Rubrik auswählen
 Wallerfangen
Merkliste (0)

Polizeimeldungen aus Wallerfangen

Hier gibt es aktuell keine Neuigkeiten, daher siehst du alle Meldungen aus dem Umkreis.
Seite 1 von 3
  • 18-Jähriger Räuber festgenommen

    Dillingen/Saarlouis (ots) - Nach Ermittlungen des Kriminaldienstes Saarlouis, in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Saarbrücken, wurde am Mittwochmorgen (18.05.2022), ein Untersuchungshaftbefehl gegen einen 18-Jährigen aus Dillingen-Diefflen vollstreckt. Der polizeibekannte Heranwachsende konnte an seiner Wohnanschrift widerstandslos festgenommen und der Haftrichterin vorgeführt werden. Der Tatverdächtige erpresste mit Androhung von Gewalt von einem 16-jährigen Jungen die Herausgabe von Bargeld. In der Vergangenheit war er bereits wegen ähnlicher Delikte in Erscheinung getreten. Die Haftrichterin ordnete die Untersuchungshaft an, der 18-Jährige wurde in die JVA Ottweiler eingeliefert. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeiinspektion Saarlouis Ermittlungs- und Servicedienst Mike Caspers, POK Alte-Brauerei-Straße 3 66740 Saarlouis Telefon: 06831/901-103 E-Mail: pi-saarlouis@polizei.slpol.de Internet: www.polizei.saarland.de Twitter: https://twitter.com/polizeisaarland?lang=de Facebook: https://de-de.facebook.com/Polizei.Saarland Instagram: https://www.instagram.com/polizei_saarland Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCjrFf1AVlv7NqaGzigS1R-g

    Original-Content von: Polizeiinspektion Saarlouis
  • 20-Jähriger Gewalttäter festgenommen

    Saarlouis (ots) - Nach intensiven Ermittlungen der Polizeiinspektionen Völklingen und Saarlouis in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Saarbrücken wurde am Montagmorgen ein Untersuchungshaftbefehl gegen einen 20-jährigen aus Saarlouis-Roden vollstreckt. Der amtsbekannte, gewalttätige Heranwachsende konnte an seiner Wohnanschrift widerstandslos festgenommen und dem Haftrichter vorgeführt werden. Der junge Mann ist für mehrerer gefährliche Körperverletzungsdelikte und für eine Raubstraftat verantwortlich. Der Haftrichter ordnete die Untersuchungshaft an. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeiinspektion Saarlouis SLS- ESD Alte-Brauerei-Straße 3 66740 Saarlouis Telefon: 06831/9010 E-Mail: pi-saarlouis@polizei.slpol.de Internet: www.polizei.saarland.de Twitter: https://twitter.com/polizeisaarland?lang=de Facebook: https://de-de.facebook.com/Polizei.Saarland Instagram: https://www.instagram.com/polizei_saarland Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCjrFf1AVlv7NqaGzigS1R-g

    Original-Content von: Polizeiinspektion Saarlouis
  • Ausgeraubt nach Altstadtbesuch

    Saarlouis (ots) - In der Nacht von Samstag auf Sonntag (07./08.05.2022)waren zwei Männer - die späteren Geschädigten -(23 Jahre alt, wohnhaft in Gersheim und 19 Jahre alt, wohnhaft in Schwalbach), zusammen mit fünf weiteren Personen, die sie gerade in der Altstadt kennengelernt hatten, auf dem Nachhauseweg. Um sich noch ein wenig zu unterhalten und etwas zu trinken, setzte sich die Gruppe auf den Parkplatz eines Drogeriemarktes. Als drei weitere Personen hinzukamen, entwickelte sich ein Streit, dem die beiden Geschädigten aus dem Weg gehen und sich zu Fuß entfernen wollten. Nach kurzer Zeit wurden sie von ihren neuen "Bekannten" und den drei weiteren Personen eingeholt und eingekreist. Die drei Personen (20 Jahre alt, wohnhaft in St. Wendel, 15 Jahre alt, wohnhaft in Völklingen, 18 Jahre alt, wohnhaft in Lebach), die später hinzugekommen waren, stellen sich im weiteren Verlauf als die Täter heraus. Sie forderten die Geschädigten unter Androhung und Andeutung von Schlägen auf, die mitgeführten Rucksäcke zu entleeren. Die Geschädigten legten ihre Rucksäcke vor sich auf den Boden. Hierbei schlug einer der Täter einem der Geschädigten ins Gesicht. Außerdem forderten die Täter die Herausgabe der Geldbeutel aus den Hosentaschen. Die Täter durchsuchten die Rucksäcke und Geldbörsen und entwendeten letztendlich ca. 30 Euro Bargeld. Anschließend flüchteten die Täter in Richtung Großer Markt, während die Geschädigten die Polizei verständigten. Durch die Polizei konnten die drei Täter im Rahmen der Fahndung festgestellt und vorläufig festgenommen werden. Sie wurden zur Dienststelle verbracht, wo der Sachverhalt ausführlich aufgenommen wurde. Nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen wurden die Täter nach Hause entlassen. Gegen die drei Personen wurde ein Strafverfahren wegen Raubes eingeleitet. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeiinspektion Saarlouis SLS- DGL Alte-Brauerei-Straße 3 66740 Saarlouis Telefon: 06831/9010 E-Mail: pi-saarlouis@polizei.slpol.de Internet: www.polizei.saarland.de Twitter: https://twitter.com/polizeisaarland?lang=de Facebook: https://de-de.facebook.com/Polizei.Saarland Instagram: https://www.instagram.com/polizei_saarland Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCjrFf1AVlv7NqaGzigS1R-g

    Original-Content von: Polizeiinspektion Saarlouis
  • tödlicher Verkehrsunfall auf der B 269(neu)

    Überherrn (ots) - Am 06.05.2022, gegen 09:50 Uhr, kam es auf der B 269 (neu) zwischen Ensdorf und Überherrn zu einem tödlichen Verkehrsunfallgeschehen. Dabei verstarb ein 41-jähriger Fahrer eines BMW in Folge des Unfallgeschehens noch an der Unfallörtlichkeit. Nach derzeitigem Ermittlungsstand kam der tödlich verunfallte Fahrer des BMW etwa 200 Meter vor der Ausfahrt Lisdorfer Berg bei ansteigender, zweispuriger Fahrbahn im Bereich einer langgezogenen Linkskurve aus bis dato unbekannten Gründen nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte nahezu frontal mit einem entgegenkommenden Lkw (19 t). Der BMW-Fahrer wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr geborgen werden. Dabei konnte nur noch sein Tod festgestellt werden. Am Unfallgeschehen war zudem ein ebenfalls in Fahrtrichtung Überherrn befindlicher grauer Audi A 3, sowie ein Sattelzug beteiligt. Der genaue Unfallablauf ist derzeit nicht bekannt. Die Staatsanwaltschaft hat zur Klärung des Unfallhergangs einen Gutachter beauftragt. Neben dem tödlich verletzten BMW-Fahrer wurden zwei weitere Unfallbeteiligte leicht verletzt. Es entstand erheblicher Sachschaden an den beteiligten Fahrzeugen, sowie an der Leitplanke. Im Zuge der Unfallaufnahme, sowie der anschließenden Bergung der Fahrzeuge musste die B 269 (neu) über mehrere Stunden komplett gesperrt werden, was zu einem erhöhten Verkehrsaufkommen auf den Ausweichstrecken führte. Die Polizei bittet mögliche Zeugen des Unfallgeschehens sich mit der Polizeiinspektion Saarlouis (Tel.: 06831/9010) in Verbindung zu setzen. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeiinspektion Saarlouis SLS- DGL, PK Ternette Alte-Brauerei-Straße 3 66740 Saarlouis Telefon: 06831/9010 E-Mail: pi-saarlouis@polizei.slpol.de Internet: www.polizei.saarland.de Twitter: https://twitter.com/polizeisaarland?lang=de Facebook: https://de-de.facebook.com/Polizei.Saarland Instagram: https://www.instagram.com/polizei_saarland Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCjrFf1AVlv7NqaGzigS1R-g

    Original-Content von: Polizeiinspektion Saarlouis
  • Sattelzug verliert auf BAB 8 ca. 500 Liter Diesel / Mehrere Stunden Vollsperrung in Fahrtrichtung Luxemburg

    Saarlouis/Dillingen (ots) - Ein Sattelzug mit 24 Tonnen Gesamtgewicht hat sich am Montagnachmittag, 02.05.2022, den Kraftstofftank aufgerissen, sodass er in der Folge etwa 500 Liter Diesel auf der BAB 8 verlor. Nach den bisherigen Ermittlungen befuhr ein 64 Jahre alte Fahrer eines Sattelzuges gegen 16:00 Uhr die BAB 8 - aus Richtung Neunkirchen kommend - in Fahrtrichtung Luxemburg. In Höhe der Anschlussstelle Dillingen-Süd überfuhr er eine auf dem rechten Fahrstreifen liegende Metallstange, die daraufhin gegen den Kraftstofftank geschleudert wurde. Der Tank wurde dabei massiv beschädigt, wodurch Treibstoff auslief. Der 64-Jährige passierte anschließend das Autobahndreieck Saarlouis in Fahrtrichtung Luxemburg und bemerkte ca. 1,5 Kilometer vor der Anschlussstelle Dillingen-Mitte den auslaufenden Treibstoff. Ca. 500 Liter Diesel erstreckten sich über beide Fahrstreifen, der Sattelzug stand dabei auf dem rechten Standstreifen. Glücklicherweise sickerte nichts ins Erdreich. Ein weiterer Lkw-Fahrer, der die Unglücksstelle passierte, durchfuhr mit seiner Lkw-Zugmaschine die Diesellache, worauf sich der rechte, hintere Radkasten entzündete und in Brand geriet. Der 39-Jährige stoppte sofort seine Zugmaschine und löschte mittels Feuerlöscher eigenständig den Brand, zog sich dabei jedoch eine leichte Rauchgasvergiftung zu und wurde später in ein Merziger Krankenhaus verbracht. Durch die Bergungs- und Reinigungsarbeiten musste die BAB 8 ab dem Autobahndreieck Saarlouis in Fahrtrichtung Luxemburg für mehrere Stunden (16:20 Uhr bis 20:53 Uhr) voll gesperrt werden. Es kam dadurch zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Die Freiwillige Feuerwehr Saarlouis Ost und West war mit 31 Einsatzkräften im Einsatz. Mehrere Funkstreifenwagen der Saarlouiser Polizei, des Polizeirevier Dillingen und der Verkehrspolizei waren ebenfalls vor Ort. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeiinspektion Saarlouis Ermittlungs- und Servicedienst Mike Caspers, POK Alte-Brauerei-Straße 3 66740 Saarlouis Telefon: 06831/901-103 E-Mail: pi-saarlouis@polizei.slpol.de Internet: www.polizei.saarland.de Twitter: https://twitter.com/polizeisaarland?lang=de Facebook: https://de-de.facebook.com/Polizei.Saarland Instagram: https://www.instagram.com/polizei_saarland Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCjrFf1AVlv7NqaGzigS1R-g

    Original-Content von: Polizeiinspektion Saarlouis
  • Bissiger Hund im Bereich eines Feld- und Wirtschaftsweges in Richtung Mondorf

    Gerlfangen (ots) - Am 30.04.2022 gegen 16:00 Uhr kam es im Bereich eines Feld- und Wirtschaftsweges zwischen Gerlfangen und Mondorf zu einem Beißvorfall durch einen schwarzen Hund. Dabei wurde eine 31-jährige Fahrradfahrerin von einem nicht angeleinten Hund gebissen. Der besagte Hund befand sich zum Zeitpunkt des Vorfalls unmittelbar neben einem Traktor, welcher in Richtung Ortsmitte Gerlfangen fuhr. Der Traktor, welcher ein Saarlouiser Kreiskennzeichen trug, wurde von einem etwa 40-50 Jahre alten Mann, welcher sich in Begleitung eines Kleinkindes befand, geführt. Beim Passieren der Radfahrerin biss der Hund die 31-Jährige, sodass diese eine blutende Wunde davontrug. Aufgrund der erlittenen Bissverletzung wurde bei hiesiger Dienststelle ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Die Polizei bittet insbesondere, dass sich der besagte Traktorfahrer mit der Polizeiinspektion Saarlouis in Verbindung setzt. Weitere sachdienliche Hinweise können an die zuvor genannte Dienststelle unter der Tel.: 0681/9010 mitgeteilt werden Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeiinspektion Saarlouis SLS- DGL, PK Ternette Alte-Brauerei-Straße 3 66740 Saarlouis Telefon: 06831/9010 E-Mail: pi-saarlouis@polizei.slpol.de Internet: www.polizei.saarland.de Twitter: https://twitter.com/polizeisaarland?lang=de Facebook: https://de-de.facebook.com/Polizei.Saarland Instagram: https://www.instagram.com/polizei_saarland Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCjrFf1AVlv7NqaGzigS1R-g

    Original-Content von: Polizeiinspektion Saarlouis
  • Polizei sucht Unfallzeugen

    Elm-Sprengen, Köllner Straße (ots) - Am 30.04.2022, in der Zeit zwischen 13:00 Uhr und 13:20 Uhr, kam es in der Köllner Straße (L 139) in Elm, Ortsteil Sprengen zu einem Verkehrsunfallgeschehen mit anschließender Flucht. Dabei kam nach derzeitigem Ermittlungsstand ein bis dato unbekanntes, vermutlich blaues Fahrzeug beim Befahren der Köllner Straße in Fahrtrichtung Ortsmitte Sprengen aus unbekannten Gründen nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte seitlich mit einem am rechten Fahrbahnrand geparkten roten Ford Fiesta mit Saarlouiser Kreiskennzeichen. Der unbekannte Fahrzeugführer entfernte sich in Folge der Kollision unerlaubt von der Unfallörtlichkeit. Durch das Unfallgeschehen entstand am roten Ford ein nicht unerheblicher Schaden im Bereich der Fahrertür. Es wurde ein entsprechendes Strafverfahren wegen Unfallflucht eingeleitet. Die Polizei bittet mögliche Zeugen des Vorfalls sich mit der Polizeiinspektion Saarlouis (Tel.:0681/9010) in Verbindung zu setzen. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeiinspektion Saarlouis SLS- DGL, PK Ternette Alte-Brauerei-Straße 3 66740 Saarlouis Telefon: 06831/9010 E-Mail: pi-saarlouis@polizei.slpol.de Internet: www.polizei.saarland.de Twitter: https://twitter.com/polizeisaarland?lang=de Facebook: https://de-de.facebook.com/Polizei.Saarland Instagram: https://www.instagram.com/polizei_saarland Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCjrFf1AVlv7NqaGzigS1R-g

    Original-Content von: Polizeiinspektion Saarlouis
  • Brand in Schreinerei

    Nalbach Piesbach (ots) - Am Freitag nachmittag, den 29.04.22, gegen 15:30 Uhr kam es zu einem Brandgeschehen in einer Schreinerei im Nalbacher Ortsteil Piesbach. Aus noch ungeklärter Ursache geriet die Schreinerei in Vollbrand. In dem Gebäudekomplex befanden sich keine Personen. Ein Übergreifen der Flammen auf das angrenzende Wohnhaus konnte verhindert werden. Ein Feuerwehrmann wurde während den Löscharbeiten durch herabfallende Brandlast leicht verletzt, eine medizinische Behandlung war nicht erforderlich. Es entstand ein Sachschaden im sechsstelligen Bereich. Für die Dauer der Löscharbeiten kam es zu Beeinträchtigungen des Straßenverkehrs und mehrstündigen Vollsperrungen der umliegenden Straßen. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern noch an. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeiinspektion Saarlouis SLS- DGLin, PHKin Schwarz Alte-Brauerei-Straße 3 66740 Saarlouis Telefon: 06831/9010 E-Mail: pi-saarlouis@polizei.slpol.de Internet: www.polizei.saarland.de Twitter: https://twitter.com/polizeisaarland?lang=de Facebook: https://de-de.facebook.com/Polizei.Saarland Instagram: https://www.instagram.com/polizei_saarland Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCjrFf1AVlv7NqaGzigS1R-g

    Original-Content von: Polizeiinspektion Saarlouis
  • Brandstifter auf frischer Tat ertappt

    Nalbach (ots) - Am frühen Samstag morgen, den 30.04.22, gegen 01:00 Uhr gelingt es Mitgliedern der freiwilligen Feuerwehr einen Brandstifter auf frischer Tat zu stellen. Der polizeibekannte 58-Jährige aus Nalbach hatte zuvor in der Nalbacher Mittelstraße zwei Altkleidercontainer des DRK in Brand gesetzt. An diesen entstand Sachschaden in noch unbekannter Höhe. Den Brandstifter erwartet ein Strafverfahren. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeiinspektion Saarlouis SLS- DGLin, PHKin Schwarz Alte-Brauerei-Straße 3 66740 Saarlouis Telefon: 06831/9010 E-Mail: pi-saarlouis@polizei.slpol.de Internet: www.polizei.saarland.de Twitter: https://twitter.com/polizeisaarland?lang=de Facebook: https://de-de.facebook.com/Polizei.Saarland Instagram: https://www.instagram.com/polizei_saarland Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCjrFf1AVlv7NqaGzigS1R-g

    Original-Content von: Polizeiinspektion Saarlouis
  • Dieb auf frischer Tat ertappt

    Nalbach (ots) - Am frühen Samstag Morgen, den 30.04.2022, gegen 02:20 Uhr kehrten Mitglieder der freiwilligen Feuerwehr von einem Einsatz zurück, als sie im Vorbeifahren in der Niedstraße in Nalbach auf einen möglich Dieb aufmerksam wurden. Der Tatverdächtige machte sich an einem geparkten Pkw zu schaffen und durchwühlte bereits den Fahrzeuginnenraum. Die aufmerksamen Zeugen alarmierten umgehend die Polizei und verfolgten den Dieb bis die Polizei diesen letztlich stellen konnte. Dank der aufmerksamen und couragierten Zeugen ging der Dieb leer aus. Der 39-Jährige aus Nalbach ist bereits polizeibekannt. Ihn erwartet ein weiteres Strafverfahren. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeiinspektion Saarlouis SLS- DGLin, PHKin Alte-Brauerei-Straße 3 66740 Saarlouis Telefon: 06831/9010 E-Mail: pi-saarlouis@polizei.slpol.de Internet: www.polizei.saarland.de Twitter: https://twitter.com/polizeisaarland?lang=de Facebook: https://de-de.facebook.com/Polizei.Saarland Instagram: https://www.instagram.com/polizei_saarland Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCjrFf1AVlv7NqaGzigS1R-g

    Original-Content von: Polizeiinspektion Saarlouis
  • Alkoholisierte Fahrzeugführerin schleudert gegen Schutzplanken

    BAB 8, AS Rehlingen Siersburg (ots) - Am frühen Samstag morgen, den 30.04.2022, gegen 04:25 Uhr befährt eine 55-Jährige Fahrzeugführerin aus dem Landkreis Saarlouis die BAB 8 in Fahrtrichtung Luxemburg. Ungefähr in Höhe der Anschlussstelle Rehlingen-Siersburg kommt die deutlich alkoholisierte Fahrzeugführerin mit ihrem blauen Toyota von der Fahrbahn ab und schleudert abwechselnd mehrmals gegen die rechte und mittlere Schutzplanke. Die Fahrzeugführerin wird mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert. Ihr wird eine Blutprobe entnommen. Ihr Pkw muss beschädigt abgeschleppt werden. Die Fahrzeugführerin erwartet ein Strafverfahren, ihr Führerschein wurde polizeilich sichergestellt. Die Autobahn war kurzzeitig für die Dauer der Abschleppmaßnahme vollgesperrt. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeiinspektion Saarlouis SLS- DGLin, PHKin Schwarz Alte-Brauerei-Straße 3 66740 Saarlouis Telefon: 06831/9010 E-Mail: pi-saarlouis@polizei.slpol.de Internet: www.polizei.saarland.de Twitter: https://twitter.com/polizeisaarland?lang=de Facebook: https://de-de.facebook.com/Polizei.Saarland Instagram: https://www.instagram.com/polizei_saarland Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCjrFf1AVlv7NqaGzigS1R-g

    Original-Content von: Polizeiinspektion Saarlouis
  • Zwei Brände in Überherrn

    Überherrn (ots) - Gleich zwei Mal wurden die Polizei Saarlouis und die Freiwillige Feuerwehr Überherrn Süd am Samstag, den 23.04.2022, auf Grund von Bränden nach Überherrn alarmiert. Gegen 14:30 Uhr kam es, nach ersten Erkenntnissen, zu einem technischen Defekt an einem Garagentorantrieb in der Straße "Im Langfeld". Dieser ging in Flammen auf und verursachte Sachschaden in der Garage der Anwohner. Die Familie bemerkte den Brand jedoch rechtzeitig, sodass ein Übergreifen auf das Wohngebäude durch die Feuerwehr verhindert werden konnte. Gegen 17:40 Uhr ging dann die zweite Alarmmeldung ein. Bei Gartenarbeiten mit einem Bunsenbrenner geriet in der Großhufstraße eine Thujahecke in Brand. Zwar griff das Feuer hier auf ein Nachbaranwesen über, jedoch konnte ein größeres Brandgeschehen verhindert werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro, verletzt wurde niemand. Die Polizei entsendet nun speziell ausgebildete Fachleute zur Brandursachenerforschung und hat Ermittlungen aufgenommen. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeiinspektion Saarlouis SLS- DGL, Wack Alte-Brauerei-Straße 3 66740 Saarlouis Telefon: 06831/9010 E-Mail: pi-saarlouis@polizei.slpol.de Internet: www.polizei.saarland.de Twitter: https://twitter.com/polizeisaarland?lang=de Facebook: https://de-de.facebook.com/Polizei.Saarland Instagram: https://www.instagram.com/polizei_saarland Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCjrFf1AVlv7NqaGzigS1R-g

    Original-Content von: Polizeiinspektion Saarlouis
  • Polizei hat vermisstes Mädchen angetroffen

    Saarlouis (ots) - Das 13-jährige Mädchen aus Saarlouis-Lisdorf konnte am späten Abend im Rahmen der Fahndung durch die Polizei in Lisdorf angetroffen worden. Es ist ihr nichts zugestoßen und sie ist wohlauf. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeiinspektion Saarlouis SLS- DGLin Alexa Wack, PHKin Alte-Brauerei-Straße 3 66740 Saarlouis Telefon: 06831/9010 E-Mail: pi-saarlouis@polizei.slpol.de Internet: www.polizei.saarland.de Twitter: https://twitter.com/polizeisaarland?lang=de Facebook: https://de-de.facebook.com/Polizei.Saarland Instagram: https://www.instagram.com/polizei_saarland Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCjrFf1AVlv7NqaGzigS1R-g

    Original-Content von: Polizeiinspektion Saarlouis
  • 13-jähriges Kind in Saarlouis vermisst

    Saarlouis (ots) - Seit dem heutigen Abend, 20.04.2022, wird ein 13-jährige Kind aus Saarlouis-Lisdorf vermisst. Das Mädchen ist nach einem Streit von der Wohnanschrift weggelaufen. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass ihr etwas zugestoßen ist. Sie ist 13 Jahre alt, ca. 160 cm groß, schlank und hat schwarze, dunkle Haare mit einem Pony. Das Mädchen trägt blaue Jeans, eine schwarze Steppjacke, weiße Turnschuhe und ein weißes Stirnband in den Haaren. Auffällig ist eine große Kreuz-Kette, die sie um den Hals trägt. Vermutlich hält sie sich im Raum Saarlouis oder Dillingen auf. Hinweise zu der Vermissten nimmt der Kriminaldienst der Polizeiinspektion Saarlouis unter der Telefonnummer 06831 / 901-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeiinspektion Saarlouis SLS- DGLin PHKin Alexa Wack Alte-Brauerei-Straße 3 66740 Saarlouis Telefon: 06831/9010 E-Mail: pi-saarlouis@polizei.slpol.de Internet: www.polizei.saarland.de Twitter: https://twitter.com/polizeisaarland?lang=de Facebook: https://de-de.facebook.com/Polizei.Saarland Instagram: https://www.instagram.com/polizei_saarland Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCjrFf1AVlv7NqaGzigS1R-g

    Original-Content von: Polizeiinspektion Saarlouis
  • Saarlouiser Polizei ermittelt falschen DRK-Spendensammler in Nalbach / Polizei bittet weitere Geschädigte sich zu melden

    Nalbach (ots) - Dank aufmerksamer Zeugenhinweise konnte am frühen Ostersonntagabend (17.04.2022) ein 46 Jahre alter Mann im Rahmen von schnell eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen in Nalbach von der Polizei ermittelt werden. Ihn erwartet jetzt ein Strafverfahren wegen des Verdachts des Betruges. Der 46-jährige Saarlouiser war zuvor zwischen 17:45 Uhr und 18:10 Uhr, in der Nalbacher Moselstraße unterwegs und hatte sich bei Anwohnern als angeblicher Spendensammler des DRK ausgegeben, um Spenden für die Kriegsopfer in der Ukraine zu sammeln. Hierbei soll er einen angeblichen DRK-Mitgliedsausweis und eine nicht verplombte Spendendose mitgeführt haben. Die Polizei warnt vor Haustürgeschäften dieser Art! Bitte geben sie nicht leichtfertig persönliche Daten oder auch Geld- oder Sachspenden heraus. Die Polizeiinspektion Saarlouis sucht jetzt evtl. weitere Geschädigte, die von dem 46-Jährigen angesprochen wurden und Spenden an die Person ausgehändigt haben. Diese Personen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 06831 / 9010 oder per E-Mail unter pi-saarlouis@polizei.slpol.de zu melden. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeiinspektion Saarlouis Ermittlungs- und Servicedienst Mike Caspers, POK Alte-Brauerei-Straße 3 66740 Saarlouis Telefon: 06831/901-103 E-Mail: pi-saarlouis@polizei.slpol.de Internet: www.polizei.saarland.de Twitter: https://twitter.com/polizeisaarland?lang=de Facebook: https://de-de.facebook.com/Polizei.Saarland Instagram: https://www.instagram.com/polizei_saarland Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCjrFf1AVlv7NqaGzigS1R-g

    Original-Content von: Polizeiinspektion Saarlouis
  • Polizei verhindert verbotswidrige Versammlung in Saarlouis

    Saarlouis (ots) - Saarbrücken/Saarlouis. Der Polizei lagen - wie an den vorangegangenen Frei-tagen - Hinweise auf eine nicht angemeldete Versammlung, einen sogenannten "Spaziergang", am Karfreitag (15.04.2022) in der Innenstadt von Saarlouis vor. Da an Karfreitag jedoch ein grundsätzliches Versammlungsverbot gilt, das durch das Sonn- und Feiertagsgesetz bestimmt ist, war die Polizei mit starken Kräften vor Ort. Rund 20 Menschen fanden sich gegen 19:00 Uhr an der üblichen Versamm-lungsörtlichkeit auf dem Großen Markt in Saarlouis ein, andere hatten die Örtlichkeit, nachdem sie über die Rechtslage informiert worden waren, bereits verlassen. Das Gros der sonst Teilnehmenden hielt sich offenbar an die Rechtslage und war nicht erschienen. Die sich dennoch bildende Zusammen-kunft war für die Polizei als Versammlung erkennbar und wurde als solche eingestuft. Paragraph 8 Sonn- und Feiertagsgesetz verbietet Versammlungen und Aufzüge an bestimmten Feiertagen, soweit sie nicht der Religionsausübung dienen oder dem Charakter des Feiertags entsprechen. Auf Grundlage der vorliegen-den Erfahrungen musste davon ausgegangen werden, dass die Versammlung nicht dem Charakter des Feiertags entsprechen würde. Ein Versammlungsleiter, mit dem u.a. diese Frage hätte geklärt werden können, gab sich auch auf Aufforderung nicht zu erkennen. Die Polizei löste die Versammlung daraufhin auf und forderte die Teilnehmenden auf, die Örtlichkeit zu verlassen. Unmittelbar darauf entfernten sich die Personen einzeln bzw. in kleineren Gruppen. Es kam zu keinen weiteren Störungen. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeiinspektion Saarlouis SLS- ESD Alte-Brauerei-Straße 3 66740 Saarlouis Telefon: 06831/9010 E-Mail: pi-saarlouis@polizei.slpol.de Internet: www.polizei.saarland.de Twitter: https://twitter.com/polizeisaarland?lang=de Facebook: https://de-de.facebook.com/Polizei.Saarland Instagram: https://www.instagram.com/polizei_saarland Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCjrFf1AVlv7NqaGzigS1R-g

    Original-Content von: Polizeiinspektion Saarlouis
  • Vermisste Jugendliche Ayleen Neumann

    Instagram

    Saarlouis (ots) - Seit dem 07.04.22 wird die 15 Jahre alte Ayleen Neumann aus Saarlouis vermisst. Ayleen hat Bezüge nach Neunkirchen. Sie ist ca. 165cm groß, hat eine schlanke Statur und dunkle, schulterlange Haare. Hinweise zu ihrem Aufenthalt bitte an die Polizeiinspektion Saarlouis richten, Tel.: 06831/9010 Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeiinspektion Saarlouis SLS- DGL Alte-Brauerei-Straße 3 66740 Saarlouis Telefon: 06831/9010 E-Mail: pi-saarlouis@polizei.slpol.de Internet: www.polizei.saarland.de Twitter: https://twitter.com/polizeisaarland?lang=de Facebook: https://de-de.facebook.com/Polizei.Saarland Instagram: https://www.instagram.com/polizei_saarland Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCjrFf1AVlv7NqaGzigS1R-g

    Original-Content von: Polizeiinspektion Saarlouis
  • Feuerwehr rettet Personen über Drehleiter aus brennendem Haus

    Ensdorf (ots) - Am frühen Montagmorgen kam es gegen 02:25 Uhr in der Saarstraße in Ensdorf zu einem Wohnhausbrand in einem Mehrfamilienhaus. Die Feuerwehr hat mehrere Anwohner, die sich nicht mehr selbständig in Sicherheit bringen konnten, mittels Drehleitereinsatz aus ihren Wohnungen retten können. Ein 30-jähriger sowie ein 24-jähriger Bewohner kamen mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in umliegende Krankenhäuser. Ersten Erkenntnissen zufolge ist der Brand vermutlich in einem unbewohnten Raum im Keller des Anwesens entstanden. Da das Haus durch die starke Verqualmung und die Löscharbeiten zur Zeit nicht weiter bewohnbar ist, sind die Anwohner auf Vermittlung der Gemeinde Ensdorf in Notunterkünften untergebracht worden. Die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen und wird mit speziell ausgebildeten Fachleuten eine Spurensuche im Hinblick auf die noch nicht bekannte Brandursache durchführen. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeiinspektion Saarlouis SLS- DGLin - PHKin Alexa Wack Alte-Brauerei-Straße 3 66740 Saarlouis Telefon: 06831/9010 E-Mail: pi-saarlouis@polizei.slpol.de Internet: www.polizei.saarland.de Twitter: https://twitter.com/polizeisaarland?lang=de Facebook: https://de-de.facebook.com/Polizei.Saarland Instagram: https://www.instagram.com/polizei_saarland Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCjrFf1AVlv7NqaGzigS1R-g

    Original-Content von: Polizeiinspektion Saarlouis
  • Verkehrsunfall - Fußgänger mit Kinderwagen angefahren

    Saarlouis (ots) - Am 09.04.2022, gegen 22:41 Uhr, wollten eine 24-jährige und ein 38-Jähriger mit einem sechs Monate alten Säugling, welcher in einem Kinderwagen lag, die Straße "Eisenhüttenstädter Allee" an der Einmündung zur "Holtzendorffer Straße" überqueren. Zeitgleich bog ein 34-jährige Mann aus Wallerfangen von der "Eisenhüttenstädter Allee" in die "Holtzendorffer Straße" ein. Der Fahrzeugführer konzentrierte sich während des Abbiegens auf den von links kommenden Verkehr und übersah dadurch offenbar die Fußgänger. In der Folge touchierte der Pkw den Kinderwagen. Durch die Kollision stürzten beide Fußgänger zu Boden und verletzten sich leicht. Der Kinderwagen wurde durch den Kontakt mit dem Fahrzeug nicht umgeworfen. Auch blieb der Säugling unverletzt. Die beiden Fußgänger werden in umliegende Krankenhäuser zur weiteren medizinischen Behandlung verbracht. Die Polizei Saarlouis hat die Ermittlungen aufgenommen. Den Fahrzeugführer erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeiinspektion Saarlouis SLS- DGL (gefertigt PK Mang) Alte-Brauerei-Straße 3 66740 Saarlouis Telefon: 06831/9010 E-Mail: pi-saarlouis@polizei.slpol.de Internet: www.polizei.saarland.de Twitter: https://twitter.com/polizeisaarland?lang=de Facebook: https://de-de.facebook.com/Polizei.Saarland Instagram: https://www.instagram.com/polizei_saarland Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCjrFf1AVlv7NqaGzigS1R-g

    Original-Content von: Polizeiinspektion Saarlouis
  • Einbruch in Einfamilienhaus während der Anwohner im Schlafzimmer ein Buch las

    Wallerfangen (ots) - Am Samstagabend, gegen 21:30 Uhr, sind Einbrecher in ein Einfamilienhaus in Wallerfangen eingestiegen, während der 65-jährige Bewohner im Schlafzimmer ein Buch las. Die Täter hinterließen einen großen Schaden, entwendeten jedoch offenbar nichts. Die Polizei sucht nun nach Zeugen. Gegen 21:30 Uhr begaben sich die unbekannten Täter vom Nachbaranwesen über einen Maschendrahtzaun auf das Grundstück des Geschädigten. Dort versuchen die Täter rund um das Haus mehrere Fenster und Terrassentüren aufzuhebeln. Da ihnen das Öffnen nicht gelang, versuchten sie, die Scheibe der Küchenterrassentür mit einem Betonblumenkübel einzuschlagen, was ebenfalls misslang. Letztendlich kletterten die Einbrecher auf das Dach des Anwesens und deckten mehrere Dachziegel ab. Nachdem sie die Dachfolie aufgeschnitten hatten, gelangten sie auf den Dachboden. Die Täter begaben sich in alle Räume des Wohnbereichs und öffneten die Schlafzimmertür. Dort trafen sie auf den Geschädigten, welcher sich im Bett befand und ein Buch las. Die Täter ließen daraufhin von der Tatausführung ab und verließen das Haus über die Küchenterrassentür, welche sie aufstehen ließen. Die Polizeiinspektion Saarlouis (Tel.: 06831/901-0) hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nun Zeugen des Vorfalles. Diese werden gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeiinspektion Saarlouis SLS- DGL (gefertigt PK Mang) Alte-Brauerei-Straße 3 66740 Saarlouis Telefon: 06831/9010 E-Mail: pi-saarlouis@polizei.slpol.de Internet: www.polizei.saarland.de Twitter: https://twitter.com/polizeisaarland?lang=de Facebook: https://de-de.facebook.com/Polizei.Saarland Instagram: https://www.instagram.com/polizei_saarland Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCjrFf1AVlv7NqaGzigS1R-g

    Original-Content von: Polizeiinspektion Saarlouis
Seite 1 von 3
vor

Hilfe für die Ukraine

Illustration karitative Hilfe mit Ukraine Flagge


Wir alle sind jetzt gefragt, um die Menschen in der Ukraine zu unterstützen. Es werden Geldspenden, Sachspenden und weitere Hilfen gebraucht, um den Menschen in ihrer Notlage helfen zu können. Spenden kannst du am besten an Hilfsorganisationen, die aus der Entfernung oder vor Ort Hilfe leisten. Erfahre hier, was du tun kannst und finde seriöse Spendenkonten.

Illustration karitative Hilfe mit Ukraine Flagge

Hilfe für die Ukraine

Wir alle sind jetzt gefragt, um die Menschen in der Ukraine zu unterstützen. Es werden Geldspenden, Sachspenden und weitere Hilfen gebraucht, um den Menschen in ihrer Notlage helfen zu können. Spenden kannst du am besten an Hilfsorganisationen, die aus der Entfernung oder vor Ort Hilfe leisten. Erfahre hier, was du tun kannst und finde seriöse Spendenkonten. So kannst du jetzt helfen

Wallerfangen

Gemeinde in Kreis Saarlouis

Das aktuelle Wetter in Wallerfangen

Aktuell
17°
Temperatur
12°/25°
Regenwahrsch.
30%

Weitere beliebte Themen in Wallerfangen