Rubrik auswählen
 Hüttlingen

Polizeimeldungen aus Hüttlingen

Hier gibt es aktuell keine Neuigkeiten, daher siehst du alle Meldungen aus dem Umkreis.
Seite 1 von 10
  • Ostalbkreis: Alleinbeteiligt gegen zwei Bäume geprallt

    Aalen (ots) - Gem. Bopfingen - Alleinbeteiligt gegen zwei Bäume geprallt Am Montag gegen 22:40 Uhr befuhr ein 19-Jähriger die Landesstraße 1078 von Kirchheim/Ries in Richtung Bopfingen mit seinem PKW Mercedes. Er musste einem Tier ausweichen und verlor anschließend die Kontrolle über sein Auto. Er kam zunächst in den Randstreifen, überfuhr einen Leitpfosten und prallte anschließend mit annähernd 100 km/h mit der Fahrzeugfront gegen einen massiven Baum. Das Auto schleuderte danach am Fahrbahnrand entlang, bevor es nach ca. 60 Meter mit dem Fahrzeugheck gegen einen weiteren Baum prallte. Nach weiteren 30 Metern blieb das Auto schließlich auf der Fahrbahn liegen. Der 19-Jährige konnte sein Auto selbstständig verlassen und erlitt bei dem Unfall letztendlich leichte Verletzungen. Der Sachschaden beträgt etwa 3.000 Euro. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Aalen -Führungs- und Lagezentrum/PvD- Böhmerwaldstraße 20 73431 Aalen Telefon: (49) 7361/5800 E-Mail: aalen.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen
  • Rems-Murr-Kreis: Unfall beim Überholen fordert drei Verletzte

    Aalen (ots) - Welzheim-Eselshalden - Unfall beim Überholen fordert drei Verletzte Am Montagabend gegen 21:15 Uhr befuhr ein 31-Jähriger die Landesstraße 1150 von Eselshalden in Richtung Miedelsbach mit seinem PKW Mitsubishi. Kurz nach dem Ortsausgang Eselshalden wurde er in einer unübersichtlichen Linkskurve von einem 23-jährigen BMW-Fahrer mit überhöhter Geschwindigkeit überholt. Während des Überholvorgangs kam ein 22-Jähriger mit seinem PKW Audi entgegen und beide Fahrzeuge streiften sich. Der 23-Jährige stieß unmittelbar darauf auch gegen den PKW Mitsubishi, was dazu führte, dass beide Fahrzeuge nach rechts von der Straße abkamen. An der dortigen Böschung wurden beide Autos ausgehebelt, überschlugen sich und blieben beide jeweils auf dem Dach liegen. Der Unfallverursacher, sein gleichaltriger Beifahrer sowie der 31-Jährige erlitten bei dem Unfall jeweils leichte Verletzungen, die in umliegenden Krankenhäusern behandelt werden mussten. Der 22-Jährige, der in Richtung Eselshalden unterwegs war, blieb unverletzt. Die Höhe des Sachschadens beläuft sich auf ca. 18.000 Euro. Die Fahrbahn war für die Dauer der Unfallaufnahme und der notwendig gewordenen Fahrbahnreinigung bis kurz nach Mitternacht gesperrt. Zur Fahrbahnreinigung waren Mitarbeiter der Straßenmeisterei Weinstadt im Einsatz. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde der Führerschein des Unfallverursachers einbehalten. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Aalen -Führungs- und Lagezentrum/PvD- Böhmerwaldstraße 20 73431 Aalen Telefon: (49) 7361/5800 E-Mail: aalen.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen
  • Ostalbkreis: Auffahrunfall mit einer verletzten Person

    Aalen (ots) - Gem. Aalen, B 29 - Auffahrunfall mit einer verletzten Person Am Montag gegen 16:55 Uhr befuhr ein 40-Jähriger die B 29 von Aalen in Richtung Westhausen mit seinem PKW Mercedes. Kurz vor der Abzweigung zur B 290 in Richtung Ellwangen, musste er verkehrsbedingt abbremsen, was eine 38-Jährige, die mit ihrem VW Golf hinter dem Mercedes fuhr, offenbar zu spät erkannte. Sie fuhr leicht auf den Mercedes auf. Ein 19-Jähriger, der mit seinem PKW Audi hinter dem VW Golf fuhr, konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten und fuhr auf den VW Golf auf. Die 38-jährige VW - Fahrerin erlitt bei dem Aufprall leichte Verletzungen. Die Höhe des Sachschadens beläuft sich auf etwa 25.000 Euro. Während der Unfallaufnahme musste die B 29 kurzzeitig voll gesperrt werden, was entsprechende Verkehrsbehinderungen verursachte. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Aalen -Führungs- und Lagezentrum/PvD- Böhmerwaldstraße 20 73431 Aalen Telefon: (49) 7361/5800 E-Mail: aalen.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen
  • Ostalbkreis: Wohnungseinbruch - Sachbeschädigung - Aufgefahren

    Aalen (ots) - Aalen: Aufgefahren Zu einem Auffahrunfall mit einem Schaden kam es am Montag um 7 Uhr auf der BAB 7, Fahrtrichtung Ulm, auf Höhe des Agnesbergtunnels. Ein 63-jähriger Fahrer eines Skoda Octavia fuhr aufgrund eines sogenannten Sekundenschlafes auf einen vorausfahrenden Sattelzug auf. An dem Skoda entstand dabei ein Schaden in Höhe von etwa 7000 Euro. Verletzt wurde niemand. Schwäbisch Gmünd: Wohnungseinbruch Am Montagmorgen zwischen 07:55 Uhr und 10:50 Uhr wurde in ein Haus in der Vogelhofstraße eingebrochen. Ein bislang unbekannter Einbrecher nutzte die Abwesenheit des Wohnungsinhabers und stieg mit einer Leiter auf den Balkon des Wohnhauses. Dort hebelte der Eindringling die Balkontür auf und drang so in das Gebäude ein. In der Wohnung wurden sämtliche Schränke und Schubladen im gesamten Haus durchsucht. Aus einem Schrank wurden zahlreiche Schmuckgegenstände im Wert von mehreren tausend Euro entwendet. Letztendlich verließ der Dieb das Haus über ein Fenster im Untergeschoss. Der entstandene Schaden an der Balkontür wird auf etwa 500 Euro geschätzt. Hinweise auf verdächtige Personen oder Fahrzeuge nimmt das Polizeirevier Schwäbisch Gmünd unter der Rufnummer 07171 / 3580 entgegen. Schwäbisch Gmünd: Sachbeschädigung Zwischen Samstagnachmittag und Montagmorgen wurde durch einen bislang Unbekannten eine außen an einem Schreibgeschäft angebrachte, beleuchtete Werbetafel beschädigt. Hierbei wurde das gelbe Kunststoffglas offensichtlich eingeschlagen bzw. beschädigt. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 300 Euro. Hinweise auf den Verursacher erbittet das Polizeirevier Schwäbisch Gmünd unter der Rufnummer 07171 / 3580 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Aalen Pressestelle Böhmerwaldstraße 20 73431 Aalen Telefon: 07361/580-110 E-Mail: Aalen.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen
  • Abtsgmünd: Unfall beim Überholen

    Aalen (ots) - Am Montagmorgen gegen 10:50 Uhr befuhren eine 46-jährige Mercedes-Lenkerin und ein 74-jähriger Suzuki-Fahrer hintereinander die L1080 von Abtsgmünd in Richtung Hohenstadt. Kurz vor Hohenstadt setzte die Mercedes-Lenkerin zum Überholen eines vorausfahrenden Traktors an, ohne darauf zu achten, dass der hinter ihr fahrende Suzuki-Lenker ebenfalls bereits zum Überholen ausgeschert war. Beim Wechsel auf die Gegenfahrspur kam es deswegen zum Streifvorgang mit dem, auf gleicher Höhe fahrenden, Suzuki. Dieser wurde durch den Kontakt nach links von der Straße abgewiesen, streifte dort einen Baum und kam abseits der Straße zum Stehen. Bei dem Unfall wurde der 74-jährige Suzuki-Lenker schwer verletzt. Die Mercedes-Lenkerin blieb unverletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von etwa 19.000 Euro. Die L1080 musste zur Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge bis etwa 13:15 Uhr komplett gesperrt werden. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Aalen Pressestelle Böhmerwaldstraße 20 73431 Aalen Telefon: 07361/580-110 E-Mail: Aalen.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen
  • Rems-Murr-Kreis: Einbrüche und Unfälle

    Aalen (ots) - Althütte: Unfall zwischen PKW und Motorrad Am Samstag gegen 12:00 Uhr befuhr eine 55-jährige VW-Fahrerin die K1906 von Bruch in Richtung Lutzenberg. Als sie nach links auf die Backnanger Straße abbiegen wollte, übersah sie hier einen 31-Jährigen auf einem Suzuki-Motorrad. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Dabei stürzte der Motorradfahrer, blieb jedoch glücklicherweise unverletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 1.500 Euro. Fellbach: Unfall Eine 19 Jahre alte Renault Zoe-Fahrerin befuhr am Sonntag kurz nach 11:00 Uhr den rechten Fahrstreifen der B14 in Richtung Waiblingen. Auf Höhe der Ausfahrt Waiblingen-Süd wechselte sie den Fahrstreifen und übersah einen hier auf dem Ausfahrstreifen befindlichen Daimler eines 36-Jährigen. Es kam dabei zu einem seitlichen Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Der Daimler kam daraufhin ach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr eine Böschung hinauf und überschlug sich anschließend. Eine 35-jährige Beifahrerin aus dem Daimler kam nach dem Unfall vorsorglich in eine Klinik. Der Daimler war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro. Fellbach: Einbruch in Verkaufswagen Vermutlich im Laufe des Sonntagvormittags zwischen 8:30 Uhr und 13:30 Uhr haben Unbekannte eine hochwertige Kaffeemaschine aus einem Verkaufswagen in der Friedrich-List-Straße entwendet. Dazu haben die Unbekannten die verschraubte Tür des Wagens aufgebrochen. Der Wert des Diebesgutes liegt im vierstelligen Bereich. Die Polizei Fellbach bittet Zeugen um Hinweise unter Telefon 0711 5772-0. Schorndorf-Weiler: Einbruch in Vereinsheim und Verkaufsstand Unbekannte verschafften sich zwischen Samstag, 0:30 Uhr und Samstag, 9:15 Uhr mittels Aufhebeln zweier schwerer Türen Zutritt zu einem Verkaufsstand und den Räumen einer Gaststätte in der Jahnstraße. Die Eindringlinge durchsuchten sämtliche Räumlichkeiten. Entwendet wurden nach derzeitigem Kenntnisstand mehrere Flaschen hochprozentigem Alkohol und ein dreistelliger Bargeldbetrag. Die Polizei Schorndorf hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter Telefon 07181 204-0 um Hinweise. Welzheim: Einbruch in Bäckerei und Linienbus Am Samstagmorgen gegen 5:00 Uhr betrat eine Bäckereiangestellte ihre Arbeitsstelle in der Stuttgarter Straße und stellte einen Einbrecher dort fest. Der Unbekannte flüchtete daraufhin über die Stuttgarter Straße und dann über eine Wiese in unbekannte Richtung. Der Einbrecher erbeutete offenbar den Inhalt einer Trinkgeldkasse, sowie einen Kasten mit Getränken. Die Zeugin beschreibt den Einbrecher wie folgt: es handelt sich um einen ca. 30 Jahre alten, 175cm großen, sehr schlanken Mann mit osteuropäischem Aussehen. Zum Tatzeitpunkt trug der Mann eine dunkelblaue Kapuzenjacke und vermutlich eine Jeans. Vermutlich verschaffte sich derselbe Mann am Busbahnhof in der Bahnhofstraße bereits gegen 4:00 Uhr Zutritt zu einem dort geparkten Linienbus. Die Polizei Schorndorf bittet Zeugen um Hinweise unter Telefon 07181 204-0. Weinstadt: Fahrzeug umgekippt Ein 17-jähriger Fahrer eines dreirädrigen Kraftfahrzeuges befuhr am Sonntagnachmittag gegen 17 Uhr die L1199. Beim Einbiegen nach rechts in die L1198 kippte das Fahrzeug aufgrund der nicht angepassten Geschwindigkeit um und prallte gegen einen an der Kreuzung wartenden 43-jährigen VW-Fahrer und eine 32-jährige Audi-Fahrerin. Der 17-Jährige und ein 10-jähriger Beifahrer im VW wurden durch den Unfall leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 22 000 Euro. Weinstadt: Betrunkener Radfahrer verursacht Unfall Ein alkoholisierter Radfahrer war am Sonntagmorgen gegen 05 Uhr auf der Annastraße unterwegs. Dabei fuhr er gegen einen am Fahrbahnrand geparkten Mercedes. Der 29-jährige Radfahrer stürzte und verletzte sich dabei schwer. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 1000 Euro. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Aalen Pressestelle Böhmerwaldstraße 20 73431 Aalen Telefon: 07361/580-114 E-Mail: Aalen.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen
  • Landkreis Schwäbisch Hall: Pkw beschädigt, Körperliche Auseinandersetzung

    Aalen (ots) - Langenburg: Pkw beschädigt Zwischen Samstagabend 21:30 Uhr und Sonntagmorgen 10:00 Uhr wurde ein geparkter VW auf einem Parkplatz im Roseneck beschädigt. Die Frontscheibe des Fahrzeuges wurde mit einer Glasflasche eingeworfen. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1200 Euro. Das Polizeirevier Crailsheim hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter der Telefonnummer 07951 4800 um Hinweise zu den bislang unbekannten Unfallverursachern. Crailsheim: Widerstand gegen Polizeibeamte nach körperlicher Auseinandersetzung Am frühen Sonntagmorgen gegen 05 Uhr kam es in der Bahnhofstraße auf Höhe der Bushaltestellen zu einer Körperlichen Auseinandersetzung zwischen einem 24-Jährigen und einem 22-Jährigen. Zwei Frauen im Alter von 23 Jahren und 32 Jahren, sowie ein 19-jähriger Mann wollten die beiden beruhigen. In der Folge gingen die beiden Streithähne auf die Helfer los und schlugen diese. Auch nach dem Eintreffen der Polizei zeigten sich die Männer aggressiv und respektlos und beleidigten die eingesetzten Beamten mehrfach. Die beiden Männer wurden durch die Beamten zur Durchführung der weiteren Maßnahmen auf das Polizeirevier gebracht. Dort leistete der 24-Jährige Widerstand gegen die polizeilichen Maßnahmen. Gegen die beiden Männer wurden Strafverfahren eingeleitet. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Aalen Böhmerwaldstraße 20 73431 Aalen Telefon: 07361/580-108 E-Mail: Aalen.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen
  • Ostalbkreis: Sachbeschädigung - 29-Jähriger durch Schläge verletzt - Tätliche Auseinandersetzung - Unfallflucht - Unfälle

    Aalen (ots) - Abtsgmünd-Hohenstadt: Radfahrer bei Sturz verletzt Verletzungen am Kopf zog sich ein 54 Jahre alter Fahrradfahrer bei einem Sturz am Sonntagabend zu. Gegen 18 Uhr befuhr der Radler die Lettengasse in Hohenstadt, wo er im Bereich einer Baustelle aufgrund einer Ausfräsung zu Boden stürzte. Der 54-Jährige, der deutlich unter Alkoholeinwirkung stand, wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht; an seinem Rad entstand Sachschaden von rund 250 Euro. Hüttlingen: Aufgefahren Verkehrsbedingt musste ein 19-Jähriger seinen VW Golf am Sonntagnachmittag gegen 16.15 Uhr auf der B 19 / Auffahrt Hüttlingen anhalten. Ein 45-Jähriger erkannte dies zu spät und fuhr mit seinem Mitsubishi auf, wobei ein Sachschaden von rund 3000 Euro entstand. Essingen: Rund 14.000 Euro Schaden bei Auffahrunfall Mit ihrem Wohnmobil fuhr eine 52-Jährige am Sonntagmittag gegen 13.45 Uhr auf der B 29 Höhe Essinger Bahnhof auf den verkehrsbedingt stehenden VW einer 42-Jährigen auf. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden beziffert sich auf rund 14.000 Euro. Aalen: Unfallflucht Bereits am Samstag zwischen 15 und 19.50 Uhr beschädigte ein unfallflüchtiger Fahrzeuglenker einen in der Rittergasse geparkten BMW, wobei ein Sachschaden von rund 500 Euro entstand. Hinweise auf den Verursacher nimmt das Polizeirevier Aalen, Tel.: 07361/5240 entgegen. Ellwangen: Pkw-Anhänger beschädigt Mit seinem Audi A5 beschädigte ein 19-Jähriger am Sonntagabend gegen 22.40 Uhr einen auf dem Parkplatz Schießwasen abgestellten Pkw-Anhänger. Der junge Mann verursachte hierbei einen Sachschaden von rund 3000 Euro. Ellwangen: Tätliche Auseinandersetzung Am Sonntagabend kam es gegen 22.35 Uhr vor einer Gaststätte in der Marienstraße zu einer Auseinandersetzung, in deren Verlauf zwei Personen leicht verletzt wurden. Aus bislang unbekanntem Anlass hatte ein 43-Jähriger Stühle umhergeworfen und wollte wohl mit einem Stuhl auf einen 20-Jährigen einschlagen. Ein 57-Jähriger, der sich vor den 20-Jährigen stellte, erlitt hierbei eine Verletzung im Gesicht. Auch der 20-Jährige erhielt einen Faustschlag gegen den Kopf. Der 43-Jährige erhielt nach Aufnahme des Sachverhalts einen Platzverweis. Die beiden verletzten Männer wurden zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Tannhausen: Sachbeschädigung Unbekannte beschädigten zwischen Freitag und Samstag am Spielplatz in der Bopfinger Straße zwei dort aufgestellte Verkehrsschilder, wobei ein Sachschaden von mehreren hundert Euro entstand. Hinweise auf die Vandalen bitte an das Polizeirevier Ellwangen, Tel.: 07961/9300. Lorch: 2000 Euro Schaden Mit ihrem VW Passat bog eine 34-Jährige am Sonntagabend gegen 20.30 Uhr von der Ziegelwaldstraße nach rechts auf das Areal einer Tankstelle ab. Da sie hierbei weit ausholte, ging die nachfolgende Fahrerin eines BMW davon aus, dass sie nach links abbiegen wird und überholte auf der rechten Seite, wobei es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge kam. Sowohl die Unfallverursacherin, als auch die 50 Jahre alte Fahrerin des BMW blieben unverletzt. Schwäbisch Gmünd: 29-Jähriger durch Schläge verletzt Eigenen Angaben zufolge wurde ein 29-Jähriger am Samstagabend gegen 20.20 Uhr durch ihm unbekannte Männer verletzt, als er seine Wohnung in der Ziegelgasse verließ. Die Angreifer schlugen ihn mehrmals mit einem Schlagstock auf den Kopf, wobei der 29-Jährige mehrere Kopfwunden erlitt. Die Fahndung im näheren Bereich nach den fünf bis sechs Tätern blieb ohne Erfolg. Das Polizeirevier Schwäbisch Gmünd hat entsprechende Ermittlungen aufgenommen und bittet unter Tel.: 07171/3580 um sachdienliche Hinweise. Heubach: Radler schwer verletzt Schwere Verletzungen zog sich ein 54-jähriger Radfahrer bei einem Sturz am Samstagabend zu. Gegen 18.30 Uhr stürzte er im Bereich Stellung aufgrund eines Fahrfehlers zu Boden. Der 54-Jährige wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Aalen Pressestelle Böhmerwaldstraße 20 73431 Aalen Telefon: 07361/580-110 E-Mail: Aalen.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen
  • Rems-Murr-Kres: Unfall mit mehreren Verletzten und sieben Fahrzeugen auf B29

    Aalen (ots) - Schorndorf: Unfall mit mehreren Verletzten und sieben Fahrzeugen auf B29 Am Montagmorgen kam es auf der B29 bei Schorndorf kurz vor 6:00 Uhr zu einem Unfall mit mehreren beteiligten Verkehrsteilnehmern. Ein bislang unbekannter Sattelzug mit hellem Anhängeraufbau befuhr den rechten Fahrstreifen in Fahrtrichtung Stuttgart. Auf Höhe der Anschlussstelle Schorndorf-West wechselte der Sattelzug vom rechten auf den linken Fahrstreifen, vermutlich, um anderen Verkehrsteilnehmern das Einfahren auf die Bundesstraße zu ermöglichen. Der LKW-Fahrer übersah hierbei einen auf dem linken Fahrstreifen fahrenden Peugeot. Der Peugeot-Fahrer versuchte noch nach links auszuweichen und kollidierte dabei mit der Mittelleitplanke, bevor das Fahrzeug zum Stehen kam. Ein nachfolgender Dacia kam rechtzeitig zum Stehen, ein dahinterfahrender VW Transporter versuchte noch auszuweichen, stieß aber mit dem Dacia zusammen. Ein hinter dem Transporter fahrender Golf konnte noch rechtzeitig abbremsen bevor es zu einer Kollision kam. Hinter dem Golf fuhr ein Mercedes Citan, welcher dem Gold auszuweichen konnte und auf den VW Transporter auffuhr. Dabei stieß der Citan auch seitlich gegen den Golf. Im Anschluss kollidierte ein Toyota Yaris mit dem Mercedes Citan. Zuletzt fuhr ein Mercedes auf den Toyota auf. Bei dem Unfall wurden zwei Personen leicht und eine Person schwer verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 70.000 Euro. Keines der beteiligten Fahrzeuge war mehr fahrbereit. Alle mussten abgeschleppt werden. Die verunfallten Fahrzeuge standen alle auf der linken Fahrbahn. Die rechte Fahrspur musste wegen ausgelaufener Betriebsstoffe ebenfalls gesperrt werden. Der Verkehr konnte an der Unfallstelle vorbei über die Auffahrt zur Bundesstraße gelenkt werden. Die Bergungs- und Reinigungsarbeiten dauern noch mindestens bis 9:00 Uhr an. Im Hinblick auf den Sattelzugmit hellem Aufbau, welcher kurz vor dem Unfall die Anschlussstelle Schorndorf-West passiert hat, bittet die Verkehrsinspektion Kirchberg Zeugen sich unter Telefon 07904 9426-0. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Aalen Pressestelle Böhmerwaldstraße 20 73431 Aalen Telefon: 07361/580-114 E-Mail: Aalen.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen
  • Ostalbkreis - B298 Zwei Verkehrsunfälle

    Aalen (ots) - Zimmerbach - PKW gegen Baum Am Sonntag gegen 15:00 Uhr befuhr eine 80 Jahre alte Frau mit ihrem VW die B298 von Schwäbisch Gmünd herkommend in Richtung Spraitbach. Auf Höhe der Abzweigung nach Zimmerbach kam sie aufgrund eines Sekundenschlafes nach links von der Fahrbahn ab und kam erst nach 50 Meter in einem Gebüsch zum Stehen, als sie gegen einen Baum prallte. Die Frau wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Bei dem Unfall entstand Sachschaden in Höhe von ca. 6500 Euro. Spraitbach - Motorradfahrer tödlich verunglückt Am Sonntag gegen 15:00 Uhr befuhr eine 69 Jahre alte Frau mit ihrem VW die B298 von Schwäbisch Gmünd herkommend in Richtung Spraitbach. Auf Höhe der Weggenziegelhütte wollte diese nach links abbiegen, musste aber wegen des Gegenverkehrs anhalten. Hinter der Frau befuhr eine Gruppe aus Motorradfahrern die B298. Ein 51 Jahre alter Motorradfahrer erkannte die Situation zu spät und überbremste vermutlich das Vorderrad seiner Harley-Davidson. Hierbei kam er zu Fall und erlitt tödliche Verletzungen. Sein Motorrad rutschte noch auf den VW der Frau. Bei dem Unfall entstand Sachschaden in Höhe von ca. 6.000 Euro. Zur Bergung und Unfallaufnahme musste die B298 für über 3 Stunden gesperrt werden. Zur Reinigung der Fahrbahn war die Feuerwehr aus Spraitbach im Einsatz. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Aalen -Führungs- und Lagezentrum/PvD- Böhmerwaldstraße 20 73431 Aalen Telefon: (49) 7361/5800 E-Mail: Aalen.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen
  • Landkreis Schwäbisch Hall: Verkehrsunfälle

    Aalen (ots) - Crailsheim - Vorfahrtsunfall Ein 59-jähriger Volvo-Fahrer fuhr am Samstag gegen 15:20 Uhr auf der K 2655 von Crailsheim-Beuerlbach in Richtung zur Landesstraße 1066. An der Einmündung zur Landesstraße wollte er nach rechts in Richtung Crailsheim abbiegen. Hierbei übersah er eine 21-jährige Opel-Fahrerin, die aus Richtung Kreßberg-Rudolfsberg kam. Es kam zur Kollision, durch die der Opel schleuderte und sich um 180 Grad drehte. Der Volvo geriet rechts in den Straßengraben. Die 21-Jährige wurde durch den Unfall schwer verletzt und in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Volvo-Fahrer erlitt leichte Verletzungen. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von circa 16.000 Euro. Crailsheim: Zeugenaufruf nach Unfallflucht auf Supermarktparkplatz Am Samstagabend zwischen 18:30 Uhr und 20:00 Uhr beschädigte ein bislang unbekanntes Fahrzeug auf dem Kauflandparkplatz in der Schönebürgstraße, im Bereich der Einkaufswägen, einen geparkten BMW. Nach dem Unfall, bei dem ein Sachschaden in Höhe von 2.000 Euro verursacht wurde, entfernte sich der Verursacher unerlaubt von der Unfallstelle. Hinweise zu dem Unfallverursacher nimmt das Polizeirevier Crailsheim unter 079514800 entgegen. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Aalen -Führungs- und Lagezentrum/PvD- Böhmerwaldstraße 20 73431 Aalen Telefon: (49) 7361/5800 E-Mail: aalen.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen
  • Ostalbkreis: Verkehrsunfall mit verletztem Motorradfahrer

    Aalen (ots) - Neresheim - Motorradfahrer kommt von Straße ab und verletzt sich schwer Am Samstagnachmittag gegen 15:20 Uhr fuhr ein 68-jähriger Motorradfahrer auf der K 3301 von Kösingen in Richtung Neresheim. Kurz nach Hohlenstein wollte er einen vor ihm fahrenden Pkw überholen und setzte zum Überholvorgang an. Bedingt durch den Kurvenbereich und dichten Wald neben der Fahrbahn, sah er einen entgegenkommenden Pkw zu spät. Beim Abbrechen des Überholvorgangs verlor er die Kontrolle über sein Motorrad, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich mehrfach auf einer Wiese. Der Fahrer wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus verbracht. Der Sachschaden wird auf 5.500 Euro geschätzt. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Aalen -Führungs- und Lagezentrum/PvD- Böhmerwaldstraße 20 73431 Aalen Telefon: (49) 7361/5800 E-Mail: aalen.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen
  • Rems-Murr-Kreis: Verkehrsunfälle

    Aalen (ots) - Weinstadt - Unfall nach Vorfahrtsmissachtung Am Samstagmorgen gegen 10 Uhr fuhr eine 54-jährige Renault-Fahrerin von der Ulrichstraße nach links auf die Schurwaldstraße ein und stieß hierbei mit einer auf der Schurwaldstraße in Richtung Stuttgarter Straße fahrenden 51-jährigen Ford-Fahrerin zusammen. Die Renault-Fahrerin war an der Einmündung vom Bremspedal gerutscht und fuhr deswegen auf die Straße ein. Verletzt wurde niemand, der Sachschaden wird auf 15.000 Euro geschätzt. Schorndorf - In der Ausfahrt der B29 von der Fahrbahn abgekommen Am Samstagnachmittag gegen 16 Uhr fuhr ein 19-jähriger BMW-Fahrer auf der B29 in Fahrtrichtung Stuttgart. Er fuhr an der Ausfahrt Schorndorf-Haubersbronn ab und verlor in der Kurve wegen nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Auto. Er kam von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Verkehrsschild, dessen massive Eisenhalterung abgerissen wurde. Der Fahrer wurde nicht verletzt. Am BMW entstand Totalschaden von ca. 6.000 Euro. Schwaikheim - Zeugenaufruf nach Gefährdung von Verkehrsteilnehmern Am Samstagabend gegen 20 Uhr wurden drei Fahrzeugführer durch das verbotswidrige Verkehrsverhalten eines bislang unbekannten PKW BMW gefährdet. Ein 40-jähriger Motorradfahrer war zu diesem Zeitpunkt auf der B 14 in Richtung Winnenden unterwegs, als er auf Höhe vom Parkplatz Korber Kopf, von diesem BMW rechts überholt wurde. Anschließend zog der BMW so knapp vor dem Motorrad des 40-Jährigen auf die linke Fahrspur, dass dieser stark bremsen musste, um einen Unfall zu vermeiden. Kurz darauf überholte er einen weiteren, dunklen PKW sowie einen SUV mit Anhänger in gleicher Art und Weise. Von dem BMW ist bekannt, dass er ein WN-Kennzeichen hatte. Personen, die Hinweise auf diesen BMW, Typ E 46 geben können, sowie mögliche weitere Geschädigte, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Winnenden unter der Rufnummer 071956940 in Verbindung zu setzen. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Aalen -Führungs- und Lagezentrum/PvD- Böhmerwaldstraße 20 73431 Aalen Telefon: (49) 7361/5800 E-Mail: aalen.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen
  • Ostalbkreis: Brand einer Metzgerei

    Aalen (ots) - Aalen - Brand einer Metzgerei Am Sonntag gegen 03:00 Uhr bemerkten Anwohner ein Feuer in einem Geschäftshaus am Marktplatz. Bei Eintreffen der Feuerwehr stand die Metzgerei im Erdgeschoß des Geschäftshauses in Vollbrand. Zum Brandzeitpunkt befanden sich keine Personen in dem Gebäude. Der Feuerwehr gelang es, ein Übergreifen des Feuers auf die unmittelbaren Nachbargebäude, die vorsorglich geräumt worden waren, zu verhindern. Gegen 04:30 Uhr war der Brand unter Kontrolle und die Nachlöscharbeiten zogen sich bis in die frühen Morgenstunden hin. Personen kamen bei dem Brand nicht zu Schaden. Die Höhe des Sachschadens beläuft sich ersten Schätzungen zufolge auf etwa 250.000 Euro. Zur Brandursache kann noch keine Aussage getroffen werden. Die Ermittlungen wurden eingeleitet. Die Feuerwehr Aalen war mit 9 Fahrzeugen und 31 Einsatzkräften vor Ort. Da die Innenstadt zum Brandzeitpunkt noch gut besucht war, fanden sich zahlreiche Schaulustige am Brandort ein, durch die die Arbeit der Feuerwehr erschwert wurde. Der Einsatzort wurde daher unter Einsatz mehrerer Polizeistreifen geräumt und abgesperrt. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Aalen -Führungs- und Lagezentrum/PvD- Böhmerwaldstraße 20 73431 Aalen Telefon: (49) 7361/5800 E-Mail: aalen.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen
  • Ostalbkreis: Verkehrsunfall mit 2 Verletzten

    Aalen (ots) - Gem. Mutlangen, B 298 - Alkoholisiert Unfall verursacht Am Sonntag gegen 06:25 Uhr befuhr ein 35-Jähriger die B 298 von Schwäbisch Gmünd in Richtung Mutlangen. An der Einmündung der Gmünder Straße bog er nach rechts in Richtung Mutlangen ab und verlor aufgrund zu hoher Geschwindigkeit die Kontrolle über seinen PKW Seat. Er geriet auf die Gegenfahrspur und prallte dort frontal gegen den PKW VW eines 53-Jährigen. Die 61-jährige Beifahrerin im PKW VW erlitt bei dem Zusammenstoß schwere Verletzungen und der Unfallverursacher wurde leicht verletzt. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von etwa 70.000 Euro. Da der 35-Jährige unter Alkoholeinwirkung stand, musste er eine Blutentnahme über sich ergehen lassen und sein Führerschein wurde einbehalten. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Aalen -Führungs- und Lagezentrum/PvD- Böhmerwaldstraße 20 73431 Aalen Telefon: (49) 7361/5800 E-Mail: aalen.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen
  • Ergebnis des Sicherheitstages am 17.September 2021 im Polizeipräsidium Aalen

    Aalen (ots) - Polizeipräsidium Aalen: Ergebnis des Sicherheitstags am 17. September 2021 zur Bekämpfung von Straftaten im öffentlichen Raum Die Sicherheit im öffentlichen Raum ist eines der wichtigsten Handlungsfelder der Polizei. Und damit diese Sicherheit im öffentlichen Raum erhalten bleibt, hat das Polizeipräsidium Aalen sich auch in diesem Jahr als eines von 13 regionalen Polizeipräsidien wieder am länderübergreifenden Sicherheitstag beteiligt. Zwischen Freitag 06:00 Uhr und Samstag 01:00 Uhr wurden daher im gesamten Präsidiumsbereich flächendeckende, intensive Kontrollen durchgeführt. Dabei wurden etwa 1850 Personen, knapp 700 Fahrzeuge und über 1200 Dokumente kontrolliert. Die Koordination sämtlicher Einsatzmaßnahmen erfolgte zentral im neuen Führungs- und Lagezentrum des Präsidiums. Während des Sicherheitstages, welcher 19 Stunden lang andauerte, befanden sich etwa 280 Polizeibeamtinnen und -beamte des Polizeipräsidiums Aalen im Einsatz. Die Unterstützung durch weitere Sicherheitspartner, wie dem Zoll, den Landratsämtern und dem Bundesamt für Güterverkehr umfasste rund 40 Personen. Ebenfalls verstärkten die Bundespolizei und die Bereitschaftspolizei die Kontrollen im Präsidiumsbereich. Im Ergebnis konnten durch die Kontrollen rund 550 Straftaten und Ordnungswidrigkeiten festgestellt werden. Während auf der Bundesautobahn 6 und auf der B29 eine groß angelegte Kontrollstelle eingerichtet wurde, konzentrierten sich die Kontrollen der Polizeireviere auf lokale Schwerpunkte. Im ÖPNV durchgeführte Personenkontrollen richteten ihr Augenmerk unter anderem auf die Einhaltung der dort gültigen Maskenpflicht. Darüber hinaus wurden fünf Haftbefehle vollstreckt und mehrere Wohnungen durchsucht. Auch der präventive polizeiliche Ansatz kam am Sicherheitstag nicht zu kurz. So sensibilisierte die Prävention mit einem Informationsstand auf dem Marktplatz in Schorndorf zum Thema "Gewalt gegen Polizeibeamte". Auch Polizeipräsident Reiner Möller ließ es sich nicht nehmen, selbst an diesem Informationsstand in einem Pressegespräch über die zunehmende Aggression gegen Polizei- und Rettungskräfte zu informieren. Ebenfalls waren die kriminalpolizeilichen Beratungsstellen in Fellbach und Schwäbisch Gmünd für alle Bürgerinnen und Bürger geöffnet und das Informationsfahrzeug der Polizei machte in Gaildorf Halt um dort Informationen für den Einbruchschutz bereitzustellen. Auch ältere Menschen werden immer wieder zum Opfer von Straftaten. Insbesondere geraten sie vermehrt in das Visier von Telefonbetrügern. Um die älteren Bürgerinnen und Bürger auf diese betrügerischen Anrufe vorzubereiten, richtete die Prävention ebenfalls einen Stand in Hofherrnweiler ein, an dem entsprechendes Informationsmaterial verteilt wurde. Im Ergebnis wurden insgesamt 1854 Personen, 685 Fahrzeuge, 1254 Dokumente und 93 Objekte kontrolliert. Es wurden 14 stationäre Kontrollstellen eingerichtet. Außerdem wurden 20 Wohnungen und 122 Fahrzeuge durchsucht. Dies führte zu 121 eingeleiteten Strafverfahren und 440 Ordnungswidrigkeiten, welche zur Anzeige gebracht wurden. Exemplarischer Auszug der Anzeigen/Beschlagnahmen/Sicherstellungen: - 4 Fahndungstreffer - 26 Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz - Ein Verstoß gegen das Waffengesetz - 28 Verstöße gegen das Gaststättengesetz, unter anderem mussten zwei Shishabars geschlossen werden. - 25 Verstöße gegen das Jugendschutzgesetz - 230 Verkehrsordnungswidrigkeiten - 8 Verkehrsstraftaten - Etwa 4400 Euro Sicherheitsleistungen - 7 erkennungsdienstliche Behandlungen - Eine sichergestellte Schusswaffe - Einen sichergestellten Schlagstock - 15 Gramm sichergestellte Cannabisprodukte - 60 Gramm sichergestelltes Amphetamin - 11300 Schachteln sichergestellter Zigaretten Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Aalen Böhmerwaldstraße 20 73431 Aalen Telefon: 07361/580-108 E-Mail: Aalen.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen
  • Ostalbkreis - Stand: 18.09.2021, 12:00 Uhr - 1 Diebstahl, 2 Verkehrsunfälle, 1 Raubüberfall

    Aalen (ots) - Böbingen - Mit entgegenkommendem PKW kollidiert Am Freitag gegen 18:50 Uhr wollte eine 34 Jahre alte Frau mit ihrem Skoda in Böbingen von der Mögglinger Straße nach rechts in den Gratwohlweg einbiegen. Hierbei kam sie vermutlich beim Abbiegen zu weit nach links und kollidierte mit dem entgegen kommenden Opel eines 40jährigen. Bislang konnte der genaue Unfallhergang noch nicht festgestellt werden, da die beiden Unfallgegner unterschiedliche Angaben zum Unfallhergang machten. Bei dem Unfall wurde die ebenfalls 34 Jahre alte Mitfahrerin im Skoda leicht verletzt. Die Fahrerin des Skodas wurde vorsorglich in ein umliegendes Krankenhaus zur Untersuchung eingeliefert. Bei dem Unfall entstand Sachschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro. Aalen-Oberkochen - Zu schnell unterwegs Am Freitag gegen 20:50 Uhr kam ein 29 Jahre alter Mann mit seinem AMG an der Anschlussstelle Oberkochen der A7 aufgrund zu hoher Geschwindigkeit in einer Kurve nach links von der Fahrbahn ab. Er überfuhr dort zwei Leitpfosten und Verkehrsschilder, überquerte die Grünflache zwischen der Ein- und Ausfahrt der Autobahn und prallt danach in die dortige Böschung. Der Unfallfahrer wurde hierbei leicht verletzt. Es entstand insgesamt Sachschaden von 151.000 Euro. Ellwangen - Handy und Bargeld geraubt Am Freitag gegen 23:45 Uhr hatten bislang Unbekannte einen 52 Jahre alten Mann in Ellwangen in der Röhlinger Straße angegriffen. Sie schlugen auf den Mann ein und verletzen ihn zudem noch mit einem bislang unbekannten Gegenstand. Die unbekannten Täter entwenden dem 52jährigen sein Bargeld und ein Handy. Es handelte sich bei der Tat um 3 männliche Täter, die mit einem schwarzen Audi A7 unterwegs waren. Der Hintergrund der Tat ist bislang unbekannt. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern derzeit noch an. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich die Beteiligten alle bekannt sind. Aalen-Waldhausen - Diebstahl einer Geldbörse Am Freitagabend gegen 18:00 Uhr nutzte ein bislang unbekannter Täter die Unaufmerksam einer Bedienung in Waldhausen in der Deutschordenstraße aus und entwendete deren Bedienungsgeldbörse. Die Frau hatte den Geldbeutel kurz abgelegt als die Täterin diesen an sich nahm und die Gaststätte verließ. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Aalen -Führungs- und Lagezentrum/PvD- Böhmerwaldstraße 20 73431 Aalen Telefon: (49) 7361/5800 E-Mail: Aalen.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen
  • Rems-Murr-Kreis - Stand: 18.09.2021, 12:00 Uhr - 1 Unfall, 1 Verkehrsstraftat, 1 Verstoß gegen das Waffengesetz

    Aalen (ots) - Plüderhausen - Schusswaffe aufgefunden Während eines Streites konnte eine 44 Jahre alte Frau in Plüderhausen feststellen, dass ihr 78 Jahre alter Vater eine Schusswaffe besitzen soll. Er gab an, diese gegen sich selbst verwenden zu wollen. Als die Polizei erschien ließ sich der Mann ohne Gegenwehr festnehmen. Die Pistole konnte aufgefunden und beschlagnahmt werden. Der Mann gab an, diese von seinem verstorbenen Vater geerbt zu haben. Nun muss der Mann mit einer Anzeige wegen des unerlaubten Besitzes einer Schusswaffe rechnen. Fellbach - Ohne Fahrerlaubnis unterwegs Am Freitag gegen 23:00 Uhr konnte in Fellbach in der Bühlstraße ein 16 Jahre alter Jugendlicher festgestellt werden, wie er dort mit seinem Motorroller unterwegs war. Da er keinen Helm trug, wurde er durch Beamte einer Kontrolle unterzogen werden. Hierbei konnte festgestellt werden, dass er nicht die erforderliche Fahrerlaubnis besaß. Jetzt müssen beide, der Fahrer, sowie auch der Besitzer des Rollers mit einer Anzeige rechnen. Backnang - Betrunken Unfall gebaut Am Freitag gegen 21:00 Uhr befuhr ein Streifenwagen in Backnang die Talstraße, als sie beobachten konnten, wie ein 62 Jahre alter Mann mit seinem BMW aus dem Parkplatz einer dortigen Kneipe ausfahren wollte. Als die Beamten ihren Streifenwagen wendeten, um den Mann einer Kontrolle zu unterziehen, wollte dieser schnell wieder einparken. Hierbei fuhr er gegen einen dort geparkten Mazda. Bei der Kontrolle konnte schnell festgestellt werden, dass der 62jährige erheblich Alkohol konsumiert hatte. Er musste sich deshalb einer Blutentnahme unterziehen. Ihn dürfte nun eine empfindliche Strafe erwarten. Der entstandene Sachschaden konnte noch nicht beziffert werden. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Aalen -Führungs- und Lagezentrum/PvD- Böhmerwaldstraße 20 73431 Aalen Telefon: (49) 7361/5800 E-Mail: Aalen.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen
  • Landkreis Schwäbisch Hall - Stand: 18.09.2021, 12:00 Uhr - 2 Verkehrsunfälle

    Aalen (ots) - Obersontheim - Betrunken Unfall gebaut Am Samstagmorgen gegen 01:10 Uhr befuhr ein 53 Jahre alter Mann mit seinem Skoda in Obersontheim die Crailsheimer Straße. Vermutlich da er kräftig dem Alkohol zugesprochen hatte verlor er im dortigen Kreisverkehr die Kontrolle über sein Auto fuhr über den Kreisverkehr hinweg, wobei er mehrere Verkehrszeichen und Pflanzen beschädigte. Nach kurzer Strecke kam er nach rechts von der Fahrbahn ab, durchfuhr er einen Gartenzaun und kam im Vorgarten eines Hauses im Drosselweg zum Stehen. Bei der Unfallaufnahme konnten die Beamten dann feststellen, dass der Autofahrer erheblich Alkohol konsumiert hatte. Der Unfallfahrer musste sich einer Blutentnahme unterziehen und sein Führerschein wurde beschlagnahmt. Da in der Vergangenheit schon mehrere Fahrzeuge den Weg in den Vorgarten gefunden hatte, wurde es nun einem der Besitzer zu bunt und er schlug den 53jährigen, so dass dieser leicht verletzt wurde. Nun erwartet nicht nur den Unfallfahrer eine Anzeige, sondern auch den Mitbesitzer des Hauses. Bei dem Unfall entstand Sachschaden in Höhe von ca. 7500 Euro. Wüstenau - Zu schnell unterwegs gewesen Am Samstagmorgen gegen 00:40 Uhr befuhr ein 72 Jahre alter Renaultfahrer die K2654 von Mariäkappel kommend in Richtung Wüstenau. Kurz vor Ortsbeginn kam er, da er vermutlich deutlich zu schnell unterwegs war, nach rechts von der Straße ab, überschlug sich mit seinem Auto und blieb im Grünstreifen auf dem Dach liegen. Der Autofahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt und es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 6.000 Euro. Da zu Beginn nicht bekannt war, ob der Unfallverursacher eventuell in seinem Auto eingeklemmt ist, wurde auch die Feuerwehr Kreßberg alarmiert und kam mit 3 Fahrzeugen und 20 Mann zum Unfallort. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Aalen -Führungs- und Lagezentrum/PvD- Böhmerwaldstraße 20 73431 Aalen Telefon: (49) 7361/5800 E-Mail: Aalen.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen
  • Ostalbkreis: Hubschrauber und Rettungshunde suchen Besitzer eines herrenlosen Rollators

    Aalen (ots) - Ellwangen: Herrenloser Rollator am Waldrand Im Bereich des Heidewegs/Braune Hardt in Ellwangen wurde am späten Abend am Waldrand ein Rollator aufgefunden. Der Rollator ist fast neuwertig, deswegen geht die Polizei nicht davon aus, dass es sich um eine illegale Müllablagerung handelt. Die Mitteilerin, die den Rollator gegen 20:30 Uhr gefunden hat, ist sich sicher, dass er gegen 17:00 Uhr noch nicht dort stand. Es befürchtet, dass sich eine Seniorin oder ein Senior in einer hilflosen Lage befinden könnte. Um dies auszuschließen wurde, nachdem die Suche mit mehreren Polizeistreifen nicht weitergeholfen hatte, ein Polizeihubschrauber und die Rettungshundestaffel angefordert, um die Umgebung abzusuchen. Der Rollator, der dort aufgefunden wurde, ist weinrot und hat die Aufschrift "Drive Medical Care". Falls jemand Beobachtungen gemacht hat, wie der Rollator dorthin gelangte oder Hinweise zu einem möglichen Besitzer des Rollators hat, wird gebeten das Polizeirevier Ellwangen unter Tel.: 07961 9300 oder den Polizeinotruf 110 zu verständigen. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Aalen -Führungs- und Lagezentrum/PvD- Böhmerwaldstraße 20 73431 Aalen Telefon: (49) 7361/5800 E-Mail: aalen.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen
Seite 1 von 10
vor

Hüttlingen

Gemeinde in Ostalbkreis

  • Einwohner: 5.864
  • Fläche: 18.71 km²
  • Postleitzahl: 73460
  • Kennzeichen: AA
  • Vorwahlen: 07361, 07961, 07366
  • Höhe ü. NN: 409 m
  • Information: Stadtplan Hüttlingen

Das aktuelle Wetter in Hüttlingen

Aktuell
12°
Temperatur
6°/18°
Regenwahrsch.
15%

Weitere beliebte Themen in Hüttlingen