Rubrik auswählen
 Bad Honnef

Polizeimeldungen aus Bad Honnef

Hier gibt es aktuell keine Neuigkeiten, daher siehst du alle Meldungen aus Nordrhein-Westfalen
Seite 1 von 10
  • Nach versuchtem Raub auf Kiosk: 19-Jähriger in weiterem Fall dringend tatverdächtig

    Alsdorf/Baesweiler (ots) - Nachdem ein 19-jähriger Mann am 16.07.21 nach einem versuchten Raub auf einen Kiosk in Alsdorf in Untersuchungshaft genommen wurde (siehe Meldung vom 20.07.2021 um 14.15 Uhr), führt eine Spur die Ermittler der Kripo nun zu einem weiteren Raub: Die Fingerabdrücke des 19-Jährigen wurden bereits am Vortag nach einem Raub auf einen Supermarkt in der Hauptstraße in Baesweiler gesichert. Dort hatte ein maskierter Täter gegen 21.30 Uhr das Geschäft betreten und eine Angestellte bedroht. Der Täter entkam mit mehreren hundert Euro Bargeld. Die Ermittlungen zu beiden Fällen dauern derzeit noch an. (am) Rückfragen bitte an: Polizei Aachen Pressestelle Telefon: 0241 / 9577 - 21211 Fax: 0241 / 9577 - 21205

    Original-Content von: Polizei Aachen
  • Rüthen - Polizei sucht Autofahrer mit blauem VW Caddy

    Rüthen (ots) - Ob ein circa 45 bis 50 Jahre alter Autofahrer mit kurzen, grauen Haaren und Brille einen Verkehrsunfall am 21. Juli bemerkt hatte, ist bislang ungewiss. Nach der Aussage des 55-jährigen Fahrers eines dreiräderigen Motorrades bog dieser mit seinem Krad zwischen 11.00 Uhr und 11.30 Uhr von der B516 auf die Straße "Kattensiepen" ab. Vor ihm befand sich ein blauer VW Caddy mit dem beschriebenen Autofahrer am Lenkrad. Der Wagen, der schon zuvor über einen längeren Zeitraum auffällig langsam fuhr, befand sich hinter einem Fahrzeug, das gerade dabei war Mäharbeiten am Straßenrand durchzuführen. Der Krad-Fahrer setzte nach geraumer Zeit um zum Überholvorgang an, da der Caddy-Fahrer augenscheinlich hinter dem Wagen für die Mäharbeiten bleiben wollte. Als der Krad-Fahrer auf Höhe des Autofahrers war, setzte dieser nach einem Augenkontakt ebenfalls zum Überholvorgang an, wodurch der Motorrad-Fahrer in einen Feldweg ausweichen musste, um einen Verkehrsunfall zu verhindern. Durch das Ausweichmanöver verletzte er sich leicht. Einige Tage später erstattet der 55-Jährige dann Anzeige bei der Polizei. Diese bittet nun den VW Caddy-Fahrer oder auch andere Personen, die diesen identifizieren können, sich unter der Telefonnummer 02902-91000 zu melden. (reh) Rückfragenvermerk für Medienvertreter: Kreispolizeibehörde Soest Pressestelle Polizei Soest Telefon: 02921 - 9100 5300 E-Mail: pressestelle.soest@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/soest

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Soest
  • Angeblicher Sicherheitsbeauftragter betritt Wohnhaus in Gütersloh

    Gütersloh (ots) - Gütersloh (FK) - Am Freitagvormittag (30.07., 11.00 Uhr) verschaffte sich ein bislang unbekannter Mann unter einem Vorwand Zutritt zu einem Haus Auf dem Knüll in Gütersloh. Der Unbekannte gab an, als Sicherheitsbeauftragter Türen und Fenster des Hauses kontrollieren zu wollen. Die arglosen Bewohner zeigten ihm ihre Wohnräume. Anschließend stellte der Unbekannte Fragen zur Aufbewahrung der Wertgegenstände etc.. Nachdem der ca. 60-65 jährige, 185cm -190cm große Mann das Haus wieder verlassen hatte, bemerkten die Bewohner das Fehlen eines Ringes. Zum Tatzeitpunkt trug der angebliche Sicherheitsbeauftragte ein kariertes Hemd und hatte kurze graue Haare. Es ist nicht auszuschließen, dass der Unbekannte den Ring bei seiner Begehung entwendet hat. Die Polizei Gütersloh warnt! Lassen Sie keine Unbekannten in ihre Wohnräume. Machen Sie im keinem Fall Angaben über Wertgegenstände oder Bargeldbeträge im Haus. Lassen Sie sich im Zweifel immer einen Ausweis zeigen und informieren Sie die Polizei. Hinweise und Angaben zu dem angeblichen Sicherheitsmitarbeiter nimmt die Polizei Gütersloh unter der Telefonnummer 05241 869-0 entgegen. Rückfragen bitte an: Polizei Gütersloh Pressestelle Polizei Gütersloh Telefon: 05241 869 0 E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de Internet: https://guetersloh.polizei.nrw/ Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_gt Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.gt/

    Original-Content von: Polizei Gütersloh
  • Schrottsammler kontrolliert

    Weilerswist-Metternich (ots) - Nach wie vor ist die Polizei im Kreis Euskirchen Tag und Nacht verstärkt im Einsatz, auch, um das Hab und Gut der vom Hochwasser betroffenen Bürger zu sichern. Im Rahmen dieses Schutzes fielen Polizeibeamten am Freitagabend (18.50 Uhr) zwei Männer (17, 29) in einem weißen Kastenwagen auf. Diese wurden kontrolliert. Dabei wurden sowohl eine größere Menge Bargeld, als auch mehrere Elektrogeräte ohne Besitznachweis im Rückraum aufgefunden. Es war nicht auszuschließen, dass der Schrott ohne Einverständnis der Eigentümer aus den von den Unwetterfluten betroffenen Katastrophengebieten entwendet wurde. Die Personalien wurden festgestellt und das Material sichergestellt. Die Kontrollen werden fortgesetzt. Rückfragen bitte an: Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Euskirchen Pressestelle Telefon: 02251/799-203 od. 799-0 Fax: 02251/799-90209 E-Mail: pressestelle.euskirchen@polizei.nrw.de Internet: https://euskirchen.polizei.nrw/ Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.eu/ Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_eu

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Euskirchen
  • Autos stoßen auf Eisberger Straße zusammen

    Beide Fahrzeuge schleuderten auf ein Feld. Foto: Polizei Minden-Lübbecke

    Porta Westfalica (ots) - Zwei verletzte Personen und zwei total beschädigte Mercedes sind das Ergebnis eines Zusammenstoßes auf der Eisberger Straße am Sonntagvormittag. Als eine Horn-Bad Meinbergerin (72) gegen 11.50 Uhr mit ihrem Mercedes die Eisberger Straße in Richtung Hausberge befuhr, geriet das Auto nach ersten Erkenntnissen auf einen unbefestigten Grünstreifen. Dadurch rutschte der Wagen in den Gegenverkehr, wo es zur Kollision mit der E-Klasse eines Fahrers (82) aus Bad Oeynhausen kam. Dieser hatte noch versucht, den Zusammenstoß zu vermeiden. Durch die Wucht des Aufpralls schleuderten beide Autos über einen Graben auf das benachbarte Feld. Die 72-Jährige verletzte sich schwer und musste nach einer Erstversorgung ins Johannes Wesling Klinikum gebracht werden. Dies galt auch für den offenbar leichter verletzten 82-Jährigen, der nach ambulanter Behandlung das Klinikum wieder verlassen konnte. Dessen sich ebenfalls im Auto befindliche Ehefrau blieb unverletzt. Zur Unfallaufnahme und zur Bergung der total beschädigten Fahrzeuge wurde die Eisberger Straße bis etwa 13.15 Uhr voll gesperrt. Der Verkehr wurde umgeleitet. Nach Schätzungen der Einsatzkräfte dürfte der Gesamtschaden mehrere 10.000 Euro betragen. Rückfragen ausschließlich von Medienvertretern bitte an: Polizei Minden-Lübbecke Telefon: 0571/8866 1300/-1301 /-1302 E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de http://minden-luebbecke.polizei.nrw.de Außerhalb der Bürozeit: Leitstelle Polizei Minden-Lübbecke Telefon: (0571) 8866-0

    Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke
  • Verdacht illegales Rennen mit schwerwiegenden Folgen

    Neuss (ots) - Die Polizei im Rhein-Kreis Neuss ermittelt aktuell gegen zwei Neusser (40 und 48 Jahre alt) wegen des Verdachts eines verbotenen Straßenrennens, an dessen Ende einer der beiden Beteiligten bei einem Unfall schwere Verletzungen erlitt. Am Sonntag (01.08.), gegen 12:40 Uhr, erhielten Beamte Kenntnis von einem verunglückten Quadfahrer am Berliner Platz, nahe der Kreuzung Engelbertstraße / Adolfstraße. Ermittlungen vor Ort deuteten darauf hin, dass der schwerverletzte 40-Jährige sowie ein weiterer 48-jähriger Quadfahrer zunächst den Konrad-Adenauer-Ring mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Berliner Platz / Fesserstraße befuhren. Dort sollen sie bereits mehrere Autos im Rahmen eines Beschleunigungsrennens überholt und eine Ampel missachtet haben. Kurz darauf schildern Zeugen, dass der 40-Jährige die Kontrolle über sein Quad verlor, den Bordstein touchierte, gegen eine Laterne prallte und schwer stürzte. Der 48-Jährige mutmaßliche Rennkontrahent fuhr zunächst weiter, erschien aber später wieder an der Unfallstelle. Die Verletzungen des gestürzten 40-Jährigen machten einen sofortigen Transport in eine Spezialklinik notwendig. Die Polizei stellte sowohl die beiden Quads als auch die Führerscheine der Beteiligten sicher und leitete Ermittlungsverfahren wegen diverser Straftatbestände (darunter "Verbotenes Kraftfahrzeugrennen", "Gefährdung des Straßenverkehrs", "Fahrlässige Körperverletzung bei Verkehrsunfall" und "Verkehrsunfallflucht") ein. Die Ermittlungen stützen sich unter anderem auf Zeugenaussagen und auf die Erkenntnisse der Unfallaufnahme, die vom Zentralen Verkehrsunfallaufnahmeteam der Polizei unterstützt wurde. Geprüft wird zudem, ob die beiden Quads unzulässig technisch verändert wurden, um höhere Geschwindigkeiten erzielen zu können. Der Berliner Platz wurde in Teilen für die Dauer der Unfallaufnahme gesperrt. Das Verkehrskommissariat bittet mögliche weitere Verkehrsteilnehmer und Passanten, denen die beiden Quads vielleicht auch schon vorher aufgefallen sind oder die ergänzende Angaben zum Unfallhergang machen können, sich unter der Telefonnummer 02131 300-0 zu melden. Rückfragen von Pressevertretern bitte an: Der Landrat des Rhein-Kreises Neuss als Kreispolizeibehörde -Pressestelle- Jülicher Landstraße 178 41464 Neuss Telefon: 02131/300-14000          02131/300-14011          02131/300-14013          02131/300-14014 Telefax: 02131/300-14009 Mail:    pressestelle.neuss@polizei.nrw.de Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss
  • Coesfeld, Hansestraße / Betrüger erbeuten Bargeld durch Ablenkung - Zeugen gesucht

    Coesfeld (ots) - Mit dem bekannten Trick des Vorzeigens eines Prospektes gelang es zwei bislang unbekannten Betrügern am Freitag (30.07.21), Geld vom Konto einer Coesfelderin abzuheben. Die Frau wollte am Automaten an der Hansestraße Geld abheben. Dabei wurde sie von einem Unbekannten angesprochen. Dieser hielt ihr das Prospekt eines angrenzenden Verbrauchermarktes vor die Augen und gab in gebrochenem Deutsch an, dass der Automat defekt sei. In seiner Begleitung befand sich noch ein weiterer Mann, der die Coesfelderin ebenfalls ansprach. Später stellte sie fest, dass von ihrem Konto zu dem Zeitpunkt unbefugt ein Geldbetrag abgehoben wurde. Personenbeschreibung: beide ca. 175 bis 180 cm groß und schlank. Der erste Mann war dunkel bekleidet, trug rot/weiße Sneaker und ein auffälliges rotes Cap mit einer gelben Aufschrift. Der Mann hatte einen Bart. Der zweite Mann war bekleidet mit einer grauen Hose und einer blauen Jacke. Er trug weiß/braune Sneaker und ein schwarzes Cap. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Coeseld zu melden, Tel. 02541/140. Rückfragen bitte an: Polizei Coesfeld Pressestelle Telefon: 02541-14-290 bis -292 Fax: 02541-14-195 http://coesfeld.polizei.nrw

    Original-Content von: Polizei Coesfeld
  • Geldbörse in Buslinie gestohlen - Wer hat etwas beobachtet?

    Neuss (ots) - Am Samstag (31.07.), gegen 13 Uhr, stieg eine lebensältere Neusserin an der Haltestelle "Niedertor" in einen Bus (Linie 851 oder 852) ein. Beim Einsteigen fragte ein weiblicher Fahrgast vor ihr den Busfahrer nach dem Weg zum Hauptbahnhof, wodurch die Neusserin warten musste. Währenddessen stand hinter der Seniorin eine andere Unbekannte, die ihr sehr nah gekommen sei. Danach seien beide ausgestiegen. Zuhause bemerkte die Seniorin, dass ihre Geldbörse entwendet worden war. Möglicherweise waren hier Trickdiebinnen am Werk. Die Seniorin beschreibt das "wegfragende Mädchen" wie folgt: ungefähr 14 bis 16 Jahre alt, circa 150 Zentimeter groß und schwarze Haare. Sie trug ein gelbes T-Shirt und eine blaue Jacke. Ihre mögliche Komplizin konnte die Neusserin nicht beschreiben. Wer Hinweise auf die Identität der beschriebenen Mädchen geben kann oder etwas beobachtet hat, wird gebeten, sich mit dem Kommissariat 21 in Neuss in Verbindung zu setzen (Rufnummer 02131 300-0). Taschendiebe sind überall dort am Werk, wo Menschen abgelenkt sind. Wer trotz umsichtigem Handelns (Taschen nicht aus den Augen lassen, Distanz zu Fremden wahren, Wertgegenstände nah am Körper tragen...) doch einmal Opfer der geschickten Diebe wird, sollte unverzüglich die Polizei verständigen und Bankkarten sperren lassen. Hierzu steht zum einen der Sperr-Notruf 116116 (unabhängig vom Bankinstitut) zur Verfügung, zum anderen aber auch die Möglichkeit des sogenannten KUNO-Verfahrens, das auch das bargeldlose Bezahlen mit der Karte durch die Täter verhindert. Dieses Sperrverfahren kann die Polizei mit den notwendigen Daten und dem Einverständnis des Karteninhabers durchführen. Tipp: Tragen Sie so wenig Wertgegenstände und Bargeld wie nötig bei sich und notieren Sie keinesfalls Ihre PIN auf einem Zettel oder im Handy. Mehr Informationen zum Schutz gegen Taschendiebstähle finden Sie auf der Internetseite der Polizei: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw/artikel/vorsicht-taschendiebe Rückfragen von Pressevertretern bitte an: Der Landrat des Rhein-Kreises Neuss als Kreispolizeibehörde -Pressestelle- Jülicher Landstraße 178 41464 Neuss Telefon: 02131/300-14000          02131/300-14011          02131/300-14013          02131/300-14014 Telefax: 02131/300-14009 Mail:    pressestelle.neuss@polizei.nrw.de Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss
  • Kreis Recklinghausen: Unfallfluchten mit Sachschaden

    Recklinghausen (ots) - Haltern am See Zwischen Freitagabend und Sonntagvormittag beschädigte ein unbekannter Autofahrer einen geparkten weißen Hyundai i10 an der Flaesheimer Straße. An der linken Fahrzeugseite, zwischen Radkasten und Fahrertür, entstand 2.000 Euro Sachschaden. Der Verursacher flüchtete in unbekannte Richtung. Waltrop Zwischen Donnerstagabend und Freitagnachmittag beschädigte ein unbekannter Verkehrsteilnehmer das Geländer der Eickelweg-Brücke (Im Eickel). Anschließend flüchtete er. Der Sachschaden wird auf 12.000 Euro geschätzt. Nach ersten Erkenntnissen könnte es sich bei dem Verursacherfahrzeug um ein Landwirtschaftsfahrzeug handeln. Hinweise nimmt die Polizei unter der 0800 2361 111 entgegen. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Recklinghausen Andreas Lesch Telefon: 02361 55 1031 E-Mail: pressestelle.recklinghausen@polizei.nrw.de www.polizei.nrw.de Verfolgen Sie unsere Meldungen auch auf: www.polizei.nrw.de www.facebook.com/polizei.nrw.re https://twitter.com/polizei_nrw_re

    Original-Content von: Polizeipräsidium Recklinghausen
  • Nordwalde, Laer, GPS-Geräte aus Landmaschinen entwendet

    Nordwalde (ots) - Nordwalde, Laer, GPS-Geräte aus Landmaschinen entwendet In den vergangenen Tagen haben unbekannte Täter aus drei Landmaschinen in Nordwalde und Laer GPS-Geräte gestohlen. In der Zeit zwischen Donnerstag (29.07.21), 22.00 Uhr, und Freitag (30.07.21), 05.15 Uhr, entwendeten Unbekannten das Navigationssystem aus einem grünen Ackerschlepper der Marke John Deere. Der Diebstahl fand an der Straße Welzen auf Höhe der Hausnummer 42 in Laer-Holthausen statt. Täterhinweise liegen nicht vor. Einen Monitor und einen GPS-Empfänger stahlen unbekannte Täter in der Zeit zwischen Donnerstag (29.07.21), 16.00 Uhr, und Samstag (31.07.21), 08.30 Uhr, von einem Traktor der Marke New Holland in Laer-Vowinkel. Die Landmaschine befand sich auf einem Feld in der Nähe der Altenberger Straße 6. Es liegen keine Täterhinweise vor. In Nordwalde schlugen Diebe in Suttorf auf Höhe der Hausnummer 50 zu. In der Zeit zwischen Samstag (24.07.21), 10.00 Uhr, und Samstag (31.07.21), 08.10 Uhr, stahlen von einer blauen Zugmaschine der Marke New Holland sie ein GPS-System mit Antenne. Täterhinweise gibt es nicht. Bei den gestohlenen Gegenständen handelt es sich hochwertige Geräte teilweise im fünfstelligen Eurobereich. Die Polizei nimmt Hinweise von Zeugen, die in den Tatzeiträumen etwas Verdächtiges beobachtet haben, entgegen unter Telefon 02571/928-4455 (Greven für Nordwalde) beziehungsweise 02551/ 15-4115 (Steinfurt für Laer). Rückfragen bitte an: Polizei Steinfurt Pressestelle Telefon: 02551 152200

    Original-Content von: Polizei Steinfurt
  • 18-Jähriger stürzt alkoholisiert mit Tretroller - #polsiwi

    Siegen (ots) - In der Nacht von Samstag auf Sonntag (01.08.2021) ist ein 18-Jähriger in Siegen mit einem Tretroller gestürzt. Der junge Mann war in der Straße "An den Drei Pfosten" unterwegs und wollte bergab in Richtung Schützenstraße fahren. Seine Fahrt war jedoch nicht von langer Dauer. Er stürzte und verletzte sich leicht. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 2 Promille, was auch nach ersten Erkenntnissen als Unfallursache erscheint. Der 18-Jährige wurde zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 0271 - 7099 1222 E-Mail: pressestelle.siegen-wittgenstein@polizei.nrw.de https://siegen-wittgenstein.polizei.nrw/

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein
  • Dorsten: Container aufgebrochen und Minibagger gestohlen

    Recklinghausen (ots) - Auf einem Firmengelände An der Glashütte wurden in der Nacht von Samstag auf Sonntag mehrere Container aufgebrochen. Die Container gehören zu zwei Gartenlandschaftsbetrieben. Nach bisherigen Erkenntnissen haben die unbekannten Täter zahlreiche Baugeräte und einen Minibagger gestohlen. Die Polizei sucht Zeugen, die Verdächtiges beobachtet haben, möglicherweise ein Fahrzeug gesehen haben, mit dem die Geräte abtransportiert wurden oder Hinweise auf Tatverdächtige geben können. Wer etwas weiß, wird gebeten, die Tel. 0800/2361 111 anzurufen. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Recklinghausen Pressestelle Annette Achenbach Telefon: 02361 55 1033 E-Mail: pressestelle.recklinghausen@polizei.nrw.de www.polizei.nrw.de Verfolgen Sie unsere Meldungen auch auf: www.polizei.nrw.de www.facebook.com/polizei.nrw.re https://twitter.com/polizei_nrw_re

    Original-Content von: Polizeipräsidium Recklinghausen
  • Zeugen für Mehrfamilienhauseinbruch gesucht

    Gütersloh (ots) - Gütersloh (FK) - Am Freitagabend (30.07., 18.00 Uhr - 22.15 Uhr) sind bislang unbekannte Täter in den Keller eines Mehrfamilienhauses an der Franz-Lehar Straße eingebrochen. Die Einbrecher hebelten die Hauseingangstür des Hauses auf und gelangten so in den Keller. Mehrere Räume wurden dort durchsucht. Ob sie Gegenstände aus den Räumen entwendet haben, muss noch geprüft werden. Ein Anwohner bemerkte gegen 22.15 Uhr Schritte im Treppenhaus. Anschließend sei jemand aus dem Haus weggelaufen. Möglicherweise wurden der oder die Täter gestört. Die Polizei Gütersloh sucht Zeugen. Wer kann Angaben zu dem Einbruch machen? Hinweise nimmt die Polizei Gütersloh unter der Telefonnummer 05241 869-0 entgegen. Rückfragen bitte an: Polizei Gütersloh Pressestelle Polizei Gütersloh Telefon: 05241 869 0 E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de Internet: https://guetersloh.polizei.nrw/ Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_gt Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.gt/

    Original-Content von: Polizei Gütersloh
  • Wo ist Nawras S.? Polizei bittet um Mithilfe

    Vermisster

    Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0817 Die Polizei Dortmund bittet um Mithilfe bei der Suche nach Nawras S. Der 28-jährige Dortmunder hat am Samstag (31. Juli) gegen 15 Uhr seine Wohnung an der Unnaer Straße verlassen und ist seit dem vermisst. Er kann zu Fuß unterwegs sein, aber auch öffentliche Verkehrsmittel genutzt haben. Eine Eigengefährdung ist nicht auszuschließen. Nawras S. wird wie folgt beschrieben: kräftige Statur, kurze Haare, Vollbart. Bekleidung: dunkelblaue Jeans, creme-weißes Sweatshirt mit schwarzem Aufdruck, graue Basecap und schwarze Turnschuhe mit weißen Längsstreifen. Wenn Sie den Dortmunder gesehen haben oder ihn antreffen, melden Sie sich bitte bei der Kriminalwache der Dortmunder Polizei unter 0231/132-7441. Journalisten wenden sich mit Rückfragen bitte an: Polizei Dortmund Kristina Purschke Telefon: 0231/132-1025 Fax: 0231-132 9733 E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de https://dortmund.polizei.nrw/

    Original-Content von: Polizei Dortmund
  • Einbrecher scheiterte mit Schneeschaufel - #polsiwi

    Kreuztal (OT Krombach) (ots) - Nicht erfolgreich verlief ein Einbruchsversuch am frühen Montagmorgen (02.08.2021) in Kreuztal-Krombach. Ein unbekannter Täter wollte gegen 02:45 Uhr in einen Getränkemarkt an der Hagener Straße einbrechen. Dabei nutzte er nach ersten Erkenntnissen eine Schneeschaufel. Er scheiterte bei seinem Versuch allerdings am Rolltor des Marktes, welches bei dem Vorfall beschädigt wurde. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 4.000 Euro. Die Kriminalpolizei in Kreuztal ermittelt und bittet Zeugen um Hinweise unter der 02732/909-0. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 0271 - 7099 1222 E-Mail: pressestelle.siegen-wittgenstein@polizei.nrw.de https://siegen-wittgenstein.polizei.nrw/

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein
  • BPOL NRW: Fahrrad von Zug überfahren Bundespolizei sucht Zeugen

    Ochtrup (ots) - Am Sonntagabend (01. August) hat ein Zug von Gronau nach Münster ein auf das Gleis gelegtes Fahrrad überfahren. Nachdem klar war, dass niemand mehr auf dem Fahrrad gesessen hatte, setzte der Zug leicht beschädigt seinen Weg nach Münster fort. Zwischen den Bahnübergängen Weiner und Witthagen im Bereich des Kreuzweges wurde das schwarze Fahrrad der Marke Raleigh in das Gleis gelegt. Die Bundespolizei fragt: Wer hat am Sonntagabend (01. August) zwischen zehn und elf Uhr abends im Bereich des Kreuzweges Beobachtungen gemacht? Hinweise nimmt die Bundespolizei unter der Rufnummer 0251 / 974370 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. Rückfragen bitte an: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin Bundespolizeiinspektion Münster Pressestelle Markus Heuer Telefon: 0251 97437 - 1012 (oder -0) E-Mail: presse.ms@polizei.bund.de Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW Internet: www.bundespolizei.de Bahnhofstr. 1 48143 Münster Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder unter oben genannter Kontaktadresse.

    Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
  • Diverse Fahrräder in Kreuztal gestohlen - #polsiwi

    Kreuztal (ots) - Am vergangenen Wochenende hat es in Kreuztal gleich mehrere Diebstähle von Fahrrädern gegeben. In der Nacht von Freitag auf Samstag (31.07.2021) schlugen unbekannte Täter in Kreuztal-Eichen zu. Von einem Gepäckträger, der an einem Wohnmobil befestigt war, wurden ein E-Bike sowie ein Mountainbike der Marke Canyon entwendet. Der Wert beläuft sich auf rund 5.600 Euro. Im ähnlichen Tatzeitraum ereignete sich in Eichen ein weiterer Diebstahl. Diesmal klauten die Täter ein blau-schwarz-weißes Mountainbike der Marke Morewood aus einem Carport im Joseph-Haydn-Weg. In der Nacht von Samstag und Sonntag (01.08.2021) waren Diebe in Kreuztal-Kredenbach und in Hilchenbach-Allenbach erfolgreich. In Kredenbach nahmen die Täter in der Martinshardtstraße ein Mountainbike der Marke S-Works mit. In Allenbach klauten sie in der Dr. Moning-Straße ein E-Bike der Marke Trailster. Der Beutewert beläuft sich zusammen auf über 7.000 Euro. In der vergangenen Nacht waren unbekannte Täter erneut unterwegs. In der Buschhüttener Straße in Kreuztal-Buschhütten entwendeten sie ein E-Bike der Marke Kayza im Wert von über 2.500 Euro. Aufgrund der zeitlichen und räumlichen Nähe ist ein Zusammenhang der Taten nicht auszuschließen. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei in Kreuztal unter der 02732/909-0 entgegen. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 0271 - 7099 1222 E-Mail: pressestelle.siegen-wittgenstein@polizei.nrw.de https://siegen-wittgenstein.polizei.nrw/

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein
  • Schrottsammler kontrolliert

    Weilerswist-Metternich (ots) - Nach wie vor ist die Polizei im Kreis Euskirchen Tag und Nacht verstärkt im Einsatz, auch, um das Hab und Gut der vom Hochwasser betroffenen Bürger zu sichern. Im Rahmen dieses Schutzes fielen Polizeibeamten am Freitagabend (18.50 Uhr) zwei Männer (17, 29) in einem weißen Kastenwagen auf. Diese wurden kontrolliert. Dabei wurden sowohl eine größere Menge Bargeld, als auch mehrere Elektrogeräte ohne Besitznachweis im Rückraum aufgefunden. Es war nicht auszuschließen, dass der Schrott ohne Einverständnis der Eigentümer aus den von den Unwetterfluten betroffenen Katastrophengebieten entwendet wurde. Die Personalien wurden festgestellt und das Material sichergestellt. Die Kontrollen werden fortgesetzt. Rückfragen bitte an: Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Euskirchen Pressestelle Telefon: 02251/799-203 od. 799-0 Fax: 02251/799-90209 E-Mail: pressestelle.euskirchen@polizei.nrw.de Internet: https://euskirchen.polizei.nrw/ Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.eu/ Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_eu

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Euskirchen
  • Diebe vorläufig festgenommen

    Euskirchen (ots) - Zwei Männer aus dem rheinland-pfälzischen Gerolstein (37, 43) wurden beobachtet, wie sie sich am Sonntag (19.45 Uhr) auf einem Grundstück in der Gerber Straße aufhielten und Diebesgut bei sich trugen, das sich zuvor im verschlossenen Wintergarten eines Hauses befand. Eine Streifenwagenbesatzung nahm die Männer vorläufig fest. Rückfragen bitte an: Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Euskirchen Pressestelle Telefon: 02251/799-203 od. 799-0 Fax: 02251/799-90209 E-Mail: pressestelle.euskirchen@polizei.nrw.de Internet: https://euskirchen.polizei.nrw/ Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.eu/ Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_eu

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Euskirchen
  • Bautrockner in Brand geraten

    Mechernich-Satzvey (ots) - Aufgrund eines technischen Defektes ist am Samstag (11.10 Uhr) in der Veybachstraße ein Bautrockner in einer Küche eines Einfamilienhauses in Brand geraten. Eine Bewohnerin (35) erlitt dabei eine Rauchvergiftung und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Sonstige Sachschäden an dem Haus waren nicht ersichtlich. Rückfragen bitte an: Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Euskirchen Pressestelle Telefon: 02251/799-203 od. 799-0 Fax: 02251/799-90209 E-Mail: pressestelle.euskirchen@polizei.nrw.de Internet: https://euskirchen.polizei.nrw/ Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.eu/ Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_eu

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Euskirchen
Seite 1 von 10
vor

Bad Honnef

Gemeinde in Rhein-Sieg-Kreis

Das aktuelle Wetter in Bad Honnef

Aktuell
19°
Temperatur
13°/19°
Regenwahrsch.
30%

Weitere beliebte Themen in Bad Honnef