Rubrik auswählen
 Sasbach b. Achern
Merkliste (0)

Polizeimeldungen aus Sasbach b. Achern

Hier gibt es aktuell keine Neuigkeiten, daher siehst du alle Meldungen aus dem Umkreis.
Seite 1 von 10
  • Mittelbaden, B 500 - Motorradkontrollen

    Mittelbaden (ots) - Nach Kontrollen der Verkehrspolizei entlang der B 500 füllten am vergangenen Sonntag mehrere Anzeigen die Bücher der Beamten. An zwei Kontrollörtlichkeiten wurden dabei durch die Beamten, unterstützt durch die Zweiradkontrollgruppe des Polizeipräsidiums Einsatz, vorwiegend Motorradfahrer unter die Lupe genommen. Neben dem Handlasermessgerät kam auch ein Lärmpegelmessgerät zum Einsatz. Insgesamt wurden so 96 Motorräder und neun Autos einer genaueren Betrachtung unterzogen, was zur Folge hatte, dass drei Motorräder und ein Auto aufgrund erheblicher technischer Mängel und der damit verbundenen wesentlichen Beeinträchtigung der Verkehrssicherheit vor Ort stillgelegt werden mussten. Insgesamt war in neun Fällen ein Erlöschen der Betriebserlaubnis aufgrund des technischen Zustandes zu verzeichnen. Die parallel dazu durchgeführten Geschwindigkeitskontrollen erbrachten fünf Verstöße im Bereich von 21 bis 40 Stundenkilometer über dem erlaubten Tempolimit, in zwei weiteren Fällen sogar schneller als 40 Stundenkilometer über dem Limit. Bußgelder, Punkte und Fahrverbote kommen hier in den nächsten Wochen auf die geahndeten Verkehrsteilnehmer zu. /rs Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Offenburg Telefon: 0781 - 211211 E-Mail: offenburg.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg
  • Lahr - Aggressives Verhalten endet in Gewahrsam und Anzeigen

    Lahr (ots) - Nachdem ein 51-Jähriger am Mittwochabend zweimal in aggressiver Weise in Erscheinung trat, endete der Abend für ihn im polizeilichen Gewahrsam und in mehreren Anzeigen. Gegen 20:45 Uhr soll der Mann einen ihm persönlich bekannten 28-jährigen Kontrahenten im Bereich "Bei der Stiftskirche" geschlagen, beleidigt und bedroht haben. Dabei kam es offenbar auch zu wechselseitigen Verletzungen. In der Folge musste der 28-Jährige durch den Rettungsdienst zur weiteren Behandlung in eine Klinik gebracht werden. Da beide Parteien keine weiteren Angaben zu dem Vorfall machen wollten, sind die Hintergründe der Auseinandersetzung noch offene Fragen im aufgenommenen Ermittlungsverfahren. Nur drei Stunden später, gegen 23:20 Uhr, soll der 51-Jährige auf einem Parkplatz in der Tiergartenstraße aus ebenfalls noch nicht genau bekannten Gründen eine ihm offenbar bekannte 36-Jährige gestoßen und gegen den Kopf getreten haben. Trotz Verletzungen, lehnte diese eine ärztliche Behandlung ab. Da ihm bereits bei der ersten Tat der Gewahrsam angedroht wurde, nahmen die Beamten des Polizeireviers Lahr den deutlich alkoholisierten Mann in Gewahrsam. Wegen Bedrohung, Beleidigung und gefährlichen Körperverletzungen erwartet den Mann nun ein Ermittlungsverfahren. /rs Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Offenburg Telefon: 0781 - 211211 E-Mail: offenburg.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg
  • Achern - Alkoholisiert mit dem Rad gestürzt

    Achern (ots) - Zu einem alleinbeteiligten Unfall eines Radfahrers kam es am Donnerstagabend bei Sasbachried. Gegen 21:30 Uhr durchfuhr ein Mittzwanziger auf seinem Fahrrad den Kreisverkehr von der Römerstraße kommend in Richtung B 3 und beabsichtigte auf einen parallel verlaufenden Weg aufzufahren. Dabei geriet er jedoch in einen Straßengraben und kam kopfüber zu Fall. Der Mann, der keinen Helm trug, zog sich dadurch unter anderem eine Kopfplatzwunde zu. Er wurde bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes durch eine alarmierte Streife des Polizeireviers Achern/Oberkrich betreut. Ein Alkoholtest attestierte dem Radfahrer einen Wert von rund 1,2 Promille, weshalb er nach einer Blutprobe nun mit einem Strafverfahren rechnen muss. /rs Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Offenburg Telefon: 0781 - 211211 E-Mail: offenburg.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg
  • Achern - Radfahrerin verletzt

    Achern (ots) - Zu einem Unfall zwischen einer Peugeot-Fahrerin und einer Radfahrerin kam es am Donnerstagabend in der Klara-Reimann-Straße. Gegen 19:45 Uhr befuhr die 25 Jahre alte Autofahrerin die Straße, als sie im Verlauf einer Linkskurve, in der die Fahrbahn durch zwei geparkte Pkw verengt war, am Kurvenende die 47-jährige Radfahrerin mit dem Fahrzeugheck streifte. Diese kam durch den Anstoß zu Fall und verletzte sich leicht. Eine notfallmedizinische Versorgung war dabei allerdings nicht von Nöten. /rs Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Offenburg Telefon: 0781 - 211211 E-Mail: offenburg.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg
  • Baden-Baden - Wechselseitig verletzt

    Baden-Baden (ots) - Was sich in den frühen Freitagmorgenstunden in der Westliche Industriestraße zugetragen hat und zur Verletzung zweier Männer führte, ist nun Gegenstand eines polizeilichen Ermittlungsverfahren. Gegen 1:20 Uhr wurde die Polizei darüber informiert, dass ein Mann blutend vor einer dortigen Gemeinschaftsunterkunft sitzen würde. Dieser schilderte, dass er von seinem Kontrahenten unter Verwendung eines Hammers angegriffen worden sein soll. Doch anstatt nach dem Flüchtigen suchen zu müssen, meldete sich der Kontrahent selbst über Notruf bei der Polizei und teilte seinen Aufenthaltsort im benachbarten Haus mit. Dort konnte er ebenfalls verletzt angetroffen werden und gab ähnliche Schilderungen zum Tatablauf von sich. Was sich genau zugetragen hat, muss nun durch weitere Ermittlungen zu Tage gebracht werden. Beide alkoholisierte Männer wurden im Anschluss durch den Rettungsdienst in unterschiedliche Krankenhäuser gebracht. /rs Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Offenburg Telefon: 0781 - 211211 E-Mail: offenburg.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg
  • Friesenheim - Eingebrochen und festgenommen

    Friesenheim (ots) - Nach einem Einbruch in einen Discounter in der Adlerstraße am Donnerstagmittag konnten die Beamten des Polizeireviers Lahr dem Tatverdächtigen auf der Flucht habhaft werden. Gegen 13:30 Uhr drang der Mann gewaltsam über den Haupteingang in das Geschäft ein und füllte sich zwei Einkaufstüten mit Ware. Eine Zeugin, die den Vorfall beobachten konnte, alarmierte daraufhin die Polizei. Trotz eines kurzen Fluchtversuches durch den 35-Jährigen, konnten die Polizeibeamten den Mann zu Fuß verfolgen, einholen und vorläufig festnehmen. Ihn erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen eines besonders schweren Fall des Diebstahls. /rs Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Offenburg Telefon: 0781 - 211211 E-Mail: offenburg.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg
  • Lahr - Rücksichtslose Flucht vor der Polizei

    Lahr (ots) - Nach einer waghalsigen Flucht vor einer Polizeikontrolle sieht sich ein 32-Jähriger seit den frühen Freitagmorgenstunden einem Ermittlungsverfahren gegenüber. Gegen 0:30 Uhr sollte der Geländewagen des Mannes, mit laufendem Motor in der Biermannstraße stehend, einer Kontrolle unterzogen werden. Dieser entzog sich der Mann zunächst, indem er anfuhr und mit überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Heiligenstraße / Zeppelinstraße davon fuhr. Seine Flucht führte weiter über die Flugplatzstraße, wobei er die Kreisverkehre in der Rheinstraße und Offenburger Straße / B3 entgegengesetzt durchfuhr. Auf der Dinglinger Hauptstraße beschleunigte der 32-Jährige auf eine weit überhöhte Geschwindigkeit. Vor einer Straßensperre durch eine weiteren Streifenwagen an der Einmündung zur Martin-Luther-Straße geriet das Fahrzeug des Flüchtenden kurzzeitig ins Schlingern. Offenbar nur durch Zufall kam es dabei nicht zum Unfall. Bei der weiteren Fahrt über die Martin-Luther-Straße kreuzte der Mann die Schwarzwaldstraße mit rund 80 km/h und überfuhr am Ende der Martin-Luther-Straße die dortige Grünfläche und den angrenzenden Fahrradweg. So gelangte er auf den Parkplatz des Hallenbades der Realschule und bog nach links auf das Schulgelände ein. Um nicht von dem Pkw des 32-Jährigen erfasst zu werden, mussten mehrere Personen nach seinem `Hupen´ zur Seite rennen, die sich aufgrund einer Veranstaltung dort aufhielten. Nach dem Hinunterfahren dreier Treppenstufen durchbrach der Geländewagen einen Zaun und blieb zwischen zwei Gebäudeseiten stecken. Der Mann ließ sich in der Folge widerstandslos vorläufig festnehmen. Ein Urintest erbrachte den Verdacht auf Betäubungsmittelbeeinflussung, weshalb im weiteren Verlauf in einer Klinik eine Blutprobe entnommen wurde. Ein Führerschein war überdies bei dem Mann nicht zu beschlagnahmen: Seine Fahrerlaubnis wurde ihm bereits in der Vergangenheit entzogen. Sein Geländewagen wurde beschlagnahmt. /rs Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Offenburg Telefon: 0781 - 211211 E-Mail: offenburg.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg
  • Rastatt, Niederbühl, Plittersdorf, Ottersdorf - Trunkenheitsfahrten füllten Auftragsbücher

    Rastatt, Niederbühl, Plittersdorf, Ottersdorf (ots) - Die Auftragsbücher des Polizeireviers Rastatt waren am Vatertag mit insgesamt vier Trunkenheitsfahrten prall gefüllt. Jedoch nicht nur Männer haben an ihrem Feiertag zur Flasche gegriffen, auch eine Frau hat sich in der Nacht auf Donnerstag unter Alkoholbeeinflussung hinter das Steuer eines Ford gesetzt, was ihr nicht nur die Beschlagnahme ihres Führerscheins einbrachte, sondern überdies auch ein juristisches Nachspiel zur Folge hat. Die 50-Jährige fiel gegen 3:15 Uhr einer Streifenbesatzung wegen ihrer unsicheren Fahrweise in der Kaiserstraße auf. Auch ein Telefonat mit einem Rechtsanwalt bewahrte die Frau in der Nacht nicht vor der Erhebung eine Blutprobe. Wenige Minuten später ereilte ein 23 Jahre alter VW-Lenker in der Hans-Thoma-Straße in Niederbühl ein ähnliches Schicksal. Er geriet kurz nach 3:30 Uhr in eine Kontrolle von Beamten des örtlichen Polizeireviers. Mit knapp einem Promille erwartet den Mann ein Ordnungswidrigkeitenverfahren sowie ein mehrwöchiges Fahrverbot. Auch Fahrradfahrer haben bei der Teilnahme am Straßenverkehr keinen Freifahrtschein in punkto Alkoholaufnahme. Bei Velo-Lenkern gilt grundsätzlich eine Höchstgrenze von 1,6 Promille, wenn es bei einer folgenlosen Fahrradfahrt bleibt. Doch selbst diese Höchstgrenze haben am Donnerstagabend zwei 36 und 44 Jahre alte Männer überschritten. Während der jüngere kurz nach 21 Uhr mit über zwei Promille erkennbare Mühe hatte, in der Fährstraße in Plittersdorf die Balance auf seinem Zweirad zu halten, brachte es der ältere in der Lindenallee in Ottersdorf auf knapp 1,7 Promille. Letztgenannter wurde dort gegen 22 Uhr von Mitarbeitern des Kommunalen Ordnungsdienstes aufgrund seiner schwankenden Fahrweise gestoppt. /wo Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Offenburg Telefon: 0781 - 211211 E-Mail: offenburg.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg
  • Offenburg - Richtiger Riecher: Nach Diebstahl Tatverdächtiger ermittelt

    Offenburg (ots) - Nach einem Diebstahl in der Max-Planck-Straße am Donnerstagabend haben die Beamten des Polizeireviers Offenburg ein Ermittlungsverfahren gegen einen 41-Jährigen eingeleitet. Als gegen 19:30 Uhr die Meldung über einen Einbruch in eine dortige Waschanlage bekannt wurde, konnte eine den Tatort anfahrende Streifenbesatzungen den Tatverdächtigen einer Kontrolle unterziehen, jedoch bei ihm zunächst nichts Verdächtiges feststellen. Die weiteren Ermittlungen am Tatort erhärteten jedoch den Verdacht gegen den Mann und führten schließlich zu weiteren Ermittlungen an seiner Wohnanschrift. Dort konnte das entwendete Leergut schließlich auch festgestellt werden. Den Maßnahmen wollte sich der Verdächtige jedoch durch einen Fluchtversuch entziehen, beleidigte und bedrohte die eingesetzten Beamten und trat nach einem von ihnen. /rs Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Offenburg Telefon: 0781 - 211211 E-Mail: offenburg.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg
  • Rastatt - Ordnungswidrigkeit

    Rastatt (ots) - Weil eine 44 Jahre alte Frau während ihres Gaststättenbesuchs in der Nacht auf Donnerstag eine Softairwaffe mit sich führte und damit in dem Lokal in der Bleichstraße hantierte, löste sie wenig später einen Polizeieinsatz aus. Eine besorgte Anruferin meldete die stark alkoholisierte Mittvierzigerin, weshalb sie durch die angerückten Beamten des Polizeireviers Rastatt kurz nach Mitternacht genauer unter die Lupe genommen wurde. Hierbei stellten die Ermittler fest, dass es sich bei der echt aussehenden Handfeuerwaffe um eine Anscheinswaffe im Sinne des Waffengesetzes handelte. Sie wurde letztlich sichergestellt. Gegen die Frau wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet. /ya Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Offenburg Telefon: 0781 - 211211 E-Mail: offenburg.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg
  • Gengenbach - Zugeschlagen

    Gengenbach (ots) - Nach einem Angriff auf einen Jugendlichen im Bereich der Brückenhäuserstraße am Donnerstagabend, hat die Polizei die Ermittlungen gegen zwei Tatverdächtige aufgenommen. Gegen 21:30 Uhr soll es zu einem verabredeten Treffen des 16 Jahre alten späteren Opfers mit einem 21 Jahre alten ehemaligen Bekannten gekommen sein. Hierbei soll zunächst dessen 17 Jahre alter Begleiter dem ein Jahr jüngeren verschiedene Habseligkeiten abgenommen haben, bevor der 21-Jährige auf den Jugendlichen eingeschlagen und eingetreten sowie zum Entkleiden bis auf die Unterwäsche genötigt haben soll. Nachdem Passanten auf die Situation aufmerksam wurden, sollen die Tatverdächtigen das Weite gesuchte haben. Gegen die beiden Verdächtigen wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. /rs Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Offenburg Telefon: 0781 - 211211 E-Mail: offenburg.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg
  • Fischerbach - Sachbeschädigung, Polizei sucht Zeugen

    Fischerbach (ots) - Unbekannte beschädigten im Zeitraum zwischen Mittwochabend, 18:30 Uhr, und Donnerstag, 12 Uhr, einen im Ellengrund abgestellten schwarzen Audi. Augenscheinlich wurden die Beschädigungen durch Tritte oder Schläge mit einem Gegenstand herbeigeführt. Dabei entstand an den Außenspiegeln und dem Heckscheibenwischer erheblicher Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro. Zudem wurden die Kennzeichen samt Halterung demontiert, konnten am Donnerstagmittag im Bereich eines angrenzenden Wiesengrundstücks nahe der Kinzig wieder aufgefunden werden. Die Polizei in Haslach sucht nach Zeugen, die Hinweise zu den Unbekannten oder anderen Details geben können. Telefon: 07832/975920. /ks Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Offenburg Telefon: 0781 - 211211 E-Mail: offenburg.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg
  • Achern - Gegen Straßenlaterne geprallt

    Achern (ots) - Ohne Verletzungen ist am Donnerstagabend ein 20 Jahre alter Mercedes-Fahrer nach einer Begegnung mit einer Straßenlaterne davongekommen. Der Heranwachsende war kurz nach 22 Uhr auf der Straße "Heid" unterwegs, als er beim Rechtsabbiegen die Kontrolle über seinen Wagen verloren hat und im Anschluss gegen eine Straßenlaterne prallte. Möglicherweise ist der Unfall auf eine nicht angepasste Geschwindigkeit zurückzuführen. Der entstandene Sachschaden wird von den Beamten des Polizeireviers Achern/Oberkirch auf rund 20.000 Euro beziffert. /wo Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Offenburg Telefon: 0781 - 211211 E-Mail: offenburg.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg
  • Offenburg - Bei Einbruch Spuren hinterlassen

    Offenburg (ots) - Nach einem Einbruchsversuch in der Güterstraße haben die Beamten des Polizeireviers Offenburg die Ermittlungen aufgenommen. Nach derzeitigem Ermittlungsstand soll ein Tatverdächtiger am Mittwochmorgen gegen 7:30 Uhr zweimal auf einen Erdgeschoss-Balkon geklettert sein, jedoch anschließend unverrichteter Dinge das Weite gesucht haben. Von den ermittelnden Beamten konnten Blutspuren gesichert werden und sollen nun bei der Überführung des Tatverdächtigen helfen. /rs Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Offenburg Telefon: 0781 - 211211 E-Mail: offenburg.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg
  • Oppenau - Gestürzt

    Oppenau (ots) - Ein 39-jähriger Gleitschirmflieger hat sich nach einem Sturz am Donnerstagvormittag am Gleitschirmstartplatz "Roßbühl" bei der L92 schwere Verletzungen zugezogen. Nach derzeitigem Sachstand verlor der Mann beim Landeanflug in etwa einem Meter Höhe die Kontrolle über sein Fluggerät und prallte auf den Boden. Er musste durch eine hinzugerufene Rettungshubschrauberbesatzung in ein Krankenhaus geflogen werden. /ya Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Offenburg Telefon: 0781 - 211211 E-Mail: offenburg.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg
  • Baden-Baden - Verkehrsunfall mit drei Leichtverletzten - Update

    Baden-Baden (ots) - Eine der verletzten Unfallbeteiligten, eine 85-Jährige Seniorin, verstarb am Dienstag nachträglich an den Folgen des Verkehrsunfalls. /ks Pressemeldung vom 04.05.2022, 11:33 Uhr POL-OG: Baden-Baden - Verkehrsunfall mit drei Leichtverletzten Baden-Baden (ots) - Ein Unfall hat am Dienstagmorgen gegen 9:30 Uhr zu drei Leichtverletzten und einem Sachschaden von insgesamt 60.000 Euro geführt. Ein von der Industriestraße kommender 58-jähriger Audi-Fahrer missachtete offenbar das Rotlicht einer Lichtzeichenanlage. Hierdurch kam es zum Zusammenstoß mit einer Renault-Fahrerin und einer Audi-Fahrerin, die beide auf der B3 von Baden-Baden kommend in Richtung Sinzheim Stadtzentrum unterwegs waren. Alle drei Fahrzeugführer trugen bei dem Unfall leichte Verletzungen davon. Sie wurden mit Rettungswagen in nahe gelegene Kliniken gebracht. Die Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Zur Räumung und Säuberung der Unfallstelle waren auch Einsatzkräfte der Feuerwehr im Einsatz. /ph Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Offenburg Telefon: 0781 - 211211 E-Mail: offenburg.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg
  • Mahlberg, A5 - Leicht verletzt nach Auffahrunfall

    Mahlberg (ots) - Ein Auffahrunfall hat am Donnerstagvormittag auf der Südfahrbahn bei Malhberg zu einer Leichtverletzten und rund 20.000 Euro Sachschaden geführt. Ein 83 Jahre alter VW-Fahrer ist hierbei gegen 10:30 Uhr in das Heck eines vorausfahrenden Audi geprallt. Durch den Zusammenstoß wurde eine 81-jährige Mitfahrerin im VW leicht verletzt und musste mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht werden. Die 42 Jahre alte Audi-Lenkerin kam nach bisherigen Erkenntnissen ohne Blessuren davon. /wo Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Offenburg Telefon: 0781 - 211211 E-Mail: offenburg.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg
  • Gaggenau, Bad Rotenfels - Zeugen gesucht

    Gaggenau, Bad Rotenfels (ots) - Nach einem Verkehrsunfall am frühen Mittwochabend sind die Beamten des Polizeireviers Gaggenau auf der Suche nach Zeugen. Ersten Erkenntnissen zufolge war eine 50-jährige VW-Lenkerin gegen 18.15 Uhr in der Badstraße bergaufwärts unterwegs, als sie im Bereich des Thermalbads verkehrsbedingt anhielt. Kurz darauf kam es zur Kollision mit dem Mercedes einer nachfolgenden 24-Jährigen. Ob Letztere dem Volkswagen aus Unachtsamkeit aufgefahren war oder die 50-Jährige zurückrollte, dazu gehen die Aussagen auseinander. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, werden unter der Rufnummer 07225 9887-0 um Kontaktaufnahme gebeten. Es entstand ein Gesamtschaden von rund 400 Euro. /ya Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Offenburg Telefon: 0781 - 211211 E-Mail: offenburg.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg
  • 26-Jähriger mit falschem Führerschein unterwegs

    Kehl (ots) - Im Rahmen der intensivierten Kontroll- und Fahndungsmaßnahmen im Grenzgebiet zu Frankreich, haben Beamte der Bundespolizei gestern Abend einen falschen französischen Führerschein sichergestellt. Dieser wurde bei einem tunesischen Staatsangehörigen aufgefunden, der als Beifahrer eines aus Frankreich kommenden Fahrzeugs an der Kehler Europabrücke kontrolliert wurde. Der 26-Jährige konnte sich zunächst nicht ausweisen. Im Rahmen der Identitätsfeststellung wurde dann das falsche Dokument aufgefunden. Recherchen ergaben, dass der Mann keinen gültigen Ausweis besitzt, der ihn zur Einreise oder zum Aufenthalt in Deutschland berechtigt. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen musste er zurück nach Frankreich und erhält, neben Anzeigen wegen unerlaubter Einreise sowie wegen des Verschaffens von falschen amtlichen Ausweisen, ein mehrjähriges Einreiseverbot für Deutschland. Rückfragen bitte an: Bundespolizeiinspektion Offenburg Dieter Hutt Telefon: 0781/9190-103 E-Mail: bpoli.offenburg.oea@polizei.bund.de https://twitter.com/bpol_bw

    Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Offenburg
  • Bundespolizei stellt falschen Führerschein sicher

    Kehl (ots) - Im Rahmen der intensivierten Kontroll- und Fahndungsmaßnahmen im Grenzgebiet zu Frankreich, haben Beamte der Bundespolizei heute Morgen einen falschen moldauischen Führerschein sichergestellt. Dieser wurde bei einem moldauischen Staatsangehörigen aufgefunden, der als Insasse eines Fernreisebusses aus Frankreich, an der Kehler Europabrücke kontrolliert wurde. Darüber hinaus bestand gegen ihn eine Ausschreibung zur Festnahme zum Zwecke der Abschiebung. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der 21-Jährige der zuständigen Ausländerbehörde übergeben, welche die weitere aufenthaltsrechtliche Bearbeitung übernimmt. Rückfragen bitte an: Bundespolizeiinspektion Offenburg Dieter Hutt Telefon: 0781/9190-103 E-Mail: bpoli.offenburg.oea@polizei.bund.de https://twitter.com/bpol_bw

    Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Offenburg
Seite 1 von 10
vor

Hilfe für die Ukraine

Illustration karitative Hilfe mit Ukraine Flagge


Wir alle sind jetzt gefragt, um die Menschen in der Ukraine zu unterstützen. Es werden Geldspenden, Sachspenden und weitere Hilfen gebraucht, um den Menschen in ihrer Notlage helfen zu können. Spenden kannst du am besten an Hilfsorganisationen, die aus der Entfernung oder vor Ort Hilfe leisten. Erfahre hier, was du tun kannst und finde seriöse Spendenkonten.

Illustration karitative Hilfe mit Ukraine Flagge

Hilfe für die Ukraine

Wir alle sind jetzt gefragt, um die Menschen in der Ukraine zu unterstützen. Es werden Geldspenden, Sachspenden und weitere Hilfen gebraucht, um den Menschen in ihrer Notlage helfen zu können. Spenden kannst du am besten an Hilfsorganisationen, die aus der Entfernung oder vor Ort Hilfe leisten. Erfahre hier, was du tun kannst und finde seriöse Spendenkonten. So kannst du jetzt helfen

Sasbach

Gemeinde in Ortenaukreis

  • Einwohner: 5.446
  • Fläche: 16.74 km²
  • Postleitzahl: 77880
  • Kennzeichen: OG
  • Vorwahlen: 07226, 07841
  • Höhe ü. NN: 147 m
  • Information: Stadtplan Sasbach

Das aktuelle Wetter in Sasbach b. Achern

Aktuell
20°
Temperatur
11°/21°
Regenwahrsch.
10%

Weitere beliebte Themen in Sasbach b. Achern