Rubrik auswählen
 Aalen
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Ostalbkreis: Frontalzusammenstoß auf der B29 - Tier ausgewichen - Farbschmierereien - Unfall beim Einfahren auf Straße

Aalen (ots) - Tannhausen: Unfall beim Einfahren auf Straße

Ein Schaden in Höhe von etwa 3000 Euro entstand bei einem Unfall am Dienstag um 08:45 Uhr im Finkenweg. Eine 33-jährige Skoda-Lenkerin fuhr von einem Grundstück rückwärts auf die Fahrbahn aus und streifte hierbei einen am rechten Fahrbahnrand geparkten Pkw Mercedes-Benz.

Ellwangen: Farbschmierereien

Im Höhenweg in Schrezheim wurden zwischen Donnerstagabend, 20 Uhr und Freitagmittag, 12 Uhr, an der dortigen Grundschule die Wände eines als Fahrradunterstellplatzes dienenden Carports mit schwarzer, blauer und roter Farbe besprüht. Hierdurch entstand ein Schaden in Höhe von etwa 1500 Euro. Hinweise nimmt das Polizeirevier Ellwangen unter der Rufnummer 07961 / 9300 entgegen.

Gschwend: Tier ausgewichen

Am Dienstagmorgen befuhr ein 64-Jähriger mit seinem VW Caddy die Gaildorfer Straße in Fahrtrichtung Ortsmitte, als plötzlich ein Tier die Fahrbahn querte. Der VW-Fahrer wich dem Tier aus und fuhr gegen ein Verkehrszeichen am Straßenrand. Hierdurch entstand an PKW und Verkehrszeichen ein Schaden in Höhe von etwa 2500 Euro.

Aalen: Frontalzusammenstoß auf der B29

Am Dienstag um 14 Uhr kam es auf der B29 zwischen den Anschlussstellen Affalterried und Unterrombach zu einem Unfall mit einem Gesamtschaden von etwa 50.000 Euro und zwei leicht verletzten Personen. Ein 47-jähriger Lenker eines Fiat Klein-LKW befuhr die B29 von Bopfingen in Richtung Aalen. Aus bislang ungeklärter Ursache kam der LKW auf die Gegenfahrspur und kollidierte frontal mit einem entgegenkommenden PKW Suzuki einer 61-jährigen Fahrerin. Der Suzuki wurde durch den Aufprall um 180 Grad gedreht und nach rechts abgewiesen. Das Fahrzeug kam ins Schleudern und letztendlich im Böschungsgraben zum Liegen. Eine dem Suzuki nachfolgende 27-jährige Fahrerin eines Ford S-Max wich dem Unfallgeschehen aus, kam ebenfalls nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte dort gegen den Suzuki. Der Fahrer des Klein-LKW sowie die Suzuki-Lenkerin wurden bei dem Unfall verletzt. Die Ford-Lenkerin und ein 3-jähriges Kind im Fond des Fahrzeugs blieben unverletzt. An dem Klein-LKW sowie an dem Suzuki entstand Totalschaden. Die B29 musste zur Bergung und Unfallaufnahme komplett gesperrt werden. Der Verkehr wird über die Innenstadt abgeleitet. Nach derzeitigem Stand muss die Straße bis etwa 16:30 Uhr voll gesperrt bleiben.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen Pressestelle Telefon: 07361/580-110 E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere beliebte Themen in Aalen