Rubrik auswählen
 Wehrheim

Polizeimeldungen aus Wehrheim

Hier gibt es aktuell keine Neuigkeiten, daher siehst du alle Meldungen aus dem Umkreis.
Seite 1 von 6
  • Wohnungseinbrecher hinterlassen Chaos +++ Einbruch in Asiaimbiss +++ Wand von Pferdeunterstand brennt +++ Schockanrufer fast erfolgreich +++ Blitzerreport für kommende Woche

    Bad Homburg v.d. Höhe (ots) - 1. Wohnungseinbrecher hinterlassen Chaos, Bad Homburg v. d. Höhe, Louisenstraße, 18.01.2022 bis 20.01.2022, 16.15 Uhr (pa)In Bad Homburg nahm die Polizei am Donnerstag einen Wohnungseinbruch auf, bei dem die Täter die betroffene Wohnung im chaotischen Zustand hinterlassen hatten. Die Tat ereignete sich zwischen Dienstag und Donnerstagnachmittag ein einem Mehrfamilienhaus in der Louisenstraße. Unbekannte begaben sich in das Treppenhaus und hebelten die Tür einer der Wohnungen auf. Daraufhin machten sich die Kriminellen auf die Suche nach Wertgegenständen. Dabei durchwühlten sie nicht nur Schränke, auch Möbel wurden verschoben, umgekippt und teils sogar Teile davon abgerissen. Die Täter verließen die verwüstete Wohnung anschließend unerkannt. Zum Diebesgut liegen bislang noch keine näheren Informationen vor. Der angerichtete Schaden beläuft sich auf mehrere Hundert Euro. Die Bad Homburger Kriminalpolizei nimmt Hinweise unter der Telefonnummer (06172) 120 - 0 entgegen. 2. Einbruch in Asiaimbiss, Oberursel, Zimmersmühlenweg, 20.01.2022, 21.00 Uhr bis 21.01.2022, 09.45 Uhr (pa)In der Nacht zum Freitag hatten es Einbrecher in Oberursel auf einen asiatischen Imbiss abgesehen. Zwischen 21.00 Uhr abends und 09.45 Uhr am Morgen schlugen die Täter die Scheibe einer Seitentür des im Zimmersmühlenweg ansässigen Imbissbetriebes ein. Aus den Räumlichkeiten entwendeten sie Bargeld, bevor sie schließlich unerkannt vom Tatort flüchteten. Die Bad Homburger Kriminalpolizei bittet um Hinweise unter der Rufnummer (06172) 120 - 0. 3. Wand von Pferdeunterstand brennt, Kronberg im Taunus, Mammolshainer Weg, 20.01.2022, gg. 14.50 Uhr (pa)Am Donnerstagnachmittag entstand in Kronberg bei einem Brand an einem Pferdeunterstand ein Schaden von mehreren Hundert Euro. Gegen 14.50 Uhr meldete ein Zeuge das Feuer auf einer Pferdekoppel im Bereich Mammolshainer Weg. In Brand stand die Wand einer dortigen Holzhütte, die als Unterstand für Pferde genutzt wird. Die Feuerwehr konnte die auf der Koppel befindlichen Pferde rechtzeitig in Sicherheit bringen und das Feuer löschen. Derzeit kann eine vorsätzliche Verursachung des Brandes nicht ausgeschlossen werden. Die Bad Homburger Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet mögliche Zeuginnen und Zeugen, sich unter der Telefonnummer (06172) 120 - 0 zu melden. 4. Schockanrufer fast erfolgreich, Hochtaunuskreis, 20.01.2022, (pa)Im Hochtaunuskreis kam es am Donnerstag zu mehreren Anrufen von Telefonbetrügern, die in einem Fall beinahe Beuten machten. Ab dem späten Vormittag klingelten in mehreren Kommunen die Telefone von Bürgerinnen und Bürgern, wobei die Geschichte, die diese daraufhin zu hören bekamen, stets dieselbe war: Eine Angehörige habe einen tödlichen Verkehrsunfall verursacht und es drohe Haft, wenn man denn nicht sogleich eine hohe Kaution stelle. Die beschriebene Masche - der sogenannte "Schockanruf" - ist eine von vielen Methoden der Betrüger, die Angerufenen um Geld oder Wertsachen zu bringen. Glücklicherweise schöpften diese am Donnerstag fast durchgehend Verdacht und legten auf. In einem Fall, bei dem eine Bad Homburger Seniorin im Glauben, dringen helfen zu müssen, bereits ihr Erspartes von der Bank abheben wollte, war es einem aufmerksamen Bankmitarbeiter zu verdanken, dass die Täter ihr Ziel nicht erreichten. Der Mann bemerkte den Betrug, verständigte die Polizei und bewahrte die ältere Dame vor einem Schaden. 5. Aktueller Blitzerreport Das Polizeipräsidium Westhessen veröffentlicht wöchentlich Messstellen zur Geschwindigkeitsüberwachung. Dies ist ein Beitrag im Rahmen der Verkehrssicherheitsarbeit. Nachfolgend finden Sie die Messstelle der Polizeidirektion Hochtaunus für die kommende Woche: Dienstag: B 456, Gemarkung Grävenwiesbach, Höhe Abfahrt Hundstadt Die beteiligten Behörden weisen ausdrücklich darauf hin, dass es neben den veröffentlichten auch unangekündigte Messstellen geben kann. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Pressestelle Telefon: (0611) 345-1045/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen
  • Polizei am Wochenende zur Verkehrsüberwachung am Feldberg im Einsatz

    Bad Homburg v.d. Höhe (ots) - (pa)Dieses Wochenende wird die Polizeidirektion Hochtaunus im Bereich des Großen Feldbergs erneut gezielte Maßnahmen zur Verkehrsüberwachung durchführen. Nachdem es im Feldberggebiet bei winterlichen Verhältnissen am Wochenende vom 08. und 09.01.2022 durch etliche Fahrzeuge auf der L 3024 und L 3025 zu teils massiven Verkehrsbehinderungen gekommen war, welche durch Kräfte des Ordnungsamtes und der Polizei reguliert werden mussten, blieb am vergangenen Wochenende trotz erneut hoher Besucherzahlen das Verkehrschaos rund um den Großen Feldberg aus. Hierfür sorgte eine zeitweise Sperrung der Landesstraße 3024 zwischen "Rotes Kreuz" und "Sandplacken". Als Folge der vorübergehenden Sperrung musste die Polizei am Feldberg nur wenige Falschparker feststellen und Abschleppungen von verkehrsbehindernd parkenden Fahrzeugen waren nicht erforderlich. Auch an diesem Wochenende werden Polizei und Verkehrswacht wieder im Feldberggebiet präsent sein, um für einen geregelten Verkehrslauf zu sorgen. Neben konsequenten Abschleppungen von Falschparkern können bei starkem Verkehrsaufkommen und Belegung der vorhandenen Parkmöglichkeiten auch wieder Sperrungen einzelner Streckenabschnitte vorgenommen werden, sodass die Verkehrs- und Rettungswege frei bleiben. Wer einen Ausflug ins Feldberggebiet unternehmen möchte, erkennt an den rund um den Feldberg aufgestellten LED-Hinweistafeln sowie der Verkehrsbeschilderung sofort, ob die aktuelle Verkehrslage eine Fahrt bis zum Gipfel zulässt oder man sich einen Parkplatz im weitläufigeren Umfeld suchen muss. Eine Möglichkeit, die Parkplatzsuche und mögliche längere Laufwege von vornherein zu umgehen, ist die Nutzung des ÖPNV, dessen Busse auch im Falle einer Sperrung stets freie Fahrt zum verschneiten Gipfel haben. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Pressestelle Telefon: (0611) 345-1045/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen
  • Falsche Wasserwerker unterwegs +++ In Kellerräume eingebrochen +++ Gartenhütten aufgebrochen +++ Herrenrad entwendet

    Bad Homburg v.d. Höhe (ots) - 1. Falsche Wasserwerker unterwegs, Bad Homburg v. d. Höhe, Gonzenheim, Kinzigstraße, 19.01.2022, gg. 12.10 Uhr (pa)Am Mittwochmittag waren in Bad Homburg Gonzenheim Diebe unterwegs, die sich als Wasserwerker ausgaben. Zur Mittagszeit klingelte es in der Kinzigstraße an der Haustür einer Seniorin. Vor der Tür stand ein Mann, der angab, zum Ablesen des Stands des Wasserzählers zu kommen. Nachdem er so Einlass in das Haus erlangt hatte, lenkte er die ältere Dame gezielt ab, sodass ein Komplize das Haus betreten konnte, der sich sogleich auf die Suche nach Wergegenständen machte. Durch das zufällige Eintreffen der Tochter der Seniorin kam es letztendlich nicht zu einem Schaden. Diese stellte die im Haus ertappten Männer zur Rede, woraufhin sie unter einem Vorwand die Wohnung verließen und vom Tatort flüchteten. Einer der Täter wird als etwa 165cm groß und dick beschrieben. Er soll einen dunklen Teint, dunkles Haar und einen kräuseligen Bart gehabt haben. Er sei mit einer dunklen Weste sowie einem grünen Pullover bekleidet gewesen und habe akzentfreies Deutsch gesprochen. Sein Komplize wird als circa 180cm groß und schlank beschrieben. Er soll ebenfalls einen dunklen Teint, dunkles Haar und einen kräuseligen Bart gehabt haben und dunkel gekleidet gewesen sein. Die Bad Homburger Kriminalpolizei bittet Personen, bei denen die Täter möglicherweise ebenfalls vorstellig wurden, oder die in sonstiger Art Hinweise geben können, sich unter der Telefonnummer (06172) 120 - 0 zu melden. 2. In Kellerräume eingebrochen, Königstein im Taunus, Adelheidstraße / Friedrich-Ebert-Straße, 18.01.2022, 18.00 Uhr bis 19.01.2022, 16.30 Uhr (pa)In Königstein kam es von Dienstag auf Mittwoch zu Einbrüchen in die Keller zweier Mehrfamilienhäuser. In der Adelheidstraße verschafften sich Unbekannte zwischen dem frühen Dienstagabend und Mittwochnachmittag auf unbekannte Weise Zugang ins Kellergeschoss eines Mehrparteienhauses. Dort drangen sie gewaltsam in mehrere Kellerräume ein. Nach bisherigem Stand wurde nichts entwendet, sodass es bei einem Sachschaden von rund 500 Euro blieb. In der Friedrich-Ebert-Straße wurde das Tor einer Tiefgarage mit Gewalt geöffnet, wodurch die Täter schließlich in den Keller des zugehörigen Mehrfamilienhauses gelangten. As einem dortigen Kellerabteil stahlen die Einbrecher ein blaues Elektrofahrrad der Marke "Cube" - Modell "Stereo Hybrid 140", einen Laptop sowie einen Rucksack. Der Gesamtwert des Diebesguts beläuft sich auf über 4.000 Euro. Hinweise nimmt die Bad Homburger Kriminalpolizei unter der Rufnummer (06172) 120 - 0 entgegen. 3. Gartenhütten aufgebrochen, Usingen, Eschbach, Waldzeltplatz, Feststellung: 19.01.2022 (pa)Am Mittwoch wurden der Polizei zwei Einbrüche in Gartenhütten auf dem Waldzeltplatz in Usingen Eschbach gemeldet. Wie am Nachmittag festgestellt wurde, waren hatten Diebe im Verlauf der vergangenen Tage zwei Gartengrundstücke betreten, die dortigen Hütten gewaltsam geöffnet und daraus Werkzeug entwendet. Gestohlen wurden eine Bohrmaschine der Marke "Bosch" sowie eine Motorkettensäge im Gesamtwert von knapp 500 Euro. Die Kriminalpolizei in Bad Homburg bittet mögliche Zeuginnen und Zeugen, sich unter der Rufnummer (06172) 120 - 0 zu melden. 4. Herrenrad entwendet, Oberursel, Vorstadt, 18.01.2022, 08.00 Uhr bis 10.00 Uhr (pa)Am Dienstagmorgen stahlen Unbekannte in Oberursel ein Herrenfahrrad samt Schloss. Wie am Mittwoch zur Anzeige gebracht wurde, hatte der Besitzes sein Rad gegen 08.00 Uhr auf dem Gehweg der Straße "Vorstadt" vor einem Ladengeschäft abgestellt und durch ein Fahrradschloss gesichert. Zwei Stunden später musste er feststellen, dass sowohl das Fahrrad - ein schwarz-blaues Modell "Sharptail 3" der Marke "Bulls - als auch das zur Sicherung angebrachte Schloss verschwunden waren. Der Wert des gestohlenen Fahrrads beläuft sich auf rund 600 Euro. Hinweise nimmt die Ermittlungsgruppe der Polizeistation Oberursel unter der Rufnummer (06171) 6240 - 0 entgegen. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Pressestelle Telefon: (0611) 345-1045/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen
  • Einbrecher stehlen Schmuck und Bargeld +++ Mehrere Anzeigen nach Kontrolle in Shisha-Bar +++ Brand von Papiercontainer +++ Cabriolet überschlägt sich +++ Schaden an Renault hinterlassen

    Bad Homburg v.d. Höhe (ots) - 1. Einbrecher stehlen Schmuck und Bargeld, Bad Homburg v. d. Höhe, Kirdorf, Oberste Gärten, 18.01.2022, 16.30 Uhr bis 23.40 Uhr (pa)In Bad Homburg Kirdorf kam es am Dienstag zu einem Wohnungseinbruch, bei dem die Täter Schmuck und Bargeld erbeuteten. Zum Ziel der Einbrecher wurde zwischen 16.30 Uhr und 23.40 Uhr eine Erdgeschosswohnung in einem Mehrfamilienhaus in der der Straße "Oberste Gärten". Durch das Öffnen einer in Kippstellung befindlichen Fenstertür gelang es den Unbekannten, sich Zugang ins Wohnungsinnere zu verschaffen. Sie durchsuchten die Räume nach Wertsachen und verließen die Wohnung anschließend mit Diebesgut im Wert von mehreren Tausend Euro. Die Bad Homburger Kriminalpolizei bittet mögliche Zeuginnen und Zeugen, sich unter der Telefonnummer (06172) 120 - 0 zu melden. 2. Mehrere Anzeigen nach Kontrolle in Shisha-Bar, Oberursel, Holzweg-Passage, 19.01.2022, gg. 00.00 Uhr (pa)In der Nacht zum Mittwoch hatte eine Polizeikontrolle in einer Oberurseler Shisha-Bar gleich mehrere Straf- und Ordnungswidrigkeitenanzeigen zur Folge. Kurz nach Mitternacht betraten mehrere Beamtinnen und Beamte die in der Holzweg-Passage gelegene Bar. Vor Ort konnte festgestellt werden, dass sich in einem Nebenraum über zwei Dutzend Personen aufhielten, die sich dort offenbar zum Glücksspiel zusammengefunden hatten. Bei der Kontrolle der Anwesenden fanden die Beamten neben größeren Bargeldbeträgen auch eine Reizstoff- und eine Schreckschusswaffe, einen augenscheinlich gefälschten Impfpass sowie eine mutmaßlich gestohlene Geldbörse. Im Rahmen der Maßnahmen trat eine 20-Jährige nach den Einsatzkräften, wobei ein Polizist leichte Verletzungen erlitt. Gegen die Frau wurde ein entsprechendes Ermittlungsverfahren eingeleitet. Ebenso ermittelt die Bad Homburger Kriminalpolizei gegen mehrere weitere Anwesende, unter anderem wegen des Verdachts des unerlaubten Glückspiels. Darüber hinaus wurden Ordnungswidrigkeitenanzeigen bezüglich der festgestellten Corona-Verstöße gefertigt. Die Dauer der polizeilichen Maßnahmen vor Ort, bei denen auch ein Banknotenspürhund zum Einsatz kam, erstreckte sich über mehrere Stunden bis in den Mittwochmorgen. 3. Brand von Papiercontainer, Bad Homburg v. d. Höhe, Ober-Eschbach, Im Eschbachtal, 18.01.2022, gg. 19.35 Uhr (pa)In Bad Homburg Ober-Eschbach kam es am Dienstagabend zum Brand einer Papiermülltonne. Gegen 19.35 Uhr wurde gemeldet, dass der Inhalt eines in der Straße "Im Eschbachtal" befindlichen Altpapiercontainers in Flammen steht. Hierdurch entstand ein Sachschaden von etwa 300 Euro. Ein Zusammenhang des Feuers mit den Bränden in der vergangenen Woche, die sich örtlicher Nähe ereigneten, ist derzeit nicht auszuschließen. In diesem Zusammenhang bittet die Bad Homburger Kriminalpolizei Bürgerinnen und Bürger, verdächtige Beobachtungen frühzeitig der Polizei zu melden. 4. Cabriolet überschlägt sich, B 456, zw. Usingen und Grävenwiesbach (Gemarkung Usingen), 18.01.2022, gg. 19.00 Uhr (pa)Auf der B 456 bei Usingen ereignete sich am Dienstagabend ein Verkehrsunfall, bei dem an einem VW Golf Cabriolet ein Totalschaden entstand. Gegen 19.00 Uhr war ein 23-jähriger Wehrheimer von Usingen kommend in Fahrtrichtung Grävenwiesbach unterwegs, als er - offenbar aufgrund eines Fahrfehlers - nach rechts von der Fahrbahn abkam. Sein Golf Cabrio überschlug sich in der Folge und kam im Straßengraben zum Stillstand. Der Autofahrer blieb glücklicherweise unverletzt, sein Wagen wurde jedoch stark beschädigt und musste von der Unfallstelle abgeschleppt werden. 5. Schaden an Renault hinterlassen, Glashütten, Höhenblick, 16.01.2022, 15.00 Uhr bis 17.01.2022, 20.00 Uhr (pa)In Glashütten wurde in den vergangenen Tagen ein geparkter Pkw stark beschädigt, wobei der oder die Verantwortliche anschließend das Weite suchte. Wie am Dienstag angezeigt wurde, hatte der Fahrer eines Renault seinen Wagen von Sonntagnachmittag bis Montagabend am Fahrbahnrand der Straße "Höhenblick" abgestellt, als ein anderes Fahrzeug den braunen Megane Scenic streifte und einen Schaden von mehreren Tausend Euro verursachte. Die Person verließ die Unfallstelle anschließend, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Hinweise nimmt die Polizeistation Königstein unter (06174) 9266 - 0 entgegen. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Pressestelle Telefon: (0611) 345-1045/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen
  • Katalysatoren entwendet +++ Erneut Mülltonnenbrände gemeldet +++ Verletzte bei Unfall auf Usinger Südtangente +++ Schaden an Zaun hinterlassen

    Bad Homburg v.d. Höhe (ots) - 1. Katalysatoren entwendet, Steinbach, Obergasse/Altkönigstraße / Oberursel-Stierstadt, Königsberger Straße, 15.01.2022 bis 17.01.2022 (pa)Am Montag wurden in Steinbach und Oberursel-Stierstadt drei Diebstähle von Pkw-Katalysatoren angezeigt. In der Steinbacher Obergasse stahlen die Täter zwischen Samstagmittag und Montagmorgen den Katalysator eines am Straßenrand geparkten Opel Astra. In der Altkönigstraße wurde ein VW Polo zwischen Sonntag- und Montagmorgen zum Ziel der Täter. In Stierstadt entwendeten die Unbekannten zwischen Samstagnachmittag und Montagmittag den Katalysator eines Mitsubishi Carisma, der vor einem Wohnhaus in der Königsberger Straße abgestellt war. Der Schaden an den betroffenen Fahrzeugen summiert sich auf mehrere Tausend Euro. Die Bad Homburger Kriminalpolizei ermittelt in allen drei Fällen und bittet Personen, die möglicherweise verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich unter der Telefonnummer (06172) 120 - 0 zu melden. 2. Erneut Mülltonnenbrände gemeldet, Steinbach, Berliner Straße, 17.01.2022, (pa)In Steinbach kam es am Montag zu zwei Bränden von Müllbehältnissen. Nachdem in den letzten Wochen die Steinbacher Feuerwehr mehrfach aufgrund brennender Mülltonnen ausrücken musste, wurden im Verlauf des Montags zwei weitere Brandgeschehen gemeldet, die sich im Bereich der Berliner Straße abspielten. Im Thüringer Park sorgte kurz vor 07.30 Uhr ein Feuer in einem an einer Laterne befestigten Kunststoffmülleimer dafür, dass dieser vollständig zerstört wurde. Am Abend gegen 21.45 Uhr war es ein stählerner Altpapiercontainer, dessen Inhalt brannte und durch die Feuerwehr gelöscht werden musste. Die Kriminalpolizei in Bad Homburg ermittelt und bittet mögliche Zeuginnen und Zeugen sowie Personen, die in sonstiger Art Hinweise geben können, sich unter der Rufnummer (06172) 120 - 0 zu melden. 3. Verletzte bei Unfall auf Südtangente, Usingen, Südtangente, 17.01.2022, gg. 12.45 Uhr (pa)Auf der Usinger Südtangente ereignete sich am Montagmittag ein Verkehrsunfall, bei dem zwei Autofahrerinnen verletzt wurden und ein Sachschaden von etwa 3.000 Euro entstand. Gegen 12.45 Uhr befuhr eine 76-jährige Mercedes-Fahrerin aus dem Landkreis Limburg-Weilburg die Südtangente aus Richtung B 275 kommend in Fahrtrichtung Achtzehnmorgenweg. Als ein vorausfahrender VW in Höhe der Einmündung der Straße "Am Dornbusch" verkehrsbedingt halten musste, reagierte die Autofahrerin nicht rechtzeitig. Die Mercedes A-Klasse fuhr gegen das Heck des VW Fox. Dabei wurden sowohl dessen Fahrerin - eine 47-Jährige aus dem Wetteraukreis - als auch die 76-Jährige leicht verletzt. Die Fahrzeuge blieben trotz Schäden fahrbereit. 4. Schaden an Zaun hinterlassen, Glashütten, Schloßborn, Lerchenweg, 17.01.2022, 13.00 Uhr bis 15.00 Uhr (pa)Nach einer Verkehrsunfallflucht, die sich am Montagnachmittag in Glashütten Schloßborn zutrug, sucht die Polizei nach Zeuginnen und Zeugen. Das Unfallgeschehen ereignete sich zwischen 13.00 Uhr und 15.00 Uhr im Lerchenweg. Ein bislang unbekanntes Fahrzeug fuhr - mutmaßlich im Rahmen eines Wendemanövers in der dortigen Sackgasse - gegen einen Zaun sowie einen Pfosten an einer Hofeinfahrt. Die Höhe des angerichteten Schadens wird auf insgesamt etwa 5.000 Euro geschätzt. Statt sich vor Ort um die Schadensregulierung zu kümmern, fuhr der oder die Verantwortliche unerkannt davon, sodass die Polizeistation Königstein nun wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort ermittelt. Hinweise werden unter der Telefonnummer (06174) 9266 - 0 entgegengenommen. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Pressestelle Telefon: (0611) 345-1045/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen
  • Veranstaltungen von Coronaregel-Kritikern in Westhessen

    Bad Homburg v.d. Höhe (ots) - 1. Versammlungen von Coronaregel-Kritikern, Westhessen, Montag, 17.01.2022, (wie)Am Montagabend kam es im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Westhessen zu verschiedenen Veranstaltungen von Coronaregel- bzw. Impfkritikern. Alle Veranstaltungen wurden von der Polizei begleitet, teilweise war auch die jeweils zuständige Versammlungsbehörde anwesend. Wiesbaden In Wiesbaden wurden wenige Menschen am Kranzplatz angetroffen. Dort gab es keine besonderen Vorkommnisse. Im Laufe des Abends wurden in der Innenstadt zwölf Ordnungswidrigkeiten angezeigt, da Abstände nicht eingehalten oder Mund-Nasen-Bedeckungen nicht getragen wurden. Neun Personen erhielten einen Platzverweis. Rheingau-Taunus-Kreis Im Rheingau-Taunus-Kreis verzeichnete die Polizei Veranstaltungen in Rüdesheim mit 92 Personen, Idstein mit 190 Personen, Bad Schwalbach mit 315 Personen, Eltville mit 55 Personen, Hünstetten-Wallbach mit 40 Personen, Hohenstein mit 12 Personen und Taunussstein mit 75 Personen. Gegenveranstaltungen gab es in Idstein mit 70 Personen und zwei in Bad Schwalbach mit insgesamt 100 Personen. In Rüdesheim trug eine Person einen Davidstern an einem Aluhut, dieser wurde sichergestellt und eine Strafanzeige gefertigt. Main-Taunus-Kreis Im Main-Taunus-Kreis gab es Veranstaltungen in Eschborn mit 120 Personen, Flörsheim mit 20 Personen, Hofheim mit 50 Personen und Eppstein mit 30 Personen. Es kam zu keinen besonderen Vorkommnissen. Hochtaunuskreis Im Hochtaunuskreis waren in Bad Homburg 245 Personen, Usingen 28 Personen, Wehrheim 9 Personen und in Glashütten 21 Personen zu Veranstaltungen zusammengekommen. Es wurden eine Ordnungswidrigkeit und eine Straftat angezeigt. In Bad Homburg wurde die Veranstaltung intensiv kommunikativ von der Polizei begleitet. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mussten dort mehrfach auf die geltenden Regeln der Coronavirus-Schutzverordnung hingewiesen werden. Limburg-Weilburg Im Landkreis Limburg-Weilburg fanden in Limburg, Weilburg und Bad Camberg Veranstaltungen statt. Eine Gegenveranstaltung gab es in Bad Camberg. 350 Teilnehmer fanden sich zu einer Versammlung in Limburg zusammen, diese wurde vom Versammlungsleiter noch auf dem Marktplatz aufgelöst. Danach bewegten sich mehrere kleinere Gruppen durch die Stadt. In Weilburg bewegten sich 54 Personen mit Abstand und Masken durch die Stadt. 70 Menschen waren in Bad Camberg unterwegs, dazu noch weitere 40 bei einer Gegenveranstaltung. Ein Mann wehrte sich in Limburg gegen eine Polizeikontrolle und musste festgenommen werden. Weiter wurden in Limburg 14 Platzverweise ausgesprochen und 14 Ordnungswidrigkeiten angezeigt. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Pressestelle Telefon: (0611) 345-1045/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen
  • Jugendlicher beraubt +++ Mehrere Mülltonnenbrände - Polizei sucht Zeugen +++ Fußgängerin angefahren +++ Peugeot kommt von Fahrbahn ab +++ Unfall bei Flucht vor Polizeikontrolle

    Bad Homburg v.d. Höhe (ots) - 1. Jugendlicher beraubt, Bad Homburg v. d. Höhe, Rathausplatz, 15.01.2022, gg. 21.10 Uhr (pa)Am Samstagabend wurde in Bad Homburg ein 16-Jähriger durch ein Trio junger Männer um seine Wertsachen gebracht. Der in Bad Homburg wohnhafte Jugendliche befand sich gegen 21.10 Uhr auf dem Weg vom Rathausplatz in Richtung Louisenstraße, als er von drei Unbekannten angesprochen wurde. Unter Androhung von Gewalt nahmen die Täter unter anderem die Umhängetasche des 16-Jährigen samt dessen Geldbörse an sich. Anschließend wurde der Geschädigte mehrfach geschlagen, bevor die Gruppe über den Rathausplatz in unbekannte Richtung flüchtete. Alle drei Täter sollen etwa 16 bis 18 Jahre alt gewesen sein. Einer sei circa 190cm groß und mit einem grauen Anzug, Anzugschuhen sowie einem dunklen Mantel und einer Schiebermütze bekleidet gewesen. Ein weiterer Täter soll von kräftiger Statur gewesen sein und eine dunkle Jacke der Marke "The North Face" getragen haben. Der dritte Täter habe ebenfalls dunkle Kleidung getragen. Die Bad Homburger Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und nimmt Hinweise unter der Telefonnummer (06172) 120 - 0 entgegen. 2. Mehrere Mülltonnenbrände - Polizei sucht Zeugen, Bad Homburg v. d. Höhe, Haberweg / Alt Gonzenheim / Im Eschbachtal / Brunnenweg, 16.01.2022, 18.25 Uhr bis 20.20 Uhr (pa)Im Verlauf des Sonntagabends kam es in Bad Homburg zu insgesamt vier Bränden von Mülltonnen. Die Polizei geht derzeit von Brandstiftung aus und sucht nach Zeuginnen und Zeugen. Gegen 18.25 Uhr wurde eine brennende Papiermülltonne vor einem Mehrfamilienhaus im Haberweg gemeldet. Um etwa 19.30 Uhr stellte ein Spaziergänger auf dem Gehweg der Straße "Alt Gonzenheim" einen in Brand stehenden Mülleimer fest. Kurz vor 20.00 Uhr brannte eine Papiermülltonne vor dem städtischen Kindergarten in der Straße "Im Eschbachtal". Gegen 20.20 Uhr löschten Anwohner des Brunnenwegs den brennenden Inhalt einer Papiermülltonne. In allen Fällen konnten die Brände zeitnah gelöscht werden. Größere Schäden oder Verletzte waren glücklicherweise nicht zu verzeichnen. Die Kriminalpolizei ermittelt und bittet Personen, die in den genannten Bereichen verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich unter der Rufnummer (06172) 120 - 0 zu melden. 3. Papiercontainer brennt, Steinbach, Stettiner Straße, 16.01.2022, gg. 15.30 Uhr (pa)In Steinbach brannte am Sonntagnachmittag der Inhalt eines Altpapiercontainers. Nachdem es am Wochenende der Vorwoche in Steinbach zu mehreren Bränden von Mülltonnen gekommen war, wurde am Sonntag gegen 15.30 Uhr ein Feuer in der Stettiner Straße gemeldet. In Brand stand der Inhalt eines Containers auf einem öffentlich zugänglichen Müllsammelplatz im Bereich der Einmündung des Hessenrings. Das Feuer konnte durch die Feuerwehr schnell gelöscht werden. Verletzt wurde niemand. Ein Zusammenhang mit den Bränden am vorigen Wochenende kann derzeit nicht ausgeschlossen werden. Die Bad Homburger Kriminalpolizei nimmt Hinweise unter der Telefonnummer (06172) 120 - 0 entgegen. 4. Fußgängerin angefahren, Oberursel, Feldbergstraße, 15.01.2022, gg. 18.00 Uhr (pa)In Oberursel wurde am Samstagabend eine Fußgängerin bei einem Zusammenstoß mit einem Pkw verletzt. Gegen 18.00 Uhr wollte eine 22-Jährige die Feldbergstraße an einem, vor dem Kreisverkehr gelegenen, Fußgängerüberweg überqueren. Dabei wurde die Fußgängerin von einem 64-jährigen Opel-Fahrer übersehen, der mit seinem Pkw aus Richtung Nassauer Straße kommend in Richtung Hohemarkstraße fuhr. Der Opel touchierte die 22-Jährige, wodurch die Frau zu Fall kam und sich leichte Verletzungen zuzog. Der Rettungsdienst brachte die Verletzte zur Behandlung in ein Krankenhaus. 5. Peugeot kommt von Fahrbahn ab, B 455, Gemarkung Kronberg, zwischen Hainknoten und Oberursel, 16.01.2021, gg. 19.10 Uhr (pa)Am Sonntagabend wurde ein 88-jähriger Autofahrer bei einem Verkehrsunfall auf der B 455 bei Kronberg schwer verletzt. Der Mann befuhr die Bundesstraße gegen 19.10 Uhr aus Richtung Hainknoten kommend in Fahrtrichtung Oberursel, als er in Höhe des Jagdhauswegs aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abkam. Der Peugeot prallte gegen die Betoneinfassung eines dortigen Bachlaufs, wobei sich der Fahrer schwere Verletzungen zuzog. Der 88-Jährige wurde zur Behandlung in eine Klinik gebracht. Sein Wagen musste mit erheblichen Beschädigungen von der Unfallstelle abgeschleppt werden. 6. Unfall bei Flucht vor Polizeikontrolle, Wehrheim, Feldgemarkung zwischen Wehrheim und Neu-Anspach 16.01.2022, gg. 19.35 Uhr (pa)In der Feldgemarkung bei Wehrheim wurden am Sonntagabend drei junge Männer verletzt, als einer von Ihnen sich mit seinem Pkw einer Polizeikontrolle entziehen wollte. Gegen 19.35 Uhr fiel einer Streife der Polizeistation Usingen im Bereich des Sportzentrums "Oberloh" ein Audi auf, der augenscheinlich verbotswidrig in die dortige Feldgemarkung fuhr. Als das Fahrzeug daraufhin einer Kontrolle unterzogen werden sollte, ignorierte der Fahrer des Audi auf die Anhaltesignale des Streifenwagens. Stattdessen beschleunigte er den Pkw, mutmaßlich in der Absicht, einer Kontrolle zu entgehen. Der Audi fuhr daraufhin laut Schilderung der Beamten mit teils stark überhöhter Geschwindigkeit durch die Feldgemarkung in Richtung Neu-Anspach und überquerte die B 456 über eine Brücke, bevor er in einer Rechtskurve geradeaus über eine Erderhöhung fuhr. Der Wagen wurde in die Luft geschleudert, kam mit der Front auf dem Boden auf und prallte schließlich gegen einen Heuballenstapel, an dem er zum Stillstand kam. Bei dem Unfall wurden sowohl der 21 Jahre alte Fahrer des Audi als auch seine 16- und 18-jährigen Mitfahrer verletzt. Der Rettungsdienst brachte sie in umliegende Krankenhäuser, wo dem 21-Jährigen auch eine ärztliche Blutprobe entnommen wurde, da der Verdacht besteht, dass er den Audi unter Drogeneinfluss gefahren haben könnte und deshalb vor der Polizei geflüchtet war. Der Pkw musste mit Totalschaden aus dem Feld geborgen und abgeschleppt werden. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Pressestelle Telefon: (0611) 345-1045/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen
  • Brand eines Altpapiercontainers +++ Lenkrad gestohlen +++ Giftköder ausgelegt +++ Trickdiebstahl +++ Unfall mit Fahrerflucht

    Hochtaunuskreis (ots) - Brand eines Altpapiercontainers Tatort: 61352 Bad Homburg v. d. Höhe, Nehringstraße Tatzeit: Freitag, 14.01.2022, 19:11 Uhr Sachverhalt: Am Freitag, den 14.11.2022, wurde gegen 19:11 Uhr der Brand eines Altpapiercontainers eines Mehrfamilienhauses festgestellt. Durch einen Anwohner wurde Feuerschein im Bereich der Müllcontainer des Mehrfamilienhauses festgestellt. Als er sich dies genauer anschaute, bemerkte er zwei Jugendliche, die an dem Altpapiercontainer hantierten und er sah die Flammen im Altpapiercontainer auflodern. Als der Anwohner sich dann bemerkbar machte, flüchteten die beiden Jugendlichen. Beide Jugendliche sollen Parkas und Kapuzenpullover getragen haben, einer zudem eine Wollmütze. Der Brand würde durch Einsatzkräfte der Feuerwehr Gonzenheim gelöscht. Der Sachschaden wird auf 300 EUR geschätzt. Personen kamen nicht zu Schaden. Zeugen der Tat melden sich bitte bei der Polizei in Bad Homburg unter Tel. +49 6172 / 120 - 0 oder per E-Mail an kvd.bad.homburg.ppwh@polizei.hessen.de. Hinweise können auch über die Online-Wache der Polizei Hessen unter www.polizei.hessen.de gegeben werden. +++ Lenkrad gestohlen Tatort: 61352 Bad Homburg v. d. Höhe, Forsthausstraße Tatzeit: Donnerstag, 13.01.2022, 16:45 Uhr bis Freitag, 14.01.2022, 19:00 Uhr Sachverhalt: In der Nacht von Donnerstag auf Freitag (13. Auf 14.01.2022) wurde das Lenkrad eines 2er BMW gestohlen. Der Sachschaden wird auf 850 EUR geschätzt. Zeugen der Tat melden sich bitte bei der Polizei in Bad Homburg unter Tel. +49 6172 / 120 - 0 oder per E-Mail an kvd.bad.homburg.ppwh@polizei.hessen.de. Hinweise können auch über die Online-Wache der Polizei Hessen unter www.polizei.hessen.de gegeben werden. +++ Verstoß gegen das Tierschutzgesetz, möglicher Giftköder Unfallort: 61440 Oberursel-Oberstedten, Zu den Schreiergärten Unfallzeit: Mittwoch, 12.01.2022, 17:15 bis 17:55 Uhr Sachverhalt: Der Hund einer 70-jährigen Frau aus Oberursel musste mit akuten Vergiftungserscheinungen von einem Tierarzt behandelt werden und zur Überwachung in der Praxis bleiben. Die Untersuchung ergab, dass das Tier höchstwahrscheinlich Rattengift zu sich genommen hat. Dieses wurde vermutlich als Giftköder im genannten Bereich ausgelegt. Eine Absuche des Bereichs durch die Polizei ist erfolgt, es konnten aber keine weiteren Giftköder aufgefunden werden. Die weiteren Ermittlungen werden durch die Kriminalpolizei in Bad Homburg geführt. Zeugen melden sich bitte bei der Kriminalpolizei Bad Homburg unter der Telefonnummer +49 6172 / 120 - 0. +++ Trickdiebstahl Tatort: 61476 Kronberg im Taunus, Hainstraße Tatzeit: Am Freitag den 14.02.2022 um 17:25 Uhr Sachverhalt: Die Geschädigte hielt sich im SB Bereich einer Bank auf, um dort Geld an einem Automaten abzuheben. Der unbekannte Täter sprach die Geschädigte währenddessen an und machte sie darauf aufmerksam, dass ein 5 Euro-Schein auf dem Boden läge, der vermutlich ihr gehöre. Als die Geschädigte den Geldschein aufhob, entwendete der unbekannte Täter das Bargeld aus dem Geldautomaten. Der Täter kann wie folgt beschrieben werden: Südosteuropäischer Phänotyp, ca. 170cm groß, trug eine Mütze, sprach mit osteuropäischem Akzent. Mögliche Zeugen werden gebeten sich bei der Kriminalpolizei Bad Homburg unter +49 6172 120 - 0 zu melden. +++ Verkehrsunfall mit anschließender Fahrerflucht Unfallort: 61440 Oberursel, Moselstraße Unfallzeit: Freitag, 14.01.2022, 17:00 Uhr bis Samstag, 15.01.2022, 09:00 Uhr Sachverhalt: Der VW eines 57-jährigen Mannes aus Oberursel stand in der Einbahnstraße links am Straßenrand geparkt. Ein bisher unbekannter Unfallverursacher beschädigte den geparkten Pkw und verließ unerlaubt die Unfallstelle. Der Sachschaden am beschädigten VW wird vorläufig auf ca. 2.800.-EUR geschätzt. Zeugen melden sich bitte bei der Polizeistation Oberursel unter der Telefonnummer +49 6171 / 6240 - 0. Zusammengestellt bzw. gefertigt: Müller, PHK Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Kommissar vom Dienst Telefon: (06172) 120-0 E-Mail: KvD.Bad.Homburg.ppwh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen
  • Unfall mit Schwerverletzten auf Landstraße +++ Papiermülltonne durch Feuer zerstört +++ Betrunkene Autofahrerin überfährt Verkehrsschild +++ Aktueller Blitzerreport

    Bad Homburg v.d. Höhe (ots) - 1. Unfall mit Schwerverletzten auf Landstraße, Friedrichsdorf, Landesstraße 3041 zwischen Friedrichsdorf und Wehrheim, Donnerstag, 13.01.2022, 14:40 Uhr, (mh) Am Donnerstagmittag ist es auf der Landstraße 3041 zwischen Friedrichsdorf und Wehrheim zu einem Unfall mit Schwerverletzten gekommen. Eine 52-jährige Frau war mit ihrem VW Polo auf besagter Landstraße in Richtung Wehrheim unterwegs, als sie in einer langgezogenen Kurve aus ungeklärter Ursache auf die Gegenspur geriet. Dort stieß sie mit einem BMW 320i und einem Seat Ibiza zusammen. Die VW-Fahrerin sowie der 50-jährige Fahrer und sein 18-jähriger Beifahrer aus dem Seat Ibiza wurden schwerverletzt in umliegende Krankenhäuser gebracht. Es bestand glücklicherweise keine Lebensgefahr. Die 31-jährige Fahrerin des BMW und ihr wenige Monate alter Säugling wurden leicht verletzt und ebenfalls in ein Krankenhaus eingeliefert. Es entstand ein Sachschaden von ca. 45.000EUR an den Fahrzeugen. 2. Papiermülltonne durch Feuer zerstört, Bad Homburg, Gonzenheim, Alte Weinstraße, Donnerstag, 13.01.2022, 19:00 Uhr, (mh) Am Donnerstagabend ist in Gonzenheim in der Alten Weinstraße eine Papiermülltonne ausgebrannt. Das Feuer war durch einen Spaziergänger bemerkt und gemeldet worden. Die Feuerwehr konnte den Brand vollständig löschen, es kam zu keinen weiteren Schäden. Ob ein Fremdverschulden vorliegt, ist derzeit Gegenstand der Ermittlungen. Die Polizei bittet Personen, die sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall machen können, sich unter der Rufnummer (06172) 120-0 zu melden. 3. Betrunkene Autofahrerin überfährt Verkehrsschild, Neu-Anspach, Kreisstraße 723, Kreisverkehr zw. Hausen-Arnsbach und Usingen, Donnerstag, 13.01.2022, 19:00 Uhr, (mh) Am Donnerstagabend hat eine betrunkene Autofahrerin einen Verkehrsunfall am Kreisel zwischen Hausen-Arnsbach und Usingen verursacht. Die 28-jährige Frau war mit ihrem BMW 320d von Hausen-Arnsbach kommend in den Kreisel eingefahren, bei der Ausfahrt in Richtung Usingen überfuhr sie die dortige Verkehrsinsel und kollidierte mit einem Wegweiser. Sie fuhr noch einige hundert Meter weiter und hielt dann am rechten Straßenrand, wo ihr Wagen aufgrund der erlittenen Schäden endgültig den Dienst versagte. Eine hinzugezogene Polizeistreife konnte eine starke Alkoholisierung der Frau feststellen. Sie wurde zwecks Blutentnahme zu einer Polizeidienststelle gebracht, ihr Fahrzeug wurde abgeschleppt. Die Dame erwartet nun ein Verfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr. An dem Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von ca. 5.000EUR. 4. Aktueller Blitzerreport (mh) Das Polizeipräsidium Westhessen veröffentlicht wöchentlich Messstellen zur Geschwindigkeitsüberwachung. Nachfolgend finden Sie die Messstelle der Polizeidirektion Hochtaunus für die kommende Woche: Donnerstag, 20.01.2022: Oberursel, Homburger Landstraße Die beteiligten Behörden weisen ausdrücklich darauf hin, dass es neben den veröffentlichen, auch unangekündigte Messstellen geben kann. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Pressestelle Telefon: (0611) 345-1045/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen
  • Verkehrsüberwachung um den Feldberg am Wochenende,

    Bad Homburg v.d. Höhe (ots) - Hochtaunuskreis, Feldberggebiet, Landesstraßen, Samstag, 15.01.2022 und Sonntag, 16.01.2021, (mh) Dieses Wochenende wird die Polizeidirektion Hochtaunus im Bereich des Großen Feldbergs angepasste Maßnahmen der Verkehrsüberwachung durchführen. Aufgrund der winterlichen Verhältnisse im Feldberggebiet kam es an den vergangenen Wochenenden zu hohen Besucheraufkommen, welche aufgrund der Vielzahl an Kraftfahrzeugen erhebliche Verkehrsbeeinträchtigungen verursachten. So kam es am Wochenende 08./09.01.2022 durch etliche Fahrzeuge auf der L 3024 und L 3025 zu teils massiven Verkehrsbehinderungen, welche durch Kräfte des Ordnungsamts und der Polizei reguliert werden mussten. Ziel der Maßnahmen für das kommende Wochenende ist es, Verkehrsbehinderungen zu minimieren, den Verkehrsfluss zu gewährleisten, Verstöße zu ahnden und falsch geparkte PKW zu entfernen. Um die Verkehrs- und Rettungswege frei zu halten, können bei starkem Verkehrsaufkommen sowie Belegung der vorhandenen Parkmöglichkeiten Sperrungen einzelner Streckenabschnitte vorgenommen und LED-Anzeigetafeln zur Verkehrssteuerung geschaltet werden. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Pressestelle Telefon: (0611) 345-1045/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen
  • Mehrere Einbrüche in BMW in Oberursel und Kronberg +++ Trickdiebe mit dreister Masche am Werk +++ Unbekannte stehlen E-Bike in Fußgängerzone +++ Wartehäuschen mit Farbe beschmiert

    Bad Homburg v.d. Höhe (ots) - 1. Mehrere Einbrüche in BMW in Oberursel und Kronberg, Oberursel, Akazienstraße, Königsberger Straße, Kronberg, Oberhöchstädter Straße, Ernst-Moritz-Arndt-Straße, Dienstag, 11.01.2022 bis Mittwoch, 12.01.2022, (mh) Im Zeitraum zwischen Dienstag und Mittwoch kam es in den Gemeinden Oberursel und Kronberg zu jeweils zwei Einbrüchen in Fahrzeuge der Marke BMW. Die Täter schlugen unbemerkt Scheiben an den Fahrzeugen ein, um in den jeweiligen PKW zu gelangen. Sie bauten diverse Cockpitbauteile, darunter zwei Lenkräder, aus und flohen anschließend in unbekannte Richtung. Die Fahrzeuge waren in Oberursel in der Akazienstraße und in der Königsberger Straße abgestellt. In Kronberg waren sie in der Oberhöchstädter Straße und der Ernst-Moritz-Arndt-Straße geparkt. Inwieweit zwischen den Taten ein Zusammenhang besteht, ist derzeit Gegenstand der Ermittlungen. Personen, die im betroffenen Zeitraum verdächtige Wahrnehmungen in den genannten Straßen gemacht haben, werden gebeten, unter der Telefonnummer (06172) 120 - 0 bei der Kriminalpolizei anzurufen. 2. Trickdiebe mit dreister Masche am Werk, Bad Homburg, Luisenstraße, Oberursel, Epinayplatz, Mittwoch, 12.01.2022, 17:10 Uhr bis 17:55 Uhr, (mh) Am Mittwochabend haben dreiste Trickdiebe in Bad Homburg und Oberursel versucht, Personen, welche Geld an einem EC-Automaten abhoben, abzulenken, um schnell in das Ausgabefach der Automaten greifen zu können. Dabei tippte ein Täter den Betroffenen auf die Schulter und fragte, ob diesen ein, angeblich auf dem Boden liegender, Geldschein gehöre. Währenddessen näherte sich ein Komplize von der anderen Seite, um auf das Geld im Ausgabeschacht des Automaten zugreifen zu können. In einem Fall konnte die Betroffene das Abgreifen ihrer Auszahlung vermeiden, indem sie sich nicht ablenken ließ und selbst ihr Geld ergriff. In einem anderen Fall erlangten die Täter durch ihr Manöver lediglich die EC-Karte der Geschädigten. Die Unbekannten flohen im Anschluss an ihre Taten. Eine Personenbeschreibung liegt vor. Der erste Mann sei ca. 165-170 cm groß, ca. 25-30 Jahre alt und von schmaler Statur. Er habe dunkle, glatte Haare und dunkle Bekleidung getragen. Der zweite Täter sei männlich, ca. 170-180 cm groß, ca. 25-30 Jahre alt und von korpulenter Statur. Er habe ebenfalls dunkle, glatte Haare und dunkle Bekleidung getragen. Personen, die Hinweise zur Identität der Männer geben können, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei unter der Rufnummer (06172) 120 - 0 in Verbindung zu setzen. 3. Unbekannte stehlen E-Bike in Fußgängerzone, Bad Homburg, Louisenstraße, Mittwoch, 12.01.2022, 12:00 Uhr bis 12:40 Uhr, (mh) Unbekannte haben am Mittwochmittag in der Louisenstraße in Bad Homburg ein hochwertiges E-Bike entwendet. Die 51-jährige Geschädigte hatte ihr Rad in der Louisenstraße in der Nähe des Kurhauses mittels eines Zahlenschlosses an einem Fahrradständer befestigt. Als sie später zurückkehrte, war das Schloss geöffnet und das Fahrrad entwendet worden. Bei diesem handelte es sich um ein Mountainbike der Marke Cube, Modell Touring Hybrid ONE 625 in grau, welches einen Wert von ca. 2500 EUR aufwies. Personen, die Hinweise auf die Tatausführung oder die Täter geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeistation Homburg unter der Rufnummer (06172) 120 - 0 in Verbindung zu setzen. 4. Wartehäuschen mit Farbe beschmiert, Schmitten, Treisberg, Hunoldstaler Straße, Sonntag, 09.01.2022 bis Mittwoch, 12.01.2022, (mh) Im Zeitraum zwischen Sonntag und Mittwoch haben Unbekannte das Wartehäuschen der Bushaltestelle in der Hunoldstaler Straße in Schmitten mit Farbe beschädigt. Die Täter besprühten die drei Innenwände mit roter Sprühfarbe und entfernten sich in unbekannte Richtung. Personen, die Hinweise auf die Täter geben können, werden gebeten, sich an die Polizeistation Usingen unter der Rufnummer (06081) 9208-0 zu wenden. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Pressestelle Telefon: (0611) 345-1045/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen
  • Dieb entwendet Tabak aus Kiosk +++ Mehrere betrügerische Anrufe im Hochtaunus

    Bad Homburg v.d. Höhe (ots) - 1. Dieb entwendet Tabak aus Kiosk, Oberursel, Platz der Deutschen Einheit, Dienstag, 11.01.2022, 09:15 Uhr, (mh) Am Dienstagmorgen hat ein unbekannter Täter aus einem Kiosk am Platz der Deutschen Einheit in Oberursel mehrere Tabakwaren entwendet. Der Mann nahm die Waren aus einem Regal und entfernte sich dann ohne zu zahlen aus dem Geschäft. Er sei ca 175 cm groß und ca. 35-45 Jahre alt. Er habe schwarze Haare, die bis zu seinem Kinn reichten und zu einem Mittelscheitel gekämmt waren getragen. Seine Augen seien dunkelbraun gewesen. Er habe mit dem rechten Bein gehumpelt. Der Mann sei mit einer schwarzen Hose mit weißen Streifen, einem schwarzen Hoodie und einer grauen Jacke bekleidet gewesen. Personen, die Hinweise auf die Identität des Mannes geben können, werden gebeten, sich bei der Polizeistation Oberursel unter der Rufnummer (06171) 62 40-0 zu melden. 2. Mehrere betrügerische Anrufe im Hochtaunus, Hochtaunuskreis, Dienstag, 11.01.2022, (mh) Im Laufe des gestrigen Tages haben Betrüger in mehreren Fällen im Hochtaunuskreis versucht, sich am Telefon als Angehörige älterer Menschen auszugeben, um sich Geld übergeben oder überweisen zu lassen. Die Täter spielten in den Gesprächen vor, schwer erkrankt zu sein und nun dringend Geld für lebensrettende Medikamente zu benötigen. Glücklicherweise kamen alle Betroffenen den Unbekannten auf die Schliche und meldeten die Vorfälle der Polizei. Die Polizei appelliert an die Bürger, ruhig und besonnen bei solchen Anrufen zu reagieren und sich nicht zu spontanen Geldübergaben oder Überweisungen überreden zu lassen. Seien Sie misstrauisch, wenn sich Anrufer am Telefon nicht selber mit Namen melden. Raten Sie nicht, wer anruft, sondern fordern Sie Anrufer grundsätzlich dazu auf, den Namen selbst zu nennen. Fragen Sie auch nach Dingen / Begebenheiten, die nur echte Angehörige wissen können. Insbesondere wenn Vermögenswerte erfragt werden, sollten alle Alarmglocken schrillen und das Gespräch beendet werden. Weiter ist zu empfehlen, den Vorfall mit dem Umfeld des Angehörigen selbst, Freunden oder Verwandten abzusprechen. Rufen Sie dafür nur auf Ihnen bekannten Telefonnummern an. Im Zweifel sollte die Polizei unter der Rufnummer 110 verständigt werden. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Pressestelle Telefon: (0611) 345-1045/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen
  • Mögliche Geschädigte nach Unfall gesucht +++ Werkzeuge von Baustelle entwendet +++ Einbruch in Wohnhaus +++ Hohes Besucheraufkommen am Feldberg

    Bad Homburg v.d. Höhe (ots) - 1. Mögliche Geschädigte nach Unfall gesucht, Usingen, Am Riedborn, Montag, 10.01.2022, 10:15 Uhr, (mh) Am Montagvormittag ist es in Usingen in der Straße "Am Riedborn" zu einem Verkehrsunfall mit Unfallflucht gekommen. Eine 49-jährige Autofahrerin war mit ihrem schwarzen Hyundai i30 gegen einen Fahrradständer auf dem Parkplatz vor einem Geschäft gefahren und hatte sich entfernt, ohne ihren Pflichten als Unfallverursacherin nachzukommen. Die durch Zeugen alarmierte Polizei konnte die Frau in ihrem PKW einer Kontrolle unterziehen, dabei wurde festgestellt, dass sie einen hohen Atemalkoholgehalt aufwies und keinen Führerschein besaß. Neben den Beschädigungen aufgrund der Kollision mit dem Fahrradständer konnten aber noch weitere, frische Schäden an dem Hyundai i30 entdeckt werden. Eine Absuche des Nahbereiches nach weiteren Unfallstellen verlief ohne Ergebnisse. Die Polizei bittet daher Zeugen der Fahrt dieser Frau sowie Personen, die am Montag, 10.01.2022 im Zeitraum vor 10:15 Uhr und in räumlicher Nähe zur Straße "Am Riedborn" neue Unfallschäden an ihren PKW festgestellt haben, sich mit der Polizeistation Usingen unter der Rufnummer (06081) 9208-0 in Verbindung zu setzen. 2. Werkzeuge von Baustelle entwendet, Bad Homburg, Ober-Erlenbach, Vilbeler Straße, Freitag, 07.01.2022, 11:00 Uhr bis Montag, 10.01.2022, 08:00 Uhr, (mh) Im Zeitraum zwischen Freitag und Montag sind unbekannte Täter in einen Baustellencontainer in der Vilbeler Straße in Ober-Erlenbach eingebrochen und haben diverse Baumaschinen und Werkzeuge entwendet. Die Unbekannten hebelten hierzu ein Vorhängeschloss an dem Container auf. Anschließend flohen sie mit der Beute, welche einen Wert im mittleren vierstelligen Bereich aufwies. Personen, die im angegebenen Zeitraum verdächtige Wahrnehmungen in der Vilbeler Straße gemacht haben, werden gebeten, Kontakt mit der Polizei unter der Telefonnummer (06172) 120 - 0 aufzunehmen. 3. Einbruch in Wohnhaus, Kronberg, Merianstraße, Montag, 10.01.2022, 18:15 Uhr bis 19:00 Uhr, (mh) Am Montagabend sind unbekannte Täter in ein Mehrfamilienhaus in der Merianstraße in Kronberg eingebrochen. Die Täter verschafften sich über ein gekipptes Fenster Zugang und durchsuchten eine Wohnung im Hochparterre nach Wertgegenständen. Anschließend flüchteten sie in unbekannte Richtung. Zeugen, die Hinweise auf die Tat oder die Täter geben können, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei unter der Rufnummer (06172) 120-0 in Verbindung zu setzen. 4. Hohes Besucheraufkommen am Feldberg, Schmitten, Niederreifenberg, Großer Feldberg, Montag, 10.01.2022, 13:00 Uhr, (mh) Gestern Mittag kam es aufgrund der winterlichen Witterung zu einem großen Besucheransturm auf dem Feldberg bei Schmitten. Bereits gegen Mittag wurde gemeldet, dass die Parkplätze auf dem Plateau und entlang der L3024 und L3025 überfüllt seien. Zwischenzeitlich musste das sogenannte "Sprungbrett" durch die Ordnungspolizei Schmitten gesperrt werden. Es kam nicht zu größeren Einschränkungen der Rettungswege. Gegen Abend leerte sich der Feldberg dann nach und nach. 5. Versammlungen von Coronaregel-Kritikern im Hochtaunus, Bad Homburg, Glashütten, Usingen, Montag, 10.01.2022, 17:30 Uhr bis 21:00 Uhr, (mh) Am Montagabend ist es in verschiedenen Gemeinden im Hochtaunuskreis zu Versammlungen von Kritikern der aktuellen Corona-Schutzmaßnahmen gekommen. In Bad Homburg kamen bei einer angemeldeten Versammlung, die um 19:00 Uhr begann, in der Spitze 300 Personen zu einem Aufzug zusammen. Dieser wurde gegen 21:00 Uhr durch die Versammlungsleitung selbst beendet. Im Laufe des Aufzugs war es zu einem Vorfall gekommen. Ein 22-Jähriger hatte bei der Identitätsfeststellung zu einer Ordnungswidrigkeit Widerstand gegen Polizeibeamte geleistet. Es wurde niemand verletzt. Gegen den Mann wird nun ermittelt. Zu anderen Versammlungen kamen in Glashütten 25 und in Usingen 60 Personen zusammen. In Usingen wurden mehrere Verstöße gegen das Versammlungsgesetz festgestellt und Platzverweise erteilt. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Pressestelle Telefon: (0611) 345-1045/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen
  • Bürgersprechstunden der "Schutzfrau vor Ort" vorübergehend telefonisch

    Bad Homburg v.d. Höhe (ots) - Usingen, Wehrheim, Grävenwiesbach, Weilrod und Schmitten, (mh) Im Usinger Land finden die Bürgersprechstunden der "Schutzfrau vor Ort", Frau Polizeihauptkommissarin Katja Jokiel-Gondek, pandemiebedingt vorübergehend nicht als Präsenztermine, sondern telefonisch statt. Die aktuelle Corona Situation macht die Minimierung von persönlichem Kontakt besonders wichtig. Trotzdem soll nicht auf die Sprechstundentermine verzichtet werden müssen, Frau Jokiel-Gondek ist zu den bekannten Zeiten in den Gemeinden Usingen, Wehrheim, Grävenwiesbach, Weilrod und Schmitten für die Bürgersprechstunde telefonisch erreichbar. Interessierte Bürgerinnen und Bürger können ohne Voranmeldung die Gelegenheit wahrnehmen und einfach mal "durchklingeln". Ihre Telefonnummer ist die (06081) 9208 - 108 , alternativ kann auch eine E-Mail an svo.pst-usingen.ppwh@polizei.hessen.de geschickt werden. Die seit Oktober 2018 tätige "Schutzfrau vor Ort" ist ständige Ansprechpartnerin der Polizei für die Anliegen der Bürgerinnen und Bürger der Kommunen im Zuständigkeitsgebiet der Polizeistation Usingen. Katja Jokiel-Gondek ist bereits seit 1991 im Bereich der Polizeidirektion Hochtaunus beschäftigt und versah in den zurückliegenden Jahren ihren Dienst bei verschiedenen Polizeistationen im Kreisgebiet. Zuletzt war sie als Dienstgruppenleiterin bei der Polizeistation in Usingen tätig, in deren Räumlichkeiten Jokiel-Gondek auch weiterhin ihren Dienst ausübt. Dieses besondere Vertrauensverhältnis kommt sowohl der Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger, als auch der polizeilichen Arbeit zugute. Selbstverständlich kann auch außerhalb der offiziellen Bürgersprechstunde Kontakt zur "Schutzfrau vor Ort" aufgenommen werden. Zudem ist Frau Jokiel-Gondek weiterhin im Rahmen ihrer regelmäßigen Präsenzstreifen ansprechbar. Die Wiederaufnahme der Bürgersprechstunden als Präsenztermine wird als Pressemeldung bekanntgegeben, sobald die pandemische Lage diese wieder zulässt. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Pressestelle Telefon: (0611) 345-1045/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen
  • Pfleger bestiehlt Patientin und wird festgenommen +++ Hunde fallen Spaziergängerin und deren Hunde an +++ Räumfahrzeug kollidiert mit Hauswand

    Bad Homburg v.d. Höhe (ots) - 1. Pfleger bestiehlt Patientin und wird festgenommen, A3 in Höhe von Erlangen, Freitag, 07.01.2022, 13:00 Uhr, (mh) Am Freitagmittag konnte durch die Polizei ein Pfleger auf der A3 festgenommen werden, der über einen längeren Zeitraum eine von ihm gepflegte 86-Jährige aus Neu-Anspach bestohlen hatte. Der Mann war über einen Monat als Pfleger bei der Geschädigten eingesetzt. In diesem Zeitraum stahl er diverse Wertgegenstände und Bargeld von der Dame. Am Freitagmorgen endete der Pflegeauftrag und der Mann trat die Heimreise mittels eines Busses an. Als die Geschädigte und ihre Angehörigen den Diebstahl wenig später bemerkten, meldeten sie dies sofort ihrer örtlichen Polizei. Diese konnte aufgrund eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen den Bus auf der A3 in Höhe von Erlangen stoppen, in dem der Mann in Richtung Ausland unterwegs gewesen war. Bei ihm konnte das gesamte Stehlgut, welches 86 Gegenstände umfasste, in den von ihm mitgeführten Koffern gefunden werden. Der 60-Jährige wurde am Samstag einem Haftrichter vorgeführt und befindet sich nun in Untersuchungshaft. 2. Hunde fallen Spaziergängerin und deren Hunde an, Neu-Anspach, Anspach, Zur Wacht, Sonntag, 09.01.2022, 14:00 Uhr, (mh) Am Sonntagmittag ist in der Straße "Zur Wacht" in Neu-Anspach eine Frau und ihre beiden Hunde von fremden Hund angefallen worden. Die Geschädigte war mit ihren beiden Hunden an der Leine im Wald spazieren gewesen, als sie auf der besagten Straße mehreren führungslosen Hunden begegnete. Diese gingen ihre Tiere an, einer wurde durch einen der fremden Hunde am Genick gepackt und geschüttelt. Als die Geschädigte schützend dazwischen ging, wurde ihr in die Hand gebissen. Die 37-Jährige konnte sich und ihre Tiere in ihrem PKW in Sicherheit bringen. Die Halterin der fremden Hunde konnte diese nach dem Vorfall einfangen. Sie erwartet nun eine Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung. 3. Räumfahrzeug kollidiert mit Hauswand, Weilrod, Weiherstraße, Sonntag, 09.01.2022, 09:30 Uhr, (mh) Am Sonntagmorgen ist in der Weiherstraße in Weilrod ein Räumfahrzeug des Bauhofs Weilrod aufgrund eines technischen Defekts mit einer Hauswand kollidiert. Das Fahrzeug war auf der Weiherstraße von der Langgasse in Richtung B275 unterwegs. Als der Fahrer in der Einmündung zum Laubenweg wenden wollte, kam es zu einem technischen Defekt an den Bremsen. Das Räumfahrzeug rollte unkontrolliert 35 Meter die Langgasse herab, bis es schließlich mit einer Hauswand am Anfang der Weiherstraße kollidierte. Es entstand Sachschaden in geschätzter Höhe von 7.000EUR. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Pressestelle Telefon: (0611) 345-1045/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen
  • +++Raub am Bahnhof Bad Homburg+++Mülltonnen brennen+++ Wartehäuschen zerstört+++ +++Einbruch in Falkenstein+++Betrunkener Unfallfahrer flüchtet+++Auto rutscht in Kreuzung+++

    Bad Homburg v.d. Höhe (ots) - Raub, Gefährliche Körperverletzung Freitag, 07.01.2022, 21:12 Uhr Bad Homburg, Bahnhof Bad Homburg Gleis 3 Drei Männer wurden am Bahnhof Bad Homburg geschlagen und beraubt. Am Freitagabend gg. 21.12 Uhr wurden drei Männer, 19, 28 und 29 Jahre alt, am Bad Homburger Bahnhof von zwei bisher unbekannten Tätern angegriffen. Einem der Geschädigten wurde dabei ein Mobiltelefon und Bargeld entrissen. Die Täter flüchteten im Anschluss in Richtung Industriegebiet und konnten, trotz intensiver Fahndung durch die Polizei, nicht festgenommen werden. Die drei Geschädigten, die mit Fäusten geschlagen und mit Steinen beworfen wurden, trugen leichte Verletzungen davon und wurden zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Die Täter konnten wie folgt beschrieben werden: Täter 1: männlich, 170 cm groß, 20-25 Jahre alt, muskulös, dunkle Jacke mit Kapuze, blaue Jeans Täter 2: männlich, 20-25 Jahre alt, 185 cm groß, schwarzer kurzer Vollbart, schwarze Jacke mit Kapuze, Jeanshose Zeugen des Vorfalls werden gebeten sich mit der Kriminalpolizei in Bad Homburg unter der Telefonnummer 06172-1200 in Verbindung zu setzen. Sachbeschädigung durch Feuer Freitag, 07.01.2022, 21:46 Uhr bis Samstag, 08.01.2022, 21:41 Uhr Steinbach, Stadtgebiet Mehrere Mülltonnen wurden in Brand gesetzt. In dem Zeitraum von Freitag bis Samstag kam es im Stadtgebiet Steinbach zu mehreren Bränden von Mülltonnen, beziehungsweise Müllcontainern. Insgesamt sechs Mal mussten Feuerwehr und Polizei ausrücken um den Brand zu löschen und nach der Ursache zu forschen. Glücklicherweise kam außer dem Inhalt der Mülltonnen und den Mülltonnen selbst nichts weiteres zu Schaden. Sowohl am Freitag, gegen 21:46 Uhr, als auch am Samstag, um 10:04 Uhr, um 18:46 Uhr und um 21:41 Uhr brannten Müllcontainer in der Berliner Straße. Ein weiterer Brand ereignete sich am Samstag, gegen 17:30 Uhr in der Stettiner Straße. Eine andere Mülltonne brannte am Samstag, um 18:00 Uhr im Hessenring. Der entstandene Gesamtschaden wird auf ca. 1000,- EUR geschätzt. Wer zu diesen Vorfällen sachdienliche Hinweise geben kann wird gebeten sich bei der Polizeistation Oberursel unter der Telefonnummer 06171/62400 zu melden. Einbruchdiebstahl in/aus Mehrfamilienhaus Mitteilungszeit: Samstag, 08.01.2022, 19:05 Uhr 61462 Königstein-Falkenstein, Am Hirschsprung Unbekannte Täter zerstörten auf der Rückseite des Hauses die Scheibe einer Terrassentür und gelangten so in die Wohnung. Dort wurden alle Räume durchsucht und durchwühlt und diverser Schmuck, weitere Wertgegenstände, Bankkarten und Bargeld entwendet. Der Wert des Stehlgutes kann noch nicht näher beziffert werden, dürfte sich aber auf mehrere tausend Euro belaufen. Der Sachschaden wird auf ca. 2.000,- EUR geschätzt. Die Tatzeit kann bereits mehrere Tage zurückliegen. Hinweise zu Tat oder Täter nimmt die Polizeistation Königstein unter Telefonnummer: 06174 / 9266-0 entgegen. Sachbeschädigung an Wartehäuschen einer Bushaltestelle Freitag, 07.01.2022, 23:28 Uhr 61476 Kronberg, Am Schanzenfeld, Höhe S-Bahnhof Kronberg Süd Scheiben eines Wartehäuschens an Bushaltestelle rausgetreten. Zwei junge Männer wurden dabei beobachtet, als sie zwei Seitenscheiben eines Wartehäuschens einer Bushaltestelle heraustraten, dadurch zerstörten und sich augenscheinlich dabei filmten. Anschließend stiegen sie in den Linienbus, der nach Oberhöchstadt fuhr. Die direkt herbeigerufene Polizeistreife, konnte den Bus bereits vor der nächsten Haltestelle stoppen und die zwei jungen Täter festnehmen. Einbruchdiebstahl in/aus Bäckerei Freitag, 07.01.2022, 21:15 Uhr bis Samstag, 08.01.2022, 04:00 Uhr 6479 Glashütten, Dornsweg Unbekannte Täter hebelten ein Fenster der Bäckereifiliale auf und gelangten so in die Innenräume. Dort wurden mehrere Gegenstände aufgehebelt, aber mangels entsprechender Objekte, lediglich ein annähernd wertloser Teil einer Kasse entwendet. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 2.000,- EUR. Verkehrsunfallflucht, Straßenverkehrsgefährdung mit Trunkenheit Samstag, 08.01.2022, 04:50 Uhr Kälberstücksweg, 61350 Bad Homburg Alkoholisierter Autofahrer flüchtet nach Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden. In der Nacht zum Samstag kam der 44-jährige Fahrer eines VW in Höhe des Kälberstückwegs von der Fahrbahn ab und beschädigte dort zwei geparkte Pkw. Der Mann entfernte sich jedoch von der Unfallstelle, ohne den Pflichten eines Unfallbeteiligten nachzukommen. Auf der Flucht streifte der Unfallfahrer einen weiteren Pkw auf dem Graf-Stauffenberg-Ring. Die Polizei konnte im Anschluss den Unfallfahrer ermitteln und stellte in einem ersten Atemalkoholtest einen Wert von 2,77 %o fest. Der Sachschaden an allen vier beteiligten Pkw wird vorläufig auf über 12.000 Euro geschätzt. Mögliche Zeugen der Unfälle werden gebeten, sich telefonisch unter 06172 / 1200 an die Polizei in Bad Homburg zu wenden. Verkehrsunfall mit Sachschaden Freitag, 07.01.2022, 08:56 Uhr 61476 Kronberg, "Falkensteiner Stock" Autofahrer kam auf winterglatter Fahrbahn ins Rutschen. Der 23-jährige Fahrer eines VW Touran befuhr die abschüssige Kronberger Straße/Falkensteiner Straße. Auf Grund der winterglatten Fahrbahn kam er vor der Rotlicht zeigenden Ampel ins Rutschen und geriet auf die bevorrechtigte B 455. Dort fuhr eine 55-jährige VW Golf-Fahrerin in Richtung Königstein. Diese konnte einen Zusammenstoß mit dem Touran nicht mehr verhindern. Durch den Unfall entstand Sachschaden am Golf in Höhe von ca. 3.000,- EUR und am Touran in Höhe von ca. 4.000,- EUR. Personen kamen bei dem Unfall nicht zu Schaden. Verkehrsunfall Sachschaden Samstag, 08.01.2022, 04:37 Uhr B 456, im Bereich Saalburg Autofahrer stößt auf schneebedeckter Fahrbahn mit umgestürztem Baum zusammen. Ein 38-jähriger befuhr mit seinem Pkw die B 456 von Usingen über die Saalburg kommend in Richtung Bad Homburg. Auf Grund des starken Schneefalls fiel ein Baum auf die abschüssige Fahrbahn, sodass der Audi-Fahrer nicht mehr ausweichen konnte. Bei dem Zusammenstoß mit dem Baum entstand am Pkw ein Sachschaden von ca. 8000 Euro, der Fahrer blieb unverletzt. Weitere nennenswerte Unfälle auf Grund des Schneefalls wurden nicht bekannt. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Groß, PHK Kommissar vom Dienst Telefon: (06172) 120-0 E-Mail: KvD.Bad.Homburg.ppwh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen
  • Trickdiebe stehlen Handtasche +++ Mehrere Fahrradfahrer auf winterglatter Fahrbahn verunfallt +++ Unbekannte entwenden Fahrrad aus Fahrradparkhaus +++ Aktueller Blitzerreport

    Bad Homburg v.d. Höhe (ots) - 1. Trickdiebe stehlen Handtasche, Königstein, Frankfurter Straße, Mittwoch, 05.01.2022, 11:00 Uhr, (mh) Am Mittwochvormittag haben Trickdiebe in der Frankfurter Straße in Königstein die Handtasche einer 56-Jährigen erbeutet. Die Geschädigte war zunächst von einer unbekannten Frau gefragt worden, ob sie Geld wechseln könne. Als diese ihre Tasche abstellte, um nach ihrer Geldbörse zu greifen, wurde sie von hinten angerempelt. Ein unbekannter Mann ergriff die Tasche und rannte davon. Die Geschädigte konnte ihn nicht mehr einholen. Der Mann sei 160-165 cm groß gewesen und habe eine stämmige Statur gehabt. Er habe eine grau/schwarze Jogginghose, dunkle Sneaker, eine schwarze Steppjacke und eine schwarze Kapuze getragen. Die Frau, welche die Geschädigte angesprochen hatte, sei ca. 165 cm groß, 30-40 Jahre alt und von "normaler" Statur gewesen. Sie habe dunkle Augen gehabt und eine blaue OP-Maske getragen. Bekleidet sei sie mit einer dunklen Strickmütze und einem dunklen Mantel. Zeugen, die Hinweise zu der Täterin und dem Täter geben können, werden gebeten, sich unter der Nummer (06172) 120-0 mit der Polizei in Verbindung zu setzen. 2. Mehrere Fahrradfahrer auf winterglatter Fahrbahn verunfallt, Bad Homburg, Heuchelheimer Straße und Mariannenweg, Kronberg, Kastanienstraße, Donnerstag, 06.01.2022, 08:30 Uhr bis 09:40 Uhr, (mh) Am Donnerstagmorgen sind auf Straßen in Bad Homburg und in Kronberg insgesamt drei Fahrradfahrer auf winterglatter Fahrbahn gestürzt und zum Teil schwer verletzt worden. Ein 81-jähriger Bad Homburger war mit seinem Rad in der Heuchelheimer Straße gestürzt und musste stationär im Krankenhaus aufgenommen werden. Eine 57-Jährige stürzte im Mariannenweg in Bad Homburg, eine 32-Jährige im Kastanienweg in Kronberg. Die Frauen wurden mit leichten Verletzungen in Krankenhäuser gebracht. 3. Unbekannte entwenden Fahrrad aus Fahrradparkhaus, Bad Homburg, Gonzenheim, Bahnhof, Mittwoch, 05.01.2022, 16:15 Uhr, (mh) Am Mittwochnachmittag haben vier unbekannte Täter ein Mountainbike aus dem Fahrradparkhaus am Bad Homburger Bahnhof entwendet. Die jugendlichen Täter begaben sich als Gruppe zu dem Fahrradparkhaus. Während einer mittels eines Hebelwerkzeugs das Fahrradschloss eines orangenen Mountainbikes der Marke "Ghost" aufbrach, standen die übrigen Täter vor dem Parkhaus "Schmiere". Der Unbekannte entfernte sich mit dem Rad, welches einen Wert im niedrigen vierstelligen Bereich aufweist, in unbekannte Richtung, die Übrigen gingen fußläufig davon. Die Täter können wie folgt beschrieben werden: Der Täter, welcher auch das Rad entwendete, ist männlich, ca. 16-20 Jahre alt, schlank, hat schwarze kurze Haare mit Sidecut und ist ca. 175 cm groß. Er lief auf zwei Krücken und habe mit einem Bein gehumpelt. Bekleidet war er mit einer schwarzen Jacke, einer schwarzen Jogginghose mit weißen Streifen am Hosenbund, schwarzen Handschuhen und weißen Schuhen. Die drei anderen Täter sind ca. 16-20 Jahre alt, schlank, ca. 175 cm groß und trugen schwarze Bekleidung. Personen, die Hinweise auf die oben genannte Personengruppe geben können, werden gebeten, unter der (06172) 120-0 bei der Polizei vorzusprechen. 4. Aktueller Blitzerreport (mh) Das Polizeipräsidium Westhessen veröffentlicht wöchentlich Messstellen zur Geschwindigkeitsüberwachung. Nachfolgend finden Sie die Messstelle der Polizeidirektion Hochtaunus für die kommende Woche: Mittwoch, 12.01.2021: Gemarkung Wehrheim, B456, Abfahrt Wehrheim Mitte Die beteiligten Behörden weisen ausdrücklich darauf hin, dass es neben den veröffentlichen, auch unangekündigte Messstellen geben kann. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Pressestelle Telefon: (0611) 345-1045/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen
  • Mann zwischen Fahrzeugen eingeklemmt +++ Feuerwehreinsatz bei der Polizeidirektion Hochtaunus

    Bad Homburg v.d. Höhe (ots) - 1. Mann zwischen Fahrzeugen eingeklemmt, Kronberg, Bleichstraße, Mittwoch, 05.01.2022, 12:50 Uhr, (mh) Am Mittwochmittag wurde in der Bleichstraße in Kronberg ein 30-Jähriger zwischen seinem eigenen und einem fremden PKW eingeklemmt und dabei leicht verletzt. Der Mann hatte sein Fahrzeug auf einem Parkplatz parallel zur Straße geparkt und war ausgestiegen. Der PKW rollte langsam zurück, was der 30-Jährige bemerkte. Er stellte sich zwischen seinen Toyota Yaris und den dahinter parkenden Audi Q5, um das Aufprallen durch eigenes Schieben zu verhindern. Es kam jedoch zum Zusammenstoß, er wurde zwischen den Autos eingeklemmt und leicht an den Beinen verletzt. Passanten kamen dem Mann zu Hilfe und fuhren seinen Toyota vor, um ihn zu befreien. Er wurde vor Ort ambulant in einem Rettungswagen behandelt, eine Aufnahme im Krankenhaus lehnte er ab. An beiden PKW entstand Sachschaden. 2. Feuerwehreinsatz bei der Polizeidirektion Hochtaunus, Bad Homburg, Saalburgstraße, Mittwoch, 05.01.2022, 17:30 Uhr, (mh) Am Mittwoch ist es bei der Polizeidirektion Hochtaunus in der Saalburgstraße zu einem Feuerwehreinsatz gekommen. Polizeibeamte nahmen zunächst Gasgeruch im Innenhof des Gebäudes wahr und verständigten die Feuerwehr. Durch Überprüfung mit entsprechenden Geräten konnte ein Gasaustritt ausgeschlossen werden. Nach einer Absuche wurde dann der eigentliche Grund für den eigentümlichen Geruch festgestellt. Es war in einem Dienst-KFZ zu einem technischen Defekt an einer Zusatzbatterie gekommen, welche daraufhin auslief. Die Batterie konnte ausgebaut werden, der Sachschaden am Fahrzeug steht derzeit noch nicht fest. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Pressestelle Telefon: (0611) 345-1045/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen
  • Einbruch in Kindergarten +++ Tabak aus Shisha-Geschäft gestohlen +++ PKW-Katalysator entwendet +++ Verkehrsunfall mit einer Leichtverletzten

    Bad Homburg v.d. Höhe (ots) - 1. Einbruch in Kindergarten, Friedrichsdorf, Köppern, Dreieichstraße, Montag, 03.01.2022, 19:00 Uhr bis Dienstag, 04.01.2022, 07:25 Uhr, (mh) Zwischen Montagabend und Dienstagmorgen haben sich Unbekannte Zutritt zu einem Kindergarten in der Dreieichstraße in Friedrichsdorf verschafft und mehrere Schlüssel entwendet. Die Täter warfen die Scheibe eines Fensters im Erdgeschoss des Gebäudes ein und betraten durch dieses die Räumlichkeiten. Sie durchsuchten die Büroräume und stahlen mehrere Schlüssel aus einem Schlüsselkasten. Anschließend entfernten sie sich in unbekannte Richtung. Personen, die sachdienliche Angaben zur Identität der Täter machen können, werden gebeten, sich an die Kriminalpolizei zu wenden. Diese kann unter der Nummer (06172) 120-0 erreicht werden. 2. Tabak aus Shisha-Geschäft gestohlen, Steinbach, Industriestraße, Montag, 03.01.2022, 17:30 Uhr bis Dienstag, 04.01.2022, 08:40 Uhr, (mh) In der Nacht von Montag auf Dienstag wurde durch unbekannte Täter in ein Shisha-Geschäft in der Industriestraße in Steinbach eingebrochen und Tabak entwendet. Die Unbekannten hebelten die Ladentür auf, entnahmen eine Vielzahl von Tabakdosen aus dem Verkaufsraum und flüchteten im Anschluss. Personen, die im Tatzeitraum verdächtige Wahrnehmungen in der Industriestraße gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei unter der Nummer (06172) 120-0 in Verbindung zu setzen. 3. PKW-Katalysator entwendet Friedrichsdorf, Lindenstraße Mittwoch, 29.12.2021, bis Montag, 03.01.2022, (mh) Im Zeitraum zwischen Mittwoch, 29.12.2021 und Montag, 03.01.2022, wurde in der Lindenstraße in Friedrichsdorf durch unbekannte Täter der Katalysator eines PKW entwendet. Die Täter nutzen ein unbekanntes Werkzeug, um diesen herauszuschneiden. Hierdurch entstand an dem Mitsubishi Carisma ein Schaden von ca. 1.800 EUR. Personen, die Hinweise auf die Tat oder die Identität der Täter geben können, werden gebeten, sich unter der Nummer (06172) 120-0 mit der Kriminalpolizei in Verbindung zu setzten. 4. Verkehrsunfall mit einer Leichtverletzten, Oberursel, Lahnstraße, Dienstag, 04.01.2022, 09:00 Uhr, (mh) Am Dienstagmorgen kam es in der Lahnstraße in Oberursel zu einem Unfall mit einer Leichtverletzten. Ein 27-Jähriger fuhr mit seinem Opel Insignia auf der Lahnstraße und bog in die Straße "Alte-Leipziger-Platz" ab. Beim Abbiegen kollidierte er mit einem, auf der Lahnstraße entgegenkommenden, Mercedes-Benz V-Klasse. Die 38-jährige Fahrerin des Mercedes wurde bei dem Zusammenstoß leicht verletzt, es entstand ein Sachschaden von ca. 9.000EUR. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Pressestelle Telefon: (0611) 345-1045/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen
  • 19-Jähriger bei mutmaßlicher Drogenfahrt erwischt +++ LKW von der Straße gekippt +++ Einbruch in Gartenhütte +++ Versammlungen von Coronaregel-Kritikern im Hochtaunus

    Bad Homburg v.d. Höhe (ots) - 1. 19-Jähriger bei mutmaßlicher Drogenfahrt erwischt, Oberursel, Lahnstraße, Montag, 03.01.2022, 19:50 Uhr, (mh) Am Montagabend ist ein 19-jähriger Fahrzeugführer aus Oberursel bei einer Verkehrskontrolle in der Lahnstraße positiv auf Betäubungsmittel getestet worden. Der junge Mann hatte zunächst versucht, fremden Urin aus einem mitgeführten Beutel für den Drogenvortest der Beamten zu verwenden. Diese konnten den Täuschungsversuch jedoch durchschauen. Im originalen Urin des Mannes konnten dann per Schnelltest Betäubungsmittel festgestellt werden. Der Beschuldigte wurde zwecks einer Blutentnahme auf die Polizeistation gebracht. Gegen ihn wird nun wegen des Verdachts einer Trunkenheitsfahrt ermittelt. 2. LKW von der Straße gekippt, Schmitten, B275, zwischen Erbismühle und Merzhausen, Montag, 03.01.2022, 13:00 Uhr, (mh) Am Montagmittag kam auf der B275 zwischen der Abfahrt Hunoldstal und Merzhausen ein LKW von der Fahrbahn ab und kippte um. Der 59-jährige Fahrzeugführer war während der Fahrt etwas zu weit nach rechts gefahren. Das Erdreich neben der Straße gab nach, wodurch die Sattelzugmaschine mit Sattelauflieger auf die rechte Seite kippte. Die Strecke musste für umfangreiche Abschleppmaßnahmen zwischen 15:00 Uhr und 18:30 Uhr voll gesperrt werden. Es entstand Sach- und Flurschaden im mittleren fünfstelligen Bereich. Der Fahrer wurde nicht verletzt. 3. Einbruch in Gartenhütte, Kronberg, Oberer Lindenstruthweg, Donnerstag, 30.12.2021, 14:00 Uhr bis Montag, 03.01.2022, 10:00 Uhr, (mh) Im Zeitraum zwischen Donnerstag, 30.12.2021 und Montag, 03.01.2022, ist es im Oberen Lindenstruthweg in Kronberg zu einem Einbruch in eine Gartenhütte durch unbekannte Täter gekommen. Die Unbekannten begaben sich auf das Grundstück, durchtrennten ein Vorhängeschloss und entwendeten diverse Werkzeuge und Gartengeräte. Personen, die Hinweise zur Tat oder den Tätern geben können, werden gebeten, sich unter der Nummer (06172) 120-0 mit der Kriminalpolizei in Verbindung zu setzten. 4. Versammlungen von Coronaregel-Kritikern im Hochtaunus, Bad Homburg, Glashütten, Usingen, Montag, 03.01.2022, 17:30 Uhr bis 20:30 Uhr, (mh) Am Montagabend ist es in verschiedenen Gemeinden im Hochtaunuskreis zu Versammlungen von Kritikern der aktuellen Corona-Schutzmaßnahmen gekommen. In Bad Homburg kamen bei einer angemeldeten Versammlung, die um 18:30 Uhr begann, in der Spitze 200 Personen zu einem Aufzug zusammen. Dieser wurde gegen 20:15 Uhr durch die Versammlungsleitung selbst beendet. Im Zuge des Aufzugs war es zu zwei Vorfällen gekommen. Ein 56-Jähriger hatte bei der Identitätsfeststellung zu einer Ordnungswidrigkeit einen Polizisten leicht verletzt, eine 60-Jährige hatte ein mutmaßlich verfälschtes Arztzeugnis vorgezeigt und die kontrollierenden Beamten beleidigt. Gegen beide Personen wird nun ermittelt. Zu anderen Versammlungen in Glashütten kamen 40, in Usingen 20 Personen zusammen, hier gab es keine besonderen Vorkommnisse. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Pressestelle Telefon: (0611) 345-1045/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen
Seite 1 von 6
vor

Wehrheim

Gemeinde in Hochtaunuskreis

  • Einwohner: 9.338
  • Fläche: 38.37 km²
  • Postleitzahl: 61273
  • Kennzeichen: HG
  • Vorwahlen: 06081
  • Höhe ü. NN: 317 m
  • Information: Stadtplan Wehrheim

Das aktuelle Wetter in Wehrheim

Glätte durch überfrierende Nässe
Aktuell
Temperatur
1°/4°
Regenwahrsch.
15%

Weitere beliebte Themen in Wehrheim