Rubrik auswählen
 Stuttgart

Polizeimeldungen aus Stuttgart

Seite 1 von 23
  • Wohnungsbrand im Pflegestift

    Stuttgart-Bad Cannstatt (ots) - Mehrere Tausend Euro Schaden und zwei leicht verletzte Personen sind die Folgen eines Brandes, der am frühen Samstagmorgen (12.06.2021) in einer Wohnung an der Schussengasse ausgebrochen war. Mutmaßlich durch unsachgemäße Kerzennutzung geriet gegen 04.30 Uhr ein Tischgesteck in der Wohnung eines 77 und 82 Jahre alten Paares in Brand. Das Feuer griff auf wenige Möbel über, bevor es von aufmerksamen Zeugen bemerkt und der Feuerwehr gemeldet wurde. Den Einsatzkräften gelang es, die Flammen rasch zu löschen. Beide Bewohner, die das Feuer im Schlaf überraschte, wurden vorsorglich in ein Krankenhaus eingeliefert. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Stuttgart Pressestelle Bürozeiten: Montag bis Freitag 06.30 Uhr bis 18.00 Uhr Außerhalb der Bürozeiten: Telefon: 0711 8990-3333 E-Mail: stuttgart.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Stuttgart, übermittelt durch news aktuell
  • Seniorin betrogen

    Stuttgart-Möhringen (ots) - Am Freitag (11.06.2021) wurde eine 80-jährige Frau aus Stuttgart-Möhringen zum Opfer eines dreisten Telefonbetrügers. Mit der allseits bekannten Vorgehensweise "Falscher Polizeibeamter" brachte ein männlicher Anrufer die Frau durch geschickte Gesprächsführung dazu, Bargeld und Schmuckstücke, die sie in der Wohnung aufbewahrte, im Treppenhaus des Mehrfamilienhauses am Onstmettinger Weg abzulegen. Zwischen 13.30 Uhr und 13.50 Uhr wurden die Wertsachen, die in einem beigefarbenen Jutebeutel verpackt waren, von einer unbekannten Person dort abgeholt. Unter der Rufnummer +4971189905778 bittet die Kriminalpolizei um Hinweise auf den oder die Täter. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Stuttgart Pressestelle Bürozeiten: Montag bis Freitag 06.30 Uhr bis 18.00 Uhr Außerhalb der Bürozeiten: Telefon: 0711 8990-3333 E-Mail: stuttgart.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Stuttgart, übermittelt durch news aktuell
  • Radfahrer und Fußgängerin nach Unfall verletzt - Zeugen gesucht

    Stuttgart-Bad Cannstatt (ots) - Die Polizei sucht Zeugen zu einem Unfall, der sich am Freitagvormittag (11.06.2021) an der König-Karl-Straße zwischen einem 54 Jahre alten Radfahrer und einer 42 Jahre alten Fußgängerin ereignet hat. Der 54-Jährige war gegen 09.00 Uhr auf einem für Radfahrer freigegebenen Gehweg neben der König-Karl-Straße in Richtung Fellbach unterwegs. Kurz nach der Eisenbahnstraße stießen der Radfahrer und die ihm entgegenkommende 42-Jährigen zusammen. Beide stürzten und zogen sich leichte Verletzungen zu. Der Rettungsdienst brachte die Fußgängerin in ein Krankenhaus. Die Beamten stellten beim Radfahrer eine Alkoholbeeinflussung fest, der sich daraufhin einer Blutentnahme unterziehen musste. Zeugen werden gebeten, sich bei den Beamtinnen und Beamten der Verkehrspolizei unter der Rufnummer +4971189904100 zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Stuttgart Pressestelle Telefon: 0711 / 8990 - 1111 E-Mail: stuttgart.pressestelle@polizei.bwl.de Bürozeiten: Montag bis Freitag 06.30 Uhr bis 18.00 Uhr Außerhalb der Bürozeiten: Telefon: 0711 8990-3333 E-Mail: stuttgart.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Stuttgart, übermittelt durch news aktuell
  • Aufenthaltsort des vermissten 13-Jährigen bekannt

    Stuttgart-Bad Cannstatt (ots) - Der Aufenthaltsort des seit Sonntag (09.05.2021) vermissten 13-Jährigen (siehe Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Stuttgart vom 10.06.2021) ist bekannt. Eine Verwandte des Kindes hat sich am Freitag (11.06.2021) bei der Polizei gemeldet. Der Junge befindet sich derzeit bei ihr. Zusatz an die Redaktionen: Das im Rahmen der Pressemitteilung vom 10.Juni 2021 veröffentlichte Lichtbild darf aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht mehr verwendet werden. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Stuttgart Pressestelle Telefon: 0711 / 8990 - 1111 E-Mail: stuttgart.pressestelle@polizei.bwl.de Bürozeiten: Montag bis Freitag 06.30 Uhr bis 18.00 Uhr Außerhalb der Bürozeiten: Telefon: 0711 8990-3333 E-Mail: stuttgart.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Stuttgart, übermittelt durch news aktuell
  • Verkehrskontrollen

    Stuttgart-Mitte (ots) - Polizeibeamte haben am Donnerstag (10.06.2021) an der Kreuzung Am Neckartor/Heilmannstraße Verkehrskontrollen durchgeführt und dabei ihr Augenmerk auf Gurt-, Rotlicht- und Mobiltelefonverstöße gelegt. Die Beamten kontrollierten zwischen 14.45 Uhr und 17.45 den Verkehr in Fahrtrichtung Bad-Cannstatt und stellten dabei insgesamt über 100 Verkehrsverstöße fest. Die Polizeibeamten ahndeten unter anderem 25 Rotlichtfahrten, 17 Verstöße gegen die Gurtanlegepflicht sowie 45 unerlaubte Mobiltelefonnutzungen. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Stuttgart Pressestelle Telefon: 0711 / 8990 - 1111 E-Mail: stuttgart.pressestelle@polizei.bwl.de Bürozeiten: Montag bis Freitag 06.30 Uhr bis 18.00 Uhr Außerhalb der Bürozeiten: Telefon: 0711 8990-3333 E-Mail: stuttgart.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Stuttgart, übermittelt durch news aktuell
  • Einbrecher unterwegs - Zeugen gesucht

    Stuttgart-Ost (ots) - Unbekannte sind in der Nacht auf Donnerstag (10.06.2021) in eine Arztpraxis an der Schwarenbergstraße eingebrochen. Die Täter brachen zwischen 19.30 Uhr und 07.15 Uhr ein Fenster im Erdgeschoss auf und durchwühlten anschließend Schränke und Schubladen. Sie erbeuteten Bargeld und flüchteten vor dem Eintreffen der Polizei. Zeugen werden gebeten, sich mit den Beamtinnen und Beamten des Polizeireviers 5 Ostendstraße unter der Rufnummer +4971189903500 in Verbindung zu setzen. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Stuttgart Pressestelle Telefon: 0711 / 8990 - 1111 E-Mail: stuttgart.pressestelle@polizei.bwl.de Bürozeiten: Montag bis Freitag 06.30 Uhr bis 18.00 Uhr Außerhalb der Bürozeiten: Telefon: 0711 8990-3333 E-Mail: stuttgart.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Stuttgart, übermittelt durch news aktuell
  • 13-Jähriger vermisst - Polizei fahndet mit Echtbild

    Stuttgart-Bad Cannstatt (ots) - Die Polizei fahndet mit einem Echtbild nach dem 13 Jahre alten Muhammednur Celik. Der Junge verließ am 09.05.2021 die Wohnung der Mutter in Bad Cannstatt und wollte einen Verwandten in Remseck besuchen. Dort kam der 13-Jährige jedoch nicht an. Am 10.05.2021 bestand gegen 13.00 Uhr nochmals telefonisch Kontakt mit dem Jungen. Maßnahmen der Polizei führten bislang nicht zum Auffinden des Jungen. Der Vermisste ist zirka 170 bis175 cm groß und hat eine kräftige Statur. Er hat braune Augen und braune Haare, welche er oben länger als an den Seiten trägt. Er spricht Deutsch mit Akzent und Türkisch. Zuletzt trug er eine blaue Jogginghose, eine schwarze Winterjacke mit Kapuze sowie schwarz-rote Sportschuhe. Zeugen, die Hinweise zum Aufenthaltsort des 13-Jährigen geben können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189905778 bei der Kriminalpolizei zu melden. Hinweis an die Redaktionen: Das beigefügte Bild des Vermissten ist nur im geschützten Bereich abrufbar und dient aus datenschutzrechtlichen Gründen ausschließlich zur einmaligen Veröffentlichung zu Fahndungszwecken. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Stuttgart Pressestelle Telefon: 0711 / 8990 - 1111 E-Mail: stuttgart.pressestelle@polizei.bwl.de Bürozeiten: Montag bis Freitag 06.30 Uhr bis 18.00 Uhr Außerhalb der Bürozeiten: Telefon: 0711 8990-3333 E-Mail: stuttgart.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Stuttgart, übermittelt durch news aktuell
  • BPOLI S: Unerlaubte Einreise im Sattelauflieger

    Ehingen (ots) - Einsatzkräfte der Landes- und Bundespolizei haben am gestrigen Mittwochmorgen (09.06.2021) auf dem Gelände eines Logistikparks in Ehingen zwei afghanische und zwei pakistanische Staatsangehörige festgestellt, die offenbar zuvor im Sattelauflieger eines LKW unerlaubt eingereist waren. Nach derzeitigen Erkenntnissen sollen die vier jungen Männer während eines vorherigen Stopps in Rumänien wohl unbemerkt in den Auflieger des Fahrzeugs geklettert sein und sich nach der Ankunft am Logistikgelände durch Klopfgeräusche bemerkbar gemacht haben. Nachdem der Berufskraftfahrer die Klopfgeräusche wahrgenommen hatte, informierte er umgehend die Polizei. Die Beamten stellten daraufhin vier unverletzte Männer im Alter von 20-23 Jahren im Sattelauflieger fest und nahmen diese zunächst in Gewahrsam. Nach Abschluss der bundespolizeilichen Maßnahmen wurden die afghanischen und pakistanischen Staatsangehörigen zur Landeserstaufnahmestelle nach Karlsruhe weitergeleitet. Rückfragen bitte an: Bundespolizeiinspektion Stuttgart Pressestelle Yannick Dotzek Telefon: 0711 / 55049 - 107 E-Mail: bpoli.stuttgart.oea@polizei.bund.de www.bundespolizei.de http://www.twitter.com/bpol_bw

    Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Stuttgart, übermittelt durch news aktuell
  • Autos angehalten und Polizisten beleidigt - Zeugen gesucht

    Stuttgart-Zuffenhausen (ots) - Polizeibeamte haben am Mittwoch (09.06.2021) einen Mann vorläufig festgenommen, der in der Borkumstraße mehrere Fahrzeuge angehalten, auf ein Auto eingeschlagen und mehrere Personen beleidigt und bedroht haben soll. Anrufer alarmierten gegen 14.30 Uhr die Polizei, während sich ein 64-Jähriger in der Borkumstraße mehreren Fahrzeugen in den Weg stellte und Passanten sowie Anwohner offenbar beleidigte und bedrohte. Bei einem Fahrzeug schlug der Mann mit der Faust auf die Motorhaube und trat mit dem Fuß gegen die Stoßstange. Nachdem er auch die eingetroffenen Polizeibeamten beleidigte und bedrohte, brachten sie den vermutlich in einer psychischen Ausnahmesituation befindlichen Mann in ein psychiatrisches Krankenhaus. Nach weiteren Aussagen soll sich der 64-Jährige auch im Bereich der Schwieberdinger Straße und der Kreuzung Wollinstraße/Nordseestraße auffällig verhalten haben. Zeugen und weitere mögliche Geschädigte werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189903700 beim Polizeirevier 7 Ludwigsburger Straße zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Stuttgart Pressestelle Telefon: 0711 / 8990 - 1111 E-Mail: stuttgart.pressestelle@polizei.bwl.de Bürozeiten: Montag bis Freitag 06.30 Uhr bis 18.00 Uhr Außerhalb der Bürozeiten: Telefon: 0711 8990-3333 E-Mail: stuttgart.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Stuttgart, übermittelt durch news aktuell
  • BPOLI S: Gleise überquert und Regionalzug ausgebremst

    Wernau / Wendlingen (ots) - Ein bislang unbekannter Mann hat am gestrigen Dienstagmittag (08.06.2021) bei Wernau unerlaubt die Bahngleise überquert und damit einen herannahenden Regionalzug zu einer Schnellbremsung gezwungen. Nach bisherigen Erkenntnissen überquerte der Unbekannte gegen 14:15 Uhr die Schienen zwischen Wernau und Wendlingen und lief anschließend offenbar im Gegengleis weiter in Richtung des Bahnhofs Wernau. Der Triebfahrzeugführer eines herannahenden Regionalzuges Richtung Immendingen leitete beim Erkennen der Person umgehend eine Schnellbremsung ein, wodurch ein Zusammenprall mit dem Mann verhindert wurde. Der Unbekannte entfernte sich daraufhin und konnte trotz einer eingeleiteten Fahndung der Landes- und Bundespolizei nicht mehr angetroffen werden. Die im Zug befindlichen Reisenden verblieben nach bisherigem Kenntnisstand unverletzt. Bei dem mutmaßlichen Täter soll es sich um einen älteren Mann mit südländischem Erscheinungsbild handeln. Er soll mit einer beige-grauen Mütze sowie einem braun-roten Pullover bekleidet gewesen sein. Gegen ihn wird nun wegen des Verdachts des Gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr ermittelt. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer +49711 870350 zu melden. Die Bundespolizei weist in diesem Zusammenhang daraufhin, dass Aufenthalte im Gleisbereich lebensgefährlich sind. Züge nähern sich fast lautlos und können je nach Windrichtung oft erst sehr spät wahrgenommen werden. Selbst bei einer sofort eingeleiteten Notbremsung kommen Züge erst nach mehreren hundert Metern zum Halt. Bahngleise dürfen nur an den hierfür bestimmten Stellen, wie z.B. Über- oder Unterführungen, überquert werden. Rückfragen bitte an: Bundespolizeiinspektion Stuttgart Pressestelle Denis Sobek Telefon: 0711 / 55049 - 109 E-Mail: bpoli.stuttgart.oea@polizei.bund.de www.bundespolizei.de http://www.twitter.com/bpol_bw

    Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Stuttgart, übermittelt durch news aktuell
  • Staatsanwaltschaft und Polizei Stuttgart geben bekannt: Rabiaten mutmaßlichen Ladendieb festgenommen

    Stuttgart-Zuffenhausen (ots) - Polizeibeamte haben am Dienstagnachmittag (08.06.2021) einen 58-jährigen Mann festgenommen, der im Verdacht steht, in einem Drogeriemarkt an der Ludwigsburger Straße Kosmetikartikel gestohlen und sich gegen das Festhalten gewehrt zu haben. Der 36-Jährige Ladendetektiv sprach den Mann gegen 15.20 Uhr an, nachdem er offenbar Kosmetikartikel im Wert von zirka 390 Euro in seine Taschen gepackt hatte und den Laden verlassen wollte ohne die Ware zu bezahlen. Der 58-Jährige wehrte sich gegen das Festhalten des Detektivs indem er ihn zur Seite schob und anschließend auf den Unterarm schlug. Bis zum Eintreffen der Polizeibeamten zog er nach und nach Kosmetikartikel aus seiner Jacke und warf sie auf den Boden. Der italienische Staatsangehörige wird im Laufe des Mittwochs (09.06.2021) mit Haftbefehlsantrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart dem zuständigen Richter vorgeführt. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Stuttgart Pressestelle Telefon: 0711 8990-1111 E-Mail: stuttgart.pressestelle@polizei.bwl.de Bürozeiten: Montag bis Freitag 06.30 Uhr bis 18.00 Uhr Außerhalb der Bürozeiten: Telefon: 0711 8990-3333 E-Mail: stuttgart.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Stuttgart, übermittelt durch news aktuell
  • Kradfahrer schwer verletzt - Zeugen gesucht

    Stuttgart-Botnang (ots) - Nach einem Verkehrsunfall am Mittwochvormittag (09.06.2021), bei dem sich ein 58 Jahre alter Motorradfahrer in der Leharstraße schwer verletzt hat, sucht die Polizei noch Zeugen. Der 58-Jährige war mit seiner Honda kurz nach 08.00 Uhr in der Leharstraße in Richtung Furtwänglerstraße unterwegs. Ein 74 Jahre alter Fahrer eines Kastenwagens fuhr zur selben Zeit die Leharstraße in entgegengesetzter Richtung und wollte offenbar noch vor dem Kradfahrer nach links abbiegen. Der 58-jährige kam zu Fall und verletzte sich dabei schwer. Ermittlungen zufolge kam es zu keiner Berührung zwischen beiden Fahrzeugen. Rettungskräfte brachten den 58-Jährigen zur Behandlung in ein Krankenhaus. Am Motorrad entstand ersten Schätzungen zufolge ein Schaden von mehreren Tausend Euro. Zeugen werden gebeten, sich bei der Verkehrspolizei unter der Telefonnummer +4971189904100 zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Stuttgart Pressestelle Telefon: 0711 8990-1111 E-Mail: stuttgart.pressestelle@polizei.bwl.de Bürozeiten: Montag bis Freitag 06.30 Uhr bis 18.00 Uhr Außerhalb der Bürozeiten: Telefon: 0711 8990-3333 E-Mail: stuttgart.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Stuttgart, übermittelt durch news aktuell
  • Rollerfahrerin bei Unfall leicht verletzt - Zeugen gesucht

    Stuttgart-Mühlhausen (ots) - Die Polizei sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall, bei dem am Mittwochmorgen (09.06.2021) eine 50 Jahre alte Frau mit ihrem Roller gestürzt ist und sich leichte Verletzungen zugezogen hat. Ein 53 Jahre alter Mann war gegen 08.15 Uhr mit seinem Dacia in der Adalbert-Stifter-Straße Richtung Kafkaweg unterwegs. An der Einmündung Max-Brod-Weg missachtete er offenbar die Vorfahrt der 50-Jährigen, die den Max-Brod-Weg in Richtung Adalbert-Stifter-Straße entlangfuhr. Noch vor Erreichen des Einmündungsbereiches stürzte die Rollerfahrerin und zog sich leichte Verletzungen zu. Am Roller entstand ein Schaden von rund 200 Euro. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189904100 zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Stuttgart Pressestelle Telefon: 0711 8990-1111 E-Mail: stuttgart.pressestelle@polizei.bwl.de Bürozeiten: Montag bis Freitag 06.30 Uhr bis 18.00 Uhr Außerhalb der Bürozeiten: Telefon: 0711 8990-3333 E-Mail: stuttgart.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Stuttgart, übermittelt durch news aktuell
  • BPOLI S: Reisenden geschlagen und Widerstand geleistet

    Stuttgart (ots) - Stuttgart. Ein 25-Jähriger hat in der vergangenen Nacht von Dienstag auf Mittwoch (09.06.2021) einen Reisenden am Stuttgarter Hauptbahnhof geschlagen und anschließend Widerstand gegen die polizeilichen Maßnahmen geleistet. Nach bisherigem Kenntnisstand befand sich der junge Mann gegen 01:45 Uhr am S-Bahnsteig des Stuttgarter Hauptbahnhofs, wo er offenbar die anwesenden Bauarbeiter sowie Reinigungskräfte belästigte. Nach einer Personenkontrolle durch eine hinzugerufene Streife der Bundespolizei wurde dem aggressiven Mann ein Platzverweis für den S-Bahnhof ausgesprochen. Diesem folgte der gambische Staatsangehörige zunächst widerwillig, begab sich allerdings kurze Zeit später erneut auf den Bahnsteig und soll dort offenbar grundlos einen wartenden Reisenden geschlagen haben, welcher vom Angriff unverletzt blieb. Da der Tatverdächtige zudem die erneut alarmierten Einsatzkräfte beleidigte sowie bedrohte, dem Platzverweis nicht nachkam und sich den darauffolgenden polizeilichen Maßnahmen widersetzte, fesselten die Beamten den 25-Jährigen und verbrachten ihn zur Dienststelle. Nach einer Nacht im Gewahrsam durfte der in Stuttgart wohnhafte Mann das Bundespolizeirevier am heutigen Morgen wieder verlassen. Er muss nun unter anderem mit einem Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Körperverletzung und des Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte rechnen. Rückfragen bitte an: Bundespolizeiinspektion Stuttgart Denis Sobek Telefon: 0711/55049-109 E-Mail: bpoli.stuttgart.oea@polizei.bund.de www.bundespolizei.de http://www.twitter.com/bpol_bw

    Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Stuttgart, übermittelt durch news aktuell
  • BPOLI S: Haltesignal überfahren und entgleist

    Stuttgart (ots) - Während einer Rangierfahrt im Gleisvorfeld des Stuttgarter Hauptbahnhofs ist am gestrigen Dienstagabend (08.06.2021) gegen 18:00 Uhr ein Regionalzug entgleist. Nach bisherigen Erkenntnissen fuhr der Zug vom Abstellbahnhof in Richtung Gleis 15, als der 39-jährige deutsche Triebfahrzeugführer offenbar ein Lichtsignal missachtete. Durch das anschließende Überfahren einer entsprechenden Sicherheitsvorkehrung am Gleis kam es in der Folge zu einer Zwangsentgleisung, bei welcher der fordere Zugteil aus den Schienen sprang und die Bahn nach einigen Metern im Gleisvorfeld zum Stillstand kam. Zum Unfallzeitpunkt befanden sich keine Fahrgäste im Zug. Durch den Vorfall wurden der Gleisbereich sowie der Unfallzug selbst beschädigt, wodurch ein Gesamtsachschaden von rund 40.000 Euro entstand. Es kam zudem zu bahnbetrieblichen Verzögerungen. Die Bundespolizei ermittelt inzwischen wegen des Verdachts der Gefährdung des Bahnverkehrs. Rückfragen bitte an: Bundespolizeiinspektion Stuttgart Denis Sobek Telefon: 0711/55049-109 E-Mail: bpoli.stuttgart.oea@polizei.bund.de www.bundespolizei.de http://www.twitter.com/bpol_bw

    Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Stuttgart, übermittelt durch news aktuell
  • 13-Jährige attackiert - Zeugen gesucht

    Stuttgart-Vaihingen (ots) - Eine unbekannte Frau hat am Dienstag (08.06.2021) an der Haltestelle Schillerplatz ein 13 Jahre altes Mädchen angegriffen und verletzt. Die 13-Jährige stand gegen 09.30 Uhr an der Haltestelle, als die Unbekannte auf sie zukam, unvermittelt an ihren Haaren zog und sie zu Boden warf. Das Mädchen ging daraufhin nach Hause, die Mutter alarmierte die Polizei. Die 13-Jährige, die bei dem Angriff offenbar ein Büschel Haare verlor, beschrieb die Frau als etwa 30 Jahre alt mit dunkelbraunen Haaren. Sie hatte eine normale Statur und trug dunkle Kleidung. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189903400 beim Polizeirevier 4 Balinger Straße zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Stuttgart Pressestelle Telefon: 0711 8990-1111 E-Mail: stuttgart.pressestelle@polizei.bwl.de Bürozeiten: Montag bis Freitag 06.30 Uhr bis 18.00 Uhr Außerhalb der Bürozeiten: Telefon: 0711 8990-3333 E-Mail: stuttgart.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Stuttgart, übermittelt durch news aktuell
  • Einbrecher unterwegs - Zeugen gesucht

    Stuttgart-Plieningen (ots) - Unbekannte Täter sind in der Nacht auf Montag (07.06.2021) in ein Firmengebäude an der Dreifelder Straße eingebrochen und haben Bargeld sowie Gold gestohlen. Die Täter hebelten zwischen 21.00 Uhr und 07.35 Uhr eine Eingangstür auf und gelangten so in das Innere des Gebäudes, wo sie vergeblich versuchten, einen Tresor zu öffnen. Sie durchwühlten Schränke und Schubladen und erbeuteten so Bargeld und Gold im Gesamtwert von mehreren Tausend Euro. Die Täter flüchteten unerkannt. Zeugen werden gebeten, sich bei den Beamtinnen und Beamten des Polizeireviers 4 Balinger Straße unter der Telefonnummer +4971189903400 zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Stuttgart Pressestelle Telefon: 0711 8990-1111 E-Mail: stuttgart.pressestelle@polizei.bwl.de Bürozeiten: Montag bis Freitag 06.30 Uhr bis 18.00 Uhr Außerhalb der Bürozeiten: Telefon: 0711 8990-3333 E-Mail: stuttgart.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Stuttgart, übermittelt durch news aktuell
  • Staatsanwaltschaft und Polizei Stuttgart geben bekannt: Mutmaßlichen Ladendieb auf frischer Tat ertappt

    Stuttgart-Mitte (ots) - Polizeibeamte haben am Montag (07.06.2021) einen 24 Jahre alten Mann festgenommen, dem vorgeworfen wird, in einem Bekleidungsgeschäft an der Königstraße Kleidung im Wert von mehreren Hundert Euro gestohlen zu haben. Ein 56 Jahre alter Detektiv beobachtete den Tatverdächtigen, wie er gegen 18.30 Uhr mehrere Kleidungsstücke mit in eine Umkleidekabine nahm und anschließend mit gefüllten Tüten wieder herauskam. Zuvor hatte er in der Kabine mutmaßlich die Warensicherungen entfernt. Als er das Geschäft verließ, sprach ihn der Detektiv an, hielt ihn fest und übergab ihn den alarmierten Polizisten. Die fanden in seinem Auto weitere mutmaßlich gestohlene Kleidungsstücke und Einbruchswerkzeug. Der moldauische Tatverdächtige, der offenbar keinen festen Wohnsitz in Deutschland hat, wird im Laufe des Dienstags (08.06.2021) mit Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart auf Erlass eines Haftbefehls einem zuständigen Richter vorgeführt. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Stuttgart Pressestelle Telefon: 0711 8990-1111 E-Mail: stuttgart.pressestelle@polizei.bwl.de Bürozeiten: Montag bis Freitag 06.30 Uhr bis 18.00 Uhr Außerhalb der Bürozeiten: Telefon: 0711 8990-3333 E-Mail: stuttgart.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Stuttgart, übermittelt durch news aktuell
  • Staatsanwaltschaft und Polizei Stuttgart geben bekannt: Nach Handydiebstahl - Tatverdächtigen bei Erpressungsversuch vorläufig festgenommen

    Stuttgart-Mitte/Esslingen (ots) - Polizeibeamte haben am Montagnachmittag (07.06.2021) einen 19 Jahre alten Heranwachsenden vorläufig festgenommen, der offenbar versucht hatte, mit einem gestohlenen Handy Geld vom Vater des 20 Jahre alten Besitzers zu erpressen. Der 20-Jährige war am Dienstag (01.06.2021), gegen 01.30 Uhr, in der Klett-Passage unterwegs, als ein bislang Unbekannter ihm das Mobiltelefon stahl. Am Montag (07.06.2021) erhielt der Vater des 20-Jährigen einen Telefonanruf, in dem der Anrufer 200 Euro für das Handy forderte. Die Übergabe sollte am Bahnhof Esslingen erfolgen. Der Vater des Bestohlenen alarmierte daraufhin die Polizei, die den Tatverdächtigen gegen 17.30 Uhr am Bahnhof Esslingen festnahm. Ob der 19-Jährige auch für den Diebstahl in Frage kommt, ist Gegenstand der weiteren Ermittlungen. Die Beamten setzten ihn nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Stuttgart Pressestelle Telefon: 0711 8990-1111 E-Mail: stuttgart.pressestelle@polizei.bwl.de Bürozeiten: Montag bis Freitag 06.30 Uhr bis 18.00 Uhr Außerhalb der Bürozeiten: Telefon: 0711 8990-3333 E-Mail: stuttgart.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Stuttgart, übermittelt durch news aktuell
  • Trio bei mutmaßlichem Einbruchsversuch ertappt und geflüchtet

    Stuttgart-Feuerbach (ots) - Drei Unbekannte haben am frühen Montagmorgen (07.06.2021) offenbar versucht, in einen Container an der Wiener Straße einzubrechen. Ein Passant war kurz nach 05.00 Uhr in der Wiener Straße unterwegs, als er verdächtige Geräusche hörte und eine Person an der Ecke Triebweg/Wiener Straße stehen sah. Kurz darauf sah er zwei Personen auf den Containern eines Jugendtreffs stehen. Als er das Trio ansprach, flüchteten sie in Richtung Sportpark. Alarmierte Polizeibeamte stellten dann an mehreren Türen der Container Aufbruchspuren fest. Der Passant beschrieb die Täter als 170 Zentimeter groß und unter 20 Jahre alt. Einer trug einen hellgrauen Kapuzenpullover, seine beiden mutmaßlichen Komplizen waren mit dunklen Kapuzenpullovern bekleidet. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189903800 beim Polizeirevier 8 Kärntner Straße zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Stuttgart Pressestelle Telefon: 0711 8990-1111 E-Mail: stuttgart.pressestelle@polizei.bwl.de Bürozeiten: Montag bis Freitag 06.30 Uhr bis 18.00 Uhr Außerhalb der Bürozeiten: Telefon: 0711 8990-3333 E-Mail: stuttgart.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Stuttgart, übermittelt durch news aktuell

Stuttgart

Stadt in Baden-Württemberg

  • Einwohner: 612.441
  • Fläche: 207.35 km²
  • Postleitzahl: 70173
  • Kennzeichen: S
  • Vorwahlen: 0711
  • Höhe ü. NN: 245 m
  • Information: Stadtplan Stuttgart

Das aktuelle Wetter in Stuttgart

Aktuell
20°
Temperatur
17°/27°
Regenwahrsch.
5%

Weitere beliebte Themen in Stuttgart