Rubrik auswählen
 Rhaunen

Polizeimeldungen aus Rhaunen

Hier gibt es aktuell keine Neuigkeiten, daher siehst du alle Meldungen aus dem Umkreis.
Seite 1 von 5
  • Schöffengrund: Polizei und Rettungskräfte nach Hilferufen im Einsatz

    Dillenburg (ots) - Schöffengrund: Nachdem mehrere Personen Hilfe-Rufe aus einem Waldstück in der Gemeinde Schöffengrund meldeten, ist die Polizei mit einem Großaufgebot im Einsatz. Polizisten aus dem Lahn-Kreis, Rettungskräfte und Feuerwehr suchen derzeit das Waldstück zwischen den Ortsteilen Oberwetz und Griedelbach ab. Die Rettungshundestaffel sowie die Search- and- Rescue Einheit der Johanniter sind im Einsatz. Die Öffentlichkeit wird um Hilfe gebeten: Wer hat heute im diesem Bereich Hilferufe gehört? Wer hat in diesem Bereich Personen gesehen? Wird eine Person vermisst? Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten sich mit dem Polizeipräsidium Mittelhessen unter Tel.: (0641) 7006-3320 in Verbindung zu setzen. Wichtiger Hinweis: Dieses Telefon ist ausschließlich für Hinweise zur Suche geschaltet. Kerstin Müller, Pressesprecherin Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Lahn-Dill Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Hindenburgstr. 21 35683 Dillenburg Tel.: 02771/907 120 Fax: 0611/327663040 E-Mail: pressestelle-lahn-dill.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill
  • Dillenburg-Frohnhausen und Ehringshausen: Regionaler Verkehrsdienst Lahn-Dill kontrolliert

    Dillenburg (ots) - Dillenburg-Frohnhausen und Ehringshausen: Am Mittwoch (24.11.2021) kontrollierten Beamte des Regionalen Verkehrsdienst Lahn-Dill auf der Bundesstraße 253 zwischen Frohnhausen und Dillenburg. Auf dem Parkplatz in Höhe des Gewerbegebiets Langaar hielten die Ordnungshüter gemeinsam mit dem Gefahrgutbeauftragten des Lahn-Dill-Kreises Lkws an. Zwischen 08:30 Uhr und 12:00 Uhr nahmen die Polizisten 19 Lkws unter die Lupe. 5 davon transportierten Gefahrgut. Ein 7,5-Tonner musste beanstandet werden. Er transportierte eine Palette Gefahrgut ohne jegliche Sicherung. Nachdem er seine Ladung nachgesichert hatte, durfte er die Fahrt fortsetzen. Auf den Fahrzeugführer kommt nun ein Bußgeld von 300 Euro zu. Ein vollbeladener Holztransporter überschritt die festgeschriebene Höhe von vier Meter, um 28 Zentimeter. Er musste ein Teil des geladenen Holzes abladen, um die Höhe von vier Meter zu erreichen. So durfte auch er weiterfahren. Die Halterfirma muss mit einem Bußgeld von 920 Euro rechnen. Ein Lkw-Fahrer war nicht angegurtet, ein Zweiter hatte die Lenkzeit überschritten. Beide zahlten eine Verwarnung. Gestern Nachmittag (25.11.2021) kontrollierten die Beamten zwischen 14:00 Uhr und 15 Uhr am Ehringshäuser Kreisverkehr in der Herborner Straße. Zehn Fahrzeugführer hatten den Gurt nicht angelegt und mussten jeweils ein Verwarnungsgeld in Höhe von 30 Euro bezahlen. Zwei Autofahrer nutzen ihr Mobiltelefon während der Fahrt. Auf beide kommt ein Bußgeld von 100 Euro, sowie ein Punkt im Verkehrszentralregister zu. Bei einem Auto stellten die Ordnungshüter eine gerissene Frontscheibe fest. Dem Fahrer wurde eine Mängelkarte ausgestellt. Die reparierte Scheibe zeigt er demnächst bei der Polizei vor. Einem rumänischen Fahrer mit seinem Gespann untersagten die Polizisten die Weiterfahrt. Der Fahrzeugführer transportierte auf der Ladefläche seines Pritschenwagens einen größeren SUV. Der gezogene Fahrzeuganhänger war zudem mit zwei Autos beladen. Das zulässige Gesamtgewicht des Pritschenwagens wurde um 20 Prozent überschritten. Die Anhängelast war sogar um 123 Prozent überschritten. Statt der zugelassenen 2.000 Kilogramm, zog das Fahrzeug rund 4.400 Kilogramm. Dem Fahrer wurde die Weiterfahrt untersagt. Zur Sicherung des Verfahrens musste er eine Sicherheitsleistung von 400 Euro bezahlen. Bei einer 27-jährigen Sprinter-Fahrerin ergaben sich den Beamten Hinweise auf Drogenkonsum. Ein Drogentest reagierte positiv auf den Konsum von Amphetamin, THC und Methamphetamin. Für sie folgte eine Blutentnahme und eine Anzeige wegen des Fahrens unter Drogeneinfluss. Bei ihrem Beifahrer fanden die Ordnungshüter eine kleine Menge Amphetamin und Marihuana, sowie Drogenutensilien. Die Drogen und die Utensilien wurden sichergestellt. Auf den Beifahrer kommt eine Anzeige wegen Drogenbesitz zu. Kerstin Müller, Pressesprecherin Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Lahn-Dill Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Hindenburgstr. 21 35683 Dillenburg Tel.: 02771/907 120 Fax: 0611/327663040 E-Mail: pressestelle-lahn-dill.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill
  • mit Drogen und Schlagring erwischt + VW Golf beschädigt und geflüchtet + Kennzeichen LDK-BK 716 gestohlen + in Einfamilienhaus eingebrochen

    Dillenburg (ots) - Herborn- mit Drogen und Schlagring erwischt Wegen einem Verstoß gegen das Waffengesetz und Drogenbesitz muss sich nun ein 18-Jähriger verantworten. Herborner Polizisten kontrollierten gestern Abend (25.11.2021) einen VW Golf-Fahrer um 22:40 Uhr auf dem Parkplatz in der Dr.-Siegfried-Straße. Als der junge Mann die Beamten bemerkte, versuchte er sich mehrerer Gegenstände zu entledigen und warf diese aus seinem Golf. Die Ordnungshüter fanden einen Schlagring, einen fertig gedrehten Joint und in einer Nivea-Dose 3,9 Gramm Marihuana. Die Drogen und der Schlagring wurden sichergestellt, Anzeigen folgen. Greifenstein-Beilstein: VW Golf beschädigt und geflüchtet Zwischen 07:00 Uhr und 16:45 Uhr hatte ein 25-Jähriger am Dienstag (23.11.2021) seinen schwarzen Golf auf einem Parkplatz in der Schloßstraße abgestellt. In diesem Zeitraum touchierte ein Unbekannter offensichtlich beim Ein- oder Ausparken den VW an der hinteren linken Fahrzeugseite. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, flüchtete er. Die Reparatur des Schadens am Kotflügel und der Stoßstange wird rund 1.000 Euro kosten. Hinweise erbittet die Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050. Ehringshausen: Kennzeichen LDK-BK 716 gestohlen Beide Kennzeichen stahlen Unbekannte von einem schwarzen Audi. Die Audi-Besitzerin stellte ihren A3 von Mittwochabend (24.11.2021) bis zum Donnerstagmorgen (25.11.2021) auf dem Pendlerparkplatz an der Landesstraße 3052 am Ortsausgang Ehringshausen zur A45 ab. Zwischen 19:15 Uhr und 07:00 Uhr rissen unbekannte Diebe die beiden Kennzeichen samt Halterung von dem schwarzen A3. Der Schaden wird mit 440 Euro beziffert. Die Polizei ermittelt wegen Diebstahls. Wem sind verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich des Pendlerparkplatzes aufgefallen? Wer kann Hinweise zum Verbleib der beiden Kennzeichen LDK-BK 716 geben? Zeugen werden gebeten, sich bei der Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050 zu melden. Wetzlar-Garbeinheim: in Einfamilienhaus eingebrochen Am Donnerstagabend (25.11.2021) drangen Unbekannte in ein Wohnhaus in der Straße "Am Hohen Rain" ein und stahlen einen Staubsauger und Schmuck. Offenbar versuchten die dreisten Diebe zunächst eine Schiebetür aufzuhebeln. Die Tür hielt den Aufbruchsversuchen stand, woraufhin die Unbekannten eine Fensterscheibe einschlugen, in das Haus eindrangen und die Räume durchwühlten. Der Schaden beläuft sich auf 4.500 Euro. Hinweise zu den Dieben, die zwischen 19:45 Uhr und 21:50 Uhr ihr Unwesen trieben, erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180. Kerstin Müller, Pressesprecherin Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Lahn-Dill Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Hindenburgstr. 21 35683 Dillenburg Tel.: 02771/907 120 Fax: 0611/327663040 E-Mail: pressestelle-lahn-dill.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill
  • Dillenburg: Polizei kontrolliert Wettbüro und stellt eine Reihe von Verstößen fest

    sichergestellte Waffen und Bargeld

    Dillenburg (ots) - Dillenburg: Nach einer Kontrolle in der vergangenen Woche, überprüften die Ermittler der Dillenburger Kriminalpolizei am Mittwochmittag (24.11.2021) ein weiteres Wettbüro im Stadtgebiet. Mitarbeiter des Ordnungs- und Gewerbeamtes der Stadt Dillenburg, sowie Polizisten der Bereitschaftspolizei Lich unterstützten die Kriminalbeamten. Ebenso wie bei der Kontrolle am 17.11.2021 stellten die Polizisten erneut eine Reihe von Verstößen fest. Auf neun illegal aufgestellte Spielautomaten trafen die Ordnungshüter im Wettbüro. Die Beamten leiteten Strafverfahren wegen des Verdachts der Veranstaltung von illegalem Glücksspiels ein, die Automaten wurden sichergestellt. Bargeld, in Höhe von rund 120.000 Euro, welches offenbar aus Gewinnen des illegalen Glücksspiels stammt, stellten die Kriminalpolizisten sicher. Griffbereit hinter der Theke, fanden die Beamten zwei Schreckschusspistolen samt Munition. Die diensthabende Servicekraft war nicht im Besitz einer waffenrechtlichen Erlaubnis. Auf sie kommt nun eine Anzeige wegen dem Verstoß gegen das Waffengesetz zu. Die beiden Pistolen wurden ebenfalls sichergestellt. Zudem schenke der Betreiber offensichtlich illegal Alkohol in seinem Wettbüro aus, weswegen ein weiteres Verfahren eingeleitet wurde. Mit der weiteren Bearbeitung befasst sich nun das zuständige Ordnungsamt. Die Kontrollen zur Eindämmung des illegalen Glücksspiels werden unter Einbindung mehrerer Behörden auch weiterhin fortgeführt. Kerstin Müller, Pressesprecherin ++ Bilder zum Download sind angehängt ++ Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Lahn-Dill Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Hindenburgstr. 21 35683 Dillenburg Tel.: 02771/907 120 Fax: 0611/327663040 E-Mail: pressestelle-lahn-dill.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill
  • Scheibe an Opel Corsa eingeschlagen + Unfallfahrer flüchtet + Einbrüche in Aßlar, Burgsolms und Stockhausen

    Dillenburg (ots) - Haiger- Scheibe an Opel Corsa eingeschlagen An einem Opel Corsa machten sich Unbekannte in der Nacht von Dienstag (23.11.2021) auf Mittwoch (24.11.2021) zu schaffen. Sie schlugen die hintere linke Fensterscheibe des gelben Opels, der auf einem Parkplatz in der Isabellenstraße stand, ein. Der Schaden beläuft sich auf 250 Euro. Hinweise, zu den Vandalen, die zwischen 16:30 Uhr und 07:00 Uhr zuschlugen, erbittet die Dillenburger Polizei unter Tel.: (02771) 9070. Herborn: Unfallfahrer flüchtet Am Montagmittag (22.11.2021) brachte eine 63-Jährige eine Unfallflucht zur Anzeige. Offenbar war ein Unbekannter beim Ein- oder Ausparken gegen ihren grauen Mercedes gefahren und hatte diesen an der rechten hinteren Seite beschädigt. Die Reparatur wird rund 1.000 Euro kosten. Der graue C-Klasse Mercedes stand am vergangenen Freitag (19.11.2021), zwischen 07:00 Uhr und 13:00 Uhr auf dem Parkplatz am Hintersand und zwischen 16:00 Uhr und 17:00 Uhr auf dem Herkulesparkplatz im Hüttenweg. Auf einem der beiden Parkplätze verursachte der unbekannte Unfallfahrer offenbar den Schaden. Hinweise zu dem Unfallfahrer oder dessen Fahrzeug erbittet die Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050. Einbrüche in Aßlar, Burgsolms und Stockhausen Aßlar: Zwischen 16:45 Uhr und 21:21 Uhr hebelten Unbekannte am Mittwoch (24.11.2021) ein Küchenfenster eines Einfamilienhauses in der Friedenstraße auf. Durch das Fenster gelangten die Diebe in das Haus und durchwühlten alle Räume. Sie stahlen Schmuck, Bargeld und Personaldokumente. Der Schaden kann derzeit noch nicht beziffert werden. Solms-Burgsolms: In der Straße "Taunusblick" brachen dreiste Diebe die Terrassentür eines Einfamilienhauses auf. Gestern Abend (24.11.2021), zwischen 17:40 Uhr und 18:00 Uhr hebelten die Unbekannten an der Tür und verschafften sich Zutritt zum Haus. Durch die zurückgekehrten Hauseigentümer wurden die Diebe offenbar gestört und flüchteten unerkannt. Nach derzeitigem Ermittlungsstand wurde nichts gestohlen. Der Schaden an der Balkontür beläuft sich auf 1.200 Euro. Leun-Stockhausen: Mehrere Räume eines Einfamilienhauses durchwühlten Unbekannte im Lindenweg. Über die Terrassentür drangen die Diebe zwischen 13:30 Uhr und 22:30 Uhr am Mittwoch (24.11.2021) in das Haus ein und stahlen Bargeld. Der Schaden wird mit 1.100 Euro beziffert. Die Wetzlarer Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung und Wohnungseinbruchdiebstahl. Wem sind verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen? Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei unter Tel.: (06441) 9180 in Verbindung zu setzen. Kerstin Müller, Pressesprecherin Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Lahn-Dill Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Hindenburgstr. 21 35683 Dillenburg Tel.: 02771/907 120 Fax: 0611/327663040 E-Mail: pressestelle-lahn-dill.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill
  • BMW X3 zerkratzt + Mercedesstern abgebrochen und mitgenommen + Festnahme nach Trickdiebstahl + Unbekannter drängelt und verursacht Verkehrsunfall

    Dillenburg (ots) - Dietzhölztal-Ewersbach: BMW X3 zerkratzt Am vergangenen Wochenende, zwischen Samstag (20.11.2021), 13:30 Uhr und Montag (22.11.2021), 12:00 Uhr, zerkratzen Unbekannte einen BMW X3. Der weiße SUV stand in diesem Zeitraum auf dem Parkplatz des Sportplatzes am Weiher. Die Vandalen beschädigten das Auto rundherum. Der Schaden wird mit 10.000 Euro beziffert. Hinweise erbittet die Dillenburger Polizei unter Tel.: (02771) 9070. Haiger- Mercedesstern abgebrochen und mitgenommen Von einem blauen Daimler-Benz brachen Unbekannte am Freitag (19.11.2021), um 13:45 Uhr den Stern von der Motorhaube ab. Der 190er Mercedes stand auf einem Parkplatz am Haigerer Bahnhofsvorplatz. Der Schaden beläuft sich auf 200 Euro. Offenbar riss ein Jugendlicher, der mit weiteren Jugendlichen unterwegs war, den Stern von der Haube. Wer kann Hinweise zu den bisher unbekannten Jugendlichen geben? Zeugen werden gebeten sich mit der Dillenburger Polizei unter Tel.: (02771) 9070 in Verbindung zu setzen. Dillenburg- Festnahme nach Trickdiebstahl Eine 64-Jährige tätigte gestern Vormittag (23.11.2021) ihre Einkäufe im Aldi-Markt in der Kasseler Straße. Gegen 09:45 Uhr wurde sie von einer fremden Frau in ein Gespräch verwickelt und abgelenkt. Ein Mann nutzte die Gelegenheit, öffnete die Handtasche der 64-Jährigen und griff sich die Geldbörse. Die aus einem Dillenburger Stadtteil stammende 64-Jährige bemerkte die offene Tasche und versuchte den unbekannten Dieb festzuhalten. Dabei wurde sie zu Boden gerissen und verletzte sich leicht. Der Mann flüchtete mit seiner Beute, während seine Komplizin durch aufmerksame Mitarbeiterinnen des Einkaufsmarktes festgehalten und der Polizei übergeben werden konnte. In der Geldbörse befanden sich mehrere Karten und Bargeld. Der Schaden kann derzeit noch nicht beziffert werden. Nach den polizeilichen Maßnahmen durfte die aus Rumänien stammende 47-Jährige Trickdiebin die Wache wieder verlassen. Die Polizei ermittelt nun wegen räuberischen Diebstahls, sowie Trickdiebstahl und sucht Zeugen: Wer hat die Situation im Einkaufsmarkt mitbekommen? Wer kann Angaben zur Identität des 40-45 Jahre alten, rund 165 cm großen, stämmigen,unbekannten Mannes geben? Er war mit einer schwarzen Steppjacke, einer schwarzen Hose und dunkler Wollmütze bekleidet. Hinweise erbittet die Dillenburger Polizei unter Tel.: (02771) 9070. Herborn- Unbekannter drängelt und verursacht Verkehrsunfall Am 18.11.2021 fuhr eine 19-Jährige mit ihrem Suzuki Swift auf der Bundesstraße 277 von Dillenburg in Richtung Herborn. Die Suzuki-Fahrerin war auf der linken Spur unterwegs. Dicht hinter ihr fuhr ein Unbekannter, betätigte die Lichthupe, hupte und drängelte offenbar. Die junge Frau wurde offensichtlich verunsichert, geriet mit ihrem weißen Swift nach links und prallte mit der linken Fahrzeugseite in die Mittelleitplanke. Der Unfallschaden wird mit 3.000 Euro beziffert. Der Unbekannte flüchtete von der Unfallstelle. Die Herborner Polizei sucht Zeugen und fragt: Wer hat den Vorfall mitbekommen? Wer kann Hinweise zu dem unbekannten Unfallfahrer oder dessen Fahrzeug geben? Hinweise erbittet die Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050. Kerstin Müller, Pressesprecherin Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Lahn-Dill Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Hindenburgstr. 21 35683 Dillenburg Tel.: 02771/907 120 Fax: 0611/327663040 E-Mail: pressestelle-lahn-dill.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill
  • Gemeinsame Pressemeldung der Staatsanwaltschaft Wetzlar und der Polizeidirektion Lahn-Dill Wetzlar: Kriminalpolizei nimmt 26-Jährigen nach schwerer Vergewaltigung in Wetzlar fest

    Dillenburg (ots) - Wetzlar: Nach einer schweren Vergewaltigung im September diesen Jahres im Bereich der Spinnereistraße zum Nachteil eines 20-jährigen Mannes, klickten gestern Morgen die Handschellen. Im Rahmen der Ermittlungen erhärteten sich die Hinweise auf einen 26-jährigen Somalier. Die Wetzlarer Kriminalpolizisten erwirkten einen Haftbefehl beim Amtsgericht Wetzlar gegen den derzeit in Offenbach am Main wohnhaften Mann. Der 26-Jährige wurde gestern Morgen (23.11.2021) in einer Gemeinschaftsunterkunft durch Kollegen der Polizei Offenbach am Main festgenommen. Der dringend Tatverdächtige sitzt derzeit in einer hessischen Justizvollzugsanstalt ein. Christoph Roth, Staatsanwalt Kerstin Müller, Polizeihauptkommissarin Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Lahn-Dill Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Hindenburgstr. 21 35683 Dillenburg Tel.: 02771/907 120 Fax: 0611/327663040 E-Mail: pressestelle-lahn-dill.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill
  • Kabeldiebe auf der A45 + Apple iPhone 11 gestohlen + Kennzeichen von Skoda Yeti gestohlen

    Dillenburg (ots) - Sinn: Kabeldiebe auf der A45 Einen hohen Schaden haben unbekannte Diebe an einer Baustelle auf der A45 hinterlassen. Zwischen Samstagmittag (20.11.2021), 13:00 Uhr und Montagmorgen (22.11.2021), 07:15 Uhr brachen die Diebe zwei Schaltschränke auf. Sie schnitten mehrere 5-adrige Kupferkabel aus den Kästen. Dabei beschädigten die Diebe die Funktionsweise eines angeschlossenen Baukrans. Rund 115 Meter Kabel stahlen die Langfinger. Der Schaden beläuft sich auf 11.725 Euro. Die Polizeiautobahnstation Mittelhessen hat die Ermittlungen aufgenommen und fragt: Wem sind verdächtige Personen oder Fahrzeuge an der Baustelle an der Talbrücke Onsbach zwischen den Anschlussstellen Herborn-Süd und Ehringshausen aufgefallen? Hinweise erbittet die Polizeiautobahnstation in Butzbach unter Tel.: (06033) 7043-5010. Wetzlar- Apple iPhone 11 gestohlen Aus der Jackentasche eines 69-Jährigen stahl ein Unbekannter gestern Vormittag (22.11.2021) ein Mobiltelefon. Der 69-Jährige war zwischen 10:00 Uhr und 11:00 Uhr im Globus-Baumarkt in der Altenberger Straße unterwegs. Der Dieb griff in diesem Zeitraum in die Außentasche der Jacke und schnappte sich das iPhone 11. Der Schaden wird mit 600 Euro beziffert. Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180. Wetzlar-Münchholzhausen: Kennzeichen von Skoda Yeti gestohlen Zwischen Montag (22.11.2021) und heute Morgen (23.11.2021) stahlen Unbekannte beide Kennzeichen von einem Skoda Yeti. Der weiße Skoda stand in der Zeit von 17:00 Uhr bis 06:15 Uhr auf dem Pendlerparkplatz an der Landesstraße 3451 in Höhe Münchholzhausen. Der Schaden beläuft sich auf 100 Euro. Die Polizei ermittelt wegen Diebstahls. Wem sind verdächtige Personen im Bereich des Pendlerparkplatzes aufgefallen? Wer kann Hinweise zum Verbleib der beiden Kennzeichen GI-XX 4711 geben? Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180. Kerstin Müller, Pressesprecherin Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Lahn-Dill Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Hindenburgstr. 21 35683 Dillenburg Tel.: 02771/907 120 Fax: 0611/327663040 E-Mail: pressestelle-lahn-dill.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill
  • Maschinenteile gestohlen + Diebe haben es auf Kupfer und Solarmodule abgesehen + Autos zerkratzt / 11.000 Euro Schaden + Unter Alkoholeinfluss Unfall verursacht

    Dillenburg (ots) - Haiger-Haigerseelbach- Maschinenteile gestohlen Ein Transportunternehmen lieferte Maschinenteile nach Haigerseelbach und stellte sie in einer Grundstückseinfahrt in der Straße "Obere Gelmbach" ab. Zwischen 09:30 Uhr und 10:00 Uhr stahl, am Samstag (20.11.2021), ein Unbekannter die Teile aus der Hofeinfahrt und flüchtete. Der Schaden wird mit 1.000 Euro beziffert. In diesem Zusammenhang beobachteten aufmerksame Zeugen einen weißen Kastenwagen, an dem deutsche Kennzeichen angebracht waren. Der Kastenwagen, mit WA-Zulassung (Kreis Waldeck) wurde von einem dunkelhäutigen Mann gesteuert. Die Polizei Dillenburg ermittelt wegen Diebstahls. Wer kann Hinweise zum Verbleib der Maschinenteile geben? Wem ist der weiße Kastenwagen aufgefallen? Wer kann Hinweise zu dem unbekannten Dieb geben? Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei unter Tel.: (02771) 9070 in Verbindung zu setzen. Haiger- Sechshelden: Diebe haben es auf Kupfer und Solarmodule abgesehen Zwischen 11:00 Uhr am Samstag (20.11.2021) und 14:00 Uhr am Sonntag (21.11.2021) drangen unbekannte Diebe in einen unverschlossenen Lagerraum in der Sechsheldener Straße ein und stahlen drei, mehrere Jahre alte, Solarmodule und rund 25 Meter Kupferrohr. Der Schaden wird mit 700 Euro beziffert. Hinweise erbittet die Dillenburger Polizei unter Tel.: (02771) 9070. Herborn- Parkplatzrempler Offenbar beim Ein- oder Ausparken touchierte ein unbekannter Unfallfahrer einen blauen Audi am Radlauf hinten links. Der A4 stand am Donnerstag (18.11.2021) auf dem Rittal-Parkplatz am Stützelberg. Zwischen 08:00 Uhr und 16:00 Uhr verursachte der Unfallfahrer den Schaden und flüchtete. Die Reparatur wird rund 1.200 Euro kosten. Hinweise erbittet die Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050. Ehringshausen- Unfallfahrer flüchtet Einen Schaden von 2.000 Euro hinterließ ein Unbekannter am Samstagmorgen (20.11.2021), um 05:20 Uhr, an einem Renault Clio. Der unbekannte Unfallfahrer fuhr offenbar auf der Göthestraße und wollte nach links in die Chattenstraße einbiegen. Im Einmündungsbereich der beiden Straßen ist momentan eine Baustelle in der Straßenmitte eingerichtet. Offensichtlich bemerkte der Unfallfahrer die Baustelle trotz Baustellenbeleuchtung nicht rechtzeitig, fuhr links an dieser vorbei und wurde offenbar aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit beim Abbiegevorgang nach außen getragen und krachte schließlich in das Heck des geparkten roten Clio. Ohne sich um den Unfallschaden zu kümmern, flüchtete der Unfallfahrer. In diesem Zusammenhang sucht die Polizei nach einem beschädigten Volvo. Hinweise zu dem Unfallfahrer oder dessen Fahrzeug erbittet die Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050. Wetzlar- mehrere Autos zerkratzt / 11.000 Euro Schaden Insgesamt neun Fahrzeuge zerkratzen Unbekannte am vergangenen Wochenende. Die Autos standen in der Albertstraße, als die Vandalen tiefe Kratzer in die Beifahrerseiten der Fahrzeuge ritzten. Den Gesamtschaden beziffert die Polizei auf rund 11.000 Euro und ermittelt nun wegen Sachbeschädigung. Wem sind verdächtige Personen zwischen 19:30 Uhr Samstag (20.11.2021) und 13:00 Uhr am Sonntag (21.11.2021) aufgefallen? Wer kann Hinweise zu den unbekannten Vandalen geben? Die Wetzlarer Polizei bittet um Hinweise unter Tel.: (06441) 9180. Wetzlar- Unter Alkoholeinfluss Unfall verursacht 10.000 Euro Schaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls um 01:22 Uhr in der vergangenen Nacht (22.11.2021). Ein 40-Jähriger beabsichtigte mit seinem schwarzen Ford aus einer Parklücke in der Ernst-Leitz-Straße ausparken. Offenbar steuerte der Ford-Fahrer seinen Mondeo zunächst vorwärts, stieß gegen einen geparkten VW Beetle, setzte dann zurück und krachte gegen den Pfosten eines Carports. Der 40-Jährige, der offensichtlich unter Alkoholeinfluss stand, musste mit zur Wetzlarer Wache. Ein Atemalkoholtest brachte es auf 2,6 Promille. Für den Mondeo-Fahrer folgte eine Blutentnahme, seinen Führerschein stellten die Beamten sicher. Nach den polizeilichen Maßnahmen durfte der aus Gießen stammende Mann die Wetzlarer Polizeistation wieder verlassen. Auf ihn kommt nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr zu. Kerstin Müller, Pressesprecherin Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Lahn-Dill Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Hindenburgstr. 21 35683 Dillenburg Tel.: 02771/907 120 Fax: 0611/327663040 E-Mail: pressestelle-lahn-dill.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill
  • + Unfallflucht in Bicken + Golf in Wetzlar beschädigt + Abzugshaube brennt in Oberndorf +

    Dillenburg (ots) - -- Mittenaar-Bicken: Spiegel abgefahren - Am Dienstagmorgen (16.11.2021) beschädigte ein flüchtiger Unfallfahrer den Spiegel eines in der Hauptstraße geparkten Opels. Gegen 06.45 Uhr fuhr der Unbekannte in Höhe der Hausnummer 4 ohne ausreichenden Sicherheitsabstand an dem grauen Corsa vorbei, so dass die Außenspiegel der Fahrzeuge aneinander krachten. Ein neuer Spiegel wird die Corsa-Besitzerin rund 100 Euro kosten. Hinweise auf den Unfallfahrer oder dessen Fahrzeug nimmt die Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050 entgegen. Wetzlar: Weißen Golf beschädigt - Auf rund 3.000 Euro schätzt die Polizei den Schaden, den ein Unbekannter an einem in der Blaunonnengasse abgestellten Golf zurückließ. In der Nacht von Mittwoch (17.11.2021) auf Donnerstag (18.11.2021) beschädigte der Vandale die Beifahrerseite des weißen VW. Zeugen, die den Täter beobachteten oder denen in diesem Zusammenhang dort Personen auffielen, werden gebeten sich unter Tel.: (06441) 9180 mit der Wetzlarer Polizei in Verbindung zu setzen. Solms-Oberndorf: Küchenbrand - Am Donnerstagabend (18.11.2012) rückte die Feuerwehr Solms zu einem Einsatz in der Egerlandstraße aus. Gegen 18.40 Uhr alarmierten Anwohner des Mehrfamilienhauses die Rettungsleitstelle - eine Dunstabzugshaube brannte. Die Brandbekämpfer löschten das Feuer. Verletzte wurden der Polizei nicht bekannt. Angaben zu den Brandschäden können derzeit noch nicht gemacht werden. Guido Rehr, Pressesprecher Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Lahn-Dill Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Hindenburgstr. 21 35683 Dillenburg Tel.: 02771/907 120 Fax: 0611/327663040 E-Mail: pressestelle-lahn-dill.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill
  • Verunglückte möchte Dankeschön sagen / Polizei sucht nach Ersthelfer

    Dillenburg (ots) - -- Pressemeldung Polizeipräsidium Mittelhessen, Pressestelle Lahn-Dill, vom 18.11.2021, 12.25 Uhr Die Polizei Dillenburg sucht nach einem Ersthelfer, der eine verunglückte Autofahrerin am Mittwochmorgen (17.11.2021) bei Haiger-Seelbach aus ihrem Fahrzeug befreite. Die junge Frau wandte sich an die Polizei, weil es ihr wichtig ist sich bei ihm zu bedanken. Nach einem Wildwechsel auf der Landstraße zwischen Haiger-Seelbach und Haiger fuhr die Haigererin in den Straßengraben und überschlug sich mit ihrem Clio. Entgegen der polizeilichen Meldung, dass sie sich selbst aus dem Fahrzeug befreien konnte, war es vielmehr so, dass ein Ersthelfer mit Gewalt eine Fahrzeugtür öffnete und ihr aus dem Fahrzeug half. Allerdings fuhr der Mann weiter und wartete nicht das Eintreffen der Polizei ab. Sie schilderte, dass einige Fahrzeugführer die Unfallstelle passierten, ohne anzuhalten und zu helfen. Daher möchte sie sich bei ihrem Retter bedanken. Die Polizei in Dillenburg sucht nun nach dem Ersthelfer und bittet ihn sich unter Tel.: (02771) 9070 zu melden, um einen Kontakt mit der Verunglückten zu vermitteln. Guido Rehr, Pressesprecher Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Lahn-Dill Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Hindenburgstr. 21 35683 Dillenburg Tel.: 02771/907 120 Fax: 0611/327663040 E-Mail: pressestelle-lahn-dill.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill
  • + Diebe im Bürgerhaus + Duo flüchtet in Ehringshausen + Einbrüche in Hochelheim, Burgsolms und Leun scheitern + Kabel von Baustelle gestohlen + Metall aus Hof geklaut + Unfallflucht + ...

    Dillenburg (ots) - -- Haiger - Haiger-Seelbach: Leichtverletzt nach Wildwechsel - Rehe auf der Fahrbahn lösten gestern Morgen (17.11.2021) auf der Landstraße zwischen Haiger-Seelbach und Haiger eine fatale Kettenreaktion aus. Gegen 07.20 Uhr war dort eine 21-jährige Renaultfahrerin unterwegs, als plötzlich drei Rehe die Fahrbahn kreuzten. Die Haigererin erschrak, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und landete mit ihrem Clio auf dem Dach. Sie befreite sich selbst aus dem Fahrzeug. Eine Rettungswagenbesatzung versorgte die Unfallfahrerin und brachte sie anschließend zu weiteren Untersuchungen in eine Siegener Klinik. Ihr Wagen musste von der Unfallstelle abgeschleppt werden - den Totalschaden schätzt die Polizei auf zirka 3.000 Euro. Hohenahr: Nach Spiegelunfall weitergefahren - Einen Schaden von rund 400 Euro blieb nach einem Spiegelunfall auf der Landstraße zwischen Hohenahr und Mudersbach an einem schwarzen Nissan Almera zurück. Am frühen Dienstagmorgen (16.11.2021), gegen 05.45 Uhr war der Fahrer des Nissan in Richtung Mudersbach unterwegs. Ein entgegenkommendes Fahrzeug geriet zu weit auf die Fahrspur des Nissan und die Außenspiegel krachten aneinander. Der Unfallfahrer setzte seine Fahrt in Richtung Hohenahr fort, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Angaben zu dem anderen Wagen kann der Nissanfahrer nicht machen. Hinweise auf den flüchtigen Fahrzeugführer oder dessen Fahrzeug nimmt die Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050 entgegen. Ehringshausen-Katzenfurt: Einbrecher im Bürgerhaus - Ungebetene Gäste suchten zu Beginn der Woche das Bürgerhaus in der Brückenstraße auf. Im Zeitraum von Montag (15.11.2021), gegen 23.00 Uhr bis Mittwoch (17.11.2021), gegen 10.15 Uhr drangen die Unbekannten gewaltsam in das Gebäude ein. Allerdings scheiterten sie bei dem Versuch weitere Türen im Inneren aufzubrechen. Nach einer ersten Einschätzung machten die Täter keine Beute. Zurück blieben Aufbruchschäden in Höhe von rund 500 Euro. Hinweise erbittet die Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050. Ehringshausen: Einbruch scheitert / Duo flüchtet mit Kleinwagen - Am frühen Mittwochmorgen (17.11.2021) versuchten zwei Diebe in eine Lottoannahmestelle in der Frankfurter Straße einzubrechen. Gegen 02.50 Uhr schreckte ein lautes Geräusch einen Anwohner auf. Er beobachtete, wie zwei Männer in einen gegenüber der Lottoannahmestelle geparkten Kleinwagen einstiegen und über Frankfurter Straße in die Schulstraße davonfuhren. Später stellte sich heraus, dass die beiden offensichtlich an der Eingangstür gehebelt hatten, um in den Kiosk einzusteigen. Die Polizei sucht Zeugen und fragt: Wer hat die Täter noch beobachtet? Wer kann weitere Angaben zu dem Duo oder zu dem von ihm benutzten Kleinwagen machen? Hinweise erbittet die Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050. Aßlar: Gegen Außenspiegel getreten - Rund 100 Euro wird ein neuer Außenspiegel für den Besitzer eines Fiestas kosten, nachdem ihn ein Unbekannter in der Bachstraße beschädigt hatte. Der graue Ford parkte in Höhe der Hausnummer 80. Derzeit geht die Polizei davon aus, dass der Täter den linken Außenspiegel abtrat. Zeugen, die den Unbekannten in der Nacht von Dienstag (16.11.2021) auf Mittwoch (17.11.2021) in der Bachstraße beobachteten oder sonst Angaben zu dem Vandalen machen können, werden gebeten sich unter Tel.: (06441) 9180 mit der Wetzlarer Polizei in Verbindung zu setzen. Wetzlar: Diebe bedienen sich auf Baustelle - Eine Baustelle in der Bahnhofstraße rückte am Wochenbeginn in den Fokus unbekannter Diebe. In der Nacht von Dienstag (16.11.2021) auf Mittwoch (17.11.2021) suchten die Täter die Baustelle auf, durchbrachen eine Trockenbauwand und ließen aus dem dahinterliegendem Raum Kabeltrommeln im Wert von ca. 3.000 Euro mitgehen. Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180. Hüttenberg-Hochelheim: Einbruch in Gaststätte misslingt - Auf Wertsachen aus einer Gaststätte in der Hauptstraße hatten es Diebe abgesehen. Sie hebelten an der Eingangstür, schafften es aber nicht diese gewaltsam zu öffnen. Die Reparatur des Einbruchschadens wird etwa 500 Euro kosten. Zeugen, die die Täter zwischen dem 16.11.2021 (Dienstag), gegen 20.00 Uhr und dem 17.11.2021 (Mittwoch), gegen 02.35 Uhr beobachteten oder denen dort in diesem Zusammenhang Personen oder Fahrzeuge auffielen, werden gebeten sich unter Tel.: (06441) 9180 mit der Wetzlarer Polizei in Verbindung zu setzen. Solms-Burgsolms: Einbruch in Imbiss scheitert - In der Georgshüttenstraße hebelten Unbekannter an einer Imbisstür. Trotz mehrerer Versucht schafften es die Diebe nicht einzubrechen. Derzeit geht die Polizei davon aus, dass sich die Einbrecher im Zeitraum von Dienstag (16.11.2021), gegen 17.00 Uhr bis Mittwoch (17.11.2021), gegen 10.00 Uhr an der Tür zu schaffen machten. Die Hebelschäden summieren sich auf rund 500 Euro. Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180. Solms-Oberbiel: Metallgestell von Hof geklaut - Im Laufe des gestrigen Mittwochs (17.11.2021) schlugen Diebe auf einem Grundstück in der Straße "Am Weinberg" zu. Zwischen 08.00 Uhr und 18.30 Uhr ließen die Täter aus der Hofeinfahrt ein rund 100 Euro teures Metallgestell für eine Plane mitgehen. Hinweise zu den Dieben oder zum Verbleib des Planengestells nehmen die Ermittler der Polizei Wetzlar unter Tel.: (06441) 9180 entgegen. Leun: Bäckereitür hält Einbrechern stand - Auf Beute aus einer Bäckerei hatten es Diebe in der Wetzlarer Straße abgesehen. Trotz mehrerer Hebelversuche gelang es ihnen nicht gewaltsam in den Betrieb einzudringen. Die Schäden an der Eingangstür belaufen sich auf etwa 800 Euro. Zeugen, die die Täter in der Nacht von Dienstag (16.11.2021) auf Mittwoch (17.11.2021) beobachteten, werden gebeten sich unter Tel.: (06441) 9180 mit der Wetzlarer Polizei in Verbindung zu setzen. Guido Rehr, Pressesprecher Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Lahn-Dill Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Hindenburgstr. 21 35683 Dillenburg Tel.: 02771/907 120 Fax: 0611/327663040 E-Mail: pressestelle-lahn-dill.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill
  • Polizei kontrolliert die Einhaltung der geltenden Corona-Schutzverordnung + Skoda Yeti zerkratzt

    Dillenburg (ots) - Dillenburg und Herborn: Polizei kontrolliert die Einhaltung der geltenden Corona-Schutzverordnung Zwischen 14:00 Uhr und 22:00 Uhr kontrollierten Polizisten der Stationen Herborn und Dillenburg, gemeinsam mit Kollegen der Bereitschaftspolizei in Lich und Mitarbeitern der Ordnungsämter am gestrigen Dienstag (16.11.2021) mehrere Gaststätten, körpernahe Dienstleister und Geschäfte des Einzelhandels. Die Kontrollen zielten in erster Linie auf die Einhaltung der aktuell geltenden Corona-Richtlinien ab. Insgesamt 90 Objekte nahmen die Ordnungshüter in der Herborner Kernstadt, seinen Stadtteilen und im Bereich Dillenburg unter die Lupe. Die Polizisten trafen 412 Personen an. Hierzu zählten neben dem Personal auch Gäste und Kunden. 10 Verstöße mit Corona-Bezug stellten die Beamten fest, wie beispielsweise das Nichtbeachten der Maskenpflicht. Die Polizisten ahndeten einen Verstoß gegen die Glücksspiel-Verordnung und stellten einen weiteren Verstoß gegen den Datenschutz fest, mit deren weiteren Bearbeitung sich nun die Mitarbeiter der Ordnungsämter befassen. Eine Person wurde vorläufig festgenommen, gegen ihn leiteten die Beamten ein Verfahren wegen dem Verdacht des illegalen Aufenthaltes ein. Ein positives Resümee zogen die Einsatzkräfte am Ende ihrer Kontrollmaßnahmen. In fast allen kontrollierten Objekten wurden die Vorgaben der Corona-Schutzverordnung eingehalten. Die Maßnahmen der Polizei trafen hinsichtlich der steigenden Inzidenzwerte auf großes Verständnis bei den kontrollierten Personen. Um die Bevölkerung weiterhin zu sensibilisieren, wird das Konzept in dieser Form zunächst beibehalten und fortgeführt. Herborn- Skoda Yeti zerkratzt Gestern (16.11.2021) zerkratzten Unbekannte zwischen 05:30 Uhr und 15:00 Uhr einen schwarzen Skoda an der hinteren Tür der Fahrerseite. Der Skoda Yeti parkte in diesem Zeitraum in der Schloßstraße. Der verursachte Schaden beläuft sich auf 300 Euro. Hinweise erbittet die Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050. Kerstin Müller, Pressesprecherin Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Lahn-Dill Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Hindenburgstr. 21 35683 Dillenburg Tel.: 02771/907 120 Fax: 0611/327663040 E-Mail: pressestelle-lahn-dill.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill
  • + Unfallfluchten in Sinn und auf der B 277 bei Katzenfurt + Crash in Wissenbach fordert Leichtverletzte +

    Dillenburg (ots) - -- Sinn: Unfallflucht im Kölschhäuser Weg - Auf rund 2.500 Euro schätzt die Polizei den Blechschaden, den ein Unbekannter an einem im Kölschhäuser Weg geparkten Dacia zurückließ. Im Zeitraum von Freitag (12.11.2021), gegen 14.00 Uhr bis Samstag (13.11.2021), gegen 13.00 Uhr stand der blaue "Duster" am Fahrbahnrand in Höhe der Hausnummer 18. Beim Vorbeifahrern prallte der Flüchtige gegen die vordere linke Seite des Dacia und ließ Schäden am Radlauf zurück. Zeugen werden gebeten sich unter Tel.: (02772) 47050 mit der Herborner Polizei in Verbindung zu setzen. Eschenburg-Wissenbach: Rechts vor Links missachtet - Eine Leichtverletzte sowie zwei demolierte Fahrzeuge, das ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls von gestern Nachmittag (15.11.2021) im Buchenweg. An der Kreuzung Ahorn- und Buchenweg missachtete der Fahrer eines Renault Kangoo die Vorfahrt eines von rechts kommenden Opel Astras. Der 63-jährige Unfallfahrer aus Breidenbach und sein 29-jähriger Unfallgegner aus Siegen blieben unverletzt. Eine 28-jährige Mitfahrerin im Opel klagte an der Unfallstelle über Übelkeit und Nackenschmerzen. Die Höhe der Blechschäden schätzt die Polizei auf insgesamt ca. 6.000 Euro. Ehringshausen-Katzenfurt: Beim Wiedereinscheren touchiert und abgehauen - Nach einer Verkehrsunfallflucht auf der Bundesstraße 277 zwischen Katzenfurt und Ehringshausen bittet die Herborner Polizei um Mithilfe. Am Freitagabend (12.11.2021), gegen 20.10 Uhr setzte der Flüchtige mit seinem Pkw etwa in Höhe der Zufahrt zur Raststätte Katzenfurt zum Überholen eines schwarzen VW Passat Kombi an. Wegen des Gegenverkehrs brach der unbekannte Fahrer den Überholvorgang ab, bremste und setzte sich wieder hinter den schwarzen Passat. Hierbei streifte er das linke Heck des Kombis. In Dillheim bog der Unfallfahrer von der Bundesstraße ab und flüchtete, ohne sich um den rund 1.000 Euro teuren Schaden zu kümmern. Die Polizei sucht Zeugen und fragt: Wer kann Angaben zum Unfallfahrer oder dessen Fahrzeug machen? Hinweise erbittet die Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050. Guido Rehr, Pressesprecher Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Lahn-Dill Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Hindenburgstr. 21 35683 Dillenburg Tel.: 02771/907 120 Fax: 0611/327663040 E-Mail: pressestelle-lahn-dill.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill
  • Gaststättenkontrolle in Dillenburg bringt illegales Glückspiel zutage

    Ermittler der Kriminalpolizei sichern Daten eines sichergestellten Wett-Terminals.

    Dillenburg (ots) - -- Dillenburg: Nach der Kontrolle einer Dillenburger Gaststätte kommen auf den Besitzer Bußgelder, Steuerrückforderungen sowie Strafanzeigen - unter anderem wegen illegalen Glückspiels - zu. Am Mittwochnachmittag (10.11.2021) nahmen die Ordnungskräfte die Gaststätte ins Visier. Unterstützt wurden die Ermittler der Kriminalpolizei in Dillenburg von Kolleginnen und Kollegen der Kriminalpolizei Gießen sowie der Bereitschaftspolizei. Zudem beteiligten sich das Ordnungsamt der Stadt Dillenburg und die Gewerbeaufsicht des Lahn-Dill-Kreises an der Kontrolle. In dem Lokal trafen sie auf einen Gast sowie eine Servicekraft. Der Inhaber bot seinen Gästen in dem Lokal Spielmöglichkeiten an vier Automaten an. Für zwei dieser Apparate lagen die vorgeschriebenen Bauartprüfungen- und -zulassungen nicht vor. Zudem konnten Sportwetten an zwei sogenannten Wett-Terminals abgegeben werden. Laut Gaststättengesetz sind in dem Lokal lediglich zwei Spielautomaten erlaubt. In Bezug auf den Betrieb der Wett-Terminals sind die Voraussetzungen noch strenger: Diese dürfen grundsätzlich nicht gemeinsam mit Spielautomaten in einem Betrieb aufgestellt werden. Die Ordnungshüter stellten die beiden illegalen Spielautomaten, die beiden Wett-Terminals und Bargeld in vierstelliger Höhe sicher. Die Geräte werden nun einer eingehenden technischen Untersuchung zugeführt, um Manipulationen nachzuweisen. Das Ordnungsamt der Stadt Dillenburg und die Gewerbeaufsicht des Lahn-Dill-Kreises ermitteln in eigener Zuständigkeit unter anderem wegen Verstöße gegen die aktuellen Corona-Bestimmungen sowie wegen Verstöße gegen weitere gewerberechtliche Bestimmungen. Die an der Kontrolle beteiligten Behörden haben sich darauf verständigt auch in Zukunft verstärkt gemeinsam entsprechende Kontrollen zur Eindämmung des illegalen Glücksspiels durchzuführen. Guido Rehr, Pressesprecher Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Lahn-Dill Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Hindenburgstr. 21 35683 Dillenburg Tel.: 02771/907 120 Fax: 0611/327663040 E-Mail: pressestelle-lahn-dill.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill
  • + Einbruch in Aßlar + Diebe scheitern + Beschädigungen an Kita + Audi zerkratzt + Unfälle auf der A 45 + Heckscheibe und Tür beschädigt + Diebe in Laden, Grube Fortuna und Pizzeria +

    Dillenburg (ots) - -- Haiger: Auf Sparkassencontainer abgesehen - Im Zeitraum von Freitag (12.11.2021), gegen 18.00 Uhr bis Montag (15.11.2021), gegen 07.00 Uhr hatten es Diebe auf den Sparkassencontainer in der Hauptstraße abgesehen. Sie versuchten das Schloss aufzubohren, scheiterten und flüchteten. Hinweise zu den Tätern oder zu Personen, die dort in diesem Zusammenhang auffielen, nimmt die Dillenburger Polizei unter Tel.: (02771) 9070 entgegen. Haiger: Vandalen am Kindergarten - Das Gelände des Kindergartens "Kleine Helden" am Kirchberg rückte am Wochenende in den Fokus unbekannter Vandalen. Zwischen Freitagnachmittag (12.11.2021) und Montagmorgen (15.11.2021) warfen die Unbekannte eine Scheibe ein, vergriffen sich an den Außenbänken und warfen Blumenkübel um. Die Schäden belaufen sich auf rund 500 Euro. Die Polizei sucht Zeugen und fragt: Wer hat am zurückliegenden Wochenende Personen auf dem Kindergartengelände beobachtet? Wer kann sonst Angaben zu den Vandalen machen? Hinweise erbittet die Dillenburger Polizei unter Tel.: (02771) 9070. Dillenburg: Autotür zerkratzt - In der Nacht von Samstag (13.11.2021) auf Sonntag (14.11.2021) beschädigten Unbekannte im Ginsterweg einen silberfarbenen Audi. Zwischen 18.00 Uhr und 16.00 Uhr zerkratzen die Täter die Fahrertür des A4. Eine neue Lackierung wird etwa 600 Euro kosten. Hinweise erbittet die Dillenburger Polizei unter Tel.: (02771) 9070. Herborn-Burg: Einbrecher scheitern an Wohnungstür - In der Junostraße hatten es Einbrecher auf Beute aus einer Wohnung abgesehen. Sie verschafften sich Zutritt zum Treppenhaus des Mehrfamilienhauses und hebelten vergeblich an der Wohnungstür. Die Höhe der Schäden ist derzeit nicht bekannt. Zeugen, die die Täter am Samstag (13.11.2021), zwischen 12.25 Uhr und 21.50 Uhr beobachten, werden gebeten sich unter Tel.: (02772) 47050 mit der Herborner Polizei in Verbindung zu setzen. Ehringshausen - A45: Im Baustellenbereich verunglückt - Am Freitagabend (12.11.2021) verunglückte eine Mercedesfahrerin auf der A 45 bei Ehringshausen. Die Wetzlarerin war gegen 22.20 Uhr in Richtung Dortmund unterwegs. Eingangs eines Baustellenbereiches verlor sie aus bisher nicht bekannten Gründen die Kontrolle über ihre C-Klasse und überfuhr mehrere Warnbaken. Anschließend prallte sie gegen eine Leitplanke, überschlug sich mehrfach und kam nach mehreren hundert Metern zum Stehen. Die Feuerwehr barg die Schwerverletzte aus ihrem Wagen. Ein Notarzt und eine Rettungswagenbesatzung übernahmen die Erstversorgung - anschließend wurde sie ins Wetzlarer Krankenhaus transportiert. Die beiden Fahrspuren in Richtung Herborn mussten voll gesperrt werden. Rettungskräfte blockierten zudem den linken Fahrstreifen in Richtung Wetzlar. Hier konnte der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeführt werden. Der Verkehr in Richtung Dortmund musste an der Anschlussstelle Ehringshausen die Autobahn verlassen und wurde über die B 277 nach Herborn-Süd umgeleitet. Die Beeinträchtigungen durch die Bergungs- und Aufräumarbeiten dauerten bis etwa 01.40 Uhr an. Den Gesamtsachschaden schätzt die Polizei auf rund 27.000 Euro. Aßlar: Einbruch scheitert - Am Wochenende trieben Einbrecher in Aßlar ihr Unwesen. Am Samstagabend (13.11.2021), zwischen 19.00 Uhr und 20.00 Uhr suchten die Täter ein Einfamilienhaus in der Schillerstraße auf. Dort hebelten die Diebe an einem Fenster, schafften es aber nicht einzusteigen. Zurück blieb ein Schaden von rund 500 Euro. Zeugen, die die Täter beobachten oder denen in der genannten Zeit in der Schillerstraße Personen oder Fahrzeuge auffielen, werden gebeten sich unter Tel.: (06441) 9180 mit der Wetzlarer Polizei in Verbindung zu setzen. Wetzlar - A 45: Zu flott bei Nässe - Gleich drei Verkehrsunfälle innerhalb von nur fünf Minuten in beide Richtungen zwischen den Anschlussstellen Wetzlar-Ost und Wetzlar Süd beschäftigten am Samstagmittag (13.11.2021) die Autobahnpolizei in Butzbach. Die Unfallfahrer waren offensichtlich mit nicht angepasster Geschwindigkeit auf regennasser Fahrbahn unterwegs. Gegen 12.20 Uhr erwischte es den 43-jährigen Fahrer eines BMW. Der in Bremen lebende X5-Fahrer war in Richtung Dortmund unterwegs. Er prallte mehrfach gegen die Leitplanke, blieb jedoch unverletzt. Ein Abschleppunternehmen kümmerte sich um seinen Wagen - den Blechschaden schätzt die Polizei auf rund 8.000 Euro. Kurz darauf, gegen 12.25 Uhr, verlor ein 46-jährige Fordfahrer aus Hamm die Kontrolle über seinen Mustang und prallte in gleicher Fahrtrichtung in die Schutzplanke. Er klagte an der Unfallstelle über Nackenschmerzen und wurde mit einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in eine Gießener Klinik gefahren. Die Schäden an seinem Gefährt belaufen sich auf rund 11.000 Euro. Auch dieser Wagen musste abgeschleppt werden. Etwa zur selben Zeit krachte es auf der Gegenfahrspur. Auf der regennassen Fahrbahn verlor der Fahrer einer E-Klasse die Kontrolle über seinen Benz und prallte mehrfach in die Leitplanke. Der Fahrer einer ihm folgenden A-Klasse bremste offensichtlich zu stark, verlor ebenfalls die Kontrolle über seinen Benz und prallte in die verunglückte E-Klasse. Der 47-jährige E-Klasse-Fahrer aus Offenbach kam mit leichten Verletzungen ins Wetzlarer Krankenhaus. Der 33-jährige Frankfurter in der A-Klasse lehnte trotz Nackenschmerzen eine ärztliche Behandlung ab. Die Schäden an den beiden Benz summieren sich nach Schätzungen der Polizei auf ca. 33.000 Euro. Wetzlar: Heckscheibe eingeschlagen - Einen Schaden von rund 500 Euro ließen Vandalen an einem silberfarbenen 5-er BMW zurück. Der Kombi stand am Sonntagmorgen (14.11.2021), zwischen 11.00 Uhr und 15.05 Uhr im Philosophenweg, in Höhe der Hausnummer 21. Die Polizei geht derzeit davon aus, dass die Täter die Heckscheibe einschlugen. Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180. Wetzlar: Vandalen in der Bahnhofstraße - An der Arbeitsloseninitiative im Lahn-Dill-Kreis ließ ein Unbekannter einen Schaden von rund 200 Euro zurück. Der Täter trat am Freitag (12.11.2021), zwischen 15.30 Uhr und 17.00 Uhr gegen die Eingangstür in der Bahnhofstraße. Hierbei zerbarst der Türrahmen. Hinweise zu dem Unbekannten nehmen die Ermittler der Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180 entgegen. Hüttenberg-Reiskirchen: Zigaretten erbeutet - Am Wochenende verschafften sich Diebe Zutritt zu einem Lebensmittelgeschäft in der Straße "Am Kreuz". Die Täter ließen eine bisher nicht bekannte Menge an Zigarettenschachteln mitgehen und griffen in die Kasse. Die Einbruchschäden belaufen sich auf rund 400 Euro. Zeugen, die die Täter in der Nacht von Freitag (12.11.2021) auf Samstag (13.11.2021) beobachteten oder denen dort in diesem Zusammenhang Personen auffielen, werden gebeten sich unter Tel.: (06441) 9180 mit der Wetzlarer Polizei in Verbindung zu setzen. Solms-Oberbiel: Diebe an der Grube Fortuna - Auf Beute aus der Gaststätte der Grube Fortuna hatten es Diebe am zurückliegenden Wochenende abgesehen. In der Nacht von Freitag (12.11.2021) auf Samstag (13.11.2021) suchten die Täter das zwischen Oberbiel und Berghausen gelegene Gelände auf und verschafften sich gewaltsam Zutritt zum Kassenhaus. Vom Kassenhaus aus gelangten sie in die Gaststätte und versuchten dort vergeblich einen Zigarettenautomaten aufzubrechen. Nach einer ersten Einschätzung der Betreiber flohen die Diebe ohne Beute. Zurück blieben Schäden in Höhe von rund 1.500 Euro. Die Polizei bittet um Mithilfe und fragt: Wer kann Angaben zu den Einbrechern machen? Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180. Schöffengrund-Schwalbach: Pizzeria durchwühlt - Ungebetene Gäste suchen in der Nacht von Freitag (12.11.2021) auf Samstag (13.11.2021) eine Pizzeria in der Neukirchener Straße auf. Zwischen 23.00 Uhr und 08.50 Uhr drangen die Täter ein und durchwühlten sämtliche Schubladen. Ihnen fielen eine bisher nicht bekannte Menge an Bargeld sowie Alkoholika in die Hände. Außerdem scheiterten sie bei dem Versuch einen Zigarettenautomaten gewaltsam zu öffnen. Angaben zu den Gesamtsachschäden können momentan noch nicht gemacht werden. Wer hat die Diebe in der genannten Zeit beobachtet? Wem sind in diesem Zusammenhang in der Neukirchener Straße Personen oder Fahrzeuge aufgefallen? Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180. Guido Rehr, Pressesprecher Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Lahn-Dill Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Hindenburgstr. 21 35683 Dillenburg Tel.: 02771/907 120 Fax: 0611/327663040 E-Mail: pressestelle-lahn-dill.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill
  • Cybercrime-Sprechstunde der Polizei im Haus der Prävention Wetzlar

    Dillenburg (ots) - -- Der Experte für Internetprävention des Polizeipräsidiums Mittelhessen - Kriminalhauptkommissar Ulrich Kaiser - bietet am 18.11.2021 (Donnerstag), in der Zeit von 13.00 bis 16.00 Uhr, im Haus der Prävention Wetzlar am Ludwig-Erk-Platz 5 eine offene Cybercrime-Sprechstunde an. In Zeiten von Siri, Alexa, Smartphones und dem generellen Trend zum "Smart-Home" verknüpft sich der private wie berufliche Alltag mehr und mehr mit dem Internet. Dies bedeutet nicht nur einen vermeintlichen Zugewinn an Flexibilität und eine rund um die Uhr Verfügbarkeit nahezu aller Medien, sondern es bietet auch ganz neue und sich ständig weiter entwickelnde Formen der Kriminalität. Seit Jahren steigt die Zahl der Straftaten im Zusammenhang mit dem Internet stetig an und es gibt eine kontinuierliche Entwicklung bzw. Erweiterung der Erscheinungsformen. "Viele dieser Straftaten ließen sich durch die Beachtung einiger weniger Grundsätze beim Umgang mit dem Internet verhindern", ist sich der Kriminalhauptkommissar sicher. "Oftmals macht es die fehlende Kenntnis der Vorgehensweisen der Betrüger oder die Unsicherheit im Umgang mit den neuen Medien den Tätern relativ leicht, an das Vermögen Ihrer Opfer zu gelangen. Wissen hilft und schützt, deshalb möchte ich über die Gefahren aufklären", sagt der Cybercrimeexperte. Ulrich Kaiser informiert über: - das Gefahrenpotential rund um mobile Endgeräte, - den sicheren Umgang mit Online-Banking, - Schadsoftware (Viren, Trojaner, usw.), - das Ausspähen von Daten im Internet, - die Gefahren in sozialen Netzwerken, - den "Identitätsdiebstahl", - den Computerbetrug, - die PC-Sicherheit, - und andere aktuelle Kriminalitätsphänomene. Eine vorherige Terminabsprache ist nicht erforderlich. Interessierte müssen einen negativ bescheinigten Antigen-Schnelltest mitbringen bzw. den vollständigen Impfschutz oder eine überstandenen COVID19-Erkrankung nachweisen. Abstands- und Hygieneregeln sind zu beachten, ebenso die Pflicht zum Tragen medizinischer oder FFP2 Masken. Guido Rehr, Pressesprecher Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Lahn-Dill Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Hindenburgstr. 21 35683 Dillenburg Tel.: 02771/907 120 Fax: 0611/327663040 E-Mail: pressestelle-lahn-dill.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill
  • Enkeltrickbetrüger melden sich per WhatsApp / Polizei warnt vor Betrugsmasche

    Dillenburg (ots) - -- Mittelhessen: Mit einer neuen Variante des Enkeltricks versuchten Betrüger bei einer Seniorin in Braunfels Kasse zu machen. Hierbei setzten die Täter bei der Kommunikation mit ihrem Opfer den Messenger-Dienst "WhatsApp" ein. Die Betrugsform Enkeltrick, die vor allem ältere Menschen trifft, ist vielen bereits bekannt. Dass Kriminelle Ihre Betrugsmaschen ständig an aktuelle Entwicklungen anpassen, zeigt sich auch bei diesem Phänomen. Neuerdings nutzen Betrüger den Messenger-Dienst WhatsApp, um ihre Opfer um ihre Ersparnisse zu bringen. Dies kann existenzielle Folgen für die zumeist älteren und alleinlebenden Menschen haben. Die Täter geben sich als nahe Verwandte aus und versuchen die Opfer zu Geldüberweisungen zu bewegen. So auch in dem Fall der Seniorin aus Braunfels: Die Betrüger meldeten sich mit einer Textnachricht per WhatsApp bei der Braunfelserin und schrieben: "Hallo Mama mein Handy ist kaputt gegangen. Dies hier ist jetzt meine neue Nummer, die kannst du speichern. Bist du zu Hause?". In der Folge bat das angebliche Kind um Hilfe und forderte 1.700 Euro von "Mama". Die Seniorin rief ihren Sohn unter seiner tatsächlichen Rufnummer an - der hatte weder ein neues Mobiltelefon, noch brauchte er Geld. Um nicht Opfer der Betrugsmaschen zu werden, empfiehlt die Polizei: - Wenn Sie von Ihnen bekannten Personen unter einer unbekannten Nummer kontaktiert werden, speichern Sie die Nummer nicht automatisch ab. - Fragen Sie bei der Ihnen bekannten Person unter der alten Nummer nach. - Seien Sie misstrauisch gegenüber Geldforderungen egal, ob per Post, per E-Mail, am Telefon oder über Messenger-Dienste wie WhatsApp. - Achten Sie auf die Sicherheitseinstellungen Ihres verwendeten Nachrichtendienstes. - Informieren Sie Ihre älteren Angehörigen über die Betrugsmaschen und stellen Sie sich als Ansprechpartner für solche Fälle zur Verfügung - denn gut informierte Menschen lassen sich nicht so einfach verunsichern und können Situationen richtig einschätzen. Guido Rehr, Pressesprecher Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Lahn-Dill Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Hindenburgstr. 21 35683 Dillenburg Tel.: 02771/907 120 Fax: 0611/327663040 E-Mail: pressestelle-lahn-dill.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill
  • + Zivilstreifen nehmen Ladendiebe in Herborn fest + E-Bike gestohlen + Mülltonnen brennen + Promillefahrer bauen Unfälle + Wohnungseinbruch in Laufdorf +

    Dillenburg (ots) - -- Herborn: Zivilstreifen stellen Ladendiebe / Trio hatte es auf Zigaretten abgesehen Zivilstreifen der Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf gingen am Mittwoch (10.11.2021) drei Ladendiebe in Herborn ins Netz. Das Trio war von Marburg angereist, um in einem Herborner Discounter gezielt Zigaretten zu stehlen. Die drei 21, 29 und 34 Jahre alten Männer aus Georgien waren in Marburg bereits als Ladendiebe aufgefallen und rückten am Mittwoch in den Fokus der zivilen Ermittler. Die Männer waren mit einem in Polen zugelassenen Ford unterwegs. Zwei Zivilstreifen hängten sich an ihre Fersen und verfolgten das Trio bis zu einem Lebensmitteldiscounter in der Herborner Konrad-Adenauer-Straße. Die drei Männer betraten zeitversetzt den Markt, wobei nur einer einen Einkaufswagen benutzte. Die Polizisten beobachteten im Anschluss wie einer der Männer sehr schnell wahllos einige Lebensmittel in dem Einkaufswagen verstaute. Anschließend stellten sich die Männer in der Reihenfolge: Täter ohne Wagen, Täter mit Wagen, Täter ohne Wagen an der Kasse an. Der Erste lenkte die Kassiererin mit einem Gespräch ab, bat darum das Rollo des Zigarettenfaches zu öffnen und verwickelte die Kassiererin danach erneut in ein Gespräch. Währenddessen bediente sich der zweite Täter mehrfach an den Zigaretten und übergab die Packungen an dem hinter ihm stehenden dritten Dieb, der die Beute wiederrum in seiner Jacke verbarg. Letztlich verließ das Trio den Markt, ohne die Zigaretten bezahlt zu haben und bestiegen wieder den Ford. Jetzt schlugen die zivilen Fahnder zu und blockierten mit ihren Fahrzeugen den Ford, um die Flucht zu verhindern. Der Fahrer versuchte an den Wagen vorbeizufahren, worauf ein Polizist die Scheibe der Fahrertür einschlug, die Tür öffnete und den Fahrer aus dem Fahrzeug zog. Anschließend wurden auch seine Komplizen festgenommen. Das Trio hatte insgesamt 44 Schachteln Zigaretten im Wert von 370 Euro aus dem Discounter mitgehen lassen. Die Georgier haben in Deutschland keinen festen Wohnsitz. Sie verbrachten die Nacht von Mittwoch auf Donnerstag im Polizeigewahrsam und wurden erkennungsdienstlich behandelt. Die Staatsanwaltschaft setzte wegen Bandendiebstahls eine Sicherheitsleistung von 900 Euro fest, die die Männer bei der Polizei hinterlegten. Im Anschluss wurden sie entlassen. Wetzlar: E-Bike in der Stoppelberger Hohl gestohlen - Mit einem rund 3.000 Euro teuren E-Bike machten sich Diebe in der Stoppelberger Hohl auf und davon. Am Donnerstag (11.11.2021), zwischen 17.20 Uhr und 17.45 Uhr stand das Mountainbike festgeschlossen in einem Fahrradständer in Höhe der Hausnummer 1. Die Täter brachen den Bügel des Fahrradständers auf und ließen das rote Bike der Marke "Haibike" mitgehen. Zeugen, die den Diebstahl beobachteten oder die Angaben zum Verbleib des Fahrrades machen können, werden gebeten sich unter Tel.: (06441) 9180 mit der Wetzlarer Polizei in Verbindung zu setzen. Wetzlar-Dutenhofen: Mülltonnen brennen - Die unsachgemäße Entsorgung von Asche in einer Mülltonne, löste gestern Abend (11.11.2021) einen Feuerwehreinsatz in der Straße "Am Rotacker" aus. Gegen 17.30 Uhr rückten die Brandbekämpfer Dutenhofens an und löschten zwei brennende Mülltonnen. Die Tonnen wurden komplett zerstört, zudem blieben leichte Schäden an einem Carport zurück. Der Gesamtschaden kann noch nicht beziffert werden. Die Polizei geht derzeit davon aus, dass Anwohner nicht vollständig abgekühlte Asche in einer der Tonnen entsorgten und den Brand so auslösten. Solms-Niederbiel: Promillefahrer baut Unfall - Ohne Verletzungen überstand ein betrunkener Autofahrer heute in den frühen Morgenstunden (12.11.2021) einen Verkehrsunfall. Der 28-Jährige fuhr gegen 01.25 Uhr mit seinem Audi auf der Oberbieler Straße in Richtung Leun und wollte nach rechts in Richtung Niederbiel abbiegen. Hierbei kam er nach links von der Fahrbahn ab, überfuhr eine Thuja-Hecke und ein Begrüßungsschild der Stadt Solms. Anschließend prallte er von einem hinter der Hecke geparkten Mercedes ab und kam an einem Baum zum Stehen. Durch die Wucht des Aufpralls schleuderte der Mercedes um 180 Grad herum. Der Alkoholtest des in Solms lebenden Unfallfahrers brachte es auf 1,57 Promille. Die den Unfall aufnehmenden Polizisten ordneten eine Blutentnahme an und stellten seinen Führerschein sicher. Den Gesamtsachschaden schätzt die Polizei auf rund 10.000 Euro. Auf den Promillefahrer kommt nun ein Strafverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung zu. Leun: Betrunken in Graben gefahren - Ein Ausflug in den Straßengraben hatte für einen Mercedesfahrer eine Blutentnahme zur Folge. Auf der Landstraße zwischen Leun und Ehringshausen kam der 45-Jährige am Donnerstagabend (11.11.2021) mit seinem SUV nach rechts von der Fahrbahn ab. Da der im Schöffengrund lebende Mann offensichtlich unter Alkoholeinfluss stand, musste er sich auf der Wetzlarer Wache einer Blutentnahme unterziehen. Außerdem stellten die Ordnungshüter seinen Führerschein sicher. Er wird sich wegen Trunkenheit im Straßenverkehr verantworten müssen. Schöffengrund-Laufdorf: Diebe durchwühlen Haus - ein Einfamilienhaus in der Hainbachstraße rückte am Donnerstagabend (11.11.2021) in den Fokus unbekannter Einbrecher. Über die Terrassentür drangen die Diebe gewaltsam in das Haus ein und durchwühlten Schränke und Kommoden. Eine Liste der gestohlenen Wertsachen liegt der Polizei noch nicht vor. Die Wetzlarer Polizei sucht Zeugen und fragt: Wer hat die Einbrecher zwischen 16.00 Uhr und 18.30 Uhr beobachtet? Wem sind in diesem Zusammenhang in der Hainbachstraße Personen oder Fahrzeuge aufgefallen? Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180. Guido Rehr, Pressesprecher Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Lahn-Dill Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Hindenburgstr. 21 35683 Dillenburg Tel.: 02771/907 120 Fax: 0611/327663040 E-Mail: pressestelle-lahn-dill.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill
  • + Unfall in Sinn + Fordfahrerin unter Drogeneinfluss + Duo zündet Hecken in Wetzlar an + Einbrecher im Cafe am Dom +

    Dillenburg (ots) - -- Sinn: Zusammenstoß auf der Herborner Straße - Ein Leichtverletzter und zwei demolierte Fahrzeuge, das ist die Bilanz eines Zusammenstoßes gestern Morgen (10.11.2021) auf der Herborner Straße. Gegen 07.20 Uhr wollte der 24-jährige Fahrer eines BMW von der Friedrichstraße auf die Herborner Straße in Richtung Ehringshausen einbiegen. Hierbei übersah der Dietzhöltaler einen aus dieser Richtung herannahenden Passat. Der 34-jährige Sinner im VW konnte nicht mehr ausweichen oder bremsen und krachte in den BMW. Der Passatfahrer trug leichte Verletzungen davon und wurde mit einem Rettungswagen zu weiteren Untersuchungen ins Dillenburger Krankenhaus gefahren. Der Unfallfahrer und sein 24-jähriger Mitfahrer aus Siegbach blieben unverletzt. Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Die Höhe der Blechschäden steht noch nicht fest. Ehringshausen: Drogenfahrerin gestoppt - Mit einer Blutentnahme und einer Strafanzeige endete gestern Abend (10.11.2021) die Drogenfahrt einer 24-Jährigen. Herborner Polizisten kontrollierten die Fordfahrerin am Bahnhof. Konzentrations- und Gleichgewichtstests ließen den Schluss zu, dass die Ehringshäuserin unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Zudem entdeckten die Ermittler im Auto einen noch warmen Joint. Die Drogenfahrerin durfte im Anschluss an die Blutentnahme die Polizeistation wieder verlassen. Wetzlar: An Hecke gezündelt - Bei der Fahndung nach zwei Männern, die in der Untergasse an den Schrebergärten eine Hecke ansteckten, bittet die Wetzlarer Polizei um Mithilfe. Zeugen beobachteten am Mittwochabend (10.11.2021), gegen 22.00 Uhr, wie das Duo Papier anzündete und anschließend zwei Hecken in Brand setzten. Den Zeugen gelang es den Brand mit Regenwasser aus einer Tonne zu löschen. Das Duo rannte in Richtung Rewe davon. Die Zeugen schätzen die Männer auf ca. 20 Jahre, beide waren auffallend groß und dünn - eine genauere Beschreibung ist ihnen nicht möglich. Die Polizei sucht Zeugen und fragt: Wer hat die Männer gestern Abend beobachtet? Wer kann Angaben zur Identität des Duos machen? Hinweise nehmen die Ermittler der Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180 entgegen. Wetzlar: Café durchwühlt - Ungebetene Gäste suchten in der Nacht von Dienstag (09.11.2021) auf Mittwoch (10.11.2021) das "Café am Dom" auf. Zwischen 16.00 Uhr und 06.40 Uhr brachen die Täter eine Tür auf und suchten in der derzeit im Umbau befindlichen Gaststätte nach Beute. Ihnen fielen Werkzeuge im Wert von rund 2.000 Euro in die Hände. Die Aufbruchschäden belaufen sich auf rund 200 Euro. Wer hat in der genannten Zeit in diesem Zusammenhang am Café Personen beobachtet? Zeugen melden sich bitte unter Tel.: (06441) 9180 bei der Wetzlarer Polizeistation. Guido Rehr, Pressesprecher Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Lahn-Dill Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Hindenburgstr. 21 35683 Dillenburg Tel.: 02771/907 120 Fax: 0611/327663040 E-Mail: pressestelle-lahn-dill.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill
Seite 1 von 5
vor

Rhaunen

Gemeinde in Kreis Birkenfeld

  • Einwohner: 2.221
  • Fläche: 10.75 km²
  • Postleitzahl: 55624
  • Kennzeichen: BIR
  • Vorwahlen: 06544
  • Höhe ü. NN: 318 m
  • Information: Stadtplan Rhaunen

Das aktuelle Wetter in Rhaunen

Glätte durch überfrierende Nässe
Aktuell
Temperatur
-5°/0°
Regenwahrsch.
30%

Weitere beliebte Themen in Rhaunen