Rubrik auswählen
 Bad Homburg v.d. Höhe

Polizeimeldungen aus Bad Homburg v.d. Höhe

Hier gibt es aktuell keine Neuigkeiten, daher siehst du alle Meldungen aus dem Umkreis.
Seite 1 von 5
  • Diebstahl von Quad +++ Verkehrsunfall mit Radfahrer +++ Taschendiebe unterwegs

    Bad Homburg v.d. Höhe (ots) - 1. Diebstahl eines Quads Königstein, Falkenstein, Johannesbrunnenweg 15.09.2021, 02:30 Uhr - 02:45 Uhr (Gr) In den frühen Morgenstunden des Mittwochs wurde in Königstein im Johannesbrunnenweg ein dort abgestelltes Quad von Unbekannten entwendet. Das Fahrzeug wurde vom Besitzer verschlossen, mit einer Wetterschutzplane abgedeckt, auf einem dortigen Parkplatz am 14.09.2021 geparkt. Der Hersteller des Quads ist die Firma Bombardier (CAN-AM), die Farbe ist dunkelblau. An dem Quad waren die Kennzeichen, HG-YU 42 angebracht. Eine Anwohnerin konnte in der Nacht Geräusche auf der Straße wahrnehmen, stellte den Diebstahl des Quads fest und meldete dies dem Eigentümer. Die Ermittlungen hat die Polizei in Bad Homburg aufgenommen. Sie nimmt Hinweise unter der Nummer 06174 120-0 entgegen. 2. Zeugensuche nach Unfallflucht in Schmitten/Arnoldshain Schmitten, Arnoldshain, Schöne Aussicht 15.09.2021, 20:40 Uhr (Gr) In den Abendstunden des Mittwochs kam es in Arnoldshain zu einem Unfall, bei dem ein PKW in Höhe der Jürgen-Schuhmann-Schule in ein Geländer fuhr und dies nicht unerheblich beschädigte. Ohne seinen Pflichten als Unfallverursacher nachzukommen, flüchtete der Fahrer des unbekannten Fahrzeuges in unbekannte Richtung. An der Unfallstelle blieben Fahrzeugteile des verursachenden Fahrzeuges liegen, die die Polizei sicherstellen konnte. Die Ermittlungen hat die Polizei in Usingen aufgenommen. Zeuginnen und Zeugen können sich mit Hinweisen unter der Telefonnummer 06081 92080 bei der Polizei melden. 3. Diebstahl von Geldbörse aus Rucksack Bad Homburg, Kirberg, Landgrafenstraße 15.09.2021, 11:30 Uhr (Gr) Zwei unbekannte Diebe entwendeten in Bad Homburg, Kirberg in der Langrafenstraße einer 73-jährigen Frau das Portemonnaie aus ihrem Rucksack, den sie auf dem Rücken trug. Die Frau verweilte an einem Schaufenster und bemerkte die mutmaßlichen zwei Täter, die ebenfalls neben ihr an der Fensterscheibe anhielten. Kurz danach stellte die Dame fest, dass aus ihrem Handtaschenrucksack eine Geldbörse, sowie ein kleines blaues Stoffsäckchen fehlten. Personenbeschreibung: Ein Täter, ca. 30 Jahre alt, helle Bekleidung und auffällig klein, und eine Täterin, trug ein Kopftuch, kleine Gestalt mit beigefarbener Kleidung. Die Unbekannten konnten Bargeld in Höhe von mehreren Hundert Euro erbeuten. Die Kriminalpolizei in Bad Homburg hat die Ermittlungen aufgenommen und nimmt Hinweise unter der Telefonnummer 06172-120-0 an. 4. Unfall mit Fahrradfahrer Oberursel, Weißkirchen, Urselbachstraße 15.09.2021, 17:30 Uhr (Gr) Ein 21-jähriger Fahrradfahrer stürzte am Mittwochnachmittag in der Urselbachstraße in Weißkirchen, da er über eine Rasenfläche seitlich der Urselbachstraße fuhr, und die Fahrradbereifung die Haftung zum Boden verlor. Noch während er auf der Fahrbahn lag, näherte sich ein Kleintransporter von links, der aufgrund seiner Vollbremsung, den Gestürzten nur noch ganz leicht mit der Fahrzeugfront berührte. Glücklicherweise blieb der Radfahrer, bis auf ein paar Schürfwunden, die durch den Sturz entstanden waren, leicht verletzt. 5. Exhibitionist auf der Straße Königstein, Wolfsweg 15.09.2021, 15:05 Uhr ( Gr) Am Mittwochnachmittag stellte eine junge Frau aus Königstein auf dem Wolfsweg in Königstein eine männliche Person fest, die sich in schamverletzender Weise öffentlich zeigte. Diese Person wird wie folgt beschrieben: Ca. 30-40 Jahre alt, 1,80 m- 1,90m groß, dunkle Hautfarbe, normale Statur, schwarzes lockiges Deckhaar und auffällig "buschige"Augenbrauen. Bekleidet war der Unbekannte mit einem grauen T-Shirt und einer dunkelblauen Jeans. Der Mann hielt sich in Höhe des dortigen Stromkastens auf und stellte sich mit heruntergelassener Hose mitten auf den Weg. Die Kriminalpolizei in Bad Homburg führt die Ermittlungen und nimmt Hinweise unter der Telefonnummer 06172-120-0 entgegen. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Pressestelle Telefon: (0611) 345-1045/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen
  • Autoeinbrecher festgenommen +++ mehrere PKW durchwühlt +++ hoher Sachschaden durch Schmierereien +++ durch Laserpointer geblendet +++ Kinder im Bus gestürzt

    Bad Homburg v.d. Höhe (ots) - 1. Mutmaßliche Autoeinbrecher festgenommen, Königstein, Wiesenstraße, Mittwoch, 15.09.2021, 03:30 Uhr (he)In der vergangenen Nacht konnte die Polizei in Königstein zwei junge Männer festnehmen, welche in dringendem Verdacht stehen, kurz zuvor in einen VW Transporter eingebrochen zu sein. Gegen 03:30 Uhr wurden Anwohner auf verdächtige Geräusche aufmerksam und konnten die Täter dabei beobachten, wie diese sich gerade an einem in der Wiesenstraße abgestellten Kleinbus zu schaffen machten. Die Polizei wurde umgehend informiert, die Einbrecher bemerkten jedoch, dass sie entdeckt worden waren und flüchteten vom Tatort. Während einer sofort eingeleiteten Fahndung, an der mehrere Streifen beteiligt waren, wurden in der Friedrich-Stolze-Straße zwei Personen angetroffen, deren Aussehen mit der Täterbeschreibung übereinstimmte. Es handelte sich um zwei 17- und 18-Jährige aus Obertshausen. Diese wurden festgenommen und zu einer Polizeidienststelle gebracht. In Teilen wurde die Tat eingeräumt und berichtet, dass man in der Nacht an verschiedenen Fahrzeugen in Königstein die Verschlussverhältnisse von geparkten Fahrzeugen überprüft habe. Nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen wurden die zwei Personen wieder entlassen. Die weitere Ermittlungsarbeit hat die "AG-PKW" der Kriminalpolizei übernommen. Diese bittet weitere Fahrzeugbesitzer, welche "Unstimmigkeiten" an ihrem Fahrzeug feststellen (z.B. Türen nur angelehnt, Innenraum durchwühlt), sich unter der Rufnummer (06172) 120-0 zu melden. 2. In acht Fällen PKW angegangen, Oberursel, Stierstadt, Montag, 13.09.2021 - Dienstag, 14.09.2021 (he) In der Nacht von Montag auf Dienstag waren in Oberursel-Stierstadt PKW-Einbrecher unterwegs, welche in acht bisher bekanntgewordenen Fällen in PKW eindrangen und diese nach Diebesgut durchsuchten. Nach derzeitigem Ermittlungsstand mussten sich die Täter jedoch lediglich mit einem Bargeldbetrag von circa 60 Euro begnügen. In allen Fällen hatten sich die jeweiligen Fahrzeugverantwortlichen sehr vorbildlich verhalten und keinerlei Wertgegenstände in den Fahrzeuginnenräumen zurückgelassen. Wie die Täter die Fahrzeuge öffnen konnten bedarf weiterer Ermittlungen. Nur in einem Fall in der Fuchstanzstraße wurde ein Mitsubishi beschädigt und ein Sachschaden von mehreren Hundert Euro verursacht. In der Fuchtanzstraße wurden weiterhin ein Mercedes E280 sowie ein PKW der Marke Doge angegangen. In der Stierstraße stiegen die Einbrecher in einen VW Tiguan und einen Audi A5. Einen VW Touran, ein Mercedes 200 und zuletzt eine Nissan Qashqai öffneten die Täter in der Taunusstraße. In sämtlichen Fällen hat die Bad Homburger Kriminalpolizei die Ermittlungen übernommen und bittet unter der Rufnummer (06172) 120-0 um Hinweise zu den Taten. 3. Mehrere Hauswände beschmiert - mehrere Tausend Euro Schaden, Bad Homburg, Montag, 13.09.2021-Dienstag, 14.09.2021 (he)Gestern Morgen mussten mehrere Hauseigentümer in Bad Homburg feststellen, dass unbekannte Täter in der Nacht zuvor Hauswände mit schwarzer Farbe besprüht hatten und dadurch ein Schaden von mehreren Tausend Euro verursacht wurde. In der Kaiser-Friedrich-Promenade, der Audenstraße sowie in zwei Fällen auf der Elisabethenstraße wurden Hauswände großflächig mit schwarzer Sprühfarbe verunstaltet. Den ersten Erkenntnissen zufolge kann ein Tatzusammenhang nicht ausgeschlossen werden. Hinweise auf den oder die Täter liegen bis dato nicht vor. Anwohnerinnen und Anwohner werden gebeten, bei verdächtigen Wahrnehmungen, gerade zur Nachtzeit, entsprechend sensibel zu sein und umgehend den polizeilichen Notruf zu wählen. Die Bad Homburger Polizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Hinweisgeberinnen und Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (06172) 120-0 zu melden. 4. Durch Laserpointer geblendet, Weilrod, Neuweilnau, Vordere Waarte, Dienstag, 14.09.2021, 21:00 Uhr (he)Gestern Abend wurde in Weilrod, Neuweilnau ein Anwohner durch einen Laserpointer kurzzeitig geblendet und verspürte danach Schmerzen in einem Auge. Den eigenen Angaben zufolge saß der 70-jährige Anwohner der Straße "Vordere Warte" um 21:00 Uhr in seinem Wohnzimmer, als ihn plötzlich ein heller Lichtstrahl im Auge traf. Bei einem anschließenden Blick aus dem Fenster habe er in einiger Entfernung ein rotes Licht, augenscheinlich eines sogenannten Laiserpointers in der Gemarkung gesehen. Es war nicht festzustellen, von wo das Licht genau kam. Eine Absuche durch eine Streife der Polizeistation Usingen erbrachte keinerlei Hinweise. Personen, welche am Dienstagabend entsprechende Wahrnehmungen gemacht haben werden gebeten, sich bei der Polizei in Usingen unter der Rufnummer (06081) 9208-0 zu melden. 5. Bus muss scharf bremsen - mitfahrende Kinder stürzen, Steinbach, Gartenstraße, Dienstag, 14.09.2021, 13:40 Uhr (he)Gestern Mittag musste in der Gartenstraße in Steinbach ein Linienbus plötzlich stark abbremsen, woraufhin drei Schulkinder zu Boden stürzten und sich leicht verletzten. Gegen 13:40 Uhr war der Bus in der Gartenstraße unterwegs, als zeitgleich ein Kastenwagen vom Parkplatz der Stadtverwaltung auf die Straße einbog. Hierbei achtete der 25-jährige Fahrer wohl nicht ausreichend auf den Verkehr auf der Straße und fuhr kurz vor dem Bus auf die Gartenstraße. Um einen Zusammenstoß der Fahrzeuge zu verhindern, bremste der Busfahrer entsprechend stark ab und die Kinder stürzten auf den Boden des Busses. Zwei 13- und 14-jährige Mädchen wurden zur Kontrolluntersuchung in ein Krankenhaus eingeliefert, ein 11-jähriger Junge wurde vor Ort ambulant behandelt und anschließend an seine Mutter übergeben. Zu einem Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge kam es nicht. Zeuginnen und Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich unter der Rufnummer (06171) 6240-0 bei der Polizei in Oberursel zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Pressestelle Telefon: (0611) 345-1045/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen
  • Streitigkeit an Fußgängerüberweg +++ Versuchter Einbruch in Kita +++ Diebe stehlen Diesel aus Baustellenfahrzeug +++ Autotür geöffnet - Kind stürzt +++ Ford beschädigt und davongefahren

    Bad Homburg v.d. Höhe (ots) - 1. Streitigkeit an Fußgängerüberweg, Usingen, Obergasse, 13.09.2021, gg. 15.20 Uhr (pa)Am Montagnachmittag kam es in der Usinger Obergasse zu einem Streit, der für eine 48-Jährige in eine Strafanzeige mündete. Gegen 15.20 Uhr befuhr ein 69-jähriger Autofahrer mit seinem Mercedes die Obergasse in Richtung Bad Homburg. In Höhe der Schlossgasse hielt der Autofahrer an, da eine Frau die Straße am dortigen Fußgängerüberweg überqueren wollte. Der Mercedes des Mannes ragte dabei teils auf den Fußgängerüberweg. Mutmaßlich hiervon provoziert ging die Fußgängerin den 69-Jährigen an. Sie soll versucht haben, ihn durch das offene Fahrerfenster zu schlagen, was der Mann aber noch verhindern konnte. Weiter habe sie gegen die Fahrertür getreten und diese dabei beschädigt. Als zwei Passanten beruhigend auf die Frau einwirken wollten, soll sie mit ihrer Handtasche nach einem der beiden geschlagen haben. Hierbei sei das Mobiltelefon des 18-jährigen Friedrichsdorfers zu Boden gefallen und beschädigt worden. Die Polizeistation Usingen ermittelt nun wegen des Verdachts der versuchten Körperverletzung sowie der Sachbeschädigung. Mögliche weitere Zeuginnen und Zeugen des Geschehens werden gebeten, sich unter der Rufnummer (06081) 9208 - 0 zu melden. 2. Versuchter Einbruch in Kita, Wehrheim, Egerlandstraße, 10.09.2021, 16.30 Uhr bis 13.09.2021, 10.30 Uhr (pa)Im Verlauf des Wochenendes kam es in Wehrheim zu einem Einbruchsversuch in eine Kindertagesstätte. Wie am Montagvormittag festgestellt werden musste, hatten Unbekannte in der Zeit seit Freitagnachmittag versucht, eine Hintertür sowie mehrere Fenster der in der Egerlandstraße gelegenen Kita gewaltsam zu öffnen. Die Hebelversuche schlugen fehl. Es blieb bei einem Sachschaden von rund 500 Euro. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei in Bad Homburg unter der Telefonnummer (06172) 120 - 0 entgegen. 3. Diebe stehlen Diesel aus Baustellenfahrzeug, Friedrichsdorf, Seulberg, Edouard-Desor-Straße, 10.09.2021, 15.15 Uhr bis 13.09.2021, 08.00 Uhr (pa)Dieselkraftstoff im Wert von rund 200 Euro stahlen Unbekannte im Verlauf des Wochenendes in Friedrichsdorf aus einem Baustellenfahrzeug. Die Tat ereignete sich zwischen Freitagnachmittag und Montagmorgen in Seulberg im Bereich des in der Edouard-Desor-Straße befindlichen Sportparks. Die Täter brachen den Tankdeckel eines dort abgestellten Baggers auf und entnahmen etwa 150 Liter Diesel. Die Ermittlungsgruppe der Polizeistation Bad Homburg bittet mögliche Zeuginnen und Zeugen, sich unter der Telefonnummer (06172) 120 - 0 zu melden. 4. Autotür geöffnet - Kind stürzt, Bad Homburg v. d. Höhe, Kirdorf, Gluckensteinweg, 13.09.2021, gg. 14.45 Uhr (pa)Am Montagnachmittag kam im Bad Homburger Gluckensteinweg durch das Öffnen einer Autotür ein 13-jähriger Tretrollerfahrer zu Fall, wobei sich der Junge leicht verletzte. Der 13-Jährige befuhr gegen 14.45 Uhr mit seinem Roller den Gehweg, als sich plötzlich die Tür eines geparkten Pkw öffnete. Als der Junge der Tür auswich, stürzte er mit seinem Tretroller zu Boden. Statt sich um das verletzte Kind zu kümmern, fuhr die Person in dem Pkw davon. Die Ermittlungsgruppe der Polizeistation Bad Homburg sucht nun Zeuginnen und Zeugen des Vorfalls. Diese werden gebeten, sich unter der Telefonnummer (06172) 120 - 0 zu melden. 5. Ford beschädigt und davongefahren, Bad Homburg v. d. Höhe, Jacobistraße, 12.09.2021, 19.00 Uhr bis 13.09.2021, 17.40 Uhr (pa)In Bad Homburg kam es von Sonntag auf Montag zu einer Verkehrsunfallflucht, bei der ein Sachschaden von rund 3.000 Euro entstand. Ein blauer Ford Kuga stand zur Tatzeit - zwischen Sonntagabend und dem späten Montagnachmittag - in der Jacobistraße in Höhe einer dortigen Schule. Vermutlich bei einem Wendemanöver kollidierte ein anderes Fahrzeug mit dem SUV. Statt sich um die Regulierung des Schadens zu kümmern, fuhr der oder die Verantwortliche davon. Die Polizeistation Bad Homburg ermittelt nun wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort. Hinweise werden unter der Telefonnummer (06172) 120 - 0 entgegengenommen. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Pressestelle Telefon: (0611) 345-1045/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen
  • Rücknahme von Vermisstenfahndung nach 66-Jährigem

    Bad Homburg v.d. Höhe (ots) - Die am Sonntag veröffentlichte Vermisstenfahndung nach einem 66 Jahre alten Frankfurter, der aus einer Königsteiner Klinik verschwunden war, wird zurückgenommen. Der Vermisste konnte am Montag wohlbehalten an seiner Wohnadresse angetroffen werden. Es bestehen keine Hinweise auf einen strafrechtlichen Hintergrund seines Verschwindens. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Pressestelle Telefon: (0611) 345-1045/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen
  • Seniorin durch Schockanruf um Geld gebracht +++ Triebwagen an Bahnhöfen beschmiert +++ Sachbeschädigung an Elektrogeschäft +++ Mercedes besprüht +++ Autofahrer fährt Radler auf

    Bad Homburg v.d. Höhe (ots) - 1. Seniorin durch Schockanruf um Geld gebracht, Kronberg im Taunus, Limburger Straße, 10.09.2021, gg. 11.30 Uhr (pa)Nachdem bereits am Mittwoch vergangener Woche Telefonbetrüger eine Bad Homburger Seniorin um mehrere Tausend Euro gebracht hatten, kam es am Freitag in Kronberg zu einer gleichgelagerten Tat. Wieder wurde eine ältere Dame zum Ziel der Täter. Diese setzten auf die aktuell vermehrt genutzte Masche des "Schockanrufs", bei der ein angebliches Unglücksereignis eines Angehörigen - im vorliegenden Fall ein schwerer Autounfall - vorgegaukelt wird, in dessen Folge zur Abwendung von Schlimmerem dringend eine Geldzahlung erforderlich sei. Die hilfsbereite Kronbergerin übergab gegen 11.30 Uhr mehrere Tausend Euro Bargeld an einen Abholer, der an ihrer Haustür erschien. Beschrieben wurde der Täter als etwa 30 bis 40 Jahre alt und circa 165cm groß. Getragen habe der Mann einen braunen Anzug. Die Bad Homburger Kriminalpolizei bittet Personen, die im Bereich der Limburger Straße sowie den umliegenden Straßen verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder in sonstiger Art Hinweise geben können, sich unter der Rufnummer (06172) 120 - 0 zu melden. 2. Triebwagen an Bahnhöfen beschmiert, Grävenwiesbach, Frankfurter Straße / Usingen, Bahnhofstraße, 10.09.2021, 20.00 Uhr bis 13.09.2021, 03.30 Uhr (pa)Im Verlauf des Wochenendes kam es an den Bahnhöfen in Grävenwiesbach und Usingen zu Schmierereien an abgestellten Triebwagen. Wie am Montag in den frühen Morgenstunden festgestellt werden musste, hatten Unbekannte an beiden Bahnhöfen jeweils einen Triebwagen mit Sprühfarbe verunstaltet. Der Gesamtschaden, der durch die teils großflächigen Sprühereien verursacht wurde, wird auf über 2.000 Euro geschätzt. Hinweise nimmt die Ermittlungsgruppe der Polizeistation Usingen unter der Telefonnummer (06081) 9208 - 0 entgegen. 3. Sachbeschädigung an Elektrogeschäft, Neu-Anspach, Anspach, Taunusstraße, 10.09.2021, 14.00 Uhr bis 11.09.2021, 10.00 Uhr (pa)Einen Schaden von rund 1.000 Euro richteten Unbekannte von Freitag auf Samstag an einem Neu-Anspacher Elektrogeschäft an. Die Tat ereignete sich zwischen Freitagnachmittag und Samstagvormittag in der Anspacher Taunusstraße. Augenscheinlich unter Zuhilfenahme eines Steines wurden die beiden verglasten Eingangstüren des Ladens mutwillig beschädigt. Die Ermittlungsgruppe der Polizeistation Usingen bittet mögliche Zeuginnen und Zeugen, sich unter der Telefonnummer (06081) 9208 - 0 zu melden. 4. Mercedes besprüht, Bad Homburg v. d. Höhe, Kirdorf, Heinrich-von-Kleist-Straße, 10.09.2021, 19.00 Uhr bis 11.09.2021, 13.00 Uhr (pa)In Bad Homburg besprühten Unbekannte von Freitag auf Samstag ein geparktes Fahrzeug, wobei ein nicht unbeträchtlicher Sachschaden verursacht wurde. Der Fahrer einer Mercedes C-Klasse hatte seinen Wagen am frühen Freitagabend in der Heinrich-von-Kleist-Straße abgestellt. Am Samstagnachmittag musste er feststellen, dass jemand den Lack seines Mercedes mit schwarzer Farbe besprüht hatte. Die Kosten der Behebung des Schadens werden auf rund 2.000 Euro geschätzt. Die Ermittlungsgruppe der Polizeistation Bad Homburg nimmt sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer (06172) 120 - 0 entgegen. 5. Autofahrer fährt Radler auf, Bad Homburg v. d. Höhe, Heuchelheimer Straße, 12.09.2021, 12.20 Uhr (pa)In Bad Homburg kam es am Sonntag zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem Fahrradfahrer. Gegen 12.20 Uhr befuhr ein 51-jähriger Frankfurter von der Triftstraße kommend die Heuchelheimer Straße in Fahrtrichtung Hindenburgring. Im Kreuzungsbereich der Triftstraße mit der Heuchelheimer Straße fuhr ein aus der Heuchelheimer Straße kommender Mercedes - gefahren von einem 40-jährigen Mann aus Frankfurt - dem Radfahrer von hinten auf. Dabei kam der 51-Jährige zu Fall. Er zog sich leichte Verletzungen zu. Der Rettungsdienst brachte den verletzten Radfahrer zur Behandlung in eine Klinik. Der bei dem Zusammenstoß entstandene Sachschaden wird auf etwa 2.800 Euro geschätzt. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Pressestelle Telefon: (0611) 345-1045/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen
  • +++Betrunkener Radfahrer gestürzt+++Körperverletzung in Geschäft+++mehrere Außenspiegel beschädigt+++mehrere Unfallfluchten+++

    Bad Homburg v.d. Höhe (ots) - Polizeistation Bad Homburg Verkehrsunfälle Verkehrsunfall mit leichtverletzter Person Unfallort: 61352 Bad Homburg, Schleußnerstraße 5 Unfallzeit: Freitag, 10.09.2021, 16:38 Uhr Ein 55-jähriger Bad Homburger stand mit seinem PKW in der Schleußnerstraße an einer roten LZA. Ein 34-jähriger Ginsheimer erkannte dies zu spät und fuhr mit seinem LKW auf. Dabei wurde der PKW Fahrer leicht verletzt. Sachschaden: ca. 3.500 EUR. Verkehrsunfall mit leichtverletzter Person und Alkohol Unfallort: 61348 Bad Homburg, Friesenstraße 11 Unfallzeit: Samstag, 11.09.2021, 18:36 Uhr Ein 63-jähriger Mann stürzte aus bislang nicht geklärter Ursache mit seinem Fahrrad. Dabei zog er sich eine Kinnverletzung zu und wurde mit einem RTW in das BGU nach Frankfurt verbracht. Ein zuvor bei ihm durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,06 Promille. Straftaten Gefährliche Körperverletzung Tatort: 61348 Bad Homburg, Louisenstraße, Geschäft Tatzeit: Samstag, 11.09.2021, 08:48 Uhr Am Samstagmorgen betrat ein 42-jähriger Mann aus Bad Homburg das Geschäft seiner ebenfalls in Bad Homburg wohnenden, 46-jährigen Schwester und beleidigte diese. Im weiteren Verlauf schlug er mit Fäusten auf sie ein und zog sie an den Haaren auf den Gehweg. Erst als eine Autofahrerin anhielt um zu helfen, ließ er von seiner Schwester ab und flüchtete. Im Zuge von Fahndungsmaßnahmen konnte der Mann festgenommen und zur Polizeistation Bad Homburg verbracht werden. Da er Drogen und Alkohol konsumiert hatte wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Die Schwester wurde zum Glück nur leicht verletzt. Diebstahl von Schornsteinfegerutensilien Tatort: 61352 Bad Homburg, Stift-Tepl-Straße Tatzeit: Freitag, 10.09.2021, 10:15 Uhr - 10:30 Uhr Durch eine unbekannte Person wurden mehrere Arbeitsgeräte entwendet, die ein Schornsteinfeger vor der Haustür einer Kundin abgestellt hatte. Schaden: ca. 550 EUR Außenspiegel beschädigt Tatort: 61350 Bad Homburg, Heuchelheimer Straße Tatzeit: In der Nacht von Freitag, 10.09.2021 auf Samstag, 11.09.2021 Durch bislang unbekannte Personen wurden an drei geparkten PKW die Außenspiegel beschädigt. An einem viertem PKW wurden Dellen verursacht. Schaden: ca. 900 EUR Polizeistation Oberursel Keine presserelevanten Sachverhalte Polizeistation Königstein Verkehrsunfälle Verkehrsunfall mit Sachschaden 61479 Glashütten, L 3016 zwischen Kelkheim-Ruppertshain und Glashütten-Schloßborn Freitag, den 10.09.2021, 19:20 Uhr Ein 19-jähriger PKW-Fahrer befuhr die L3016 aus Ruppertshain kommend in Fahrtrichtung Schloßborn. Hier geriet der PKW aus bislang ungeklärter Ursache am Ausgang einer Rechtskurve ins Schleudern und überschlug sich. Anschließend kam der PKW im Graben zum Stehen. Der PKW-Fahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Am Fahrzeug und einer Verkehrseinrichtung entstand erheblicher Sachschaden von ca. 12.100 EUR Strafanzeigen Tages-Wohnungs-Einbruch 61462 Königstein im Taunus, Hainerbergweg Samstag, 11.09.2021, 14:30 Uhr bis 15:30 Uhr Bislang unbekannte Täter schlugen mittels eines unbekannten Tatwerkzeuges ein Loch in die verglaste Terrassentür eines Einfamilienhauses und hebelten diese auf. Anschließend durchsuchten die unbekannten Täter das Haus nach Wertgegenstände und entfernten sich nach erfolgter Tatausführung in unbekannte Richtung. Erkenntnisse zum Stehlgut liegen bislang nicht vor. Sachschaden: ca. 2500 Euro Zeugen werden gesucht. Sachdienliche Hinweise bitte der Polizeidirektion Hochtaunus - RKI, K 21/22 (Tel.: 06172-120-0) melden. Polizeistation Usingen Verkehrsunfälle Verkehrsunfallflucht mit Sachschaden Unfallort: 61250 Usingen / Hattsteiner Alle / Albert-Franke-Straße Unfallzeit: Freitag, 10.09.2021 / 06:45 Uhr bis Freitag, 10.09.2021 / 07:00 Uhr Aufgrund der Spurenlage an der Unfallörtlichkeit, ist von folgendem Unfallgeschehen auszugehen. Der bislang unbekannte Unfallverursacher befuhr die Albert-Franke-Straße / Usingen, in Richtung Hattsteiner Allee. Beim Rückwärtsabbiegen / Rangieren in die Hattsteiner Allee, kam der Unfallverursacher mit dem Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einer Straßenlaterne. Anschließend entfernte sich der Unfallverursacher von der Unfallstelle, ohne den Pflichten als Unfallbeteiligter nachzukommen. Schadenshöhe wird auf ca. 1200,- geschätzt. Verkehrsunfallflucht mit Sachschaden Unfallort: 61250 Usingen / Am Hohen Berg Unfallzeit: Samstag, 11.09.2021 / 21:24 Uhr Der Unfallverursacher befuhr mit dem Fahrzeug die Straße "Am Hohen Berg / Usingen in unbekannte Fahrtrichtung. Im Zuge eines Wendemanövers kollidierte der Unfallverursacher vermutlich mit dem Fahrzeugheck mit einer Straßenlaterne. Anschließend entfernte sich der Unfallverursacher von der Unfallstelle, ohne den Pflichten als Unfallbeteiligter nachzukommen. Schadenshöhe wird auf ca. 3000,- geschätzt. Die Polizei Usingen nimmt sachdienliche Hinweise hinsichtlich der unbekannten Täter unter der Tel. 06081-9208-0 oder e-mail: pst.usingen.ppwh@polizei.hessen.de entgegen. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Kommissar vom Dienst Telefon: (06172) 120-0 E-Mail: KvD.Bad.Homburg.ppwh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen
  • Männliche Person aus Klinik in Königstein vermisst

    Bad Homburg v.d. Höhe (ots) - Seit Samstag wird der 66 Jahre alte Ekkehard WOLNA aus einer Klinik in Königstein, Stadtteil Falkenstein, vermisst. Er wurde dort zuletzt gegen 11 Uhr gesehen. Herr WOLNA ist auf die regelmäßige Einnahme seiner Medikamente angewiesen. Sein Wohnort befindet sich in Frankfurt. Der Vermisste ist etwa 175 cm groß, hat blond-graue Haare, blaue Augen und ein rundliches Gesicht mit einem hängenden Mundwinkel. Er spricht mit verwaschener Sprache. Über seine Bekleidung ist nichts bekannt. Hinweise bitte an die Polizei in Königstein unter 06174/9266-0 oder jede andere Polizeidienststelle. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Kommissar vom Dienst Telefon: (06172) 120-0 E-Mail: KvD.Bad.Homburg.ppwh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen
  • Telefonbetrüger bringen Seniorin um Bargeld +++ Vier Verletzte bei Auffahrunfall +++ Aktueller Blitzerreport für den Hochtaunuskreis

    Bad Homburg v.d. Höhe (ots) - 1. Telefonbetrüger bringen Seniorin um Bargeld, Bad Homburg v. d. Höhe, Gonzenheim, Hasselmannring, 08.09.2021, gg. 15.00 Uhr (pa)Am Mittwoch wurde in Bad Homburg eine Seniorin durch Telefonbetrüger um mehrere Tausend Euro gebracht. Eine ältere Dame aus Gonzenheim erhielt einen Anruf, in der ihr eine Notlage einer Angehörigen geschildert wurde, für die dringend die Zahlung einer Kaution erforderlich sei. Im Glauben, ihrer Verwandten zu helfen, übergab die Seniorin das geforderte Geld am Nachmittag gegen 15.00 Uhr an eine Abholerin. Diese wird beschrieben als etwa 50 Jahre alt, circa 155cm groß und dunkel gekleidet. Sie habe eine Kopfbedeckung, einen Mund-Nasen-Schutz und eine Brille getragen. Die Bad Homburger Kriminalpolizei bittet Personen, die im Bereich des Hasselmannrings und den umliegenden Straßen verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder in sonstiger Art Hinweise geben können, sich unter der Rufnummer (06172) 120 - 0 zu melden. 2. Vier Verletzte bei Auffahrunfall, Friedrichsdorf, Seulberg, Gonzenheimer Landstraße, 09.09.2021, gg. 22:25 Uhr (pa)Am Donnerstagabend kam es in Friedrichsdorf zu einem Verkehrsunfall, in dessen Folge vier Personen in Krankenhäuser gebracht werden mussten. Gegen 22.25 Uhr war ein mit drei Personen besetzter Audi A1 in der Gonzenheimer Landstraße in Fahrtrichtung Friedrichsdorf unterwegs, als in Höhe der Einmündung Obere Römergasse ein nachfolgender Renault mit augenscheinlich deutlich überhöhter Geschwindigkeit auf das Heck des Audi fuhr. Bei dem Zusammenstoß wurden die Insassen des A1 - eine 22-jährige Frau sowie zwei Männer im Alter von 24 und 30 Jahren - sowie der 55 Jahre alte Fahrer des Renault leicht verletzt. Der Rettungsdienst brachte alle vier Verletzten in Krankenhäuser. Da der Fahrzeugführer des Renault Anzeichen für einen Alkoholkonsum zeigte und ein Atemalkoholtest einen Wert von über 2,6 Promille anzeigte, wurde dem Mann in der Klinik eine Blutprobe entnommen. Der Pkw des Mannes war in Folge der Kollision nicht mehr fahrbereit und musste von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 8.000 Euro. 3. Aktueller Blitzerreport für den Hochtaunuskreis Das Polizeipräsidium Westhessen veröffentlicht wöchentlich Messstellen zur Geschwindigkeitsüberwachung. In der kommenden Woche finden ausschließlich unangekündigte Messungen statt. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Pressestelle Telefon: (0611) 345-1045/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen
  • Bürgersprechstunde des "Schutzmann vor Ort" im Kronberger Rathaus

    Schutzmann vor Ort Falk Bonfils

    Bad Homburg v.d. Höhe (ots) - (pa)In Kronberg starten demnächst die Bürgersprechstunden des "Schutzmanns vor Ort", Herrn Polizeioberkommissar Falk Bonfils. Nachdem eine Sprechstunde nach seinem Dienstantritt im Februar dieses Jahres Corona-bedingt zunächst noch nicht verwirklicht werden konnte, ist Herr Bonfils nun regelmäßig im Kronberger Rathaus (Katharinenstraße 7) anzutreffen. Die Termine sind: Donnerstag, 23.09.2021, 10-12 Uhr Donnerstag, 30.09.2021, 14-16 Uhr Montag, 04.10.2021, 18-20 Uhr Interessierte Bürgerinnen und Bürger können ohne Voranmeldung die Gelegenheit der persönlichen Kontaktaufnahme wahrnehmen. Erreichbar ist Herr Bonfils, der organisatorisch an die Polizeistation in Königstein angegliedert ist, auch außerhalb der Sprechstundenzeiten unter der Telefonnummer (06174) 9266 - 16 oder per E-Mail an svo.pst-koenigstein.ppwh@polizei.hessen.de . Zudem ist er natürlich auch im Rahmen seiner regelmäßigen Präsenzstreifen in Kronberg ansprechbar. Zum "Schutzmann vor Ort": Der "Schutzmann vor Ort" ist ein wesentlicher Baustein des vom hessischen Innenministerium initiierten Projektes "KOMPASS" (KOMmunalProgrAmm SicherheitsSiegel). Sie kümmern sich in den Kommunen um die persönlichen Anliegen der Bürgerinnen und Bürger. Durch die täglichen Begegnungen auf der Straße, die Vernetzung zu örtlichen Vereinen und Institutionen sowie die Teilnahme an lokalen Veranstaltungen, gehören sie zum Ortsbild der Kommunen. In ihrer Funktion sind sie in vielen Bereichen der Prävention beratend tätig oder vermitteln spezielle Hilfsangebote. Zu KOMPASS: Die Stadt Kronberg nimmt seit Dezember 2018 am Programm "KOMPASS" (KOMmunalProgrAmmSicherheitsSiegel) teil. KOMPASS ist ein Angebot des Hessischen Innenministeriums an die Städte und Gemeinden. Ziel des Programms ist es, die Sicherheitsarchitektur in den Kommunen individuell weiterzuentwickeln und passgenaue Lösungen für Probleme vor Ort zu entwickeln. Dabei soll Bestehendes auf den Prüfstand gestellt und eine detaillierte Maßnahmenliste erstellt werden, wie die Sicherheit vor Ort weiter verbessert werden kann. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Prävention. Von grundlegender Bedeutung ist, dass alle Partner, die Aufgaben im Bereich der Sicherheit wahrnehmen sowie die Bürgerinnen und Bürger an einen Tisch geholt werden. Die Bürgersprechstunde stellt hierbei einen wesentlichen Bestandteil dar, den Austausch mit der Kronberger Bürgerschaft zu intensivieren. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Pressestelle Telefon: (0611) 345-1045/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen
  • Zwei Motorradfahrer bei Auffahrunfall schwer verletzt +++ Radfahrer müssen zur Blutprobe +++ Alkoholisiert in die Hecke gefahren

    Bad Homburg v.d. Höhe (ots) - 1. Zwei Motorradfahrer bei Auffahrunfall schwer verletzt, L 3025, zw. Schmitten und Niederreifenberg, 08.09.2021, gg. 20.45 Uhr (pa)Auf der L 3025 zwischen Schmitten und Niederreifenberg kam es am Mittwochabend zu einem Auffahrunfall, in dessen Folge zwei Motorradfahrer in Krankenhäuser gebracht werden müssen. Gegen 20.45 Uhr war eine 52-jährige Autofahrerin in Richtung Niederreifenberg unterwegs, als ein Reh die Fahrbahn kreuzte. Die Frau konnte eine Kollision mit dem Wildtier durch starkes Abbremsen noch verhindern. Zwei nachfolgenden Motorradfahrern gelang es jedoch nicht mehr, rechtzeitig auf die Bremsung des Pkw zu reagieren. Es kam zur Kollision zwischen den Motorrädern und dem Pkw, woraufhin die 18 und 23 Jahre alten Motorradfahrer - beide wohnhaft im Main-Taunus-Kreis - zu Fall kamen. Beide zogen sich schwere Verletzungen zu, sodass der Rettungsdienst sie in umliegende Krankenhäuser bringen musste. Der an den drei Fahrzeugen entstandene Sachschaden wird auf insgesamt über 13.000 Euro geschätzt. 2. Radfahrer müssen zur Blutprobe, Weilrod, Weilstraße, 08.09.2021, gg. 16:05 Uhr (pa)Am Mittwochnachmittag hatte ein Sturz eines Radfahrers in Rod an der Weil für gleich drei Personen weitreichende Folgen. Gegen 16.05 Uhr war ein 43-Jähriger auf seinem Fahrrad in der Weilstraße aus Richtung Niederrod kommend in Fahrtrichtung Emmershausen unterwegs, als er gegen einen Bordstein fuhr und zu Fall kam. Im Rahmen der polizeilichen Unfallaufnahme zeigte der Fahrradfahrer Anzeichen eines Alkoholkonsums. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2 Promille. Als die Streife an der Örtlichkeit zwei weitere Radfahrer anhielt, die ähnliche Auffälligkeiten auswiesen, wurde auch mit diesen jeweils ein Atemalkoholtest durchgeführt. Dieser zeigte bei den 41- und 53-jährigen Männern Werte von über 3,3 und 4,9 Promille. So mussten alle drei Fahrradfahrer die Polizei zur Dienststelle begleiten, wo ärztliche Blutentnahmen erfolgten und entsprechende Strafanzeigen gefertigt wurden. 3. Alkoholisiert in die Hecke gefahren Friedrichdorf, Landgraf-Friedrich-Straße 08.09.2021, 22:14 Uhr (Gr) Am Mittwochabend verlor ein Fahrzeugführer in Friedrichsdorf in der Landgraf-Friedrich-Straße, die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam nach links von der Fahrbahn ab und landete in einer dortigen Hecke. Das Fahrzeug musste durch die Feuerwehr aus der Bepflanzung befreit werden. Es entstand ein Sachschaden am Fahrzeug von mehreren tausend Euro. Bei der Unfallaufnahme ergab ein Atemalkoholtest bei dem Fahrzeugführer einen Wert von über 2,8 Promille. Dieser musste sich dann einer Blutentnahme unterziehen. An der Hecke konnte kein Schaden festgestellt werden. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Pressestelle Telefon: (0611) 345-1045/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen
  • Auseinandersetzung am Usinger Bahnhof +++ Diebstahl von hochwertigem Mercedes AMG +++ Falsche Handwerker erbeuten Bargeld

    Bad Homburg v.d. Höhe (ots) - 1. Auseinandersetzung am Usinger Bahnhof, Usingen, Bahnhofstraße, 07.09.2021, gg. 21.00 Uhr (pa)In der Nacht zum Dienstag gerieten am Bahnhof in Usingen drei junge Männer aneinander, wobei es schließlich zu wechselseitigen Tätlichkeiten kam. Gegen 21.00 Uhr gerieten zwei junge Männer im Alter von 16 und 18 Jahren mit einem 20-Jährigen in Streit. Im weiteren Verlauf soll es zwischen den Beteiligten zum gegenseitigen Austausch von Faustschlägen gekommen sein, wobei sie sich gegenseitig leichte Verletzungen zufügten. Die Bad Homburger Kriminalpolizei ermittelt wegen wechselseitiger Körperverletzung und bittet mögliche Zeuginnen und Zeugen des Geschehens, sich unter der Rufnummer (06172) 120 - 0 zu melden. 2. Diebstahl von hochwertigem Mercedes AMG Bad Homburg, Ober-Erlenbach, Nieder-Erlenbacher Weg 08.09.2021, 01:00 Uhr - 07:15 Uhr (Gr)Im Bad Homburger Stadtteil Ober- Erlenbach, im Nieder-Erlenbacher Weg wurde in der Nacht zum Mittwoch ein Mercedes AMG im Wert von 50.000 Euro entwendet. Der PKW wurde vom Besitzer dort ordnungsgemäß geparkt. Als der Halter um 07:15 Uhr zum Fahrzeug zurückkehrte, stellte er fest, dass es gestohlen wurde. An dem schwarzen Mercedes GLC43 AMG waren folgende amtliche Kennzeichen angebracht: HG-BM 888. Die Ermittlungen werden bei der Kriminalpolizei in Bad Homburg geführt. Sachdienliche Hinweise werden unter der Telefonnummer (06172) 1200 entgegengenommen. 3. Falsche Handwerker erbeuten Bargeld, Oberursel, Dornbachstraße 07.09.2021, zwischen 11:00 Uhr - 12:15 Uhr (Gr) Dienstagmittag entwendeten zwei falsche Handwerker, die sich als Gas- und Wasserinstallateure ausgaben, bei einem Senior mehrere Hundert Euro aus der Wohnung. Die zwei unbekannten Täter gaben an, die Wasserleitungen im Haus aufgrund eines Wasserschadens überprüfen zu müssen. Der ältere Herr lies die Männer im guten Glauben in die Wohnung. Als die vorgegebenen "Arbeiten" abgeschlossen waren, stellte der Wohnungsinhaber fest, dass ein Umschlag mit Scheingeld aus dem Wohnraum fehlte. Eine nähere Beschreibung der beiden Täter konnte der über 90-jährige Geschädigte nicht abgeben. Die Kriminalpolizei in Bad Homburg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise in dieser Sache unter der Telefonnummer (06172) 1200. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Pressestelle Telefon: (0611) 345-1045/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen
  • Jugendliche von Radfahrer belästigt +++ Auseinandersetzung auf Parkplatz von Schnellrestaurant +++ Schmierereien in Schulturnhalle +++ Fünf Verletzte bei Zusammenstoß auf B 275

    Bad Homburg v.d. Höhe (ots) - 1. Jugendliche von Radfahrer belästigt, Oberursel, Stierstadt, Görlitzer Straße 06.09.2021, gg. 15.45 Uhr (pa)Am Montagnachmittag wurde in Oberursel Stierstadt eine Jugendliche von einem Unbekannten belästigt. Die 14-Jährige war mit ihrem Fahrrad unterwegs, als sie im Bereich der Görlitzer Straße von einem Mann angesprochen und nach dem Weg gefragt wurde. Nachdem das Mädchen ihm Auskunft gegeben hatte, wurde es von dem Fremden umarmt und auf die Wange geküsst. Die 14-Jährige löste sich aus der Umarmung und flüchtete auf ihrem Fahrrad nach Hause. Eine umgehend eingeleitete Fahndung nach dem Unbekannten, der sich nach Angaben der Jugendlichen mit einem weißen Fahrrad in Richtung Steinbach entfernte, blieb ohne Erfolg. Er wird beschrieben als etwa 40 bis 50 Jahre alt und circa 180cm groß mit untersetzter Statur. Er habe gebräunte Haut, kurzes lichtes graues Haar, und einen grauen Schnauz- und Kinnriemenbart. Gesprochen habe er Deutsch mit leichtem unbekannten Akzent. Getragen habe der Mann ein dunkelgraues T-Shirt und blaue Jeans. Sachdienliche Hinweise nimmt die Kriminalpolizei in Bad Homburg unter der Rufnummer (06172) 120 - 0 entgegen. 2. Auseinandersetzung auf Parkplatz von Schnellrestaurant, Oberursel, Oberstedten, Hans-Mess-Straße, 07.09.2021, gg. 00.55 Uhr (pa)In der Nacht zum Dienstag gerieten auf dem Parkplatz eines Schnellrestaurants in Oberursel Oberstedten zwei Gruppen junger Leute aneinander, was schließlich in wechselseitige Tätlichkeiten mündete. Gegen 00.55 Uhr kam es an der in der Hans-Mess-Straße gelegenen Örtlichkeit zu einer zunächst verbalen Auseinandersetzung zwischen Heranwachsenden bzw. jungen Erwachsenen. Im weiteren Verlauf sollen es durch die teils deutlich alkoholisierten Beteiligten zu Steinewürfen, Bedrohungen und Beleidigungen gekommen sein. Die Bad Homburger Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet mögliche Zeuginnen und Zeugen des Geschehens, sich unter der Rufnummer (06172) 120 - 0 zu melden. 3. Schmierereien in Schulturnhalle, Neu-Anspach, Hausen-Arnsbach, Goldammerweg, 04.09.2021, 19.15 Uhr bis 05.09.2021, 07.45 Uhr (pa)In der Nacht zum Sonntag verunstalteten Unbekannte im Neu-Anspacher Stadtteil Hausen-Arnsbach die Innenwände einer Schulturnhalle. Zwischen dem frühen Samstagabend und Sonntagmorgen begaben sich die Vandalen - mutmaßlich durch eine aus bislang unbekannten Gründen offene Tür - in die im Goldhammerweg gelegene Sporthalle. Mit Filzstiften beschmierten sie daraufhin diverse Wandflächen. Der Schaden beläuft sich einer ersten Schützung nach auf rund 100 Euro. Hinweise nimmt die Ermittlungsgruppe der Polizeistation Usingen unter der Telefonnummer (06081) 9208 - 0 entgegen. 4. Fünf Verletzte bei Zusammenstoß auf B 275, B 275, zwischen Usingen Merzhausen und Usingen (Abzweigung Südtangente), 06.09.2021, gg. 15.20 Uhr (pa)Bei einem Zusammenstoß zweier Pkw auf der B 275 bei Usingen am Montagnachmittag wurden fünf Personen verletzt und ein Sachschaden von rund 3.000 Euro verursacht. Gegen 15.20 Uhr wollte ein 54-jähriger Ford-Fahrer von der Südtangente nach links auf die Bundesstraße auffahren. Dabei übersah der Mann einen aus Richtung Merzhausen kommenden VW. Dessen 31-jährige Fahrerin konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Bei der Kollision wurden der Ford-Fahrer sowie alle vier Insassen des Volkswagen, wobei es sich um die Fahrerin, einen 20-Jährigen und zwei Frauen im Alter von 76 und 57 Jahren handelt, leicht verletzt. Bis auf den 54-Jährigen mussten alle zur Behandlung in umliegende Krankenhäuser gebracht werden. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Pressestelle Telefon: (0611) 345-1045/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen
  • Pedelec gestohlen +++ Mountainbike entwendet +++ Verletzte Autofahrerin und hoher Sachschaden bei Verkehrsunfall +++ Alkoholisiert gegen geparktes Auto gefahren

    Bad Homburg v.d. Höhe (ots) - 1. Pedelec gestohlen, Oberursel, Dornbachstraße, 04.09.2021, 19.30 Uhr bis 05.09.2021, 11.00 Uhr (pa)Von Samstag auf Sonntag wurde in Oberursel ein Elektrofahrrad gestohlen. Das weiße Rad der Marke "SMAFO" - Modell "Two" - stand zur Tatzeit auf dem Fahrradabstellplatz eines Mehrfamilienhauses in der Dornbachstraße und war dort mit einem Schloss angekettet. Zwischen 19.30 Uhr am Samstagabend und 11.00 Uhr am Sonntagvormittag zerschnitten Unbekannte das Schloss, um das mehrere Hundert Euro teure Pedelec an sich zu nehmen. Hinweise nimmt die Ermittlungsgruppe der Polizeistation Oberursel unter der Telefonnummer (06171) 6240 - 0 entgegen. 2. Mountainbike entwendet, Bad Homburg v. d. Höhe, Louisenstraße, 05.09.2021, 13.15 Uhr bis 14.00 Uhr (pa)In der Bad Homburger Louisenstraße stahlen Unbekannte am Sonntagnachmittag ein Mountainbike. Der Besitzer des silberfarbenen Rads des Herstellers "Cube" - Modell "Attention 29" stellte sein Velo gegen 13.15 Uhr an einem Metallbogen ab, an dem er es mit einem Spiralschloss anschloss. Bei seiner Rückkehr eine dreiviertel Stunde später war sein rund 800 Euro teures Fahrrad verschwunden. Sachdienliche Hinweise nimmt die Ermittlungsgruppe der Polizeistation Bad Homburg unter der Rufnummer (06172) 120 - 0 entgegen. 3. Verletzte Autofahrerin und hoher Sachschaden bei Verkehrsunfall, Kreisstraße 766, zwischen L 3057 und Friedrichsdorf Seulberg, 06.09.2021, gg. 08.50 Uhr (pa)Am Montagmorgen kam es auf der Kreisstraße 766 bei Friedrichsdorf Seulberg zu einem Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen, bei dem eine Frau leicht verletzt wurde und ein sechsstelliger Sachschaden entstand. Gegen 08.50 Uhr war eine 55-jährige Fiat-Fahrerin aus Richtung der L 3057 kommend in Fahrtrichtung Seulberg unterwegs, als sie aus bislang unbekannter Ursache nach links in den Gegenverkehr geriet. Ihr Fiat kollidierte in der Folge mit zwei entgegenkommenden Mercedes, wobei alle drei Fahrzeuge erheblich beschädigt wurden. Die 55-Jährige zog sich glücklicherweise nur leichte Verletzungen zu. Die beiden 60 und 49 Jahre alten Mercedes-Fahrer blieben unverletzt. Ihre Fahrzeuge sowie der Fiat der 55-Jährigen mussten von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Der Sachschaden summiert sich einer ersten Schätzung nach auf insgesamt etwa 120.000 Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt die Ermittlungsgruppe der Polizeistation Bad Homburg unter der Rufnummer (06172) 120 - 0 entgegen. 4. Alkoholisiert gegen geparktes Auto gefahren, Bad Homburg v. d. Höhe, Schaberweg, 06.09.2021, gg. 10.20 Uhr (pa)Am Montagvormittag musste ein Autofahrer in Bad Homburg nach einem Verkehrsunfall zur Blutprobe auf die Polizeidienststelle. Gegen 10.20 Uhr befuhr ein 55-jähriger Mann aus dem Rhein-Neckar-Kreis mit seinem Opel den Schaberweg in Fahrtrichtung Schleußnerstraße, als er mit einem am Fahrbahnrand geparkten Mitsubishi zusammenstieß. Bei der Kollision entstand ein Schaden von insgesamt rund 7.000 Euro. Im Rahmen der polizeilichen Unfallaufnahme ergab sich schnell ein Verdacht auf die Unfallursache. Der Opel-Fahrer wies Anzeichen für einen vorausgegangenen Alkoholkonsum auf. Ein mit ihm durchgeführter Atemalkoholtest zeigte einen Wert von über 4 Promille an. So folgte für den 55-Jährigen eine ärztliche Blutentnahme sowie eine entsprechende Strafanzeige. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Pressestelle Telefon: (0611) 345-1045/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen
  • Rücknahme der Vermisstenfahndung nach 46-Jährigem aus Weilrod

    Bad Homburg v.d. Höhe (ots) - Weilrod, 05.09.2021 (pa)Die am Sonntagmorgen veröffentlichte Vermisstenfahndung nach einem 46-jährigen Mann aus Weilrod wird zurückgenommen. Der Vermisste wurde im Laufe des Sonntags leblos aufgefunden. Es liegen keine Hinweise auf eine Straftat oder sonstiges Fremdverschulden vor. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Pressestelle Telefon: (0611) 345-1045/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen
  • Unfallfluchten mit hohem Schaden +++ Exhibitionist +++ Gefährliche Körperverletzung +++ Einbruch in Einfamilienhaus +++ Streitigkeit im Straßenverkehr führt zur Körperverletzung

    Bad Homburg v.d. Höhe (ots) - Polizeistation Bad Homburg Keine presserelevanten Straftaten Verkehrsunfälle Unfallflucht Unfallort: Friedrichsdorf, Wilhelmstraße, Parkplatz Taunus Carré Unfallzeit: Freitag, 03.09.2021, 12:34 Uhr Zur genannten Zeit wurde ein auf dem Parkplatz gegenüber des Taunus Carrés geparkter weißer Seat Leon von einem daneben einparkenden Pkw an beiden Türen der Fahrerseite beschädigt. Der Verursacher, der sich zuvor noch den Schaden am geparkten Pkw angeschaut hatte, entfernte sich im Anschluss unerlaubt von der Unfallstelle. Bei dem verursachenden Fahrzeug soll es sich nach Zeugenangaben um einen dunklen BMW Geländewagen gehandelt haben. Sachschaden (geparkter Pkw): ca. 6.000 Euro Polizeistation Oberursel Straftaten Unbekannter entblößt sich Tatort: Steinbach, Praunheimer Weg - Friedhof Tatzeit: Samstag, 04.09.2021, 13:36 Uhr (SW) Eine 61-jährige Frau befand sich am Samstag auf dem Friedhof in Steinbach, als ein bislang Unbekannter auf sie zu kam. Er zog seine Hose und Unterhose herunter und zeigte sein Genital. Er beleidigte die 61-Jährige zudem mehrfach. Nachdem der Unbekannte in den Brunnen urinierte, flüchtete er in Richtung Untergasse. Der Täter konnte wie folgt beschrieben werden: - ca. 65 Jahre alt - 175 - 185 cm groß - sonnengebräunt / südländisch aussehend - grüne Basecap - ohne T-Shirt - beige Hose - Plastiktüte mitgeführt - Wodka-Flasche in der Hand - mehrere fehlende Zähne Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Bad Homburg unter Tel. 06172/1200. Verkehrsunfälle Kind verletzt sich Unfallort: Oberursel, Hohemarkstraße 118 Unfallzeit: Samstag, den 04.09.2021, 18:28 Uhr (SW) Am Samstagabend überquerte ein 11-Jähriger mit seinem Fahrrad die Hohemarkstraße. Als er auf den Gehweg fahren wollte, blieb er an der dortigen Bordsteinkante hängen und stürzte. Durch den Sturz verletzte er sich leicht. Er wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Hund stößt mit Fahrradfahrer zusammen Unfallort: Oberursel, Pfingstbornstraße Unfallzeit: Samstag, den 04.09.2021, 19:37 Uhr (SW) Am Samstagabend befuhr ein 86-jähriger Frankfurter mit seinem Fahrrad die Pfingstbornstraße. Plötzlich lief der Hund eines 56-jährigen Anwohners auf die Straße. Es kam zum Zusammenstoß zwischen Hund und Fahrradfahrer. Der 86-Jährige stürzte und verletzte sich leicht. Der Hundehalter entfernte sich anschießend mit seinem Hund von der Unfallstelle, ohne seinen Pflichten nachzukommen. Er konnte im Nachgang ermittelt werden. Verkehrsunfallflucht Unfallort: Oberursel, Hohemarkstraße 76 Unfallzeit: zwischen Donnerstag, den 02.09.2021, 17:00 Uhr und Freitag, den 03.09.2021, 09:15 Uhr (SW) Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer beschädigte einen weißen Mercedes, welcher in der Hohemarkstraße geparkt war. Der Verursacher streifte vermutlich im Vorbeifahren die Beifahrerseite des Mercedes, anschließend entfernte er sich vom Unfallort, ohne den Pflichten eines Unfallbeteiligten nachzukommen. An dem Mercedes entstand ein Sachschaden von 3.000 Euro. Zeugen der Tat werden gebeten sich mit der Polizei in Oberursel unter 06171/ 62400 in Verbindung zu setzen. Verkehrskontrollen Betrunken am Steuer Vorfallsort: Oberursel, Homburger Landstraße Vorfallszeit: Samstag, den 04.09.2021, 23:24 Uhr (SW) Am Samstagabend wurde ein 35-jähriger Audi-Fahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen. Die Beamten konnten bei dem Fahrzeugführer Alkoholgeruch wahrnehmen. Ein Atemalkoholtest ergab schließlich über 2 Promille. Der Oberurseler musste die Beamten auf die Polizeidienststelle begleiten, wo ihm von einem Arzt Blut abgenommen wurde. Der Führerschein wurde wegen Trunkenheit im Verkehr sichergestellt. Polizeistation Königstein Straftaten Einbruch in Einfamilienhaus Tatort: Königstein, Friedrich-Bender-Straße Tatzeit: zwischen Mittwoch, 01.09.2021, 18:00 Uhr und Samstag, 04.09.2021, 18:00 Uhr (Strö) Bisher unbekannte Täter zerstörten den Gartenzaun eines Einfamilienhauses und verschafften sich so Zutritt zum Grundstück. Auf der Rückseite des Hauses schoben sie den Rollladen der Terrassentür nach oben und hebelten diese auf und gelangten so ins Haus. Das Haus wurde komplett durchsucht und danach verließen die unbekannten Täter das Haus wieder durch die Terrassentür. Die Bewohner des Hauses waren im Tatzeitraum nicht anwesend. Über mögliches Diebesgut ist bisher nichts bekannt. An der Terrassentür entstand ein Sachschaden von ca. 500 Euro Sachdienliche Hinweise können der Polizeistation Königstein unter 06174/ 9266-0 mitgeteilt werden. Gefährliche Körperverletzung und Äußerung einer verfassungswidrigen Parole Tatort: Königstein, Kurpark Tatzeit: Samstag, 04.09.2021, 23:52 Uhr/ Sonntag, 05.09.2021, 01:30 Uhr (Strö) Ein 22-jähriger Mann aus Königstein wurde in der Nacht von Samstag auf Sonntag im Königsteiner Kurpark Opfer einer gefährlichen Körperverletzung. Der Geschädigte wurde von fünf jugendlichen Angreifern attackiert, die ihn gemeinschaftlich mit Fäusten attackierten und zu Boden schlugen. Als er am Boden lag, traktierten sie ihn weiter mit Tritten. Der Geschädigte erlitt Verletzungen im Gesichtsbereich. Die von ihm getragene Brille wurde bei den Attacken beschädigt. Die Täter flüchteten in Richtung Innenstadt. Im Rahmen der polizeilichen Fahndung und eines Zeugenhinweises konnte ein Beschuldigter durch die Polizei nach einer kurzen Verfolgung festgenommen werden. Dem 16-jährigen Jugendlichen wurde nach der Personalienfeststellung ein Platzverweis erteilt, dem dieser jedoch nicht nachkam. Bei der anschließenden zweiten Kontrolle, äußerte er eine verfassungswidrige Parole. Beim Beschuldigten wurde eine Blutentnahme durchgeführt, nach dem zweiten Antreffen wurde er seinen Erziehungsberechtigten überstellt. Zeugen der Tat können sich bei der Polizeistation Königstein, unter 06174/9266-0, melden. Verkehrsunfälle Keine presserelevanten Ereignisse Polizeistation Usingen Straftaten Verdacht Hausfriedensbruch und Störung der Totenruhe Tatort: Usingen-Eschbach, Zum Steinkopf, Friedhof Tatzeit: zwischen Freitag, 03.09.2021, 17:00 Uhr und Samstag, 04.09.2021, 09:30 Uhr (Fau) Bislang unbekannte Täter feierten auf dem Friedhofsgelände in Eschbach. Hierzu betraten die Täter den Friedhof und konsumierten dort Alkohol. Einer der Täter erbrach vor das Friedhofsgebäude. Die Täter verließen den Friedhof ohne das Erbrochene zu beseitigen und hinterließen außerdem ihren Müll vor dem Friedhofsgebäude. Versuchte Brandstiftung Tatort: Wehrheim-Obernhain, Grundweg (Feldgemarkung Scheune) Tatzeit: Freitag, 03.09.2021, 17:00 Uhr bis 17:30 Uhr (Fau) Ein bislang unbekannter Täter zündete auf unbekannte Weise eine Zeitschrift an und platzierte diese in einer Holzscheune auf dort liegendem Einstreu (Stroh) sowie auf einem Tisch. Die Holzscheune ist offen gebaut und über das Feld für jedermann zugänglich. Nach der Brandlegung entfernte sich der Täter in unbekannte Richtung, ohne das brennende Papier zu beseitigen, bzw. das Feuer zu löschen. Es entstanden zwei kleine sowie eine etwas größere Feuerstelle auf dem Boden. Das Feuer konnte durch den Eigentümer der Scheue gelöscht werden. Es wurden keine Gegenstände durch das Feuer beschädigt. Körperverletzung nach Streitigkeit im Straßenverkehr Tatort: Grävenwiesbach, Industriestraße Tatzeit: Freitag, 03.09.2021, 08:00 Uhr (Fau) Ein 66-Jähriger aus Grävenwiesbach befuhr mit seinem Van die Industriestraße in Grävenwiesbach in Richtung Feld. Ein bislang unbekannter Täter ging dort zu dieser Zeit mit seinem Hund spazieren. Als der Fahrer des Vans an dem Täter vorbeifahren wollte, schlug dieser gegen den Van. Der Fahrer stieg aus und stellte den Täter zur Rede. Daraufhin schlug dieser den Fahrer des Van mit seiner rechten Faust ins Gesicht. In der Folge entstand ein Gerangel zwischen beiden, woraus jedoch keine Verletzungen resultierten. Täterbeschreibung: - 30-40 Jahre alt - ca. 185 cm groß - kräftige Statur (nicht sportlich) - mitteleuropäischer Phänotyp - sprach akzentfreies Deutsch - dunkle, mittellange Haare - komplett schwarz gekleidet (laut Geschädigten immer schwarz gekleidet) - führte eine Krücke mit sich - soll in Grävenwiesbach wohnen Die Polizei Usingen bittet um sachdienliche Hinweise unter Tel. 06081/92080. keine presserelevanten Verkehrsunfälle Zur Vermisstensache Viktor BURHARDT aus Weilrod-Riedelbach: Die Fahndungsmaßnahmen sind beendet. Der Vermisste wurde aufgefunden. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Kommissarin vom Dienst Kaulfuß, PHK'in Telefon: (06172) 120-0 E-Mail: KvD.Bad.Homburg.ppwh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen
  • Vermisstenmeldung im Bereich der Polizeistation Usingen

    Vermisster BURHARDT

    Bad Homburg v.d. Höhe (ots) - Seit dem Abend des 04.09.2021 wird der 46-jährige Viktor Burhardt aus Weilrod-Riedelbach vermisst. Herr Burhardt wollte am frühen Samstagnachmittag wegen körperlicher Beschwerden spazieren gehen und machte sich in unbekannte Richtung auf den Weg. Seitdem kam er nicht zurück. Anhaltspunkte für seinen Aufenthaltsort liegen nicht vor. Herr Burhardt ist psychisch angeschlagen. Auch ein Unglücksfall kann nicht ausgeschlossen werden. Beschreibung: männlich, 180 cm groß, schlanke Statur, kurze braune Haare mit Geheimratsecken, kein Bart. Er ist bekleidet mit einem weißen T-Shirt mit olivgrünen Streifen und einer schwarzen Adidas-Jogginghose, evtl. trägt er eine dunkelblaue Steppweste. Diverse Suchmaßnahmen verliefen bislang negativ. Auch am heutigen Tag werden zur Suche bereits wieder Rettungshunde eingesetzt. Hinweise zum Aufenthaltsort des Vermissten bitte an die Polizei in Usingen unter Tel. 06081/9208-0. Rückfragen bitte an:Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Kommissar vom Dienst Telefon: (06172) 120-0 E-Mail: KvD.Bad.Homburg.ppwh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen
  • Falsche Wasserwerker unterwegs +++ Versuchter Einbruch in Kita +++ Motorradfahrer bei Zusammenstoß mit Pkw schwer verletzt +++ Pedelec-Fahrer bei Kollision mit Pkw verletzt

    Bad Homburg v.d. Höhe (ots) - 1. Falsche Wasserwerker unterwegs, Bad Homburg v. d. Höhe, Ludwigstraße, 03.09.2021, gg. 11.30 Uhr (pa)In der Bad Homburger Ludwigstraße war am Freitagvormittag ein Duo von Trickdieben unterwegs, das sich als Wasserwerker ausgab. Gegen 11.30 Uhr klingelte es an der Wohnungstür einer Anwohnerin. Vor der Tür standen zwei Männer, die sich als Mitarbeiter der Wasserwerke ausgaben. Sie schilderten der Wohnungsinhaberin, man müsse etwas überprüfen, da schwarzes Wasser aus den Leitungen käme. Nachdem die Frau einen der Männer in die Küche begleitet hatte, frage sie nach den Ausweisen der angeblichen Wasserwerker. Diese verschwanden daraufhin beide im Treppenhaus und kehrten nicht mehr zurück. Glücklicherweise war es dem Diebesduo in der kurzen Zeit nicht gelungen, etwas aus der Wohnung zu entwenden. Beschrieben wurde einer der Männer als etwa 38 bis 40 Jahre alt und korpulent. Er habe einen Vollbart gehabt, ein grün-graues T-Shirt sowie eine rote Kappe getragen und Deutsch mit hessischem Dialekt gesprochen. Sein Komplize wird als circa 185cm groß und dünn beschrieben. Er habe Jeans und ebenfalls eine rote Kappe getragen. Gesprochen habe er gebrochenes Deutsch. Die Kriminalpolizei in Bad Homburg bittet Zeuginnen und Zeugen sowie Personen, bei denen das Duo möglicherweise ebenfalls vorstellig wurde, sich unter der Rufnummer (06172) 120 - 0 zu melden. 2. Versuchter Einbruch in Kita, Bad Homburg v. d. Höhe, Brandenburger Straße, 01.09.2021 bis 03.09.2021 (pa)In der Brandenburger Straße in Bad Homburg kam es im Laufe der letzten Tage zu einem Einbruchsversuch in eine Kindertagesstätte. Wie am Freitag festgestellt wurde, hatte jemand erfolglos versucht, die Eingangstür der Kita aufzuhebeln. Das Tatgeschehen muss sich nach ersten Erkenntnissen zwischen Mittwoch und Freitagmorgen zugetragen haben. Der Schaden an der angegangenen Tür wird auf etwa 1.500 Euro geschätzt. Ein Zusammenhang mit einem weiteren versuchten Einbruch, der sich jüngst an einer Ober-Erlenbacher Kita ereignete, kann derzeit zumindest nicht ausgeschlossen werden. Mögliche Zeuginnen und Zeugen werden gebeten, sich unter (06172) 120 - 0 bei der Kriminalpolizei in Bad Homburg zu melden. 3. Motorradfahrer bei Zusammenstoß mit Pkw schwer verletzt, B 275, Höhe Weilrod-Riedelbach, 02.09.2021, gg. 17.30 Uhr (pa)Auf der B 275 bei Weilrod Riedelbach kam es am späten Donnerstagnachmittag zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Motorradfahrer schwer verletzt wurde. Ein 41-jähriger Frankfurter war gegen 17.30 Uhr mit seiner Kawasaki aus Richtung Tenne kommend in Fahrtrichtung Neuweilnau unterwegs. Als der Mann bei Riedelbach nach links in die Langstraße abbiegen wollte, übersah er einen entgegenkommenden Ford, gefahren von einer 67-Jährigen aus Weilrod. Es kam zur Kollision, in deren Folge der Motorradfahrer schwer verletzt wurde. Der Rettungsdienst brachte den Verletzten in eine Klinik. Die Autofahrerin wurde zur Abklärung ebenfalls in ein Krankenhaus gebracht. Beide Fahrzeuge wurden stark beschädigt und mussten von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden wird auf insgesamt etwa 15.000 Euro geschätzt. 4. Pedelec-Fahrer bei Kollision mit Pkw verletzt, Neu-Anspach, Westerfeld, Usinger Straße / Am Bächweg 02.09.2021, gg. 07.15 Uhr (pa)Am Donnerstagmorgen kam es in Neu-Anspach zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem Pedelec-Fahrer. Ein 57-jähriger Usinger befuhr gegen 07.15 Uhr mit seinem Elektrofahrrad die Usinger Straße aus Richtung Usingen kommend in Fahrtrichtung Westerfeld, als an der Einmündung der Straße "Am Bächweg" ein 48-jähriger Neu-Anspacher mit seinem VW nach links auf die Usinger Straße einbiegen wollte. Dabei übersah der Autofahrer den vorfahrtsberechtigten Radler. Bei der Kollison zog sich der Usinger leichte Verletzungen zu. Der Schaden an den beiden Fahrzeugen wird zusammen auf knapp über 1.000 Euro geschätzt. 5. Aktueller Blitzerreport für den Hochtaunuskreis Das Polizeipräsidium Westhessen veröffentlicht wöchentlich Messstellen zur Geschwindigkeitsüberwachung. In der kommenden Woche finden ausschließlich unangekündigte Messungen statt. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Pressestelle Telefon: (0611) 345-1045/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen
  • Kitafenster widerstehen Einbruchsversuch +++ Autofenster eingeschlagen +++ Rollerfahrer bei Kollision mit Pkw schwer verletzt

    Bad Homburg v.d. Höhe (ots) - 1. Kitafenster widerstehen Einbruchsversuch, Bad Homburg v. d. Höhe, Ober-Erlenbach, Emmerichshohl, 31.08.2021, 17.10 Uhr bis 01.09.2021, 08.00 Uhr (pa)Im Bad Homburger Stadtteil Ober-Erlenbach wurde von Dienstag auf Mittwoch eine Kindertagesstätte zum Ziel von Einbrechern, die letztendlich aber erfolglos blieben. Die Tat ereignete sich zwischen dem späten Dienstagnachmittag und Mittwochmorgen in der Straße "Emmerichshohl". Die Täter begaben sich auf das Gelände der dortigen Kita und versuchten an mehreren Stellen die Fenster aufzuhebeln. Trotz diverser Versuche hielten die verbauten Fenster den Einbrechern stand, sodass diese nicht in das Innere des Gebäudes gelangten. Mögliche Zeuginnen und Zeugen werden gebeten, sich unter (06172) 120 - 0 bei der Kriminalpolizei in Bad Homburg zu melden. Wenn auch Sie Ihr Zuhause möglichst gut vor einem Einbruch schützen möchten, steht Ihnen Frau Polizeihauptkommissarin Nicole Meier von der Beratungsstelle der Polizeidirektion Hochtaunus gerne für eine individuelle, unabhängige und kostenfreie Beratung zur Verfügung. Sie erreichen Frau Meier unter der Telefonnummer (06172) 120 - 250. 2. Autofenster eingeschlagen, Glashütten, Schloßborn, Auf dem Quäcken, 31.08.2021, 22.00 Uhr bis 01.09.2021, 12.00 Uhr (pa)Einen Schaden von mehreren Hundert Euro verursachten Vandalen von Dienstag auf Mittwoch in Glashütten Schloßborn an einem geparkten Pkw. Der Wagen - ein weißer VW Polo - stand vom späten Dienstagabend bis Mittwochmittag in der Straße "Auf dem Quäcken", als jemand auf der Fahrerseite ein Fenster einschlug. Entwendet wurde aus dem Fahrzeug nichts. Hinweise nimmt die Ermittlungsgruppe der Polizeistation Königstein unter der Telefonnummer (06174) 9266 - 0 entgegen. 3. Rollerfahrer bei Kollision mit Pkw schwer verletzt, Königstein im Taunus, Wiesbadener Straße, 01.09.2021, gg. 17.00 Uhr (pa)Am späten Mittwochnachmittag kam es in Königstein zu einem Verkehrsunfall, in dessen Folge der Fahrer eines Motorrollers in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Gegen 17.00 Uhr befuhr ein 45-Jähriger mit seinem VW Passat die Wiesbadener Straße stadteinwärts. Der Autofahrer beabsichtigte, nach links auf ein Grundstück abzubiegen, als zeitgleich ein nachfolgender Rollerfahrer zum Überholen des Volkswagens ansetzte. Die Fahrzeuge kollidierten miteinander und der 59-jährige Fahrer des Motorrollers kam zu Fall. Dabei zog sich der Mann schwere Verletzungen zu. Der Rettungsdienst brachte ihn zur Behandlung in eine Klinik. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Pressestelle Telefon: (0611) 345-1045/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen
  • Fahrradcodier-Aktion der Polizeistation Bad Homburg - Schnell Termin sichern!

    Bad Homburg v.d. Höhe (ots) - Polizeistation Bad Homburg, Saalburgerstraße 116, Mittwoch, 08.09.2021, 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr (pa)Am kommenden Mittwoch bietet die Polizei in Bad Homburg interessierten Bürgerinnen und Bürgern eine kostenlose Codierung ihrer Fahrräder an. Die Aktion findet von 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr auf dem Gelände der Polizei in der Saalburgstraße statt. Interessierte werden darum gebeten, sich unter: svo.pst-bad-homburg.ppwh@polizei.hessen.de anzumelden. Eine Codierung ohne vorherige Anmeldung ist leider nicht möglich, da die vorhandenen Termine begrenzt sind. Die Aktion findet unter Beachtung der aktuell geltenden Hygienevorschriften statt. Bei der Codierung wird eine individuelle Kennung in den Rahmen des Rades graviert, welche verschlüsselte Informationen darüber enthält, wessen Eigentum das Fahrrad ist. Ein über der Gravur angebrachter Aufkleber lässt direkt erkennen, dass das Velo codiert ist. Neben dem Effekt, potenzielle Diebe abzuschrecken, bietet die Codierung die erhöhte Chance, Bestohlenen ihr entwendetes Fahrrad zurückbringen zu können. Benötigt werden für die Codierung außer dem Fahrrad lediglich ein Personalausweis, ein Eigentumsnachweis (zum Beispiel die Rechnung). Bei Pedelecs oder E-Bikes bitte die Batterieschlüssel nicht vergessen. Carbon-Räder und Big Foot Light Räder sind für die Codierung nicht geeignet. Es wird weiterhin empfohlen, vor dem Besuch der Aktion zu Hause die Rahmennummer des Rades mit der Nummer auf der Rechnung abzugleichen, da diese erfahrungsgemäß nicht immer übereinstimmen und eine Codierung dann nicht stattfinden kann. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Pressestelle Telefon: (0611) 345-1045/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen
  • Drei Verletzte bei Zusammenstoß auf L 3057 +++ Verletzter und hoher Schaden bei Verkehrsunfall in Usingen

    Bad Homburg v.d. Höhe (ots) - 1. Drei Verletzte bei Zusammenstoß auf L 3057, L 3057, zwischen Friedrichsdorf Köppern und Bad Homburg, 31.08.2021, gg. 09.10 Uhr (pa)Drei Verletzte, drei beschädigte Pkw und ein Sachschaden von rund 25.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Dienstagmorgen auf der L 3057 bei Friedrichsdorf ereignete. Gegen 09.10 Uhr befuhr ein 39-jähriger Friedrichsdorfer mit seinem Toyota die Landesstraße von Köppern kommend in Fahrtrichtung Bad Homburg. Als der Autofahrer an der Abfahrt in Richtung Burgholzhausen nach links abbiegen wollte, übersah er einen entgegenkommenden VW Golf. Der 33-jährige Frankfurter am Steuer des Volkswagens konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Sein Fahrzeug kollidierte mit dem Toyota sowie einem an der Einmündung wartenden Mercedes. Bei der Kollision wurden der Toyota-Fahrer, ein in seinem Fahrzeug mitfahrendes 4-jähriges Kind sowie der Fahrer des Golfs leicht verletzt. Der Rettungsdienst brachte die drei Verletzten in umliegende Krankenhäuser. Die beteiligten Fahrzeuge waren in Folge des Zusammenstoßes nicht mehr fahrbereit und mussten von der Unfallstelle abgeschleppt werden 2. Verletzter und hoher Schaden bei Verkehrsunfall in Usingen, Usingen, Klapperfeld / Wirthstraße, 31.08.2021, 18.25 Uhr (pa)In Usingen ereignete sich am frühen Dienstagabend ein schadensträchtiger Verkehrsunfall, in dessen Folge ein Beteiligter in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Gegen 18.25 Uhr befuhr ein 47-jähriger Usinger mit seinem VW Passat die Wirthstraße aus Richtung Alter Marktplatz kommend in Fahrtrichtung Hattsteiner Allee, als ein Skoda Octavia aus der Straße "Klapperfeld" kommend die Wirthstraße kreuzte. Der Fahrer des Skoda - ein 57-Jähriger aus dem Main-Taunus-Kreis - hatte den vorfahrtsberechtigten Volkswagen übersehen. Die Fahrzeuge kollidierten miteinander und kamen an einer Grundstücksmauer zum Stillstand. Beide Pkw wurden stark beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden an den Fahrzeugen sowie der ebenfalls beschädigten Mauer beläuft sich einer ersten Schätzung nach auf etwa 47.000 Euro. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Pressestelle Telefon: (0611) 345-1045/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen
Seite 1 von 5
vor

Bad Homburg

Gemeinde in Hochtaunuskreis

Das aktuelle Wetter in Bad Homburg v.d. Höhe

Aktuell
17°
Temperatur
14°/19°
Regenwahrsch.
5%

Weitere beliebte Themen in Bad Homburg v.d. Höhe