Rubrik auswählen
Wilhelmshaven
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Ermittlungen nach Fußballspiel

Michael Eichhammer / Adobe Stock

Wilhelmshaven (ots) -

Bereits am 04.11.2022 begegneten sich der WSC Frisia und dem SV Wilhelmshaven um 20:00 Uhr zu einer Partie der Landesliga im Jadestadion in Wilhelmshaven. Im Zuge der Ermittlungen zur bereits bekannten Körperverletzung im Anschluss an das Spiel auf dem Parkplatz am Sportforum wurden nun drei weitere Straftaten bekannt und entsprechende Strafverfahren eingeleitet.

Direkt nach Spielende wurden zwei farbige Rauchbomben mit blauem und grauem Rauch in den Blöcken E und F entzündet. Später wurde dann eine der Rauchbomben aufgenommen und durch eine männliche Person, mit auffallend heller Jacke, rennend über den Platz getragen. Hier wurde ein Verfahren wegen dem Verstoß gegen das Sprengstoffgesetz eingeleitet.

Weiterhin soll es während des gesamten Spieles zu beleidigenden und ausländerfeindlichen Äußerungen von den Zuschauerrängen in Richtung der Spieler gekommen sein. Trotz mehrfacher Aufforderung, das Verhalten zu unterlassen, setzte die 5-7-köpfige Männergruppe ihr Verhalten fort. Dieses soll sich ebenfalls im Bereich der Blöcke E und F zugetragen haben, in denen auch eine Fangruppierung Trommeln mit sich führte.

Die Polizei bittet Zeuginnen und Zeugen, die Vorfälle rund um die Partie wahrgenommen haben, sich mit der Polizei in Wilhelmshaven unter: 04421/942-0 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wilhelmshaven/Friesland Pressestelle Wilhelmshaven Telefon: 04421/942-104 und am Wochenende über 04421 / 942-215 www.polizei-wilhelmshaven.de www.twitter.com/Polizei_WHV_FRI

Original-Content von: Polizeiinspektion Wilhelmshaven/Friesland


Weitere beliebte Themen in Wilhelmshaven