Rubrik auswählen
 Sinzheim

Polizeimeldungen aus Sinzheim

Hier gibt es aktuell keine Neuigkeiten, daher siehst du alle Meldungen aus dem Umkreis.
Seite 1 von 10
  • (CW) Ostelsheim/Calw - Polizei zieht unter Alkohol oder Drogen stehende Autofahrer aus dem Verkehr

    Ostelsheim/Calw (ots) - Beamte des Polizeireviers Calw haben in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag Autofahrer und einen Rollerfahrer aus dem Verkehr gezogen, die unter Alkohol oder Drogen standen. In Ostelsheim kontrollierten die Einsatzkräfte in der Stuttgarter Straße gegen 23 Uhr einen 57-jährigen Mercedesfahrer und stellten bei ihm Alkoholgeruch fest. Ein Alkoholvortest ergab sodann einen Wert von über einem Promille. Gleich zwei Autofahrer mit Alkohol beziehungsweise Drogen entdeckten die Polizisten in Höhe des Zentralen Omnibusbahnhofs in Calw. Kurz vor und kurz nach Mitternacht waren es ein 43-jähriger Peugeot- und ein 27-Jähriger VW-Fahrer, welche die Beamten kontrollierten. Bei dem älteren ergab ein Alkoholtest über ein halbes Promille, beim jüngeren zeigte ein Drogenvortest ein positives Ergebnis bei Cannabis an. Ebenso in Calw, jedoch in der Stuttgarter Straße, zogen die Einsatzkräfte gegen 1 Uhr schließlich noch einen 22-jährigen Rollerfahrer aus dem Verkehr, bei dem ein Drogenvortest gleichfalls positiv auf Cannabis angeschlagen hatte. Die Beamten des Polizeipostens Bad Wildbad stießen bei ihren Präsenz- und Kontrollmaßnahmen um kurz nach Mitternacht in Höfen an der Enz auf eine alkoholisierte VW-Fahrerin. Die 21-Jährige war in der Hindenburgstraße unterwegs, als die Einsatzkräfte sie kontrollierten und Alkoholgeruch bei ihr beststellten. Hier ergab ein Test schließlich über ein halbes Promille. Alle hier Kontrollierten haben nun gemeinsam, dass sie jetzt eine Anzeige erwartet. Bei einer Person beschlagnahmten die Beamten sofort den Führerschein, bei anderen wurden führerscheinrechtliche Konsequenzen in die Wege geleitet. Frank Weber, Pressestelle Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Pforzheim Telefon: 07231 186-1111 E-Mail: pforzheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Pforzheim
  • (KA)Stutensee- Betrunken Unfall verursacht und davongefahren

    Karlsruhe (ots) - Mit über 1,7 Promille hat ein 53 Jahre alter Autofahrer am Mittwochabend in Blankenloch einen Unfall verursacht und ist im Anschluss einfach davongefahren. Nach bisherigem Kenntnisstand verlor der 53-Jährige, gegen 22:30 Uhr vermutlich aufgrund seiner alkoholischen Beeinflussung die Kontrolle über sein Fahrzeug. In der Folge fuhr er auf den Treppenabsatz einer Kirche in der Gymnasiumstraße und setzte mit seinem Unterboden seines Pkws auf. Kurzerhand verließ der Fahrer sein Auto und fuhr mit einem Taxi davon. Durch die verständigten Beamten des Polizeireviers Karlsruhe-Waldstadt konnte der mutmaßliche Unfallverursacher an seiner Wohnanschrift angetroffen werden. Hierbei stellten die Beamten deutlichen Alkoholgeruch bei dem Mann fest, weshalb er mit auf das Revier gehen musste. Sein Führerschein wurde vorerst einbehalten. Nach Abschluss der erforderlichen polizeilichen Maßnahmen konnte er die Wache zu Fuß wieder verlassen. Marion Kaiser, Pressestelle Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Karlsruhe Telefon: 0721 666 1111 E-Mail: karlsruhe.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe
  • Ottenhöfen - Unglücksfall

    Ottenhöfen (ots) - Ein mutmaßlicher Arbeitsunfall an einer Zisterne ereignete sich am Donnerstagnachmittag gegen 13:30 Uhr in der Straße Im Bromberg. Hierbei kam ein 78-jähriger Mann zu Tode. Die Umstände des Unglücksfalls sind nun Gegenstand polizeilicher Ermittlungen. /ag Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Offenburg Telefon: 0781-211211 E-Mail: offenburg.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg
  • Baden-Baden -LKW durch Baggerschaufel bei Arbeitsunfall beschädigt

    Baden-Baden (ots) - Eine Baggerschaufel brachte am Mittwochnachmittag einen sich selbstständig gemachten LKW zum Stehen. Unbesetzt rollte der LKW in der "Hans-Bredow-Straße" zirka drei Meter weit und wurde schließlich von einer Baggerschaufel gestoppt. Der 56-Jährige Fahrer befand sich zu diesem Zeitpunkt außerhalb des Fahrzeugs, verletzte sich dabei jedoch aus noch ungeklärten Ursachen und wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine naheliegende Klinik geflogen. Es entstand ein Sachschaden von circa 1.500 Euro an dem LKW. Der Bagger blieb nach ersten Erkenntnissen unbeschädigt. /sch Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Offenburg Telefon: 0781-211211 E-Mail: offenburg.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg
  • Baden-Baden, Oos - Notruf missbraucht

    Baden-Baden (ots) - Ein vermeintlicher Notruf rief in der Mittwochnacht Einsatzkräfte der Feuerwehr, der Polizei und des Rettungsdienstes auf den Plan. Ein Anrufer meldete gegen 21.30 Uhr einen Wohnungsbrand. Beim Eintreffen konnte die Feuerwehr einen solchen nicht feststellen. Nach bisherigen Erkenntnissen hatte der Bewohner lediglich Probleme mit seiner Fernbedienung, was für ihn der mutmaßliche Grund für seine massive Missstimmung und für die Verständigung der Feuerwehr gewesen sein soll. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Missbrauchs von Notrufen. /lk Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Offenburg Telefon: 0781-211211 E-Mail: offenburg.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg
  • (PF) Pforzheim - 48-Jähriger bei Verkehrsunfall verletzt

    Pforzheim (ots) - Ein 48-jähriger Mann ist am Dienstagmorgen bei einem Unfall in der Pforzheimer Hercyniastraße verletzt worden. Der Mann war gegen 7:30 Uhr mit seinem Auto im Bereich einer Schule gestanden und hatte sein Kind aussteigen lassen wollen. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen öffnete der 48-Jährige dazu die linke, hintere Fahrzeugtüre, zeitgleich fuhr eine 50-jährige Autofahrerin vorbei. Das Fahrzeug der Frau blieb an der Türe hängen und riss sie dem 48-Jährigen aus der Hand. Jener erlitt laut bisherigen Informationen leichte Verletzungen. An den beiden Autos entstand Sachschaden von insgesamt mehreren Tausend Euro. Frank Weber, Pressestelle Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Pforzheim Telefon: 07231 186-1111 E-Mail: pforzheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Pforzheim
  • (PF) Pforzheim - Leicht verletzte Fußgängerin nach Kollision mit Pkw

    Pforzheim (ots) - Am Mittwochmittag wurde eine 26-Jährige vom Pkw einer 92 Jahre alten Frau erfasst. Sie wurde im Anschluss an den Unfall leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Nach derzeitigem Kenntnisstand befuhr die ältere Frau, gegen 13:40 Uhr, mit ihrem Mercedes die Pestalozzistraße und bog dann an der Westlichen Karl-Friedrich-Straße nach links ab. Hierbei über sah sie offensichtlich die 26-Jährige, die diese Straße in nördliche Richtung überquerte und es kam zum Zusammenstoß. Sabine Maag, Pressestelle Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Pforzheim Telefon: 07231 186-1111 E-Mail: pforzheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Pforzheim
  • Kehl, Goldscheuer - Diebstahl aus PKW

    Kehl (ots) - Einem Langfinger gelang es am Dienstagnachmittag zwischen 16:00 Uhr und 19:00 Uhr eine Geldbörse aus einem "Im Wörth" geparkten PKW zu stehlen. Hierfür schlug der bislang unbekannte Täter die linke Fensterscheibe der Fahrertür des Mini Coopers mit einem unbekannten Gegenstand ein. In der Geldbörse befanden sich unter anderem der Personalausweis und Bargeld. Zeugen, die Hinweise zu dem Vorfall geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Kehl unter der Telefonnummer 07851 893-0, zu melden. Der Slogan: "Gelegenheit macht Diebe!" ist in diesem Fall leider mal wieder zutreffend und untermauert die Präventionsarbeit der Polizei mit dem Appell: Keine Wertsachen im Fahrzeuginnern zurücklassen. /sch Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Offenburg Telefon: 0781-211211 E-Mail: offenburg.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg
  • Sinzheim - E-Bike-Fahrer verletzt sich leicht

    Sinzheim (ots) - Eine nicht mehr funktionsfähige Bremse war der mutmaßliche Grund für einen Verkehrsunfall am Mittwochabend in der Landstraße. Der Unfallverursacher befuhr mit seinem Elektrofahrrad den Gehweg der Landstraße, als ein Autofahrer aus dem Parkplatz eines Lebensmittelgeschäfts nach rechts auf die Landstraße fuhr. Da der Pedelec-Fahrer nicht abbremsen konnte, stieß er gegen den stehenden Wagen, kam zu Fall und zog sich leichte Verletzungen zu. Am E-Bike und am Pkw entstand nur geringer Schaden. /lk Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Offenburg Telefon: 0781-211211 E-Mail: offenburg.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg
  • Mahlberg, Orschweier - Fahrerflucht nach Sachbeschädigung, Zeugen gesucht

    Mahlberg, Orschweier (ots) - Bei einem Verkehrsunfall am Mittwochmorgen wurde ein Zustellfahrzeug beschädigt. Der VW wurde für eine Briefzustellung gegen 08:30 Uhr am Fahrbahnrand in der Hauptstraße in Richtung Ortsmitte geparkt. Als die Zustellerin zurückkam, stellte sie fest, dass der linke Außenspiegel abgefahren wurde. Zeugenhinweise lassen vermuten, dass ein blauer LKW den Spiegel abgefahren hatte und dessen Fahrer sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle entfernte. Der LKW weist vermutlich Schäden an der rechten Fahrzeugseite auf. Zeugen, die Hinweise zu dem Vorfall geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07822 44695-0 beim Polizeiposten Ettenheim zu melden. /sch Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Offenburg Telefon: 0781-211211 E-Mail: offenburg.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg
  • Achern - Diebstahl aus Pizzeria, Zeugen gesucht

    Achern (ots) - Nach einem Diebstahl zweier Geldbeutel aus einer Pizzeria in der Eisenbahnstraße am Mittwochnachmittag haben die Beamten des Polizeireviers Achern die Ermittlungen aufgenommen. Zwischen 17:05 Uhr und 17:10 Uhr entfernte sich ein Mitarbeiter aus dem Bedienraum in die Hinterräume des Gebäudes, um sein Auto auszuladen und ließ die Geldbörsen unbeaufsichtigt auf dem Bedientresen liegen, als eine bislang unbekannte Person die Chance nutzte, um einen schwarzen Geldbeutel zum Bedienen und ebenfalls einen schwarzen Bedienungsgeldbeutel mit der Aufschrift "Jägermeister" zu entwenden. Inhalt waren jeweils 150 Euro Bargeld in unbekannter Stückelung. Mögliche Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise zu verdächtigen Personen geben können, melden sich bitte unter der Rufnummer: 07841 7066-0. /lk Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Offenburg Telefon: 0781/21-1211 E-Mail: offenburg.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg
  • Frau nach großem Geschäft in Haft

    Karlsruhe (ots) - Mittwochabend (22. September) erkannten Beamte der Bundespolizei im Karlsruher Stadtgebiet eine Frau, die ihr großes Geschäft in aller Öffentlichkeit verrichtete. Bei der Kontrolle machte die 38-Jährige zunächst wirre Angaben gegenüber den Beamten. Bei der Überprüfung ihrer Personalien im polizeilichen Fahndungssystem konnten diese jedoch verifiziert werden. Dabei stellten die Beamten außerdem fest, dass gegen die Frau vier Haftbefehle wegen Erschleichens von Leistungen vorlagen. Die Geldstrafe von rund 3470 Euro konnte sie nicht bezahlen und wurde daher noch am Abend für 310 Tage in die Justizvollzugsanstalt Wöllstein eingeliefert. Rückfragen bitte an: Bundespolizeiinspektion Karlsruhe Daniela Barg Telefon: 0721 12016 - 103 E-Mail: bpoli.karlsruhe.oea@polizei.bund.de https://www.bundespolizei.de

    Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Karlsruhe
  • (KA) Karlsruhe - Vermeintliche Probearbeit bei Pizzalieferant endet in Unterschlagung des Motorrollers und einer Lieferung

    Karlsruhe (ots) - Eine bei einem Karlsruher Pizzalieferdienst vermeintlich vorgetäuschte Probearbeit nutzte ein 15 Jahre alter Tatverdächtiger zur Unterschlagung des überlassenen Motorrollers und einer Bestellung. Der Jugendliche konnte erst zwei Tage später von der Polizei mit dem Roller aufgegriffen werden. Nach aktuellem Kenntnisstand wurde dem 15-Jährigen am vergangenen Sonntag zum Antritt einer Probearbeit bei dem Pizzalieferanten der Schlüssel zu einem Motorroller, eine Lieferung und Wechselgeld anvertraut. Wenig später wurde den Verantwortlichen des Pizzadienstes jedoch klar, dass die Bestellung nicht ausgeliefert wurde und der vermeintlich neue Mitarbeiter mitsamt dem geliehenen Gefährt verschwunden war. Nach der Anzeige bei der Polizei konnte diese den Jugendlichen in der Nacht auf Dienstag auf einer Landstraße bei Ettlingen ausfindig machen. Da der junge Mann versuchte, sich mit dem Roller der Kontrolle zu entziehen, kam es zu einer Verfolgungsfahrt. Letztlich wurde er aber von Polizeikräften gestellt und unverletzt vorläufig festgenommen. Bei der Durchsuchung wurde eine geringe Menge Betäubungsmittel aufgefunden, der 15-Jährige stand auch deutlich unter Drogeneinfluss. Der unterschlagene Roller konnte schließlich wieder an den Besitzer zurückgegeben werden, das Wechselgeld und die Bestellung waren hingegen nicht mehr vorhanden. Rückfragen bitte an: Raphael Fiedler, Pressestelle Polizeipräsidium Karlsruhe Telefon: 0721 666-1111 E-Mail: karlsruhe.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe
  • (PF) Pforzheim - Ohne Fahrerlaubnis mit tiefer gelegtem Auto unterwegs - Polizei zieht Fahrer und Fahrzeug aus dem Verkehr

    Pforzheim (ots) - Am Mittwochnachmittag hatte die Verkehrspolizei ein besonderes Augenmerk auf mögliche technisch und optisch veränderte Fahrzeuge im Stadtbereich Pforzheim. Die Kontrollen mit dem Schwerpunkt "Tuning" führten unter anderem zum Erlöschen von vier Betriebserlaubnissen, mehreren Ordnungswidrigkeitenanzeigen und Mängelberichten. In einem Fall fiel der Polizei gegen 16:30 Uhr im Bereich der Wilferdinger Höhe ein VW Golf wegen seiner Fahrwerkstieferlegung und seiner gelben Hauptscheinwerfer auf. Für eine umfassendere technische Überprüfung sollte der Fahrer des VW dem Streifenwagen folgen. Unvermittelt bog der 20-jährige Fahrer jedoch auf die Wilhelm-Becker-Straße ein und verschwand dann aus dem Blickfeld der Beamten. Nach kurzer Fahndung konnte der Pkw auf einem Firmengelände im Bereich des Tannhoferwegs verlassen aufgefunden werden. Kurz nachdem ein Appschleppfahrzeug zur Sicherstellung des VW geordert worden war, erschien der zerknirschte 20-jährige Fahrer wieder an seinem Fahrzeug. Im Gespräch verhielte er sich kooperativ, konnte jedoch keine Fahrerlaubnis vorweisen. Aufgrunddessen muss er mit einer Strafanzeige rechnen sowie aufgrund der Veränderungen am Golf mit einer Betriebsuntersagung durch die Zulassungsstelle. Sabine Maag, Pressestelle Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Pforzheim Telefon: 07231 186-1111 E-Mail: pforzheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Pforzheim
  • (PF) Pforzheim - Fahrradfahrer alleinbeteiligt gestürzt und leicht verletzt

    Pforzheim (ots) - In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag ist ein 29-Jähriger Fahrradfahrer unter dem Einfluss berauschender Mittel gestürzt und hat sich dabei leicht verletzt. Der Mann beabsichtigte am Donnerstag, gegen 0:10 Uhr, von der Güterstraße kommend, die Fußgängertreppe zur westlichen Bahnunterführung zu befahren und stürzte hierbei mit seinem Mountainbike. Er zog sich leichte Verletzungen zu und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Ein Alkoholvortest ergab einen Wert von rund 1,3 Promille. Der 29-Jährige hat nun mit einer Anzeige zu rechnen. Michael Wenz, Pressestelle Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Pforzheim Telefon: 07231 186-1111 E-Mail: pforzheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Pforzheim
  • Rastatt - Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung

    Rastatt (ots) - Nach einem Vorfall am Mittwochabend in der Lützowerstraße haben die Beamten des Polizeireviers Rastatt Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet. Gegen 19:40 Uhr soll es in einem Hausflur eines Anwesens zuerst zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen zwei 51 und 33 Jahre alten Männern gekommen sein. Ob hierbei auch ein Messer oder gar eine mutmaßliche Schusswaffe eine Rolle gespielt haben, wird geprüft. Der Ältere soll seinen Kontrahenten bedroht und mit dem Griffstück einer Handfeuerwaffe geschlagen haben. Bei einer anschließenden Durchsuchung der Wohnung konnte vorerst keine Waffe aufgefunden werden. Die Ermittlungen zu den genauen Hintergründen des Vorfalls dauern an. /ph Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Offenburg Telefon: 0781-211211 E-Mail: offenburg.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg
  • Rastatt - Widerstand geleistet

    Rastatt (ots) - Ein 53-Jähriger beschäftigte am Mittwochnachmittag über längere Zeit die Beamten des Polizeireviers Rastatt. Gegen 17.30 Uhr meldete ein Zeuge eine augenscheinlich betrunkene Person, die im Bereich des Bahnhofs über die Gleise laufen und Passanten anpöbeln soll. Da sich der Mann gegenüber den Einsatzkräften weigerte, seine Identität anzugeben, auf die deutlichen Ansprachen der eingesetzten Beamten nicht reagierte und sichtlich alkoholisiert war, sollte dieser in Gewahrsam genommen werden. Im Zuge der Ingewahrsamnahme leistete er jedoch erheblichen Widerstand, indem er versuchte nach den Ordnungshütern zu schlagen und zu treten. Durch den Einsatz von Pfefferspray konnte der Mann letztendlich festgenommen werden. Alle am Einsatz beteiligten Polizeibeamten wurden leicht verletzt. Auch der Mann selbst, zog sich leichte Blessuren zu. Im Nachhinein meldete sich außerdem ein Jugendlicher bei den Kollegen und gab an, von dem Tatverdächtigen unsittlich im Schritt berührt worden zu sein. Der Übeltäter musste im weiteren Verlauf eine Blutentnahme über sich ergehen lassen und sieht nun mehreren Strafanzeigen entgegen. /tw Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Offenburg Telefon: 0781/21-1211 E-Mail: offenburg.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg
  • Rastatt - Auto aufgebrochen, Zeugen gesucht

    Rastatt (ots) - Am Donnerstagfrüh gegen 1 Uhr wurde auf einem Parkplatz beim Bahnhof in der Niederwaldstraße ein dort geparkter Jeep auf noch unbekannte Weise aufgebrochen. Als der Fahrer nach etwa 15 Minuten zu seinem Wagen zurückkehrte, musste er feststellen, dass der Fahrersitz beschädigt war, das Handschuhfach und die Mittelkonsole durchwühlt und eine darin befindliche Geldbörse entwendet wurde. Außer Bargeld fehlen dem 42 Jahre alten Mann nun auch verschiedene Ausweisdokumente, was den ein oder anderen Behördengang mit sich bringt. Wer Hinweise zu verdächtigen Personen geben kann, wendet sich bitte unter der Telefonnummer: 07222 761-120 an die Beamten des Polizeireviers Rastatt. Die Polizei rät: Lassen Sie keine Wertgegenstände im Auto zurück. Die Diebe kennen jedes noch so gute Versteck. /ph Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Offenburg Telefon: 0781/21-1211 E-Mail: offenburg.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg
  • Rheinau, Freistett - Schwerer Raub / Zeugen gesucht

    Rheinau (ots) - Ein noch unbekannter Mann steht im Verdacht, am frühen Mittwochabend einen Tabakshop in der Straße "Am Rheinübergang" überfallen zu haben. Nach derzeitigen Erkenntnissen soll der Unbekannte gegen 20 Uhr den Verkaufsraum betreten und die dortige Angestellte unter Vorhalt eines Küchenmessers und eines Pfeffersprays zur Herausgabe der Tageseinnahmen aufgefordert haben. Danach flüchtete die Person samt Beute in unbekannte Richtung. Der Verdächtige soll zwischen 190 und 195 cm groß gewesen sein. Bekleidet war er vermutlich mit einer dunklen Hose, einer dunklen Winterjacke und weißen Turnschuhen. Der Mann soll französisch gesprochen haben. Die Beamten der Kriminalpolizei haben die Ermittlungen aufgenommen und nehmen unter der Telefonnummer 0781 21-2820 Zeugenhinweise entgegen. /tw Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Offenburg Telefon: 0781-211211 E-Mail: offenburg.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg
  • (KA) Karlsruhe - Unerlaubte Abfallentsorgung in Durlach-Aue - weggeworfene Backwaren auf Straßen und Gehwegen verteilt

    Karlsruhe (ots) - Eine Anwohnerin setzte die Polizei am Donnerstag auf eine offenbar bereits seit 1,5 Jahren bestehende Müllproblematik in Durlach-Aue in Kenntnis. Laut den Angaben der Zeugin sind immer mal wieder fünf bis zehn durchsichtige Plastiktüten mit Backwaren auf Straßen und Gehwegen feststellbar. Hauptsächlich sind die Ostmark-, Schlesier- und Westmarkstraße sowie angrenzende Straßenteile betroffen. Die Tüten sind in der Regel verknotet und seitlich aufgerissen. Sie haben keine handelsüblichen Perforationen oder Euro-Löcher, so dass sich die Tüten nach aktuellem Stand der Ermittlungen nicht auf umliegende Bäckereien oder Supermärkte zurückführen lassen. Die unerlaubte Abfallentsorgung erfolgt in der Regel in der Nacht oder in den frühen Morgenstunden. Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich telefonisch, unter der Nummer 0721/4907-0, mit dem Polizeirevier Karlsruhe-Durlach in Verbindung zu setzen. Christina Krenz, Pressestelle Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Karlsruhe Telefon: 0721 666 1111 E-Mail: karlsruhe.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe
Seite 1 von 10
vor

Sinzheim

Gemeinde in Kreis Rastatt

  • Einwohner: 11.222
  • Fläche: 28.5 km²
  • Postleitzahl: 76547
  • Kennzeichen: RA
  • Vorwahlen: 07221, 07223
  • Höhe ü. NN: 128 m
  • Information: Stadtplan Sinzheim

Das aktuelle Wetter in Sinzheim

Aktuell
12°
Temperatur
8°/24°
Regenwahrsch.
2%

Weitere beliebte Themen in Sinzheim