Rubrik auswählen
 Rielasingen-Worblingen

Polizeimeldungen aus Rielasingen-Worblingen

Hier gibt es aktuell keine Neuigkeiten, daher siehst du alle Meldungen aus Baden-Württemberg
Seite 1 von 10
  • Lörrach: VW Polo soll nach Auffahrunfall geflüchtet sein - Zeugensuche!

    Freiburg (ots) - Nach einem Auffahrunfall am Freitag, 30.07.2021, gegen 15:50 Uhr, auf der Brombacher Straße in Lörrach soll ein drittes beteiligtes Fahrzeug, ein VW Polo, geflüchtet sein. Eine 32-jährige Renault-Fahrerin war Höhe Bärenfelser Straße mit einem vorausfahrenden Kia kollidiert, wobei sich die Frau und zwei mitfahrende Kinder leichte Verletzungen zuzogen. Sachschaden von je 2000 Euro entstand an den Fahrzeugen. Wie die Frau aussagte, sei ihr ein anderes Fahrzeug aufgefahren und habe sie auf den davor befindlichen Kia geschoben. Bei diesem Fahrzeug soll es sich um einen grauen VW Polo mit Waldshuter Kennzeichen (WT) gehandelt haben. Dieser Fahrer sei, ohne anzuhalten, weitergefahren. Die Verkehrspolizei Weil am Rhein bittet Zeugen, sich zu melden (Kontakt 07621 9800-0). Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Mathias Albicker Telefon: 07741 8316-201 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • - Weil am Rhein: Diebstähle aus geparkten Autos - Weil am Rhein: Fahrraddiebstähle vor dem Rheincenter

    Freiburg (ots) - Weil am Rhein: Diebstähle aus geparkten Autos Am Freitag, 30.07.2021, und am Sonntag, 01.08.2021, sind drei geparkte Fahrzeuge in Haltingen und Friedlingen von Dieben heimgesucht worden. Am Freitag, zwischen 13:00 und 13:20 Uhr, wurde an einem auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in Haltingen abgestellten Mitsubishi eine Seitenscheibe eingeschlagen. Eine Handtasche und Ledermappe, welche auf dem Rücksitz lagen, wurden entwendet. In Friedlingen wurde etwa zur selben Zeit ein auf dem Parkplatz eines Discounters geparkter Mercedes-Benz aufgebrochen. Auch hier wurde eine Seitenscheibe zerstört, um aus dem Innenraum einen schwarzen Rucksack stehlen zu können. Ebenfalls einen schwarzen Rucksack war die Beute der Diebe am Sonntagmittag in Haltingen auf dem Parkplatz des Yachtclubs. Entwendet wurde dieser aus einer Mercedes-Benz, der möglicherweise nicht richtig verschlossen war. Weil am Rhein: Fahrraddiebstähle vor dem Rheincenter Am Freitag, 30.07.2021, soll es vor dem Rheincenter in Weil am Rhein zu mehreren Fahrraddiebstählen gekommen sein. Bislang wurden bei der Polizei zwei Diebstähle von hochwertigen E-Bikes angezeigt. Eines wurde am Morgen, das zweite am Nachmittag entwendet. Beide waren gesichert. Der Neupreis der Räder lag bei je knapp 3000 Euro. Es sollen noch weitere Fahrräder abhandengekommen sein. Das Polizeirevier Weil am Rhein hat die Ermittlungen aufgenommen (Kontakt 07621 9797-0). Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Mathias Albicker Telefon: 07741 8316-201 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Lahr - Fahrunfähig?

    Lahr (ots) - Erste Ermittlungen der Beamten des Polizeireviers Lahr lassen darauf schließen, dass ein 26-Jähriger in der Nacht auf Montag in einem fahrunfähigen Zustand hinter dem Steuer gesessen hat. Im Rahmen der Streife konnten die Ordnungshüter beobachten, wie der Wagen des Mannes in der Gärtnerstraße rückwärts über die Fahrbahn in eine Hecke fuhr. Augenscheinliche Ausfallerscheinungen des Autofahrers ließen sich durch anschließend durchgeführte Schnelltests erklären. Ein Atemalkoholtest zeigte einen Wert von rund 0,6 Promille an. Schnelltests auf Betäubungsmittel brachten bei diversen Substanzen ein positives Ergebnis zutage. Offenbar war der Mittzwanziger zuvor mit einer Verkehrsinsel in der Friedrichstraße kollidiert, dort entstand Sachschaden in Höhe von 250 Euro. Die Schäden am Auto belaufen sich auf rund 5.000 Euro. Nach Auswertung einer erhobenen Blutprobe erwarten den 26-Jährigen nun eine Strafanzeige und unangenehme Post von der Führerscheinstelle. /ma Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Offenburg Telefon: 0781 - 211211 E-Mail: offenburg.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg
  • Lörrach: Zeugensuche nach angezeigtem Diebstahl

    Freiburg (ots) - Den Diebstahl seiner Tasche am letzten Sonntag, 25.07.2021, in Lörrach hat ein 28-jähriger Mann bei der Polizei angezeigt. Nach seinen Angaben sei er zwischen 12:15 Uhr und 13:00 Uhr in der Spitalgasse am Boden liegend aufgewacht. Er wies Gedächtnislücken auf. Ein Passant habe ihm geholfen. Wenig später sei auch ein Rettungswagen eingetroffen, der den Mann ins Krankenhaus brachte. Dort bemerkte er dann, dass seine Einkaufstasche mit Handy, Lebensmitteln und Geldbeutel fehlte. Der helfende Passant soll ein Autofahrer gewesen sein, der möglicherweise auch den Rettungsdienst verständigt hatte. Dieser und weitere Zeugen werden gebeten, sich beim Polizeirevier Lörrach zu melden (Kontakt 07621 176-0). Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Mathias Albicker Telefon: 07741 8316-201 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Lörrach: Polizeieinsatz nach Mitteilung über Mann mit Waffen

    Freiburg (ots) - Nach einer Mitteilung über einen Mann mit Waffen kam es am Sonntagabend, 01.08.2021, in Lörrach zu einem größeren Polizeieinsatz. Kurz nach 19.00 Uhr hatte eine Frau gemeldet, dass sie einen Mann mit zwei Waffen in der Hand in der Nähe eines Spielplatzes in der Konrad-Adenauer-Straße gesehen habe. Mit starken Polizeikräften wurde der Bereich weiträumig umstellt und durchsucht. Die verdächtige Person konnte nicht ergriffen werden. Sie wird wie folgt beschrieben: dunkel bekleidet mit rot-schwarzem T-Shirt, hatte schwarze Adidas-Tasche oder -beutel auf dem Rücken, soll in jeder Hand eine Waffe gehalten haben. Wem die Person ebenfalls aufgefallen war, soll sich bitte beim Polizeirevier Lörrach, Tel. 07621 176-0, melden. Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Mathias Albicker Telefon: 07741 8316-201 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Zell im Wiesental: Radlader fängt an, zu brennen

    Freiburg (ots) - Einen brennenden Radlader wurde der Polizei am Freitag, 30.07.2021, gegen 11.30 Uhr, auf der K 6352 kurz vor Gersbach gemeldet. Ein Mann war mit diesem in Richtung Gersbach unterwegs und bemerkte während der Fahrt einen merkwürdigen Geruch. Er hielt an und schaute nach. Der Radlager ging dabei in Flammen auf. Die Straße war von 12.00 Uhr bis 16.00 Uhr voll gesperrt. Die Feuerwehr war mit sechs Fahrzeugen und 25 Mann vor Ort. Da die Fahrbahn durch den Brand in Mitleidenschaft gezogen wurde, war neben der Straßenmeisterei auch eine Fremdfirma zur Straßenreinigung im Einsatz. md/ma Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Mathias Albicker Telefon: 07741 8316-201 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Steinen: Fahranfänger hatte Glück im Unglück

    Freiburg (ots) - Unverletzt überstanden haben am Samstag, 31.07.2021, gegen 20.20 Uhr, ein 18 Jahre alter Mann und sein 19-jähriger Beifahrer einen Unfall am Ortsausgang Lehnacker. In einer leichten, abschüssigen Linkskurve in Richtung Sallneck kam das Auto von der Fahrbahn ab. Es prallte an den dortigen Hang, wurde abgewiesen und kam auf dem Dach zum Liegen. Laut der jungen Männer sei ein Reh über die Fahrbahn gelaufen, welches durch das Ausweichmanöver nicht berührt wurde. Am Toyota Yaris entstand Totalschaden in Höhe von rund 10000 Euro. md/ma Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Mathias Albicker Telefon: 07741 8316-201 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • - Schopfheim: Bauschuttcontainer vor Schulsporthalle brennt - Schopfheim: Unfall mit Roller - ein leicht Verletzter und 8000 Euro Sachschaden

    Freiburg (ots) - Schopfheim: Bauschuttcontainer vor Schulsporthalle brennt Laute Knallgeräusche wurden der Polizei in der Nacht zum Montag, 02.08.2021, gegen 03.40 Uhr, an einer Schulsporthalle in der Roggenbachstraße gemeldet. Vor Ort brannte der Inhalt eines Bauschuttcontainers, woraufhin die Feuerwehr Schopfheim mit drei Fahrzeugen und acht Mann anrückte. Das Feuer wurde gelöscht. Der entstandene Sachschaden ist bislang ungeklärt. Das Polizeirevier Schopfheim (07622/666980) hat die Ermittlungen aufgenommen. Schopfheim: Unfall mit Roller - ein leicht Verletzter und 8000 Euro Sachschaden Mit seinem Ford Mondeo befuhr am Sonntag, 01.08.2021, gegen 21.20 Uhr, ein 67 Jahre alte Mann die B 317 von Lörrach kommend in Fahrtrichtung Zell. An der Ausfahrt Schopfheim Mitte beabsichtigte er, die Straße in Richtung Hohe-Flum-Straße/Wiechser Straße zu verlassen. Dabei unterschätzte er die Geschwindigkeit eines entgegenkommenden Rollers und bog ab. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem sich der 54 Jahre alte Roller-Fahrer leicht verletzte. Er wurde vom Rettungsdienst für weitere Untersuchungen ins Krankenhaus verbracht. Der Ford-Fahrer blieb unverletzt. An beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von zirka 8000 Euro. Neben der Polizei und dem DRK war auf die Feuerwehr Schopfheim mit zwei Fahrzeugen und neun Mann im Einsatz. md/ma Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Mathias Albicker Telefon: 07741 8316-201 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Ottersweier, A5 - Technischer Defekt

    Ottersweier, A5 (ots) - Der Brand eines Autos rief in der Nacht zum Montag Einsatzkräfte der Feuerwehr und der Polizei auf den Plan. Der Fahrer eines Opel kam mit seinem Wagen gegen 3:20 Uhr auf dem Seitenstreifen auf der A 5 zwischen den Anschlussstellen Bühl und Achern zum Stehen. Offenbar war ein technischer Defekt der Auslöser dafür, dass Flammen aus dem Motorraum schlugen. Das Feuer breiteten sich aus und erfassten schließlich das ganze Automobil. Die Feuerwehr Bühl war mit zwei Fahrzeugen und insgesamt elf Mann vor Ort und konnte den Brand löschen. Die Schadenshöhe ist bislang noch unklar. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. /cp Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Offenburg Telefon: 0781-211 211 E-Mail: offenburg.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg
  • Festnahmen im deutsch-französischen Grenzgebiet

    Kehl (ots) - Am letzten Freitag sowie in der vergangenen Nacht gelangen Beamten der Bundespolizei, im Rahmen der intensivierten Kontroll- und Fahndungsmaßnahmen im Grenzgebiet zu Frankreich, zwei Festnahmen. Bei der Kontrolle eines 31-jährigen nigerianischen Staatsangehörigen in einem Fernreisezug von Straßburg nach Karlsruhe stellte sich heraus, dass er wegen Erschleichen von Leistungen per Haftbefehl gesucht wurde. Gegen einen 40-jährigen polnischen Staatsangehörigen, der an der Kehler Europabrücke kontrolliert wurde bestand eine Fahndungsnotierung wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis. Da beide die fälligen Geldstrafen nicht bezahlen konnten, müssen sie nun zur Verbüßung von Ersatzfreiheitsstrafen ins Gefängnis. Rückfragen bitte an: Bundespolizeiinspektion Offenburg Dieter Hutt Telefon: 0781/9190-103 E-Mail: bpoli.offenburg.oea@polizei.bund.de https://twitter.com/bpol_bw

    Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Offenburg
  • (Donaueschingen, Lkrs. VS) Traktor kracht in Golf - Zeugen gesucht

    Donaueschingen (ots) - Die Polizei Donaueschingen sucht Zeugen eines Unfalls, der sich bereits am letzten Freitag gegen 17.30 Uhr in der Bräunlinger Straße ereignet hat. Dort krachte an der Ampelanlage zur Eichendorffstraße ein schwerer Traktor mit Anhänger in das Heck eines VW Golf, der durch die Wucht des Aufpralls in die Kreuzung geschleudert wurde. Die 65-Fahrerin wurde bei dem Unfall verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Der 25-jährige Fahrer des Fendt-Traktors blieb unverletzt. Die Polizei schätzt den Gesamtschaden des Unfalls auf 10.000 Euro. Da der Unfallhergang immer noch unklar ist, sucht die Polizei Donaueschingen unter Telefon 0771 837830 weitere Zeugen, die hierzu Angaben machen können. Rückfragen bitte an: Uwe Vincon Polizeipräsidium Konstanz Pressestelle Telefon: 07531 995-1010 E-Mail: konstanz.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz
  • International gesuchter Straftäter in Auslieferungshaft

    Rheinmünster (ots) - Am vergangenen Freitag gelang Beamten der Bundespolizei am Flughafen Karlsruhe/Baden-Baden, im Rahmen der grenzpolizeilichen Einreisekontrolle eines Fluges aus Albanien, die Festnahme eines international gesuchten Straftäters. Gegen einen 31-jährigen albanischen Staatsangehörigen lag aufgrund von Straftaten aus dem Bereich der Betäubungsmittelkriminalität ein internationaler Haftbefehl der griechischen Behörden vor. Nach Erlass der Festhalteverfügung am zuständigen Amtsgericht wurde der gesuchte Straftäter ins Gefängnis gebracht, wo er nun im Rahmen der internationalen Rechtshilfe auf seine Auslieferung nach Griechenland wartet. Rückfragen bitte an: Bundespolizeiinspektion Offenburg Dieter Hutt Telefon: 0781/9190-103 E-Mail: bpoli.offenburg.oea@polizei.bund.de https://twitter.com/bpol_bw

    Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Offenburg
  • Freiburg-Innenstadt: Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte

    Freiburg (ots) - Am 01.08.21, gegen 02:25 Uhr, kam es in der Bertoldstraße zwischen zwei Personen zu einem lautstarken Streitgespräch. Die beiden Streithähne konnten durch zufällig vorbeikommende Polizeibeamte getrennt werden. Hierbei wurden sie von einem der beiden Streithähne beleidigt, weshalb bei dieser Person die Personalien festgestellt werden sollten. Bei der folgenden Personalienfeststellung leistete der 19-jährige deutsche Staatsangehörige erheblichen Widerstand, sodass er zu Boden gebracht und ihm Handschließen angelegt werden mussten. Beim Transport zum Polizeirevier Freiburg-Nord beleidigte er fortwährend die eingesetzten Polizeibeamten. Aufgrund einer Verletzung an seiner Hand wurde der erheblich alkoholisierte junge Mann von einem Krankenwagen zur weiteren Behandlung in eine Klinik verbracht. Beim Verlassen der Dienststelle beschädigte er zudem noch einen Desinfektionsspender. Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle F. Hoch Telefon: 0761 / 882-1016 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Oppenau - Sturz führt zu schweren Verletzungen

    Oppenau (ots) - Der Sturz eines Fahrradfahrers führte am Sonntagabend zu schweren Verletzungen des Mannes. Der 82-Jährige radelte gegen 19:40 Uhr auf der L92 talwärts in Richtung Oppenau, als er ersten Ermittlungen zufolge ohne Fremdeinwirkung zu Fall kam und sich schwerste Verletzungen zuzog. Die Besatzung eines Rettungshubschraubers brachte den Verletzten in eine Klinik nach Offenburg. Während Beamte des Polizeireviers Achern / Oberkirch sich um die Unfallaufnahme vor Ort kümmerten, führen Beamte des Verkehrsdienstes Offenburg nun die weiteren Ermittlungen. /ma Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Offenburg Telefon: 0781 - 211211 E-Mail: offenburg.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg
  • Lahr/Sulz - Jugendliche am Steuer verursacht Unfall

    Offenburg (ots) - Nachdem es am Sonntagnachmittag in Lahr-Sulz zu einem Verkehrsunfall kam, flüchtete die Unfallverursacherin mit einem Mercedes und weiteren Insassen von der Unfallstelle. Die Fahrzeuglenkerin war kurz vor 16 Uhr nach dem Einbiegen aus der Weingartenstraße in die Reckenmattenstraße zu weit nach rechts gekommen und mit einem dort geparkten BMW zusammengestoßen. Der hierdurch verursachte Sachschaden beläuft sich auf rund 2.000. Das mutmaßliche Verursacherfahrzeug konnte noch auf der Anfahrt durch eine Polizeistreife entdeckt und kontrolliert werden. Die zum Kontrollzeitpunkt auf dem Beifahrersitz sitzende Jugendliche wurde durch die Aussage mehrerer aufmerksamer Zeugen als mögliche Fahrzeugführerin zum Unfallzeitpunkt identifiziert. Beamte des Polizeireviers Lahr haben nun Ermittlungen gegen die gerade einmal 14-Jährige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Unerlaubtem Entfernen vom Unfallort eingeleitet. Auch der 20-Jährige Halter des Mercedes muss sich dafür verantworten, dass er der Jugendlichen seinen Wagen überlassen hatte und erwartet eine Strafanzeige. /as Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Offenburg Telefon: 0781 - 211211 E-Mail: offenburg.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg
  • (KA) Bretten - Verkehrsunfall mit schwerverletztem Zweiradfahrer

    Karlsruhe (ots) - Am Samstagmorgen, gegen 09.30 Uhr, kam es auf der Bundesstraße 293 zu einem Verkehrsunfall bei dem ein Zweiradfahrer schwer verletzt wurde. Der 71-jährige Fahrer eines Daelim Leichtkraftrads fuhr auf der Bundesstraße 293 von Dürrenbüchig in Richtung Bretten. Hier kollidiert er mit dem Ford eines 81-jährigen Fahrers, der aus einem Feldweg auf die Bundesstraße nach links einfahren wollte und mutmaßlich den Kleinkraftradfahrer übersah. Nach der Kollision prallte der 71-Jährige gegen die Windschutzscheibe des Fords bevor er auf die Fahrbahn stürzte. Herbeigeeilte Rettungskräfte brachten den schwerverletzten Zweiradfahrer in ein Krankenhaus. Lebensgefahr besteht nach derzeitigen Erkenntnissen jedoch nicht. Der geschätzte Gesamtsachschaden an den beiden Fahrzeugen beziffert sich auf insgesamt etwa 3.500 Euro. Anna-Katrin Morlock, Pressestelle Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Karlsruhe Telefon: 0721 666-1111 E-Mail: karlsruhe.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe
  • Kehl - Gestürzt und verletzt

    Kehl (ots) - Der Sturz und die daraus resultierenden Verletzungen einer Frau führten am Sonntagabend dazu, dass die Fahrradfahrerin durch die Besatzung eines Rettungswagens in das Krankenhaus nach Kehl gebracht wurde. Die 60 Jahre alte Velo-Fahrerin war gegen 20 Uhr auf der Vogesenallee unterwegs, als sie offenbar alleinbeteiligt auf dem Gehweg stürzte und ihre Blessuren durch die hinzugerufenen Rettungskräfte versorgt werden mussten. /ma Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Offenburg Telefon: 0781 - 211211 E-Mail: offenburg.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg
  • (KA) Ettlingen - Alkoholisiert Unfall verursacht, geflüchtet und Widerstand geleistet

    Karlsruhe (ots) - In der Nacht auf Sonntag kam es in Ettlingen zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein offensichtlich alkoholisierter Autofahrer eine Verkehrsinsel überfuhr und dabei erheblichen Schaden anrichtete. Trotz anschließender Flucht konnte der Verursacher kurz darauf kontrolliert werden, wobei sich der aggressive Mann gegen die polizeilichen Maßnahmen zur Wehr setzte. Nach den bisherigen Erkenntnissen befuhr der 29-jährige Fahrer eines Mercedes gegen 01:30 Uhr die Schillerstraße und wollte vom dortigen Kreisverkehr aus in die Karlsruher Straße fahren. Vermutlich aufgrund seiner Alkoholisierung fuhr er dabei jedoch über eine dortige Verkehrsinsel und kollidierte frontal mit einer darauf befindlichen Straßenlaterne, die durch die Wucht des Aufpralls mehrere Meter weit weggeschleudert wurde. Trotz der erheblichen Schäden setzte der 29-Jährige seine Fahrt zunächst fort, kam aber offenbar kurz darauf zu Fuß zurück, um Fahrzeugteile, insbesondere das Kennzeichen des Fahrzeugs, einzusammeln. Als wenig später die alarmierten Beamten des Polizeireviers Ettlingen am Unfallort eintrafen, befanden sich mehrere Personen vor Ort, ein Verursacher gab sich jedoch nicht zu erkennen. Infolge der weiteren Ermittlungen wurden die Polizisten schließlich auf den augenscheinlich alkoholisierten Beschuldigten aufmerksam, der sich noch immer in der Nähe aufhielt. Bei seiner Befragung machte er widersprüchliche Angaben und direkt in einem Gebüsch neben ihm fanden die Beamten ein Kfz-Kennzeichen sowie weitere Fahrzeugteile. Als er daraufhin als Unfallverursacher belehrt wurde, verhielt er sich zunehmend aggressiv und versuchte die polizeilichen Maßnahmen zu stören. Als er daraufhin vorläufig festgenommen werden sollte, setzte er sich massiv gegen die Beamten zur Wehr. Nachdem der 29-Jährige überwältigt werden konnte, fanden die Beamten bei der anschließenden Durchsuchung des Mannes einen Mercedes-Autoschlüssel. Das zugehörige Fahrzeug mit entsprechenden Unfallspuren konnte letztlich auf einem nahegelegenen Parkplatz entdeckt werden. Im Fahrzeug konnte das Mobiltelefon sowie der Geldbeutel des 29-Jährigen neben diversen leeren Bierflaschen aufgefunden werden. Der Unfallverursacher musste die Beamten schließlich zur Blutentnahme auf die Dienststelle begleiten. Beim Transport zum Polizeirevier beleidigte der 29-Jährige die eingesetzten Beamten aufs Übelste. Den Führerschein des Mannes konnten die Beamten nicht einbehalten, da er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Nach Beendigung der Maßnahmen wurde der 29-Jährige wieder auf freien Fuß gesetzt. Er wird sich nun wegen mehrerer Straftaten verantworten müssen. Florian Herr, Pressestelle Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Karlsruhe Telefon: 0721 666 1111 E-Mail: karlsruhe.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe
  • (Allensbach, B 33) Zwei Autofahrerinnen halten sich nicht an Verkehrsvorschriften und verursachen grob verkehrswidrig Verkehrsunfall (31.07.2021)

    Allensbach, B 33 (ots) - Mit zu hoher Geschwindigkeit auf dem neuen Teilabschnitt der Bundesstraße 33 von Allensbach in Richtung Singen unterwegs haben zwei Autofahrerinnen beim gegenseitigen Überholen am Samstagabend, gegen 18.45 Uhr, einen Unfall verursacht und sind dabei leicht verletzt worden. Nach Angaben von Zeugen beschleunigten die beiden Frauen, eine 30-Jährige mit einem Mercedes und eine 32-Jährige mit einem VW Polo, schon ab Beginn des neuen Teilabschnitts der B 33 zwischen Allensbach und der Anschlussstelle Allensbach West auf über 120 km/h, anstatt der erlaubten 100 Kilometer pro Stunde. Im weiteren Verlauf kam es zu gegenseitigem dichten Auffahren und Überholmanövern, wobei auch rechts überholt wurde. In der Folge zog die 32-jährige Polo-Fahrerin plötzlich die Handbremse, vermutlich um die folgenden Mercedes-Fahrerin auszubremsen. Aufgrund der gezogenen Handbremse mit qualmenden Reifen verlor die Polo-Fahrerin die Kontrolle über ihren Wagen, wodurch es zur Kollision mit dem Mercedes und anschließend mit den Mittelleitplanken kam, ehe der Polo beschädigt stehen blieb. Zeitgleich kam der Mercedes von der Fahrbahn ab, durchquerte einen Grünstreifen und kam dann ebenfalls beschädigt auf der B 33 zum Stehen. Beide Autofahrerinnen zogen sich bei dem Unfall leichte Verletzungen zu und mussten mit eintreffenden Rettungskräften in umliegende Kliniken gebracht werden. Abschleppdienste kümmerten sich um die nicht mehr fahrbereiten Autos. Auf beide Frauen kommt nun ein Strafverfahren wegen ihres verkehrswidrigen Verhaltens zu. Rückfragen bitte an: Dieter Popp Polizeipräsidium Konstanz Pressestelle Telefon: 07531 995-1012 E-Mail: konstanz.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz
  • (KA) Karlsruhe - Mobiltelefon durch Trickdiebstahl in Restaurant entwendet

    Karlsruhe (ots) - Am Samstagabend kam es in einem Restaurant in der Karlsruher Innenstadt zu einem Trickdiebstahl durch eine bislang unbekannte Frau, die um Geld bettelte und dabei unbemerkt ein Mobiltelefon vom Tisch entwendete. Nach den bisherigen Erkenntnissen saß die 21-jährige Geschädigte am frühen Abend an einem Tisch im Außenbereich eines Restaurants in der Waldstraße. Gegen 17:15 Uhr kam eine unbekannte Frau zu den Tischen und legte den Gästen eine laminierte Seite vor, auf der um Geld gebettelt wurde. Als die Täterin kurz darauf die Seite vom Tisch der Geschädigten wieder an sich nahm, entwendete sie dabei zunächst unbemerkt das auf dem Tisch liegende Mobiltelefon. Das Fehlen ihres Mobiltelefons merkte die 21-Jährige erst wenige Minuten später, als sich die Täterin bereits von der Örtlichkeit entfernt hatte. Trotz der umgehend von der verständigten Polizei eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen konnte die Täterin im näheren Bereich nicht mehr angetroffen werden. Beim Entwendeten Mobiltelefon handelte es sich um ein goldenes iPhone 12 Pro Max im Wert von etwa 1.200 Euro. Die Bettlerin wurde als etwa 40-50 Jahre alt, circa 160 cm groß und korpulent beschrieben. Sie hatte lange, dunkle Haare sowie ein südländisches Aussehen und trug zur Tatzeit ein helles, enganliegendes Oberteil und eine kurze, beige Hose. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Karlsruhe-Marktplatz unter 0721/666-3311 in Verbindung zu setzen. Florian Herr, Pressestelle Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Karlsruhe Telefon: 0721 666 1111 E-Mail: karlsruhe.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe
Seite 1 von 10
vor

Rielasingen-Worbling

Gemeinde in Kreis Konstanz

Das aktuelle Wetter in Rielasingen-Worblingen

Aktuell
12°
Temperatur
11°/20°
Regenwahrsch.
20%

Weitere beliebte Themen in Rielasingen-Worblingen