Rubrik auswählen
 Soest
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Soest - Zugriff von Spezialeinheit

Soest (ots) - Im Rahmen einer Bedrohungslage forderte die Polizei in Soest am Montag (17. Mai) Kräfte eines Spezialeinsatzkommandos an. Zuvor hatte ein 38-jähriger Soester einen Nachbarn grundlos mit einer Eisenstange bedroht und sich dann in eine Wohnung in der Briloner Straße zurückgezogen. Aus zurückliegenden Einsätzen war bekannt, dass der 38-Jährige über ein erhöhtes Aggressionspotential verfügt. Vom Ordnungsamt sollte nun die Einweisung des Soesters in eine psychiatrische Klinik geprüft werden. Eine deeskalierende Kontaktaufnahme blieb erfolglos. Da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass der Mann über Waffen verfügen könnte, wurde ein Spezialeinsatzkommando angefordert. Die Spezialkräfte nahmen den 38-Jährigen in Gewahrsam. Er wurde anschließend auf die Wache gebracht, um über einen Arzt die Einweisung in eine Klinik prüfen zu lassen. Der Nachbar und der Tatverdächtige blieben bei dem Einsatz unverletzt. Die Briloner Straße war aufgrund des Einsatzes in einem Straßenabschnitt für mehrere Stunden gesperrt. (reh)

Rückfragenvermerk für Medienvertreter:

Kreispolizeibehörde Soest Pressestelle Polizei Soest Telefon: 02921 - 9100 5300 E-Mail: pressestelle.soest@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/soest

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Soest, übermittelt durch news aktuell

Weitere beliebte Themen in Soest