in Nachrichten
ENTDECKEN
zurück

Alle Nachrichten zu Tiere in Bonn

Gepunkteter Nachwuchs im städtischen Wildgehege

vom 13.06.2013 um: 11:32 Uhr | Quelle: Redaktion meinestadt.de aktuell

Während der so genannten Setzzeit der Kühe müssen Hunde angeleint werden.   ib – Drei kleine Neuzugänge sind zurzeit mit etwas Glück im Wildgehege auf dem Venusberg zu sehen: zwei Rotwildkitze und ein Damwildkitz. Die Kühe haben ihre Kälber gesetzt, wie es … mehr

Vielen Dank!

Bienenschwarm sorgt für Polizeieinsatz im Bonner Zentrum

vom 29.05.2013 um: 13:14 Uhr | Quelle: Redaktion meinestadt.de aktuell

Bonn – Etwa 5.000 Bienen machten am Dienstagnachmittag die Bonner Stiftsgasse unsicher und riefen Polizei und Feuerwehr auf den Plan. Letztlich war es allerdings Imker Klaus Maresch, dem es gelang, den Schwarm einzufangen. Dabei war er auch die einzige Person, die von … mehr

Vielen Dank!

Gemeinschaftlicher Schutz der Lebensräume für Moorbläuling und Gelbbauchunke

vom 23.05.2013 um: 11:51 Uhr | Quelle: Redaktion meinestadt.de aktuell

Die Untere Landschaftsbehörde stellt den Pflege- und Entwicklungsplan für den Bereich Ennert und Pützchen/Kohlkaul im Rathaus Beuel vor. Die Stadt Bonn möchte am Projekt “Natur- und Kulturlandschaft zwischen Siebengebirge und Sieg” teilnehmen. ib – … mehr

Vielen Dank!

Amboss benötigt Ihre Hilfe!

vom 20.04.2013 um: 22:15 Uhr | Quelle: Tierheim Albert Schweitzer

Amboss wurde mit auffälligen motorischen Störungen bei uns im Tierheim abgegeben. Er kann zwar normal spazieren gehen, doch sieht dies sehr tolpatschig aus und seine Füße zeigen keinen Stellreflex, d.h. wenn er zum Beispiel irgendwo schnuppert, geht er dabei … mehr

Vielen Dank!

Vorsicht Kröten – Wanderung der Amphibien beginnt bald

vom 22.02.2013 um: 15:46 Uhr | Quelle: Redaktion meinestadt.de aktuell

Philosophenring ist zum Schutz der Tiere für acht Wochen gesperrt. ib – Die angekündigte Witterung sorgt dafür, dass bald wieder die Krötenwanderung beginnt. Daher wird der Philosophenring auf dem Heiderhof zwischen der Fichtestraße und der Nietzschestraße für … mehr

Vielen Dank!

Bonner Forscher bergen ältestes Meeresraubtier

vom 11.01.2013 um: 10:30 Uhr | Quelle: Redaktion meinestadt.de aktuell

Ein internationales Wissenschaftler-Team um den Bonner Paläontologen Prof. Dr. Martin Sander hat einen riesigen fossilen Meeresräuber in Nevada, USA, geborgen. Der 8,6 Meter lange Fischsaurier lebte vor 244 Millionen Jahren und jagte andere große Meeressaurier. … mehr

Vielen Dank!

BERICHT AUS BONN – Zoologen aus Bonn und Moskau entdecken spektakulär bunte Echsenart

vom 11.01.2013 um: 10:27 Uhr | Quelle: Redaktion meinestadt.de aktuell

Reptilienspezialisten aus dem Zoologischen Forschungsmuseum Alexander Koenig in Bonn haben gemeinsam mit Kollegen der Lomonossov-Universität Moskau eine prachtvolle neue Echsenart im Süden Vietnams entdeckt und jetzt unter dem Namen Calotes bachae in der renommierten … mehr

Vielen Dank!

Wildschweine verwüsten Gräber auf dem Friedhof Küdinghoven

vom 13.12.2012 um: 14:26 Uhr | Quelle: Redaktion meinestadt.de aktuell

ib – Wildschweine haben auf dem Friedhof Küdinghoven ein Bild der Verwüstung hinterlassen. Etwa 60 bis 70 Gräber sowie Wiesenfläche haben die Tiere wohl auf der Suche nach Nahrung zerwühlt. Das Amt für Stadtgrün hat nun die Zäune und Tore kontrolliert. Ein … mehr

Vielen Dank!

Tierquälerei: Igel in Bonn-Lessenich in Brand gesetzt

vom 23.11.2012 um: 12:10 Uhr | Quelle: Redaktion meinestadt.de aktuell

Bonn – Wie erst jetzt bekannt wurde, hat bereits am Abend des 11. Novembers ein unbekannter Tierquäler in der Roncallistraße in Lessenich einen Igel verbrannt. Die Tat wurde durch eine Anzeige der Tierschutzorganisation Peta bekannt. Die Polizei ermittelt wegen des … mehr

Vielen Dank!

Vorsicht im herbstlichen Garten: Tipps für die Igelzeit

vom 09.10.2012 um: 10:49 Uhr | Quelle: Redaktion meinestadt.de

Bonn/NRW – Der Herbst ist die Zeit, in der sich der Igel für den Winterschlaf rüstet. Viele Tierfreunde sorgen sich häufig um die scheinbar hilflosen Tiere. Der Deutsche Tierschutzbund warnt jedoch vor gut gemeinter, aber falsch verstandener Igelhilfe. Nur in … mehr

Vielen Dank!