Rubrik auswählen
 Saarlouis

Polizeimeldungen aus Saarlouis

Seite 1 von 2
  • Vermisste 25-Jährige in Wallerfangen aufgegriffen

    Wallerfangen (ots) - Wallerfangen - Die 25-Jährige Vermisste konnte am späten Montagabend nach einem Zeugenhinweis auf einem Campingplatz in Wallerfangen durch Kräfte der Polizei Saarlouis aufgegriffen werden. Sie konnte wohlbehalten in das St. Nikolaus Hospital in Wallerfangen zurückgeführt werden. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeiinspektion Saarlouis SLS- DGLin, PHKin Schwarz Alte-Brauerei-Straße 3 66740 Saarlouis Telefon: 06831/9010 E-Mail: pi-saarlouis@polizei.slpol.de Internet: www.polizei.saarland.de Twitter: https://twitter.com/polizeisaarland?lang=de Facebook: https://de-de.facebook.com/Polizei.Saarland

    Original-Content von: Polizeiinspektion Saarlouis
  • Polizei bittet um Mithilfe bei der Suche nach der Vermissten Vanessa H.

    Bild der Vermissten

    Wallerfangen (ots) - Die 25-jährige Vanessa H. verließ am 25.07.2021 gegen 19:30 Uhr das St. Nikolaus Hospital in Wallerfangen. Sie hat Bezug nach Saarbrücken und hält sich womöglich im Stadtgebiet oder im Stadtteil Saarbrücken-Burbach auf. Frau H. ist psychisch krank und möglicherweise in hilfloser Lage. Sie trägt eine schwarz geblümte Bluse und eine beige Jeans. Sie hat dunkelblonde, nackenlange Haare, ist 168 cm groß, wiegt 58 kg und wirkt sehr kindlich bis verbal aggressiv. Wer Frau H. gesehen hat, wird gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Saarlouis in Verbindung zu setzen. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeiinspektion Saarlouis SLS- DGL Alte-Brauerei-Straße 3 66740 Saarlouis Telefon: 06831/9010 E-Mail: pi-saarlouis@polizei.slpol.de Internet: www.polizei.saarland.de Twitter: https://twitter.com/polizeisaarland?lang=de Facebook: https://de-de.facebook.com/Polizei.Saarland

    Original-Content von: Polizeiinspektion Saarlouis
  • Gestohlener Gabelstapler wieder aufgetaucht

    Saarlouis/Losheim am See (ots) - Nach Ermittlungen der Polizeiinspektion in Saarlouis und einem aufmerksamen Polizeibeamten der Polizeiinspektion Nordsaarland, konnte am Donnerstag (22.07.2021), ein vor zwei Monaten in Dillingen gestohlener Gabelstapler wieder aufgefunden werden. Der Stapler stand in einer Hofeinfahrt in Losheim am See und wurde dort während einer Streifenfahrt von dem Polizeibeamten entdeckt. Anschließende Ermittlungen und Überprüfungen ergaben, dass es sich bei dem auffällig lackierten Gefährt tatsächlich um den gesuchten Gabelstapler handelte, der im Anschluss wieder dem rechtmäßigen Besitzer übergeben werden konnte. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeiinspektion Saarlouis Ermittlungs- und Servicedienst Mike Caspers, POK Alte-Brauerei-Straße 3 66740 Saarlouis Telefon: 06831/901-103 E-Mail: pi-saarlouis@polizei.slpol.de Internet: www.polizei.saarland.de Twitter: https://twitter.com/polizeisaarland?lang=de Facebook: https://de-de.facebook.com/Polizei.Saarland

    Original-Content von: Polizeiinspektion Saarlouis
  • Verkehrsunfall zwischen Linienbus und weißem BMW

    Ensdorf (ots) - Am Donnerstag, den 22.07.2021, kam es gegen 16:30 Uhr auf der B 51 in Höhe Ensdorf zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Linienbus und einem weißen BMW. Der BMW befuhr hinter dem Linienbus die B 51 in Fahrtrichtung Bous als es zum Kontakt zwischen beiden Fahrzeugen kam. Die Umstände des Verkehrsunfalls sind derzeit noch unklar. Die Polizei bittet Zeugen des Verkehrsunfalls sich telefonisch mit der Polizeiinspektion Saarlouis unter der 06831/9010 in Verbindung zu setzen. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeiinspektion Saarlouis SLS- DGL, POK Scherer Alte-Brauerei-Straße 3 66740 Saarlouis Telefon: 06831/9010 E-Mail: pi-saarlouis@polizei.slpol.de Internet: www.polizei.saarland.de Twitter: https://twitter.com/polizeisaarland?lang=de Facebook: https://de-de.facebook.com/Polizei.Saarland

    Original-Content von: Polizeiinspektion Saarlouis
  • Schwerverletzte Frau im Gebüsch aufgefunden / Polizei sucht Zeugen

    Saarlouis (ots) - Am späten Mittwochabend der vergangenen Woche (14.07.2021), gegen 22:00 Uhr, wurde eine 71-jährige Frau mit schweren Kopfverletzungen in einem Gebüsch im Bereich der "Rodener Wiesen" in Saarlouis-Steinrausch aufgefunden. Aufgrund der schweren Kopfverletzungen, die vermutlich von einer Gewalteinwirkung mit Hilfe eines Gegenstandes herrühren, musste die Frau umgehend in das Klinikum auf dem Saarbrücker Winterberg eingeliefert werden. Der Kriminaldienst der Polizeiinspektion Saarlouis geht derzeit von einem Gewaltverbrechen aus und bittet die Bevölkerung um sachdienliche Hinweise. Personen bzw. Zeugen, die Angaben zu dem Sachverhalt machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Saarlouis unter der Telefonnummer 06831 / 901-0 in Verbindung zu setzen. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeiinspektion Saarlouis Ermittlungs- und Servicedienst Mike Caspers, POK Alte-Brauerei-Straße 3 66740 Saarlouis Telefon: 06831/901-103 E-Mail: pi-saarlouis@polizei.slpol.de Internet: www.polizei.saarland.de Twitter: https://twitter.com/polizeisaarland?lang=de Facebook: https://de-de.facebook.com/Polizei.Saarland

    Original-Content von: Polizeiinspektion Saarlouis
  • Vermisster in Saarlouis aufgefunden

    Saarlouis (ots) - Der vermisste Senior, nach dem zahlreiche Kräfte von Polizei und Feuerwehr mit umfangreichen Fahndungsmaßnahmen am Montag gesucht haben, konnte lebend in einem Wiesengelände nahe des Dillinger Hafens aufgefunden werden. Er wurde zur Durchführung von Untersuchungen in ein umliegendes Krankenhaus verbracht. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeiinspektion Saarlouis SLS- DGL Alte-Brauerei-Straße 3 66740 Saarlouis Telefon: 06831/9010 E-Mail: pi-saarlouis@polizei.slpol.de Internet: www.polizei.saarland.de Twitter: https://twitter.com/polizeisaarland?lang=de Facebook: https://de-de.facebook.com/Polizei.Saarland

    Original-Content von: Polizeiinspektion Saarlouis
  • Polizei bittet um Mithilfe bei der Suche nach dem vermissten Hans S.

    Saarlouis-Beaumarais (ots) - Der 90-jährige Hans S. verließ heute Morgen gegen 07:00 Uhr sein Wohnanwesen in Saarlouis-Beaumarais. Seinen Rollator ließ er dort zurück. Er ist nur bedingt mobil und auf Medikamente angewiesen. Es ist nicht auszuschließen, dass er sich in einer hilflosen Lage befindet. Herr S. wird als ca. 1,60 bis 1,65 m groß, sein Gesicht als schmal beschrieben. Er hat sehr kurze hellgraue Haare. Seine Statur kann als hager bezeichnet werden. Er war am Morgen zuletzt mit einer blauen Winterjacke bekleidet. Hinweise über den Vermissten bitte an die Polizei Saarlouis unter der Tel. 06831-9010. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeiinspektion Saarlouis SLS- DGLin, PHKin Schwarz Alte-Brauerei-Straße 3 66740 Saarlouis Telefon: 06831/9010 E-Mail: pi-saarlouis@polizei.slpol.de Internet: www.polizei.saarland.de Twitter: https://twitter.com/polizeisaarland?lang=de Facebook: https://de-de.facebook.com/Polizei.Saarland

    Original-Content von: Polizeiinspektion Saarlouis
  • Vermehrte Aufbrüche von Fahrzeugen in Saarlouis

    Saarlouis (ots) - Seit Anfang Juli 2021 kam es im Bereich Saarlouis vermehrt zu Aufbrüchen von Fahrzeugen, aus denen vor allem Taschen und Geldbeutel gestohlen wurden. Mit den so erlangten EC- bzw. Bankkarten wurden im Anschluss Zigarettenpackungen aus Automaten gezogen, weil bei Kleinbeträgen die Eingabe einer PIN-Nummer nicht erforderlich ist. Es wird seitens der Polizei nochmals darauf hingewiesen, keine Wertgegenstände oder Taschen offen im Fahrzeug liegen zu lassen! Zeugen, die evtl. Hinweise auf den oder die Täter geben können, werden gebeten, sich mit dem Kriminaldienst der Polizeiinspektion Saarlouis unter der Telefonnummer 06831 / 901-0 in Verbindung zu setzen. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeiinspektion Saarlouis Ermittlungs- und Servicedienst Mike Caspers, POK Alte-Brauerei-Straße 3 66740 Saarlouis Telefon: 06831/901-103 E-Mail: pi-saarlouis@polizei.slpol.de Internet: www.polizei.saarland.de Twitter: https://twitter.com/polizeisaarland?lang=de Facebook: https://de-de.facebook.com/Polizei.Saarland

    Original-Content von: Polizeiinspektion Saarlouis
  • Feuerwehr verhindert Flächenbrand

    Saarlouis (ots) - Am Samstagabend kam es gegen 18:30 Uhr in Neuforweiler zu einem Einsatz von Feuerwehr und Polizei wegen Brand eines Baumes. Vor Ort stellte sich heraus, dass jemand Äste und Unrat um einen Baum herum drapiert und hiernach diesen Haufen angezündet hatte. Die Feuerstelle lag etwas abseits der L 167 auf einer Lichtung nahe dem Taffingsweiher. Während des Löscheinsatzes der Feuerwehr konnte der mutmaßliche Brandstifter versteckt in der Nähe der Brandausbruchstelle angetroffen werden. Es handelte sich um einen 53-jährigen Mann, der psychisch auffällig war und daher in ein psychiatrisches Krankenhaus zur Behandlung gebracht wurde. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeiinspektion Saarlouis SLS- DGL Alte-Brauerei-Straße 3 66740 Saarlouis Telefon: 06831/9010 E-Mail: pi-saarlouis@polizei.slpol.de Internet: www.polizei.saarland.de Twitter: https://twitter.com/polizeisaarland?lang=de Facebook: https://de-de.facebook.com/Polizei.Saarland

    Original-Content von: Polizeiinspektion Saarlouis
  • Unbekannte werfen Gitter in Brunnen

    Wallerfangen Düren (ots) - In der Nacht von Freitag auf Samstag haben unbekannte Täter ein rot-weißes Absperrgitter in den Dorfbrunnen in Wallerfangen-Düren geworfen. Laut Anwohnern soll sich möglicherweise zur Tatzeit ein PKW in rasanter Fahrweise vom Viktor-Weidenfeld- Platz in Richtung Bedersdorf entfernt haben. Woher das Gitter stammt, konnte noch nicht geklärt werden. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Saarlouis (06831-9010). Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeiinspektion Saarlouis SLS- DGL Alte-Brauerei-Straße 3 66740 Saarlouis Telefon: 06831/9010 E-Mail: pi-saarlouis@polizei.slpol.de Internet: www.polizei.saarland.de Twitter: https://twitter.com/polizeisaarland?lang=de Facebook: https://de-de.facebook.com/Polizei.Saarland

    Original-Content von: Polizeiinspektion Saarlouis
  • Kinderansprecher in Nalbach / Saarlouiser Polizei sucht Zeugen

    Nalbach (ots) - Am Mittwochmittag (14.07.2021), gegen 12:00 Uhr, wurde ein 11 Jahre alter Junge auf dem Nachhauseweg aus der Schule in der Nalbacher Hubertusstraße von zwei männlichen Personen aus einem weißen Mercedes Transporter angesprochen. Der Beifahrer bot dem Jungen Süßigkeiten an, damit er in das Fahrzeug steigt. Der 11-Jährige lehnte dies jedoch ab, lief weg und stürzte dabei. Diese Gelegenheit nutzte der Beifahrer, den Jungen erneut anzusprechen und mit Süßigkeiten in das Fahrzeug zu locken. Auch jetzt lehnte das Kind das "Angebot" ab und lief nach Hause. Der weiße Mercedes Transporter soll das Kennzeichen SLS-MN getragen haben. Die Zahlenkombination ist nicht bekannt. Folgende Personenbeschreibungen konnten von dem 11-Jährigen in Erfahrung gebracht werden: Fahrer: - ca. 40 Jahre alt - ca. 170 cm groß - kurze, braune Haare - langer Bart - trug eine Brille - bekleidet mit grauem T-Shirt Beifahrer: - ebenfalls ca. 40 Jahre - ca. 190 cm groß - kräftige Statur - lange, schwarze Haare - trug Strickmütze - bekleidet mit schwarzem T-Shirt Beide Männer haben akzentfrei deutsch gesprochen. Zeugen, die Angaben zu dem Vorfall machen können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Saarlouis unter der Telefonnummer 06831 / 901-0 in Verbindung zu setzen. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Landespolizeipräsidium Stephan Laßotta Mainzer Straße 134-136 66121 Saarbrücken Telefon: 0681/962-8011 E-Mail: lpp-pressestelle@polizei.slpol.de Internet: www.polizei.saarland.de Twitter: https://twitter.com/polizeisaarland?lang=de Facebook: https://de-de.facebook.com/Polizei.Saarland

    Original-Content von: Polizeiinspektion Saarlouis
  • Betrunkener 19-jähriger Autofahrer verursacht Verkehrsunfall

    Saarlouis (ots) - Sonntag, 11.07.2021, 04:00 Uhr: Der erst 19-Jährige Fahrzeugführer führt seinen Pkw quer über die Parkplatzmarkierungen der Stadtgartenhalle in Saarlouis und kollidiert frontal mit einem der dortigen Begrenzungssteine. Ein Verkehrsunfallzeuge eilt umgehend zum Fahrzeug und erkundigt sich nach dem Fahrzeugführer und dessen Beifahrer. Beide bleiben in Folge des Verkehrsunfalles unverletzt. Der Verkehrsunfallzeuge nimmt präventiv den Fahrzeugschlüssel bis zum Eintreffen der Polizei an sich. Im Rahmen der Verkehrsunfallaufnahme durch ein Kommando der Polizeiinspektion Saarlouis stellt sich heraus, dass der noch in der Probezeit befindliche Fahrzeugführer über den Durst getrunken hat. Ein Atemalkoholtest ergibt einen Wert von über 2 Promille. Gegen den Beschuldigten wurde ein Strafverfahren aufgrund einer Straßenverkehrsgefährdung eingeleitet. Des Weiteren wurde der Führerschein sichergestellt. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeiinspektion Saarlouis SLS- DGL: PHK Franken Alte-Brauerei-Straße 3 66740 Saarlouis Telefon: 06831/9010 E-Mail: pi-saarlouis@polizei.slpol.de Internet: www.polizei.saarland.de Twitter: https://twitter.com/polizeisaarland?lang=de Facebook: https://de-de.facebook.com/Polizei.Saarland

    Original-Content von: Polizeiinspektion Saarlouis
  • Zerkratzte Fahrzeuge in Dillingen/Saar

    Saarlouis (ots) - Dillingen (ots) - In der Nacht von Freitag (09.07.2021) auf Samstag (10.07.2021) zog ein bislang unbekannter Täter durch die Nelkenstraße und zerkratzte mittels eines unbekannten Gegenstandes insgesamt vier am Fahrbahnrand parkende Fahrzeuge. Der Sachschäden beläuft sich auf ca. 2000 Euro. Die Saarlouiser Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung und bittet um Zeugenhinweise unter der Rufnummer 06831 / 901-0. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeiinspektion Saarlouis SLS- DGL: PHK Franken Alte-Brauerei-Straße 3 66740 Saarlouis Telefon: 06831/9010 E-Mail: pi-saarlouis@polizei.slpol.de Internet: www.polizei.saarland.de Twitter: https://twitter.com/polizeisaarland?lang=de Facebook: https://de-de.facebook.com/Polizei.Saarland

    Original-Content von: Polizeiinspektion Saarlouis
  • Behinderung einer Einsatzfahrt der Polizei auf der BAB 8

    Saarlouis (ots) - Am Samstagmittag (10.07.2021) gegen 12:50 Uhr ist ein Kommando der Polizeiinspektion auf der Autobahn A8 in Fahrtrichtung Saarlouis unterwegs. Trotz blauen Blinklicht und Einsatzhorn des Funkstreifenwagens schaffte ein vorausfahrendes Fahrzeug keine freie Bahn. Als der Fahrer nach ca. 5 Sekunden die Polizei bemerkte, wechselte dieser den Fahrstreifen nach rechts. Beim Vorbeifahren konnte seitens der eingesetzten Beamten festgestellt werden, dass der verantwortliche Fahrzeugführer ein Mobiltelefon nutzte. Den Fahrzeugführer erwartet nun ein hohes Bußgeld, zwei Punkte in Flensburg und ein Monat Fahrverbot. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeiinspektion Saarlouis SLS- DGL: PHK Franken Alte-Brauerei-Straße 3 66740 Saarlouis Telefon: 06831/9010 E-Mail: pi-saarlouis@polizei.slpol.de Internet: www.polizei.saarland.de Twitter: https://twitter.com/polizeisaarland?lang=de Facebook: https://de-de.facebook.com/Polizei.Saarland

    Original-Content von: Polizeiinspektion Saarlouis
  • Gespanntes Seil bringt Fahrradfahrer zu Fall

    Saarlouis (ots) - In der Nacht von Freitag (10.07.2021) auf Samstag (11.07.2021) gegen 03:26 Uhr befuhr ein 39-Jähriger mit seinem Fahrrad den Saarleinpfad im Bereich der St. Nazairer Allee. Plötzlich wurde der Fahrradfahrer durch ein Hindernis überrascht. Über den kompletten Weg wurde durch einen bislang unbekannten Täter ein ca. 1cm dickes Seil gespannt. Aufgrund der Nachtzeit war dies für den Fahrradfahrer nicht sichtbar, sodass dieser ungebremst in das Hindernis hineingefahren und zu Fall gekommen ist. Der 39-Jährige zog sich in Folge des Sturzes leichte Verletzungen zu. Das mitgeführte Fahrrad wurde durch den Sturz ebenfalls beschädigt. Die Saarlouiser Polizei ermittelt wegen eines gefährlichen Eingriffes in den Straßenverkehr und bittet um Zeugenhinweise unter der Rufnummer 06831 / 901-0. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeiinspektion Saarlouis SLS- DGL: PHK Franken Alte-Brauerei-Straße 3 66740 Saarlouis Telefon: 06831/9010 E-Mail: pi-saarlouis@polizei.slpol.de Internet: www.polizei.saarland.de Twitter: https://twitter.com/polizeisaarland?lang=de Facebook: https://de-de.facebook.com/Polizei.Saarland

    Original-Content von: Polizeiinspektion Saarlouis
  • Verkehrsunfallflucht auf dem Parkplatz des "Medical Centers" in der Saarlouiser Pavillonstraße / Polizei sucht Zeugen

    Saarlouis (ots) - Ein blauer Ford Focus mit Saarburger Kreiskennzeichen (SAB) ist am Montag (05.07.2021), in der Zeit zwischen 08:10 Uhr und 15:55 Uhr, von einem Unbekannten beschädigt worden. Das Fahrzeug war in der Pavillonstraße 20, auf dem öffentlichen Parkplatz des "Medical Centers", geparkt. Als die Besitzerin zu ihrem Auto zurückkehrte, fand sie einen Zettel an ihrem Fahrzeug. Auf diesem stand neben einer Mobilfunknummer, dass man beim "Öffnen ihr Auto gestreift" habe und sie sich mit dem Verursacher in Verbindung setzen solle. Bei einem Anruf der Geschädigten, stellte sich schnell heraus, dass die Mobilfunknummer nicht vergeben war. Am Focus der 35-Jährigen konnte auf der Fahrerseite im Bereich der hinteren Tür ein Lackschaden festgestellt werden, der sich auf schätzungsweise 1.000 Euro beläuft. Die Saarlouiser Polizei ermittelt jetzt wegen unerlaubtem Entfernen vom Unfallort und bittet um Zeugenhinweise unter der Rufnummer 06831 / 901-0. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeiinspektion Saarlouis Ermittlungs- und Servicedienst Mike Caspers, POK Alte-Brauerei-Straße 3 66740 Saarlouis Telefon: 06831/901-103 E-Mail: pi-saarlouis@polizei.slpol.de Internet: www.polizei.saarland.de Twitter: https://twitter.com/polizeisaarland?lang=de Facebook: https://de-de.facebook.com/Polizei.Saarland

    Original-Content von: Polizeiinspektion Saarlouis
  • Polizeieinsatz wegen Randalierer in Gaststätte

    Schwalbach (ots) - Mehrere Polizeibeamte kamen am Samstagabend in Hülzweiler zum Einsatz wegen eines Randalierers in einer Gaststätte. Gegen 21:30 Uhr ist die Polizei über Notruf alarmiert worden und rückte in die Laurentiusstraße aus. Es hieß, dass ein betrunkener Mann dort auf Besucher einer Gaststätte losgehen würde. Kurz nach Eintreffen der ersten Polizisten musste Unterstützung angefordert werden, da der Randalierer den Anweisungen der Beamten keine Folge leistete. Es handelte sich um einen 37-jährigen Mann aus Schwalbach, der offenkundig stark alkoholisiert war. Er wurde vor Ort in Gewahrsam genommen und leistete dabei Widerstand, indem er nach einer Polizistin schlug. Um weitere Angriffe zu verhindern, wurde er zu Boden verbracht und mit Handschellen gefesselt. Hierbei ist eine Polizistin am Arm verletzt worden. Der Störer wurde dann in eine Gewahrsamszelle eingeliefert. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren eingeleitet und zur Feststellung seiner Schuldfähigkeit wurde ihm durch einen Arzt eine Blutprobe entnommen. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeiinspektion Saarlouis SLS- DGL Alte-Brauerei-Straße 3 66740 Saarlouis Telefon: 06831/9010 E-Mail: pi-saarlouis@polizei.slpol.de Internet: www.polizei.saarland.de Twitter: https://twitter.com/polizeisaarland?lang=de Facebook: https://de-de.facebook.com/Polizei.Saarland

    Original-Content von: Polizeiinspektion Saarlouis
  • Polizei rettet verletzten Bussard von der L168 zwischen Überherrn und Wadgassen-Differten.

    Verletzter Bussard in den Armen einer Polizistin
Quelle: PI Saarlouis

    Überherrn/Wadgassen-Differten (ots) - Am 03.07.2021, gegen 10:30 Uhr, wurde durch eine Zeugin die Polizei Saarlouis über einen regungslosen Bussard informiert. Demnach würde der augenscheinlich verletzte Greifvogel hinter der Leitplanke auf der L 168 zwischen Überherrn und Wadgassen-Differten sitzen. Durch ein Streifenkommando konnte der Bussard wenig später kurz vor Ortseingang Differten aufgefunden werden. Selbst durch das Aufscheuchen der Polizisten konnte der Vogel nicht zum Wegfliegen bewegt werden. Um schnelle Hilfe zu leisten wurde der Vogel mit entsprechender Vorsicht eingefangen. Der verletzte Raubvogel wurde im Anschluss durch einen fachkundigen Mitarbeiter der Tierrettung Saarland in Obhut genommen. Dieser stellte bei dem Tier mehrere Hinweise auf ein Kollisionstrauma fest und verbrachte das Tier in die Wildvogelauffangstation nach Püttlingen. Nach einer Behandlung beim Tierarzt, die noch heute stattfinden soll, wird er wieder aufgepäppelt und in seiner gewohnten Umgebung ausgewildert. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeiinspektion Saarlouis SLS- DGL Alte-Brauerei-Straße 3 66740 Saarlouis Telefon: 06831/9010 E-Mail: pi-saarlouis@polizei.slpol.de Internet: www.polizei.saarland.de Twitter: https://twitter.com/polizeisaarland?lang=de Facebook: https://de-de.facebook.com/Polizei.Saarland

    Original-Content von: Polizeiinspektion Saarlouis
  • Verkehrsunfallflucht auf der B 269 (neu) / Überherrner Polizei fahndet nach dunkelrotem Pick-Up mit französischem Kennzeichen

    Überherrn (ots) - Am Mittwoch, dem 30.06.2021, gegen 11:25 Uhr, ereignete sich auf der B 269 (neu), Fahrtrichtung Landesgrenze zu Frankreich, ca. 300 Meter vor der Ampelanlage an der Kreuzung "Langwies" ein Verkehrsunfall, bei dem der Fahrer eines Pick-Up, Hersteller Ford, Typ: Ranger, Farbe dunkelrot, mit französischem Kennzeichen, sich unerlaubt von der Unfallstelle entfernte. Der bislang unbekannte Fahrer des Pick-Up soll auf dieser Strecke zunächst verkehrswidrig überholt haben, wobei möglicherweise andere Verkehrsteilnehmer gefährdet wurden. Ca. 300 Meter vor der Kreuzung "Langwies wurde der Fahrer eines Mercedes CLA 250 ebenfalls von dem Pick-Up überholt und bis zum Stillstand ausgebremst. Danach soll der Fahrer des Pick-Up einfach zurückgestoßen und gegen die Fahrzeugfront des Mercedes gefahren sein, wodurch dieser im Frontbereich beschädigt wurde. Der Unfallverursacher entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle und flüchtete in Richtung Creutzwald. Das Kennzeichen des Pick-Up konnte vom Geschädigten teilweise abgelesen werden. Zeugen des Vorfalles bzw. weitere Verkehrsteilnehmer, die ebenfalls durch Überholmanöver gefährdet wurden, werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Überherrn unter der Telefonnummer 06836 / 92520 in Verbindung zu setzen. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeiinspektion Saarlouis Ermittlungs- und Servicedienst Mike Caspers, POK Alte-Brauerei-Straße 3 66740 Saarlouis Telefon: 06831/901-103 E-Mail: pi-saarlouis@polizei.slpol.de Internet: www.polizei.saarland.de Twitter: https://twitter.com/polizeisaarland?lang=de Facebook: https://de-de.facebook.com/Polizei.Saarland

    Original-Content von: Polizeiinspektion Saarlouis
  • Beleidigungen und Widerstandsleistungen am Wochenende bei der Polizei Saarlouis

    Nalbach/Wadgassen/Saarlouis (ots) - Gleich dreimal stießen die Polizeibeamten der Polizei Saarlouis am Wochenende in Nalbach, Wadgassen und Saarlouis auf Widerstand und wurden zusätzlich noch beleidigt. Zuerst hatte am Samstag, gegen 22:14 Uhr, ein Anwohner der Enzenbachstraße in Nalbach wegen eines mit einer Gartenmauer kollidierten Pkw die Polizei verständigt. Der Zeuge berichtete, dass sich der Verursacher im Anschluss an den Unfall mit seinem Pkw unweit vom Unfallort entfernt habe und in ein naheliegendes Anwesen gegangen sei. Die herbeigerufenen Beamten konnten das total beschädigte Fahrzeug in der Einfahrt des Hauses wahrnehmen. Auch konnten sie den Verursacher wenig später in dem Haus antreffen. Da dieser stark alkoholisiert war, musste ihm auf der Polizeiwache eine Blutprobe entnommen werden. Mit der Entnahme war der 35-jährige Nalbacher jedoch nicht einverstanden und wehrte sich. Er leistete in der Folge derart Widerstand, dass er durch die Beamten am Boden fixiert werden musste. Auch beleidigte er die Polizisten während der gesamten Prozedur. Der Mann wurde nach Beendigung der Maßnahmen in die Obhut seines Vaters übergeben. Den Mittdreißiger erwarten nun mehrere Strafanzeigen. Auch musste er seinen Führerschein vorerst abgeben. Nur wenig später gab es den nächsten Einsatz für die Polizei Saarlouis. Hierbei wurden die Beamten zu einer vermeintlich harmlosen Ruhestörung nach Wadgassen-Differten gerufen. Grund hierfür war eine lautstarke Geburtstagsfeier über welche sich Anwohner beschwert hatten. Auch hier wurden die Polizisten durch einen betrunkenen Gast beschimpft und beleidigt. Der 54-jährige Mann aus Saarlouis konnte lediglich durch den Gastgeber beruhigt und in Obhut genommen werden. Dennoch erwartet ihn nun eine Strafanzeige wegen Beleidigung zum Nachteil der eingesetzten Beamten. Und noch ein drittes Mal mussten die Polizei Saarlouis sich am frühen Sonntagmorgen so einiges gefallen lassen. Gegen 03:00 Uhr wurden mehrere Streifenwagen zu den Treppen des Ravelin V in die Saarlouiser-Innenstadt entsandt, da dort eine große Personengruppe Alkohol konsumieren und lautstark Musik hören würde. Auch in diesem Fall beschwerten sich die umliegenden Anwohner. Während sich eine Vielzahl von Personen nach Ansprache der Polizei von der Örtlichkeit entfernte, weigerte sich eine männliche Person dem ausgesprochenen Platzverweis Folge zu leisten. Auch seinen Ausweis wollte der 22-jährige aus Schwalbach den Beamten auf Nachfrage nicht zeigen. Zur Feststellung der Identität sollte der junge Mann zur Polizeidienststelle gebracht werden. Da der Mann sich derart weigerte, mussten die Beamten ihn zwangsweise mitnehmen. Hiergegen wehrte sich der Schwalbacher körperlich, sodass die Beamten ihn am Boden fixieren mussten. Letztendlich konnte er zur Dienststelle gebracht und dort seine Daten erhoben werden. Nach Abschluss der Maßnahmen wurde er entlassen. Den 22-Jährigen erwartet nun eine Strafanzeige wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeiinspektion Saarlouis SLS- DGL Alte-Brauerei-Straße 3 66740 Saarlouis Telefon: 06831/9010 E-Mail: pi-saarlouis@polizei.slpol.de Internet: www.polizei.saarland.de Twitter: https://twitter.com/polizeisaarland?lang=de Facebook: https://de-de.facebook.com/Polizei.Saarland

    Original-Content von: Polizeiinspektion Saarlouis
Seite 1 von 2
vor

Saarlouis

Gemeinde in Kreis Saarlouis

  • Einwohner: 37.136
  • Fläche: 43.27 km²
  • Postleitzahl: 66740
  • Kennzeichen: SLS
  • Vorwahlen: 06831
  • Höhe ü. NN: 185 m
  • Information: Stadtplan Saarlouis

Das aktuelle Wetter in Saarlouis

Aktuell
15°
Temperatur
15°/22°
Regenwahrsch.
80%

Weitere beliebte Themen in Saarlouis