucht. Der Verursacher befuhr mit seinem Fahrzeug die Straße "Im Kändelchen" und kam in Höhe der Kirche aus noch nicht geklärter Ursache von der Straße ab. Hierbei wurde das dortige Geländer vor der Kirche beschädigt. Anschließend entfernte sich der Verursacher von der Unfallstelle. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Schweich in Verbindung zu setzen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Schweich Telefon: 06502 - 91570 Email: pischweich@polizei.rlp.de Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Trier
  • Alleinunfall mit auslaufendem Diesel - L 251

    St. Katharinen (ots) - Sonntagnachmittag wurde die Polizei Linz zu einem Alleinunfall nach St. Katharinen gerufen. Auf dem mitgeführten Anhänger des verursachenden PKW waren diverse Fässer mit Diesel geladen, welche in Folge des Unfalls teilweise in die Kanalisation ausliefen. Ein PKW mit auf einem Anhänger beladenen Dieselkanistern befährt die L251 aus Linz kommend in Fahrtrichtung St. Katharinen. An der Einmündung L251/L254 will der 47-jährige Fahrzeugführer des Mercedes Vito nach links abbiegen. Im Abbiegevorgang kommt der Anhänger vermutlich in Folge nicht angepasster Geschwindigkeit ins Schleudern, woraufhin dieser rechtsseitig umkippt. Auf dem Anhänger hat der Verursacher aus Neustadt drei IBC-Fässer (á 1000 Liter) Ethanol geladen, von denen zwei beschädigt werden. Auf Grund der Beschädigung laufen ca. 250l auf die Straße, von denen wiederum 100l in einen dortigen Kanal versickern. Es entsteht lediglich Sachschaden an den geladenen Kanistern. Eine Gefahr für Grund und Boden ist in Absprache mit Feuerwehr und Unterer Wasserbehörde zunächst nicht anzunehmen. Die L 254 war zwecks Unfallaufnahme und Absicherung für ca. 1 1/2 Stunden einseitig gesperrt. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Linz am Rhein Telefon: 02644-943-0 www.polizei.rlp.de/pd.neuwied Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Neuwied/Rhein
  • Schwerer Unfall auf K6

    PI Edenkoben

    K6 / Böbingen (ots) - Am 01.08.2021 gegen 15:00 Uhr kam es auf der K6 zwischen Altdorf und Gommersheim zu einem schweren Verkehrsunfall. Nach derzeitigem Ermittlungsstand verlor ein 41-jähriger Pkw-Fahrer aus dem Raum Neustadt beim Überholen die Kontrolle über sein Cabriolet. Das Auto kam von der Fahrbahn ab, überschlug sich und kam im Feld neben der K6 zum Liegen. Die 28-jährige Beifahrerin und ein einjähriges Kind wurden hierbei aus dem Fahrzeug geschleudert und schwerverletzt. Das Kind wurde per Hubschrauber in ein umliegendes Krankenhaus verbracht. Die Beifahrerin musste ebenfalls mit schweren Verletzungen in ein nahgelegenes Krankenhaus verbracht werden. Der Fahrer selbst erlitt leichtere Verletzungen, kam aber ebenfalls in ein Krankenhaus. Der 41-Jährige war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Am Pkw entstand vermutlich wirtschaftlicher Totalschaden. Ein Gutachter wurde zur Klärung des Unfallhergangs hinzugezogen. Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Für die Zeit der Unfallaufnahme musste die K6 im genannten Bereich vollgesperrt werden. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Edenkoben Sebastian Katzenberger Telefon: 06323 955-113 www.polizei.rlp.de/pd.landau Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Landau
  • Radfahrerin schwer verletzt

    Neumagen-Dhron (ots) - Am Vormittag des 01.08.2021 kam es in der Ortsgemeinde Neumagen zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine 58-jährige Fahrradfahrerin schwer verletzt wurde. Nach ersten Erkenntnissen lief ein Hund auf die Straße und querte die Fahrbahn der Radfahrerin. Zwischen Radfahrerin und Hund kam es zur Kollision, wodurch diese zu Boden stürzte und sich schwere Verletzungen an Kopf und Schulter zuzog. Nach erster Versorgung durch die Rettungskräfte vor Ort wurde die Frau in ein umliegendes Krankenhaus verbracht. Im Einsatz waren der Rettungsdienst, ein Rettungshubschrauber der LAR und die Polizei Bernkastel-Kues. Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Wittlich Telefon: 06571-9152-0 www.polizei.rlp.de/pd.wittlich Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Wittlich
  • Unfallflucht am Bahnhofsvorplatz

    Pressebericht

    Neustadt/Weinstraße (ots) - Am 31.07.2021, gegen 15:00 Uhr, kam es auf dem Bahnhofsvorplatz in Neustadt/Weinstraße zu einem Verkehrsunfall. Der PKW der Anzeigenerstatterin, sowie der PKW des Flüchtigen parkten gleichzeitig rückwärts aus gegenüberliegenden Querparkbuchten aus und es kam zum Zusammenstoß zwischen beiden PKW. Hierbei verlor der flüchtige PKW ein Teil seines Reflektors, wodurch recherchiert werden konnte, dass es sich um ein Fahrzeug der Firma BMW handelt. Zudem konnte ermittelt werden, dass der PKW vermutlich die Farbe beige hat. Zeugen, welche Hinweis zum BMW geben können, werden gebeten sich mit hiesiger Dienststelle in Verbindung zu setzen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Neustadt/Weinstraße Laurent Gudel, Polizeikommissar Telefon: 06321-854-0 E-Mail: pineustadt@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pd.neustadt Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße
  • Diebstahl von mehreren Fahrrädern

    Ailertchen (ots) - Im Zeitraum vom 30.07.2021, 22 Uhr bis 01.08.2021, 15:30 Uhr wurden in Ailertchen durch unbekannte Täter mehrere Fahrräder aus Garagen/Carports entwendet. Zeugen, welche verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Westerburg zu melden. Täterhinweise oder Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Montabaur Polizeiinspektion Westerburg Telefon: 02663-9805-0 www.polizei.rlp.de/pd.montabaur Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Montabaur Telefon: 02602-9226-0 www.polizei.rlp.de/pd.montabaur Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Montabaur
  • Nachtragsmeldung zum Verkehrsunfall mit schwer verletztem Motorradfahrer auf der Landstraße 82 zwischen Bell und Ettringen

    56745 Bell - Kreis Mayen-Kobl.z (ots) - Am Sonntag, 01.08.2021, 11.58 h, ereignete sich ein folgenschwerer Verkehrsunfall auf der Landstraße 82 bei 56745 Bell (Landkreis Mayen-Koblenz). Ein 21-jähriger Mann aus dem Kreis Ahrweiler verlor im Verlauf einer Linkskurve die Kontrolle über sein Kraftrad und rutschte in den neben der Fahrbahn befindlichen Straßengraben. Dort geriet er kopfüber in einen neben der Fahrbahn befindlichen Sickerschacht mit Querdurchlass. Der Schacht war mit einem mehrere 100 kg - schweren Betonschachtdeckel nach oben gesichert. Nur durch eine technisch anspruchsvolle und sehr aufwendige Bergung durch die freiwilligen Feuerwehren Mendig und Bell konnte der schwerverletzte Kradfahrer geborgen werden. Nach notärztliche Versorgung an Unfallort wurde der Verletzte mit einem Rettungshubschrauber in ein nahegelegenes Krankenhaus transportiert. Die Landstraße 82 musste zwischen Ettringen und Bell für zwei Stunden voll gesperrt werden. Die Polizei bedankt sich ausdrücklich bei den Ersthelfern sowie den Rettungs-/Bergungskräften für die sehr besonnene und professionelle Hilfeleistung. Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Mayen Telefon: 02651-801-0 www.polizei.rlp.de/pd.mayen Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Mayen
  • Einbruch in Gartenhaus

    Pressebericht

    Lambrecht (Pfalz) (ots) - Bislang unbekannte Täter brachen im Zeitraum der letzten zwei Wochen in ein Gartengrundstück, in 67466 Lambrecht ein. Das Gartengrundstück befindet sich an einem Waldweg, in der Verlängerung der Ernst-Reuter-Straße. Die unbekannten Täter nutzten ein vor Ort aufgefundenes Gerüststeil, um an das etwa zwei Meter hohe Küchenfenster zu klettern. Dort schlugen sie das Fenster ein, betraten das Gartenhaus und durchwühlten dieses. Ob etwas entwendet wurde konnte noch nicht geklärt werden. Bei der Anzeigenaufnahme vor Ort konnten Spuren gesichert werden. Zeugen, welche Hinweise zu den unbekannten Tätern geben können, oder verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben werden gebeten sich mit hiesiger Dienststelle in Verbindung zu setzen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Neustadt/Weinstraße Laurent Gudel, Polizeikommissar Telefon: 06321-854-0 E-Mail: pineustadt@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pd.neustadt Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße
  • verletzte Schafe durch Tierbiss *** Zeugenaufruf ***

    Montabaur (ots) - Im Zeitraum vom 31.07.21, 20:30 Uhr - 01.08.21, 10:00 Uhr wurden in einer Schafherde von ca. 500 Tieren mehrere Lämmer durch Tierbisse verletzt. Die Herde steht aktuell auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz neben der K 168 zwischen Montabaur und Niederelbert. Der Geschädigte wurde von Passanten auf freilaufende Hunde in diesem Bereich hingewiesen. Der Rad-/ Fußgängerweg entlang der K 168 ist bei Hundehaltern beliebt. Wildtierbiss kann ausgeschlossen werden. Zeugenhinweise an die Polizeiinspektion Montabaur, Tel.02602/9226-0 Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Montabaur Telefon: 02602-9226-0 www.polizei.rlp.de/pd.montabaur Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Montabaur
  • Wissen - Heckenbrand

    57537 Wissen, Kolpingstr. (ots) - In der Nacht am So., 01.08.2021, gegen 03:40 Uhr, wurde die freiwillige Feuerwehr zu einem Heckenbrand angefordert. Die ausgerückten 15 Einsatzkräfte brachten den Brand schnell unter Kontrolle. Die Brandursache ist ungeklärt. Rückfragen bitte an: Polizeiwache Wissen Rainer Greb, EPHK Telefon: 02742-9350 pwwissen@polizei.rlp.de Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Neuwied/Rhein
Seite 1 von 10
vor

Otterbach

Gemeinde in Kreis Kaiserslautern

  • Einwohner: 3.987
  • Fläche: 6.2 km²
  • Postleitzahl: 67731
  • Kennzeichen: KL
  • Vorwahlen: 06301
  • Höhe ü. NN: 215 m
  • Information: Stadtplan Otterbach

Das aktuelle Wetter in Otterbach

Aktuell
13°
Temperatur
9°/21°
Regenwahrsch.
5%

Weitere beliebte Themen in Otterbach