Rubrik auswählen
 Rietberg

Polizeimeldungen aus Rietberg

Hier gibt es aktuell keine Neuigkeiten, daher siehst du alle Meldungen aus dem Umkreis.
Seite 1 von 10
  • Kind bei Unfall verletzt - Zeugenaufruf

    Gütersloh (ots) - Verl (FK) - Am Donnerstag vergangener Woche (09.09., 16.00 Uhr) kam es in der unmittelbaren Nähe einer Kindertagesstätte zu einem Verkehrsunfall, bei welchem ein sechsjähriges Mädchen verletzt wurde. Das Mädchen lief auf die Straße und stieß gegen einen VW Touareg, mit welchem eine 31-jährige Frau die Straße Am Bühlbusch entlang fuhr. Weiterhin geben Zeugen an, dass es unmittelbar nach dem ersten Zusammenstoß zu einem weiteren Zusammenstoß zwischen dem Kind und einem derzeit noch unbekannten Auto eines Mannes gekommen sein soll. Diese Aussagen konnten bislang nicht verifiziert werden. Der Fahrer des unbekannten Wagens soll sich ebenfalls kurz an der Unfallstelle aufgehalten haben, bevor er weiterfuhr. Der Pkw soll silber/ grau gewesen sein. Zudem sprachen Zeugen von einem Anhänger an dem Pkw. Der Fahrer wurde als älterer Mann beschrieben. Das Mädchen wurde mit einem Rettungswagen in ein Bielefelder Krankenhaus gefahren. Die Polizei Gütersloh sucht Zeugen. Wer kann Angaben zu dem Unfall machen? Wer hat den Unfall beobachtet und kann Hinweise zu dem Fahrer des silberfarbenen Fahrzeugs geben? Hinweise und Angaben dazu kann die Polizei Gütersloh unter der Telefonnummer 05241 869-0 entgegen. Rückfragen bitte an: Polizei Gütersloh Pressestelle Polizei Gütersloh Telefon: 05241 869 0 E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de Internet: https://guetersloh.polizei.nrw/ Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_gt Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.gt/

    Original-Content von: Polizei Gütersloh
  • Ladendieb flüchtet aus Schuhgeschäft - Zeugenaufruf der Polizei

    Gütersloh (ots) - Rheda-Wiedenbrück (MK) - Die Polizei Gütersloh wurde am frühen Donnerstagabend (16.09., 17.10 Uhr) über einen Ladendieb informiert, der aus einem Schuhgeschäft am Feldhüserweg flüchtete und mit einem Fahrrad in unbekannte Richtung davon fuhr. Zuvor alarmierte das Warenkontrollsystem am Ausgang des Geschäfts eine Mitarbeiterin, als der bis dahin unbekannte junge Mann hinausging. Den Angaben nach lief die Zeugin dem Dieb hinterher und versuchte ihn an der Flucht zu hindern. Nachdem sich der Unbekannte losriss und auf seinem Fahrrad flüchten konnte, stürzte die Mitarbeiterin und verletzte sich dabei. Eine Rettungswagenbesatzung transportierte die 50-Jährige in der Folge zur weiteren ärztlichen Behandlung in ein nahegelegenes Krankenhaus. Der Ladendieb konnte wie folgt beschrieben werden: Ca. 16 - 17 Jahre alt mit einem südländischen Aussehen und kurzen dunklen Haaren. Bekleidet war er mit einer schwarz/ grauen Jeans, einem schwarzen Pullover sowie schwarzen Stoffschuhen. Zudem hatte der Dieb einen schwarzen Rucksack bei sich. Die Polizei Gütersloh sucht Zeugen. Wer kann weitere Angaben zu dem Vorfall machen? Wer kann Hinweise zu dem unbekannten Dieb geben? Hinweise und Angaben dazu nimmt die Polizei Gütersloh unter der Telefonnummer 05241 869-0 entgegen. Rückfragen bitte an: Polizei Gütersloh Pressestelle Polizei Gütersloh Telefon: 05241 869 0 E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de Internet: https://guetersloh.polizei.nrw/ Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_gt Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.gt/

    Original-Content von: Polizei Gütersloh
  • Tageswohnungseinbruch Am Bühlbusch - Polizei sucht Zeugen

    Gütersloh (ots) - Verl (MK) - An der Straße Am Bühlbusch gelangten bislang unbekannte Täter am Donnerstag (16.09.) in der Zeit von 11.50 Uhr bis 15.50 Uhr gewaltsam in die Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses. Die Einbrecher hebelten die Terrassentür zur Wohnung auf und durchwühlten anschließend die gesamten Räume auf der Suche nach Wertgegenständen. Bisherigen Erkenntnissen zufolge wurden neben Bargeld und Schmuck auch ein Ölgemälde sowie Dekoraktionsgegenstände aus der Wohnung gestohlen. Die Polizei Gütersloh sucht Zeugen. Wer hat rund um den angegebenen Tatzeitraum am Tatort oder in der Umgebung verdächtige Beobachtungen gemacht? Hinweise und Angaben dazu nimmt die Polizei Gütersloh unter der Telefonnummer 05241 869-0 entgegen. Rückfragen bitte an: Polizei Gütersloh Pressestelle Polizei Gütersloh Telefon: 05241 869 0 E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de Internet: https://guetersloh.polizei.nrw/ Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_gt Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.gt/

    Original-Content von: Polizei Gütersloh
  • 23-Jähriger Dieb in Untersuchungshaft

    Gütersloh (ots) - Gütersloh/ Rheda-Wiedenbrück (FK) - Am Donnerstagmorgen (16.09.) meldete sich eine Dame von der Eichenallee aus und machte Angaben zu einem Geldbörsendiebstahl aus ihrem Auto. Versehentlich sei der Wagen in der Nacht nicht abgeschlossen gewesen. Als sie am Morgen zu ihrem Auto kam, bemerkte sie den Diebstahl. Die Geldbörse wurde wenige Zeit später durch einen ehrlichen Zeugen gefunden. EC-Karten und Bargeld fehlten. Unmittelbar davor meldete sich ebenfalls ein Geschädigter vom Brockweg. Auch aus seinem Pkw wurden EC-Karten entwendet. Das Etui mit den Karten konnte der Geschädigte in der Nähe auffinden. Den Personalausweis des Geschädigten fanden Polizisten wenige Zeit zusammen mit den EC-Karten der Geschädigten von der Eichenallee bei einem Mann am Möllenbrockweg auf. Aufmerksame Zeugen waren auf den herumstreuenden Mann aufmerksam geworden. Neben dem Diebesgut und Betäubungsmitteln hatte der Mann noch weitere Gegenstände in seinen Taschen, welche ihm nicht zugeordnet werden konnten. Alles wurde sichergestellt. Da der Mann ohne festen Wohnsitz ist in der Nacht zuvor im Bereich Rheda-Wiedenbrück ebenfalls aufgefallen. An der Straße Am Hagenkamp durchsuchte er einen Pkw, welchen er ohne Diebesgut verließ. Bei einem weiteren Versuch Wertsachen aus einem Auto zu stehlen, wurde er am Mondweg auf frischer Tat ertappt. Am Donnerstag stellte die Staatsanwaltschaft Bielefeld einen Antrag auf Untersuchungshaft gegen den wohnungslosen 23-Jährigen. Ein Richter erließ daraufhin noch am Donnerstag einen Untersuchungshaftbefehl. Rückfragen bitte an: Polizei Gütersloh Pressestelle Polizei Gütersloh Telefon: 05241 869 0 E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de Internet: https://guetersloh.polizei.nrw/ Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_gt Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.gt/

    Original-Content von: Polizei Gütersloh
  • Fahndungseinstellung - 39-Jähriger wohlbehalten angetroffen

    Gütersloh (ots) - Gütersloh (MK) - Der seit Mittwoch (15.09.) vermisste 39-jährige Gütersloher konnte am Donnerstagnachmittag durch Polizeibeamte im Raum Freiburg in seinem Fahrzeug wohlbehalten angetroffen werden. Die Fahndungsmaßnahmen wurden eingestellt. Rückfragen bitte an: Polizei Gütersloh Pressestelle Polizei Gütersloh Telefon: 05241 869 0 E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de Internet: https://guetersloh.polizei.nrw/ Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_gt Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.gt/

    Original-Content von: Polizei Gütersloh
  • Vermisster Erwachsener aus Gütersloh - Fahndungsergänzung mit Foto

    Gütersloh (ots) - Gütersloh (MK) - Seit Mittwochnachmittag (15.09.) wird der 39-jährige Torben K. aus Gütersloh vermisst. https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/23127/5021347 Herr K. ist mit einem weißen Skoda GT-TK 313 unterwegs. Unterdessen wurde die Öffentlichkeitsfahndung auf dem Fahndungsportal NRW mit einem Bild ergänzt. https://polizei.nrw/fahndungen/vermisste/guetersloh-vermisste-person Hinweise und Angaben nimmt jede Polizeidienststelle unter der 110 entgegen. Rückfragen bitte an: Polizei Gütersloh Pressestelle Polizei Gütersloh Telefon: 05241 869 0 E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de Internet: https://guetersloh.polizei.nrw/ Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_gt Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.gt/

    Original-Content von: Polizei Gütersloh
  • Autofahrer fährt 13-jährigen Radfahrer an und flüchtet

    Gütersloh (ots) - Steinhagen (FK) - Am Dienstagnachmittag (14.09., 17.00 Uhr) befuhr ein 13-jähriger Fahrradfahrer die Straße Juckemühlenweg in Richtung Feldweg. Als ein bislang unbekannter Autofahrer von hinten an den Radfharer heranfuhr, touchierte der Pkw gemäß der Zeugenangaben nach das Fahrrad des Kindes. Durch den Zusammenstoß stürzte der 13- Jährige. Der Autofahrer fuhr derzeitigen Angaben nach weiter, ohne sich um das verletzte Kind zu kümmern. Der Autofahrer soll einen längeren Bart getragen haben. Der Pkw war grau/ silber. Nachdem der leicht verletzte Junge sein beschädigtes Rad nach Hause getragen hatte, informierten seine Eltern die Polizei. Wir suchen Zeugen. Wer kann Angaben zu dem Unfall machen? Wer kann Hinweise zu dem Autofahrer geben? Angaben dazu nimmt die Polizei Gütersloh unter der Telefonnummer 05241 869-0 entgegen. Rückfragen bitte an: Polizei Gütersloh Pressestelle Polizei Gütersloh Telefon: 05241 869 0 E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de Internet: https://guetersloh.polizei.nrw/ Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_gt Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.gt/

    Original-Content von: Polizei Gütersloh
  • Einbruch in Friseursalon an der Isselhorster Straße

    Gütersloh (ots) - Gütersloh (FK) - Zwischen Mittwochabend (15.09., 21.00 Uhr) und Donnerstagmorgen (16.07., 07.10 Uhr) sind bislang unbekannte Täter in einen Friseursalon an der Isselhorster Straße eingebrochen. Die Unbekannten drangen gewaltsam durch eine Tür in das Geschäft ein. Sie durchsuchten sämtliche Schränke und Schubladen. Ersten Erkenntnissen nach entwendeten die Einbrecher eine geringe Menge Bargeld. Zeugen nahmen gegen 24.00 Uhr einen lauten Knall aus der Richtung des Salons wahr. Möglicherweise handelte es sich dabei um den konkreten Tatzeitpunkt. Die Polizei sucht Zeugen. Wer hat verdächtige Beobachtungen gemacht? Hinweise und Angaben dazu nimmt die Polizei Gütersloh unter der Telefonnummer 05241 869-0 entgegen. Rückfragen bitte an: Polizei Gütersloh Pressestelle Polizei Gütersloh Telefon: 05241 869 0 E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de Internet: https://guetersloh.polizei.nrw/ Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_gt Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.gt/

    Original-Content von: Polizei Gütersloh
  • Auseinandersetzung am ZOB - 37-Jähriger in Gewahrsam genommen

    Gütersloh (ots) - Gütersloh (MK) - Zeugen meldeten der Polizei Gütersloh am Mittwochabend (15.09., 21.10 Uhr) eine Auseinandersetzung am ZOB. Den Angaben nach gerieten zwei Männer in einen Disput. Einer der beiden flüchtete sich in einen nahen Imbiss am ZOB, nachdem sein Kontrahent ein Messer vorhielt, damit drohte und Geld forderte. Den Zeugen im Imbiss gelang es die beiden Streitenden zu trennen und die Polizei zu verständigen. Der bis dahin unbekannte Mann mit dem Messer flüchtete zunächst zu Fuß, konnte in der Folge aufgrund einer guten Beschreibung durch die eingesetzten Polizeikräfte im Bereich der Straße Blessenstätte festgestellt und kontrolliert werden. Da sich der 37-jährige Mann aus Gütersloh nach wie vor aggressiv verhielt, nahmen die Beamten den Mann zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam. Der 37-Jährige muss sich nun in einem Strafverfahren verantworten. Rückfragen bitte an: Polizei Gütersloh Pressestelle Polizei Gütersloh Telefon: 05241 869 0 E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de Internet: https://guetersloh.polizei.nrw/ Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_gt Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.gt/

    Original-Content von: Polizei Gütersloh
  • Vermisster Erwachsener aus Gütersloh - Fahndungsergänzung mit Foto

    Bild

    Gütersloh (ots) - Gütersloh (FK) - Seit Mittwochnachmittag (15.09.) wird der 39-jährige Torben K. aus Gütersloh vermisst. https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/23127/5021347 Herr K. ist mit einem weißen Skoda GT-TK 313 unterwegs. Die Öffentlichkeitsfahndung wird mit einem Bild ergänzt. Hinweise und Angaben nimmt jede Polizeidienststelle unter der 110 entgegen. Rückfragen bitte an: Polizei Gütersloh Pressestelle Polizei Gütersloh Telefon: 05241 869 0 E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de Internet: https://guetersloh.polizei.nrw/ Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_gt Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.gt/

    Original-Content von: Polizei Gütersloh
  • Vermisstensuche nach dem Erwachsenen Torben K.

    Gütersloh (ots) - Gütersloh (FN) Am 15.09.2021 hat sich im Verlauf des Vormittags der 39- jährige Erwachsene Torben K. aus dem Stadtgebiet Gütersloh in unbekannte Richtung entfernt. Herr K. befindet sich möglicherweise in einer psychischen Ausnahmesituation und benötigt womöglich ärztliche Hlfe. Herr K. ist unterwegs mit seinem PKW Skoda, Farbe weiß, Kennzeichen GT- TK 313. Da keine Kontakt- bzw. Anlaufadressen bekannt sind, kann nicht ausgeschlossen werden,dass sich Herr K. über das Kreisgebiet Gütersloh hinaus entfernt hat und sich derzeit an einem unbekannten Ort im Bundesgebiet aufhält. Hinweise zum Aufenthaltsort des Torben K. oder zu dem von ihm geführten PKW nimmt die Polizei Gütersloh unter 05241 869-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. Rückfragen bitte an: Polizei Gütersloh Pressestelle Polizei Gütersloh Telefon: 05241 869 0 E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de Internet: https://guetersloh.polizei.nrw/ Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_gt Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.gt/

    Original-Content von: Polizei Gütersloh
  • 3000 Euro Belohnung ausgelobt - Suche nach Täterduo in der Sendung Aktenzeichen XY

    Gütersloh (ots) - Bochum, Rhein-Kreis Neuss, Rhein-Sieg Kreis, Gütersloh (FK) - Wie bereits veröffentlicht, sucht die Polizei nach einem Täterduo, welches in Verdacht steht, für mehrere Raubstraftaten in den Bereichen Gütersloh, Bochum, Dormagen und Siegburg verantwortlich zu sein. https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/23127/5017207 Über die Taten wird am Mittwochabend (15.09., ab 20.15 Uhr) in der Sendung Aktenzeichen XY berichtet. Eine aktuelle Öffentlichkeitsfahndung ist auf dem Landesweiten Fahndungsportal der Polizei NRW eingestellt worden. https://polizei.nrw/fahndungen/unbekannte-tatverdaechtige/guetersloh-schwere-raeuberische-erpressung Unterdessen hat die Staatsanwaltschaft Bielefeld eine Belohnung von 3000 Euro für Hinweise, die zur Ermittlung oder Ergreifung der noch unbekannten Tatverdächtigen führen, ausgelobt. Hinweise und Angaben zu den gesuchten Tatverdächtigen nimmt die Polizei Gütersloh am Mittwochabend unter der Telefonnummer 05241 869-1000 entgegen. Darüber hinaus ist die Polizei Gütersloh unter der Telefonnummer 05241 869-0 erreichbar. Rückfragen bitte an: Polizei Gütersloh Pressestelle Polizei Gütersloh Telefon: 05241 869 0 E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de Internet: https://guetersloh.polizei.nrw/ Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_gt Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.gt/

    Original-Content von: Polizei Gütersloh
  • Firmeneinbrüche an der Berliner Straße und an der Dieselstraße

    Gütersloh (ots) - Gütersloh (FK) - In der Nacht auf Mittwoch (14.09., 16.30 Uhr - 15.09., 06.30 Uhr) sind bislang unbekannte Personen in eine Firma an der Berliner Straße eingebrochen. Über ein aufgehebeltes Fenster gelangten die Täter in die Verkaufsräume der Firma. Dort durchsuchten sie Schubladen und Schränke. Entwendet wurde durch die Unbekannten ein Tresor samt Bargeld. Zudem gelangten Unbekannte in der Nacht in Büroräume einer Holzfabrik an der Dieselstraße. Nachdem eine Fensterscheibe eingeschlagen worden ist, wurden in den Innenräumen Schränke durchsucht. Angaben zur Beute aus den Innenräumen konnten noch nicht getätigt werden. Aus einem abgestellten LKW auf dem Außengelände wurde im selben Tatzeitraum Dieselkraftstoff abgezapft. In derselben Nacht hat es einen weiteren Einbruch in der Umgebung gegeben. Ob Tatzusammenhänge bestehen ist Gegenstand der Ermittlungen. https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/23127/5021120 Die Polizei Gütersloh sucht Zeugen. Wer hat rund um den Tatort verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Hinweise und Angaben dazu nimmt die Polizei Gütersloh unter der Telefonnummer 05241 869-0 entgegen. Rückfragen bitte an: Polizei Gütersloh Pressestelle Polizei Gütersloh Telefon: 05241 869 0 E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de Internet: https://guetersloh.polizei.nrw/ Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_gt Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.gt/

    Original-Content von: Polizei Gütersloh
  • Imbisseinbruch in Avenwedde

    Gütersloh (ots) - Gütersloh (FK) - Zwischen Dienstagabend (14.09., 23.00 Uhr) und Mittwochmrogen (15.09., 09.00 Uhr) sind bislang unbekannte Täter in einen Imbiss an der Dieselstraße eingebrochen. Die Einbrecher gelangten gewaltsam durch ein Fenster in den Innenraum des Imbisses. Genaue Angaben zu der Beute konnten noch nicht gemacht werden. Die Polizei Gütersloh sucht Zeugen. Wer kann Angaben zu dem Einbruch machen? Wer hat in der Nacht verdächtigte Beobachtungen gemacht? Hinweise und Angaben dazu nimmt die Polizei Gütersloh unter der Telefonnummer 05241 869-0 entgegen. Rückfragen bitte an: Polizei Gütersloh Pressestelle Polizei Gütersloh Telefon: 05241 869 0 E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de Internet: https://guetersloh.polizei.nrw/ Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_gt Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.gt/

    Original-Content von: Polizei Gütersloh
  • ROADPOL Safety Days trifft Aktion Radschlag

    RoadpolRadschlag

    Gütersloh (ots) - Kreis Gütersloh (MK) - Ab Donnerstag (16.09.) finden bis zum kommenden Mittwoch (22.09.) die europaweiten Verkehrssicherheitstage ROADPOL Safety Days unter dem Motto "Stay alive and save lives" statt. Das Land Nordrhein Westfalen führt in dem Zeitraum hierzu eine landesweite Verkehrssicherheitsaktion durch, die durch Maßnahmen der Verkehrsüberwachung und Verkehrsunfallprävention zur Reduzierung der Anzahl von schwerstverletzten Radfahrenden beitragen sollen. Weiterhin sollen im Rahmen der Verkehrssicherheitstage durch verkehrsdidaktische Gespräche alle Verkehrsteilnehmenden für die besonderen Anforderungen rund um den Radverkehr sensibilisiert werden. Auch mit dem Projekt Aktion Radschlag verfolgt die Polizei Gütersloh seit einigen Jahren genau diese Schwerpunktthemen und beabsichtigt hierdurch den Zahlen der Verkehrsunfälle mit Radfahrenden entgegenzuwirken. Die Zahl der verunglückten Radfahrenden im Kreis Gütersloh ist unverändert zu hoch. Der Anteil verunfallter Radfahrender an der Gesamtzahl der Verkehrsunfälle im Jahr 2020 lag bei ca. 40% (2019: ca. 36%) (2019: VU mit Radfahrenden 806 mit 622 verletzten Personen; 2020: VU 753 mit 561 verletzten Personen). In den kommenden Tagen wird die Kreispolizeibehörde Gütersloh daher das gemeinsame Ziel der beiden Verkehrssicherheitsprojekte vorantreiben und sich an unterschiedlichen Orten im Kreisgebiet mit Schwerpunktkontrollen rund um das Thema Radverkehr an alle Verkehrsteilnehmenden wenden. Unterstützend werden die Kontrollen durch Polizeibeamtinnen und Polizeibeamte für Verkehrsunfallprävention und Opferschutz, die Interessierte mit Informationsständen über relevante Themenfelder informieren. Die Infoveranstaltungen werden an folgenden Terminen angeboten: - Freitag (17.09., 13.00 Uhr - 16.00 Uhr), Halle (Westf.), Parkplatz Marktkauf, Gartenstraße - Montag (20.09., 13.00 Uhr - 16.00 Uhr), Gütersloh, Einkaufscenter Brockhäger Straße Rückfragen bitte an: Polizei Gütersloh Pressestelle Polizei Gütersloh Telefon: 05241 869 0 E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de Internet: https://guetersloh.polizei.nrw/ Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_gt Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.gt/

    Original-Content von: Polizei Gütersloh
  • 89-jähriger Fußgänger angefahren

    Gütersloh (ots) - Steinhagen (FK) - Am Dienstagmorgen (14.09., 10.10 Uhr) befuhr ein 84-jähriger Ford-Fahrer den Parkplatz eines Ladenkomplexes an der Mühlenstraße. Zeugen berichtete, dass der Ford aus bislang ungeklärter Ursache plötzlich beschleunigt wurde. In der Folge fuhr der Ford-Fahrer ersten Ermittlungen nach gegen einen 89-jährigen Fußgänger und anschließend gegen einen geparkten Skoda auf dem Parkplatz. Der 89-jährige Mann aus Steinhagen verletzte sich bei dem Zusammenstoß schwer. Mit einem Rettungswagen wurde er in ein Bielefelder Krankenhaus gefahren. Die Polizei Gütersloh sucht weitere Unfallzeugen. Wer kann Angaben zu dem Unfall machen? Wer hat den Zusammenstoß beobachtet? Hinweise und Angaben dazu nimmt die Polizei Gütersloh unter der Telefonnummer 05241 869-0 entgegen. Rückfragen bitte an: Polizei Gütersloh Pressestelle Polizei Gütersloh Telefon: 05241 869 0 E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de Internet: https://guetersloh.polizei.nrw/ Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_gt Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.gt/

    Original-Content von: Polizei Gütersloh
  • Aktion Radschlag - Gemütliche Radtour in großer Gruppe - Wie funktioniert Radfahren im Verband?

    Aktion Radschlag 2021

    Gütersloh (ots) - Kreis Gütersloh (MK) - Gruppenausflüge mit dem Fahrrad sind eine beliebte Aktivität, der auch im Kreis Gütersloh viele Menschen nachgehen. Nur, wie genau funktioniert das sogenannte Radfahren im geschlossenen Verband? Damit eine gemütliche Radtour reibungslos verläuft, sollte die Gruppe die besonderen Vorschriften kennen. Die Straßenverkehrsordnung stellt für Fahrradgruppen einige Sonderregelungen auf, die es zu beachten gilt. Grundsätzlich gilt, dass für eine Gruppe Radfahrender ab 16 Personen die besonderen Vorschriften greifen. Fahren bei der Ausfahrt also weniger als 16 Personen auf öffentlichen Straßen mit, haben die Sonderregelungen des geschlossenen Verbands keine Gültigkeit mehr. Besondere Regelungen gelten so etwa an einer Ampel beim Überqueren einer Straße: Fahren die ersten Radfahrenden noch bei Grün los, muss der Rest der Gruppe folgen und darf nicht anhalten, wenn die Ampel zwischendurch auf Rot schaltet. Gleiches gilt, wenn die Fahrradgruppe aus einer einmündenden Straße auf eine Vorfahrtsstraße abbiegt. Wenn der Verband losgefahren ist und dann ein Fahrzeug kommt, das eigentlich Vorfahrt hätte, muss dieses warten, bis die komplette Gruppe abgebogen ist. Die Gruppe Radfahrender ist also sinnbildlich als ein gesamtes Fahrzeug zu betrachten. Selbstverständlich ist hier dennoch besondere Vorsicht geboten und Radfahrende sollten lieber einmal zu viel schauen und gegebenenfalls anhalten. Wenn ein anderer Verkehrsteilnehmender die gesonderten Regelungen bei Gruppenfahrten nicht beachtet und den geschlossenen Verband in seiner Bewegung unterbricht, muss man mit einem Verwarngeld rechnen. Zudem gilt: Ein Gruppenmitglied muss den Verband führen. Wer die Kolonne führt, hat dafür zu sorgen, dass sich der Verband an die allgemeinen Verkehrsregeln und die Sonderregelungen hält. Die Kommunikation sollte durch Handzeichen erfolgen. Radfahrende die in einem Verband fahren, dürfen jeweils zu zweit nebeneinander auf der Fahrbahn fahren. Der geschlossene Verband darf auch dann auf der Straße fahren, wenn ein Verkehrsschild andere Radfahrende zum Benutzen des Fahrradwegs verpflichtet. Wichtig bei Gruppenfahrten ist es, auf einen ausreichenden Sicherheitsabstand zu den anderen Radfahrenden zu achten. Gleichzeitig sollten die Teilnehmenden die Abstände zwischen den jeweiligen Gruppenmitgliedern aber nicht zu groß werden lassen, damit andere Verkehrsteilnehmende die Gruppe als zusammengehörig erkennen. Die Kreispolizeibehörde Gütersloh beabsichtigt auch im Jahr 2021 mit der Aktion Radschlag den Zahlen der Verkehrsunfälle mit Radfahrenden, die hierdurch zum Teil schwerste Verletzungen erleiden, entgegenzuwirken. Im Rahmen der Aktion Radschlag wird sich die Polizei Gütersloh mit präventiven sowie auch repressiven Maßnahmen an alle Verkehrsteilnehmenden richten - zu Ihrer Sicherheit! Rückfragen bitte an: Polizei Gütersloh Pressestelle Polizei Gütersloh Telefon: 05241 869 0 E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de Internet: https://guetersloh.polizei.nrw/ Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_gt Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.gt/

    Original-Content von: Polizei Gütersloh
  • Polizei bittet um vorsichtige Fahrweise

    Gütersloh (ots) - Gütersloh (FK) - Am Donnerstag (16.09.) findet zwischen 08:30 Uhr und 11:30 Uhr für die Schüler und Schülerinnen der 4. Klasse der Edith-Stein Grundschule in Gütersloh-Spexard die diesjährige Radfahrprüfung im öffentlichen Verkehrsraum statt. Die Autofahrer auf den Straßen im Nahbereich der Schule werden von der Polizei gebeten, besonders rücksichtsvoll zu fahren, um den Kindern mit ihren Rädern eine sichere und unfallfreie Fahrt über die Prüfstrecke zu ermöglichen. Die Schüler tragen Warnwesten mit Startnummern. Vielen Dank für Ihre Rücksichtnahme. Rückfragen bitte an: Polizei Gütersloh Pressestelle Polizei Gütersloh Telefon: 05241 869 0 E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de Internet: https://guetersloh.polizei.nrw/ Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_gt Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.gt/

    Original-Content von: Polizei Gütersloh
  • 29-jähriger schwer verletzt

    Gütersloh (ots) - Rietberg (FK) - Am Montagabend (13.09., 18.50 Uhr) wurden Rettungsdienst und Polizei über einen verunfallten Fahrradfahrer informiert. Zeugen fanden den Mann neben seinem Rad liegend an der Bokeler Straße vor. Die Zeugen informierten sofort den Rettungsdienst und leisteten Erste Hilfe. Möglicherweise ist der Rietberger aufgrund einer internistischen Ursache von seinem Rad gestürzt. Mit einem Rettungswagen wurde er in ein nahegelegenes Krankenhaus gefahren. Die Polizei Gütersloh sucht Zeugen. Wer hat den Fahrradfahrer auf der Rietberger Straße gesehen und kann Angaben zu dem Sturz machen? Hinweise und Angaben dazu nimmt die Polizei Gütersloh unter der Telefonnummer 05241 869-0 entgegen. Rückfragen bitte an: Polizei Gütersloh Pressestelle Polizei Gütersloh Telefon: 05241 869 0 E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de Internet: https://guetersloh.polizei.nrw/ Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_gt Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.gt/

    Original-Content von: Polizei Gütersloh
  • Rollerfahrer schwer verletzt

    Gütersloh (ots) - Gütersloh (FK) - Am Montagvormittag (13.09., 09.30 Uhr) befuhr ein 52-jähriger Ford-Fahrer aus Gütersloh die Kahlertstraße in Richtung Blankenhagen. In Höhe einer Bäckerei beabsichtigte der Autofahrer nach links abzubiegen. Dabei kam es zu einem Zusammenstoß mit einem in entgegenkommender Richtung fahrenden Motorrollerfahrer. Der 52-jährige Rollerfahrer aus Gütersloh stürzte bei dem Zusammenstoß und erlitt schwere Verletzungen. Er wurde mit einem Rettungswagen in ein Gütersloher Krankenhaus gefahren. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf schätzungsweise 2000 Euro. Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde der Bereich rund um die Unfallstelle gesperrt. Rückfragen bitte an: Polizei Gütersloh Pressestelle Polizei Gütersloh Telefon: 05241 869 0 E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de Internet: https://guetersloh.polizei.nrw/ Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_gt Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.gt/

    Original-Content von: Polizei Gütersloh
Seite 1 von 10
vor

Rietberg

Gemeinde in Kreis Gütersloh

  • Einwohner: 28.868
  • Fläche: 110.31 km²
  • Postleitzahl: 33397
  • Kennzeichen: GT
  • Vorwahlen: 02944, 05246, 05244, 05242
  • Höhe ü. NN: 78 m
  • Information: Stadtplan Rietberg

Das aktuelle Wetter in Rietberg

Aktuell
19°
Temperatur
10°/19°
Regenwahrsch.
80%

Weitere beliebte Themen in Rietberg